Guten Tag aus Ihrer

Baden-Württemberg-Redaktion

.
Das sind aktuell die wichtigsten Themen.
Corona Keine Ausnahme von 2G-Regel mehr im Freizeitbereich: Für Zwölfjährige ergibt sich bald eine verzwickte Situation
Ab Februar gilt in Baden-Württemberg auch für Zwölf- bis 17-Jährige im Freizeitbereich die 2-G-Regel – ein Schülerausweis reicht dann nicht mehr als Testnachweis. Aber speziell für Zwölfjährige ist es rechnerisch gar nicht möglich, vorher einen kompletten Impfschutz aufzubauen. Wie das Land damit umgehen will.
Eine Schülerin erhält eine Corona-Schutzimpfung. Für 12- bis 17-Jährige in Baden-Württemberg entfällt ab Februar die Ausnahme von der 2G-Regel.
Was sonst noch wichtig ist
Corona Schüler dürfen in freiwillige Vorweihnachts-Quarantäne: Was jetzt gilt
Der letzte Schultag des Jahres könnte für viele Schüler schon der 17. Dezember sein – vorausgesetzt, die Eltern beantragen das bei der Schule. Gelernt werden soll an den drei freiwilligen Quarantäne-Tagen trotzdem. Was Eltern nun wissen müssen – und wie die Maßnahme ankommt.
Kultusministerin Theresa Schopper (Grüne) will besorgten Eltern entgegenkommen.
Schweiz Reisen über Schweizer Flughäfen: Strengere Corona-Regeln auch für Bewohner der Grenzregion
Die Schweiz hat ihre Einreisebestimmungen verschärft, für sehr viele Menschen ist nun ein PCR-Test Pflicht. Es gibt zwar Ausnahmen für Grenzgänger, das gilt aber nicht bei Flugreisen.
Wer in die Schweiz einreist per Flugzeug, muss einen negativen PCR-Test vorweisen – und zwar vor dem Boarding. Das ist unabhängig davon, ob man in der Schweiz nur auf der Durchreise ist oder aus Baden-Württemberg kommt.
Friedrichshafen Omikron ist am Bodensee angekommen: Friedrichshafener kehrt infiziert von Südafrika-Reise zurück
Omikron – die neue Variante des Coronavirus wurde jetzt auch im Bodenseekreis festgestellt. Das bestätigt das Landesgesundheitsamt gegenüber dem SÜDKURIER. Laut Gesundheitsamt Bodenseekreis handelt es sich dabei um einen Reiserückkehrer aus Südafrika, der bereits am Sonntag positiv getestet wurde. Er ist einer von 15 Infizierten im Südwesten.
Die Coronavirus-Variante Omikron wurde jetzt auch im Bodenseekreis entdeckt. Ein Reiserückkehrer aus Südafrika, der im Landkreis lebt, wurde positiv getestet (Symbolbild).
Video Wie können wir dem Klimawandel begegnen und dabei wirtschaftlich bleiben? Familie Braun-Keller diskutiert über die SÜDKURIER-Zukunftsfrage
Lothar Braun-Keller und sein Sohn Adrian Keller betreiben einen Öko-Bauernhof in Leibertingen. Der Vater ist seit den 80ern ein Öko-Pionier und will noch nachhaltiger anbauen – der Sohn sorgt sich um die Wirtschaftlichkeit des Unternehmens. Am Küchentisch diskutieren sie über die SÜDKURIER-Zukunftsfrage. Dieses Videoprojekt entstand in Zusammenarbeit mit der Deutschen Journalistenschule.
Hochrhein Rita Schwarzelühr-Sutter soll Staatssekretärin im Innenministerium werden
Die Bundestagsabgeordnete aus Lauchringen im Landkreis Waldshut wechselt ins Bundesinnenminsterium. Seit 2013 war sie Parlamentarische Staatssekretärin im Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit.
