Triberg

(234907196)
Quelle: Jrgen
Zugang zu allen Inhalten in Web & App 30 Tage kostenlos testen
Schwarzwald-Baar Wo man Corona-Schnelltests machen lassen kann und wie viel man bezahlen muss
Die kostenfreien Bürgertestungen wurden am 11. Oktober beendet. Wer jetzt einen Schnelltest machen lässt, muss dafür selbst bezahlen. Ausnahmen gelten nur für ausgewählte Gruppen. Die Preise reichen allerdings von 10 Euro bis 25 Euro.
Schonach Der Klassenerhalt ist jetzt das Ziel
Spenden und Hilfen bewahren vor Kassenminus. Cheftrainer Fischinger ist zurückgetreten.
Die Geehrten: Niklas Ketterer (vorne links) und Markus Dold, sowie Marcel Hug (hinten von links), Florian Szymcak und Jonas Schneider.
Schönwald Toller Empfang und Ehren für Top-Biathletin Janina Hettich
Die Schönwälder feiern ihre erfolgreiche Sportlerin – und die Sportlermedaille in Gold der Gemeinde gibt es gleich obendrauf.
Die Spitzenbiathletin Janina Hettich geht strahlend durch das Fackel-Spalier, das von den jungen Nachwuchsbiathleten gebildet wird.
Triberg Protest der Gemeinderäte Triberg gegen Vollsperrung der B33
Beginn wäre in den Herbstferien vorgesehen, Gemeinderat Triberg
lehnt Vollsperrung wegen Holzerntearbeiten ab
Ende November soll hier, an der Einmündung der B?500 in die B?33 in Triberg, wegen Baumfällarbeiten mindestens eine Woche lang voll gesperrt werden, was auch im Gemeinderat Triberg auf erhebliche Widerstände trifft.  Bild:  Hans-Jürgen Kommert
Triberg Corona hinterlässt auch bei den Anglern des Vereins Schwarzwaldquelle seine Spuren
Kassenlage ermöglicht nächstes Jahr ein Grillfest. Im Oktober stehen Arbeitseinsätze am Rensbergweiher an
Der Vorsitzende Dirk Otto (Mitte) mit den wieder Gewählten, seinem Stellvertreter Thomas Otto (links) und Schriftführer Stefan Seiler. Bild: Hans-Jürgen Kommert
Triberg Der Turnverein Triberg steht bestens da
Triberger Turnverein ist größter Verein der Stadt. Breitensport von Eltern-Kind-Gruppe bis Senioren. Im Jugendbereich sind einige Lücken zu schließen
Groß ist die Schar der geehrten Turnvereinsmitglieder nach fast zweijähriger Versammlungspause
Schwarzwald-Baar-Kreis Ampel oder Jamaika? So beurteilen Jugendorganisationen von CDU, SPD, Grünen und FDP aus dem Schwarzwald-Baar-Kreis den Ausgang der Bundestagswahl
Noch ist nicht klar, welche Koalition Deutschland in den kommenden vier Jahren regieren wird. Am wahrscheinlichsten sind eine Ampel- oder eine Jamaika-Koalition. Der SÜDKURIER hat mit den Jugendorganisationen von CDU, SPD, Grünen und der FDP über mögliche Szenarien und rote Linien gesprochen.
Die Koalition aus SPD, Grünen und FDP scheint aktuell die wahrscheinlichste zu sein. Möglich wäre aber auch eine Regierung mit einem Kanzler der Union. Für die Jugendorganisationen der Parteien im Schwarzwald-Baar-Kreis gibt es insgesamt einen Favoriten.
Bilder-Story Das sind die Schulanfänger aus der Region St. Georgen, Triberg und Furtwangen
Hier sammelt die Redaktion alle Einschulungsbilder 2021 aus der Region St. Georgen, Triberg und Furtwangen. Der Artikel wird nach und nach ergänzt.
Die erste Klasse der Naturparkschule Gütenbach mit Klassenlehrer Felix Scharte.
Triberg Der FC Triberg trotzt den Zeiten
Verein stößt während Corona neue Projekte an, derzeit wird das
Vereinsheim verschönert
Gewählte für 2021 (von links): Alexandra Haas, Janice Ketterer, Frank Kleimann, Fabian Schwer, Max Rüster, Felix Kentischer und Thomas Gniech. Bilder:  Hans-Jürgen Kommert
Newsticker Newsticker zum Nachlesen: So lief die Bundestagswahl in den Wahlkreisen Schwarzwald-Baar und Rottweil-Tuttlingen
Deutschland hat am 26. September einen neuen Bundestag gewählt. Hier können Sie unseren Nachrichtenticker zum Wahlsonntag in den Wahlkreisen Schwarzwald-Baar und Rottweil-Tuttlingen noch einem nachlesen. Ergebnisse, Analysen, Bilder und Videos!
Jubel auch im Nachgang: So freuen sich die SPD-Bundestagskandidatin für den Schwarzwald-Baar-Kreis, Derya Türk-Nachbaur, und Villingen-Schwenninges SPD-Stadtrat Nicola Schurr, nachdem die erste Hochrechnung um 18.45 Uhr die SPD vorne sieht.
