Triberg

(234907196)
Quelle: Jrgen
Zugang zu allen Inhalten in Web & App 30 Tage kostenlos testen
Sven Ketterer von der Stadt Triberg (links) macht bei der Impfaktion am Wochenende im Triberger Kurhaus die Einganskontrolle und überprüft die Unterlagen.
Triberg Impfaktion im Triberger Kurhaus läuft reibungslos: 14 Menschen ließen sich auch zum ersten Mal impfen
Gut organisiert und nur mit Voranmeldung möglich, lief die Impfaktion in der Wasserfallstadt dieses Mal ohne Probleme ab. Insgesamt wurden 216 Menschen geimpft.
Visual Story Der Wochenrückblick im Schwarzwald-Baar-Kreis: von einer CDU-Stadträtin, die nicht gegen so genannte Spaziergänger unterschreibt, von einem Skifahrer, der Wellen zaubert, und von Tierärzten, die wegen Corona mehr Arbeit haben
Wie schnell eine Woche schon wieder vorbei sein kann. Viel ist passiert in den vergangenen sieben Tagen in der Region. Wir haben hier die wichtigsten Nachrichten für Sie gebündelt zusammengestellt.
Triberg Die letzte Buchhandlung verlässt Triberg
Wechsel der Buchhandlung Schönenberger in die Buchhandlung Haas in St. Georgen. „Kinderleicht Schule“ übernimmt Räume
Triberg „Radautrommler 2022“ hofft auf gute Anekdoten
Die Macher des großen Narrenblatts hoffen auf närrische Eingaben ihrer Mitbürger – damit es trotz Corona was zu lesen und zu lachen gibt.
Der große Vogel am Eingang zum Triberger Wasserfall überwacht auch im zweiten Pandemie-Jahr das närrische Geschehen in der Wasserfallstadt mit Adleraugen. Er würde sich wie die Macher des Narrenblatt 2020 Martin Burkert (von links), Patrick Pollmüller und Michael Mickeleit wieder über viele Beiträge im „Radautrommler“ freuen.
Triberg Die Rheuma-Liga sucht ein Hallenbad
Das Bad im Schonacher Hotel Rebstock ist geschlossen. Die Warmwassergymnastik fällt zunächst aus. Andere Bäder der Region sind ausgebucht.
Die Rheuma-Liga bietet auch die für die Rheumakranken sehr wichtige Wassergymnastik an – hier ein Symbolbild des Landesverbandes.
Triberg Der Tourismus in Triberg kämpft mit Corona-Folgen
Die Wasserfallstadt spürt die Auswirkungen der Pandemie. Vorsichtiger Optimismus für das Jahr 2022 wird gehegt.
Viele Gäste und Einheimische vermissen den Triberger Weihnachtszauber.
Schwarzwald-Baar-Kreis Langlaufen in der Region: Diese Loipen sind bereits gespurt
Der viele Neuschnee sorgt für Freude bei Wintersportlern. Im Schwarzwald sind die meisten Loipen gespurt. Und auch in Villingen und auf der Baar sind einige Routen bereits befahrbar – unter anderem die Nachtloipe mit Flutlicht bei Hubertshofen.
Berthold Schmid pflegt die Loipen bei Hubertshofen und ist selbst auf der Nachtloipe unterwegs, die dienstags und donnerstags von 19 bis 21 Uhr beleuchtet ist.
Schwarzwald-Baar Bitterer Start ins Jahr: Der betrügerische Hausverwalter ist zahlungsunfähig
Das Amtsgericht eröffnet das Insolvenzverfahren gegen den 64-Jährigen. Die Gläubiger können Forderungen geltend machen – und hoffen, dass am Ende genügend Masse da ist, um zumindest einen Teil ihres Geldes zu bekommen.
Ein Mann zeigt seine leeren Taschen. Der erstinstanzlich zu einer Gefängnisstrafe verurteilte Hausverwalter und Finanzbeamte aus dem Schwarzwald-Baar-Kreis ist ebenfalls zahlungsunfähig. Vor Weihnachten wurde das Insolvenzverfahren eröffnet.
