Dieser Artikel wird laufend aktualisiert.

Donnerstag, 13. Mai: Corona: Verwunderung in Blumberg über große Besucherschar an der Moschee

Die Moschee in Blumberg war am Donnerstagmorgen sehr gut besucht. Zum Abschluss des Ramadans trafen sich die Gläubigen dort zu einem kurzen Gebet. Ein Autofahrer aus der Region staunte, als er am Donnerstagmorgen gegen 7 Uhr nach Blumberg in die Kernstadt fuhr. Standen doch vor der Mosche am Werner-Gerber-Sportzentrum rund 30 Autos, und das in Corona-Zeiten, wo zwischenmenschliche Kontakte eingeschränkt sind. Erschwerend kommt zudem dazu, dass der Schwarzwald-Baar-Kreis seit Tagen landesweit einen der höchsten Inzidenzwerte aufweist.

Mittwoch, 12. Mai: Erfreuliche Entwicklung: Coronazahlen weiter leicht rückläufig, Inzidenz sinkt deutlich von 227 auf 179,3

Aktuell sind 751 Menschen mit Corona infiziert, das sind 13 weniger als noch am Vortag.

Langes Wochenende in Zeiten von Corona: Ab dem Vatertag bis Sonntag beauftragt die Stadt für die Kontrolle ein Security-Unternehmen

Oberbürgermeister Jürgen Roth stellt im Verwaltungs- und Kulturausschuss Maßnahmenkatalog vor. Er betont aber auch: Jetzt sei in Villingen-Schwenningen noch einmal eine Kraftanstrengung notwendig.

Nach fallenden Infektionszahlen sinkt nun endlich auch die Inzidenz im Landkreis spürbar

Mit etwas Verzögerung ist am Dienstag auch die Sieben-Tage-Inzidenz im Schwarzwald-Baar-Kreis gesunken, nachdem zuvor die Zahl der aktuell infizierten Personen deutlich gefallen war. Auch am Mittwoch setzt sich der Trend bei den Infektionszahlen fort. Hier finden Sie alle aktuellen Zahlen aus dem Schwarzwald-Baar-Kreis.

Landrat und Bürgermeister in Sorge wegen hoher Inzidenz im Kreis: Appell an Bürger, sich an Regeln zu halten

In den vergangenen zwei Wochen ist die Inzidenzzahl des Schwarzwald-Baar-Kreises entgegen dem Landes- und Bundestrend stetig und stark gestiegen. Seit Samstag sinkt der Wert wieder leicht auf aktuell 227,8 am 11. Mai. Dennoch sind Landrat Hinterseh und die Bürgermeister aus dem Kreis in großer Sorge und appellieren an die Bevölkerung, sich weiterhin an die Regeln zu halten. Für das lange Wochenende sind verstärkte Kontrollen angekündigt

Dienstag, 11. Mai: Zahl der Corona-Toten steigt auf 198, Zahl der Infizierten im Kreis sinkt 

Im Schwarzwald-Baar-Kreis gibt es jetzt 9109 bestätigte Corona-Fälle Es treten weiterhin viele Mutationen auf, fast ausschließlich handelt es sich um die britische Variante B1.1.7.. Hier finden Sie alle aktuellen Zahlen aus dem Schwarzwald.

Katholische Kirche in Villingen verlängert das Aussetzen der Präsenzveranstaltungen – mit einer Ausnahme

Seit zwei Wochen finden bei der katholischen Kirche in Villingen keine Präsenzveranstaltungen statt. Auch die Kommunionsfeiern am 1. und 2. sowie am 8. und 9. Mai waren wegen der hohen Inzidenzzahlen im Schwarzwald-Baar-Kreis ausgefallen. Nun ist klar, wie es nach Christi Himmelfahrt weitergeht: Als einziger Gottesdienst werde die Messfeier zum Himmelfahrtstag am 13. Mai in Präsenz stattfinden

Montag, 10 Mai: Im Schwarzwald-Baar-Kreis sind jetzt  15.315 Personen vollständig geimpft

Das Impftempo zieht an: In einer Woche sind im Kreis 10.419 Impfungen durchgeführt worden, seit Impfbeginn sind es jetzt insgesamt 68.371 Impfungen. Hier finden Sie die aktuellen Zahlen zur Coronaschutzimpfung im Schwarzwald-Baar-Kreis.

Wichtiger Hinweis für alle, die einen Impftermin im Kreisimpfzentrum in Schwenningen erhalten haben: Das Kreisimpfzentrum weist darauf hin, dass die Termine derzeit gut eingehalten werden, Impflinge werden darum gebeten, erst zehn Minuten vor dem Termin zu erscheinen.

Kreis Tuttlingen meldet 40 weitere Corona-Fälle

17 Covid-19-Patienten befinden sich im Klinikum, vier dieser Personen befinden sich auf der Intensivstation und werden beatmet. Aus der Übersicht, die das Landratsamt am Montag geschickt hat, geht hervor, dass es in Immendingen zwei weitere Corona-Fälle gegeben hat. Genesen sind im Kreis 53 Personen.

Was bewegt die Jugend mitten in der Pandemie? Bei einem Hearing am 15. Mai können sich junge Menschen zu Wort melden

Im Schwarzwald-Baar Kreis hat sich ein Arbeitskreis für die Anliegen der Jugendlichen in der Pandemie gegründet. Und Sozialminister Manfred Lucha lädt zu einem Jugendhearing. Denn: "Corona belastet Jugendliche sehr", sagt Alfred Zahn vom hiesigen Arbeitskreis. Das Jugendhearing findet am Samstag, 15. Mai, von 12.30 bis 18 Uhr über die Videoplattform Zoom statt.

Die Zahl der Infizierten sinkt deutlich im Schwarzwald-Baar-Kreis – Aber ein neuer Todesfall

Wie das Gesundheitsamt mitteilt, liegt die Zahl der bestätigten Coronavirus-Fälle seit Beginn der Pandemie nun aktuell bei 9088, 25 mehr als am Sonntag. 8019 Personen gelten nach überstandener Infektion nun wieder als genesen, was einem Anstieg zum Vortag von 71 Fällen entspricht. Damit sinkt die Zahl der aktuell infizierten Personen um 47 auf nunmehr 873 Personen. Leider gab es aber auch einen weiteren Todesfall im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion.

Sonntag, 9. Mai: Polizeigroßaufgebot und Demos in Villingen: Der etwas andere Muttertag im Fotorückblick

Obwohl die Querdenker-Demo am Sonntag in Villingen im Vorfeld verboten worden war, war die Polizei dennoch mit einem Großaufgebot in der Innenstadt unterwegs. Wie das und die genehmigten Veranstaltungen des Offenen Antifa-Forums und der „Omas gegen Rechts“ aussahen, sehen Sie in der Fotogalerie.

Live vor Ort: Kommt es trotz richterlichen Verbots zur Querdenker-Demo in Villingen? Tagesstart mit Überraschung, erste Kundgebung läuft

Sowohl Landratsamt, als auch Verwaltungsgericht Freiburg haben die Demo von Kritikern der Corona-Maßnahmen in Villingen verboten. Dennoch rufen potentielle Teilnehmer im Internet dazu auf, zu demonstrieren. Polizei und Ordnungskräfte sind in Alarmbereitschaft, auch Gegendemonstranten haben sich formiert. Was wird passieren? der SÜDKURIER berichtet live vor Ort.

Corona-Tests sind in den Kitas in Triberg, Schonach und Schönwald schon Routine

Die Testpflicht gilt im Landkreis erst ab heute, aber die Kindertagesstätten in Triberg, Schonach und Schönwald gehen bereits sehr routiniert mit unterschiedlichen Konzepten vor.

Wie der Fernunterricht den Betrieb der Musikschule Donaueschingen sichert

Die Situation laugt Schüler wie Lehrkräfte gleichermaßen aus. Wann sind wieder Konzerterlebnisse möglich? Dabei sinnt die Musikschulleitung nach Möglichkeiten, wie Musikschüler das Eingeübte vorstellen können.

Der Wochenrückblick für das Städtedreieck: Die Gehege des Kreistierheims, schärfere Corona-Maßnahmen in Bräunlingen und kostenloses Parken in der Stadt

Unter der Woche gibt es oft viel zu erledigen. Für allen, denen die Zeit gefehlt hat, haben wir uns dieses Format ausgedacht: den Wochenrückblick mit den besten Geschichten der vergangenen sieben Tage.

Das Donautal wird während der Pandemie von Besuchern überrannt: Ranger Markus Ellinger erzählt, welche Schäden sie anrichten

Der Naturpark Obere Donau, wegen seiner Felsformationen auch liebevoll auch schwäbischer Grand Canyon genannt, bietet schon immer Erholung und Wildromantik. Seit Ausbruch der Pandemie kommen deutlich mehr Menschen ins Donautal. Oft wissen sie nicht, wie sie sich verhalten sollen.

Die neuen Corona-Zahlen und die Lage im Regionenvergleich am Muttertag

Bei der Infektionsbelastung im Landkreis scheint ein langsames Absinken begonnen zu haben, das hat Auswirkungen im Regionen-Vergleich.

Unadingen ist in Sachen Corona-Selbsthilfe ein vorbildliches Dorf

Die Schnelltestakion in der Bürgerhalle schließt auch die Erfordernisse von Arbeitnehmern ein. Dazu gibt es Tests für Grundschüler und Kindergartenkinder sowie einen Fahrdienst für Senioren.

Samstag, 8. Mai: Wird es eine Freibadsaison geben? So schätzt die Stadt Donaueschingen die aktuelle Lage ein

Die Sommermonate sind nicht mehr allzu fern. Zeit also, um sich über die Freibäder Gedanken zu machen. Lesen Sie hier, wie die Planungen für die Donaueschinger Einrichtungen aussehen.

Bad Dürrheims Innenstadt muss wiederbelebt werden

Corona-Vorschriften sind ein großes Problem für die Einzelhändler. Der Marketingbeirat will mehr ins Bewusstsein und in die Öffentlichkeit rücken.

Freitag, 7. Mai: Notbremse ja oder nein – Diese Regelungen gelten im Schwarzwald-Baar-Kreis

Sind die Schulen offen oder nicht? Die Bundes-Notbremse soll die Corona-Regeln vereinheitlichen, ist aber sehr kompliziert und schwer zu durchdringen. Welche Regeln im Schwarzwald-Baar-Kreis gelten – und wann Lockerungen eintreten könnten – finden Sie tagesaktuell hier.

Ab Montag Testpflicht für alle Kita-Kinder im Schwarzwald-Baar-Kreis ab drei Jahren

Wegen der hohen Inzidenzwerte müssen alle Kindergarten- und Tagespflegekinder im Schwarzwald-Baar-Kreis ab Montag zwei mal pro Woche getestet werden. Andernfalls dürfen sie die Einrichtungen nicht betreten.

Demo am 9. Mai in Villingen: Was Mike Lutze am Veranstaltungsverbot kritisiert

Der selbstständige Handwerker aus Trossingen kann nicht verstehen, warum die Corona-Demo am 9. Mai in Villingen vom Landkreis verboten wurde. Als Querdenker will Mike Lutze aus Trossingen aber nicht bezeichnet werden.

St. Georgener Stadtfest kann auch 2021 nicht stattfinden

Diesen Entschluss haben Stadtfestgemeinschaft und Stadtverwaltung nun gefasst. Aufgrund der coronabedingten Einschränkungen sei es nicht möglich, so teilt die Stadtverwaltung mit, das beliebte Stadtfest und den dazugehörigen Stadtfestlauf durchzuführen. Die Entscheidung sei der Stadtfestgemeinschaft und der Stadtverwaltung nicht leichtgefallen.

Niedereschach schlemmt jetzt online 

Seit über einem Jahr leidet das Forum Niedereschach unter den Auswirkungen der Corona-Pandemie. Die bei der Bevölkerung so beliebten Reiseberichte, Sprach- und Kunstkurse sowie natürlich die Kochveranstaltungen gehören schon lange der Vergangenheit an. Doch jetzt hatte die Durststrecke ein Ende: Gekocht und gemeinsam geschlemmt wurde online.

Furtwanger Grenzgänger entwickelt preisgekrönte Utopie für das Lernen nach Corona

Für sein Zukunftsprojekt Neo-University ist Stefan Selke mit dem Wolfgang-Heilmann-Preis 2021 ausgezeichnet worden. Das teilt die Hochschule Furtwangen mit. Mit der Vergabe wurde explizit Selkes Engagement im Bereich öffentlicher Wissenschaft als Dialog zwischen Wissenschaft und Gesellschaft gewürdigt.

Die Auflagen waren einfach zu hoch: Der Musikverein Mönchweiler sagt das „Vatertagsfest to go“ ab

Es sind im Moment die sprichwörtlichen zwei Seiten einer Medaille: Auf der einen Seite die fehlenden Einnahmen vieler Vereine, auf der anderen die Notwendigkeiten der Pandemiebekämpfung. In Mönchweiler gibt es in diesen Tagen ein gutes Beispiel für dieses Dilemma. Der Musikverein Mönchweiler kann zum zweiten Jahr in Folge sein beliebtes Vatertagsfest nicht feiern. Als kleinen Ersatz wollten die Musiker am Vatertag ihre Speisen als „Essen to go“ anbieten. Jetzt mussten sie die Aktion trotz toller Resonanz absagen, obwohl sie eigentlich sogar in gewissem Rahmen erlaubt gewesen wäre.

Bräunlingen zieht wegen steigender Zahlen die Corona-Reißleine: Ab dem Wochenende gelten schärfere Maßnahmen in der Stadt

Seit April steigen in der Zähringerstadt die Corona-Zahlen. Das hat Stadtverwaltung und Gesundheitsamt dazu veranlasst, härtere Maßnahmen zu verordnen. Sie gelten ab Samstag, 8. Mai.

Coronazahlen im Schwarzwald: Zwei Drittel der Fälle mit Mutation bestätigt

Seit Donnerstag sind 96 neue Fälle bekannt, 56 Personen müssen derzeit stationär im Klinikum behandelt werden. Hier finden Sie alle aktuellen Zahlen aus dem Schwarzwald-Baar-Kreis.

Friseure haben offen, aber die Kunden fehlen in Hüfinger Salon

Seit es die Testpflicht vor dem Friseurbesuch gibt, bleiben die Kunden wieder vermehrt zuhause. Warum der Test so ein Problem ist, versteht Anja Jerger vom Hüfinger Salon "Haarmonie" nicht. Man kann sich jetzt sogar direkt in ihrem Salon testen lassen. Lesen Sie hier die Story der  Friseurin.

Donnerstag, 6. Mai: Nach Verbot der Demo von Kritikern der Corona-Maßnahmen in Villingen: „Omas gegen Rechts“ halten am Sonntag eine Sitz-Mahnwache ab – mit Genehmigung

Die „Omas gegen Rechts“ werden am Sonntag in Villingen eine Sitz-Mahnwache mit wenigen Teilnehmern abhalten. Diese ist eine Antwort auf die inzwischen gerichtlich untersagte Demo von Kritikern der Corona-Maßnahmen. Von 10 bis 16 Uhr werden sie auf dem Latschariplatz sein. Denn: Obwohl die Demo der Kritiker der Corona-Maßnahmen und anderen Gruppierungen untersagt wurde, rechnen die „Omas“ dennoch damit, dass Teilnehmer in der Stadt sein werden.

Immendingen und Geisingen weiten Angebote für Schnelltests stark aus

Die beiden Kommunen schaffen weitere Angebote, sodass für die Bürger nun unter der Woche jeden Tag Corona-Tests möglich sind. Hier gibt es einen Überblick über die Testangebote.

Testmobil erweitert das Angebot in Tennenbronn deutlich

Die Festhallen-Offerte in Tennenbronn wird um eine mobile Corona-Teststation montags und mittwochs ergänzt. An den bisherigen sechs Testterminen haben sich insgesamt 631 Bürger testen lassen.

Coronazahlen im Schwarzwald-Baar-Kreis: Inzidenz sinkt weiter langsam, liegt aber immer noch im Rekordbereich

Die Sieben-Tages-Inzidenz für Corona-Neuansteckungen im Schwarzwald-Baar-Kreis liegt derzeit bei 262,1. Damit ist der Wert laut Gesundheitsamt zum dritten Mal in Folge gesunken. Die Zahl befindet sich aber noch immer im Rekordbereich.

Die Impfquoten in Südbaden sind unterdurchschnittlich – warum das so ist und wie das Land jetzt gegensteuern will

Erstmals hat Baden-Württemberg die Impfquoten auf Kreisebene publik gemacht. Sie zeigen vor allem: Wir brauchen mehr Impfungen – das gilt vor allem für Südbaden. Die Ursachensuche ist derweil kompliziert, das Land hat jedoch erste Ideen, wie es besser werden soll – am Ende will man Platz 1 im bundesweiten Impfranking erreichen.

Nach Einspruch gegen Demo-Verbot in Villingen: Verwaltungsgericht hat Entscheidung getroffen

Erst das Verbot, dann der Einspruch - und nun hat das Verwaltungsgericht entschieden, ob die Demo von Kritikern der Corona-Maßnahmen am 9. Mai in Villingen stattfinden darf oder nicht. Wie der SÜDKURIER am Donnerstagmorgen erfuhr, wird es beim Verbot bleiben - die Begründung des Verwaltungsgerichts lesen Sie hier.

Mittwoch, 5. Mai: Sollen Corona-Geimpfte alle Freiheitsrechte zurückbekommen? Die SÜDKURIER-User sind sich nicht einig

Sollen gegen Corona geimpfte Menschen die Rechte, die zur Eindämmung der Pandemie beschnitten wurden, zurückerhalten? Der SÜDKURIER hat seine Facebook-User nach deren Meinung gefragt. Das sind einige Antworten.

Rechte für Geimpfte und Genesene? Alles andere wäre Unrecht

Für Geimpfte und von Corona Genesene sollen die Grundrechtseinschränkungen aufgehoben werden. Das ist gut so und der rechtlich einzig richtige Weg. Ein Kommentar zum heiß diskutiertesten Thema der vergangenen Tage.

Feuerwehrkameraden werden gegen Corona geimpft

Beim Impfgipfel des Landes wurde beschlossen, die Impfungen auch auf Angehörige der Feuerwehren auszudehnen.

30 akut Infizierte bei Blumbergs größtem Arbeitgeber: Tenneco kämpft gegen die Corona-Krise

Der Ventilhersteller Tenneco in Blumberg hat derzeit 30 akut Infizierte. Mit einem Hygiene-Konzept, umfangreichen Schutzmaßnahmen und einer Task Force kämpft Blumbergs größter Arbeitgeber gegen die Corona-Krise.

Blumbergs Bürgermeister Markus Keller zeigt sich besorgt über den Anstieg der Corona-Zahlen während des Ramadans

Für Blumberg wurden am Mittwoch, 5. Mai, bisher 501 bestätigte Corona-Fälle gemeldet, fast fünf Prozent der rund 10.200 Einwohner der Eichbergstadt. Bürgermeister Markus Keller ist besorgt, weil die Zahl der Infizierten in den 22 Tagen seit Beginn des Ramadans um fast das Dreifache gestiegen sind wie in den 22 Tagen vor Beginn des Fastenmonats.

Kreis Tuttlingen beim Inzidenzwert an dritter Stelle im Land

Der Landkreis Tuttlingen hatte am Mittwoch 68 positive Fälle zu verzeichnen. Darunter drei aus Geisingen und einer aus Immendingen. Die Sieben-Tage-Inzidenz lag bei 249.

Ab Montag, 10. Mai, freiwilliges Testangebot in allen Kitas und Tagespflegestellen in Villingen-Schwenningen

Die Stadt Villingen-Schwenningen macht ab Montag, 10. Mai, allen Kindern in städtischen, kirchlichen und freien Kindertagesstätten und der Kindertagespflege ein Schnelltest-Angebot für die Anwendung zuhause. Die Stadtverwaltung prüft derzeit mit dem Landratsamt eine Testpflicht in den VS-Kitas, dies fordern verschiedene Stadträte in einem Antrag. Die Teilnahme am Testangebot ab Montag ist freiwillig und für die Familien kostenfrei.

Die Pandemie noch nicht zu Ende, schon die nächsten Sorgen: Gastronomie bangt um gutes Personal

Viele Aushilfen, ohne die ein Restaurantbetrieb kaum möglich ist, haben sich längst eine andere Beschäftigung gesucht. Diese und weitere Problem treiben nicht nur Königsfelder Wirte um.

Und noch ein Tag mit viel zu vielen Corona-Neuinfektionen im Schwarzwald-Baar-Kreis

Bundesweit sinken die Infektionszahlen seit Tagen. Im Schwarzwald-Baar-Kreis liegen sie dagegen weiterhin stabil auf Rekordniveau. Die hohen Infektionszahlen im Landkreis sollen auf zwei größere Ausbrüche in Bräunlingen und Blumberg und die daraus resultierende weitere Verbreitung zurückzuführen sein. Alle aktuellen Zahlen aus dem Schwarzwald-Baar-Kreis finden Sie hier.

Großdemo in Villingen: Einspruch gegen Verbot beim Verwaltungsgericht Freiburg eingegangen – so geht es nun weiter

Die Großdemo von Kritikern der Corona-Maßnahmen und anderen Gruppierungen am 9. Mai in Villingen ist untersagt. Nun hat der Veranstalter gegen das Verbot Einspruch beim Freiburger Verwaltungsgericht eingereicht.

Dienstag, 4. Mai: Diskussion um Testpflicht in VS-Kitas nimmt Fahrt auf: Kinderärztin Adams bietet an, Eltern und Erzieherinnen anzuleiten

Gudrun Adams wendet sich mit einem offenem Brief an OB Roth. Der Gesamtelternbeirat bezieht noch keine Position zur Testpflicht, FWV-Stadtrat Ettwein will rechtliche Bedenken nicht gelten lassen.

12.048 Menschen im Kreis sind jetzt vollständig geimpft, 45.904 sind das erste Mal geimpft

Impfungen nehmen langsam Fahrt auf, seit Beginn wurden im Kreis 57.952 Impfungen durchgeführt, 14.611 Impfungen davon fanden bei Hausärzten statt. Alle Zahlen zum Impffortschritt im Schwarzwald finden Sie hier.

Covid-Lage auf Intensivstation spitzt sich zu: Schwarzwald-Baar-Klinikum schaltet um auf Notbetrieb

Im Schwarzwald-Baar Klinikum klettern die Fallzahlen der Patienten mit Covid-19 zunehmend nach oben. Mit Stand vom 3. Mai befanden sich zwölf Patienten auf der Intensivstation. Das Schwarzwald-Baar Klinikum reagiert auf die inzwischen angespannte Lage und hat damit begonnen, die Versorgung von Nicht-Notfall-Patienten einzuschränken. „Die Belastung für das Klinikum und seine Mitarbeiter ist hoch“, erklärt Simon Steiff, Medizinischer Direktor des Schwarzwald-Baar Klinikums.

Bei den Coronazahlen im Schwarzwald zeichnet sich eine leichte Entspannung ab, Zahl der Infizierten sinkt den zweiten Tag in Folge

Aktuell sind 779 Menschen mit Corona infiziert, 73 Fällen weniger als am Vortag. Jedoch werden weiterhin viele Mutanten im Kreis nachgewiesen. Im Schwarzwald-Baar Klinikum befinden sich am Dienstag, 4. Mai 69 am Coronavirus erkrankte Personen. Hier finden Sie alle aktuellen Zahlen aus dem Schwarzwald-Baar-Kreis.

Gibt es auf der Baar mehr Babys wegen Corona? Der SÜDKURIER geht dieser These auf den Grund

Lockdown gleich mehr Zeit gleich mehr Sex gleich mehr Geburten: Im vergangenen Frühjahr war diese einfache Gleichung weit verbreitet. Nicht wenige Menschen rechneten mit einem durch Corona ausgelösten Babyboom. Wir forschen nach, ob das in Donaueschingen, Bräunlingen und Hüfingen tatsächlich so ist.

Montag, 3. Mai: Nach dem Badespaß droht jetzt das Bußgeld: Das Landratsamt zeigt kein Verständnis für die Vermietungs-Aktion im Unterkirnacher Aqualino

Eine Vermietung an Privatpersonen sollte am Wochenende nach langer Schließung endlich wieder Badespaß im Unterkirnacher Hallenbad Aqualino ermöglichen. Die neuen Betreiber hofften, ein Schlupfloch im Infektionsschutzgesetz gefunden zu haben und das Bad als Privatbad für jeweils einen Haushalt mit einer weiteren Person vermieten zu können. Doch schnell schritt das Ordnungsamt des Landkreises Schwarzwald-Baar ein und untersagte noch am Samstagabend die weitere Öffnung des Bades. Der SÜDKURIER fragte bei der Behörde nach den Hintergründen und Folgen des Einschreitens nach.

VS-Stadträte fordern angesichts der hohen Inzidenz-Zahl eine Testpflicht in Kitas: Am Mittwoch hat der Gemeinderat noch auf Freiwilligkeit gesetzt

Antrag von 14 Stadträten der Freien Wählern, Grünen und SPD. Werde die Testpflicht nicht eingeführt, müsse man sich bei jedem Ausbruch künftig fragen, ob dies nicht hätte verhindert werden können.Die Stadtverwaltung Villingen-Schwenningen muss jetzt prüfen, wie sie mit diesem Antrag umgeht.

Gibt es auf der Baar mehr Babys wegen Corona? 

Lockdown gleich mehr Zeit gleich mehr Sex gleich mehr Geburten: Im vergangenen Frühjahr war diese einfache Gleichung weit verbreitet. Nicht wenige Menschen rechneten mit einem durch Corona ausgelösten Babyboom. Wir forschen nach, ob das in Donaueschingen, Bräunlingen und Hüfingen tatsächlich so ist.

In VS mit Schnelltest und Maske in die Abi-Prüfung

Am Dienstag beginnen die Abiturprüfungen. Sie finden zum zweiten Mal unter Corona-Bedingungen statt, dieses Mal noch verschärfter als vor einem Jahr. Für die Schüler ist so manches anders.

Neues Testzentrum eröffnet in der Marktpassage St. Georgen

Das Zentrum ist werktags elf Stunden lang geöffnet, auch samstags und sonntags wwrden Tests angeboten. Die Initiatoren wollen das Angebot des DRK in St.Georgen ergänzen.

Mehr Patienten auf der Corona-Intensivstation

Im Schwarzwald-Baar Klinikum befinden sich am Montag, 3. Mai, 72 am Coronavirus erkrankte Personen. Die Zahl der aktuell an COVID-19 Infizierten liegt bei 852 Personen. Hier finden Sie alle aktuellen Zahlen aus dem Schwarzwald-Baar-Kreis.

Die Situation auf der Intensivstation im Klinikum Tuttlingen entspannt sich

Der Landkreis Tuttlingen hat am Montag 44 positive Corona-Fälle gemeldet. Darunter befanden sich vier aus Immendingen und drei aus Geisingen. Hier finden Sie die Übersicht der aktuellen Lage.

Zu viele PCR-Tests nötig: Ab sofort keine Schnelltests mehr in der Fieberambulanz

In St. Georgen können ab sofort keine Schnelltests mehr in der Fieberambulanz angeboten werden, da die Anzahl der PCR-Tests dies nicht zulässt. Das teilt die Stadtverwaltung nach einer entsprechenden Rückmeldung aus der Ärzteschaft mit. Eine Anmeldung über das Rathaus ist daher nicht mehr möglich.

Corona-Testzentrum in Blumberg: Von fast 3000 Tests sind fünf Personen positiv

Das kommunale Testzentrum in Blumberg erfährt rege Nachfrage. Bis einschließlich Samstag, 1. Mai, haben die Malteser und Mitglieder des DRK Blumberg dort 2294 Tests vorgenommen, in fünf Fällen war das Ergebnis positiv.

Sonntag, 2. Mai: Corona-Schock bei den Panthers

Acht Schwenninger Team-Mitglieder sind positiv getestet. Eine Neuansetzung der abgesagten Playoff-Spiele fraglich.

Zweite Hausärztin zündet den Impf-Turbo: Lioba Kühne hat schon über 100 Patienten die langersehnte Spritze verabreicht – und die nächste Aktion ist schon geplant

Das Impfen im Oberen Bregtal nimmt weiter Fahrt auf: Mit Lioba Kühne nutzt nun eine zweite Hausärztin das Schnelltest- und Impfzentrum der Stadt Furtwangen für große Impfaktionen.