Rita Schwarzelühr-Sutter
Corona Streit um Regel-Chaos im Südwesten wird heftiger: FDP und SPD wollen Manfred Lucha das Corona-Management entziehen
Der Streit um das Coronaregel-Durcheinander vom Wochenende wird heftiger: Die Landtags-Opposition fordert in einer Sondersitzung, Sozialminister Lucha das Corona-Management zu entziehen. Ministerpräsident Kretschmann verteidigt sich mit eher mauen Erklärungen – und will von Chaos ohnehin nichts wissen.
Manfred Lucha sieht man die Strapazen der Pandemie mittlerweile an – nach dem Durcheinander des Wochenendes steht er erneut im Zentrum der Kritik.
CDU CDU-Spitzenposten sollen an Bundestagsabgeordnete aus der Region gehen: Was bedeutet das für die Karriere von Andreas Jung und Thorsten Frei?
Die CDU besetzt Schlüsselpositionen in der Partei um. Damit rücken auch zwei südbadische Bundestagsabgeordnete auf. Der mögliche neue Partei-Vizechef Andreas Jung erklärt, was er nun vorhat. Und: Wie wichtig sind ein Bundesvize und die für Frei vorgesehene Stelle des Parlamentarischen Geschäftsführers in der Partei-Hierachie?
Andreas Jung, Vize-Unionsfraktionschef, könnte bald zum Bundesvize der CDU aufsteigen. Nominiert wurde er einstimmig, seine Kandidatur hat durchaus Chancen als potenzieller Nachfolger von Strobl, der seinen Platz im Bundesvorstand aufgibt.
Friedrichshafen Die Gerüchte mehren sich: Soll das Dornier-Museum verkauft werden?
Zwar ist die Sammlung des Dornier-Museums ein Besuchermagnet, der über die Region hinaus wirkt. Doch es gibt Gerüchte, dass sich die Dornier-Familie nun von dem beliebten Museum in Friedrichshafen trennt. Gute Gründe sprechen für einen Verkauf – etwa an die Stadt. Die Museumsleitung dementiert jedoch.
Um das Dornier-Museum in Friedrichshafen ist es gerade einsam. Bild: Reiner
Baden-Württemberg Wirrwarr bei Corona-Regeln – Kretschmann und Lucha entschuldigen sich
Nach dem Hin und Her mit den Corona-Ausnahmeregelungen am Wochenende sagen Ministerpräsident Kretschmann und sein Sozialminister Lucha leise Sorry. Verantwortlich für das Durcheinander sei vor allem die Fußball-Bundesliga, sagen sie.
Manfred Lucha, Sozialminister von Baden-Württemberg, und Winfried Kretschmann erklären auf einer Regierungs-Pressekonferenz im Stuttgarter Landtag, wie es zum Regel-Wirrwarr gekommen war
Bodenseekreis Signal auf grün: Südbahn steht unter Strom und fährt ab Sonntag elektrisch
Nicht am Gleis, sondern im Zeppelin-Hangar nahmen Vertreter von Bahn und Politik am Nachmittag die elektrifizierte Südbahn in Betrieb. 370 Millionen Euro kostete das Großprojekt, das jetzt nach fast vier Jahrzehnten Streit und Diskussion und vier Jahren Bauzeit fertig ist.
Bahn frei (von links): Andreas Brand (Oberbürgermeister von Friedrichshafen), Ronald Pofalla (Vorstand für Infrastruktur Deutsche Bahn AG), Winfried Kretschmann (Ministerpräsident Baden-Württemberg), Winfried Hermann (Verkehrsminister Baden-Württemberg) und Lothar Wölfle (Landrat Bodenseekreis) sagen „volle Kraft voraus“ für die elektrifizierte Südbahn.