Schwarzwald-Baar-Kreis Achtung, das ist eine Übung: Riesiger Einsatz von Feuerwehr, Rotem Kreuz, Polizei und Bahn in Schwarzwaldbahn-Tunnel
Auf der derzeit wegen Sanierungsarbeiten stillgelegten Schwarzwaldbahnstrecke zwischen St. Georgen und Triberg fand am Wochenende eine groß angelegte Übung von Rettungsorganisationen statt.
Im tiefschwarzen Tunnel haben sich Hornberger und Triberger Feuerwehrleute an die Einsatzstelle im Tunnel vorgearbeitet und bekämpfen den Brand des Arbeitsgeräts.
St. Georgen/Furtwangen/Triberg Analyse der Ergebnisse: Einige Orte sorgen für dicke Überraschungen
In allen Kommunen gibt es klare Verluste für die CDU. SPD bei Zweitstimmen in St. Georgen stärkste Kraft.
Bianca Ettwein, die mit ihrem Vierbeiner zum Wählen gegangen ist, steckt den Wahlschein in die Wahlurne im Wahllokal Rupertsbergschule in St. Georgen. Yvonne Dhenin, links, beobachtet die Stimmabgabe, Lisa Zimmermann öffnet die Wahlurne.
Triberg Ergebnisse Bundestagswahl: So hat Triberg gewählt – CDU macht klar das Rennen
Alle Wahlzettel sind ausgezählt. Wie haben die Parteien in Triberg abgeschnitten? Wer sind die Gewinner und Verlierer? Hier erfahren Sie alle Ergebnisse der Bundestagswahl in Triberg.
Triberg Karate-Club kämpft sich jetzt zurück: Nach der langen Corona-Pause geht es bei den Kämpfern endlich wieder aufwärts
Der Karate-Club Triberg hatte zur Hauptversammlung ins Hotel „Pfaff“ eingeladen. Wie so viele andere Vereine auch hielt er coronabedingt die Versammlung für die vergangenen zwei Jahre ab.
Wahlen und Ehrungen beim Karate-Club. Von links Michael Raißle, Vincenzo D‘Angelo, Uwe Schneider und Jürgen Hund. Bild: Claudius Eberl
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 weiter
Landkreis & Umgebung
Villingen-Schwenningen „Offenbar ging es hier nur darum, den Investor reich zu machen“: Wie Anwohner das Vertrauen in die Stadt verloren haben
Die Bebauung des Gebiets um die Bertholdshöhe bringt Anwohner auf die Barrikaden, das Rathaus beteuert rechtmäßiges Vorgehen. Mittlerweile sprießen die Zweifel aber auch im Gemeinderat.
Karl-Heinz Schwert hat genug: Der Villinger ärgert sich, wie weitere Anwohner, über die massive und dichte Bebauung am alten Bertholdshöhen-Gasthaus. Ursprünglich waren hier Ein- und Zweifamilien- sowie Reihenhäuser vorgesehen. Bild: Norbert Trippl
Dittishausen Tierwohl liegt Carole und Andreas Rokoschoski am Herzen: Auf ihrem Hof bei Dittishausen fühlen sich nicht nur die schottischen Hochlandrinder wohl
Hochlandrinder, Ur-Hühner und Insekten – sie alle sind auf dem Kasihof der Familie Rokoschoski zu Hause. Wir waren vor Ort und haben uns angeschaut, was es auf dem Hof alles gibt.
Ob die jungen oder die älteren Rinder: die schottischen Hochlandrinder lieben die Streicheleinheiten von Andreas Rokoschoski.
Donaueschingen Die Weihnachtswelt findet statt: Fürstenhaus lädt erstmals an vier Tagen in den Marstall ein
Keine Sekunde haben Kerstin Tritschler und Massimiliana Fürstin zu Fürstenberg überlegt. Für die Beiden ist klar, dass es in diesem Jahr wieder eine Weihnachtwelt geben muss.
Die Anspannhalle gehört zu den optischen Höhepunkten der Weihnachtswelt. Unser Bild stammt aus dem Jahr 2019.
Villingen-Schwenningen Hier tut sich was in der Villinger Innenstadt: Warum Leerstand nicht gleich Leerstand ist und welcher neue Pächter beispielsweise im Café Rose einziehen
Künftig wird es in der Villinger Innenstadt einige Neuerungen geben. Ein Streifzug durch die Fußgängerzone mit überraschenden Ausgang.
Leerstände gibt es in der Villinger Innenstadt einige – wie hier in der Rietstraße. Dennoch ist das für Wirtschaftsförderer Matthias Jendryschik kein Grund zur Sorge. Im Gegenteil.
Villingen-Schwenningen Begegnungsstätte heißt jetzt Café Dunant: Senioren kehren wieder ins Riet zurück
Rotes Kreuz und die Villinger Katzenmusik wollen einen Treffpunkt anbieten, der viele Angebote für Senioren macht, aber auch für andere Gruppen. Hier soll jeder willkommen sein und sich wohlfühlen.
Das Zunftstüble der Katzenmusikk „Zur hoorige Katz“ soll künftig einmal wöchentlich zum Café Dunant werden als Treff nicht nur für Senioren. Im Bild Detlev Bührer als Vorsitzender des Rotkreuz-Ortsvereins Villingen, Thomas Hofelich, Leiter der sozialen Dienste des Roten Kreuzes und Katzenmusik-Vize Rainer Wagner.