Blumberg

Schwarzwald
Quelle: Achim Mende
Zugang zu allen Inhalten in Web & App 30 Tage kostenlos testen
Ein Schild an der Eingangstüre des Testzentrums in Donaueschingen informiert die Besucher. (Archivbild)
Donaueschingen Die Testzentren auf der Südbaar haben auch in den Ferien auf
Wer in den Ferien etwas unternehmen möchte oder aus dem Urlaub zurückkommt und auf Nummer sicher gehen will, kann sich an diesen Orten in Donaueschingen, Hüfingen und Blumberg weiterhin kostenlos testen lassen.
Blumberg Fünf Tage nach dem Kurzschluss mit dem Bagger: Die Baustelle in Blumberg ist abgeriegelt
Die zerstörten Fassadenbereiche des demolierten neuen Wohnkomplexes in Blumberg in der Vogtgasse sind jetzt provisorisch mit Planen abgedeckt. Allzu lange wird die Ruhe wohl nicht anhalten können, denn für die ersten Mieter gibt es dennoch einen Einzugstermin.
Meinung Rohe Gewalt in Blumberg: Dafür gibt es keine Rechtfertigung
Der Bauunternehmer, der mit einem Bagger in Blumberg einen gerade fertiggestellten Wohnkomplex stellenweise zerstörte, gibt finanzielle Nöte an, die ihn dazu getrieben hätten. Eine Rechtfertigung kann das aber nicht sein, schreibt unser Reporter René Laglstorfer.
Blinde Zerstörungswut: Ein Bauunternehmer riss mit einem Bagger Balkone an einem neuen Wohnkomplex in Blumberg ab und drückte Terrassentüren ein. Dabei wurde die Fassade massiv in Mitleidenschaft gezogen. Der Schaden wird auf mindestens eine halbe Million Euro geschätzt.
Blumberg Personelle Entscheidungen beim TTC Blumberg: Mike Jegg wird an der Vereinsspitze bestätigt
Lesen Sie hier den Bericht über die Jahreshauptversammlung des TTC Blumberg im Gasthaus Hirschen.
Mit ihren Urkunden: Gottfried Fleisch (von links), Alexander Eichmann, Lisa Basler, Kevin Jegg, Beate Pfaff, Sabine Knöpfle, Michael Leiße, Gabriele Müller, Robert Müller, Sabine Dittrich.
Blumberg Ausnahmezustand in Blumberg: Warum ein Bauunternehmer zwei Jahre an einem Neubau arbeitete, um ihn dann mit einem gemietetem Bagger zu verwüsten
Wie geht es weiter nach dem Baggerangriff auf den neuen Wohnkomplex in Blumberg und wie konnte das überhaupt geschehen? Der SÜDKURIER hat vor Ort mit betroffenen Mietern, zahlreichen Nachbarn, dem Bauherrn sowie dem Blumberger Bürgermeister gesprochen. Wo Betroffene nun unterkommen und wann der Bau voraussichtlich wieder bewohnbar sein wird.
Zerstörte Fassade, heruntergerissene Balkone: Die Zerstörungswut eines Bauunternehmers in Blumberg hat eine halbe Million Euro Schaden angerichtet.
Schwarzwald-Baar Mit Pumpen, Eimern und Schaufeln: So packen die Feuerwehren aus dem Landkreis im Hochwasser-Katastrophengebiet Ahrweiler mit an
Für die Betroffenen habe sich von jetzt auf gleich die Welt verändert, sagt Kreisbrandmeister Florian Vetter. Wie die Feuerwehren aus dem Schwarzwald-Baar-Kreis im Katastrophengebiet konkrete Hilfe leisten, berichtet er im SÜDKURIER.
Der Logistikzug der Feuerwehr im Schwarzwald-Baar-Kreis unterstützt die von der Hochwasserkatastrophe betroffenen Gebiete in Rheinland-Pfalz. Fünf Fahrzeuge und 18 Mann sind bereits bei einem ersten Einsatz dort gewesen.
