Triberg

(234907196)
Quelle: Jrgen
Zugang zu allen Inhalten in Web & App 30 Tage kostenlos testen
Ökologische Zusammenhänge erklärt Wildbiologe Peter Sürth den Kindern anhand praktischer Beispiele.
Triberg Erkranken Wölfe an Corona? Wildtierforscher beantwortet Fragen von Sechstklässlern
Die Triberger Realschüler erfahren von Biologe Peter Sürth allerhand Wissenswertes über Seuchen bei Luchs und Wolf.
Triberg/Hornberg Triberger Regisseur veranstaltet einen „Zicken-Zirkus“ auf dem Schrottplatz
  • Historischer Verein probt für Saalstück in Triberg
  • Aufführung in Hornberg findet trotz Corona statt
Triberg EGT schließt ihr Kundencenter – Ziel ist die Sicherung der Energieversorgung
Die Corona-Maßnahme dient der Aufrechterhaltung des Betriebs. Der Pandemie-Beauftragte appelliert an den Zusammenhalt.
Triberg Schreck beim Überholen: Autofahrer kann Lastwagen gerade noch ausweichen
In letzter Sekunde verhindert eine Autofahrer einen Frontal-Zusammenstoß auf der Bundesstraße 33. Ohne Unfall geht der Zwischenfall jedoch nicht aus.
Triberg 120 Jahre Bank-Erfahrung: Volksbank ehrt drei Mitarbeiter für lange Unternehmenstreue
  • Erinnerung an Zeiten ohne Bankautomaten, dafür mit 7,96 Prozent Zins auf Geldanlagen
  • Ehren-Urkunden vom Ministerpräsidenten signiert
Die Geehrten und der Vorstand der Volksbank Mittlerer Schwarzwald (von links): Vorstandsvorsitzender Martin Heinzmann, Jürgen Hess, Esther Schuler, Rainer Dieterle und Vorstandsmitglied Oliver Broghammer.
Nußbach Notwendiges für Nußbach – ob Straßensanierungen oder Verbesserungen für Friedhofsbesucher
  • Ortschaftsrat berät über diverse Projekte
  • 100 000 Euro für Straßenreparaturen veranschlagt
Ein neuer Anstrich der Aussegnungshalle in Nußbach ist dringend nötig. Die Gelder dafür werden für den Haushalt 2021 beantragt.
Triberg Corona-Sorgen für den Turnverein Triberg
Der Hauptversammlungstermin muss verlegt werden, aber der Sportbetrieb soll möglichst weitergehen. Auf die Beiträge der Mitglieder bleibt der Verein jetzt besonders angewiesen.
Der Sportbetrieb in den Abteilungen Handball und Turnen des TV Triberg soll unter Einhaltung der Hygienekonzepte aufrecht erhalten bleiben. Bild: pixabay
Schwarzwald-Baar Wie der Landkreis zum Risikogebiet wurde – Verwaltung appelliert an alle Bürger, Kontakte zu reduzieren
Steigen die Infektionszahlen weiter an, drohen weitere Einschnitte. Der Landrat rechnet damit, dass der Inzidenz-Wert am Wochenende über 60 steigt. Die Wirksamkeit der Maßnahmen wird sich erst in einigen Tagen zeigen. Entscheidend wird sein, ob Bürger ihre Sozialkontakte freiwillig einschränken.
Von Links: Jochen Früh, Leiter des Gesundheitsamtes, Landrat Sven Hinterseh, die Oberbürgermeister Jürgen Roth und Erik Pauly sowie Ordnungsamtsleiter Ralf Glück informieren am Mittwoch über den steigenden Infektionszahlen im Landkreis und welche Maßnahmen jetzt getroffen werden. Bilder: Jens Fröhlich
Triberg Darum muss ein Junge den Triberger Wasserfall hinaufklettern
  • 50-köpfige Filmcrew nimmt packende Szenen auf
  • Schwierige Kletteraktionen für junge Darsteller
  • Kinder-Abenteuerfilm mit Werbeeffekt für Stadt
Aus dieser Perspektive sieht man, dass Darsteller Levi Eisenblätter bei seinen Kletterkünsten von einem Stunt-Team gesichert wird.