Leere Stühle auf der Insel: Der stille Maischerz in Hintschingen nimmt die Corona-Sitution aufs Korn

Auf der Insel der Buswendeplatte sind 15 schöne und mit Sprüchen gestaltete Stühle zu sehen.Die Urheberschaft ist rätselhaft. Im Dorf heißt es, die Aktion sei ein Werk von Frauen im Ort.

Coronazahlen: So hat sich die Sieben-Tages-Inzidenz im Schwarzwald-Baar-Kreis nach dem Rekordfreitag entwickelt

Am Freitagabend hatte das Gesundheitsamt eine Rekordinzidenz für den Schwarzwald-Baar-Kreis gemeldet. Mit 273,4 befand sich der Landkreis gar an der Spitze des Landes. Nur im Hohenlohereis war die Inzidenz noch ein bisschen höher. Und wie sieht es am Sonntagmorgen aus?

Emotionale Schilderaktion zum 1. Mai: Hier wird sichtbar, was den Menschen zurzeit fehlt

Mit einer plakativen Schilderaktion haben engagierte Bürger in Blumberg-Fützen ihreBedürfnisse in der Corona-Zeitzum Ausdruck gebracht.

Das Badevergnügen ist schon wieder vorbei: Ordnungsamt untersagt die Hallenbadvermietung

Am Samstag begrüßten die neuen Betreiber des Unterkirnacher Hallenbades zum ersten Mal Badegäste im Aqualino. Sie sind überzeugt, ein Schlupfloch im Infektionsschutzgesetz gefunden zu haben, das ein Vermietmodell für einzelne Familien beziehungsweise Haushalte ermöglicht. Doch bereits am Samstagabend war Ende mit dem Badevergnügen. 

Freitag, 30. April: Jetzt ist es offiziell: Großdemonstration von Kritikern der Corona-Maßnahmen am 9. Mai in VS-Villingen ist verboten

Die Demo mit dem Titel „Frieden, Freiheit, Grundrechte“, die am 9. Mai in Villingen stattfinden sollte, ist untersagt. So wird die Maßnahme begründet.

Modellprojekt Impfen durch Betriebsärzte: Wie es abläuft, wann es beginnt und welches Unternehmen aus dem Bereich Schwarzwald-Baar-Heuberg teilnimmt

Ab Juni sollen auch Betriebsärzte gegen das Coronavirus impfen. Zuvor wird das Verfahren erprobt. Wie das aussehen soll, was örtliche Unternehmen sagen und welche Firmen an der Pilotphase teilnehmen? Der SÜDKURIER hat nachgefragt.

Coronazahlen im Schwarzwald-Baar-Kreis: 97 neue Fälle am Freitag gemeldet

Mehr als die Hälfte mit britischer Mutation nachgewiesen. 64 Patienten werden stationär behandelt.

Kein Querdenker-Aufzug in Donaueschingen: Veranstaltung für den 1. Mai ist abgesagt

Ganz spontan wurde die auf Samstag, 1. Mai, angesetzte Veranstaltung gegen die Corona-Maßnahmen der Bundesregierung abgesagt. Mehr Informationen erfahren Sie hier.

Die aktuellen Corona-Zahlen aus Blumberg

Wie entwickelt sich die Corona-Krise in Blumberg? Hier gibt es die aktuellen Zahlen.

Donnerstag, 29. April: Mehrere geimpfte Lehrer an Schonacher Schule mit Corona infiziert

Die Dom-Clemente-Schule ist komplett geschlossen. Auch die Notbetreuung muss pausieren. Die Hintergründe lesen Sie hier.

Für manche Kinder ist der Corona-Nasenabstrich eine Qual: Warum die Stadt dennoch darauf setzt

Der Nasaltest ist gerade auch bei Kleinkindern sehr erprobt, auch wenn er nicht unbedingt angenehm ist. Derzeit läuft in Villingen-Schwenningen ein Pilotprojekt, bei dem Eltern Kindergartenkinder freiwillig zuhause testen.

Die Warteliste meiden: So sollen Menschen unter 60 mit ihrem Impfbegehren umgehen

Bürger mittleren Alters kennen das Dilemma. Sie sind noch nicht 60 Jahre alt, haben also noch keine altersbezogene Impfberechtigung. Trotzdem geht es vielen so, dass sie einerseits keinem Impfberechtigten den Termin wegnehmen wollen, andererseits aber nicht ohne Not hintanstehen möchten. Was also tun in dieser Situation?

Freiwillige helfen dem Roten Kreuz bei Schnelltestaktion in Geisingen

Bei den kostenlosen Corona-Tests, die in Geisingen am Montag und Freitag angeboten werden, sind auch 14 Ehrenamtliche aus der Region im Einsatz. Das DRK ist froh über die Entlastung.

Wie die Pandemie den Strukturwandel in der Volkshochschule und der Stadtbibliothek vorantreibt

Die städtischen Einrichtungen bauen ihr Digitalangebot aus. Wie der Betrieb in Corona-Zeiten funktioniert.

Aufzug bei Stadt angemeldet: Querdenker ziehen am 1. Mai durch die Stadt

Für den 1. Mai ist bei der Stadt ein Aufzug gegen die Corona-Maßnahmen der Bundesregierung angemeldet. Angemeldet ist die Veranstaltung auf rund 30 Teilnehmer.

Löffinger Firmen testen bereits

Die Corona-Verordnung wird hier schon längst umgesetzt. Wie sich die Unternehmen  ihrer gesellschaftlichen Verpflichtung stellen.

Die aktuellen Corona-Zahlen aus Blumberg

Wie entwickelt sich die Corona-Krise in Blumberg? Hier gibt es die aktuellen Zahlen.

Die Zahlen bestätigen es: Corona verändert den Umgang mit Geld deutlich

Die Volksbank zieht Bilanz zum Fusionsjahr 2020: Karten und Digitales schlagen das Bargeld. Das neue Konto-Modell sei „fusionsunabhängig“.

Erstmals steigt die Zahl der aktuell mit Corona infizierten Menschen im Schwarzwald-Baar-Kreis über 800

Nur zweimal war die Sieben-Tages-Inzidenz für Corona-Neuansteckungen im Schwarzwald-Baar-Kreis höher als am Donnerstagmorgen. Aktuell wird sie mit 253,2 angegeben. Auch die Zahl der aktuell Infizierten bewegt sich auf Rekordniveau.

Mit Abstand geht viel aber nicht alles: So gehen Firmen und Verbände mit neuen Mitarbeitern um

Wer einen neuen Job antritt, freut sich meist auf neue Aufgaben und freundliche Kollegen. Möglichst schnell möchte er zum Team gehören und Einblicke haben in Zusammenhänge, die über seinen Schreibtisch hinaus reichen. Doch unter Corona-Bedingungen sind die Chancen, sich mit Funktionen, Kollegenkreis und Unternehmensspirit schnell vertraut zu machen, mitunter eingeschränkt.

Mittwoch, 28. April: Mit Tests und weiteren Maßnahmen: Villingen-Schwenningen will bei Lockerungen bereit sein

Aktuell ist Corona-Inzidenz aber viel zu hoch, um eine Öffnung in Erwägung zu ziehen. Diskutiert wird in Villingen-Schwenningen dennoch beispielsweise über Maskenpflicht in Innenstädten oder die Beauftragung von privaten Sicherheitsdiensten.

Querdenker-Demo in Villingen: Entscheidung über ein Verbot soll noch diese Woche fallen

Im Laufe dieser Woche wird die Entscheidung der zuständigen Behörden erwartet, ob die für den 9. Mai geplante Demonstration von Kritikern der Corona-Maßnahmen der Bundesregierung in Villingen-Schwenningen verboten wird. Alle Details erfahren Sie hier.

Thorsten Frei in Blumberg: Abgeordneter fordert, Hausärzte beim Impfen mehr mit einzubeziehen

Der Bundestagsabgeordnete Thorsten Frei besucht Blumberg und tauscht sich mit mit Bürgermeister Markus Keller und den Amtsleitern aus. Achdorf ist Nutznießer der neuen Breitbandförderung.

Kita Schatzinsel vorsorglich geschlossen: 51 Personen müssen in Quarantäne

Die Schließung gilt zunächst bis Ende der Woche. Bislang gibt es zwei bestätigte Fälle, weitere Tests sind noch offen. Und es gibt Verdachtsfälle in zwei weiteren Einrichtungen.

Städtischer Kindergarten Bräunlingen wegen Corona-Fällen geschlossen: Stadtverwaltung appelliert an Bevölkerung

Die Corona-Zahlen im Kreis steigen weiter an. Das Auftreten der Infektionen ist diffus. In Bräunlingen ist der städtische Kindergarten diese und kommende Woche geschlossen.

118 neue Fälle: Zahl der Infizierten steigt am Mittwoch erneut deutlich an

Das Gesundheitsamt meldet die Coronazahlen für den Schwarzwald-Baar-Kreis am Mittwoch, Stand 9 Uhr. Demnach wurden seit Dienstag 118 Menschen positiv auf das Virus getestet. Hier finden sei alle aktuellen Zahlen aus dem Schwarzwald.

Weit über 1000 Schnelltests sind in Bad Dürrheim erfolgt

Die Test-Allianz soll weiterausgebaut werden. Zahl der Getesteten liegt im vierstelligen Bereich. Wie vom Testangebot Gebrauch gemacht wird.

Corona und die Probleme in den Schulen: „Die Bildungslücken sind größer geworden“

Jörg Westermann, geschäftsführender Schulleiter in St. Georgen, über die Pandemie und die Auswirkungen von digitalem Unterricht auf das Wissen der Schüler. Hier geht es zum Interview.

Dienstag, 27. April: In Richtung Kapazitätsgrenze: Klinikum Tuttlingen plant für die dritte Stufe

Bei einer 70-prozentigen Auslastung ihrer Intensivkapazitäten durch Corona-Patienten mit schweren Krankheitsverläufen und nach wie vor steigendem Bedarf sieht das Klinikum Tuttlingen die dritte Kriseneskalationsstufe für Ende dieser, Anfang kommender Woche auf sich zukommen.

Gottesdienste im Bregtal wegen Corona-Zahlen abgesagt

Katholische Kirchengemeinden im Bregtal reagieren auf neuen Anstieg der Zahlen. Die Erstkommunion soll aber stattfinden.

Corona-Inzidenz im Schwarzwald-Baar-Kreis steigt weiter

Der Wert, der die Corona-Neuansteckungen innerhalb einer Woche bei einer Einwohnerzahl von 100.000 angibt, ist im Schwarzwald-Baar-Kreis auf 232 gestiegen. Seit B.eginn der Pandemie war sie nur an acht anderen Tagen höher. Hier finden Sie alle aktuellen Zahlen aus dem Schwarzwald.

Montag, 26. April: Triberg muss verzichten: Stadtfest jetzt coronabedingt abgesagt

„Fest aller Feste“ soll 2022 aber wieder groß gefeiert werden. Daher richten die Organisatoren den Blick nach vorne.

Hohe Inzidenzzahlen: Diese Konsequenzen zieht die Katholische Kirche in Villingen aus der verschärften Corona-Situation

Dekan Josef Fischer gab bekannt, dass ab Dienstag alle Gottesdienste komplett abgesagt sind bis einschließlich 12. Mai.  „Ab Dienstag sind alle Gottesdienste komplett abgesagt. Das gilt bis einschließlich 12. Mai. Am 10. Mai wird in einer Pfarrgemeinderatssitzung entschieden, wie es an und nach Christi Himmelfahrt weitergeht", so Fischer. Außerdem werden die Kommunionsfeiern am 1. und 2. Mai sowie am 8. und 9. Mai verschoben. Sie sollen Ende Juni oder Anfang Juli nachgeholt werden. 

Polizei beendet Privatparty in einem Wohnhaus in Löffingen

Polizeibeamte des Reviers Titisee-Neustadt mussten am Samstag gegen 0.30 Uhr eine Privatparty in einem Wohnhaus im Zähringerweg beenden, da die Gäste gegen die geltenden Corona-Bestimmungen verstoßen hatten.

Coronavirus sorgt für Verspätung für Schonacher Konfirmanden-Jahrgang 2020

Trotz intensiver Vorbereitung zwischen 2019 und 2020 konnten diese Konfirmanden erst jetzt feiern, weil auch ihnen das Coronavirus dazwischen gefunkt hatte. Nun aber wurden nach den Triberger Konfirmanden auch in der Christuskirche in Schonach die Konfirmanden mit einem Jahr Verspätung eingesegnet.

So funktionieren die Schul- und Kitaschließungen in Donaueschingen

Nach den Regelungen des Infektionsschutzgesetzes sind seit heute, Montag, auch in Donaueschingen alle Schulen, Kinderbetreuungseinrichtungen und Einrichtungen der Kindertagespflege geschlossen. Alle wichtigen Informationen finden Sie hier.

Ein Schwesternhaus zwischen Impfung und Bibel: Wie die Diakonissen bei Villingen die Krise überstehen

Bei Villingen betreiben Diakonissen ein Gästehaus und eine Kita. Inzwischen sind sie geimpft, doch ihr stärkster Impfstoff ist die Bibel, sagen sie selbst. Die Pietistinnen haben einen eigenen Lebensstil – und wehren sich gegen Vorurteile. Der SÜDKURIER hat mit ihnen gesprochen.

Seit Beginn der Pandemie fast 8000 Corona-Fälle im Schwarzwald-Baar-Kreis

7967 nachgewiesene Corona-Fälle hat es im Kreis seit Beginn der Pandemie gegeben - Stand jetzt. Zu Beginn der Woche teilt das Gesundheitsamt einen Sieben-Tages-Inzidenzwert  von 221,6 für Corona-Neuinfektionen im Schwarzwald-Baar-Kreis mit. Das ist der höchste Stand seit dem 15. Dezember des vergangenen Jahres. Hier finden Sie die aktuellen Zahlen aus dem Schwarzwald

Sonntag, 25. April: Die Coronazahlen steigen und die Inzidenz liegt erstmals wieder bei über 200

Die Zahlen im Kreis steigen weiter: Am Samstag lag die Inzidenz im Kreis bei 216 und hat damit erstmals wieder den Wert von 200 überstiegen. Am Sonntag, 25. April, meldet das Gesundheitsamt 691 Personen, die aktuell mit Covid-19 infiziert sind, das ist eine Zunahme von 40 Fällen. 

Kein Austritt wegen Corona bei der Schützengilde

In mehr als 100 Vereinen mit sportlichem, musischem oder sozialem Schwerpunkt können sich die Bürger in St. Georgen engagieren. Aufgrund der Corona-Pandemie ist ein geregeltes Vereinsleben seit über einem Jahr nicht möglich. In unserer Serie stellen wir Vereine vor, wie sie in dieser herausfordernden Zeit dennoch das Vereinsleben so gut es geht aufrechterhalten.Erfahren Sie wie es der Schützengilde St. Georgen in Corona Zeiten ergeht. 

Ab Montag greifen im Kreis die Maßnahmen der Notbremse des Bundes

Im Schwarzwald-Baar-Kreis ist an drei Tagen in Folge der Sieben-Tages-Inzidenzwert von 165 überschritten worden. Wie bereits berichtet, findet in Schulen ab Montag, 26. April, wieder Fernunterricht statt und Kindertageseinrichtungen sind geschlossen. Das Landratsamt hat in einer öffentlichen Bekanntmachung erklärt, dass eben ab Montag die Maßnahmen der Notbremse des Bundes im Schwarzwald-Baar-Kreis gelten.

Samstag, 24. April: Corona-Ruhe herrscht am Maifeiertag

Lediglich ein Gedenkgottesdienst mit Erzbischof und Erzabt stehen im Kalender. Beginn der Wallfahrt fällt aus

Schulen im Schwarzwald-Baar-Kreis sind ab Montag wieder geschlossen

Aufgrund eines Inzidenswertes über 165 bleiben die Schulen im Schwarzwald-Baar-Kreis ab kommenden Montag geschlossen. Die Abschlussschüler haben Präsenzunterricht. Die restliche Organisation wird auf Homeschooling umgestellt. 

Freitag, 23. April: Jetzt geht nicht mal mehr Click and Meet – Das sagen die Einzelhändler zur Corona-Notbremse

Den Läden in der Raumschaft bleiben nur noch Online-Shops und Click and Collect. Gerade letzteres nehmen die Kunden aber fast gar nicht an - Händler berichten.

Den Läden in der Raumschaft bleiben nur noch Online-Shops und Click and Collect. Gerade letzteres nehmen die Kunden aber fast gar nicht an - Händler berichten.

Wenigstens gibt es ein bisschen Kultur - Theater in Coronazeiten

Ute Scholz, Geschäftsführerin im Theater im Deutschen Haus, spricht im SÜDKURIER-Interview über die Pandemieals Herausforderung – und darüber, wie sie ihr Publikum derzeit überhaupt erreichen kann.

„Lasst das Testen und die Zahlen gehen runter“: Was ist an diesem Argument dran? KV, Kreis und ein Hausarzt beantworten die Frage

Immer wieder liest man diesen Satz: Je mehr getestet wird, desto höher sind die Zahlen. Stimmt das? Und sollte deswegen weniger getestet werden? Der SÜDKURIER hat nachgefragt.

Verrückt: Jede Woche ändert sich für Schüler und Lehrer alles – Das sagen die Schulleiter zur Bundesnotbremse

Nach nur einer Woche Wechselunterricht ist der Präsenzunterricht schon wieder vorbei. Wir haben Schulleiter gefragt, wie sie mit dem ständigen Öffnen und Schließen klarkommen.

Ab Samstag gilt die „Notbremse“: Kitas und Schulen im Landkreis vor der Schließung

Am Montag sind voraussichtlich alle geschlossen. Stadt VS hat die Eltern informiert. Eine Anmeldung für die Notbetreuung ist erst ab Montag möglich.

Die Schnelltests an den Blumberger Schulen haben gut geklappt

Die Blumberger Schulen halten ab Montag Fernunterricht. Die Schüler und Lehrer sind enttäuscht, der neuer Grenzwert von 165 ist im Landkreis deutlich überschritten.

DRK Blumberg: Wie die Mitglieder neue Herausforderungen meistern

Die Mitglieder des DRK Blumberg übernehmen in der Coronazeit erfolgreich neue Aufgaben: Seit der Öffnung des kommunalen Testzentrums in Blumberg zeichnet für die Testungen auch der hiesige DRK Ortsverein verantwortlich. An bisher zehn Tagen, jeweils Freitag 15 bis 19 Uhr sowie auch an Ostern waren die Kameraden vor Ort und konnten den Bürgern etwas mehr Sicherheit im Alltag geben.

Inzidenz zwingt die Kinder im Oberen Bregtal wieder nach Hause

Die Kitas und Schulen machen ab Montag wieder zu; im Kindergarten St. Martin am Kussenhof in Furtwangen mussten durch die Corona-Infektion eines Kindes zwei Gruppen und die jeweiligen Erzieherinnen in Quarantäne gehen. 

Corona im Landkreis: 58 neue Fälle, 55 Patienten stationär im Klinikum

Fallzahl steigt rechnerisch um 16 an. Zwei Drittel der Infektionen sind auf Mutation zurückzuführen. Alle weiteren Zahlen finden Sie hier.

Blumberg hat jetzt 63 Infizierte, ein neuer Höchstwert

Die Corona-Zahlen in Blumberg stiegen diese Woche weiter an. Von Sonntag bis Freitag meldete das Gesundheitsamt insgesamt 31 neu Infizierte Bürger, die Zahl der aktuell Infizierten stieg auf 63, ein neuer Höchstwert.

Unternehmen in Donaueschingen mit Corona-Tests gerüstet: Bemängelt wird allerdings die Informationspolitik

Von heute auf morgen können sich die Rahmenbedingungen ändern. Mussten Unternehmen ihren Mitarbeitern einen Corona-Test pro Woche zur Verfügung stellen, könnten daraus schon bald zwei werden. Woher die Tests kommen – dafür müssen die Unternehmen sorgen.

 Corona-Testpflicht und mögliche Schließungen für die Kindergärten in Villingen-Schwenningen? Stadt steht vor vielen schwierigen Entscheidungen

Der Oberbürgermeister äußert sich zu den Corona-Herausforderungen in den Kindertageseinrichtungen. Stadt sucht intensiv nach Lösungen für eine Teststrategie. Noch aber fehlt es an klaren Aussagen seitens der Landesregierung.

Donnerstag, 22. April: Neues Angebot stark nachgefragt: Erste Termine für Corona-Schnelltests in der Donauhalle sind schnell ausgebucht 

Die Gemeinde Immendingen bietet in Zusammenarbeit mit der Stadt Geisingen und vielen ehrenamtlichen Helfern vorerst jeden Mittwoch von 17 bis 20 Uhr kostenlose Tests an.

Corona-Ausbruch beendet Reha in der Katharinenhöhe

Zu einem Infektionsausbruch mit dem Corona-Virus ist es in der Rehabilitationsklinik Katharinenhöhe gekommen. Die Nachsorgeeinrichtung für schwer onkologisch und kardiologisch erkrankte Kinder und Jugendliche schließt deshalb für einige Tage ihre Türen. Drei infizierte Familien und alle andere Gäste verlassen die Einrichtung.

Blumberg hat aktuell 60 Infizierte

Die Zahl der aktuell mit Corona Infizierten in Blumberg stieg um eine Person auf nun 60. Insgesamt gibt es nun 412 bestätigte Fälle. Alle weiteren Zahlen finden Sie hier.

In der Christuskirche in Unterkirnach wird jetzt täglich getestet

Unterkirnach erweitert seine Testkapazitäten, damit es auch mit dem Friseur und dem Einkauf klappt. Weitere Infomationen zum Testangebot lesen Sie hier.

Sieben-Tages-Inzidenz im Schwarzwald-Baar-Kreis klettert auf den höchsten Wert seit Ende Dezember 

Der Wert, der die Neuansteckungen pro 100.000 Einwohner in den vergangenen sieben Tagen angibt, ist mit 184 im Schwarzwald-Baar-Kreis aktuell so hoch wie er zuletzt vor vier Monaten war. Im Schwarzwald-Baar-Klinikum müssen derzeit 53 Corona-Patienten stationär behandelt werden. Hier finden Sie alle aktuellen Zahlen aus dem Schwarzwald.

Den Auswirkungen des Lockdowns entgegenwirken: „Aus der Not eine Tugend machen“

"Die psychosoziale Folgen durch den Lockdown werden sich auf Jahre hinaus auswirken," sagt Harald Schickedanz, der Ärztliche Direktor des Reha-Zentrums Klinik Hüttenbühl. Die Nachfrage nach psychologischen Rehas steigt.

Mittwoch, 21. April: Unter 60-Jährige erhalten vor ihrer Zweitimpfung ein Arztgespräch

Unter 60-Jährige, die vor der Entscheidung der Ständigen Impfkommission das erste Mal mit Astrazeneca geimpft wurden, können nach einem Arztgespräch entscheiden, mit welchem Impfstoff sie das zweite Mal geimpft werden wollen.

Massiver Anstieg der Inzidenzzahl im Kreis von 152,9 auf 184 binnen 24 Stunden

Das Landesgesundheitsamt meldet am Mittwochabend eine hohe Inzidenzzahl für den Kreis, auch die Coronazahlen sind in die Höhe geschossen, das Gesundheitsamt bezeichnet die Lage als „diffus“.

So fängt Furtwangen das Versagen des Landes bei Schnelltests auf

Präsenz-Schulbetrieb auf Corona-Tests angewiesen
Land liefert nur rund die Hälfte des Bedarfs
Stadt Furtwangen hilft aus eigenem Bestand aus

Damit alle zum Friseur gehen können: Das ändert sich bei den Testzentren von Triberg, Schonach und Schönwald

Die neue Corona-Verordnung sieht für den Friseurbesuch ein negatives Ergebnis vor. Weil der Nachweis nicht älter als 24 Stunden sein darf, decken die drei Testzentren jetzt Montag bis Samstag ab.

„Der psychische Druck ist das Schlimmste“: So geht es einem Gastronomen und einer Einzelhändlerin nach einem Jahr Pandemie

Ein Hin und Her zwischen Öffnung und Take-away, komplizierte Hilfsanträge, und Mitarbeiter, die sich nach monatelanger Kurzarbeit beruflich neu orientieren: Buchhändlerin Sabine Hauser und Wirt Marco Garofalo erzählen aus ihrem Corona-Alltag.

Testzentrum in Blumberg jetzt auch am Samstag geöffnet

Die Stadt Blumberg erweitert die Öffnungszeiten im kommunalen Testzentrum. Ab sofort wird dort auch Freitagvormittag und Samstag getestet.

Blumberg hat 20 Neuinfizierte – Aktuell sind 59 Personen infiziert, so viele wie noch nie

Für Blumberg meldete das Gesundheitsamt im Schwarzwald-Baar-Kreis am Mittwoch 20 Neuinfizierte. Damit gibt es bisher insgesamt 510 bestätigte Fälle, davon sind aktuell 59 Personen infiziert. Weitere Zahlen der Corona-Statistik finden Sie hier.

So ist die Corona-Lage im Schwarzwald am Mittwoch

121 neue Fälle, 54 stationär im Klinikum: Im Schwarzwald-Baar-Kreis gibt es rechnerisch 77 Infizierte mehr als am Dienstag. 121 Neumeldungen stehen 47 genesenen Fällen gegenüber. Hier finden Sie alle aktuellen Zahlen.

Dienstag, 20. April: So läuft es mit dem „Nasenbohrertest“ an den Donaueschinger Schulen

Seit Anfang dieser Woche müssen Schüler, die in den Präsenzunterricht gehen, sich zuvor auf Corona testen. Erfahren Sie, wie genau das an der Real- der Eichendorffschule und dem Fürstenberg Gymnasium ablief.

Gemeinderat entscheidet über Schnelltest-Angebot in Kitas

Bislang gibt es keine Verordnung von Seiten des Landes. Inzidenz für unter Vierjährige liegt kreisweit bei 141, für Kinder zwischen fünf und 14 Jahren bei 220. Entschieden wird am kommenden Mittwoch. Die Vorbereitungen laufen.

Lieferung für St. Georgener Kindergärten verzögert: 5000 Corona-Schnelltests bleiben zeitweise beim Zoll hängen

Die Lieferung der von der Stadt St. Georgen bestellten Schnelltests hat wegen einer Verzögerung beim Zoll unerwartet lange gedauert. Eigentlich sollten sie bereits am Freitag der vergangenen Woche eintreffen. Die St. Georgener Bürgerdienste erwarten die Schnelltests voraussichtlich am heutigen Dienstagabend.

In Löffingen kann an vielen Orten die Luca-App genutzt werden

Die Stadt Löffingen bietet gemeinsam mit Gastronomen, Einzelhändlern und der katholischen Kirche die Kontaktnachverfolgung per Luca-App an. Zum Einsatz kommt sie auch in den Städtischen Einrichtungen wie Stadtbücherei, Tourist-Info oder auch im Altenpflegeheim. Damit entfällt das Ausfüllen des Kontaktnachverfolgungsformulars - wer kein Smartphone besitzt, kann selbstverständlich auch weiter das Formular ausfüllen.

Villinger Gastronomen wollen weiter durchhalten – brauchen dafür aber ihre Stammkunden

Orte, an denen viele Menschen zusammenkommen, sind in der Corona-Pandemie nicht wirklich beliebt – das wissen Gastronomen besonders gut. Dennoch wollen die meisten durchhalten, auch wenn sich das Geschäft finanziell nicht lohnt. Der SÜDKURIER hat mit einigen gesprochen.

Große Nachfrage: Kapazitäten für Schnelltests in St. Georgen werden deutlich ausgeweitet

Beim DRK gibt es jetzt von Montag bis Donnerstag ohne Anmeldung Testmöglichkeiten. Zudem mit Anmeldung täglich in der Fieberambulanz. Wie Sie sich dort anmelden können erfahren Sie hier:

Darf der Ortschaftsrat Riedböhringen tatsächlich ohne Maske tagen? – Die Stadt Blumberg sagt Nein.

Ob der Ortschaftsrat Riedböhringen am Mittwoch tatsächlich ohne Masken tagen darf, und das auch noch öffentlich, ist noch nicht entschieden. Die Stadt Blumberg will dies zuerst prüfen, insbesondere auch angesichts steigender Coronazahlen und Inzidenzwerten von deutlich über 200.

Corona im Schwarzwald-Baar-Kreis: 54 Patienten stationär im Klinikum, 468 bestätigte Infektionen

Die Zahl der bestätigten Coronavirus-Fälle liegt aktuell bei 7485, das sind zehn mehr als am Montag. Der Anteil an Infektionen mit Mutationen nimmt weiter zu. Hier finden Sie alle aktuellen Zahlen aus dem Schwarzwald-Baar-Kreis.

