Bräunlingen

Bräunlingen
Quelle: Rolf Wetzel
Zugang zu allen Inhalten in Web & App 30 Tage kostenlos testen
Im Donaueschinger Amtsgericht standen jüngst zwei Verstöße gegen die Corona-Verordnung auf der Tagesordnung. Beide Male sind die Angeklagten – zuerst die Tochter und danach die Mutter – zu einem Bußgeld von jeweils 150 Euro verurteilt worden.
Donaueschingen Wie werden Verstöße gegen die Corona-Verordnung strafrechtlich aufgearbeitet? Ein Besuch im Amtsgericht Donaueschingen – Teil 1/2
Abstandsgebote, Maskenpflicht, Ausgangssperre: Wer sich nicht an die Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus hält, muss mit Konsequenzen rechnen – so wie am Amtsgericht in Donaueschingen, wo in zwei Verhandlungen zuerst die Tochter und danach die Mutter zu Geldstrafen verurteilt wurden.
Baar Der Wochenrückblick für das Städtedreieck: Die Gehege des Kreistierheims, schärfere Corona-Maßnahmen in Bräunlingen und kostenloses Parken in der Stadt
Unter der Woche gibt es oft viel zu erledigen. Für allen, denen die Zeit gefehlt hat, haben wir uns dieses Format ausgedacht: den Wochenrückblick mit den besten Geschichten der vergangenen sieben Tage.
Donaueschingen Musizieren ohne Ensemble und Publikum: Wie der Fernunterricht den Betrieb der Musikschule sichert
Die Situation laugt Schüler wie Lehrkräfte gleichermaßen aus. Wann sind wieder Konzerterlebnisse möglich? Dabei sinnt die Musikschulleitung nach Möglichkeiten, wie Musikschüler das Eingeübte vorstellen können.
Bräunlingen Das große Feuer: Heute vor zehn Jahren brannte es in der Blaumeerstraße – und so haben die Bräunlinger geholfen
Alle 16 Hausbewohner des Gebäudes in der Blaumeerstraße konnten in dieser Nach in Sicherheit gebracht werden. Nachdem das Feuer zugeschlagen hatte, unterstützten die Bräunlinger die Leute aus dem Haus.
Das Gebäude brennt lichterloh: Alle 16 Bewohner konnten jedoch vor den Flammen in Sicherheit gebracht werden
Donaueschingen Ein Umweltschützer der ersten Stunde ist tot: Professor Günther Reichelt starb im 95. Lebensjahr
Er galt als der "erste Grüne der Baar". Der streitbare, unbeugsame Geist prägte als markante Persönlichkeit über mehr als fünf Jahrzehnte die Geschicke der Stadt.
Günther Reichelt, der als streitbarer „Baar-Professor“ betitelte Naturforscher und -schützer, ist am 1. Mai im Alter von 94 Jahren gestorben.
Bräunlingen Bräunlingen zieht wegen steigender Zahlen die Corona-Reißleine: Ab dem Wochenende gelten schärfere Maßnahmen in der Stadt
Seit April steigen in der Zähringerstadt die Corona-Zahlen. Das hat Stadtverwaltung und Gesundheitsamt dazu veranlasst, härtere Maßnahmen zu verordnen. Sie gelten ab Samstag, 8. Mai.
Im Bräunlinger Rathaus wird auf das Wochenende die Corona-Reißleine gezogen. Gemeinsam mit dem Gesundheitsamt hat man sich zu schärferen Maßnahmen entschlossen.
Hüfingen Friseure haben offen, aber die Kunden fehlen: Für Anja Jerger vom Hüfinger Salon "Haarmonie" hängt das mit der Testpflicht zusammen
Seit es die Testpflicht vor dem Friseurbesuch gibt, bleiben die Kunden wieder vermehrt zuhause. Warum der Test so ein Problem ist, versteht Anja Jerger nicht. Man kann sich jetzt sogar direkt in ihrem Salon testen lassen.
Anja Jerger im leeren Friseursalon ihres Geschäftes „Haarmonie“ in der Hüfinger Hauptstraße. Seit für den Besuch ein Corona-Schnelltest notwendig ist, bleiben die Kunden aus.
Donaueschingen Ende Oktober rollt der Verkehr durchgängig vierspurig: Beim Nord-Ausbau der B 27 werden riesige Mengen Material bewegt
Was hat der Dögginger Tunnel mit dem vierspurigen Ausbau der wichtigsten Verkehrsachse der Baar zu tun? Vernetzt sind nicht nur diese Projekte, auch die Arbeiten laufen vernetzt. So schaut es momentan auf der lang gezogenen Baustelle aus.
