Schönwald

Beleuchtung schafft Aufmerksamkeit: Mit der „Night of light“ am 23. Juni hat bereits die heimische Veranstaltungsbranche auf ihre Notlage aufgrund der Corona-Pandemie am Triberger Wasserfall hingewiesen. Nun wird das Wahrzeichen erneut farblich illuminiert und zwar am Mittwoch, 25. November, angesichts der „Orange Days 2020“.
Triberg/Schönwald Frauen tauchen Wasserfall und Kirche in Orange – Sie haben ein wirklich wichtiges Anliegen
Es soll ein Zeichen setzen: In Triberg wird der der Wasserfall anlässlich der „Orange Days“ am 25. November farbig angestrahlt. Die Schönwälder Pfarrkirche St. Antonius wird dann ebenfalls in orangenes Licht getaucht.
Triberg/Wolfach Cornel Grieshaber wird Vorsitzender im Aufsichtsrat der Volksbank
Die Vertreterversammlung findet komplett schriftlich statt. Das Gremium beschließt einen Wechsel an der Spitze des Aufsichtsrats.
Schönwald Ein Rentnerteam hält auf diesem Sportplatz alles auf dem neuesten Stand
Eine besondere Gruppe beim Schönwälder FC 1921 pflegt und modernisiert seit Jahren die Sportanlage – jetzt will sie sich selbst verjüngen und sucht Nachwuchs.
Schonach/Schönwald Schonach und Schönwald pflanzen 2000 Bäume – aber nicht auf ihren eigenen Grundstücken
Nachbargemeinden beteiligen sich an Klimaschutzaktion Privatwaldbesitzer werden beim Aufforsten unterstützt Zum Pflanzenpakt gehören sieben Baumarten
Bürgermeister Christian Wörpel, Marisa Schwenninger, Stefan Schultis, Hubert Fischer und Bürgermeister Jörg Frey (von links) pflanzen junge Robinien im Gemeindewald.
Schönwald So entspannt hat die Familie Wörpel den Wahlsonntag verbracht – Das Glück hatte nicht jeder
Bürgermeister Christian Wörpel ist über seine Wiederwahl erleichtert. Für die Wahlleiterin Monika Ganter war es aber ein zermürbender Abend. Eine Software sorgte für Ärger.
Landrat Sven Hinterseh gratuliert zur Wiederwahl und überreicht Blumen.
Schönwald Christian Wörpel bei einer Wahlbeteiligung von 46,12 Prozent als Bürgermeister von Schönwald bestätigt
Der neue Bürgermeister ist der alte Bürgermeister: Christian Wörpel ist als Alleinkandidat in seinem Amt als Bürgermeister der Gemeinde Schönwald bestätigt worden.
Schönwalds Bürgermeister Christian Wörpel ist bei einer Wahlbeteiligung von 46,12 Prozent im Amt bestätigt worden.
Schonach/Schönwald Alfred Kammerer entkommt als Neunjähriger dem Feuer – So blickt er heute auf 90 Lebensjahre zurück
Bei guter Gesundheit feiert der gebürtige Schönwälder an diesem Freitag seinen 90. Geburtstag. Im Blindenhäusle nicht weit von der Grenze zu Schonach entfernt, kam der heutige Wahl-Schonacher Alfred Kammerer am 13. November 1930 als jüngstes von zehn Kindern zur Welt.
Alfred Kammerer freut sich über seinen 90. Geburtstag.
Schönwald So reagiert der Schönwälder Skiclub auf die Corona-Krise
Die Pandemie stellt das gesellschaftliche Miteinander weiter auf die Probe. Auch der Vorstand des Ski-Clubs (SC) Schönwald hofft, „dass sich die momentan schwierige Situation wieder entspannt“. Dazu möchte auch der Ski-Club seinen Beitrag leisten.
Der Skiclub Schönwald hofft, das trotz Corona der Nachwuchs bald wieder aktiv sein kann. Die Mitgliederversammlung ist jedenfalls aufs kommende Jahr verschoben.
Schönwald Erst das Streichelzoo-Debakel und jetzt das – So erlebt ein Schönwälder Verein sein bitteres Jubiläumsjahr
„Die Kleintiere müssen im November zuhause bleiben“, informiert der Kleintierzuchtverein Schönwald und sagt seine Lokalschau ab. Sie wäre wieder an diesem Wochenende in der Uhrmacher-Ketterer-Halle veranstaltet worden.