Montag, 19. April: So wappnet sich der Fischerhof gegen Corona

Bereits Mitte März wurden Mitarbeiter des Wohnverbunds Fischerhof geimpft – nun kamen auch die betreuten Wohngruppen sowie externe Betreute aus der Werkstatt und weitere Mitarbeiter an die Reihe. Das Impfangebot gilt für 87 Betreute und Mitarbeiter.

Nach Quarantäne wieder Beginn der Gottesdienste

Durch schnelle Reaktion und gutes Hygienekonzept konnte Schlimmeres verhindert werden.

10 934 Menschen im Kreis sind jetzt vollständig geimpft

39181 Personen im Kreis sind geimpft, davon haben 28 247 Menschen ihre erste Impfung erhalten. Die Hausärzte haben bis jetzt 5542 Personen geimpft. Weitere Zahlen finden Sie hier.

In Blumberg verläuft der Schulstart reibungslos

Die Eltern der Blumberger Grundschüler testen ihre Kinder Zuhause. In der Weiherdammschule wird vor Ort getestet. Wir haben bei den Schulleitern nachgefragt.

60 neue Corona-Fälle bringen dem Landkreis Tuttlingen einen Inzidenzwert von 228

Unter den positiv getesteten Personen befinden sich drei aus Immendingen und zwei aus Geisingen. Von den 60 Neuinfizierten sind sieben Personen zwischen 60 und 80 Jahre alt.

491 Menschen im Kreis sind aktuell mit Covid-19 infiziert, Gesundheitsamt registriert erneute Zunahme

Auch am Wochenanfang setzt sich der Trend der vergangenen Tage fort: Die Coronazahlen im Kreis steigen. Die Inzidenz liegt im Schwarzwald-Baar-Kreis am Sonntagabend bei 173,2. Insgesamt wurden 7475 Corona-Fälle bestätigt. Hier finden Sie alle aktuellen Zahlen aus dem Schwarzwald.

Warum ein Villinger Ehepaar an die Stadt appelliert, die Großdemonstration am 9. Mai zu verbieten

"Corona-Leugner verlängern die Lockdown-Leidenszeit": Patricia Haas-Meusel und Klaus Meusel fordern, die für die  in Villinger Innenstadt angekündigte "Großdemonstration" am 9. Mai als Ansteckungs-Turbo zu untersagen. Am Wochenende haben sich die beiden deshalb hingesetzt und einen offenen Brief an OB Jürgen Roth und das Ordnungsamt verfasst. Der eindringliche Appell: "Verhindern Sie den nächsten Corona-Infektionsschub in unserer Stadt!"

So hat sich die Arbeit am Amtsgericht Donaueschingen in der Pandemie verändert 

CO²-Messgeräte in den Räumen, Abstandsregelungen und Lüften: Auch im Amtsgericht sind Hygienemaßnahmen wichtig. Man habe hier eine Vorbildfunktion, sagt Richterin und Direktorin Birgit Reerink. Das gelte umso mehr, als hier auch die Verstöße gegen die Corona-Verordnung behandelt werden. Dabei herrsche nicht immer Einsicht.

Geimpfte dürfen ohne Test zum Friseur

Immunisierte Senioren können aufatmen: Sie dürfen ohne Corona-Test zum Friseur. Für Menschen, die noch nicht geimpft sind, plädiert Manuel Winter, Obermeister der Friseurinnung im Schwarzwald-Baar-Kreis, für mehr Test-Möglichkeiten. Welche Probleme er noch für sein Geschäft in Vöhrenbach sieht.

Sonntag, 18. April: Corona-Demonstration mit Gegenveranstaltung in Schramberg

In der Schramberger Innenstadt war eine Corona-Demonstration angemeldet. Ein Aufeinanderprallen mit der Gegendemonstranten konnte verhindert werden.

Übernachtungszahlen in Schramberg und Tennenbronn brechen durch Corona deutlich ein

Das Coronajahr 2020 hat den Tourismus der Stadt Schramberg ordentlich gebeutelt. Die Bilanz kann nur wenig Positives vorweisen.

Donaueschinger Bruderhausdiakonie wird jetzt auch gegen Corona geimpft

In der Bruderhausdiakonie erfolgte am Samstag die erste Schutzimpfung gegen das Coronavirus. Ein zweiter Termin ist am 8. Mai.

Hoteliers zwischen Hoffnung und echter Hoffnungslosigkeit

Eine Öffnungsperspektive für Hotels wird schmerzlich vermisst. Die Corona-Hilfen trudeln oft erst mit Verzögerung ein. Hotellleiterin Mauela SCher-Cerasola findet: „Es fehlt eine einheitliche Regelung mit einem konkreten Zeitfenster“.

Corona im Landkreis: Aktuell 485 Infizierte, vier Fälle weniger als Samstag

Das Gesundheitsamt teilt die aktuellen Zahlen zur Verbreitung des Coronavirus im Schwarzwald-Baar-Kreis mit. Am Sonntag, 18. April, wurden 6762 Fälle gemeldet, die bereits wieder gesund sind, ein Plus von 24 Fällen zum Vortag.

Rätselraten über die Zukunft der Linde? Muss das Hotel wegen Corona schließen?

Hat das Hotel Linde geschlossen und wird es auch nie wieder aufmachen – selbst wenn die Corona-Krise zu Ende ist? Eine Frage, die aktuell viele Donaueschinger beschäftigt.

Freitag, 16. April: Kampf gegen Corona: Firmen in der Region stehen vor Impf-Offensive

Mehrere Mittelständler und Großfirmen planen, ihre Belegschaften so schnell wie möglich durchzuimpfen. Der Autozulieferer ZF hat in Serbien bereits mit Impfungen begonnen. Die Impfreihenfolge soll überall gewahrt bleiben.

„Enttäuscht und frustriert“: Was es in der Praxis bedeutet, wenn die Hausärzte nun weniger Impfstoff bekommen

In der Gemeinschaftspraxis von Andrea Ulrich und Ralf Bennetz in Klengen könnten sie pro Woche 100 Dosen verimpfen. Für die kommende Woche bekommen sie gerade einmal 36. Was das für die Ärzte und die Patienten bedeutet: Ein Ortsbesuch.

In Schulen und Kitas in St. Georgen: Ab Montag zwei Schnelltests pro Woche

Bei Präsenzunterricht in der Schule sind Schnelltests nun Pflicht. Für Kindergärten gibt es sogenannte Lollitests. Dort ist der Test aber bislang noch freiwillig.

Die Corona-Schnelltests für die Blumberger Schulen reichen für die erste Woche

Die ersten Corona-Schnelltests für die Blumberger Schulen sind eingetroffen. Bei den Lehrern herrscht ein Stück Erleichterung.

Im Schwarzwald-Baar-Kreis steigen die Corona-Fälle weiter an

Im Schwarzwald-Baar-Klinikum befinden sich derzeit 53 an Corona erkrankte Personen. Die Britische Mutation ist derweil weiter auf dem Vormarsch. Erneut steigen die Corona-Virus-Fälle an, wie aus den aktuellen Zahlen zur Verbreitung des Coronavirus im Schwarzwald-Baar-Kreis deutlich wird

Die Corona-Zahlen steigen im Schwarzwald-Baar-Kreis rasant, daher wird es schon ab Mitternacht zu einer Ausgangssperre kommen

Da die Corona-Zahlen schnell steigen, erlässt das Landratsamt weitgehende nächtliche Ausgangsbeschränkungen im Schwarzwald-Baar-Kreis, die bereits ab Mitternacht gelten. In einer Pressemitteilung erklärt das Landratsamt, dass eine Allgemeinverfügung erlassen wurde. Damit gelte eine nächtliche Ausgangsbeschränkung grundsätzlich in der Zeit von 21 Uhr bis 5 Uhr, erstmals seit diesem Samstag von 0 Uhr bis 5 Uhr und von Samstag 21 Uhr bis Sonntag 5 Uhr.

Donnerstag, 15. April: Hier soll in Gütenbach ein zweites Corona-Testzentrum entstehen

Die Vorbereitungen laufen bereits. Das bestehende Testzentrum im Dorfcafé wird gut angenommen.

Mehr als 200 Personen auf seiner Warteliste: Johannes Probst ärgert sich über gekürzte Impfstoffmenge

Allgemeinmediziner beklagt Vorgehen. Die Praxen könnten aus seiner Sicht viel mehr verimpfen. Einige lehnen zudem den Stoff von Astrazeneca ab.

Corona im Schwarzwald-Baar-Kreis

Aktuell gibt es 410 Infizierte. Mehr als die Hälfte davon sind mit der mutierten Virusvariante infiziert. 47 Menschen werden stationär im Klinikum behandelt.

Inzidenzwert in Unterkirnach liegt jetzt bei über 300

Höchster Wert im Schwarzwald-Baar-Kreis: Durch eine weitere Neuinfektion steigt der Wert am Donnerstag in der 2500-Einwohner-Gemeinde nun auf 311,9. Zuvor lag Blumberg an der Spitze. Der Inzidenzwert bezieht sich auf jeweils 100.000 Einwohner.

Zu wenig Schnelltests in den Schulen? Villinger Firma hat tausende auf Lager

Ein Villinger Unternehmen wundert sich über die Klagen der Stadt und der Schulen. Seit Wochen bietet es der Stadt Schnelltests an und hat volle Lager. Doch auf seine Offerten habe die Stadt bisher nicht reagiert.

Inzidenzwert in Blumberg geht von 357,7 auf unter 300 zurück

Für Blumberg meldete das Gesundheitsamt im Schwarzwald-Baar-Kreis zwei neu Infizierte, aber auch zwei Personen, die wieder genesen sind. Der Inzidenzwert ging von 357 auf 298,1 zurück. Hier finden Sie die aktuellen Zahlen.

Mittwoch, 14. April: Sprunghafter Anstieg der Infektionszahlen im Schwarzwald - das sind die Gründe und so ist die Lage

Am Mittwochabend teilte das Landesgesundheitsamt die neue Sieben-Tage-Inzidenz für den Landkreis mit: 152,9.  Der Landkreis hat zum Donnerstag eine neue Corona-Verordnung erlassen. Weshalb entwickeln sich die Zahlen nun plötzlich so steil nach oben? Der SÜDKURIER hat beim Kreisgesundheitsamt nachgefragt.

Notbremse-Folgen für Villingen-Schwenningen

Ab Donnerstag, 15. April, gelten auch in Villingen-Schwenningen verschärfte Corona-Regeln. Das zieht sich durch viele Lebensbereiche. Eine nächtliche Ausgangssperre wird derzeit noch nicht verkündet. Erfahren Sie mehr über die Folgen der Notbremse. 

Notbremse stoppt Hallenbad-Vermietung in St. Georgen vorerst

Die Vermietung des städtischen Hallenbads in St. Georgen ist vorerst wieder gestoppt - zwischenzeitlich gab es 350 Anfragen. Die Aktion soll fortgesetzt werden, wenn die Inzidenz wieder sinkt. St. Georgener können sich aber weiter auf Warteliste setzen lassen.

Bachheimer Pfingstwandertage erneut abgesagt

Der Bachheimer Narrenverein muss zum zweiten Mal wegen der Pandemie auf das kleine Volksfest verzichten. Schon 2020 waren die Pfingstwandertage ausgefallen. 

Schüler-Schnelltests reichen gerade für eine Woche in Villingen-Schwenningen

Mangelverwaltung an Schulen - kein Spielraum für freiwillige Tests. Darum bestellt die Stadt Villingen-Schwenningen 15 000 Tests auf eigene Faust.

Von derzeit 370 Corona-Infizierten im Schwarzwald-Baar-Kreis sind in 206 Fällen Mutationen nachgewiesen

Im Schwarzwald sind bisher 7222 Fälle bestätigt, das ist eine Zunahme von 73 zum Vortag, die Inzidenz steigt auf 121,9. Hier finden Sie alle aktuellen Zahlen.

In Blumberg starker Anstieg der aktuell Infizierten

In Blumberg stieg die Zahl der aktuell Infizierten von Dienstag auf Mittwoch um 15 auf nun 42 Personen. Hier finden Sie alle Zahlen.

Demenzkranke in seelischer Not: Wie Corona das Fenster zur Welt noch schneller schließt

Bianca Beha, Leiterin der Sozialstation St. Elisabeth, warnt davor, dass Demenzkranken derzeit körperliche Nähe fehle. Warum Heimleiter das anders sehen.

Dienstag, 13. April: Inzidenz mit „Wahnsinnsprung“ im Schwarzwald-Baar-Kreis

Am 9. April stieg der wichtige Wert, der Auskunft über die Corona-Fälle im Schwarzwald-Baar-Kreis gibt, plötzlich stark an. Woran das lag, lesen Sie hier.

Zweiter Impftermin in der Tagespflege des Schönwälder Hauses "Belle Flair" erfolgreich abgeschlossen

Zum zweiten Mal kam jüngst in die Räume der Tagespflege des Schönwälder Hauses "Belle Flair" ein Impfteam aus Offenburg. Drei Wochen nach der Erstimpfung waren die Impflinge zum zweiten Mal aufgefordert, sich ihre Spritze abzuholen. So ging es den 20 erstgeimpften Mitarbeitern und Gästen  bei der Nachimpfung.

Corona im Landkreis: Bei fast 80 Prozent der Infizierten ist eine Mutation nachgewiesen

Von den aktuell 297 Corona-Infizierten wurde bei 234 eine Virusmutation festgestellt, das Klinikum behandelt 47 Covid-Patienten stationär - alle aktuellen Zahlen aus dem Schwarzwald finden Sie hier.

Inzidenz-Wert am dritten Tag in Folge über 100: Jetzt greift die Notbremse im Schwarzwald-Baar-Kreis

Das Gesundheitsamt des Landratsamtes hat aktuell festgestellt, dass der Sieben-Tage-Inzidenzwert pro 100.000 Einwohner in drei Tagen in Folge den Wert von 100 überschritten hat. Nach der aktuellen Corona-Verordnung des Landes greift damit die sogenannte „Notbremse“ im Schwarzwald-Baar-Kreis. Hier lesen Sie alle Details.

Montag, 12. April: Corona-Quote über 100 -  Ziehen nun 20 Bürgermeister und ein Landrat die Notbremse?

109 am Sonntag und 110 am Montag. Das sind laut Landesgesundheitsamt die neuen Werte der Sieben-Tage-Inzidenz zum Wochenstart für Schwarzwald-Baar. Bleibt die Bemessungszahl drei Tage nacheinander über 100, muss der Landkreis reagieren. Am Dienstag bespricht sich Landrat Sven Hinterseh mit den Bürgermeistern der 20 Landkreisgemeinden. Widerstand braut sich bei den Rathaus-Chefs vor allem bei einer Frage zusammen.

Die Schüler in Villingen-Schwenningen sollen ab dieser Woche getestet werden. Doch bislang haben die VS-Schulen keine Schnelltests bekommen 

Die versprochenen Lieferungen des Landes sind bisher nicht eingetroffen. Und ab nächster Woche drohen Pflichttests für die Schüler, die zur Schule gehen wollen, wenn das Infektionsgeschehen weiterhin über der Inzidenz 100 liegt. Nächste Woche wird sich die Situation noch zuspitzen.

Corona-Statistik: Blumberg hat derzeit 30 aktuell Infizierte – Neuer Rekord im kommunalen Testzentrum

Für Blumberg meldete das Landratsamt Schwarzwald-Baar-Kreis am Montag einen Rückgang der aktuell infizierten Personen von 32 auf nun 30. Die Zahl aller bestätigten Corona-Fälle blieb in Blumberg bei 356 Personen, davon sind 326 Personen genesen (zwei Personen mehr als am Vortag). 

19 neue Coronafälle und 28 Genesungen im Landkreis Tuttlingen

Die Kreisverwaltung berichtete am Montag 19 positive Tests im Kreisgebiet. Die Sieben-Tage-Inzidenz liegt bei 148.

An den Schulen in Blumberg läuft die Notbetreuung

Die Schulen im Raum Blumberg nahmen nach den Osterferien den Unterricht auf. Erfahren Sie mehr über den Schulbeginn.

Für das Hallenbad St. Georgen gibt es bereits 200 Miet-Anfragen 

St. Georgen hat jüngst ankegündigt, das Hallenbad für jeweils 90 Minuten und zum Preis von 75 Euro zu vermieten. Der Andrang auf die begehrten Badespaß-Zeitfenster ist enorm.

Geisinger Campingplatz erzielt Rekordzahlen im Corona-Jahr

Der Geisinger Campingplatz für Wohnmobile kommt in der Szene gut an. Doch auch er ist seit November wegen Corona geschlossen,wodurch der Stadt wichtige Einnahmen entgehen.

Sonntag, 11. April: Sieben-Tage-Inzidenz des Landkreises überspringt entscheidende Hürde

Das Landesgesundheitsamt meldete die neuen Übersichtszahlen, die auch die 20 Landkreisgemeinden und das Landratsamt Schwarzwald-Baar beschäftigen werden. 109,6 heißt es nun plötzlich. Die Region gerät damit in eine neue Kategorie. Was das für die Kreisbürger bedeutet lesen Sie hier.

Sonntagspremiere in entspannter Atmosphäre: Schnelltestzentrum lädt via Facebook kurzfristig Prüfwillige ein

Zum ersten Mal hat das Rote Kreuz heute an einem Sonntag Tests im Schnelltestzentrum angeboten. Rotkreuz-Ortsvereinsvorsitzender Thomas Gähme bilanzierte ein großes Interesse an den erweiterten Testmöglichkeiten.

Kontaktverfolgung jetzt mit der Luca-App in Königsfeld möglich

Die Gemeinde Königsfeld stattet öffentliche Einrichtungen mit QR-Codes aus. Der Handels- und Gewerbeverein bereitet den Einsatz der Luca-App im Einzelhandel vor.

Coronazahlen steigen wieder: Inzidenz liegt am Samstag bei 93,6, ab 100 können bald Ausgangssperren drohen

344 Menschen sind aktuell mit Corona infiziert, bestätigt sind jetzt 7097 Fälle im Schwarzwald-Baar-Kreis, am Donnerstag lag die Inzidenzzahl noch bei 60.

Vier weitere Corona-Fälle seit Freitag: In Blumberg sind inzwischen 336 Menschen an Covid-19 erkrankt

Für Blumberg meldete das Landratsamt Schwarzwald-Baar-Kreis am Sonntag einen Anstieg der aktuell infizierten Personen von 29 auf nun 32.

Samstag, 10. April: Impfwartelistenchaos im Schwarzwald-Baar-Kreis: Nun scheint klar, wer Fehler gemacht hat

Das Landratsamt hatte vermeldet, dass die Corona-Impfwarteliste für über 80-Jährige im Schwarzwald-Baar-Kreis bis Ostersamstag abgearbeitet sei. Bei vielen SÜDKURIER-Lesern sorgte das für mächtig Ärger. Nun scheint klar, wer die Schuld am Wartelistenchaos trägt.

Freitag, 9. April: Villingen droht großer Querdenker-Aufmarsch aus dem ganzen Land

In Villingen droht nach Informationen des SÜDKURIER eine Großdemonstration von Querdenkern. Mögliches Datum kann Samstag, 17. April, sein. Aktuell liegt noch kein entsprechender Antrag im Rathaus vor. Nach Informationen dieser Redaktion prüft auch das Landeskriminalamt aktuell entsprechende Quellen.

Zahl der Neuinfizierten in Blumberg steigt 

Für Blumberg meldete das Landratsamt Schwarzwald-Baar-Kreis am Freitag einen Anstieg der aktuell infizierten Personen von 24 auf nun 29. Damit stieg die Zahl der akut Infizierten innerhalb von fünf Tagen von 19 am Ostermontag um zehn auf nun 29 Personen. Die Zahl aller bestätigten Corona-Fälle stieg für Blumberg um sechs Personen auf 352, davon sind 323 Personen genesen (eine Person mehr als am Vortag).

Bräunlinger Landfrauen leiden in der Coronazeit 

Finanziell betrachtet, nimmt der vor 60 Jahren gegründete Bräunlinger Landfrauenverein nach eigenen Worten durch die Corona-Pandemie wenig Schaden. Doch können die entfallenen Begegnungen durch digitale Formate nur bedingt ersetzt werden – vor allem bei den älteren Mitgliedern. Erfahren Sie mehr über die Landfrauen in der Coronazeit.

Patienten in Triberg lassen sich lieber von ihren Hausärzten impfen

Die Impfung gegen das Coronavirus soll mit Hilfe der Hausärzte an Fahrt aufnehmen. Auch die Mediziner in der Raumschaft Triberg bringen sich hier ein. Arztpraxen in Triberg, Schonach und Schönwald bieten nun auch Impfungen gegen das Coronavirus an. Wobei die Menge der Impfdosen noch überschaubar ist.

Wird das noch was mit dem Stadtfest St. Georgen 2021? Das sagen Stadt und Vereine

Die Pandemie bremst derzeit viele Veranstaltungspläne aus. Nur beim Turnverein gibt es eine vage Idee für eine virtuelle Laufveranstaltung. Bürgermeister Michael Rieger kann sich aber vorstellen, dass einzelne Vereine, sofern es möglich sei, eigene kleine Feste veranstalten.

So funktioniert an den Schulen in Donaueschingen der Neustart nach den Osterferien

Das steht schon mal fest: Die erste Woche wird es Fernunterricht geben, danach sollen alle Schulen wieder für alle Klassen geöffnet werden.

Kontaktbogen sorgen für Verwirrung statt Sicherheitsgefühl: Wie Händler mit der Dokumentationspflicht bei Meet & Collect umgehen

Wie halte ich es mit den Daten meiner Kunden? Diese Gretchenfrage stellt sich derzeit den Donaueschinger Einzelhändlern. Die aktuellen Einkaufsregeln legen fest, dass Händler und Gastronomen ihre Kunden und Gäste nach Namen und Adressen fragen müssen.

49 neue Fälle im Schwarzwald-Baar-Kreis bestätigt

Im Schwarzwald-Baar-Kreis sind aktuell 285 Menschen mit dem Coronavirus infiziert. Bei 149 wurde eine Mutation nachgewiesen. Hier finden Sie alle Zahlen.

Donnerstag, 8. April: Brauchen Eltern auf der Baar in Corona-Zeiten eigentlich noch die Hilfe von Babysittern?

Hilfe bei der Kinderbetreuung kann trotz der Pandemie in Anspruch genommen werden. Wie hoch die Nachfrage auf der Baar aktuell ist und wie Babysitting möglich ist, dem ist der SÜDKURIER auf den Grund gegangen.

Rotes Kreuz setzt seine Corona-Schnelltests in Tennenbronn fort

Die Aktion in der Tennenbronner Festhalle wird aufgrund des Erfolgs jetzt zwei Mal wiederholt. Lesen Sie mehr dazu hier.

So läuft das Impfen beim Hausarzt Schritt für Schritt

Seit dieser Woche impfen nun viele Hausärzte gegen das Coronavirus – auch in St. Georgen. In der Praxis von Johannes Probst, die er gemeinsam mit vier weiteren Ärzten betreibt, fiel der Startschuss am Donnerstag. Der SÜDKURIER war dabei.

Vor der Arbeit ein Schnelltest? Wie St. Georgener Betriebe mit dem Thema Testen umgehen

Schnelltests und PCR-Tests sind in aller Munde. Doch nicht alle Unternehmen setzen auf das Mittel des Testens. Wir haben bei Betrieben in der Bergstadt nachgefragt.

Die Schnelltestungen in Bräunlingen werden jetzt ausgeweitet

Das kostenlose Angebot in der Bräunlinger Stadt-Apotheke wird ab sofort auf sechs Tage in der Woche aufgestockt. Weitere Möglichkeiten stehen nun dienstags und freitags zur Verfügung.

42 neue bestätigte Fälle im Schwarzwald-Baar-Kreis

Aktuell sind 272 Menschen im Kreis mit dem Coronavirus infiziert. 37 werden im Schwarzwald-Baar-Klinikum stationär behandelt. Hier finden Sie alle Zahlen.

Mittwoch, 7. April: Corona-Hygiene bei Ostergottesdiensten: Stadt schaut den Kirchen umfassend auf die Finger

Nach dem großen Coronaausbruch in einer Freikirche im November wurden die kirchlichen Osterveranstaltungen vom Ordnungsamt umassend kontrolliert.

Corona-Tests auf dem Wochenmarkt Hüfingen ab 8. April

Das kommunale Corona-Testzentrum Hüfingen führt nun auch Corona-Tests auf dem Hüfinger Wochenmarkt durch. Der erste Test-Termin ist am Donnerstag, 8. April, von 14 bis 18 Uhr. Die Besucher des Wochenmarktes können sich in diesem Zeitraum ohne vorherige Anmeldung vom Roten Kreuz auf das Coronavirus testen lassen.

Die Warteliste für über 80-Jährige im Schwenninger Impfzentrum ist abgearbeitet – oder doch nicht?

Seit neun Wochen versucht Rita Schneider-Glatz aus Villingen für ihre Mutter, Schwiegermutter und eine Betreuungsperson einen Corona-Impftermin zu erhalten. Alle drei sind über 80. Seit Ende Januar stehen sie auf der Warteliste des Landes. Die soll laut Landratsamt seit Ostersamstag abgearbeitet sein. Aber ist dem auch so?

Blumberg hat weiterhin 17 aktuell Infizierte

Für Blumberg meldete das Gesundheitsamt am Mittwoch 17 aktuell mit dem Corona-Virus COVID-19 Infizierte bei einer neu infizierten Person und einer weiteren genesenen Person. Alle weiteren Zahlen finden Sie hier.

Dienstag, 6. April: Geisinger Firma bietet Beschäftigten Schnelltests auf Corona an

Die Firma Pajunk bietet in Geisingen allen Beschäftigten Schnelltests auf das Coronavirus an. Bislang habe es nach Angaben der Geschäftsführer nur einen positiven Fall gegeben. Die Kommunen denken wegen der großen Nachfrage in Geisingen über zusätzliche Testtage in Immendingen nach.

„Sind in der dritten Welle“: So ist die Corona-Situation am Schwarzwald-Baar-Klinikum

Aktuell werden im Schwarzwald-Baar-Klinikum 33 Menschen stationär wegen einer Corona-Infektion behandelt. Das Alter der Patienten reicht von Mitte 30 bis 70. Lesen Sie hier wie die Lage sonst ist. 

Entwicklung einer Covid-Reha in Königsfeld

Bernd Mössinger und Thomas Witt behandeln Patienten nach einer Covid-Erkrankung in einer Königsfelder Klinik. Eine Blaupause für so eine Reha gab es nicht. Ein Einblick in den neuen Alltag zweier Chefärzte und die Entdeckung einer Corona-Reha.

Über Ostern wurde im KIZ Schwenningen nur mit Biontech geimpft – und wie geht es künftig weiter?

Im Kreisimpfzentrum Schwenningen wurden von Karfreitag bis Ostersonntag 1500 Impfungen  mit Biontech durchgeführt, am Ostermontag hatte das KIZ aufgrund des vorübergehenden Impfstopps mit dem Vakzin von AstraZeneca geschlossen. So geht es im Kreis mit den Impfstoffen von Biontech und Astra weiter.

Tierärzte wollen bei Corona-Impfungen helfen – Villinger Tierärztin erklärt, wie das gedacht ist

Um das Impfen gegen Corona zu beschleunigen, bietet der Bundesverband der Tierärzte seine Mithilfe an. Aber wie genau soll das ablaufen? So sieht der Vorschlag der Veterinäre konkret aus.

Unadingen funktioniert die Bürgerhalle zum Corona-Testzentrum um

Unadingen hat mit viel bürgerschaftlichem Engagement ein Schnelltestzentrum in der Bürgerhalle eingerichtet. Das Ziel: Jeder Bürger soll einmal pro Woche getestet werden können.

Keine Neuinfizierten in Blumberg - Reger Betrieb im kommunalen Testzentrum

Die Zahl der Neuinfizierten in Blumberg ging von Ostermontag auf Dienstag um zwei Personen zurück. Reger Betrieb herrschte im kommunalen Testzentrum.

Bis jetzt gibt es keine Klagen von Schülern zur Maskenpflicht im Unterricht

Nach einer Woche Maskenpflicht für Grundschüler ziehen Schulleiterinnen positives Fazit. Der SÜDKURIER hat hat an der Grund- und Werkrealschule und an der Realschule am Salinensee nachgefragt.

Aktuell 258 Menschen nachweislich infiziert

Es gibt 26 Fälle weniger als am Vortag. Die britische Mutante ist weiter auf dem Vormarsch.

