Hochrhein

Neueste Artikel
Corona-Vorsichtsmaßnahmen im Kreiskrankenhaus Lörrach.
Hochrhein/Südschwarzwald Corona-Krise: Die aktuellen Entwicklungen am Hochrhein und im Südschwarzwald
Die Zahl der bestätigten Covid-19-Infektionen steigt in den Landkreisen Lörrach und Waldshut immer weiter an. In beiden Landkreisen gibt es mehrere Covid-19-Todesfälle. In den vergangenen Wochen hat sich durch den Coronavirus in der Region viel verändert. In diesem Artikel bündeln wir für Sie die wichtigsten Informationen und aktualisieren sie fortlaufend.
Das Klinikum Hochrhein Waldshut untersucht am Sonntag, 29. März, einen 86-Jährigen vom Hotzenwald, nimmt ihn nicht auf, sondern schickt ihn zurück ins Pflegeheim. Dort stirbt der corona-infizierte drei Tage später. Bild: Klinikum Hochrhein
Bad Säckingen Corona-Infizierter stirbt: Vorwürfe gegen Klinikum Hochrhein Waldshut
86-Jähriger wird nur 15 Minuten im Spital Waldshut untersucht und wieder in sein Pflegeheim zurückgeschickt. Er stirbt drei Tage später. Angehörige kritisieren jetzt das Vorgehen des Spitals. Chefarzt Kortüm: Patient war nicht behandlungsbedürftig.
Geschlossene Cafés und Geschäfte, leere Straßen: Auch in Bad Säckingen – hier in der Rheinbrückstraße – sind die Folgen der Corona-Krise und der damit verbundenen Schutzmaßnahmen deutlich sicht- und spürbar. Doch die Eskalation der Situation lasse sich auch nur mit harten Maßnahmen verhindern, mahnt Experte Andreas Jähne.
Hochrhein/Bad Säckingen Experte erklärt: Warum die Corona-Verordnungen sinnvoll sind und es trotzdem vielen Menschen schwerfällt, sie einzuhalten
Möglichst keine Treffen mit Freunden oder anderswo lebenden Angehörigen. Einhaltung von Mindestabständen und strikten Hygienestandards. Die Versuche, die Corona-Pandemie einzudämmen, bringen seit Wochen drastische Einschnitte mit sich – und das alles mit offenem Ende. Zugleich gibt es noch immer Stimmen, die all die Maßnahmen als völlig übertrieben kritisieren. Warum die Gefahr noch immer unterschätzt wird und die vorgegebenen Regeln Sinn ergeben, darüber sprechen wir mit Dr. Andreas Jähne, Ärztlicher Direktor der Oberberg Fachklinik Rhein-Jura.
Links
Rechts
Top Themen