Der Teil-Lockdown trifft auch die Kleintiere: Sie müssen im November zuhause bleiben.
Schönwald Alte Schultafeln und neuer Trimm-Dich-Pfad – Bei beiden geht es um Gewicht und Hürden
In der Gemeinderatssitzung werden aktuelle Investitionen diskutiert. Ein Mitglied hat da ein paar Fragen an die Verwaltung.
Alte Tafeln sollen in Schönwald durch digitale Tafeln ersetzt werden. Aber was soll aus den alten werden? Bild: Julian Stratenschulte
Triberg/Schonach/Schönwald Warum die Fußballer der Region den Teil-Lockdown sportlich nehmen
Verständnisvolle Reaktionen im Amateur-Sport Corona-Folgen treffen so manchen Club aber dennoch hart
Corona und Kicken passen schlecht zusammen – da zeigen sich die Fußballvereine solidarisch mit der ganzen Gesellschaft. Bild: Fotolia – BillionPhotos.com
Schönwald Weitere Projekte für ein schöneres Schönwald sind schon in Arbeit
Eine neue Weihnachtskrippe entsteht – und manches mehr wird diskutiert oder schon angepackt: Verein Aktiv für Schönwald informiert über laufende Projekte.
Neuerungen bei der Friedhofskapelle stehen auf der Agenda.
Gremmelsbach Ein 24-Jähriger KFZ-Mechatroniker überwacht jetzt die Kläranlage in Gremmelsbach
Florian Mack arbeitet jetzt in der Kläranlage in Gremmelsbach. Er ist angestellt beim Gemeindeverwaltungsverband Raumschaft Triberg (GVV).
Florian Mack ergänzt das Team der Kläranlage in Gremmelsbach.
Schönwald In Schönwald ist Corona der einzige Gegner für den Amtsinhaber – Er macht trotzdem Wahlkampf
  • Christian Wörpel zieht Bilanz bei Dorfrundgang
  • Amtsinhaber wirbt um die Stimmen der Bürger
  • Die Pandemie macht Wahlkampfpläne zunichte
Bürgermeister Christian Wörpel wirbt bei einem Dorfrundgang um Stimmen für seine Wiederwahl am 15. November. Hier erläutert er die Arbeiten an einem der Schönwälder Vorzeigeprojekte, dem Dorfplatz in der Ortsmitte.
Triberg/Schonach/Schönwald Die Unsicherheit nervt: Wirteverein wünscht sich von der Politik mehr Feingefühl bei Corona-Maßnahmen
Der Vorsitzende des Wirtevereins der Raumschaft Triberg, Daniel Weis, wertet die neue Corona-Verordnung als „Nackenschlag“. Die Vorgaben seien angesichts wachsender Infiziertenzahlen zwar verständlich. Er hätte sich jedoch eine Differenzierung bei den Auflagen gewünscht.
Schönwald Sie sind schon 60 Jahre verheiratet: Mathilde und Jakob Maier feiern Diamantene Hochzeit
Aus Hessen ist das Jubelpaar in den 90er Jahren nach Schönwald gezogen – und hier schnell heimisch geworden.
Mathilde (links) und Jakob Maier feiern ihre diamantene Hochzeit. Bild: Hans-Jürgen Kommert
Heidelberg/Triberg/Schonach/Schönwald Triberg, Schonach und Schönwald trauern um ehemaligen Pfarrer – Werner Keller stirbt mit 86 Jahren
Der evangelische Seelsorger Werner Keller ist mit 86 Jahren in Heidelberg gestorben. In der Raumschaft Triberg wirkte er als Pfarrer. Wie jetzt bekannt wurde, starb der Geistliche am 19. Oktober – kurz nach seinem Geburtstag – im Kreis seiner Familie.
Werner Keller ist mit 86 Jahren verstorben. In seine Zeit in der Gemeinde Triberg-Schonach-Schönwald fiel auch die Renovierung der Triberger Kirche.
Schönwald An der Richard-Dorer-Schule wird einiges optimiert – Aber warum werden die Treppen schmaler?
  • Gemeinderat stimmt den Plänen für die Außenanlage zu
  • Treppen fallen dabei zur Unfallverhütung schmaler aus
Oben: Gemeinderatsmitglied Jürgen Dieterle betrachtet die unterschiedlich hohen Waschbecken der neuen Schülertoilette. Unten: Noch nicht fertig ist der künftige zweite Fluchtweg.