Blumberg Nach Baggerangriff auf neuen Wohnkomplex Blumberg: Bauträger äußert sich zu Vorwürfen des mutmaßlichen Täters
Ein 47-Jähriger Bauunternehmer hat einen Wohnkomplex in Blumberg mit einem Bagger massiv beschädigt Als er sich bei der Polizei stellte, habe er Zahlungsrückstände des Bauträgers als Grund für seine Tat genannt. Der Bauträger weist diesen Vorwurf allerdings zurück. Er habe sogar mehr bezahlt, als eigentlich veranschlagt war.
Blumberg In Blumberg wollte schon einmal ein Unternehmer einen Neubau abreißen, weil er sich geprellt sah
Nachdem ein Baggerfahrer jetzt einen Neubau in Blumberg massiv attackiert hat, werden vor Ort Erinnerungen wach: Als in Blumberg um 1990 die Aussiedlerwohnungen in Dämmlewiesen gebaut wurden, wollte ein örtlicher Unternehmer, der sich um sein Geld geprellt sah, ein eben gebautes Doppelhaus auch abreißen, berichtet Norbert Hinsch. Er war damals selbst betroffen.
Das einstige Doppelhaus, das der Schwarzwald-Baar-Kreis um 1990 für die Aussiedler bauen ließ auf einem Archivbild: Davon steht nur noch die vordere Hälfte, wo zuletzt das Jugendhaus „Malibu“ sein Domizil hatte. Damals wollte ein betrogener Unternehmer das Gebäude wieder platt machen.
Blumberg Mit dem Tod von Ehrenbürger Stefan Scherer verliert die Stadt einen Blumberg-Patrioten
Blumbergs Ehrenbürger Stefan Scherer starb am Mittwoch im Alter von 80 Jahren. Für die Stadt und die Region hat er viel bewirkt.
So kannten Stefan Scherer viele Menschen: Tatkräftig und zielorientiert.
Video Neubau mit Bagger zerlegt: Was droht dem Bauunternehmer jetzt?
Abgerissene Balkone, eingeschlagene Fenster, herausgerissene Fassaden-Bruchstücke: Ein 47-jähriger Bauunternehmer hat mit einem Bagger einen gerade fertiggestellten Wohnkomplex in Blumberg zerstört. Was weiß man schon über das Motiv? Und was droht dem Mann? Ein Gespräch mit Jörg Kluge vom Polizeipräsidium Konstanz.
SÜDKURIER Online
Anzeige Die starken Gewerbe&Industriegebiete der Region: Große und kleine Unternehmen vereint
Die Wirtschaft in der Region ist geprägt durch innovative und produktorientierte mittelständische Unternehmen und Betriebe, darunter auch zahlreiche Weltmarktführer. Ohne attraktive Gewerbe- und Industriegebiete in ausreichender Größe wäre eine positive Entwicklung der Wirtschaft undenkbar.
Den Produkten des weltweit agierenden Unternehmens METZ CONNECT begegnet man täglich mehrfach, oftmals ohne sie zu sehen: Ob Leiterplattenkomponenten oder Anschlussklemmen in Steuerungselementen, Kupfer- und Glasfaserkomponenten für die Netzwerkverkabelung (auf dem Bild) oder intelligenten I/O-Komponenten im Schaltschrank für die Gebäudeautomation.
Blumberg Neuer Wohnkomplex zerstört: Bauunternehmer zerlegt Neubau in Blumberg
Mit einem Bagger soll ein 47-jähriger Bauunternehmer Balkone eines gerade fertiggestellten Wohnkomplexes mit Seniorenwohnungen heruntergerissen und die Fassade massiv beschädigt haben. Grund dafür sollen unbezahlte Rechnungen gewesen sein. Videos dokumentieren die Zerstörungswut.
So sieht es in der Vogtgasse in Blumberg am Morgen nach der Zerstörung des Gebäudes aus.
Blumberg Große Trauer um Blumbergs Ehrenbürger Stefan Scherer
Der Unternehmer und langjährige Kommunalpolitiker ist am Mittwoch, 28. Juli, im Alter von 80 Jahren gestorben. Lesen Sie hier, wie Wegbegleiter aus der CDU Stefan Scherer würdigen.