Schwarzwald-Baar Sieben-Tage-Inzidenz wieder deutlich über 300: Das sind die aktuellen Infektionszahlen im Schwarzwald-Baar-Kreis am Sonntag
Die Inzidenz im Landkreis steigt an. Am Sonntag schnellt der Wert um über 40 nach oben und liegt nun wieder deutlich über der 300er-Marke. Auch bei den Todesfällen im Zusammenhang mit einer Coronainfektion wurde jetzt die Zahl 300 überschritten.
In einem Impfstützpunkt im Landkreis liegen mehrere in Spritzen vorbereitete Imfdosen mit den Vakzinen von Moderna und Biontech bereit.
Triberg Urlaubsbuchungen erfolgen kurzfristiger
Pandemie beeinflusst Buchungsverhalten der Urlauber. Der Trend zum
Aktivurlaub nimmt zu
Der Reinertonishof bei Schönwald ist ein beliebtes Ausflugsziel.
Ringen SV Triberg steigt in Oberliga auf
Team von Trainer Kai Rotter ringt in der Saison 2022 eine Liga höher
Ziel erreicht: Trainer Kai Rotter startet mit dem SV Triberg in der kommenden Saison in der Oberliga.
Triberg Maskenpflicht gilt auch für Strobel
Der Triberger Bürgermeister zeigt Solidarität mit Corona-Gegnern. Die Affäre fällt in der Szene auf fruchtbaren Boden
Trotz amtlicher Anordnung ohne Abstand und Schutzmaske: Fast schon eine Weihnachtsmarkt-Atmosphäre herrscht auf dem Triberger Marktplatz beim „Corona-Spaziergang“ am vergangenen Montag. Bild: Richard Schuster
Ringen „Es war eine verrückte Zeit“ – SÜDKURIER-Interview mit Olympiasiegerin Aline Rotter-Focken
Tribergerin blickt auf die vergangenen Monate nach ihrem großartigen Triumph
Der 2. August 2021 bleibt für die Triberger Ringerin Aline Rotter-Focken unvergesslich. An diesem Tag gewann sie in Tokio die olympische Goldmedaille.
Triberg Viele Baustellen in der Seelsorgeeinheit „Maria in der Tanne“
Pfarrgemeinderat spricht über anstehende Maßnahmen. Auf „Maria in der Tanne“ kommen hohe Kosten zu
Erfreulich verläuft laut Pfarrgemeinderatsvorsitzendem Sandner die Spendenaktion für die Renovierung des Glockenturms der Stadtkirche St. Clemens. Bild:  Hans-Jürgen Kommert
Schönwald Ski-Saison beginnt jetzt auch am Dobel-Skilift
Am Lift gilt für den Zutritt die 2G-Plus-Regel. Testzentrum in Schönwald ist täglich geöffnet.
Der Dobel-Skilift in Schönwald ist für die Wintersportler ein Highlight in der Wintersaison.
Triberg Der Kreis-Almanach erscheint zum 46. Mal
Auflage 2022 umfasst mehr als 300 Seiten. Ereignisse aus der Raumschaft in zehn Kapiteln
Dominik und Lea Kaltenbach führen die „Löwen-Patisserie“.
Raumschaft Gemeindeverwaltungsverband verabschiedet Haushaltsplan
Mitglieder des GVV setzen einige Sperrvermerke. Personalkosten stehen vor allen in der Diskussion.
Ums Geld ging es in der jüngsten Sitzung des Gemeindeverwaltungsverbands der Raumschaft Triberg.
