Guten Morgen aus Ihrer

Baden-Württemberg-Redaktion

.
Das sind aktuell die wichtigsten Themen.
Newsticker Aktuelle Entwicklungen zum Coronavirus: Sieben-Tage-Inzidenz im Südwesten steigt auf 173,4
In diesem Artikel bündeln wir für Sie die wichtigsten Informationen zur Corona-Lage in der Region und im Land. Dieser Artikel ist für alle Leser freigeschaltet. Wenn Sie unsere Arbeit unterstützen möchten, helfen Sie uns mit einem Abonnement.
Corona-Schnelltests sind ein wichtiges Mittel aktuell.
Was sonst noch wichtig ist
Corona Baden-Württemberg veröffentlicht neue Corona-Verordnung samt Notbremse: Das gilt ab Montag im Land
Im Irrgarten der Corona-Regeln in Baden-Württemberg den Überblick zu bewahren wird zunehmend schwierig. Jetzt kommt auch die Notbremse in Spiel. Hier ein möglichst leicht verständlicher Überblick über die wichtigsten Leitlinien für den Alltag, die ab Montag, 19. April gelten.
Dieses Bild wird nun wieder häufiger werden: Ein Polizist kontrolliert in Stuttgart die nächtliche Ausgangssperre.
Weilheim Lisa Keller ist die Tortenkönigin vom Hochrhein: Was sie an ihrer Leidenschaft so fasziniert
Lisa Keller vom Hofladen in Weilheim-Ay am Hochrhein schafft imposante Backkunstwerke. Die Konditormeisterin hat ihre Leidenschaft zum Beruf gemacht. Hier gibt sie Tipps, welche Backfehler es zu vermeiden gilt. Und verrät das Rezept für einen Sandkuchen, den man wunderbar abwandeln kann!
Lisa Keller kreiert ausgefallene Torten, Mama Rosi backt das Brot.
Baden-Württemberg Wunderwaffe im Kampf gegen Corona oder Steuerverschwendung? Was die Luca-App kann und was nicht
Das Land Baden-Württemberg hat die Lizenzen für die Luca-App bereits Ende März erworben. Damit ist der Weg frei für die digitale Kontakterfassung per App. Doch immer wieder steht die App in der Kritik, Schwachstellen werden aufgedeckt. Der SÜDKURIER hat nachgehakt, was die App kann und wo die Probleme liegen.
Die Luca-App zur Kontaktnachverfolgung in der Corona-Krise ist auf einem Smartphone geöffnet. Baden-Württemberg hat sich dazu entschieden, Lizenzen für die flächendeckende Nutzung im Land zu kaufen.
Konstanz Die Schweiz lockert, Deutschland macht dicht: Kommt es jetzt zum Öffnungstourismus über die Grenze?
Die beiden Nachbarländer verfolgen nach längerem Gleichschritt ab 19. April unterschiedliche Corona-Strategien. Wie blicken Wirte, Veranstalter aus der Grenzregion auf das Mehr an Freiheit jenseits der Grenze – und wie ist die Stimmung bei den Bürgern vom Bodensee bis zum Hochrhein?
Bilder wie diese aus der Schweiz (hier in Erlenbach im Simmental) vom August 2020 scheinen ab 19. April wieder vorstellbar: In den Restaurants und Cafés dürfen dann wieder Gäste bewirtet werden. Trotz hoher Inzidenz und schleppender Impfkampagne öffnen die Eidgenossen auch andere Bereiche.
Corona Click&Collect-Verbot, Ausgangssperren, Schnelltest-Pflicht beim Frisör: Das sieht die Notbremse in Baden-Württemberg vor
Der Südwesten will schon vor dem Bundesgesetz die schärfere Maßnahmen beim Infektionsschutz umsetzen. Die geplante Notbremse hat es in sich, sie soll ab einer kreisweiten Inzidenz von 100 greifen, was derzeit weite Teile des Südwesten betrifft. Ein Überblick, was ab Montag auf Baden-Württemberg zukommen soll.
