Kreis Konstanz

Neueste Artikel
Newsticker Corona im Kreis Konstanz: Das sind die aktuellen Zahlen und Entwicklungen
Am 6. März 2020 wurde im Landkreis Konstanz der erste Coronavirus-Fall bestätigt. Seither hat sich in der Region viel verändert. In diesem Artikel bündeln wir für Sie die wichtigsten Informationen.
Deutsche Polizisten kontrollieren Einreisende am Grenzübergang in Kreuzlingen.
Konstanz Mühsame Reaktivierung der Impf-Infrastruktur: Mitten in der vierten Welle präsentiert die Stadtverwaltung ernüchternde Zahlen
Um die Dramatik der vierten Corona-Welle zu verdeutlichen, rechnet Thomas Traber die Zahl der im Landkreis Konstanz zu erwartenden Todesfälle hoch. Der Mann, der bei der Stadtverwaltung für die Reaktivierung der Impf-Infrastruktur in Konstanz zuständig ist, geht davon aus, dass im Laufe der nächsten Woche der Inzidenz-Wert die kritische Marke von 500 überschreiten wird.
Sie wollen ran an die Spritze. Bilder wie dieses auf dem Stephansplatz in Konstanz sind in den nächsten Wochen und Monaten noch öfters zu erwarten.
Kreis Konstanz Wo kann ich mich gegen das Coronavirus impfen lassen? Hier gibt es offene Impfaktionen im Kreis Konstanz
Für die Impfung gegen das Coronavirus werden neben Hausärzten in Baden-Württemberg mobile Impfteams eingesetzt. Hier sind die Einsatz-Termine im Kreis Konstanz für die kommenden Wochen.
Corona Lange Schlangen statt schnelle Impfungen: Wo liegen die Probleme vor Ort und bei den Ärzten?
Die Boosterimpfungen im Land laufen, aber nicht schnell genug. Impfzentren bleiben geschlossen, Impfaktionen ohne Termine sorgen für Frust und lange Wartezeiten. Doch wer ist daran schuld, Bund, Länder, Landkreise, Kassenärzte? Und wie soll es besser werden? Eine Zwischenbilanz der Impfstrategie im Südwesten.
Lange Schlangen gibt es derzeit bei fast allen Impfaktionen in der Region, hier einige Beispiele: Links oben und unten in Singen, oben Mitte in Tiengen, rechts oben Hohentengen am Hochrhein, unten Mitte in Wutach-Ewattingen und unten rechts in Pfullendorf.
Kriminalität Ist der Hochrhein eine Kinderporno-Drehscheibe? Warum es im Landkreis Waldshut und speziell in Bad Säckingen überdurchschnittlich viele Fälle gibt
Bei einer Hausdurchsuchung nach Drogen haben Waldshuter Kripobeamte 33.000 Kinder- und Jugendpornos entdeckt. Einer der Ermittler heißt Christian Weinhold. Er liebt und hasst seinen Job. Denn er weiß: Er könnte so viel mehr tun. Weshalb und wo es am Hochrhein eine extreme Häufung an Kinderporno-Delikten gibt und welcher Fall selbst für abgebrühte Kriminalkommissare „außergewöhnlich“ war.
Ein Mann sitzt vor einem Bildschirm und konsumiert Kinderpornos (gestellte Szene)
Konstanz Zufrieden mit dem Ampel-Koalitionsvertrag? Was die Konstanzer Wahlkreis-Abgeordneten Lina Seitzl (SPD) und Ann-Veruschka Jurisch (FDP) sagen
Die Ampelkoalition in Berlin hat den Koalitionsvertrag vorgelegt. Die bisherige Harmonie der Ampel zeigt sich auch bei Lina Seitzl (SPD) und Ann-Veruschka Jurisch (FDP): Sie können sich gut vorstellen, dass mit diesem Papier die Koalition gelingt.
Lina Seitzl (SPD) und Ann-Veruschka Jurisch (FDP)
Region Null Straftaten in 365 Tagen: Wie Ibach zum sichersten Ort der Region werden konnte – ein Besuch im Hotzenwald
Die Auswertung der Polizeilichen Kriminalstatistik zeigt es: Nirgends im SÜDKURIER-Gebiet war es 2020 sicherer als im Schwarzwald-Örtchen Ibach. Und nie war der Ort besser bewacht, als vor ziemlich genau einem Jahr, als Kreml-Kritiker Nawalny dort Unterschlupf fand. Auf der Suche nach Erklärungen sind wir netten Menschen mit viel Gemeinsinn, einsamen Landschaften und einem kleinen Riss im sonst so perfekten Bild begegnet.
Ein Kilometer bis zur heilen Welt: An kaum einem anderen Ort geschehen weniger Straftaten als in Ibach.
Weihnachtsmarkt Immer mehr Weihnachtsmärkte werden abgesagt: Wer hilft jetzt den Schaustellern? Die Betroffenen schlagen Alarm – das Land rechtfertigt sich
Die Absage der Weihnachtsmärkte ist für die Branche der Schausteller und Markthändler ein schwerer Schlag. Viele haben für die Teilnahme die letzten Reserven mobilisiert. Nun stehen sie vor einem Schuldenberg. Verbandschef Werner Burgmeier sagt: Nur 60 Prozent werden am Ende überleben. Was das Land nun an Hilfen plant – und warum es die Regeln für gerechtfertigt hält.
Die Absage der Weihnachtsmärkte, wie hier in Konstanz, trifft die Branche stark. Der Chef des Verbands der Schausteller in Baden-Württemberg Werner Burgmeier sieht die Krise für viele als existenzbedrohend an.
Region Harte Zeiten für Kriminelle? Wo die Corona-Pandemie das Land sicherer gemacht hat – und wo nicht
Die Corona-Pandemie hat auch Einfluss auf die Kriminalität im Südwesten. So mancher Krimineller hatte während der Lockdowns eine besonders schwere Zeit. Hat Corona das Land sicherer gemacht? In Teilen, wie unsere Auswertung zeigt. Manchen Machenschaften kann aber nicht mal eine Pandemie etwas anhaben.
Einbrecher hatten es während der Corona-Pandemie schwer.
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 weiter
Links
Rechts
Top Themen