Blumbergs Ehrenbürger Stefan Scherer ist 80-jährig gestorben.
Bilder-Story Video-Einblick in den Wohnkomplex: Das sind die Bilder der Zerstörung
Die Fassade wirkt, als sei ein Tornado daran vorbeigefegt: Mit einem Bagger soll ein 47-jähriger Bauunternehmer die Balkone eines gerade fertiggestellten Wohnkomplexes in Blumberg heruntergerissen haben. Bilder und Videos zeigen die Zerstörung.
So sieht es in der Vogtgasse in Blumberg am Morgen nach der Zerstörung des Gebäudes aus.
Blumberg Wie die Werkrealschule in Blumberg Fabian Hettich die Türe zum Durchstarten öffnete
Dass der jetzt 23-jährige Fabian Hettich aus Blumberg in der technischen Branche durchstarten kann, verdankt er einer oftmals kritisch gesehenen Einrichtung in Blumberg: der Werkrealschule.
Der Blumberger Fabian Hettich fühlt sich bei seinem Arbeitgeber Robomax in Blumberg wohl. Hier greift er mit einem Roboter Wellen.
Blumberg Die fliegenden Klassenzimmer von Blumberg
Dass Unterrichtsräume in der Luft hängen, kommt nicht alle Tage vor. In Blumberg kann man dieses Spektakel diese Woche beobachten. Vor der Eichbergschule werden mobile Klassenzimmer für die Ganztagsbetreuung umgesetzt, um dort Platz zu schaffen für den künftigen Schulcampus.
Dieser Anblick bot sich am Montag beim Schulzentrum: Ein großer Kran der Firma Scherzinger mit einer Tragkraft von 220 Tonnen, hat das 13,5 Tonnen wiegende mobile Klassenzimmer für die Ganztagsbetreuung vom Tieflader aufgenommen und hievt es nun zu seinem künftigen Standort oberhalb der Realschule.
Hüfingen Stehende Ovationen in Hüfingen: So verabschieden Jugendliche Jugendreferent Sasa Hustic
16 Jahre prägte Sasa Hustic die offene Jugendarbeit in Hüfingen, nun verabschiedeten ihn die Jugendlichen und Weggefährten. Hustic geht, weil seine Stelle als Stadtjugendreferent von 100 auf 70 Prozent gekürzt wurde. Am 1. September beginnt er seine neue Stelle als Stadtjugendpfleger in Blumberg.
Minutenlanger stehender Applaus rühren Sasa Hustic zu Tränen.
Donaueschingen Einfacher Weg zum Anti-Corona-Stich: In den Donauhallen gibt es im August eine weitere Sonder-Impfaktion
Nach dem Erfolg der bisherigen Immunisierungsangebote in den Donauhallen soll es im August eine weitere geben. Auch hierfür wird kein Termin notwendig sein.
Ein Bild von der Pop-up-Impfaktion in den Donauhallen im Juli: Sie zog bereits viele Impfwillige nach Donaueschingen. Jetzt bietet sich bald wieder eine ähnliche Möglichkeit.
Stühlingen So können Sie die Opfer der Flutkatastrophe in Grimmelshofen unterstützen
Die Stadt Stühlingen und Tobias Gisy aus Grimmelshofen haben je eine Spendenaktion für die Opfer der Flutkatastrophe in Grimmelshofen gestartet. Unterstützung kommt auch aus der Nachbargemeinde: Tina Schilling aus Schwerzen hat am Sonntag einen Kuchenverkauf organisiert, der Erlös soll nach Grimmelshofen und Nordrhein-Westfahlen gehen.
Die Versicherung deckt nur einen Teil der Schäden an Haus und Grundstück von Familie Perera nach der Flut in Grimmelshofen. Im Bild sind Elisabeth, Berty und Sohn Marius Perera zu sehen. Nicht im Bild ist Michael Perera.
