Bräunlingen

Bräunlingen
Quelle: Rolf Wetzel
Zugang zu allen Inhalten in Web & App 30 Tage kostenlos testen
Nach den Arbeiten in der Freiburger Straße kommt jetzt der Tunnelweg dran. Bild: guy
Bräunlingen Bebauungsplan auf den Weg gebracht: Noch 2021 soll es im Dögginger Tunnelweg mit den Arbeiten weitergehen
Die Stadträte haben den Bebauungsplan für den Dögginger Tunnelweg verabschiedet. Die Verwaltung hat für das Projekt eine Förderung beantragt.
Bräunlingen Optimismus beim Tennisclub: Verein plant Sanierung von zwei Plätzen
Die beiden Vorsitzenden des Tennisclubs Bräunlingen, Tobias Eichkorn und Uwe Schubert, blicken nach vorn: Die Plätze fünf und sechs im hinteren Bereich der Anlage sollen instand gesetzt werden. Auch in der Tennishütte soll eine digitale Setztafel zur Reservierung von Plätzen eingerichtet werden, außerdem erarbeitet der Vorstand ein Jahresprogramm.
Baar Gauchachschlucht aktuell nicht passierbar und sogar lebensgefährlich – erst an Ostern kann aufgeräumt werden
Umgestürzte Bäume und abgekrachte Äste: Das Begehen der Gauchachschlucht ist derzeit noch nicht möglich – und das wird wohl auch noch eine Weile so bleiben.
In der Gauchachschlucht liegt alles noch drunter und drüber: Umgestürzte Bäume und abgekrachte Äste machen das Gelände unpassierbar.
Bilder-Story Schaurige Atmosphäre, gruselige Orte, Gefühle der Angst und Gänsehaut: Wo spukt es auf der Baar?
Auch im Städtedreieck gibt es einige Orte, welche in mystischen Erzählungen und alten Sagen aufgegriffen wurden. Diese sind teils beinahe schon in Vergessenheit geraten. So sind auch die Ursprünge teils unklar, wie ebenfalls der Wahrheitsgehalt. Doch sicher ist, dass die Orte besondere Ausstrahlung haben.
Auch um die Pfohrener Entenburg, welche 1471 erbaut wurde, rankt sich eine recht bekannte Sage: Kaiser Karl der Dicke, der 839 geboren ist, soll hier auf der Entenjagd im Sumpf umgekommen sein und deshalb als Schnufer (Schnaufer) nachts zu hören sein, erzählt Hubert Mauz vom Baarverein. Kaiser Karl verstarb im Jahre 888 jedoch bei Neudingen.
Bräunlingen Er war lieber auf zwei statt vier Rädern unterwegs
SÜDKURIER-Serie: Ein erstes Auto hatte der 54 Jahre alte Michael Gut aus Bräunlingen nicht wirklich. Bei ihm kann man eher von einem ersten Kraftfahrzeug sprechen.
Michael Gut mit seiner Yamaha SR 500, die er sich gebraucht zulegte. „Das Modell war Kult in den 80er-Jahren; die japanische Art, englisch Motorrad zu fahren.“
Donaueschingen Stellenabbau, Kurzarbeit und dazu noch Zeitarbeiter: IMS Gear-Vorstand Wolfgang Weber erklärt, wie das überhaupt zusammenpasst
Ende August kündigte der Donaueschinger Zahnradspezialist den Abbau von 140 Stellen an, aktuell sind auch noch einzelne Abteilung in Kurzarbeit. Doch Auftragsspitzen sorgen dafür, dass nun Zeitarbeiter gebracht werden.
Vorstand Wolfgang Weber gibt Einblicke, wie es aktuell beim größten Donaueschinger Arbeitgeber läuft.
Tuttlingen/Donaueschingen Dafür kämpfen die Bewerber in ihrem Wahlkreis
Die Landtagswahl Mitte März rückt näher. Lesen Sie in diesem Artikel, welche Ideen die Direktkandidaten des Wahlkreises 55 einbringen möchten.
