Hochrhein

Neueste Artikel
Newsticker Corona-Krise: Die aktuellen Entwicklungen am Hochrhein und im Südschwarzwald – je ein neuer Todesfall in den Landkreisen Waldshut und Lörrach
Die Zahl der aktiven bestätigten Corona-Fälle in den Landkreisen Waldshut und Lörrach sowie in den grenznahen Kantonen ist nach wie vor hoch. Im Landkreis Waldshut steigt die Zahl der Todesfälle auf 48. Am Montag wurden 34 Neuinfektionen gemeldet. Im Landkreis Lörrach steigt die Zahl der Todesfälle auf 75. Am Montag wurden 9 Neuinfektionen gemeldet.
Eine Maske liegt auf einem Waldweg. In den Landkreisen Waldshut und Lörrach sind die Infektionszahlen nach wie vor hoch.
Kreis Waldshut Mit einer rosaroten Kuckucksuhr will diese Lehrerin für mehr Bildungsgerechtigkeit im Kreis Waldshut sorgen
Ein ungewöhnlicher Adventskalender fährt ab Dienstag, 1. Dezember, durch den Landkreis Waldshut. Hinter jedem Türchen der rosaroten Kuckucksuhr von Kreisrätin Elvira Horn verbirgt sich ein Vorschlag an Kultusministerin Susanne Eisenmann, wie die Lehrerversorgung im ländichen Raum optimiert werden könnte.
Originell, auffällig: Kreisrätin Elvira Horn mit dem Kuckucksuhr-Adventskalender, der während der Adventszeit an verschiedene Orte wie Schulen oder Ämter gefahren wird. Horn fordert mit der Aktion mehr Lehrer und somit mehr Bildungsgerechtigkeit ein.
Kreis Waldshut Einsatz von Soldaten reicht nicht aus: Auch Zoll unterstützt Gesundheitsämter bei Nachverfolgung von Infektionsketten
Die Nachverfolgung von Corona-Infektionsketten stellt die Gesundheitsämter in der Region wohl vor größere Herausforderungen als zunächst gedacht: Neben der Bundeswehr werden nun auch 26 Beamte des Hauptzollamts Singen zur Unterstützung eingesetzt.
Nicht nur bei der Grenzkontrolle werden Zollbeamte des Hauptzollamts Singen eingesetzt: In den nächsten Wochen leisten sie Amtshilfe in den Gesundheitsämtern der Region.
Kreis Lörrach Corona-Betrugsmasche: Angeblicher Arzt verlangt Geld für Impfung von Angehörigen im Krankenhaus
Die Kreiskliniken Lörrach melden, dass sich ein Unbekannter als Arzt ausgibt und von Angehörigen Geld verlangt. Betroffene sollen sich direkt an die Polizei wenden.
Telefonbetrüger haben es in Schopfheim versucht.
Hochrhein Aufruf zur Blutspende: Wie Corona-Genesene das Leben anderer retten können
Wer an Covid-19 erkrankt war, hat Antikörper gegen das Virus gebildet. Mit diesen können Corona-Genesene schwer erkrankten Corona-Patienten helfen. Deshalb ruft die Uniklinik Freiburg nun erneut zu Plasmaspenden auf. Dr. Markus Umhau erklärt, wie das funktioniert.
Plasma-Spenderin Samira Müller am Blutplasma-Gerät in der Blutspendezentrale der Universitätsklinik. Das Bild entstand im Mai.
Hochrhein Ist Waldshut-Tiengen ein Drogen-Hotspot im Kreis? Die Stadtpolizei hat auch die Szene im Auge
In keiner anderen Stadt im Landkreis gibt es mehr Drogendelikte als in Waldshut-Tiengen. 257 polizeibekannte Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetz gab es im vergangenen Jahr. Jürgen Wiener vom Ordnungsamt der Stadt spricht über die Situation.
In Waldshut-Tiengen gab es 2019 so viele Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetz wie in keiner anderen Stadt im Landkreis Waldshut.
Bad Säckingen Zimmerer beweisen einmal mehr Kreativität und feiern trotz Corona ihre Freisprechung
Handwerker-Gesellen feiern eine besondere Freisprechung bei einer Open-Air-Veranstaltung in der Huber-Arena.
Mit immer vollem Glas und gereimter Rede führte Christian Denz in typischer Zimmermanns-Haltung durch die Freisprechung unter freiem Himmel.  Bilder: Maria Schlageter
Hochrhein Behandlung in der Kinderklinik: Wie Mütter und Väter für einen Arzttermin ihrer Kinder nun Berge versetzen müssen
Die fünffache Mutter Katharina Salomo erzählt von Corona-Beschränkungen, die die Begleitung ihrer größeren Tochter zur Kinderklinik nach Lörrach für sie unmöglich machten. Denn sie konnte ihren Säugling nicht alleine lassen. Wegen der Regeln hat sie mittlerweile abgestillt. Und nicht nötige Arzttermine schiebt die Familie nun auf. Sie erzählt über die Ausmaße für Mütter mit mehreren Kindern.
Katharina Salomo und ihre fünf Kinder. Für die Mutter sorgten die Corona-Regeln der Kinderklinik für ein Dilemma.
Zürich So niedlich: Dieser kleine Kerl ist das erste Koala-Baby im Zoo Zürich
Der kleine Koala-Bär verlässt den Beutel seiner Mutter Pippa nun immer öfter. Eine kleine Sensation im Zoo, denn Koalas haben ein oft fremdartig wirkendes Fortpflanzungsverhalten. Über das System Beutel, Babynahrung aus Kot und gleich mehrere Geschlechtsteile.
Koala Pippa und ihr Jungtier.
Links
Rechts
Top Themen