Montag, 5. April: Osterfeiern nur mit Voranmeldung

Corona bestimmt die traditionellen Feiern, die Christen in Triberg feiern deshalb in kleinem Rahmen.

Osterfest wieder von Corona geprägt

Christliche Gemeinden feiern stark eingeschränkt, aber die Messen werden im Internet übertragen.

Schnelltestaktion in Tennenbronn: Über 200 Personen lassen sich testen

Der Rotkreuz-Ortsverein hat am Gründonnerstag und am Karsamstag in der Tennenbronner Festhalle eine Corona-Schnelltestaktion angeboten. 226 Personen haben das Angebot wahrgenommen. Bei einer Person war das Ergebnis positiv.

Bei Corona kommt über Ostern wieder ein Funken Hoffnung auf

So ist die aktuelle Lage in der Heimatregion. Kurzanalyse der Lagezahlen und: Was uns diese Woche droht.

Sonntag, 4. April: Von aktuell 290 an Covid-19 Infizierten sind 182 Fälle mit einer Mutation nachgewiesen

Behörde erklärt zu Ostersonntag die Corona-Lage in Schwarzwald-Baar. Ein wichtiger Wert zu den Infektionsfällen überrascht zu Ostersonntag, ergibt eine mittelfristige Betrachtung der Entwicklungen.

Samstag, 3. April: Die Schwarzwald-Baar-Inzidenz ist plötzlich kurz vor der kritischen Schwelle

Neue Übersicht des Landesgesundheitsamts klärt zu Ostersamstag auf. Allerdings kommt nun die Feiertags-Ruhe in den Laboren. Eine Analyse zur Lage.

Freitag, 2. April: Markanter Anstieg der Infektionszahlen im Schwarzwald-Baar-Kreis zum Karfreitag

Gesundheitsamt meldet höchstes Tagesplus seit Wochen. Inzidenz im Kreis nähert sich kritischer Grenze.

Donnerstag, 1. April: Die Blumberger Pfarrer bezeichnen Ostern als Hoffnungsschimmer – auch zur Überwindung der Pandemie

Die Blumberger Pfarrer kommunizieren ihre Osterbotschaften auf verschiedenen Wegen. Sie sehen Ostern auch als Hoffnungsschimmer zur Überwindung der Pandemie.

Weniger Corona-Patienten im Kreisklinikum

Leicht rückläufig ist die Zahl von Corona-Patienten, die im Krankenhaus behandelt werden. Zu beklagen sind drei weitere Todesfälle im Zusammenhang mit dem Virus.

Pessach in Corona-Zeiten: Wie die jüdische Gemeinde ihr wichtigstes Fest feiert

Die Pandemie stellt so kurz vor Ostern nicht nur die christlichen Kirchen vor Herausforderungen. Auch die jüdischen Gemeinden feiern ihr Pessach-Fest anders als sonst. Aber wie? Ein Gespräch mit dem Rabbiner Aaron Bachkala.

In Villingen-Schwenningen wird es keinen Modellversuch nach Tübinger Vorbild geben – zumindest vorerst

Oberbürgermeister Jürgen Roth hatte sich beim Land darum beworben, dass es in Villingen-Schwenningen Öffnungen im Handel geben kann, wie das in Tübingen der Fall ist. Nun ist klar: Daraus wird nichts.

Städteviereck der Südbaar wird vorerst keine Modellregion

Blumberg, Donaueschingen, Bräunlingen und Hüfingen werden im Kampf gegen Corona vorerst keine neue Modellregion wie Tübingen. Die Hintergründe lesen Sie hier.

In Blumberg sind an Gründonnerstag 26 Menschen aktuell infiziert – Drei weniger als am Vortag

Die Corona-Statistik des Landratsamtes Schwarzwald-Baar-Kreis sagt: In Blumberg sind an Gründonnerstag 26 Menschen aktuell infiziert. Hier finden Sie alle Zahlen.

Mittwoch, 31. März: Kaum Präsenz-Gottesdienste an Ostern in St. Georgen – nur teilweise finden sie bei niedriger Inzidenz statt

Beide Kirchengemeinden sind sich überwiegend einig: Kirchliche Feiern werden per Livestream übertragen.

Ab Montag gibt es jetzt täglich Schnelltesttermine für die Bürger

Ab Montag, 5. April, bietet die Stadt den Bürgern täglich die Möglichkeit, einen Coronavirus- Schnelltest durchführen zu lassen. Der sogenannte Bürgertest kann pro Person einmal wöchentlich in Anspruch genommen werden.

Kostenlose Schnelltests starten heute in Furtwangen

Ehemalige Tennishalle wird zum Test- und später Impfzentrum. Zahlreiche Helfer haben sich gemeldet.

Hüfingen und DRK machen mehr Corona-Tests in der Festhalle möglich

Im Testzentrum, das Stadt und DRK in der Festhalle betreiben, wächst die Kapazität. Mittwochsvormittags soll es einen weiteren Öffnungstag geben.

Auch nach den Impfungen: Noch keinerlei Entwarnung in den Altenheimen

Seit dem 19. März sind alle Bewohner und Mitarbeiter von Seniorenheimen im Schwarzwald-Baar-Kreis – die das wollten – geimpft. Wird die Maskenpflicht nun aufgehoben? Was ist mit den Besuchsregelungen? Und wie viele Menschen in Heimen haben sich überhaupt impfen lassen? Wir haben bei den Pflegeheimen nachgefragt.

Die Zahl der Covid-Infizierten und Klinik-Patienten steigt

Am Mittwoch, 31. März, ist die Zahl der aktuell am Coronavirus Infizierten im Schwarzwald-Baar-Kreis auf 268 Personen angestiegen. Das sind 18 mehr als am Vortag, teilt das Gesundheitsamt mit.

Beim ersten Testtag 230 Schüler an den drei Bad Dürrheimer Schulen getestet

Schulen, Stadt und Teams werten den ersten Test-Tag als Erfolg. Getestet wird immer montags und donnerstags. Wie die Corona-Tests abliefen lesen Sie hier.

Dienstag, 30. März: Weshalb in Schwarzwald-Baar fast 300 Hochbetagte noch nicht geimpft sind

Landratsamt erklärt Organisationsschritte bei der Bewältigung einer Warteliste.

Corona-Zahlen steigen nur langsam an in Schwarzwald-Baar

Aber es sind immer mehr Patienten auf der Spezialstation des Klinikums. Hier finden Sie alle Zahlen.

Im Blumberger Testzentrum wird bis Ostersonntag täglich getestet – Bisher war kein Test positiv

Im Blumberger Testzentrum ließen sich fast 300 Menschen auf Corona testen, alle Ergebnisse waren negativ. Die Stadt bietet die kostenlosen Tests die Woche noch täglich bis einschließlich Ostersonntag an.

VS-Wunsch nach dem Tübinger Modell treibt dem Handel St. Georgen den Schweiß auf die Stirn

Führen möglkiche neue Öffnungsstrategien in der Corona-Pandemie zum Kaufkraftabfluss ins Oberzentrum? Der HGV St. Georgen fürchtet dieses Szenario.

Immer wieder freitags und mit einem sicheren Gefühl: Jürgen Geissler ist Corona-Tester beim Donaueschinger DRK

Der 34-Jährige behandelt seine Kundschaft mit einer Mischung aus gewitzter Ansprache und professioneller Strenge. Kommt mal ein positiver Test vor, steigt das Adrenalin. Dem SÜDKURIER  berichtet er vom Ablauf und seinen Erfahrungen.

Evangelische Gottesdienste an Ostern sind in Bad Dürrheim reduziert

Vorsichtshalber schränkt die evangelische Kirche das Gottesdienstangebot über Ostern ein. Welche Gottesdienste entfallen lesen Sie hier.

Schnelltests in Unternehmen: Mitarbeiter können sich auf Coronainfektion testen lassen

Die Politik macht Druck, aber viele Unternehmen in der Region sind schneller. Eine ganze Reihe von Betrieben, etwa der Medizintechnikspezialist Aesculap, der Autozulieferer Eto Magentic oder das Tech-Unternehmen Hyperstone, bietet bereits Corona-Schnelltests für ihre Belegschaften an. Auch das SÜDKURIER Medienhaus ist bei den Tests vorne mit dabei. Wie sieht Personalpolitik aus, die die Gesundheit in den Mittelpunkt stellt?

Montag, 29. März: Erste Lieferung am 7. April: Nächste Woche kommt der Corona-Impfstoff in die Arztpraxen

Die genaue Anzahl gelieferter Dosen ist momentan noch unklar. Anfangs wird nur das Mittel von Biontech/Pfizer verimpft.

Luca App bringt Bürgern und Behörden mehr Sicherheit bei Corona

Das Smartphone-Programm ist ab sofort in Betrieb. Das Gesundheitsamt kann damit rasch Infektionen beurteilen. Die kostenlose Anwendung gibt es in Appstores.

Palmsonntag trotz Pandemie: Feiertag zum zweiten Mal in Corona-Zeiten

Präsenzgottesdienste finden in Triberg und Schonach statt. Doch nicht jeder alte Brauch ist aus Hygienegründen erlaubt.

Stadt weitet Schnelltest-Möglichkeiten aus. Ärztin kritisiert das vom OB vorgeschlagene VS-Modellkonzept als „nichtssagend“

Warum Medizinerin Gudrun Adams unzufrieden ist mit den bisherigen Maßnahmen der Stadt.

Einzelhandel kommt nicht zur Ruhe: Zu Ostern drohen wieder härtere Einschränkungen

Zehn Tage war komplett geöffnet, dann kam der Wechsel in das Click-and-Meet und pünktlich zum Osterfest droht die Rückkehr zum Click-and-Collect. In der Modebranche wiegen ausfallende Feste derweil mehr als mindere Ostergeschäfte. Doch das ist nicht überall so.

Gütenbach richtet ab der Karwoche Corona-Testzentrum ein

Ohne Sorgen ins Osterwochenende. Terminvereinbarung über Homepage oder telefonisch bei der Gemeinde. Alle wichtigen Informationen finden Sie hier.

Corona-Schreck im Lorenzhaus: Weil bei einer neuen Bewohnerin der PCR-Test positiv ist, gibt es im Altenheim am Wochenende einen Besuchsstopp

Für die anderen Bewohner besteht nach Auskunft der Heimleitung keine Ansteckungsgefahr, weil der Neuzugang standardmäßig in Quarantäne war. Jetzt wird über eine Verschärfung der Sicherheitsregeln nachgedacht.

Ein ganzer Tag Arbeit und am Ende sind die Regale trotzdem leer: Wie die Mühllehen Mühle im Lockdown regelrecht überrannt wurde

Die Schwarzwälder Traditions-Mühle in Königsfeld erlebt durch Corona Zulauf wie nie, im Lockdown hat sie 300 Prozent mehr Mehl verkauft. Und dann wurde auch noch die Hefe knapp, wie es eben auch Privatpersonen ging. Hier lesen Sie die ganze Geschichte.

Corona-Station im Schwarzwald-Baar-Klinikum füllt sich weiter mit Patienten

Der Überblick zum Wochenstart ist da. Wie sind die aktuellen Zahlen? Und: Wir erklären, wo Sie Antworten auf Ihre Fragen von den Behörden erhalten.

Sonntag, 28. März: Mehr als hundert Leute demonstrieren in Blumberg gegen Maskenpflicht für Grundschüler

Blumberg erlebte am Sonntag die erste Demonstration seit dem Zweiten Weltkrieg. Mehr als 100 Teilnehmer demonstrierten gegen die Maskenpflicht für Grundschüler.

Ärzte aus dem Schwarzwald fordern Land auf, neue Modellregionen wie Tübingen sofort zu genehmigen und nicht weiter abzuwarten

Im Kampf gegen Corona erhält die Modellregion Tübingen mit dem Konzept „Öffnen mit Sicherheit“ immer größere Bedeutung. Ärzte aus dem Schwarzwald fordern Sozialminister Manne Lucha auf, weitere Modelle gleich zu genehmigen und nicht erst zu warten, bis die Tübinger Ergebnisse ausgewertet seien.

Neue Infektionsfälle und weiter ansteigender Inzidenz-Wert

Corona: Aktuelle Zahlen und Daten zum Palmsonntag. Was bei Überschreiten der Grenze von 100bei der Sieben-Tage-Inzidenz geschieht

Samstag, 27. März: Wie OB Roth VS trotz Corona der Öffnung entgegen lenken will

VS-Oberbürgermeister und sein Öffnungsmodell für das Oberzentrum. Der Rathaus-Chef spricht über Ziele, den Stand der Dinge und darüber, wer jetzt eigentlich am Zug ist.

Corona-Fallzahlen steigen in Schwarzwald-Baar an: Zum Samstag wieder ein deutliches Plus

Die Entwicklungen von der Virusfront und was dies für jede Stadt bedeutet. Und: Hier bekommen Sie Rat am Telefon.

Freitag, 26. März: Die Südbaar will wie Tübingen Modellregion werden, das Sozialministerium will abwarten: Das ist erneut das falsche Signal

Wegen Corona will die Südbaar wie Tübingen Modellregion werden. Doch das Sozialministerium will zuerst die dortigen Ergebnisse abwarten, das ist falsch. für die Südbaar, für Villingen-Schwenningen, für Singen, für Tuttlingen und für zahlreiche andere Städte und Landkreise.

Demonstration in Blumberg gegen Maskenpflicht für Grundschüler

In Blumberg ist für Sonntag eine Demonstration gegen Maskenpflicht für Grundschüler angemeldet. Organisator ist Patrick Reble, Beginn ist 13 Uhr an der Stadthalle.

Veränderung beim Donaueschinger Schnelltestzentrum: Neue Zuständigkeit bringt neue Nummer

Der steigende Inzidenzwert sorgt dafür, dass das Landratsamt wieder zuständig ist. Für das Testzentrum gilt daher eine andere Nummer

Testaktion kommt in Fahrt: Für die Corona-Schnelltests werden weitere Helfer gesucht

Nach dem zögerlichen Start der Corona-Testaktionen in der Region Immendingen-Geisingen hat inzwischen das Interesse sehr stark zugenommen. Der Testtermin am heutigen Samstag in der Stadthalle Geisingen ist ausgebucht.

Inzidenz im Kreis steigt auf 74,4

Die Coronazahlen steigen weiter stark an, die Inzidenz klettert laut Landesgesundheitsamt (Stand Donnerstagabend) auf 74,4 – damit steigt die Zahl seit Tagen kontinuierlich. Das Gesundheitsamt meldet am Freitag, 26. März, 246 Personen, die im Kreis mit Covid-19 infiziert sind, das ist eine Zunahme von 13 Fällen zum Vortag.

Das kommunale Testzentrum in Blumberg meldet eine neue Rekordmarke

Das kommunale Corona-Testzentrum in Blumberg steht vor seiner ersten Vollbuchung. Für den heutigen Freitag, 26. März, sind Stand 10.50 Uhr nur noch fünf Test-Plätze frei, es gibt bereits 90 Termin-Buchungen, teilte Hauptamtsleiterin Nicole Schautzgy auf Anfrage mit. Damit hat die Stadt heute Abend in einer Woche mehr als zwei Prozent der rund 10.200 Einwohner testen lassen.

Donnerstag, 25. März: Das Tübinger Testmodell für die Innenstadt? Was sagen Kinobetreiber, Einzelhändler und Gastronomen aus Villingen?

Nur kurz währte die Freude, dann mussten Einzelhändler in Villingen auch schon wieder schließen. Seit einigen Tagen ist das Shopping nun wieder nur per Click & Meet möglich. In Tübingen sieht das anders aus. Dort können sich Bürger freitesten lassen. Ein Modell, das auch Oberbürgermeister Jürgen Roth für VS will. Und was sagen die – möglicherweise – Betroffenen?

Wer darf in der Raumschaft in welches Testzentrum? Die drei Bürgermeister finden diese überraschende Lösung

Mit Schonach ist das Trio am Samstag komplett. In Schönwald und Triberg laufen die Tests bereits.

Die Gesamtzahl der Corona-Infektionen in Löffingen erreicht 199

In Löffingen wurden binnen einer Woche vier Corona-Neuinfektionen gemeldet, die Zahl der akuten Infektionen stieg um drei auf sieben.

Coronazahlen im Kreis steigen wieder an: Inzidenz liegt bei 66,8, 233 Personen sind mit Covid-19 infiziert

Die Inzidenz klettert weiter in die Höhe, von Mittwoch auf Donnerstag von 58,8 auf 66,4. 6158 Corona-Fälle sind amtlich bestätigt.

Niedereschach bietet bald ebenfalls Schnelltests an

Das Testzentrum ist ab Dienstag kommender Woche im Jugendfeuerwehrraum eingerichtet, dabei ist Personal der Eschach-Apotheke im Einsatz.

Evangelische Kirche in Villingen sagt fast alle Präsenzveranstaltungen über Ostern ab. Und was machen die Katholiken?

Die Politik hat die Kirchen darum gebeten, auf Präsenzgottesdienste über Ostern zu verzichten. Die evangelische Kirche in Villingen kommt dieser Bitte weitestgehend nach. Bei den Katholiken gibt es noch keine Entscheidung. Schon an Weihnachten gingen die beiden Konfessionen zunächst getrennte Wege.

Mittwoch, 24. März: Corona-Beschränkungen: Kirchengemeinde in Tanne begeht neue Wege an Ostern

Die Seelsorgeeinheit Maria in der Tanne sieht trotz des erweiterten Lockdowns für die Gläubigen verschiedene Arten, die Kar- und Ostertage zu begehen. Lesen Sie hier mehr über die besonderen Möglichkeiten für die Gläubigen.

Landratsamts-Chef Hinterseh erhält eine Sonderlieferung fürs Kreisimpfzentrum

Landrat Hinterseh hatte die Diplomatie beiseitegelegt, als er im Interview mit dieser Redaktion anprangerte, dass der Kreis eine riesige Warteliste an über 80-Jährigen gerne fürsorglich bedienen würde, andererseits aber kein Impfstoff vorhanden ist. Die Abgeordnete Martina Braun sagte auf SÜDKURIER-Anfrage am Mittwoch, es sei "eine Sonderlieferung mit 600 Dosen zugesagt". 

Die erste Bürgerin ist in Schönwald getestet 

Die Schönwälder Bürger nehmen das Testangebot an gut. Kostenlose Abstriche in der Uhrmacher-Ketterer-Halle sind für sie bislang noch ohne Termin möglich.

Landkreis meldet 34 neue Corona-Fälle

Elf Kreisgemeinden sind betroffen. Geisingen und Immendingen nicht. Hier finden Sie alle Zahlen.

Corona-Testzentrum in Blumberg: Viele Bürger lassen sich kostenlos testen

Das Corona-Testzentrum in Blumberg wird rege angenommen. Für Donnerstag und Freitag gibt es schon viele Buchungen.

Corona-Fall bei der Stadt Bräunlingen: Bauamt und zwei Krippengruppen des städtischen Kindergartens in Quarantäne

Bislang ist das Bräunlinger Rathaus von einer Corona-Infektion verschont geblieben. Das hat sich jetzt jedoch geändert.Auch der städtische Kindergarten ist betroffen.

Von 202 Infizierten konnten bei 112 Personen eine mutierte Variante nachgewiesen werden, Zahl der Todesopfer steigt um zwei auf 183

Inzidenz liegt, Stand Dienstagabend, bei 58,8. Gesundheitsamt meldet zwei weitere Todesopfer im Zusammenhang mit Covid-19, Gesamtzahl liegt jetzt bei 183. Hier lesen Sie alle Details.

Nutzer bleiben der Immendinger Gemeindebücherei auch im Lockdwon treu

Die Immendinger Gemeindebücherei verzeichnet trotz des Hin und Her beim Öffnen und Schließen eine stabile Nachfrage. Wir haben mit Büchereileiterin Claire Bourneton-Gerlach gesprochen.

Fußballvereine in Blumberg: So reagieren die Jugendabteilungen auf die neuen Corona-Regeln

Die Jugendabteilungen der Fußballvereine in Blumberg reagieren unterschiedlich auf die neuen Corona-Regeln. Die Reaktionen lesen Sie hier.

Bad Dürrheim: Kinder kommen mit Maskenpflicht gut klar

Seit Montag, 22. März, besteht an den Schulen wieder der Präsenzunterricht, allerdings aufgrund der neuesten Verordnungen auch für die Grundschüler ab der ersten Klasse mit Maskenpflicht. Die Kinder seien froh, überhaupt wieder in die Schule kommen zu können, erklärt Konrektorin Stephanie Schweizer von der Grund- und Werkrealschule in Bad Dürrheim und sie könne berichten, dass die Kinder auch mit der Maskenpflicht gut klarkommen. 95 Prozent der Kinder seien mit Maske gekommen.

Dienstag, 23. März: Landrat lässt erklären, wie sich der Impfstau auflösen soll

Im Schwarzwald-Baar-Kreis gibt es einen massiven Impf-Stau. Landrat Hinterseh sieht als Grund dafür eine ungerechte Verteilung der Impfdosen auf die Landkreise. Lesen Sie hier, was geplant ist, um den Impfstau aufzulösen.

Das sind die drei Gründe, weshalb Villingen-Schwenningen nach dem Tübinger Modell öffnen sollte

Oberbürgermeister Jürgen Roth wirbt bei der Landesregierung für die Umsetzung eines Modellprojekts zur Öffnungsstrategie. Er hält das stuttgartnahe Tübingen und das im ländlichen Raum gelegene Villingen-Schwenningen für vergleichbar.

Bäcker, Metzger, Supermarktbetreiber und Getränkehändler aus dem Schwarzwald-Baar-Kreis finden Schließung an Gründonnerstag falsch

Von Gründonnerstag bis Ostermontag soll das Leben in Deutschland weitestgehend still stehen. Das haben Bundeskanzlerin Angela Merkel und die Ministerpräsidenten in der vergangenen Nacht beschlossen. Händler, die Lebensmittel anbieten, dürfen über Ostern nur an Karsamstag geöffnet haben, nicht aber an Gründonnerstag. Der SÜDKURIER hat bei Händlern im Schwarzwald-Baar-Kreis nachgefragt, welche Folgen die Beschlüsse haben.

Inzidenz im Kreis sinkt leicht – Der Oster-Lockdown kommt trotzdem

In der Nacht auf Dienstag haben sich Bund und Länder auf neue Corona-Regeln verständigt. Die sollen dann auch für den Schwarzwald-Baar-Kreis gelten, trotz niedriger Inzidenz, die am Dienstag sogar leicht nach unten zeigt.

Bürger können sich jetzt in Bad Dürrheim testen lassen

Kliniken und niedergelassene Ärzte der Stadt bieten für die Bad Dürrheimer Bürger nach Anmeldung Schnelltests an. Wo Sie diese erhalten lesen Sie hier.

Montag, 22. März: Kurhaus Triberg wird zur Corona-Teststation

Nach Schönwald am Mittwoch, 24. März, eröffnet nun auch die Stadt Triberg am kommenden Donnerstag, 25. März, ein eigenes, kommunales Testzentrum für kostenfreie Bürgertests im Kurhaus. Wie die Stadtverwaltung Triberg zum Wochenbeginn mitteilt, haben sich "gleich mehrere überaus kompetente Partner" gerne dazu bereit erklärt, die Testungen durchzuführen.

Mitarbeiter und Gäste des „Belle Flair“ werden von Impfteam  immunisiert

Die katholische Sozialstation St. Marien aus Triberg, Betreiberin der Tagespflege, hatte zum Impftermin eingeladen. Gäste der Tagespflege, aber auch Mitarbeiter, hatten Gelegenheit, sich von einem mobilen Team aus Offenburg gegen das Corona-Virus impfen zu lassen.

Hunderte Senioren warten in Schwarzwald-Baar auf einen Impftermin

Es gibt immer noch viel zu wenig Impfstoff und das Land hat dem Kreis eine Liste hinterlassen, auf dem zunächst über 3900 Personen standen aus der Region, die für einen Impftermin mit Astra angemeldet waren; nach Angaben des Landratsamtes aber nicht weiter bearbeitet werden konnten.

Exklusive Einblicke: Hinter den Kulissen des Kreisimpfzentrums Schwarzwald-Baar

Das Kreisimpfzentrum Schwarzwald-Baar in der Schwenninger Tennishalle arbeitet seit Mitte Januar. Der Impfstoff ist auch Ende März noch knapp. Der Umgang mit den Dosen ist herausfordernd. Wir dokumentieren diese besondere Arbeit für unsere Leser.

Kostenloses Angebot in der Stadthalle: Schnelltests für Geisingen und Immendingen 

Zum Auftakt des kostenlosen Test-Angebots für einen eingeschränkten Personenkreis kamen nur 15 Interessenten. Deshalb kann sich ab sofort nach Anmeldung jeder Einwohner testen lassen.

161 Menschen in Blumberger Sozialstation gegen Corona-Virus geimpft 

Im Raum Blumberg sind seit Sonntag 161 weitere Menschen gegen das Corona-Virus geimpft. Den Impfstoff erhielten sie in der Sozialstation durch ein mobiles Impfteam. Dieses wurde durch den Blumberger Arzt Norbert Szymanski sowie von dessen Frau und Tochter unterstützt. 

Nach Protesten in Villingen distanziert sich  Gesamtelternbeirat von Nazi-Vergleichen einiger Teilnehmer

Beim Spontanprotest von rund 50 Menschen am Sonntagmittag auf dem Villinger Marktplatz gegen die Maskenpflicht an Grundschulen im Land, provozierten einige Teilnehmer mit Vergleichen der Mund-Nasen-Bedeckung und der Zeit des Nationalsozialismus.

Inzidenzwert im Schwarzwald-Baar-Kreis klettert weiter

Seit dem 13. März steigt der Sieben-Tages-Inzidenzwert im Kreis langsam, aber stetig an. Aktuell liegt er bei 66,4. Ebenfalls langsam steigt die Menge der Geimpften. Das sind die aktuellen Corona-Zahlen für den Schwarzwald-Baar-Kreis.

Sonntag, 21. März: 28 weitere Corona-Infektionen im Landkreis Tuttlingen

In Immendingen steigt die Zahl der Aktutinfektionen um zwei auf acht. In Geisingen bleibt sie unverändert bei acht.

Corona macht zu schaffen: Zwangspause setzt Tennisclub finanziell zu

Hoffen auf baldigen Neustart des Vereins im Sommer. Bislang noch keine Austritte in Corona-Pandemie. Wir stellen Vereine vor und wie sie in dieser herausfordernden Zeit dennoch Kontakt zu ihren Mitgliedern halten. Heute: der Tennisclub St. Georgen.

Eltern lehnen sich gegen die Maskenpflicht für Grundschüler auf: Protestversammlung in Villingen

Am Sonntagmittag haben sich rund 50 Eltern und Kinder auf dem Marktplatz in Villingen versammelt, um gegen die ab Montag geltende Maskenpflicht für Grundschüler in Baden-Württemberg zu demonstrieren. 

Jetzt werden immer mehr gefährliche Corona-Mutationen entdeckt

Auch im Schwarzwald-Baar-Kreis nehmen die Fälle der nachgewiesenen Mutationen zu, vor allem der britischen Variante. Das machen mehr Tests deutlich.

Die jüngste Pandemiezahlen aus Blumberg: Fünf neue Corona-Infektionen binnen zwei Tagen

Das Landratsamt meldete am Sonntagmorgen 306 Corona-Infektionen in Blumberg. Seit Freitagmorgen hat eine weitere Person eine Corona-Infektion überwunden.

Gelungener Auftakt in Königsfeld und Villingen-Schwenningen: 300 Personen in drei Center am ersten Tag getestet

Im Schwarzwald-Baar-Kreis werdenimmer mehr Schnelltest-Center eingerichtet. Die Beteiligung ist rege. Nur zwei Tests sind am Samstag positiv.

Freitag, 19. März: Hier können Sie sich im Schwarzwald-Baar-Kreis kostenlos auf Corona testen lassen

Seit Montag hat jeder Bürger in Baden-Württemberg die Möglichkeit, sich einmal die Woche kostenlos auf das Coronavirus testen zu lassen. Wo das im Schwarzwald-Baar-Kreis möglich ist, lesen Sie hier.

Selbsthilfegruppe Post-Covid ist gegründet

Wie kürzlich von der Espan-Klinik angekündigt (wir berichteten), wurde nun am vergangenen Mittwoch dieerste Selbsthilfegruppe in Baden-Württemberg für Patienten nach Covid-Infektion auf den Weg gebracht. Staatssekretärin Mielich signalisiert Interesse.