Blumberg Auf den Wanderwegen um Hüfingen und Blumberg ist zum Teil Vorsicht geboten
Wie sieht es mit den Wanderwegen nach dem Baumsturz in der Gauchachschlucht aus? Eine Recherche ergab: Im Raum Hüfingen und Blumberg sind die meisten Wege wieder gut begehbar gesperrt ist nur der Weg über den Scheffheu bei Achdorf.
Lennart Falkner (links) und sein Vater Helmut Falkner aus dem Münsterland lassen sich den Schluchtensteig auch nicht durch das Regenwetter verdrießen. Sie sind gerüstet mit Regenkleidung und Wanderstöcken.
Donaueschingen Was hat für den mysteriösen Knall über Donaueschingen gesorgt?
Bereits im Februar hat es in Wolterdingen mysteriös geknallt. Nun ist es abermals zu Geräuschen gekommen, deren Quelle bislang nicht geklärt werden konnte.
Diese Aufnahme entstand am 15. Februar 2013: Im russischen Tscheljabinsk schlug ein Meteorit ein. Die damalige Druckwelle verursachte Schäden an 3700 Gebäuden in sechs Städten der Region. 1491 Menschen wurden verletzt.
Landkreis & Umgebung
Stühlingen Vogelstimmen ertönen bei der Reihe „Musik im Kloster“ in Stühlingen aus Blasinstrumenten
Das Trio Canti Avium aus Freiburg zeigte beim Konzert in Stühlingen die Bandbreite der Vogelstimmen auf Blasinstrumenten.
Das ganze Spektrum der Spielmöglichkeiten stellte Blockflötistin Ulrike Wettach-Weidemaier vor.
Villingen-Schwenningen "Hilfe – ich wurde abgezockt!": Damit das nicht passiert, gibt es Rat in der neuen Filiale der Verbraucherzentrale in VS
Die Verbraucherzentrale eröffnet eine Beratungsstelle in Villingen-Schwenningen. Wir verraten, in welchen Fällen Bürger hier beraten werden und wie das alles funktioniert. Reisestornos sind aktuell das dominierende Thema.
Unser Archivbild zeigt das Schild „Verbraucherzentrale“ an einer der vielen Geschäftsstellen im Land.
Daten-Story Achtung, Wolf: Das Raubtier breitet sich immer weiter aus – auch in Baden-Württemberg. Wird er zur Gefahr für den Menschen?
Noch nie hat es in Baden-Württemberg so viele Wolfsichtungen gegeben wie vergangenes Jahr. Zuletzt tauchten Wölfe in der Nähe von Singen und Waldshut auf, drei Rüden sind im Land bereits sesshaft, einer davon am Hochrhein. Wir zeigen, wie stark sich der Wolf ausgebreitet hat und wo er sich am wohlsten fühlt – und was das für den Menschen bedeutet?
Der Wolf breitet sich mehr und mehr in Baden-Württemberg aus.
Villingen-Schwenningen Auch der zweite, verstärkte Brigachdamm: Einfach weggespült!
Bei dem heftigen Gewitter der vergangenen Woche, bei dem auch Keller in VS-Villingen vollgelaufen waren, ist auch der zweite Baustellen-Damm in der Brigach von den Wassermassen weggespült worden – und das nur wenige Tage, nachdem der provisorische Rückhalt nach einem ersten Hochwasserschaden repariert und verstärkt worden war.
So sieht das Malheur aus: Die gefüllten Textilbehälter wurden offensichtlich überflutet und leergespült.
Villingen-Schwenningen Rasant verändert sich das ehemalige Kasernengelände: Aktuelle Bilder und Luftbilder vom neuen Villinger Wohnpark "Von Richthofen"
Wer auf der Richthofenstraße oder der Kirnacher Straße am ehemaligen Villinger Kasernengelände Lyautey vorbeifährt, kann immer einen kurzen Blick auf die Bauarbeiten im neuen Wohnpark "Von Richthofen" erhaschen. Doch was dort derzeit genau vor sich geht, dafür reicht die Zeit meist nicht. Unser Fotograf Hans-Jürgen Götz hat daher mit seiner Kamera einmal ganz genau hingeschaut und auch seine Drohne für Sie aufsteigen lassen.