Eine Tätigkeit beim B-27-Ausbau im Nordabschnitt: Uwe Weiss pumpt ein Kalk-Zement-Gemisch in ein Silo auf der Baustelle. Das Material hilft den Unterbau der Fahrbahn zu verfestigen und trocken zu halten.
Donaueschingen Donaueschingen und Furtwangen wollen den Namenszusatz "Donauquellstadt" – und was sagt das Innenministerium dazu?
Beide Gemeinden haben für sich festgelegt, einen entsprechenden Antrag beim Innenministerium zu stellen. Dort muss dann entschieden werden, wer die Bezeichnung schließlich führen darf. Vielleicht auch beide?
Die Donauquelle in Donaueschingen. Die Bezeichnung „Donauquellstadt“ soll auch auf Ortsschildern möglich sein.
Hüfingen Warum die Erdbeersaison noch nicht begonnen hat. Und das Geschäft mit der roten Frucht mitunter alles andere als harmonisch abläuft
Freilanderdbeeren gibt es erst in einigen Wochen, dennoch sind die Supermarktregale bereits voll mit der beliebten Frucht. Woran das liegt und wieso Landwirt Rolf Weinzierle, der eine Plantage in Hüfingen betreibt, beim Geschäft mit den Erdbeeren von einem Wettrüsten spricht, lesen Sie in diesem Artikel.
Rolf Weinzierle auf einer seiner vielen Erdbeerplantagen. Der Landwirt unterhält Felder in Hüfingen, Villingen und Hintschingen.
Bräunlingen Nun also doch: Die Gewerbeschau 2021 findet statt, nur eben anders als gewohnt. Wie das abläuft, erfahren Sie hier
Digital statt Präsenz: So lautet das Motto der diesjährigen Gewerbeschau. Auf diesem Weg will die Stadt Bräunlingen die Traditionsreihe der Gewerbeschau ergänzen und einen Vorgeschmack auf das kommende Jahr geben.
Mit einer Tasse Kaffee ganz gemütlich auf dem heimischen Sofa an der Bräunlinger Gewerbeschau teilnehmen: Das ist dank der digitalen Austragung in diesem Jahr möglich.
Baar Gibt es auf der Baar mehr Babys wegen Corona? Der SÜDKURIER geht dieser These auf den Grund
Lockdown gleich mehr Zeit gleich mehr Sex gleich mehr Geburten: Im vergangenen Frühjahr war diese einfache Gleichung weit verbreitet. Nicht wenige Menschen rechneten mit einem durch Corona ausgelösten Babyboom. Wir forschen nach, ob das in Donaueschingen, Bräunlingen und Hüfingen tatsächlich so ist.
Döggingen Unbekannte werfen in Döggingen Scheiben eines Ökonomiegebäudes ein: 2000 Euro Schaden
Die Polizei ordnet den Tatzeitraum in einer Mitteilung zwischen Freitag, 30. April, und Sonntag, 2. Mai, ein.
SÜDKURIER Online
Bräunlingen Radfahren im Wandel der Zeit: Der Radsportverein Unterbränd wird 100 Jahre alt
Vom Korso-Fahren, die das ganze Dorf einbindet, bis zum Mountainbike-Training für alle Altersklassen. Der Verein schaffte in seiner beachtlichen Geschichte so manchen Wandel.
Technik-Training mit Simon Wider und Michelle Ketterer am Bikepark. Kinder und Jugendliche durfen in den ersten Jahren beim Radsportverein Unterbränd nicht mitmischen.
Bräunlingen Von Waschmaschinen zum Schnelltest: Wie sich die Geschäftsfelder eines Großhandels für Reinigungsbedarf gewandelt haben
Alle achtet in Pandemiezeiten auf die Hygiene. Doch der Bedarf an Reinigungsmitteln ist zurückgegangen. Was nun gefragt ist: Masken, Luftreiniger und natürlich jede Menge Schnelltests.
Sie führen das Familienunternehmen Quattländer (von links): Gerda und Lothar Rosenstiel, Anja und Daniel Kaiser, sowie Kathrin Rosenstiel.
Baar Der Wochenrückblick für das Städtedreieck: Grüne Linsen, Corona-Infektionen und wütende Hüfinger Gemeinderäte
Unter der Woche gibt es oft viel zu erledigen. Für allen, denen die Zeit gefehlt hat, haben wir uns dieses Format ausgedacht: den Wochenrückblick mit den besten Geschichten der vergangenen sieben Tage.
Martin Kuttruff vom Ziegelhof hat auf der Baar grüne Linsen angebaut – mit Erfolg.
Donaueschingen Reifeprüfung der etwas anderen Art: Abiturienten stehen vor einer schwierigen Wahl. Sollen sie sich vor den Prüfungen testen lassen?