Krebspatienten treffen Landzeitfolgen von Covid besonders – In Triberg gibt‘s für sie jetzt ein Reha-Angebot

Die Asklepios-Klinik behandelt jetzt auch Patienten mit dem Post-Covid-Syndrom. Gerade Erkrankte haben oft auch psychische Langzeitfolgen.

20 Neuinfektionen im Landkreis seit gestern – Anteil der Mutationen nimmt immer weiter zu

Das Gesundheitsamt meldet die aktuellen Corona-Zahlen im Schwarzwald-Baar-Kreis für den Freitag. Die Inzidenz steigt an und auch die Fälle mit nachgewiesenen Mutationen des Coronavirus nehmen immer weiter zu.

Covid-Schnelltestzentrum in Blumberg legt einen guten Start hin

Start frei für das Blumberger Covid-Schnelltestzentrum in den Räumen des ehemaligen Getränkemarktes Fristo in der Tevesstraße: Seit gestern Nachmittag können sich die Blumberger Bürger und Anwohner der Nachbarkommunen einmal in der Woche kostenlos testen lassen.

Auch Schönwald startet am 24. März mit seinem Testzentrum.
Eine weitere Corona-Schnellteststation wird beim DRK in Vöhrenbach eingerichtet.  

Bad Dürrheim startet Kommunale-Test-Allianz

In der Stadt Bad Dürrheim wird es ab der kommenden Woche kostenlose Schnelltest für Bürgerinnen und Bürger geben. Die Stadt hat die „Kommunale-Test-Allianz“ ins Leben gerufen, die ermöglicht flexibel und täglich auf Covid-19 getestet zu werden.

Nur wenige St. Georgener wollen die schnelle Sicherheit: Bislang kein Ansturm auf die Corona-Schnelltests

Seit einer Woche können sich Personen ohne bestimmten Anlass einem kostenlosen Corona-Schnelltest unterziehen. In St. Georgen übernimmt der Rotkreuz-Ortsverein die Maßnahme. Der große Ansturm blieb bislang allerdings aus.

Am Samstag starten die Schnelltests in Villingen-Schwenningen. Die Stadt will außerdem ein eigenes Schnelltestzentrum aufbauen und sucht dafür Mitarbeiter

Die Feuerwehr steht bereit für zwei Schnell-Testzentren im Theater am Ring und der Stadtbibliothek Schwenningen. Die Stadt will künftig auch wochentags testen. Hier lesen Sie alle Details.

Der Präsident des Badischen Sportbundes fordert, dass nach einer Lockerung die Sportstätten auch in den Ferien geöffnet bleiben müssen

Gundolf Fleischer spricht im SÜDKRIER-Interview über die Auswirkungen der Corona-Pandemie auf den Amateursport. Und er verrät, welche guten Nachrichten es für die Sanierungspläne des Bodensee-Stadions gibt.

Im Kreisimpfzentrum wird wieder Impfstoff von AstraZeneca gespritzt – aber erst ab Montag

Nachdem die Arzneimittelbehörde EMA weiterhin die Empfehlung für den Impfstoff AstraZeneca ausgesprochen hat, laufen die Impfungen mit dem AstraZeneca-Impfstoff im Kreisimpfzentrum des Schwarzwald-Baar-Kreises wieder an, allerdings nicht sofort. Was das für Personen bedeutet, die bereits einen AstraZeneca-Termin vereinbart hatten, erfahren Sie hier.

Donnerstag, 18. März: Corona im Landkreis: Zahl der Infizierten steigt um 34 Fälle

Gesundheitsamt meldet aktuelle Zahlen. 34 Neuinfektionen, 158 Infizierte, 66 davon mit nachgewiesener Mutation

Drei weitere Menschen in Blumberg haben ihre Corona-Infektion überwunden

In Blumberg haben sich drei weitere Personen von einer Corona-Infektion erholt. Die Zahl der akut Infizierten sank laut einer Mitteilung des Landratsamtes von Donnerstagvormittag auf sieben.

Am Freitag startet das Schnelltestzentrum im ehemaligen Getränkemarkt Fristo

Die Stadt Blumberg startet in Zusammenarbeit mit dem Maltester Hilfsdienst aus Villingen-Schwenningen und dem Blumberger DRK Ortsverein am Freitag, 19. März, mit dem Testzentrum. In den Räumen des ehemaligen Getränkemarkts Fristo sollen Bürgern einmal pro Woche ein kostenloser Schnelltest angeboten werden.

Neues Testangebot: Ab dem 20. März können sich einige Immendinger und Geisinger Bürger auf das Corona-Virus testen lassen

Nun gibt es bald ein Testangebot für Geisingen und Immendingen. Die kostenlosen Corona-Tests gibt es für die beiden Kommunen vorerst allerdings nur in der Stadthalle in Geisingen. Wer sich testen lassen will, muss sich vorher dafür anmelden.

Wirtschaft am Lockdown-Limit: Die Gebrüder Sauser trifft es jetzt ganz hart

Bekanntes Veranstalter-Duo ist mit seiner Firma CTH in der Insolvenz. Sauser-Event GmbH und Vaude-Store vom Verfahren nicht betroffen.

Kreis Tuttlingen verschärft die Corona-Regeln erneut und nimmt Lockerungen zurück

Nachdem die 7-Tage-Inzidenz drei Tage in Folge überschritten wurde, erlässt der Landkreis eine neue Allgemeinverfügung. Sie gilt ab Samstag.

Einkaufen in Corona-Zeiten in der Doppelstadt: Termine an der Ladentür sind möglich

Wie funktioniert „Click and meet“ genau? Darüber sind viele Kunden in Villingen-Schwenningen unsicher. Sie müssen sich auf jeden Fall nicht telefonisch oder per Mail melden. Es geht auch anders.

Mittwoch, 17. März: Wir werfen einen Blick darauf, wie ab Donnerstag in Villingen eingekauft werden kann

Termine müssen von nun an vereinbart werden. Aber offensichtlich lässt „Click oder Call & Meet“ den einen oder anderen Spielraum. Kleine Händler und große Ketten gehen mit Verschärfung der Corona-Regeln unterschiedlich um. Die ersten Geschäfte nutzen auch die Luca-App für die Kontaktverfolgung.

Einzelhandel in Donaueschingen muss wegen steigender Inzidenz in das Click-and-meet wechseln

Diese Freude währte nicht lange: Die Inzidenz im Schwarzwald-Baar-Kreis liegt konstant über 50. Deshalb müssen sich auch in Donaueschingen die Geschäfte auf Terminshopping einstellen. Was das bedeutet, lesen Sie hier.

Wie sich die Arbeit durch Corona verändert hat: Postbote Matthias Fleig aus St. Georgen zwischen Paketstress und sicherem Arbeitsplatz

Nicht erst seit Corona bestellen immer mehr Menschen online. Matthias Fleig ist einer von denen, die austragen, was im Internet bestellt wird. Und jetzt, in Zeiten der Pandemie, ist er für manche Menschen mehr als nur der Postbote.

Unterkirnacher Testzentrum besteht den ersten Probelauf

Absofort wird im Unterkirnacher Testzentrum dienstags und donnerstags getestet. Der Bürgermeister hat vorläufig 2000 Tests geordert.

Zahl der Infizierten steigt: Rund 500 Personen müssen in Quarantäne gehen

Insgesamt 20 positive Tests im Kinder- und Familienzentrum Weidenbächle. Alle Gruppen und Eltern müssen sich nun isolieren.

Nach vorläufigem Astrazeneca-Stopp: Was ist eigentlich mit den Impfstoffen von Moderna und Johnson & Johnson?

Seit Montag ist die Impfung mit Astrazeneca vorerst gestoppt. Wie es weitergeht, entscheidet sich wohl am Donnerstag. Bis dahin wird erst mal nur mit Biontech geimpft. Und mit Moderna – in der Region allerdings nicht. Warum ist das so?

In Blumberg gibt es eine weitere Corona-Infektion

Für Blumberg hat das Gesundheitsamt Schwarzwald-Baar am Mittwoch eine Neuinfektion gemeldet.

Bei 49 aktuellen Fällen ist eine Mutation nachgewiesen

Die Zahl der Corona-Infektionen im Kreis steigt wieder an. Nach aktuellem Stand ist mehr als jede zweite Probe in der Gensequenzierung auf eine Mutation positiv, teilt das Landratsamt mit.

Dienstag, 16. März: Wenn die Corona-Inzidenz wie ein Damoklesschwert über dem Trainingsbetrieb hängt

Einblicke bei der Spielvereinigung Mönchweiler/Peterzell machen exemplarisch deutlich, wie sehr sich die Sportler über Begegnungen auf dem Platz freuen – und wie schnell es damit vorbei sein kann.

Wegen Stopp der Astrazeneca-Impfungen: 1300 Menschen im Schwarzwald-Baar-Kreis müssen nun noch länger auf ihre Impfung warten

Auch im Schwenninger Impfzentrum gibt es derzeit keine Corona-Impfungen mit Astrazeneca – und damit sind für viele Betroffene scheinbar fest vereinbarte Immunisierungstermine plötzlich geplatzt.

Meinung: Die Unzufriedenheit wächst rapide

Nun warnen die Einzelhändler in Villingen-Schwenningen vor einer Verschärfung und der erneuten Schließung der Geschäfte. Das Beispiel zeigt, wie frustriert die Menschen immer öfters auf das immer gleiche, konservative Krisenmanagement in Corona-Zeiten reagieren.

Inzidenzwert an drei aufeinanderfolgenden Tagen bei über 50: Ab Donnerstag gelten wieder Einschränkungen

Der Wert am Dienstagabend ist auf 53,6 gestiegen, damit werden die Lockerungen die seit 8. März gelten wieder zurückgenommen, Landratsamt erlässt eine öffentliche Bekanntmachung

Dorfcafé in Gütenbach wird zum Testzentrum

Ab April gibt es Schnelltests für alle Bürger. Die Gemeindeverwaltung sucht dafür noch Helfer.

Wenn die Corona-Inzidenz wie ein Damoklesschwert über dem Trainingsbetrieb hängt

Sport unter besonderen Bedingungen: Einblicke bei der Spielvereinigung Mönchweiler/Peterzell machen exemplarisch deutlich, wie sehr sich die Sportler über Begegnungen auf dem Platz freuen – und wie schnell es damit vorbei sein kann.

Montag, 15. März: IHK Schwarzwald-Baar-Heuberg stellt Unternehmen mit Grenzgängern 27.000 Schnelltests zur Verfügung

Wegen der Corona-Pandemie arbeiten mehr Menschen als sonst von daheim aus. Dennoch gibt es immer noch viele Arbeitnehmer, die ins Büro oder in die Firma gehen – und das auch staatenübergreifend. Für diese Angestellten hält die IHK Schwarzwald-Baar-Heuberg nun 27.000 Covid-Schnelltests bereit.

Kreisimpfzentrum setzt Impfungen mit Astrazeneca ab sofort aus

Im Schwarzwald-Baar-Kreis wird kein Impfstoff von Astrazeneca mehr verimpft. Das betrifft in dieser Woche drei Termine mit hunderten Impfwilligen.

Aktuelle Coronazahlen: Von aktuell 113 Infizierten sind 34 bestätigte Mutationsfälle

Die Zahl der Infizieren im Schwarzwald-Baar-Kreis ist im Vergleich zu Sonntag um einen Fall gesunken. Die Zahl der Mutationen nimmt jedoch zu.

Krippe des Kinderhauses in Mönchweiler nach positivem Covid-Test geschlossen

Bei einem unter dreijährigen Kind des Kinderhauses in Mönchweiler ist das Corona-Virus nachgewiesen worden. Insgesamt müssen nun 24 Personen in Quarantäne. Noch ist offen, ob es sich um eine Infektion mit einer Mutante des Virus handelt.

Sonntag, 14. März: Inzidenzwert steigt erstmals im Kreis wieder auf 50,4 – bald könnten wieder Einschränkungen kommen

Wenn der Wert drei Tage über 50 liegt, kann man nur nach vorheriger Terminbuchung einkaufen gehen, die Einzelhändler können dann „Click und Meet“ anbieten

Coronazahlen steigen weiter leicht an

Die Coronazahlen im Kreis steigen weiter leicht an: Das Gesundheitsamt teilt die aktuellen Zahlen zur Verbreitung des Coronavirus im Schwarzwald-Baar-Kreis mit. Nach dem aktuellen Stand ist mittlerweile mehr als jede zweite Probe in der Gensequenzierung auf eine Mutation positiv.

Erster Einkaufssamstag nach dem Corona Lockdown

Hier lange Schlangen vor dem Geschäft, da ein Aperol Spritz aus dem Pappbecher: Der erste Samstag nach dem Lockdown lockt zahlreiche Bürger ins Städtle.

Mutante bei Erwachsenem nachgewiesen: Kinder- und Familienzentrum Weidenbächle geschlossen

150 Kinder und 20 Erzieherinnen, sowie teilweise auch deren Familienangehörige, sind betroffen und müssen am Montag zum PCR-Test.

Samstag, 13. März: Hier können Sie sich im Schwarzwald-Baar-Kreis kostenlos auf Corona testen lassen

Seit Montag hat jeder Bürger in Baden-Württemberg die Möglichkeit, sich einmal die Woche kostenlos auf das Coronavirus testen zu lassen. Wo das im Schwarzwald-Baar-Kreis möglich ist, lesen Sie hier.

Inzidenz zu hoch – Neue Kontaktbeschränkungen kommen ab Montag

Die Infektionszahlen klettern scheinbar nur langsam nach oben, dennoch ist eine Grenze seit Tagen überschritten. Das hat nun Folgen für das Leben in Schwarzwald-Baar.Wie das Landratsamt auf die steigenden Infektionsszahlen reagieren muss und was das für Sie zuhause und unterwegs genau bedeutet.

Freitag, 12. März: Coronavirus macht sich in den Kitas breit

Der Inzidenzwert im Landkreis Tuttlingen nähert sich der Hunderter-Marke. Nach den Pflegeheimen sind auch die Menschen in Reha- und Behinderten-Einrichtungen vom Virus betroffen. Und bei acht Kitas gilt eine ganze oder teilweise Schließung.

Kultur im zweiten Pandemie-Jahr: VS-Museen öffnen am Dienstag wieder, die Kulturnacht fällt erneut aus

Nach langer Pauseöffnen am Dienstag, 16. März, die städtischen Museen in Villingen-Schwenningen wieder. Für den Bereich Theater und Konzerte hofft das Kulturamt auf baldigen Neustart, doch vor Monatsende ist damit nicht zu rechnen

Furtwangen plant Aufbau eines Test- und Impfzentrums

Die Durchführung der Corona-Schutzimpfungen und der freiwilligen Antigen-Schnelltests vor Ort in Furtwangen waren die beiden Hauptthemen eines Meinungsaustausches zwischen Bürgermeister Josef Herdner und Hauptamtsleiter Marcel Schneider mit den Furtwanger Hausärzten und Apothekern. Bürgermeister Herdner berichtete von der Zulassung als Pilotprojekt für einen mobilen Impftag in Furtwangen, der jedoch an sehr viele Bedingungen geknüpft sei. Insbesondere sei mit einer Impfstofflieferung aus dem Kreisimpfzentrum nicht vor Anfang April zu rechnen.

Donnerstag, 11. März: Inzidenz steigt um fast zehn Punkte auf nun 39,5 im Schwarzwald-Baar-Kreis

Der Sieben-Tages-Inzidenzwert gibt an, wie viele Menschen sich in der vergangenen Woche gemessen an einer Einwohnerzahl von 100.000 mit Corona angesteckt haben. Dieser Wert ist im Schwarzwald-Baar-Kreis innerhalb eines Tages um fast zehn Punkte gestiegen.

Mittwoch, 10. März: Drei Corona-Infektionen in Immendingen

Die Mittwochszahlen des Landkreises weisen 27 positive Fälle aus.

Kommunen bieten regelmäßige kostenlose Corona-Tests an

Geisingen und Immendingen arbeiten gemeinsam. Anmeldung ist erforderlich. Ab Samstag, 20. März, werden bestimmte Personengruppen in der Stadthalle Geisingen getestet.

So kämpft Blumberg für sein kommunales Testzentrum

Intensiv arbeitet die Stadtverwaltung daran, in Blumberg ein kommunales Testzentrum zu eröffnen. Wenn es nach dem Willen der Verwaltung geht, soll das Testzentrum baldmöglichst den Betrieb aufnehmen. Für das Testzentrum erlebt Blumbergs Bürgermeister Markus Keller neue Hindernisse, doch er lässt sich davon nicht abschrecken und will nächste Woche starten. Hier lesen Sie alle Details.

Dienstag, 9. März: Haben junge Menschen Angst vor dem Corona-Abitur? Wir haben bei einigen nachgefragt

Donaueschinger Abiturienten stecken mitten in den Prüfungsvorbereitungen. Wie es den Schülern dabei ergeht, lesen Sie hier.

Corona setzt Tourismusbranche hart zu

Die Krise beendet einen jahrelangen Aufschwung. Gütenbach zählt 31 Prozent weniger Urlaubs-Gäste.

Infektion mit Corona-Mutation festgestellt: Kindergarten am Stadtgraben hat erst einmal zu

Eine Erzieherin der Einrichtung hat sich mit einer Corona-Mutation angesteckt. Daher wird der Kindergarten vorsorglich komplett geschlossen.

Zahl der Coronatoten steigt auf 178, Inzidenz nach wie vor niedrig bei 31,5

Im Abstrichzentrum an der der Hallerhöhe werden jetzt auch Schnelltests gemacht, am Montag waren es 59.

Montag, 8. März: Kostenlose Corona-Schnelltests ab sofort immer freitags und montags in Donaueschingen

Die Stadt Donaueschingen bietet in Zusammenarbeit mit dem Deutschen-Roten-Kreuz ab sofort immer freitags von 14 bis 19 Uhr und montags von 9 bis 12 Uhr im DRK-Schnelltestzentrum in der Schulstraße 5 (ehemalige Postfiliale) für Donaueschinger Bürger kostenlose Corona-Schnelltests an. Darüber informierte die Stadt in einer Pressemitteilung.

Deutlicher Anstieg: Zur Landtagswahl in Corona-Zeiten ist die Briefwahl sehr beliebt

Die Corona-Krise wirkt sich auch auf die Organisation sowie den Ablauf der Landtagswahl am Sonntag, 14. März, aus. Unter anderem greifen zugunsten des Infektionsschutzes mehr Menschen auf die Möglichkeit der Briefwahlzurück, wie eine Nachfrage bei der Stadtverwaltung Donaueschingen zeigt.

Was die Pandemie für Referendare bedeutet

Online-Unterricht, zum Teil geschlossene Schulen: Corona hat den Alltag von Referendaren verändert. Doch wie ist es, Praxiserfahrungen zu sammeln, wenn das Schulleben alles andere als normal ist?

Wegen konstanter Inzidenz unter 50: Einzelhandel in Villingen wieder geöffnet – Kunden und Inhaber freut es

Seit Montag dürfen Einzelhändler auch in Villingen ihre Geschäfte wieder öffnen. Der SÜDKURIER hat sich umgehört, wie der Neustart geglückt ist und welche Stimmung bei Inhabern und Kunden herrscht.

Einzelhandel in Blumberg darf wieder öffnen: Etliche Kunden sind noch verunsichert

Beim Blumberger Einzelhandel herrscht Freude und Erleichterung. Seit Montag dürfen die Geschäfte wieder öffnen, und es herrschte auch gleich wieder Kundenbetrieb. Viele Kunden sind aber noch verunsichert, was sie nun erlaubt sei und was nicht, hieß es. Ein Wäschegeschäft bietet auch Termin-Einkäufe an. Wir geben einen Überblick.

Sonntag, 7. März: Corona im Landkreis: Ab Montag kostenlose Schnelltests im Abstrichzentrum

Aktuell gelten 83 Menschen im Kreis als infiziert. Abstrichzentrum bietet Sonderöffnungszeiten für Schnelltests an.

Sie sind Pioniere des Hochschwarzwalds: Eltern bauen Lüfter in ein Klassenzimmer der Grundschule Löffingen

Die Idee entstammt einer Vorlage des Max-Planck-Instituts und sorgte bei Isabel Meßmer und Corinne Knittel für Begeisterung. Lesen Sie in diesem Artikel, was dahinter steckt.

Nachfrage ist hoch: Warum die Immobilienbranche auf der Baar trotz Corona floriert

Profiteur oder Leidtragender? Während die Stadt Donaueschingen unter knappem Wohnraum leidet, hat die Pandemie kaum Einfluss auf die Nachfrage an Immobilien. Lesen Sie in diesem Artikel, wie sich die aktuelle Situation in Donaueschingen darstellt.

Freitag, 5. März: Kein weiterer Covid-Todesfall im Schwarzwald-Baar-Kreis

In den vergangenen 24 Stunden (Stand 12 Uhr) ist kein weiterer Mensch im Kreis infolge einer Corona-Infektion verstorben. Der Sieben-Tages-Inzidenzwert liegt derweil im Zweiwochenschnitt. Das sind die weiteren Corona-Zahlen.

Öffnungsperspektiven für den Handel, Schulen und Vereine: Freude bei den Betroffenen aus Villingen – die konkrete Landesverordnung fehlt aber noch

Groß ist die Hoffnung, dass ab Montag im Landkreis wieder gelockertwerden kann. Immerhin liegt der Inzidenz-Wert stabil unter 50. Allerdings fehlt noch die Rechtsverordnung des Landes.

Bald werden Senioren in Furtwangen vor Ort geimpft

Das Sozialministerium in Stuttgart kündigte an, dass auchin Furtwangen ein Impftermin vor Ort für über 80-Jährige geplant ist. Die Details müssen allerdings noch geklärt werden, so Furtwangens Hauptamtsleiter Marcel Schneider.

Kostenlos auf Corona testen lassen: Stadt Hüfingen und DRK bieten Schnelltests an

Ab Dienstag, 9. März, bieten die Stadt Hüfingen und das Deutsche Rote Kreuz jeweils am Dienstag und Freitag in der Festhalle Schnelltests an.

Blumberg wird ein kommunales Corona-Testzentrum einrichten

In Blumberg soll spätestens in der Woche nach der Landtagswahl ein kommunales Testzentrum an den Start gehen, teilte Bürgermeister Markus Keller mit.

Donnerstag, 4. März: Schwarzwald-Baar-Kreis weist den landesweit niedrigsten Inzidenzwert auf

Stand Mittwochabend war der Schwarzwald-Baar-Kreis Muster-Kreis im Muster-Ländle: Der Inzidenzwert lag mit 28,2 niedriger als in allen anderen Stadt- und Landkreisen

Das steht in der Sonder-Impf-Liste für Schwarzwald-Baar

Das Landratsamt will übrige Dosen rasch verimpfen. Dazu gibt es nun eine Benennung von Personen, die rasch erreichbar sind, wird erklärt.

Nur an einem Tag niedrigste Corona-Inzidenz im Land: Jetzt steigt der Wert schon wieder an

Der Schwarzwald-Baar-Kreis ragt am Mittwoch mit einer positiven Rekord-Marke trotz der Fastnacht in Villingen hervor. Der Wert wird auch wieder steigen, prognostizierten die Experten. So kommt es auch. Darf der Einzelhandel bald öffnen?

Britische Mutation des Covid-Virus in Immendinger Kindergarten: 90 Kinder und ihre Familien sind Quarantäne

In der Einrichtung „Im Donaupark“ gibt es einen Corona-Ausbruch. Vier Erzieherinnen wurden positiv getestet – drei davon auf die britische Mutante. Auch mehrere Kinder sollen Krankheitssymptome aufweisen.

Mittwoch, 3. März: Erst Lehrer, dann die Feuerwehr: Wie Schwarzwald-Baar ein Impf-Problem löst

Der Landkreis Schwarzwald-Baar greift jetzt zu Sonderimpfungen, um wertvolle Dosen mit Impfstoff des Herstellers Astrazeneca nicht verfallen zu lassen. Klinik-Mitarbeiter und Rettungskräfte aller Art bekommen Aufrufe, sich für Impftermine zu melden, bestätigte jetzt eine Sprecherin der Kreisverwaltung. Zwei Ministerien funken dabei ins Konzept.

Nach Herunterfahren des Normalbetriebs: Wann können im Schwarzwald-Baar-Klinikum wieder alle Operationen durchgeführt werden?

Wegen zu vieler Covid-Patienten hatte das Schwarzwald-Baar-Klinikum seinen Normalbetrieb im Dezember 2020 heruntergefahren. Nur noch notwendige Operationen wurden durchgeführt, der Rest verschoben. Und nun?

Dienstag, 2. März: VdK-Ortsverband Immendingen leidet unter Lockdown-Einschränkungen

Die Mitglieder vermissen die sozialen Kontakte und Veranstaltungen, die ihnen sonst Freude und Abwechslung vom tristen Alltag bieten. Für 2021 gibt es bisher noch kein Programm.

Geisingen: Immer mehr Klagen über Bürokratie bei den Corona-Ausgleichszahlungen

Die Luft wird zusehends dünner: Überbrückungsbeihilfen für Betriebe, die corona-bedingt geschlossen sind oder massive Einnahmeverluste haben, fließen spärlich und sehr langsam. Ein Bilanz-Bericht über die Lage in Geisingen.

Nach der zweiten Impfung: Ist jetzt in den Altenheimen auf der Baar wieder Normalität eingekehrt?

Die Heime im Städtedreieck sind durchgeimpft. Mit der Donauresidenz erhielt am 24. Februar die letzte Einrichtung die zweite Impfung. Aber wie sieht es jetzt in den Heimen aus – weiter mit höchster Vorsicht, oder sind Lockerungen möglich?

Taxi-Unternehmen in Donaueschingen haben Existenzängste

Corona lässt Taxi-Aufträge einbrechen. Viele Fahrten, wie nach Festen oder zum Flughafen fallen seit Monaten weg und die Taxi-Unternehmer leiden unter der prekärer Lage. Ein Taxi-Unternehmer aus Donaueschingen berichtet von seiner Lage. 

Zahl der Infizierten im Kreis sinkt auf 71

Das Gesundheitsamt teilt die aktuellen Zahlen zur Verbreitung des Coronavirus im Schwarzwald-Baar-Kreis mit. Am Dienstag wurden 5926 Fälle gemeldet, die bereits wieder gesund sind, zehn mehr als am Montag. Die Zahl der bestätigten Coronavirus-Fälle liegt aktuell bei 6174, zwei mehr als am Vortag.

Sorge um Infektionsgeschehen im Kreis Rottweil: Kommt neue Ausgangsbeschränkung?

118,7 – das ist die Sieben-Tage-Inzidenz des Landkreises Rottweil am Montagabend. Nur ein Landkreis in Baden-Württemberg liegt aktuell höher, Schwäbisch Hall hat 147,4. Öffentlich bekannt war zuletzt ein Corona-Ausbruch vor allem unter Patienten in der in Rottweil angesiedelten Klinik.

Und: Rottweil machte, ähnlich wie Villingen, landesweit Schlagzeilen mit Narrentreiben, das in Form von Umzügen nicht gestattet war. Trotzdem stauten sich Hästräger und Schaulustige vor allem am Fastnachtsmontag am Schwarzen Tor. Ein Quell für Ansteckungen?

Montag, 1. März: Ab heute ist Schluss mit der Strubbelfrisur

Ab dem heutigem Montag dürfen Friseure wieder öffnen. Ob es der Herrenfriseur, der Barbier oder das ganz normale Haarstudio für sie und ihn ist – sie alle wurden in den vergangenen Monaten schmerzlich vermisst.
So war das Wiedersehen in Donaueschinger Salons.

Jetzt sind 8881 Menschen im Kreis geimpft, alle Pflegeheimbewohner, die eine Impfung wollen, sind einmal geimpft

Einen kleinen Meilenstein konnte man im Schwarzwald-Baar-Kreis bei den Impfungen erreichen, teilt das Landratsamt mit. Alle Bewohner, mehr als 2500 Menschen, der stationären Pflegeeinrichtungen, die ein entsprechendes Impfangebot annehmen wollten, haben mittlerweile eine Erstimpfung erhalten.
Künftig sollen 1100 Dosen Astrazeneca-Impfstoff und 11000 Dosen des Vakzins von Biontec verimpft werden, Montag bis Mittwoch sind Impftermine für Astrazeneca.