Skifahren Start in die Skisaison: Frust in Bayern und im Schwarzwald, lockerere Regeln in der Schweiz und Österreich
Viele Skigebiete in Bayern fürchten um ihre Existenz, denn die Corona-Regeln sind viel strenger als in Österreich oder der Schweiz. Auch auf dem Feldberg litt man unter dem Regel-Chaos im Land, nun müssen weniger Nachweise als in Bayern erbracht werden, um Skifahren zu dürfen. Am dem höchsten Berg im Südwesten hat ein peinlicher Vorfall dennoch den Saisonstart verhagelt – schuld daran will niemand sein.
Zwei Skitourengeher stehen vor der Bergstation im Skigebiet am Spitzingsee. Die Wintersportorte in den deutschen Alpen starten mit großem Handicap in die Saison.
Corona Baden-Württembergs neue Corona-Regeln: Das gilt seit Samstag
Der Südwesten verschärft die Maßnahmen und geht damit über die Vereinbarungen von Bund und Ländern hinaus. Das bedeutet weitreichende Einschränkungen – nicht nur für Ungeimpfte. Allerdings gibt es auch einige Ausnahmen.
Ministerpräsident Winfried Kretschmann und Sozialminister Manfred Lucha wollen schärfere Maßnahmen durchsetzen.
CDU Neue Posten für CDU-Politiker aus der Region: Thorsten Frei rückt zum Fraktionsmanager auf, Andreas Jung kandidiert als Bundesvize
Bei der CDU kommt es zu überraschenden Personalentscheidungen nach der Wahlniederlage. Im Mittelpunkt stehen zwei südbadische Abgeordnete: Thorsten Frei wird Parlamentarischer Geschäftsführer, Andreas Jung kandidiert als Bundesvize.
Die CDU-Bundestagsabgeordneten Thorsten Frei (links, Wahlkreis Schwarzwald-Baar) und Andreas Jung (Wahlkreis Konstanz) sollen in ihrer Partei neue Posten übernehmen.
Region Daten-Story So läuft die Impfkampagne in der Region
Wissenschaft und Politik sind sich einig: Impfen ist der einzige Weg aus der Pandemie. Wie ist der aktuelle Stand in Deutschland, Baden-Württemberg und der Region? Hier finden Sie die aktuellen Impfzahlen.
Meinung Das Regelwirrwarr in Baden-Württemberg kostet Vertrauen: Weshalb die Ausnahmen von der 2G-Plus-Regel nicht begrüßenswert sind
Baden-Württemberg hat die Regeln erst kurz vor dem Wochenende verschärft – und seither zwei Mal nachgebessert. Das kostet Vertrauen und stellt die Wirksamkeit der Maßnahmen selbst in Frage.
Ein Aufsteller weist Gäste am Eingang eines Restaurants auf die neue 2G-Plus-Regel hin. Seit diesem Samstag gelten in Baden-Württemberg verschärfte Corona-Regeln, unter anderem die Pflicht, einen negativen Test vorzuweisen zusätzlich zum Impf- oder Genesenenstatus. Nun hat die Landesregierung zwei Mal nachgebessert. Geboosterte und Geimpfte, deren Impfschutz noch keine sechs Monate alt ist, müssen keinen Test liefern. Auch Genesene, deren Infektion noch keine sechs Monate zurückliegt, sind ausgenommen.
Donaueschingen Die Kälberauktion in Donaueschingen ist der wichtigste Umschlagplatz für Jungvieh in Südbaden: Wie geht es dort zu?
Die Kälber-Versteigerung in Donaueschingen ist in Südbaden inzwischen einzigartig. Die Kundschaft kommt auch aus Oberschwaben und dem Stuttgarter Raum. Doch wie geht es eigentlich zu bei der Auktion, wo liegt der Wert eines Tieres? Ein Ortsbesuch.
Versteigerung in Donaueschingen: Die höchstens 12 Wochen alt Tiere werden vom Pferch in der Halle in einen schmalen Gang getrieben. Dort werden sie aufgerufen. Auktionator (rechts) ist Matthias Schupp, er stammt aus Waldshut-Tiengen.
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 weiter