Stellten sich in der SÜDKURIER-Wahlarena der Diskussion zur Landtagswahl am Sonntag, 14. März: Rüdiger Klos (von links, AfD), Jens Metzger (Grüne), Christine Treublut (SPD), Guido Wolf (CDU) und Niko Reith (FDP).
Bräunlingen Motor-Sport-Club Bräunlingen kurvt jetzt legitim: Gemeinderat stimmt Pachtvertrag und Vorhaben am MSC-Trainingsgelände zu
Was jahrzehntelange Duldung war, ist jetzt in eine Form gebracht. Stadt und MSC haben sich geeinigt und die Stadträte haben zugestimmt – aber es gab auch Kritik aus ihren Reihen.
Hoch hinaus: Solche Sprünge gehören beim Motocross dazu.
Donaueschingen Den ganzen Tag im Homeoffice: Kommt es dadurch vermehrt zu Rückenbeschwerden?
Ständiges Sitzen und kaum Bewegung: Wirkt das in der Pandemie so weitverbreitete Homeoffice als Verstärker für Rückenschmerzen? Klar ist jedenfalls: Schon vor Corona galten diese als Volkskrankheit. Wir haben bei einem Orthopäden und einem Physiotherapeuten aus Donaueschingen nachgefragt.
Homeoffice und Rückenschmerzen: Diese Kombination scheint vor allem in Lockdown-Zeiten nicht selten zu sein.
Unterbränd Der Süd-Parkplatz am Kirnbergsee ist jetzt wieder offen – für überfüllte Flächen im Sommer gibt es verschiedene Überlegungen
Der Kirnbergsee ist besonders wochenends ein beliebtes Ausflugziel. In den Sommermonaten werden da schon mal die Parkplätze knapp. Das ist ein Problem.
Bei schönem Wetter wird der Kirnbergsee bei Unterbränd zum Besuchermagneten. Besonders zur Badesaison im Sommer wird dann jedoch oftmals nicht nur auf zugelassenen Flächen geparkt. Das kann zu einem Problem werden. Bilder: Roland Sigwart
Bräunlingen Nach Beschädigung durch Lastwagen: Wie viel die Reparatur des Mühlentors kostet. Und wann die Arbeiten erledigt werden
Eine Reparatur des Bräunlinger Wahrzeichens ist notwendig, weil ein Lastwagenfahrer das Mühlentor im Januar beschädigt hatte und anschließend flüchtete. Die Ermittlungen der Polizei laufen sogar noch.
Ein Bräunlinger Wahrzeichen: Das Mühlentor wurde im Januar von einem Lastwagen beschädigt. Polizeiliche Ermittlungen zu diesem Vorfall laufen noch.
Schwarzwald-Baar Fit für den Landtag? Fünf Kandidaten im SÜDKURIER-Polit-Gespräch auf den ersten 1000 Metern in Richtung Stuttgart
Wirtschaft, Energie, Impfen, Klimawandel, Landwirtschaft, Verkehr oder Digitalisierung: Die Themen stapeln sich bereits auf den ersten 1000 Metern in Richtung Stuttgart am Wegesrand. SÜDKURIER-Redaktionsleiter Norbert Trippl hakt bei Spaziergängen mit fünf Landtagskandidaten der im Landesparlament vertretenen Parteien nach, wie sie darüber denken. Begleiten Sie die Kandidaten in unseren Videos ein Stück weit und entscheiden Sie dann selbst, welchem Politiker Sie für den weiteren Weg nach Stuttgart ihre Stimme geben.
1000 Meter in Richtung Stuttgart: SÜDKURIER-Redaktionsleiter Norbert Trippl im Spaziergang-Gespräch mit fünf Landtagskandidaten im Wahlkreis 54.
Schwarzwald-Baar Videointerview: 1000 Meter in Richtung Stuttgart mit Landtagskandidat Nicola Schurr (SPD)
Hier können Sie sich das Video vom Spaziergang mit SPD-Kandidat Nicola Schurr in voller Länge anschauen.
1000 Meter in Richtung Stuttgart mit Nicola Schurr (links), Landtagskandidat der SPD im Wahlkreis 54. SÜDKURIER Redaktionsleiter Norbert Trippl hakt bei Themen, die entlang des Wegesrandes liegen, ganz genau nach.