Ministerpräsident Winfried Kretschmann und Sozialminister Manfred Lucha (Grüne) ziehen die Notbremse: Am Wochenende soll eine Notverordnung die Regeln bei Inzidenzen über 100 deutlich verschärfen.
Baden-Württemberg Impfgipfel: Lucha kündigt für Mai Verdopplung der Impfstoffmenge an, Kreise wie Konstanz sollen mehr Dosen erhalten
Vertreter des Landes, der Kreise und von Verbänden haben sich zu einem Impfgipfel für Baden-Württemberg getroffen. Die Ergebnisse: Das Impftempo soll bald deutlich steigen, Betriebsärzte sollen einbezogen werden und größere Kreise mehr Impfstoff erhalten. Manfred Lucha verweist derweil auf eine Erfolgsbilanz, die Opposition zweifelt.
Die Impfdosen sollen schneller an die Baden-Württemberger kommen – das war das Ziel des Impfgipfels.
Kanzlerkandidatur Baerbock oder Habeck? Wie sich Grünen-Abgeordnete aus der Region in der K-Frage ihrer Partei positionieren
Während die Union ihren Streit um den Kanzlerkandidaten ganz offen austrägt, geht es bei den Grünen geordnet zu. Eine leichte Tendenz zeichnet sich unter den Abgeordneten aus Land- und Bundestag in der Region aber trotzdem ab.
Dreamteam: Annalena Baerbock und Robert Habeck, die Bundesvorsitzenden der Grünen müssen am 19. April entscheiden, wer von ihnen ins Rennen geht als Kanzlerkandidat.
Corona Ausgangssperre: Wo am Bodensee, im Schwarzwald und am Hochrhein?
Die Corona-Infektionszahlen sind in der Region wieder auf ein hohes Niveau gestiegen. In mehreren Kommunen und Landkreisen mit hohen Sieben-Tages-Inzidenzen stehen als Konsequenz nächtliche Ausgangsbeschränkungen bevor. Ein Überblick über die Lage am Bodensee, im Schwarzwald, am Hochrhein und im Linzgau.
Nächtliche Ausgangsbeschränkungen gibt es nun nicht mehr landesweit – die Kommunen und Landkreise entscheiden eigenständig.
Steinen Ein Altenheim kämpft für die Freiheit: Nach heftigem Rechtsstreit dürfen Senioren aus dem Kreis Lörrach endlich wieder in ihre Cafeteria
Bis vor das Bundesverfassungsgericht zog der Mühlehof in Steinen im Kreis Lörrach. Nun darf er seine Kantine wieder öffnen. Der Fall sorgt bundesweit für Aufsehen, weil er für die wiedergewonnene Freiheit steht.
Ein Grund zum Anstoßen: Das Seniorenzentrums Mühlehof ging bis vor das Bundesverfassungsgericht, um sich wieder in der Cafeteria treffen zu dürfen. Am ersten Tag der Wiederöffnung gab es deshalb Sekt.
Konstanz Das April-Wetter hat Konstanz kalt erwischt: SÜDKURIER-Fotograf Achim Mende zeigt Ihnen beeindruckende Bilder aus der Luft
Regnerisch, sonnig, kalt, windig oder Schnee: Das Wetter im April weiß gerade sprichwörtlich wirklich nicht, was es will. Das hat auch unser Fotograf aus der Luft zu sehen bekommen und hat tolle Bilder von seinem Flug mitgebracht. Sehen Sie selbst!
Dicke Wolken ziehen über Konstanz auf.
Baden-Württemberg Kritik an Corona-Chaos: Wie geht es weiter bei den Schulen im Südwesten?