Schwarzwald-Baar Live ab 12.30 Uhr: Pressekonferenz zur aktuelle Corona-Lage im Schwarzwald-Baar-Kreis
Die Region hat bei der Sieben-Tage-Inzidenz den Schwellenwert von 50 erreicht. Am Donnerstagabend erreichte er 56. Damit ist die Region ein Corona-Risikogebiet. In einer Pressekonferenz im Landratsamt informieren heute ab 12.30 Uhr der Landrat, zwei Oberbürgermeister und der Leiter des Gesundheitsamtes über die aktuelle Entwicklung im Kreis.
Triberg Kindergarten St. Anna muss wegen Corona-Fall vorerst schließen
  • Erzieherin wurde positiv auf das Virus getestet
  • Testungen für Kontaktpersonen empfohlen
  • Öffnung ist jetzt für den 28. Oktober geplant
Hier bleibt die Türe jetzt erstmal zu: Der Bär lacht zwar fröhlich einladend auf dem Eingang des Kindergartens St. Anna in Triberg. Aber eines der handgeschriebenen Schilder sagt klar: „Unsere Einrichtung ist bis auf weiteres geschlossen.“
Triberg Rathaus-Team hat gerade viel zu tun
  • Bürger sollen nicht
    mit Kleinkram stören
  • Viele Projekte fordern
    die Mitarbeiter stark
Im Triberger Rathaus sind die städtischen Mitarbeiter derzeit mit vielen Projekten beschäftigt.
Triberg 90 Triberger Jugendliche sagen Ja zum Glauben und freuen sich auf die Firmung
Der Infoabend rund um das Sakrament kommt gut an. Wegen der Corona-Pandemie wird diesmal einiges anders ablaufen als gewohnt.
Anja Finkbeiner.
Triberg Gottesdienst mit aktuellem Bezug
Außergewöhnlichen Erntedank gefeiert: Glaubensfeier im Angesicht von Tutti Fratelli.
Mit Bewegung und einer Plakat-Aktion feiern die Menschen in Gremmelsbach ihren Erntedank-Gottesdienst.
Triberg Große Mehrheit für Jens Wallishauser: Auch ein Gegenkandidat kann den Triberger Gesamtkommandanten nicht stoppen
Der Feuerwehr-Chef wird mit 87 Prozent der Stimmen im Amt bestätigt. Unterdessen steht die Wehr zunehmend vor einem Problem: Immer weniger Aktive sind tagsüber für Einsätze verfügbar.
Die neu gewählte Kommandospitze der Gesamtwehr Triberg mit dem langjährigen Stellvertreter (von links): Martin Schätzle (erster Stellvertreter), der scheidende stellvertretende Gesamtkommandant Erhard Haberstroh, Gesamtkommandant Jens Wallishauser sowie der zweite Stellvertreter Patrick Hettich.
Triberg Triberger Chefarzt hat den ganz großen Auftritt – An diesem Thema forscht er seit Jahren
Dem Chefarzt der Asklepios-Klinik Triberg wurden besondere Ehren zuteil: Beim größten deutschsprachigen onkologischen Medizinerkongress wurde Thomas Widmanns Beitrag zum Thema „Bewegung nach Krebs“ als einer der besten Vorträge vorgestellt.
Chefarzt Thomas Widmann (links) und der kaufmännische Leiter der Triberger Asklepios-Klinik, Stefan Bartmer-Freund, freuen sich über die Top-Auszeichnungen.
Triberg Wenn diese Triberger Schulleiterin zur Arbeit geht, kribbelt es im Bauch
Bianca Mey leitet seit Ferienende die Grundschule Triberg. Den Erstklässlern verriet sie bei der Einschulung, dass sie mindestens genauso viel Bauchkribbeln wie die Jungen und Mädchen habe, obwohl sie schon viel Erfahrung als Schulleiterin besitze.
Bianca Mey ist die neue Leiterin der Triberger Grundschule.
Nußbach Der Nußbacher Weihnachtsmarkt ist beliebt und heimelig – Das wird den Veranstaltern jetzt zum Verhängnis
Der Nußbacher Weihnachtsmarkt fällt dieses Jahr aus. Die Veranstalter sehen keine Chance für Umsetzung – der Grund liegt gewissermaßen im Erfolg der Veranstaltung begründet.