Schwarzwald-Baar Videointerview: 1000 Meter in Richtung Stuttgart mit Landtagskandidat Martin Rothweiler (AfD)
Hier können Sie sich das Video vom Spaziergang mit AfD-Kandidat Martin Rothweiler in voller Länge anschauen.
1000 Meter in Richtung Stuttgart mit Martin Rothweiler (rechts), Landtagskandidat der AfD im Wahlkreis 54. SÜDKURIER Redaktionsleiter Norbert Trippl hakt bei Themen, die entlang des Wegesrandes liegen, ganz genau nach.
Schwarzwald-Baar Videointerview: 1000 Meter in Richtung Stuttgart mit Landtagskandidat Raphael Rabe (CDU)
Hier können Sie sich das Video vom Spaziergang mit CDU-Kandidat Raphael Rabe in voller Länge anschauen.
1000 Meter in Richtung Stuttgart mit Raphael Rabe (rechts), Landtagskandidat der CDU im Wahlkreis 54. SÜDKURIER Redaktionsleiter Norbert Trippl hakt bei Themen, die entlang des Wegesrandes liegen, ganz genau nach.
Schwarzwald-Baar Videointerview: 1000 Meter in Richtung Stuttgart mit Landtagskandidatin Martina Braun (Grüne)
Hier können Sie sich das Video vom Spaziergang mit Grünen-Kandidatin Martina Braun in voller Länge anschauen.
1000 Meter in Richtung Stuttgart mit Martina Braun (rechts), Landtagskandidatin der Grünen im Wahlkreis 54. SÜDKURIER Redaktionsleiter Norbert Trippl hakt bei Themen, die entlang des Wegesrandes liegen, ganz genau nach.
Schwarzwald-Baar Videointerview: 1000 Meter in Richtung Stuttgart mit Landtagskandidat Frank Bonath (FDP)
Hier können Sie sich das Video vom Spaziergang mit FDP-Kandidat Frank Bonath in voller Länge anschauen.
1000 Meter in Richtung Stuttgart mit Frank Bonath (links), Landtagskandidat der FDP im Wahlkreis 54. SÜDKURIER Redaktionsleiter Norbert Trippl hakt bei Themen, die entlang des Wegesrandes liegen, ganz genau nach.
Bräunlingen/Hüfingen Endlich wieder in Präsenz zusammen: So läuft die Rückkehr in die Grundschulen und Kitas
Seit Montag, 22. Februar, sind in Baden-Württemberg Grundschulen und Kitas geöffnet. Unterrichtsinhalte werden prioritär vermittelt. Und Kinder haben nun wieder mehr Kontakt untereinander. Wir haben uns die Situation in Bräunlingen und Hüfingen angeschaut.
Ein Blick ins Klassenzimmer: Mithilfe einer digitalen Tafel unterrichten die beiden Lehrerinnen Meike Hasenmaile (rechts) und Martina Jäger (links) einen Teil einer ersten Klasse der Hüfinger Lucian-Reich-Schule.
Döggingen Die ersten Schritte sind bei der Gauchachtalbrücke getan: Als nächstes steht die Baustraße an
600 Festmeter Holz sind im Bereich der Gauchachtalbrücke bei Döggingen geerntet. Dort entsteht Ausgleich für den Artenschutz.
Rund 600 Festmeter Holz wurden von der zukünftigen artenschutzrechtlichen Ausgleichsfläche bei Döggingen geerntet. Rechts die Gauchachtalbrücke, neben der eine weitere Brücke entstehen soll.
Bräunlingen Städtischer Brief sorgt in Bräunlingen für Ärger bei Röslebuck-Anwohnern
Die Grünordnung auf dem Röslebuck scheint nicht überall so eingehalten worden zu sein, wie das erlaubt ist. Das soll sich ändern. In einem Brief hat sich die Stadt an die Anwohner gewandt. Denen passt der Ton allerdings nicht.
Mit der Grünordnung soll es auf dem Röslebuck nicht so genau genommen worden sein. Die Stadt will das ändern.
