Gute Nachricht für alle Familien in VS: Bis zum Ende der Weihnachtsferien haben unter anderem das Schwenninger Neckarbad sowie das Villinger Hallenbad im Wechsel geöffnet – ohne Termin, allerdings mit tagesaktuellem Testnachweis sowie den benötigten Zertifikaten und Unterlagen.

„Gerade in den Weihnachtsferien war es uns dennoch wichtig, möglichst vielen Leuten das Schwimmen zu ermöglichen.“
Oliver Bauer, Pressesprecher Bäder-Gesellschaft Villingen-Schwenningen

Bereits seit der Umsetzung der 2G-Regelung habe die Nachfrage sowohl im Schwenninger, als auch im Villinger Hallenbad deutlich nachgelassen, seit der 2G+ Regelung haben die Bäder noch weniger Badegäste zu verzeichnen, so Oliver Bauer, Pressesprecher der Bäder Villingen-Schwenningen GmbH (BVS).

„Gerade in den Weihnachtsferien war es uns dennoch wichtig, möglichst vielen Leuten das Schwimmen zu ermöglichen“, sagt Bauer. Allerdings habe am 31. Dezember, dem 1. Januar, sowie den Heiligen Drei Königen am 6. Januar aus personellen Gründen keines der Bäder geöffnet.

Privatvermietung im Aqualino

Im neu renovierten Aqualino sind in den Weihnachtsferien sogar Privatmietungen möglich.
Im neu renovierten Aqualino sind in den Weihnachtsferien sogar Privatmietungen möglich. | Bild: Franziska Zeller

Im Unterkirnacher Aqualino gelten in den Weihnachtsferien die regulären Öffnungszeiten, am 1. Januar hat das Hallenbad allerdings geschlossen. Im Anschluss an die regulären Badezeiten gibt es außerdem die Möglichkeit, das Bad über die Internetseite des Fördervereins für jeweils zwei Stunden privat zu mieten.

„Das Angebot wird von unseren Badegästen sehr gut angenommen. Wir haben auch viele Nachfragen von Ungeimpften, diese lehnen wir aber natürlich alle ab“, sagt Christian Sontag, Geschäftsführer der Aqualino-Betriebsgesellschaft. Noch Anfang Dezember musste der Betrieb wegen einer zu geringen Besucheranzahl eingestellt werden. Sontag zufolge erreiche das Bad mit der zusätzlichen Privatvermietung aktuell jedoch wieder einen Füllstand von rund 60 Prozent.

Christian Sontag im Aqualino. Auch hier wurden seit der 2G+-Regelung weniger Besucher verzeichnet.
Christian Sontag im Aqualino. Auch hier wurden seit der 2G+-Regelung weniger Besucher verzeichnet. | Bild: Franziska Zeller

Weitere Öffnungszeiten

Im Aquasol in Rottweil gelten in den Weihnachtsferien die üblichen Öffnungszeiten, an Silvester schließt das Bad allerdings bereits um 15 Uhr. Die Tickets müssen nicht online gebucht werden und sind ausschließlich an der Kasse erhältlich. Aufgrund der Abstandsregelungen ist die Besucheranzahl jedoch begrenzt, die Kapazität kann auf der Homepage des Aquasol eingesehen werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Auch das Tuttlinger Tu-Wass hat in den kommenden Wochen durchgehend geöffnet und schließt lediglich am Freitag, dem 31. Dezember bereits um 15 Uhr. Tickets sind auf der Tu-Wass Homepage erhältlich.

Im Thermalbad Solemar in Bad Dürrheim gelten in den Weihnachtsferien die normalen Öffnungszeiten, am 31. Dezember schließt die Therme jedoch um 15 Uhr und öffnet am 1. Januar erst wieder um 14 Uhr.

Das Aquari in Hüfingen hat laut einer Mitteilung auf der Homepage aufgrund der hohen Fallzahlen im Schwarzwald-Baar-Kreis die gesamten Weihnachtsferien geschlossen.

Im St. Georgener Hallenbad kann, abgesehen vom 31. Dezember und 1. Januar, durchgehend geschwommen werden. Ab dem 2. Januar gelten wieder die gewohnten Winteröffnungszeiten. Auf der Homepage kann die Auslastung des Bades eingesehen werden.