Schulkind mit Corona infiziert: 17 Personen in Quarantäne

Bei einem Schulkind in Brigachtal wurde eine Infektion mit Corona nachgewiesen, das bestätigt das Gesundheitsamt auf Nachfrage. „Aktuell sind 17 Personen, einschließlich dem Betreuungspersonal, Familienmitglieder, Schüler und Lehrkräfte, in Quarantäne„, so Heike Frank, Pressesprecherin des Landratsamtes.

Nach 17 Todesfällen im Luisenhof: 15 Mitarbeiter und zwei Bewohner lehnen Immunisierung ab

Im November hatte es in der Vöhrenbacher Einrichtung 17 Corona-Tote gegeben, mehr als 50 Menschen infizierten sich. Jetzt ließen sich 29 von 31 zugelassenen Bewohnern mit dem Biontech-Wirkstoff immunisieren – bei den Mitarbeitern sagten 22 von 37 Ja zur Spritze.

Sonntag, 28. Februar: Karatetraining als Online-Event: Wie die Budogruppe St. Georgen den Draht zu ihren Mitgliedern hält

Seit fast einem Jahr liegt das Vereinsleben durch Corona größtenteils brach. Die Budogruppe St. Georgen versucht ihr Bestes, um den Kontakt zu den Mitgliedern nicht abreißen zu lassen.

Wie Oberarzt Mathias Reyher die zweite Corona-Welle erlebt und selbst an Covid-19 erkrankt

Nach drei Monaten kann Mathias Reyher wieder zur Arbeit zurückkehren. Langsam muss er sich an die Belastung wieder gewöhnen. Er arbeitete auf der Corona-Intensivstation in Donaueschingen und erkrankte schließlich an Covid-19. Was er erlebte, was die Krankheit anrichtete und was der Arzt von den Querdenkern hält.

Freitag, 26. Februar: St. Georgens Lehrer und Erzieher können sich auf Corona testen lassen – doch bis jetzt haben nur 27 von 240 Berechtigten dies in Anspruch genommen

Seit Anfang dieser Woche können Beschäftigte an Schulen und Kitas einen anlasslosen Corona-Schnelltest machen lassen. In der Fieberambulanz in der Gerwigstraße wurde das Angebot in dieser Woche verhältnismäßig wenig angenommen. Das hat mehrere Gründe.

Drei Bürgermeister krempeln die Ärmel hoch

Initiative für lokale Impftage vor Ort. Hochschule und heimische Ärzte sagen Mitwirkung zu. „Ärmel hoch – auch im Bregtal“ – unter diesem Motto streben die drei Gemeinden Furtwangen, Vöhrenbach und Gütenbachkommunale Impftage direkt vor Ort an.

Die Zahl der Corona-Infizierten im Landkreis Tuttlingen steigt seit dieser Woche wieder

Am Samstag, 27. Februar, wird eine Sieben-Tage-Inzidenz von knapp 60 erreicht – und damit deutlich mehr als der Landesdurchschnitt von rund 50. Laut dem Tuttlinger Landrat Stefan Bär lassen sich beim Kreis Tuttlingen für diesen Aufwärtstrend, der vom 18. bis 25. Februar 17 Prozent betrug, verschiedene Gründe nennen: „Leider gibt es wieder eine Zunahme in den Reha- und Sondereinrichtungen“, sagte Bär.

Schonacher Händler will gegen Lockdown klagen

Mit ihrer bundesweiten Aktion im Januar haben viele Modehändler die Aufmerksamkeit der Politik erworben. Diese Woche startet die nächste Gemeinschaftsaktion unter dem Slogan: „Wir stehen auf_Recht / Wir schließen_uns zusammen!“
Axel Kaltenbach schließt sich Initiative an. Juristisch soll gegen Geschäftsschließungen vorgegangen werden. Auch Kollegen zur  Teilnahme aufgerufen.

Werkzeughersteller aufgrund der Pandemie insolvent

Werkzeughersteller aus Dauchingen stellt Insolvenzantrag. Die Karl Heinz Jauch GmbH konnte die drastischen Auftragsrückgänge in Folge der Corona-Pandemie nicht mehr auffangen. Sieben Mitarbeiter sind betroffen.

Donnerstag, 25. Februar: Einsam durch Corona: DRK Löffingen will die Menschen wieder zueinander bringen

Das Rote Kreuz Löffingen greift eine Idee aus Villingen auf und will der sozialen Isolation entgegenwirken.Die Initiatorinnen Diana Waldvogel und Katharina Winterhalder stellen ihre Idee einer Vermittlung von Kontakten unter allen Generationen vor.

Corona im Landkreis: Inzidenzwert steigt wieder leicht und liegt bei 37,2

Wieder mehr als 80 Infizierte im Landkreis, aber keine weiteren Todesfälle. Die aktuelle Lage im Schwarzwald-Baar-Kreis. 

Mittwoch, 24. Februar: So läuft die Rückkehr in die Grundschulen und Kitas in Bräunlingen und Hüfingen

Seit Montag, 22. Februar, sind in Baden-Württemberg Grundschulen und Kitas geöffnet. Unterrichtsinhalte werden prioritär vermittelt. Und Kinder haben nun wieder mehr Kontakt untereinander. Wir haben uns die Situation in Bräunlingen und Hüfingen angeschaut.

Familien brauchen in Corona-Zeiten mehr Unterstützung

Mit zunehmenden Schwierigkeiten in Familien, Problemen mit dem Onlineunterricht und Verhaltensveränderungen bei Kindern sehen sich in Zeiten von Corona all jene konfrontiert, die dem Nachwuchs und deren Eltern beratend zur Seite stehen. Dies war das Ergebnis des Treffens der Sozialen ­Runde Furtwangen.

Immunisierung im Pflegeheim: Zweite Dosis kommt in Triberg an

Erst vor exakt drei Wochen erhielten 142 Bewohner und Mitarbeiter des Pflegeheims St. Antonius in der Schulstraße in Triberg ihre Erstimpfung. Jetzt erhalten die abschließende zweite Impfung gegen Covid-19. Eine Bilanz dazu lesen Sie hier.

74 Infizierte im Kreis, 24 werden stationär behandelt

Das Gesundheitsamt teilt die aktuellen Zahlen zur Verbreitung des Coronavirus im Schwarzwald-Baar-Kreis mit. Am Mittwoch, 24. Februar, wurden 5863 Fälle gemeldet, die bereits wieder gesund sind, was einem Plus von elf Fällen zum Vortag entspricht. Hier finden Sie die Übersicht der aktuellen Werte.

So sehen die aktuellen Corona-Bestimmungen in Villingen-Schwenningen aus

Mit der gesunkenen sieben-Tage-Inzidenz ist die Zuständigkeit für Fragen zur Corona-Verordnung vom Landratsamt an die Stadt VS zurückgegangen. Maskenpflicht in engen Gassen, neue Hotlines beim Bürgeramt, wir erklären die Bestimmungen.

Dienstag, 23. Februar: Nach dem Corona-Ausbruch: So ist die Situation in der Donaueschinger Mediclin-Seniorenresidenz aktuell

Kurz vor der zweiten Corona-Impfung hat es in der Mediclin Seniorenresidenz einen Covid-19-Ausbruch gegeben. So läuft es in der Einrichtung derzeit.

Unternehmer aus dem Schwarzwald-Baar-Kreis schlagen Alarm: „Wir haben keine Kraft mehr“

Seit neun Wochen müssen die meisten Unternehmer ihre Geschäfte geschlossen lassen. Vielen steht das Wasser bis zum Hals – und darüber hinaus. Das wurde am Dienstag im Rahmen einer von der Industrie- und Handelskammer Schwarzwald-Baar-Heuberg (IHK) organisierten Telefonkonferenz,in der drei Unternehmer aus dem Kreis ihre Situation schilderten, eindrücklich klar.

Stadt Geisingen weitet Kinderbetreuung erheblich aus

Die Villa Kunterbunt in Geisingen hat nun zwei Krippen- und eine Ü3-Gruppe. Das Personal hat die coronabedingte Schließung genutzt, um ein Konzept für eine Teilöffnung zu erarbeiten.

Biontech und Astrazeneca: So viel Impfstoff wurde bislang an den Schwarzwald-Baar-Kreis geliefert, so viel gespritzt und so viel kommt noch

Knapp 7000 Menschen wurden nach Angaben des Gesundheitsamts bislang im Schwarzwald-Baar-Kreis geimpft. Wie viel Impfstoff aber wurde an den Kreis geliefert? Wie viel wurde verimpft? Und wie sieht die weitere Planung aus? Der SÜDKURIER hat nachgefragt.

Kein weiterer Fall im Schwarzwald-Baar-Kreis

Das gab es lange nicht: Bei den Corona-Infektionenim Landkreis ist innerhalb von 24 Stunden kein neuer Fall gemeldet worden. Ein weiterer Mensch ist an den Folgen der Viruserkrankung gestorben

Ab sofort ist Villingen-Schwenningen wieder selbst für Fragen zu Corona-Verordnung zuständig

Bei einem Inzidenzwert von unter 50 pro 100 000 Einwohner geht die Zuständigkeit vom Kreis auf die Städte und Gemeinden über, keine Hotlines mehr

Montag, 22. Februar: Willkommen zurück: Die Kursstufen-Schüler des Gymnasiums am Romäusring dürfen endlich wieder ins Klassenzimmer

Der Präsenzunterricht ist gestartet. An der Villinger Traditionsschule werden nun 129 Schüler im Wechsel unterrichtet. Nach langen Wochen des Homeschoolings kommen sie alle gerne.

Aktuell sind 85 Personen im Kreis mit Covid-19 infiziert, die Inzidenzzahl steigt geringfügig auf 36,2

Keine Änderung gibt es bei den Todesfällen: Seit Beginn der Pandemie sind im Kreis 176 Menschen an oder mit Corona gestorben, die Zahl der bestätigten Fälle liegt bei 6101.

Corona-Pandemie, CO2-Steuer und Konkurrenz durch Billig-Speditionen machen einem Löffinger Familienbetrieb zu schaffen

Die drei Geschäftsführer der Spedition Mayer in Löffingen sind Geschwister. Sie erzählen, welchen Herausforderungen sie sich zurzeit gegenüber sehen – und wie sie diese bewältigen.

Corona macht den Brigachtaler Vereinen schwer zu schaffen, doch die Mitglieder blicken voller Hoffnung in die Zukunft

Wie vielerorts war das Jahr 2020 für die 42 Brigachtaler Vereine geprägt von vielen Absagen oder Verschiebungen auf das kommende Jahr. Momentan sind die Kalender der Vereine überall leer, das Geschehen ruht mehr oder weniger komplett und das auf unbestimmte Zeit. Eine Umfrage bei einigen Brigachtaler Vereinen zeichnet ein Bild der Unsicherheit, aber auch der Hoffnung auf baldige Besserung der momentanen Situation. Von Resignation ist wenig zu spüren.

Hurrah, die Schule beginnt wieder! An der Kardinal-Bea-Schule Riedböhringen herrscht große Freude

An den Blumberger Schulen und in den Kindertagesstätten herrscht Freude über den Wiederbeginn des Unterrichts und des Betriebs.

Sonntag, 21. Februar: Neue Sorgen um Entwicklung der Corona-Kennzahlen im Landkreis

Nach wochenlangem Absinken ist die Sieben-Tage-Inzidenz für den Landkreis Schwarzwald-Baar jetzt wieder ansteigend. 36,2 meldete am Sonntagabend das Landesgesundheitsamt. Zuletzt war die Quote tagelang knapp unter 35 abgesunken, ein Wert, den die Politik zuletzt für Öffnungsschritte nachdefiniert hatte. Alle Zahlen des Landesgesundheitsamts finden Sie hier.

Minister Guido Wolf: „Die Gastronomie ist kein Infektionstreiber“

Minister Guido Wolf besuchte kurzfristig die SÜDKURIER-Redaktion in Blumberg. Wichtige Themen waren Corona, die Verordnungen und die Verwerfungen in Wirtschaft und Gesellschaft.

Samstag, 20. Februar: Stadt Bad Säckingen baut eigenes Testzentrum auf

Ärzte und Apotheker sehen kein Kapazitäten mehr für zusätzliche Tests. Deshalb baut die Stadt jetzt ihr eigenes Testzentrum auf. 

Freitag, 19. Februar: Trotz Impfung noch keine Normalität in den Altenheimen

 In den Altenheimen im Landkreis laufen derzeit die Impfungen. Gestern wurden die Bewohner im Heilig Geist Spital am Warenbach geimpft. Im Heim St. Lioba, das in der Trägerschaft des Caritasverbandes steht, fand die erste Impfung vor rund zwei Wochen statt. Doch von einem normalen Alltag sind die Heime noch weit entfernt, stellten die verantwortlichen Geschäftsführer fest. Schutzvorkehrungen bleiben wohl noch länger aufrecht erhalten.

Schnelltests für Lehrer und Erzieher in St. Georgen: Ab kommender Woche können Termine gemacht werden

240 Personen in St. Georgen kommen in Frage. 2400 Tests hat die Stadt bestellt. Sie finden in der Fieberambulanz statt.

Erstmals südafrikanische Mutante im Kreis nachgewiesen

Die Kita am Gaisberg in Brigachtal wird bis zum 26. Februar geschlossen bleiben. Ein Kleinkind hat sich mit der südafrikanischen Virus-Mutation infiziert. 120 Personen wurden am Freitag in Brigachtal getestet.

Schnelltests werden zum Stresstest: So haben die VS-Umlandgemeinden kurzfristig die Testungen für Schulen und Kitas organisiert

Alle Gemeinden haben in kürzester Zeit Schnelltests bestellt. Wie die Testung ab Montag abläuft,ist noch nicht überall geklärt.

Die Firma ebm-Papst setzt auf eine eigene Corona-Schnellteststation und hat dabei schon acht infizierte Mitarbeiter herausgefiltert

Die Firma ebm-Papst hat in Kooperation mit dem Pflegedienst Schneiderhan eine eigene Corona-Schnellteststation eingerichtet. Mitarbeiter, die den Kriterien eines selbst entwickelten Analysekatalogs entsprechen, können hier einen Schnelltest machen lassen. Mehrere „positive“ Mitarbeiter wurden so bereits herausgefiltert.

Donnerstag, 18. Februar: Sinkende Infektionszahlen im Kreis Tuttlingen: Am Freitag dürfte der Inzidenzwert auf 32,5 sinken

Die Infektionszahlen im Kreis Tuttlingen sinken gegenwärtig massiv. Das geht aus der Donnerstag-Statistik des Landratsamtes hervor.

Rotes Kreuz bietet in St. Georgen wieder 150 Schnelltests an

In St. Georgen findet am Samstag, 27. Februar, im Wintermantelsaal des Rotkreuz- Ortsvereins eine weitere kostenlose Corona-Schnelltestaktion statt.

Noch vier akute Corona-Infektionen in Löffingen

Die Wochenübersicht des Landratsamtes weist in Löffingen vier Corona-Neuinfektionen zwischen Donnerstag vergangener Woche und dem heutigen Donnerstag aus. Die aktuellen Zahlen finden Sie hier.

Nächtliche Ausgangssperre wird aufgehoben

Die nächtliche Ausgangssperre von 21 bis 5 Uhr im Schwarzwald-Baar-Kreis wird ab Freitag, 19. Februar, 0 Uhr, aufgehoben. Näheres dazu lesen Sie hier.

Warum es noch keine Präsenzgottesdienste in Triberg gibt

In Sachen Ökumene sind sie schon seit vielen Jahren auf einem guten Weg. Nun erläutern der katholische Pfarrer Andreas Treuer und sein evangelischer Kollege Markus Ockert, warum es bis auf Weiteres keine Präsenzgottesdienste in der Raumschaft Triberg gibt.

Endlich geht es wieder los: Friseure in Löffingen und St. Georgen und ihre Kunden sehnen den 1. März herbei

Am 1. März dürfen Friseursalons auch in Löffingen wieder geöffnet werden. Auch wenn ein Friseurbesuch mit vielen Einschränkungen verbunden ist und ein Termine vereinbart werden muss, ist die Vorfreude groß. Denn bei vielen Friseuren geht es um die nackte Existenz. In St. Georgen sind Friseure teils für Wochen ausgebucht.

Fallzahlen im Landkreis sinken, zwei weitere Menschen sterben

Aktuell gelten noch 93 Menschen im Schwarzwald-Baar-Kreis als infiziert. Im Klinikum werden 36 Covid-Patienten stationär behandelt.

Mittwoch, 17. Februar: Verbesserte Corona-Lage lässt die großen Kirchen wieder hoffen

Kirchen behalten Präsenzgottesdienste für Ostern im Blick. Katholiken verschieben Termin der Erstkommunion, Evangelische halten an Mai-Terminen fest. 

„Internationalität hat arg gelitten“: HFU Business School kämpft mit Corona-Folgen

Hochschule Furtwangen hat für das kommende Sommersemester 40 Prozent weniger Bewerber als sonst. Zwei Studenten der Hochschule erhielten ein Deutschlandstipendium. 

Was an den Donaueschinger Schulen bereits ins Digitale investiert wird

Um den Unterricht auch in Corona-Zeiten ermöglich zu können, haben Bund, Land und Stadt Geld in die Schulen gesteckt.

Über eine halbe Million für digitale Geräte an Furtwanger Schulen

Stadt Furtwangen investiert gemeinsam mit Land und Bund kräftig in neue Medientechnik. Sorgen macht künftige Ersatzbeschaffung.

Corona im Schwarzwald-Baar-Kreis: Inzidenzwert sinkt auf knapp über 40

Der sieben-Tage-Inzidenzwert ist am Montag auf 43,3 gesunken. Drei weitere Menschen sind an oder mit einer Covid-19-Erkrankung gestorben. Die aktuelle Situation.

Narretei in Überlingen aufgelöst, in Villingen geduldet: Wieso handelt die Polizei in zwei ähnlichen Situationen so unterschiedlich?

Narren auf der Straße und zahlreiche Besucher, die das Geschehen verfolgen: Die Aktionen in Überlingen und in Villingen-Schwenningen haben für Aufruhr gesorgt. Während die Narren am Bodensee es sich gewünscht hätten, die Polizei hätte wie in Villingen gehandelt und die Narretei geduldet, vermissten die Menschen in Villingen den Einsatz der Polizei wie in Überlingen. Ein Vergleich.

Dienstag, 16. Februar: VS-OB Roth: Weder das Laufen im Häs noch das Nicht-Tragen einer Maske ist ein Coronaverstoß

Das Stadtoberhaupt nimmt Stellung zu den Vorgängen am Fasnetsmontag in Villingen.

Im Lorenzhaus und dem Elisabethhaus in St. Georgen erhalten am Wochenende 230 Menschen die zweite Dosis

Ende Januar haben in den Häusern der Evangelischen Altenhilfe, dem Lorenzhaus und dem Elisabethhaus, 230 Menschen – Bewohner und Mitarbeiter – die erste Corona-Impfung bekommen. Jetzt, drei Wochen später, steht die zweite Impfung bevor.

„Wir sind Teil der Lösung, nicht Teil des Problems“: Für die Sportbranche geht es um Existenzen

Auch Sport sei prioritär: Diese drei Vertreter der Szene in Donaueschingen verlangen eine klare Öffnungsperspektive von der Politik.

Ein Online-Vortrag soll der Löffinger Wirtschaft neue Impulse geben

Der Löffinger Jung-Lindenwirt Marc Meßmer hat mit der Nutzug der sozialen Medien gute Erfahrungen gemacht. Diese will er in Zusammenarbeit mit dem Wirtschaftsverbund bei einem Online-Vortrag am 19. Februar weitergeben.

Zwei weitere Todesfälle: Jetzt 170 Corona-Tote im Landkreis

Zahl der Infektionen im Schwarzwald-Baar-Kreis weiter rückläufig. Im Klinikum werden 41 Covid-Patienten stationär behandelt. Die aktuelle Lage.

Montag, 15. Februar: So läuft das Werben um die Viertklässler unter Corona-Bedingungen

Schwarzwald-Gymnasium, Realschule und Werkrealschule im Raum Triberg müssen auf Schnuppertage verzichten – doch es gibt Alternativen.

Gibt es in Corona-Zeiten überhaupt eine Kita-Eingewöhnung? Ja, und so läuft das in der Pandemie auf der Baar ab

Der erste Tag im Kindergarten ist etwas ganz Besonderes: Eine völlig neue und fremde Umgebung, andere Kinder, andere Menschen – und mit denen soll man dann auch irgendwann allein sein. Wir zeigen, wie der Prozess der Eingewöhnung derzeit in St. Verena Hüfingen, St. Elisabeth Donaueschingen und dem städtischen Kindergarten Bräunlingen abläuft.

Die Vesperkirche hat pandemiebedingt geschlossen – Bedürftige erhalten jetzt prall gefüllte Vespertaschen

Die Aktion Vesperkirche in der Schwenninger Pauluskirche fällt in diesem Jahr der Pandemie zum Opfer. Die Kirche, die vielen Menschen in den vergangenen Jahren zu einem Ort der Begegnung geworden ist, bleibt geschlossen.

Corona-Aufruhr in Rottweil: Während das Krankenhaus wegen eines Ausbruchs abgeriegelt ist, tanzen Narren auf den Gassen

Rottweils doppeltes Gesicht: Die Polizei löst am Fasnachtsmontag einen wilden Narrensprung mit hunderten Zuschauern auf, während das Krankenhaus der Stadt 57 Corona-Fälle registriert und die Einrichtung abgeschottet wird. Die Polizei spricht von „Unbelehrbaren“.

VS-OB Jürgen Roth kritisiert Narrentreiben in Villingen scharf: „Gehen Sie nach Hause!“

Während die Polizei am Fasnetmontagmorgen in Villingen kaum etwas zu beanstanden hat, sendet VS-OB Jürgen Roth deutliche Worte an die Narren. Der Kommunale Ordnungsdienst muss laut Stadtverwaltung zahlreiche Verstöße gegen die Corona-Verordnung feststellen.

Nach Spontan-Fasnet-Umzug in Villingen: Wie die Polizei die Corona-Fasnet einschätzt

Gegen 9 Uhr, wenn normalerweise der historische Umzug der Narrozunft in Villingen startet, sind gut 20 Narren durch die Innenstadt gezogen, begleitet von Musik aus dem Lautsprecher. Zusammen mit Zuschauern waren letztlich rund 200 Menschen dort versammelt, mit Abstand und mit Masken. Der SÜDKURIER hat bei Polizei nachgefragt, ob es zu Verstößen gegen die Corona-Regeln gekommen ist.

Villinger Spontan-Umzug trotz Corona mit Narro, Morbile, Alt-Villingerin, Stachi und Butzesel und einem besonderen Narromarsch

Hästräger gehen auf die Traditionsstrecke und für die Stimmung haben sie etwas Besonderes dabei. Narro, Morbile, Alt-Villingerin, Stachi und Butzesel –fast alle Figuren der Zunft waren dabei, nur keine Offiziellen.

Corona im Schwarzwald-Baar-Kreis: Inzidenzwert so niedrig wie zuletzt Mitte Oktober

Die Coronazahlen im Schwarzwald-Baar-Kreis sinken langsam, aber kontinuierlich. Der Sieben-Tages-Inzidenzwert ist so niedrig wie seit drei Monaten nicht mehr. Das ist die Lage am Montag.

Was man in Corona-Zeiten kurz vor der Mittagspause erledigt: So läuft ein Schnelltest beim Roten Kreuz ab

Maske, Abstand und wenig Kontakte. Trotzdem braucht man manchmal noch eine zusätzliche Sicherheit, dass man nicht das Corona-Virus in sich trägt. Doch wie genau funktioniert so ein Schnelltest?

Sonntag, 14 Februar: Die etwas andere Schlüsselübergabe auf dem Münsterplatz in Villingen-Schwenningen war corona-konform und trotzdem spaßig

Quirin Säger und Lukas Link entern den Balkon des Rathauses mit einer Leiter und sorgen so dafür, dass die Macht noch an die Narren übergeht, allerdings wird kein Schlüssel übergeben.

Partys trotz Corona - Beamte lösen Hochzeitsfeier auf

Trotz der Corona-Verordnung treffen sich manche Menschen weiter zu Partys in größeren Gruppen. In Zimmern ob Rottweil beendete die Polizei am Samstag unter anderem eine Hochzeitsfeier.

Zwei weitere Corona-Tote am Wochenende, Gesamtzahl steigt damit auf 168, Inzidenzzahl sinkt auf 57.

Aktuell sind noch 136 Personen im Kreis mit Covid-19 infiziert, die Zahl der bestätigten Fälle liegt jetzt bei 6021.

Freitag, 12. Januar: Der Kampf gegen die Schließungen in St. Georgen hat begonnen: Händler klagen gegen die Corona-Verordnung

Die erneute Verlängerung des Corona-Lockdowns und keine Perspektive, wie es nach dem 7. März weitergehen soll – diese Kombination brachte das Fass nun endgültig zum Überlaufen. Dem St. Georgener Handels- und Gewerbeverein platzt der Kragen. Er hat nun eine Klage gegen die Corona-Verordnung des Landes Baden-Württemberg eingereicht.

Wieder sterben drei Menschen an oder mit Covid-19

Seit Beginn der Pandemie sind im Schwarzwald-Baar-Kreis 166 Menschen an Corona gestorben, die Inzidenzzahl liegt jetzt bei 62, 144 Personen sind aktuell mit Corona infiziert.

Keine weiteren Fälle bei Touratech: Unternehmen testet auf eigene Kosten

Nach den Corona-Fällen beim Motorradzubehör-Hersteller Touratech in Niedereschach Ende Januar ist das Unternehmen inzwischen wieder fast im Normalbetrieb angekommen.

In den Blumberger Pflegeheimen startete die Corona-Impfung im Servicehaus Sonnenhalde

Die Bewohner im Servicehaus Sonnenhalde in Blumberg erlebten einen besonders glückseligen Schmutzigen Donnerstag: Sie wurden gegen das Corona-Virus geimpft.

Zur Lage des Einzelhandels: OB Jürgen Roth schlägt Alarm bei den Wirtschaftsministern

Offener Briefdes Oberbürgermeisters der Stadt Villingen-Schwenningen  an Minister Peter Altmaier und Nicole Hoffmeister-Kraut. Bessere Finanzhilfen für den Einzelhandel gefordert.

Ein Strauß als Geste für die Liebsten: So kommen Sie trotz Pandemie an bunte Blumen

Am Sonntag, 14. Februar, ist Valentinstag. Für Blumengeschäfte ist das einer der wichtigsten Termine im Jahr. Doch wie läuft das in Corona-Zeiten ab?

Donnerstag, 11. Februar: Das sagen Friseurin, Erzieherin, Einzelhändler und Elterbeirätin aus Donaueschingen zu den anstehenden Lockerungen der Corona-Verordnung

Es gibt eine Aussicht auf Lockerungen: Am 22. Februar sollen Grundschulen und Kitas schrittweise wieder öffnen, am 1. März dürfen Friseure wieder an die Haare ihrer Kundschaft. Das sagen Betroffene aus Donaueschingen zu den anstehenden Änderungen.

26 neue Infektionen und ein Todesfall im Landkreis Tuttlingen

Breit gestreut war am Donnerstag die Verteilung neuer Corona-Infektionen im Landkreis.Die 26 positiven Fälle verteilen sich auf zwölf Gemeinden. Zwei Neuinfektionen sind Geisingen zuzuordnen.

Keine neuen Corona-Fälle in Löffingen

Eine positive Pandemie-Entwicklung zeigt die Stadt Löffingen auf. Seit vergangenen Donnerstag blieb Gesamtzahl der Corona-Infektionen unverändert bei 191. Die Zahl der aktuellen Infektionen sank von acht auf fünf.

Erneute Ausgangsbeschränkung im Schwarzwald-Baar-Kreis von 21 bis 5 Uhr

Das Gesundheitsamt hat erneut eine Allgemeinverfügung erlassen, die ab Freitag, 12. Februar, um Mitternacht in Kraft tritt: Demnach ist der Aufenthalt außerhalb der Wohnung in der Zeit von 21 bis 5 Uhr nur dann erlaubt, wenn triftige Gründe vorliegen.

Ein weiterer Corona-Todesfall im Schwarzwald-Baar-Kreis

Aktuell 154 Infizierte, Zahl der Todesopfer erhöht sich auf 163. Die aktuellen Zahlen gibt es hier. 

Mittwoch, 10. Februar: Zwei Neuinfektionen in Immendingen

Das Landratsamt meldete am Mittwoch elf neue Coronafälle. Sechs Gemeinden sind betroffen. In Immendingen beträgt die aktuelle Infektionszahl vier. In Geisingen kam bei fünf aktiven Fällen aktuell keine weitere Infektion hinzu.