Mittwochnachmittag hat das Fürstenberg-Gymnasium Post aus dem Kultusministerium bekommen. Nicht einmal eine Woche vor dem Beginn des Abiturs wurden neue Regeln bekannt gegeben. Doch was bedeutet das für die Abiturienten und die Schule?
Testen lassen oder nicht? Vor dieser Frage standen die Abiturienten in der vergangenen Woche. Für die Schule hat das einen hohen Organisationsaufwand mit sich gebracht. Bild: Roland Sigwart
Meinung Eine Frage beschäftigt das Hüfinger Stadtoberhaupt: Wann gibt es mal wieder ein Festle?
Wer sagt, in der Hüfinger Kommunalpolitik gibt es keinen roten Faden zu erkennen, der irrt. Wir haben ihn nämlich gefunden, denn ein Thema taucht immer wieder auf.
Braucht es ein Festle, dass die Hüfinger ihren Zebrastreifen nutzen können?
Donaueschingen BW-Bank verlässt Donaueschingen: Filiale wird nicht mehr öffnen
Die Filiale der BW Bank ist schon gut ein Jahr geschlossen – zuerst corona-bedingt. Doch nun ist der Donaueschinger Standort von der Schließungswelle betroffen
Die Donaueschinger BW-Bank-Filiale wird komplett schließen. Kunden müssen dann nach VS-Schwenningen oder ihre Bankgeschäfte online erledigen.
Donaueschingen Kein Querdenker-Aufzug in Donaueschingen: Veranstaltung für den 1. Mai ist abgesagt
Ganz spontan wurde die auf Samstag, 1. Mai, angesetzte Veranstaltung gegen die Corona-Maßnahmen der Bundesregierung abgesagt
Schon früher fanden in Donaueschingen Corona-Proteste statt, wie hier im März beim Hanselbrunnen. Ein für Samstag, 1. Mai, geplanter Aufzug durch die Stadt ist abgesagt.
Hüfingen Keine Perspektive für das Aquari: Hallenbad bleibt vorerst geschlossen
Das Hüfinger Hallenbad ist geschlossen. Bürgermeister Michael Kollmeier sieht auch keine Chance, dass sich das bald ändert.
Ein Bild aus vergangenen Tagen: Seit Mitte Dezember ist das Aquari wieder geschlossen und eine Öffnung ist noch lange nicht in Sicht.
Donaueschingen Die Warteliste meiden: So sollen Menschen unter 60 mit ihrem Impfbegehren umgehen
Bürger mittleren Alters kennen das Dilemma. Sie sind noch nicht 60 Jahre alt, haben also noch keine altersbezogene Impfberechtigung. Trotzdem geht es vielen so, dass sie einerseits keinem Impfberechtigten den Termin wegnehmen wollen, andererseits aber nicht ohne Not hintanstehen möchten. Was also tun in dieser Situation?
Arnold Schuhmacher, Leiter des Amtes für Katastrophenschutz im Gespräch mit Rosa Troppmann und Nadine Meister im Labor des Kreisimpfzentrums. Menschen, die noch keine 60 Jahre alt sind, werden gegenwärtig noch nicht geimpft: es sei denn sie gehören in eine der vielen Priorisierungskategorien.
Landkreis & Umgebung
Bilder-Story Polizeigroßaufgebot und Demos in Villingen: Der etwas andere Muttertag im Fotorückblick
Obwohl die Querdenker-Demo am Sonntag in Villingen im Vorfeld verboten worden war, war die Polizei dennoch mit einem Großaufgebot in der Innenstadt unterwegs. Wie das und die genehmigten Veranstaltungen des Offenen Antifa-Forums und der "Omas gegen Rechts" aussahen, sehen Sie in der Fotogalerie.
Newsticker Liveticker zum Nachlesen: Zwei genehmigte und eine verbotene Kundgebung in Villingen – so lief der etwas andere Muttertag
Sowohl Landratsamt, als auch Verwaltungsgericht Freiburg haben die Demo von Kritikern der Corona-Maßnahmen in Villingen verboten. Dennoch rufen potentielle Teilnehmer im Internet dazu auf, zu demonstrieren. Polizei und Ordnungskräfte sind in Alarmbereitschaft, auch Gegendemonstranten haben sich formiert. Was wird passieren? der SÜDKURIER berichtete live vor Ort.
Polizei riegelt den Latschariplatz ab.
Donaueschingen Betrunkener 49-Jähriger kracht auf der B27 mit seinem Oldtimer in die Leitplanken
Zwischen dem Flugplatz und der Auffahrt zur Autobahnanschlussstelle Bad Dürrheim ist der Fahrer laut Polizei mit seinem Chevrolet in die Leitplanke gekracht.
Symbolbild.