Triberg Digitale Unterstützung für Schüler der Grundschule beim Lernen
Medienentwicklung seit 2019 geplant. Budget für Grundschule
beträgt 48  000 Euro
Bianca Mey, seit 2020 Schulleiterin der Grundschule in Triberg, berichtet im Gemeinderat über den Fortgang zur Medienentwicklung an der Schule. Bild: Hans-Jürgen Kommert
Triberg 2022 wäre Lazarus von Schwendi 500 Jahre alt
2022 feiert der Städtebund Schwendis Jubiläum. Triberg integriert 500. Geburtstag ins Stadtfest
Die Delegierten des Schwendi-Städtebunds bei ihrem Treffen in Triberg 2013. Archivbild: Nagel
Triberg Pflegeheim St. Antonius hat Situation „soweit im Griff“
Lage im Pflegeheim St. Antonius normalisiert sich. Elf Infizierte Ende November, zwei verstorben. Ab 18. Dezember dürfen wieder Besucher kommen
Ab heute, Donnerstag, 16. Dezember, können im Pflegeheim in Triberg wieder neue Bewohner aufgenommen werden. Bild: Markus Reutter
Triberg In den Kindergarten gehen, ist nur mit Test möglich
Einrichtungen regeln Vorschrift unterschiedlich. Von Selbsterklärung bis zu Test unter Aufsicht
Wegen der hohen Corona-Zahlen muss der Nachwuchs zwei Mal in der Woche einen Test machen, um den Kindergarten besuchen zu können.  Bild: Dragana Gordic/stock.adobe.com
Triberg Wintersportlern hüpft das Herz
Am Wochenende herrscht bereits reger Betrieb. Die Loipen und Pisten
in der Region sind beliebt. Betreiber äußern Verständnis für die Auflagen
Arbeit für die Mitarbeiter: Am rechten Lift kommt es zu Akrobatik – ein Seil ist aus der Führungsrolle gesprungen.
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 weiter
Landkreis & Umgebung
Schwarzwald-Baar-Kreis „Keiner hat realisiert, was da passiert ist“ – So haben die Donaueschinger Leo Schey und Lea Suppes den Amoklauf an der Uni Heidelberg erlebt
Ein 18-Jähriger hat am Montag in einem Hörsaal der Universität Heidelberg eine Frau erschossen und drei Personen verletzt. Die Studierenden Leo Schey und Lea Suppes aus Donaueschingen haben die Ereignisse rund um den Amoklauf miterlebt. Sie sprechen über bange Minuten während der Tat und ihre Gefühle am Tag danach.
Menschen legen vor einem Gebäude der Universität Heidelberg Blumen und Kerzen an den Wegesrand. Am Tag nach der Tat fand hier eine Gedenkfeier für die Opfer statt.
Donaueschingen/Heiligenberg Christian Erbprinz zu Fürstenberg verlegt seinen Wohnsitz nun auch offiziell von Donaueschingen nach Heiligenberg
Das Erbprinzenpaar Christian und Jeanette zu Fürstenberg leben mit den vier Kindern bereits seit Längerem im Schloss Heiligenberg. Bislang war allerdings Donaueschingen immer noch der Hauptwohnsitz. Das wird sich nun ändern.
Schloss Heiligenberg wird Hauptwohnsitz der Familie von Christian Erbprinz zu Fürstenberg und seiner Frau Jeannette Erbprinzessin zu Fürstenberg.
Rottweil „Euer Egoismus tötet Menschen“ – Viele Rottweiler machen gegen sogenannte Spaziergänger mobil
600 Teilnehmern der Menschenkette, unterstützt von vielen Parteien stehen etwa 1300 Kritikern der Corona-Maßnahmen gegenüber, getrennt durch Absperrgitter. Die Polizei ist mit starken Kräften und Deeskalationsteam vor Ort und schreitet ein: drei Anzeigen, unter anderem wegen Zeigen des Hitlergrußes.
Eine Menschenkette bildet sich gegen die sogenannten Spaziergänger in Rottweils Innenstadt.
Meinung Weshalb die Polizei in der Region VS vergeblich nach Kriminalität sucht ... in ihrer Datenbank
Die Polizei hat ein technisches Problem, das aktuell offensichtlich wird und das auch ein wenig zum Scherzen animiert. Eine Glosse.
Kriminalität hat die Polizei gut im Blick: In der Region um Villingen-Schwenningen scheint es aktuell aber keine Vorfälle zu geben. Das hat Gründe. Unser Symbolbild zeigt eine Szene aus einer Einsatzzentrale der Polizei.
Schwarzwald-Baar Nach tödlichen Schüssen in Neukirch wird es für den Verdächtigen eng
Ein 61-Jähriger wird vor Weihnachten in Neukirch erschossen. Die Ermittler haben jetzt neue Erkenntnisse. Für die Tat soll eine scharf gemachte Schreckschuss-Pistole verwendet worden sein. Was dazu im Strafgesetzbuch steht.
Großeinsatz in Neukirch: Am Abend des 23. Dezember 2021 wird in dem Ortsteil von Furtwangen ein 61-jähriger Vater niedergeschossen.