Der Nußbacher Weihnachtsmarkt ist immer gut besucht – das wird der Veranstaltung im Corona-Jahr zum Verhängnis.
Triberg Ein ehemaliger Triberger leitet jetzt den Polizeiposten – Vorgänger geht nach nur anderthalb Jahren
Frank Stehle wechselt vom Polizeiposten Triberg zum Polizeiposten Immendingen. Der Tagungssaal des Triberger Rathauses mit seinen Wandtäfelungen stellte den würdigen Rahmen für die Verabschiedung des Polizeihauptkommissars dar.
In Anwesenheit von Matthias Horn (links), stellvertretender Revierführer aus St. Georgen, und Gerd Stiefel (Zweiter von rechts), Leiter der Schutzpolizeidirektion, wurde Andreas Stuber (Zweiter von links) als neuer Leiter des Triberger Polizeipostens begrüßt und der bisherige Leiter, Frank Stehle (rechts), verabschiedet.
Triberg Triberger Tennisclub will verstärkt um neue Mitglieder werben
  • Hauptversammlung hält an den derzeitigen Beitragssätzen fest
  • Die Ämter von Sportwart und Schriftführer werden neu besetzt
Der Vorstand des Tennisclubs: Schriftführer Ralph Feis (von links), Vorsitzender Martin Maier, Kassierer Norbert Schirmaier, stellvertretender Vorsitzender Martin Reiber und Sportwart Thomas Hirt sowie Bürgermeister-Stellvertreter Friedhelm Weber.
Landkreis & Umgebung
Schönwald Corona wirft dem „Belle Flair“ ständig Knüppel zwischen die Beine – Jetzt soll es erst im März eröffnen
Die Eröffnung des Schönwälder Pflegeprojekts „Belle Flair“ wird erneut verschoben. „Wir waren auf einem sehr guten Weg – dann kam Corona und hat uns brutal ausgebremst“, sagt Ulrich Bolg als Vertreter der Bauherrschaft.
Außen ist das Haus weitgehend fertig. Ulrich Bolg von der Bauträger-Gesellschaft schwärmt von den tollen Ausblicken auf die Schanze und die weitere Umgebung. Derzeit wird der Hang gesichert mit einem speziellen Verfahren.
Schonach Bei der Triberger Straße wird es knapp – Arnold Kuner wirft einen Blick in sein Foto-Archiv
Bürgermeister Jörg Frey will die Sanierung bald abschließen lassen. Ortsbaumeister Ansgar Paul hofft auf Wetterglück.
Die schon seit längerem bestehende Baustelle in der Triberger Straße bringt den Schonacher Arnold Kuner dazu, einen Blick in sein Foto-Archiv zu werfen.
St. Georgen So weit ist der Breitbandausbau in der Bergstadt vorangeschritten und das steht noch alles an
Mit dem Anschluss der Stadt St. Georgen an das Breitbandnetz geht es weiter voran. Der Geschäftsführer des Zweckverbandes Breitbandversorgung Schwarzwald-Baar gab jetzt dem Gemeinderat einen Überblick über den Stand des Netzausbaus.
Der Ausbau des Breitbandnetzes schreitet in St. Georgen kontinuierlich voran.
Konstanz Die frühen Jahre des neuen SÜDKURIER: So wurde vor 75 Jahre der Grundstein für eine erfolgreiche Zeitung gelegt
Ein mutiger, politisch unbelasteter Verleger begründete vor 75 Jahren eine neue Zeitungs-Ära am Bodensee. Unter den Augen der französischen Besatzungsbehörden ging Johannes Weyl am Konstanzer Fischmarkt an den Start.
2. Handsatz: Im Setzkasten liegen die Buchstaben, ein Schriftsetzer fügt sie im Winkelhaken zu Wörtern zusammen. Dafür muss er Spiegelschrift lesen können. Überschriften und Titel aus großen Bleilettern entstehen im Handsatz. Geübte Setzer schafften pro Stunde 1500 Buchstaben. Hier entsteht das Wort „Schriftsetzer“.