Aktuell noch 151 Corona-Infektionen im Landkreis

42 Personen werden stationär im Schwarzwald-Baar-Klinikum behandelt. Aktuell keine weiteren Todesfälle. Die aktuellen Zahlen. 

Junge Menschen brauchen besonders unter Corona-Bedingungen mehr Hilfe

Durch die Corona-Lockdowns in 2020 gab es eine Verdoppelung der relevanten Hilferufe junger Menschen, die akut von Obdachlosigkeit bedroht waren, teilt die bundesweit tätige Hilfsorganisation Off Road Kids in ihrer Jahresstatistik mit. Im Jahr 2020 gab es 2474 Hilferufe über sofahopper.de.

Dienstag, 9. Februar: Wie die Berufshelfer unter der Corona-Belastung ihrer Arbeit nachgehen

Polizei, Rettungsdienst oder Feuerwehr: Der Dienst in Pandemiezeiten ist fordernder als sonst, die Anspannung lässt sich auch mit ausreichend Schutzkleidung nicht minimieren. Einsatzkräfte aus Donaueschingen berichten.

Besuche im Schwarzwald-Baar-Klinikum nur mit Schnelltest oder Corona-Test möglich

Ab Mittwoch können Tests direkt im Klinikum durchgeführt werden, auch das Tragen von FFP2-Masken ist erforderlich für den Besuch von Patienten

Vier weitere Todesopfer im Schwarzwald-Baar-Kreis

Im Landkreis sind aktuell 146 Personen mit dem Coronavirus infiziert. Vier weitere Menschen sind an den Folgen einer Covid-19-Erkrankung gestorben.

Höhere Taktzahl im Impfzentrum: Ab Montag wird im Landkreis Tuttlingen an fünf Tagen in der Woche geimpft

Zu diesem Zeitpunkt, 15. Februar, beginnen in der Kreissporthalle laut Landrat Stefan Bär die Zweitimpfungen für Personen, die bereits die erste Impfung erhalten haben.

Montag, 8. Februar: Wenn nächtliche Ausgangssperre aufgehoben wird: „Keine Angst vor einer Eskalation“

Überraschendes Urteil in Mannheim: Der Verwaltungsgerichtshof (VGH) Baden-Württemberg hat die nächtlichen Ausgangsbeschränkungen für das Land kurz vor der Fastnacht aufgehoben. Zum letzten Mal soll die Maßnahme in der Nacht auf Donnerstag gelten. Was hat dieses Urteil für Auswirkungen auf die Stadt Villingen-Schwenningen?

Nur noch sieben neue Corona-Fälle: Der Inzidenzwert im Landkreis Tuttlingen sinkt weiter

Am Montag hatte der Landkreis Tuttlingen sieben positive Fälle zu verzeichnen. Drei von 35 Gemeinden sind betroffen. Ein Fall ist in Geisingen verortet. Damit sind in Geisingen aktuell elf Menschen infiziert, in Immendingen sind es zwei.

Erneut verstößt eine Freikirche gegen Corona-Auflagen und feiert mit 105 Gläubigen in Zimmern Gottesdienst

Nachdem ein Gottesdienst in einer Freikirche in Schwenningen im November mehr als 80 Corona-Fälle nach sich gezogen hatte, kam es nach Polizeiangaben erneut zu einem so nicht zulässigen Treffen von mehr als 100 Personen in Zimmern ob Rottweil. Die freikirchliche Gemeinde hat am Sonntag in einer von der Gemeinde angemieteten Räumlichkeit in der Heerstraße Gottesdienst gefeiert.

Genehmigt waren vom Ordnungsamt lediglich 30 Personen, die meisten Anwesenden trugen nach Polizeiangaben keine Maske, Bürgermeisteramt löst Versammlung auf.

Sonntag, 7. Februar: Im Kreis Waldshut gibt es seit Freitag, 5. Februar, 58 Neuinfektionen mit dem neuartigen Coronavirus

Im Landkreis Waldshut ist eine weitere Person mit Covid-19 gestorben. Es sind 57 Fälle der britischen Variante B1.1.7 festgestellt worden, derzeit finden weitere Sequenzierungen statt.

Corona-Tests: Negativ ist hier positiv

Ein Sponsor in St. Georgen ermöglicht eine besondere Testreihe und genau 145 Bürger nehmen dieses Angebot wahr. In zwei Wochen gibt es bereits wieder eine solche Aktion.

Eine weitere Corona-Infektion übers Wochenende in Blumberg nachgewiesen

Die Zahl der Neuinfektionen in Blumberg stieg von Freitag bis Sonntag auf 277. Eine Pressemitteilung des Landratsamtes am Sonntag weist zudem drei Genesungen auf. Hier sehen Sie die aktuellen Zahlen.

Freitag, 5. Februar: Infektionsrisiko Narrenbändel? In Tuttlingen muss der Fasnachtsschmuck wegen Corona wieder abgehängt werden

Die Narrenzunft im Tuttlinger Teilort Möhringen musste ihre bunten Bändel aus dem Straßenbild entfernen. Der Landrat hat dazu aufgefordert – aus Corona-Gründen.

Kritik an Polizei-Präsenzprüfung mit 600 Teilnehmern aus ganz Baden-Württemberg: Wie die Hochschule in Villingen-Schwenningen sich verteidigt

Während Arbeitnehmer zu Hause bleiben sollen und private Treffen nahezu verboten sind, legten hunderte Polizeischüler in diesen Tagen gemeinsam ihre Prüfung in der Villinger Messehalle ab. Das Hygienekonzept wurde von verschiedenen Stellen zugelassen. Trotzdem sind die Umstände streitbar – und auch die Rolle der Polizeigewerkschaft, die nun Kritik übt.

Beim Kampf um Impftermine Frust bei Senioren: So kommen sie dennoch zum Ziel

Es ist ganz schön kompliziert, finden viele über 80-Jährige. Eine Angehörigen mit Eltern in Villingen-Schwenningen berichtet von ihren Erfahrungen. Sie findet das System ungerecht. Doch wir erklären auch, wie man trotzdem mit etwas Glück erfolgreich ist.

Donnerstag, 4. Februar: Verbotene Gruppenwanderung sorgt für viele Corona-Infektionen in Mühlheim an der Donau

Der Bürgermeister von Mühlheim fordert ein hartes Vorgehen gegen die Winterwanderer, die in großer Gruppe durch die Winterlandschaft stapften. Doch dürften die 14 Schneefreunde mit einer Geldstrafe davonkommen – und die Polizei räumt mit Gerüchten auf.

Wegen Homeoffice und Homeschooling: Stößt das Internet in Corona-Zeiten an Grenzen?

Ein Facebook-Nutzer spricht von einem Komplettausfall bei ihm zuhause. Wir haben beim Anbieter sowie den Verwaltungen in Hüfingen und Bräunlingen nachgefragt, wie sie die Situation einschätzen.

Bislang kein Todesfall in dieser Woche: Die Corona-Zahlen am Donnerstag

156 Menschen sind im Kreis bislang infolge einer Corona-Infektion verstorben. Diese Zahl ist seit Beginn der Woche unverändert. Hier sind die weiteren Covid-Zahlen für den Schwarzwald-Baar-Kreis am Donnerstag.

Mittwoch, 3. Februar: Corona-Mutation aus Großbritannien ist im Kreis Tuttlingen nachgewiesen

Gleich zwei Covid-19-Mutationen des Virus N501Y bestätigten sich laut Mitteilung des Landratsamtes am Montag. Dabei handelt es sich um die britische Virusvariante B.1.1.7. Ein Ehepaar aus einer Kreisgemeinde des Landkreises Tuttlingen hat sich infiziert.

Virus-Sorgen in Pflegeheimen und bei einer Firma

7-Tage-Inzidenzzahl klettert Richtung 100 – vor allem drei Ausbrüche prägen die Lage im Februar 2021.

44 Mitarbeiter bei Touratech sind mit Corona infiziert

Betroffen ist vor allem die Produktion in Halle 1 des größten Niedereschacher Arbeitgebers. Mitarbeiter im Unternehmen, das Zubehör für Motorräder herstellt, werden alle 48 Stunden getestet. Auslöser offensichtlich Erkrankung in privatem Bereich.

180 Personen im Kurstift am Salinensee sind jetzt geimpft

Ileana Rupp, Leiterin der Einrichtung in Bad Dürrheim, freut sich über große Impfbereitschaft unter Bewohnern und Mitarbeitern.

Dienstag, 2. Februar: Aufatmen im Triberger Pflegeheim: Bewohner und Mitarbeiter sind jetzt endlich geimpft

Mobile Teams impfen derzeit in Pflegeeinrichtungen und Kliniken gegen das Coronavirus. Jetzt ging es auch im Haus St. Antonius in Triberg los. Viele Bewohner und Mitarbeiter sind bereit, sich den kleinen Piekser in den Oberarm setzen zu lassen.

Schutzimpfung für ältere Menschen

Wie der gemeinsamen Presseerklärung der Bürgermeister der Bregtalkommunen zu entnehmen ist, beginnen nun die Corona-Schutzimpfungen für die Gruppe mit höchster Priorität. Hierzu zählen auch Personen, die das 80. Lebensjahr vollendet haben. 

Jetzt herrscht Klarheit zur Virus-Mutation im Landkreis

Nachdem Ende vergangener Woche eine Infektion mit einem mutierten Corona-Virus im Schwarzwald-Baar-Kreis nachgewiesen wurde, steht nun fest, um welche Variante es sich gehandelt hat.

Corona-Zahlen aus dem Landkreis: Aktuell noch 187 Infizierte

42 Erkrankte im Schwarzwald-Baar-Klinikum. Sieben-Tage-Inzidenz liegt bei 92,7.

Stadt Donaueschingen und DRK starten dauerhafte Corona-Schnelltestaktion

Die Testaktion, die kurz vor Weihnachten stark nachgefragt war, wird zur Dauereinrichtung, nunmehr in den Räumen des DRK statt in den Donauhallen. Am ersten Tag sind die Termine schon ausgebucht.

Testen im Fünf-Minuten-Takt: Am Samstag gibt es kostenlose Schnelltests beim Roten Kreuz in St. Georgen

Aktion findet im Gebäude in der Spittelbergstraße in St. Georgen statt. Vorab ist eine Anmeldung nötig.

Montag, 1. Februar: Schulleiter in St. Georgen: „Corona wird uns noch um die Ohren fliegen“

Die Schulen sind weiterhin geschlossen, die Eltern pendeln in vielen Fällen zwischen Arbeitsleben und dem Schulunterricht. Eine für alle Beteiligten extrem herausfordernde Situation. Jörg Westermann, der geschäftsführende Schulleiter in St. Georgen, hat im Gemeinderat nun über die aktuelle Situation der Bildungseinrichtungen gesprochen.

Eigentlich ist sie Kunstschmiedemeisterin – Jetzt hilft Bianca Fattler bei den Corona-Impfungen

Bianca Fattler ist Unternehmerin aus Schönwald – aber sie ist auch ausgebildete Krankenschwester. Deshalb arbeitet sie jetzt im Kreisimpfzentrum in Schwenningen.

Nur noch zwölf aktuelle Infektionen in Geisingen

Jünger als in der Vergangenheit sind die Neuinfizierten, die das Landratsamt Tuttlingen am Montag gemeldet hat. Demnach ist nur einer der zehn gemeldeten Neu-Infizierten zwischen 60 und 80 Jahre alt.

Die Coronazahlen klettern langsam wieder nach oben, die Inzidenzzahl steigt auf 84,1

Aktuell sind 199 Menschen im Schwarzwald-Baar-Kreis mit Covid-19 infiziert, in Königsfeld gibt es 10 Infizierte, lange hatte die Gemeinde nur einen akuten Fall

Lockdown-Verlängerung: Rathäuser und städtische Einrichtung in Donaueschingen bleiben bis zum 14. Februar für den Publikumsverkehr geschlossen

Eine Terminvereinbarung ist nur in zwingend notwendigen Fällen und unter strengen Hygienevorgaben erlaubt. Die Mitarbeiter sind per Mail, Telefon und Brief erreichbar. Die Stadtbibliothek bietet einen Abholservice an.

Die IG Metall plant Online-Streiks: „Die wollen nicht nur nicht mehr zahlen, sondern uns auch Geld wegnehmen“

Die IG Metall bekommt die Corona-Pandemie zu spüren. Für das vergangene Jahr müssen die Arbeitnehmervertreter für die Metall- und Elektroindustrie einen Mitgliederschwund verkraften. Für die laufenden Tarifverhandlungen will die Gewerkschaft verhindern, dass die Arbeitgeberseite tarifliche Errungenschaften streicht. Dies will man notfalls mit virtuellen Streiks durchsetzen.

Sonntag, 31. Januar: Die Corona-Zahlen im Schwarzwald-Baar-Kreis steigen wieder leicht

Insgesamt sind im Kreis jetzt 186 Menschen mit Covid-19 infiziert, die Zahl der Todesopfer liegt bei 156, bestätigt sind jetzt 5709 Corona-Fälle im Kreis. Die Inzidenz klettert auf 72,5.

Hausbanken sind für die Unternehmen wichtige Partner in der Corona-Krise

CDU-Bundestagsabgeordneter Felix Schreiner führt bei der Volksbank Hochrhein Gespräch über die Auswirkungen der Corona-Pandemie auf kleine und mittelständische Unternehmen in der Region.

Schmitzingens Ortschaftsrat nutzt jeden Spielraum, um trotz der Corona-Krise aktiv zu werden

Die Bürgerversammlung in Schmitzingen musste wegen der Corona-Pandemie ausfallen. Als Ersatz wurde kürzlich ein Flyer an die Haushalte verteilt, in dem der Ortschaftsrat in Wort und Bild über vergangene und geplante Aktivitäten informiert.

Samstag, 30. Januar: Keine Umzüge, keine Bälle – So wollen die Narren doch noch etwas Fasnet machen

Die Fasnet ist eröffnet. Doch der gewohnte Lauf ist auch in der Wasserfallstadt nicht umsetzbar: Es werden keine Veranstaltungen sowie Umzüge stattfinden. Die Narrenzunft Triberg hat sich jetzt überlegt, was umgesetzt werden kann, damit die Fasnet nicht in Vergessenheit gerät.

Freitag, 29. Januar: So hilft die Stadt Furtwangen jetzt Senioren bei der Corona-Impfung

Stadtverwaltung schreibt in den kommenden Tagen über 80-Jährigen an und bietet Unterstützung bei der Terminanmeldung und der Fahrt zum Impfzentrum.

Im Pflegeheim Haus Wartenberg in Geisingen werden die ersten Bewohner geimpft

Nach mehreren Corona-Infektionen in der Einrichtung haben zwei Ärzte am Freitag mit den ersten Impfungen begonnen. Dabei fehlt es aber immer noch ausreichend Impfdosen.

Erstmals Corona-Mutation im Schwarzwald-Baar-Kreis nachgewiesen – Carl Orff Schule in Villingen geschlossen

Wie das Gesundheitsamt eben mitteilt, ist bei einer einer Person im Schwarzwald-Baar-Kreis nun erstmals eine Corona-Mutation im Labor nachgewiesen worden. Die Probe soll Merkmale aufweisen, die der britischen, aber auch der südafrikanischen Variante gemein sind.

Die Inzidenzzahl sinkt auf 68,1, aktuell sind 171 Menschen im Kreis mit dem Corona-Virus infiziert

Das Gesundheitsamt meldet die Zahlen für 29. Januar: Die Todeszahl bleibt mit 155 stabil.

Donnerstag, 28. Januar: Darum helfen jetzt Soldaten in Seniorenheimen bei Schnelltests

Die Soldaten unterstützen zwei Einrichtungen in Furtwangen und Vöhrenbach, da sowohl Mitarbeiter als auch Besucher auf eventuelle Infektionen getestet werden müssen.

Wie berechtigt ist die Corona-Angst bei Studienklausuren?

Ein Student kritisiert das mögliche Infektionsrisiko, wenn die Hochschule Furtwangen trotz Lockdown persönliche Präsenz verlangt – doch das sieht die HFU anders.

Donaueschingen möchte in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Roten Kreuz die Infektionszahlen eindämmen

Nachdem die große Corona-Schnelltestaktion vor den Weihnachtsfeiertagen gut ankam, gibt es jetzt eine dauerhafte Lösung. Einen Test bekommt allerdings nur, wer sich im Vorhinein angemeldet hat.

Vier Neuinfektionen in einer Woche: Löffingens Zahlen liegen nicht im Kreistrend

Drei neue Corona-Fälle hat es in Löffingen innerhalb der vergangenen sieben Tage gegeben. Das weist die wöchentliche Statistik des Landratsamtes Breisgau-Hochschwarzwald aus. Die Gesamtzahl beträgt 177, die Zahl der aktuten Infektionen stieg von drei auf vier.

Auf oder zu? Die Kindertagesstätten auf der Baar wollen mehr Planungssicherheit

Die aktuellen politischen Entscheidungen machen es nicht einfach für die Kindertagesstätten auf der Baar. Heißt es zuerst, Anfang Februar wird wieder geöffnet, ist die Entscheidung schon wieder vertagt. Das sagen Leiterinnen von der Baar dazu.

Immendingen hilft älteren Bürgern beim Anmelden. Sie sollen sich nicht alleingelassen fühlen

Die Gemeinde unterstützt über 80-jährige Personen ohne Internet oder Familie bei der Anmeldung für einen Impftermin. Allerdings dämpft der Mangel an Impfstoff die Hoffnung.

Aktuell werden 40 Covid-Patienten stationär behandelt – die Coronazahlen vom Donnerstag

Während der Inzidenzwert für Corona im Schwarzwald-Baar-Kreis am Donnerstag wieder leicht gestiegen ist, sank die Zahl der stationär wegen einer Covid-Erkrankung im Klinikum behandelten Menschen. Das sind die aktuellen Corona-Zahlen.

Mittwoch, 27. Januar: Ab Freitag können wieder Impftermine vereinbart werden, 1007 Menschen im Kreis sind bereits geimpft

Technische Probleme mit der Software haben die Terminvergabe erschwert, Landratsamt empfiehlt auch gleich den zweiten Termin fix zu machen.

Impfteams absolvierten schon mehr als 1000 Impfungen

Mehr als 1000 Erstimpfungen gegen das Coronavirus meldete die Kreisverwaltung am Mittwoch. Mobile Impfteams haben bislang 859 Personen geimpft. Hinzu kommen insgesamt 150 Erstimpfungen im Kreisimpfzentrum.

VS-Pflegeheime betreiben großen Aufwand zum Schutz der Mitarbeiter und Bewohner – und erhalten nun Unterstützung durch die Bundeswehr

Seit kurzem müssen Mitarbeiter in Senioreneinrichtungen regelmäßig auf das Coronavirus getestet werden. Auch Besucher kommen nur mit einem negativen Test in die Einrichtung. Wie groß ist der Aufwand? Wie teuer sind die Tests? Und wer führt diese durch? Der SÜDKURIER hat bei VS-Heimen nachgefragt.

Werden Flüchtlinge in der Corona-Krise abgehängt? Hüfingen und Bräunlingen bewerten die Situation teilweise unterschiedlich

XIntegrationsarbeit ist seit Monaten nicht wie gewohnt möglich. Deshalb stellt sich die Frage: Sind Flüchtlinge die Vergessenen in der Pandemie?

Mehr Homeoffice? Arbeit von zu Hause in St. Georgen in vielen Fällen nicht möglich

Viele sind im Homeoffice – und es sollen noch mehr werden. Das ist das, was aus den jüngsten Beschlüssen zu den Corona-Maßnahmen hervorgeht. Der Anteil derjenigen, die von zu Hause arbeiten, ist allerdings geringer als noch im vergangenen Frühjahr. Der SÜDKURIER hat bei vier St. Georgener Arbeitgebern gefragt, wie sie die Bitte aus der Politik umsetzen.

Inzidenzzahl stabil, Abstrichstelle verkürzt Öffnungszeiten, zwei weitere Covid-Tote

Das Schwenninger Abstrichzentrum wird künftig nur noch an zwei Tagen die Woche geöffnet sein. Ab Februar gibt es keine Samstagstermine mehr. Und das sind die weiteren Corona-Nachrichten aus dem Schwarzwald-Baar-Kreis.

Wenn das Essen per Auto kommt: Der Lieferdienst ist in Krisen-Zeiten besonders gefragt

Restaurants sind geschlossen. Und jeden Tag Tiefkühlpizza ist öde. Christian Köster, Initiator von Lieferservice Donaueschingen, verrät, wie das Angebot ankommt und welche Herausforderungen es gibt.

Dienstag, 26. Januar: Die Lage auf den Köpfen spitzt sich zu: Viele Menschen vermissen ihren Friseur

Die Sehnsucht wächst, dass das das Haar-Handwerk bald wieder öffnen darf. Vor allem den Damen fehlt der Wohlfühlfaktor bei ihrem Figaro. Infektionsgefahr fürchtet kaum jemand im Friseursalon.

Im Schwarzwald-Baar-Kreis kann jede Coronainfektion nachverfolgt werden – auch dank zehn Bundeswehrsoldaten

Ein Schlüssel bei der Bekämpfung der Corona-Pandemie ist die Fallnachverfolgung. Die läuft im Schwarzwald-Baar-Kreis laut Landratsamt gut – auch dank Soldaten.

Inzidenzwert im Schwarzwald-Baar-Kreis fast unverändert, Zahl der aktuell Infizierten sinkt

Auch am Dienstag, 26. Januar, meldet das Gesundheitsamt die aktuellen Coronazahlen für den Landkreis Schwarzwald-Baar.

Polizei gibt Entwarnung: Keine mit Chloroform versehenen Masken im Umlauf

Falschmeldung, die auf verschiedenen Mitteilungsdiensten verbreitet worden ist, sorgt in Villingen-Schwenningen für Verunsicherung. Unbekannter warnte vor einem Haustür-Verkauf von mit Chloroform versehenen Atemschutz-Masken

Montag, 25. Januar: Überraschend viel Beifall für die vom Lockdown hart geprüften St. Georgener Händler

Der Bericht über die Situation der Einzelhändler, die in der Samstagsausgabe des SÜDKURIER schilderten, wie ernst ihre Situation aufgrund der Corona-Zwangsschließung ihrer Geschäfte ist, hat bei denBürgern viele Reaktionen ausgelöst. Dass die St. Georgener Händler deutlich Kante zeigen, hat auch bei der Industrie- und Handelskammer Schwarzwald-Baar-Heuberg (IHK) für Aufmerksamkeit gesorgt. 

Hoffnung auf mehr Normalität: In den Heimen im Kreisgebiet wird zügig durchgeimpft

In den Alten- und Pflegeheimen im Schwarzwald-Baar-Kreis sind am vergangenen Wochenende weitere Impfungen erfolgt. Nebenwirkungen durch das Medikament gab es bislang keine.

Corona forderte bisher 99 Todesopfer im Landkreis

Sechs weitere Corona-Neuinfektionen meldete der Landkreis Tuttlingen am Montag. Kein neuer Fall in Geisingen. Einen Überblick erhalten Sie hier.

Die Feuerwehr VS erlebt wegen der Corona-Pandemie ein Jahr der Herausforderungen

Die vergangenen zwölf Monate waren durch die Corona-Pandemie geprägt von Veränderungen, Einschränkungen und besonderen Herausforderungen – auch für die Feuerwehr Villingen-Schwenningen.

Kreiserntedank-Plan mit Hintertürchen: Trotz Corona hofft die Landjugend Mönchweiler auf ein großes Fest im Oktober

Wie plant man in Pandemie-Zeiten ein mehrtägiges Fest, bei dem zum jetzigen Zeitpunkt völlig ungewiss ist, ob und in welcher Form es überhaupt stattfinden kann? Vor genau dieser Herausforderung steht derzeit die Landjugend Mönchweiler. Sie will das Kreiserntedankfest vom 1. bis 4. Oktober ausrichten. Ein Hintertürchen lässt sich die Gruppe bislang offen.

Sonntag, 24. Januar: Sieben Neuinfektionen und 19 Genesene: Landkreis weiter im Sinkflug bei Inzidenzwert

Das ist ein positiver Trend: Laut Gesundheitsamt geht die Zahl der Neuinfektionen weiter zurück. Neue Todesfälle im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion gab es nicht.

Vesperkirche in Pauluskirche wegen Corona nicht möglich – Als Ersatz werden nun Vespertüten gepackt

Da aufgrund der Corona-Pandemie in diesem Jahr die vierwöchige Aktion Vesperkirche in der Pauluskirche nicht stattfinden kann, hat die evangelische Kirchengemeinde Schwenningen reagiert. An insgesamt vier Samstagen, vom 23. Januar bis 13. Februar, packen die freiwilligen Helfer Vespertüten und liefern diese auf Wunsch sogar zu den Kunden nach Hause.

Trotz Schulschließungen füllen sich die Klassenzimmer in der Raumschaft Triberg immer mehr

Die Schülerzahlen in der Notbetreuung der Grundschulen steigen weiter an. Abschlussschüler kommen drei Mal pro Woche in die Schule.

Rathauschef will Bürger wachrütteln: So groß sind die Nöte der Einzelhändler und Gastronomen in Furtwangen

Schon in der jüngsten Gemeinderatssitzung hatte Bürgermeister Josef Herdner angemerkt, dass der Furtwanger Einzelhandel durch den aktuellen Lockdown zunehmend unter Druck gerät. Nun übt er weiter harsche Kritik an der Landes- und Bundesregierung.

Samstag, 23. Januar: Kein Besuch, keine Unterhaltung: Vereinsamte Patienten sind bei der täglichen Arbeit der Sozialstation ein großes Thema

Bisher ist die Geisinger Sozialstation gut durch die Krise gekommen: Schutzkleidung gibt es genügend und die Vorsorgemaßnahmen werden akribisch eingehalten. Aber die Pandemie macht die Arbeit am, mit und für den Patienten nicht einfach.

Eltern erwarten Rückerstattung von Kindergartengebühren wie schon im vergangenen Jahr

Die Stadtverwaltung Bad Dürrheim will zunächst die Entscheidung der Landesregierung abwarten.

Freitag, 22. Januar: 55 Corona-Fälle im Pflegeheim Haus Wartenberg: Landrat befürchtet Ausweitung der Infektionszahlen

Das Pflegeheim „Haus Wartenberg“ in Geisingen bleibt neben dem Heim St. Antonius in Mühlheim weiter einer der Brennpunkte bei der Corona-Situation im Landkreis Tuttlingen. Wie Landrat Stefan Bär bei der wöchentlichen Pressekonferenz informierte, gebe es im Geisinger Heim derzeit 55 Positivfälle.

Sonnenapotheke in Donaueschingen bietet Corona-Schnelltests für die Bevölkerung an

Symptomfreie Personen können sich nach telefonischer Terminvereinbarung für 35 Euro auf Corona-Antigene testen lassen. Testergebnis liegt nach 15 bis 20 Minuten vor.

Online-Kurse helfen der Volkshochschule Baar durch die Corona-Krise

Die VHS Baar reagiert mit zusätzlichen Online-Kursen auf die Corona-Situation. Nicht jeder Kurs-Interessent mag das. Doch die Organisatoren versuchen, mit Technikeinführungen Vorbehalte abzubauen. Und so steht es um die Volkshochschule.

Kita-Gebühren erlassen: Städtetag sieht Land in der Pflicht

Eltern im Südwesten sollen im Januar keine Kita-Gebühren zahlen, wenn sie ihr Kind wegen des Corona-Lockdowns nicht in die Betreuung schicken konnten. Bei der Erstattung der Gebühren sieht der Städtetag die Landesregierung in der Pflicht, wie eine Sprecherin am Freitag erklärte. Wie bereits bei den Schließungen im vergangenen Frühjahr soll sich auch diesmal das Land an den Ausfallkosten der Kommunen und Kindertageseinrichtungen beteiligen.

Seit rund einem Monat sind die Kitas wegen der Corona-Pandemie geschlossen. Kultusministerin Susanne Eisenmann (CDU) hatte angekündigt, dass sie über die Erstattung der Kita-Gebühren innerhalb der Landesregierung beraten wolle. Dabei geht es um Millionen-Summen.

Bisher verfahren die Kommunen beim Gebührenerlass noch unterschiedlich. Die Stadt Freiburg etwa hat sich dafür ausgesprochen, keine Elternbeiträge zu erheben. Der Gemeinderat muss Anfang Februar noch darüber entscheiden. In Villingen-Schwenningen sowie in Konstanz am Bodensee wartet man dagegen noch auf die Entscheidung der Landesregierung.