Baar Neuer Leiter der Volkshochschule Baar ist gefunden: Thomas Gähme übernimmt
Der 52-Jährige aus Donaueschingen tritt im April die Nachfolge von Jens Awe an. Aktuell wird die VHS Baar kommissarisch von Ira Barth und Sandra Hutmacher geführt. Lesen Sie, warum sich Thomas Gähme bereits auf die Arbeit im Bildungssektor freut.
Thomas Gähme übernimmt ab April die VHS Baar-Leitung. Damit folgt der 52-Jährige auf Jens Awe, der zum Monatsende Januar aufgehört hat.
Baar Angst vor dem Coronavirus? Lehrer und Erzieher von der Baar sind trotzdem wieder mit vielen Personen in einem Raum. Wie fühlen sie sich dabei?
Besonders Erzieher sind laut einer Studie der AOK von Covid-19 betroffen. Wie ist es für Erziehungs- und Lehrpersonal, ab Montag, 22. Februar, wieder mit vielen anderen Menschen Zeit in einem Raum zu verbringen? Ist die Angst vor Corona mit dabei?
Ab Montag gibt es wieder Präsenzunterricht in den Donaueschinger Schulen. Dann sieht es in den Klassenzimmer aus wie auf dem Bild der Gewerblichen Schulen vom November 2020.
Landkreis & Umgebung
Baar Nach der zweiten Impfung: Ist jetzt in den Altenheimen auf der Baar wieder Normalität eingekehrt?
Die Heime im Städtedreieck sind durchgeimpft. Mit der Donauresidenz erhielt am 24. Februar die letzte Einrichtung die zweite Impfung. Aber wie sieht es jetzt in den Heimen aus – weiter mit höchster Vorsicht, oder sind Lockerungen möglich?
Die 91-Jährige Hannalore Schöne erhielt am 14. Januar im Fürstlich Fürstenbergischen Altenpflegeheim Hüfingen die erste Corona-Impfung im Schwarzwald-Baar-Kreis. Am 4. Februar folgte die zweite Impfung.
Löffingen Der Löffinger Stadtwald wird bunter
Die Fichte dominiert den Forst. Ihr Bestand wird aber in Zukunft zurückgefahren.
Neben seiner wirtschaftlichen und ökologischen Funktion kommt dem Löffinger Stadtwald auch Bedeutung als Naherholungsgebiet für die Bevölkerung zu. Diesem Aspekt will der Forst auch weiterhin Rechnung tragen.
Villingen-Schwenningen Betrugsmaschen am Telefon: Warum die Geschädigten ihr Geld meist nie wieder sehen
Momentan vergeht kaum eine Woche, in der die Polizei aus dem Schwarzwald-Baar-Kreis keine betrügerischen Anrufe meldet. Ermittelt wird im Schadensfall immer. Doch die Chancen, die Geldbeträge wieder zu sehen, stehen schlecht
Im Schwarzwald-Baar-Kreis ist am Dienstag vermehrt zu Betrugsanrufen von unbekannten Tätern gekommen. Die Polizei rät in diesem Fall: Sofort auflegen.
Schwarzwald-Baar Wie die Landtagskandidaten zu den aktuellen Fragen der Klimapolitik stehen
Windkraft, Wald und Verkehr: Das Klimabündnis vom Wahlkreis 54 diskutiert mit den Landtagskandidaten über ganz aktuelle Fragen in der Klimapolitik.
In der Windkraft sehen nicht alle Landtagskandidaten eine Chance. Doch auf welche erneuerbaren Energien setzten sie?
Villingen-Schwenningen Die Volksbank führt jetzt Negativzinsen ein: Was das für die Kunden im Einzelnen bedeutet
Wir erklären, warum die Bank alle Tagegeldkonten ihrer Kunden gekündigt hat und wer von Negativzinsen ab dem 1. Mai betroffen ist. Volksbank dreht auch an der Gebührenschraube. Sparkasse schließt Erhöhungen aktuell aus.
Blick auf die illuminierte Volksbank in Villingen. Sie führt zum 1. Mai für ihre Kunden im Bereich Schwarzwald-Baar-Hegau neue Kontogebühren und Negativzinsen für höhere Beträge auf Giro- und Festgeldkonten ein.