Von Weihnachten bis nach Ostern haben viele Schüler kein Klassenzimmer von innen gesehen. Das soll sich jetzt auf Drängen des Landes ändern – mit Hilfe von Tests. Dabei nähern sich die Corona-Zahlen in der dritten Welle wieder vorweihnachtlichem Niveau.
Stühle stehen auf Tischen in einem leeren Klassenzimmer: Baden-Württemberg will Anfang nächster Woche wieder fast alle Schulen öffnen – allerdings könnte diese weitgehende Lockerung vielerorts wegen stark steigender Corona-Zahlen nur von kurzer Dauer sein.
Corona Außengastronomie geöffnet und weitere Lockerungen: Diese Corona-Regeln gelten ab 19. April in der Schweiz
Die Schweiz hat im Vergleich zu anderen Ländern in Europa weniger strikte Corona-Maßnahmen. Ein Überblick über die aktuellen Lockdown-Regeln.
Der Schweizer Gesundheitsminister Alain Berset: Gemeinsam mit seinen Kollegen vom Bundesrat definiert der die Schweizer Corona-Regeln.
Corona Bald jeder über 60 impfberechtigt, Johnson & Johnson kommt erst später: Wie geht es weiter mit der Impfstrategie im Südwesten?
Die Impfstofflieferungen sollen in diesem Monat zunehmen. Mehr Menschen sind impfberechtigt. Trotzdem bleiben einzelne Termine offenbar ungenutzt. Oder ist der Astrazeneca-Ruf gar nicht so schlecht, wie es scheint? Wie es die Impfzentren erleben und wie es weitergehen soll.
Ein Mann verlässt das Kreisimpfzentrum in Ravensburg. Impfungen sind ab Montag für über 60-Jährige freigegeben.
Baden-Württemberg Große Wut wegen Test-Chaos: Viele Gemeinden haben noch keine Schnelltests für Schulen erhalten – müssen Kinder am Ende zu Hause bleiben?
Die vom Land versprochenen Schnelltests sollten laut Sozialminister Manfred Lucha bereits ausgeliefert sein. Doch immer mehr Kommunen melden: nichts angekommen. Was aber geschieht, wenn trotz Testpflicht die Testkits nicht an den Schulen sind? Laut Vorschrift dürften ungetestete Schüler und Lehrer nicht am Präsenzunterricht teilnehmen.
Ein Schüler führt in Rheinland-Pfalz einen Corona-Schnelltest an sich selbst durch. Im Südwesten sind die Tests ab Montag Pflicht.
Katholische Kirche Ein Kirchenaustritt schlägt auf der Reichenau hohe Wellen: Katholische Gemeinde wehrt sich nach SWR-Beitrag
Ein SWR-Beitrag über das bisher katholische Ehepaar Traber sorgt in der Kirchengemeinde auf der Reichenau für Aufruhr. Die Geistlichen sehen sich in die reaktionäre Ecke gestellt und wollen sich wehren. Die Absicht des Paares war eine andere.
Lioba und Otmar Traber sind aus der katholischen Kirche ausgetreten. Das machten sie öffentlich und fordern andere zum selben Schritt auf. Das sorgt etliche Unstimmigkeiten auf der Insel Reichenau .
Baden-Württemberg Die Arbeitsgruppen für die Koalitionsverhandlungen stehen – mit vielen Politikern aus der Region, aber nur einer Nebenrolle für Guido Wolf
Grüne und CDU haben bekannt gegeben, wer jeweils für die Parteien in den Arbeitsgruppen für die Koalitionsverhandlungen der kommenden Landesregierung sitzt und wer die Teams leitet. Der noch amtierende Justizminister Guido Wolf gehört dem CDU-Team für Justiz nicht an. Die Region ist dennoch CDU-seitig stark vertreten – im Gegensatz zu den Grünen.
Die Köpfe der Koalitionsverhandlungen: Ministerpräsident Winfried Kretschmann (links) von den Grünen und Thomas Strobl, CDU-Landeschef.