Kein neuer Todesfall in Zusammenhang mit Corona

Ein kleiner Lichtblick: Das Gesundheitsamt meldet am Freitag keinen weiteren Verstorbenen in Zusammenhang mit der Pandemie. Aktuell sind 187 Menschen im Kreis infiziert.

Die Stadt Triberg sperrt das Wasserfall-Gebiet

Ein besonderes Naturschauspiel bietet der Triberger Wasserfall im Winter. Er ist derzeit jedoch komplett gesperrt. „Menschenansammlungen müssen coronabedingt derzeit vermieden werden“, erklärt Stadtmarketingleiter Nikolaus Arnold.

Donnerstag, 21. Januar: Was bringt die Zukunft und wie viel kostet Corona die Stadt Donaueschingen wirklich? OB Erik Pauly steht Rede und Antwort

Corona und die finanziellen Auswirkungen: Donaueschingen hat ein dickes Polster, aber es muss trotzdem gespart werden. Wo liegt da die Schmerzgrenze?

Corona-Infektionen im KWA Kurstift am Salinensee

Zehn Monate lang hatte das KWA Kurstift Bad Dürrheim glücklicherweise keinerlei Corona-Virusinfektionen zu verzeichnen. Bewohner und Mitarbeiter haben sich an die Situation gewöhnt, alle geben aufeinander Acht, kleine Veranstaltungen konnten unter neuen Bedingungen weiterhin stattfinden, Maske und Desinfektionsmittel sind zum Alltagsbegleiter geworden. Inzwischen hatten sich Ende des Jahres 2020 einige Bewohner und Mitarbeiter des Kurstifts jedoch mit Covid-19 infiziert, gibt das Haus nun in einer schriftlichen Mitteilung bekannt.

Inzidenzwert sinkt weiter, Zahl der Infizierten steigt – die Coronazahlen für den Kreis am Donnerstag

5478 Menschen haben sich seit Beginn der Corona-Pandemie nachgewiesenermaßen angesteckt, 5134 gelten als genesen. Das sind die weiteren Coronazahlen am Donnerstag für den Schwarzwald-Baar-Kreis. Mehr Zahlen finden Sie hier. 

Darf mich mein Arbeitgeber zum Coronatest verpflichten? Die Antwort ist gar nicht so eindeutig

Bayerns Ministerpräsident Markus Söder hatte kürzlich die Impfpflicht für Pflegekräfte ins Spiel gebracht. Die kann es ohne gesetzliche Änderungen nicht geben. Wie aber sieht es mit einer Testpflicht aus? Der SÜDKURIER hat darüber mit der IHK Schwarzwald-Baar-Heuberg und dem Villinger Arbeitsrechtler Markus Heimburger gesprochen.

Mittwoch, 20. Januar: Das Kreisimpfzentrum in Tuttlingen startet am Freitag

Das kommunale Impfzentrum beginnt am 22. Januar mit seiner Arbeit. In den kommenden drei Wochen werden wöchentlich 150 Impfungen in der Kreissporthalle durchgeführt. Der Erste Landesbeamte Stefan Helbig, der für das Kreisimpfzentrum verantwortlich ist, bilanziert: Das Interesse an den Impfterminen ist extrem hoch. 

21 Neu-Ansteckungen an einem Tag: Das Infektionsgeschehen in Geisingen verschärft sich weiter

Die Tagesmeldung des Landratsamtes weist 60 aktuelle Fälle aus und bringt den Anstieg der Fallzahlen explizit in Zusammenhang mit einem Corona-Ausbruch im Pflegeheim Haus Wartenberg in Geisingen.

Wegen Corona sind die Kassen gut gefüllt: Die Stadt Villingen-Schwenningen will dennoch sparen

Schwierige Diskussionen über höhere Kindergartengebühren und Steuern stehen an. Dabei steht die Stadt Villingen-Schwenningen finanziell überraschend gut da. Was der Kämmerer dazu sagt.

Sieben-Tages-Inzidenzwert sinkt erstmals seit Anfang November unter 100

Das Gesundheitsamt gibt am Mittwoch die aktuellen Corona-Zahlen für den Schwarzwald-Baar-Kreis bekannt – und die sehen in Teilen so gut aus, wie schon lange nicht mehr.

Corona-Schnelltest für 40 Euro beim Schwenninger Abstrichzentrum möglich

Wer möchte, kann ab Mittwoch, 20. Januar, beim Schwenninger Abstrichzentrum einen Schnelltest auf das Coronavirus durchführen lassen. Dieser muss allerdings selbst gezahlt werden. Hier gibt es weitere Informationen.

Blumberger Narren lassen sich von langem Lockdown nicht unterkriegen

Die Randenwölfe Nordhalden-Neuhaus machen zum ersten Mal einen Online-Programmabend. Was die Blumberger Narren zur Fasnacht sagen.

Dienstag, 19. Januar: Flaute bei der Impfbereitschaft: Viele Pflegende auf der Baar lassen sich nicht gegen Covid-19 impfen

Viele Pflegende auf der Baar wollen sich nicht gegen das Corona-Virus impfen lassen. Eine Impfpflicht sei dabei keine Lösung, finden die Heimleiter. Aufklärung und Information seien der richtige Weg.

Fahrt zum Impfzentrum: Stadt St. Georgen will bei Bedarf helfen

Über 80-jährige können Fahrdienst zum Impfzentrum beantragen, wenn sie ihn benötigen und nicht selbst organisieren können.

Zehn neue Infektionen: Geisingen führt die Corona-Statistik im Kreis an

Der Landkreis verzeichnet am Dienstag 22 neue positive Testbefunde. Der Sieben-Tage-Inzidenzwert geht wieder leicht nach oben.

Bregtal-Gemeinden informieren über Corona-Impfung

Bei der bevorstehenden Corona-Impfaktion stellen sich einige Fragen – vor allem für die älteren Personen, die als erstes an der Reihe sein sollen.  Die Bürgermeister Josef Herdner (Furtwangen), Robert Strumberger (Vöhrenbach) und Lisa Hengstler (Gütenbach) informieren ihre Einwohner in einer Pressemitteilung über die Impfung. Die Bregtalgemeinden bieten Unterstützung an, zum Beispiel bei der Organisation des Impftermins.

Die Erwartungen der Reha-Kliniken in Bad Dürrheim an das nächste halbe Jahr sind sehr gedämpft

Die Belegung der Kliniken ist aufgrund Corona sehr niedrig. Immer noch Kampf mit Krankenversicherung um Zahlungen.

Montag, 18. Januar: Alles bereit für den Impfstart in der Tennishalle – Termine werden ab Dienstag vergeben

Jetzt kann es endlich losgehen: Das Impfen im Kreisimpfzentrum (KIZ) in der Tennishalle in VS-Schwenningen. Erste Impfungen finden am Freitag und Samstag statt.

Die einzelnen Stationen bis zur Impfung: So läuft der Termin im Kreisimpfzentrum ab

Der SÜDKURIER zeigt Schritt für Schritt, welche Stationen Impflinge im Kreisimpfzentrum durchlaufen, von der Anmeldung bis zum Ausgang.

Corona-Krise bedroht eine Institution: Hilfeschrei der Donaueschinger Reitschule

Die Donaueschinger Reitschule steht wegen Corona vor dem Aus. Der Reitverein will die Einrichtung unbedingt erhalten. Die Jugendwartinnen starten nun eine Spendenaktion.

Impfteam kommt im Landkreis Tuttlingen voran

Laut einer Mitteilung des Landratsamtes arbeitet das zentrale Impfteam aus Offenburg mit dem Team des Kreisimpfzentrums und niedergelassenen Ärzten zusammen. Rund 250 Senioren wurden bereits geimpft.

Sonntag, 17 Uhr: Wie sollen alleinstehende Senioren zum Schwenninger Impfzentrum gelangen? Die Caritas hat die Antwort

„Hilfe von 18-Plus für 80-Plus“ heißt ein neues Hilfsprojekt der Caritas im Schwarzwald-Baar-Kreis: Ehrenamtliche Helfer sollen Menschen über 80 dabei helfen, an die Covid-19-Impfung zu gelangen.

Corona im Landkreis: Ein weiterer Todesfall, 25 Neuinfektionen

Ein weiterer Mensch ist an den Folgen einer Corona-Infektion gestorben. Aktuell sind im Schwarzwald-Baar-Kreis noch 250 Personen mit dem Coronavirus infiziert.

Samstag, 16. Januar: Jetzt begann die Schutzimpfung gegen Corona

Das Pflegezentrum Hirschhalde ist die zweite Einrichtung mit Impfungen im Kreis Bad Dürrheim. Die Impfung wurde für alle Bewohner und Mitarbeiter angeboten.

Wie dieser junge Mann der Corona-Krise trotzt. Und das Kartoffelhaus „Die Gerbe“ wiederbeleben möchte

Kevin Kilicoglu plant die Eröffnung seiner Shisha-Bar in Donaueschingen. Der 24-Jährige betreibt in der Baarstadt bereits den Donauimbiss.

Freitag, 15. Januar: Mobile Impfteams steuern Pflegeheime an

Mobile Impfteams haben im Kreis Tuttlingen damit begonnen, in Pflegeheimen Bewohner und Personal gegen Corona zu impfen. Nach dem Start Anfang der Woche in Aldingen wurden am Freitag 80 Personen im Elias-Schrenk-Haus in Tuttlingen geimpft. Wie Landrat Stefan Bär bei der wöchentlichen Pressekonferenz informierte, soll die mobile Impfkampagne in der nächsten Woche in vier weiteren Pflegeheimen fortgesetzt werden.

40 neue Corona-Infektionen im Geisinger Pflegeheim

Im Pflegeheim Geisingen hat die Zahl der Corona-infizierten Bewohner und Mitarbeiter rapide zugenommen. Bürgermeister Martin Numberger informierte am Freitagnachmittag über den Pandemieausbruch.

Heimunterricht erleben: Wir haben nachgefragt, wie Schüler und Eltern mit dem Unterricht zu Hause umgehen

Die Jugendlichen aus Donaueschingen bewerten die Unterrichts-Situation während des zweiten Lockdowns unterschiedlich.Vor allem Werte wie Selbstorganisation werden in der Corona-Pandemie auch für die Schüler immer wichtiger.

Die Stadt Blumberg setzt die Gebühren für Kindergärten und Tagesstätten für Januar aus

In Blumberg müssen Eltern im Januar vorerst keine Gebühren für Kindergärten oder Kindertagesstätten bezahlen. Die Stadt hat die Abbuchung ausgesetzt.

Vor dem Wochenende: Das sind die aktuellen Corona-Zahlen für den Schwarzwald-Baar-Kreis

Das Landratsamt meldet die aktuellen Corona-Zahlen für den Schwarzwald-Baar-Kreis – und die sehen vergleichsweise positiv aus

Donnerstag, 14. Januar: Trotz Corona: Das Frohsinn-Narrenblättle wird es in Donaueschingen geben

Die Narrenblättle-Redaktion arbeitet trotz der Corona-Krise an ihrer närrischen Zeitung. Die soll es auch 2021 geben. Dafür werden jetzt noch Inhalte gesucht.

Wieder sterben im Kreis vier Menschen an oder mit Corona

Die Zahl der bestätigten Corona-Fälle liegt jetzt bei 301. 67 Menschen werden im Krankenhaus behandelt

Hannelore Schöne (91) aus Hüfingen erhält die erste Corona-Impfung im Schwarzwald-Baar-Kreis

Im Fürstlichen Fürstenbergischen Altenpflegeheim in Hüfingen haben am Donnerstag, 14. Januar, 150 Menschen die ersten Corona-Impfungen im Schwarzwald-Baar-Kreis erhalten. Am Freitag geht es in Bad Dürrheim weiter. Scharfe Kritik am späten Impfstart im Kreis übte – obwohl glücklich über den Beginn – Hüfingens Bürgermeister Michael Kollmeier.

Senioren in St. Georgener Altersheimen warten weiter aufs Impfen

Das Warten auf den Corona-Impfstoff hat für Bewohner und Mitarbeiter in den beiden Altenheimen in St. Georgen wohl bald ein Ende. Wie Markus Schrieder, Geschäftsführer der Evangelischen Altenhilfe, mitteilt, rechnet er mit einem Impftermin innerhalb der nächsten 14 Tage. Hälfte der Mitarbeiter will sich impfen lassen

Mit dem Shuttle zum Impftermin: Villinger Umlandgemeinden wollen ihren über 80-Jährigen helfen

In den Rathäusern der kleinen Villinger Umlandgemeinden haben sich die Bürgermeister etwas überlegt, damit die über 80-Jährigen ohne Probleme die Corona-Schutzimpfung bekommen können. Wie die Unterstützung konkret aussieht und welche Gemeinden eher noch zurückhaltend sind. Ein Überblick.

Mittwoch, 13. Januar: Klinikum drängt: Impfstoff soll her – Plan des Sozialministeriums enttäuscht

Kopfschütteln wegen Vorschlag aus Stuttgart: 3200 Beschäftigte sollen in Offenburg geimpft werden. Klinikum drängt auf Vor-Ort-Lösung.

Was der zweite Lockdown für Donaueschinger Händler bedeutet: Das Weihnachtsgeschäft fehlt in den Kassen

Wieder sind die Ladentüren zu, lediglich Auslieferungen und Abholungen sind möglich. Aber reicht das aus für die Donaueschinger Händler? Und wie lief das eigentlich sehr profitable Weihnachtsgeschäft in dieser Zeit ab?

Ausführung unbefriedigend: Löffingen sucht nach einer unbürokratischen Lösung um Senioren gegen Corona zu impfen und stößt auf Hindernisse

Die Corona-Impfung sei ein Segen, die geplanten Ausführungen eher unbefriedigend. Dieser Ansicht sind zumindest Rudolf Gwinner und Norbert Brugger, die Land, Kreis und Stadt dazu auffordern, unkompliziert zu handeln. Vor allem für ältere und nicht mobile Menschen sei das wichtig.

Inzidenzwert scheint sich einzupendeln: Das sind die aktuellen Corona-Zahlen für den Schwarzwald-Baar-Kreis

Jeden Tag gibt der SÜDKURIER ein Update über die aktuellen Corona-Zahlen für den Kreis – so auch am Mittwoch.

Am Donnerstag gibt es die erste Impf-Spritze gegen Corona im südlichen Landkreis – Wann Sie sich zum Impfen anmelden können

Wie und wo genau der Auftakt ablaufen soll und wie die Regio-Verantwortlichen um diesen Start ringen.

Dienstag, 12. Januar: Zahl der Todesopfer im Kreis steigt auf jetzt 134, damit sterben binnen eines Tages sechs Menschen an oder mit Covid-19

Die Zahl der aktuell infizierten Menschen sinkt weiter und liegt aktuell bei 253, die Inzidenzzahl bleibt unverändert hoch bei 151. Hier geht es zu den aktuellen Zahlen im Schwarzwald-Baar-Kreis. 

An den Grundschulen der Blumberger Stadtteile steht die Notbetreuung

Die Grundschulen in den Blumberger Stadtteilen haben eine Notbetreuung. Die Lehrer sind täglich für Schüler und Eltern da. Diese Woche ist der erste Online-Unterricht geplant.

Montag, 11. Januar: VS-Schulen starten besser gerüstet in erneuten Fernunterricht – das ewige Leid mit der Technik bleibt aber

Anfang Januar, wenn Weihnachten und der Jahreswechsel vorbei sind, beginnt wieder die Schule. Auch in diesem Jahr. Die Schüler in Baden-Württemberg sind allerdings zu Hause, denn: Wegen Corona ist erneut Fernunterricht angesagt. Der SÜDKURIER hat mit Schulen, Behörden und Elternvertretern über die Situation gesprochen.

Warum die Schule nicht ohne Probleme startete. Und was sich Rektoren jetzt wünschen

Momentan heißt es auch in Donaueschingens Schulen erst einmal: Fern- statt Präsenzunterricht. Aber ein Ausfall der Lernplattform Moodle sorgte am Montag, 11. Januar, direkt für Probleme. Und mancherorts für einen Stolper-Start.

Auf einmal 126 Corona-Infizierte im Landkreis Schwarzwald-Baar weniger

Der SÜDKURIER meldet die aktuellen Zahlen zur Verbreitung des Coronavirus im Schwarzwald-Baar-Kreis. Heute wurden 4.728 Fälle gemeldet, die bereits wieder gesund sind (+ 142 Fälle zum Vortag). Die Zahl der bestätigten Coronavirus-Fälle liegt aktuell bei 5.148 (+ 17 Fälle zum Vortag), die genesenen Fälle sowie 128 Todesfälle (+ 1 Fall zum Vortag) sind hierin enthalten. Somit liegt die Zahl der aktuell an COVID-19 Infizierten bei 292 Personen (- 126 Fälle zum Vortag), heißt es vom Gesundheitsamt Schwarzwald-Baar.

Sonntag 10. Januar: Polizei kontrolliert im Kreis die Einhaltung der Corona-Regeln und stellt zahlreiche Verstöße fest

46 Personen müssen mit einer Anzeige rechnen, viele Menschen waren ohne Maske oder nach 20 Uhr unterwegs, Polizei kündigt weitere Kontrollen an

Am Wochenende sterben vier Menschen im Kreis an oder mit Covid-19

Die Zahlen steigen wieder: Der Sieben-Tage-Inzidenzwert lag am Samstag bei 151, aktuell sind 418 Menschen mit Covid-19 infiziert, es gibt jetzt 5131 bestätigte Fälle

Stadtbücherei Bad Säckingen bietet ab Montag Abholservice an

Ab Montag, 11. Januar, dürfen laut Corona-Ordnung wieder Medienbestellungen mit einem Termin in der Stadtbücherei abgeholt werden.

Ansteckung, Beatmung, Tod: Wie mein Vater den Kampf gegen das Coronavirus verlor

Peter Simon ist eigentlich nur etwas erschöpft. Aus der Erschöpfung wird dann jedoch mehr: Eine Infektion mit dem Coronavirus und der Ausbruch der Krankheit Covid-19 – mit einem schweren Verlauf.

Villinger Unternehmer warten noch immer auf die Corona-Novemberhilfe – aber ein Ende ist in Sicht

Noch immer warten Gastronomen, Fitnessstudiobetreiber und Co. auf finanzielle Hilfen vom Staat im Zuge der Coronakrise – und das seit November. Immerhin: Abschlagszahlungen wurden endlich überwiesen. Wann aber kommen die echten Hilfen?

Freitag, 8. Januar: 138,3: Sieben-Tages-Inzidenz bei Corona-Neuinfektionen sinkt im Schwarzwald-Baar-Kreis weiter

123 Menschen sind im Schwarzwald-Baar-Kreis seit Beginn der Corona-Pandemie mit oder an dem Virus verstorben. Hier gibt es weitere aktuelle Zahlen.

Die ersten Bilder aus dem neuen Kreisimpfzentrum Schwarzwald-Baar

Die Einrichtung in der Schwenninger Tennishalle ist startklar, jetzt soll auch die erste Impfstoff-Lieferung kommen. Der SÜDKURIER durfte vorab einen Blick hinter die Kulissen werfen.

Donnerstag, 7. Januar: Wo sterben die Corona-Toten und wie lange standen diese Menschen zuvor mitten im Leben?

Viele Bürger fragen sich, ob es bei diesem Anstieg der Sterbefälle offensichtliche Parallelen gibt. Das Ergebnis von SÜDKURIER-Recherchen ist deutlich, ebenso wie die Erkenntnisse der Behörden.

Impfzentrum in Tuttlingen öffnet erst eine Woche später

Sozialministerium muss Lieferengpässe bei Impfstoffen, einräumen, Landrat Bär zeigt sich enttäuscht. Immerhin: Der Inzidenzwert sinkt weiter. Am Donnerstag lag er bei 190,2.

Die Notbetreuung in den Blumberger Kindergärten und Schulen wird verlängert

Die Stadt Blumberg verlängert die Notbetreuung in den Kindergärten und Schulen. Oberstes Ziel bleibt aber weiterhin die Minimierung der Kontakte, betont die Verwaltung.

Deutlich weniger aktive Corona-Infektionen in Löffingen

Stark zurückgegangen ist die Zahl der aktiven Corona-Infektionen in Löffingen. Am gestrigen Donnerstag wurden neun Infektionen gemeldet, am Donnerstag vor einer Woche waren es laut einer Pressemitteilung des Landratsamtes 25.

Mittwoch, 6. Januar: Konflikt um Corona-Verordnung: Geschäft im Kreis Waldshut Schließung angedroht

In einem Konflikt um die Corona-Verordnung ist einem Lebensmittelgeschäft im östlichen Kreis Waldshut durch die zuständige Ortspolizeibehörde eine Schließung angedroht worden. Im Stadtgebiet Waldshut-Tiengen wiederum gab es bei einem Friseurbetrieb Probleme mit den Vorschriften. Die Prüfung möglicher Zwangsmittel durch das städtische Ordnungsamt wurde hier aber mit dem zweiten Lockdown vorerst hinfällig.

Zwei Todesfälle und viele Neuinfektionen im Landkreis – Einschränkungen beim Bewegungsradius drohen allerdings noch nicht

Die Corona-Lage im Schwarzwald-Baar-Kreis bleibt weiter angespannt. Zwar ist in den vergangenen Tagen eine leichte Entspannung erkennbar, am Mittwoch wurden jedoch 94 Neuinfektionen zum Vortag gemeldet.

Dienstag, 5. Januar: Die Corona-Todeszahlen steigen weiter: Wieder stirbt ein Mensch an oder mit Covid-19

Aktuell sind im Kreis 290 Personen mit Covid-19 infiziert, die Inzidenzzahl liegt bei 151 laut Landesgesundheitsamt.

Kanton Aargau startet Corona-Impfungen: Agatha Baumann (89) wird als erste Aargauerin geimpft

Zunächst 2500 Impfdosen stehen wöchentlich in den beiden Impfzentren in den Kantonsspitälern zur Verfügung. Erste Impfungen werden durch mobile Impfteams in Alters- und Pflegeheimen verteilt.

VS-Pflegeheime hoffen auf einen baldigen mobilen Impfstart

Während in anderen Landkreisen bereits mobile Impfteams in Pflegeheimen unterwegs sind, ist der Starttermin hier noch nicht bekannt.

Wie Pflegekräfte der Blumberger Sozialstation die Corona-Zeit erleben

Die Kirchliche Sozialstation versorgt viele Familien in Blumberg und den Teilorten. Pflegekräfte schildern ihre Situation und ihre Erfahrungen.

Der Geschäftsführer der Blumberger Sozialstation ärgert sich: „Die Preise für Schutzkleidung steigen in unverschämte Höhe“

Sozialstation-Geschäftsführer Markus Leichenauer hat mit seinem Team in der Corona-Zeit noch mehr Verantwortung.

Keine Fasnet und doch ein erster Hit – Die geheime Liedle-Aktion zweier Villinger in der Corona-Krise

Die Fasnet 2021 fällt eigentlich aus, hat aber dennoch ihren ersten Hit. Viele Villinger singen schon mit, der Song wird im Internet herumgereicht, die Melodie ist ein Oldie mit neu getexteten Strophen: Es geht um die Corona-Lage, wie jeder zuhause sitzt, die Fasnet vermisst und dabei das, na klar: Schorleglas zum Lockdown-Prosit erhebt. Wer aber sind die Musiker und Sänger? Wer hat diesen Text geschrieben? Bis zum VS-Internet-Fasnetball am 6. Februar soll das geheim bleiben. Der SÜDKURIER durfte mit den beiden Interpreten vorab sprechen.

Der Impfstoff im Tuttlinger Impfzentrum ist vorerst knapp

Zum Start der Impfungen gegen Corona im Kreisimpfzentrum und durch ein mobiles Team wird dem Landkreis Tuttlingen am Freitag, 15. Januar, deutlich weniger Impfstoff zur Verfügung stehen als erwartet. „Wöchentlich bekommen wir vorerst 975 Impfdosen, wovon die Hälfte für die zweite Impfung zur Seite gelegt werden muss. Das ist eindeutig zu wenig“, erklärte Landrat Stefan Bär bei einer Pressekonferenz am Dienstag.

Montag, 4. Januar: Terminvergabe im Kreisimpfzentrum ist noch nicht möglich: Erst muss klar sein, wie viele Impfdosen zur Verfügung stehen

Die Umbauarbeiten der Tennishalle in Schwenningen laufen auf Hochtouren teilt das Landratsamt mit, Terminvergabe ist nur telefonisch oder online möglich.

Elf neue Corona-Infektionen in Geisingen

27 positive Fälle meldete am Montag der Landkreis. Elf von 35 Kommunen sind betroffen, Geisingen am stärksten.

Corona-Regeln gelten auch beim Spaß im Schnee

Derzeit ist auf Rodelhängen und Loipen viel Betrieb. Daher ruft der Bürgermeister ruft zur Rücksicht auf. Wie die aktuelle Lage ist und was Sie beachten müssen, haben wir hier zusammengefasst.

Zwei weitere Menschen erliegen den Folgen einer Corona-Infektion

45 neue Corona-Infektionen wurden am Montag im Schwarzwald-Baar-Kreis gemeldet. Die Zahl der Todesfälle im Zusammenhang mit dem Virus stieg um zwei Fälle auf nun 118.

Sonntag, 3. Januar: Nur zwei Neuinfektionen, aber 28 Gesundungen: Im Städtedreieck nimmt die Zahl der akut an Corona erkrankten Menschen ab

Zwischen dem Neujahrstag und Sonntag gab es laut einer Mitteilung des Landratsamtes Donaueschingen von Sonntagvormittag nur wenige Corona-Neuinfektionen im Städtedreieck.

Vorstoß der der Kreis-FDP: Rudolf Gwinner fordert einen Impf-Sonderweg für alleinstehende Senioren

Kreisrat und Kreisfraktionssprecher Rudolf Gwinner (FDP) hat in eine Schreiben an Landrätin Dorothea Störr-Ritter Nachbesserungen bei den Corona Impfungen gefordert.

Corona im Schwarzwald-Baar-Kreis: Ein weiterer Todesfall, 294 aktuell Infizierte

Die Zahl der Todesopfer im Landkreis ist am Wochenende auf 116 gestiegen. Sieben-Tage-Inzidenz lag am Samstag bei 136,5.

Ansturm der Wanderer: Corona treibt Menschen in den Schwarzwald

Viele Freizeit-Optionen blieben dieses Jahr nicht angesichts der zahlreichen Corona-Beschränkungen. Da verwundert es kaum, dass es die Menschen vermehrt in die Natur verschlagen hat. Im Schwarzwald hatte der Wander-Boom jedoch auch unangenehme Nebeneffekte.

Samstag, 2. Januar: Im Landkreis haben am Samstag die Corona-Schutzimpfungen begonnen

180 Bewohner und Pflegekräfte in drei Altenpflegeeinrichtungen in Bad Säckingen und Herrischried erhielten das Serum verabreicht. Die Impfaktion verlief ohne Zwischenfälle. In den nächsten Tagen sollen Bewohner und Beschäftigte in weiteren Einrichtungen geimpft werden.

Für den Tourismus in Bad Dürrheim war es ein „katastrophales Jahr“

Die Stadt und die Ku-Bä stellen alle Zeichen auf Neuanfang. Das Jahr 2021 wird alles andere als beschaulich - was alles geplant ist, erfahren Sie hier.

Freitag, 1. Januar: Wegen Corona werden Lift und Skihang vermietet: So läuft der erste Tag in Oberkirnach

Kein Gedränge auf der Piste, keiner wird angerempelt, kein Anstehen am Lift – in Oberkirnach können Alpinskifahrer jetzt ein exklusives Abfahrtsvergnügen genießen. Einige Liftbetreiber vermieten ihre Skihänge samt Schlepplifte stundenweise. Die ersten Gäste des nicht ganz billigen Vergnügens schnallten sich am Neujahrstag die Abfahrtskier an und genossen jeweils eine Stunde ungestörtes Skivergnügen.

Zahl der Todesfälle steigt auch im neuen Jahr

Auch im neuen Jahr steigt die Zahl der Todesfälle im Zusammenhang mit Covid-19 weiter an: Wie das Gesundheitsamt meldet, sind drei weitere Menschen gestorben. Damit sind seit Beginn der Pandemie im Kreis 115 Menschen im Zusammenhang mit Covid-19 gestorben. Die Zahl der bestätigten Coronavirus-Fälle liegt aktuell bei 4774 (eine Zunahme von 107 Fälle zum Vortag). 

Die Entwicklungen vor dem 1. Januar können Sie hier nachlesen:

Das könnte Sie auch interessieren