Triberg/Schonach/Schönwald Fünf weitere Corona-Infizierte in Triberg – Lage in Schonach und Schönwald fast unverändert
Die Zahl der nachweislich mit dem Coronavirus Infizierten hat sich am Wochenende in Triberg deutlich erhöht.
SÜDKURIER Online
Schönwald Corona wirft dem „Belle Flair“ ständig Knüppel zwischen die Beine – Jetzt soll es erst im März eröffnen
Die Eröffnung des Schönwälder Pflegeprojekts „Belle Flair“ wird erneut verschoben. „Wir waren auf einem sehr guten Weg – dann kam Corona und hat uns brutal ausgebremst“, sagt Ulrich Bolg als Vertreter der Bauherrschaft.
Außen ist das Haus weitgehend fertig. Ulrich Bolg von der Bauträger-Gesellschaft schwärmt von den tollen Ausblicken auf die Schanze und die weitere Umgebung. Derzeit wird der Hang gesichert mit einem speziellen Verfahren.
Schönwald In Schönwald entsteht das Klassenzimmer der Zukunft – Das sind die Folgen für das gute, alte Buch
Der Gemeinderat will 68 Tablets für Richard-Dorer-Schule anschaffen. Auch digitale Tafeln für vier Klassenzimmer sind geplant. Die bisherigen Computer der Schule sind inzwischen eher was fürs Museum.
Wolfgang Storz (von links), Bauhofleiter Christof Hock, Markus Fehrenbach und Dirk Fehrenbach hören den Ausführungen von Klaus Kuhnt zu.
Landkreis & Umgebung
Orsingen-Nenzingen Die ersten 10.000 Euro sind geschafft: Spendenkampagne für Neubau des Fasnachtsmuseums nimmt die erste Hürde
Unter dem Motto "Wir brauchen ein Dach über dem Kopf" wirbt das Museum um Beiträge für den Neubau. 150.000 Euro sollen bis Aschermittwoch zusammenkommen.
Mit Fotos wie diesen wirbt das Fasnachtsmuseum Schloss Langenstein um Spenden für den geplanten Neubau des Museums (von links oben nach rechts unten): Wiechser Hexe, Emma Feucht, Anika Feucht, Blätzlezunft Homberg, Carla Schöttke, Willy Fritschi, Tobias Franz, Wahlwieser Stier, Karle Amann, Gitte Ott, Schlehenbeißer Liptingen. Der QR-Code unten rechts führt direkt zur Spendenplattform.
Gremmelsbach Wanderer aus Offenburg wollte nur ein Foto machen – Jetzt ist er tot
Ein 56-Jähriger Mann ist bei Gremmelsbach 30 Meter in die Tiefe gestürzt und tödlich verletzt worden. Der Wanderer wollte Fotos beim Rappenfelsens machen. Die Bergung gestaltete sich für die Bergwacht kompliziert.
Die Bergwacht rückt für die Bergung des tödlich verletzten 56-Jährigen mit einem Geländefahrzeug an. Hier eine Aufnahme von einem früheren Einsatz.
Schwarzwald-Baar Corona im Schwarzwald-Baar-Kreis: Inzidenzwert steigt, ein weiterer Todesfall
Der Sieben-Tage-InzidenzwertDer im Schwarzwald-Baar-Kreis klettert weiter nach oben auf 171 am Donnerstag. Die zuletzt coronafreie Gemeinde Gütenbach verzeichnet wieder drei Fälle
Im Schwenninger Abstrichzentrum wurde am Mittwoch von 405 Personen ein Abstrich genommen.
VS-Villingen Jetzt über 20 Infizierte und ein Todesfall im Altenheim St. Lioba in Villingen – Scharfe Kritik an "Querdenkern"
Mittlerweile über 20 Fälle im Pflegeheim St. Lioba Ein Bewohner stirbt im Klinikum nach Infektion "Querdenker" machen Stöffelmaier fassungslos
Jetzt gibt es im Altenheim St. Lioba in Villingen über 20 Infizierte, ein Bewohner ist verstorben.
Schonach Das tut richtig weh: So streicht der Schonacher Gemeinderat den Haushalt zusammen
  • Haushaltsplanungen für 2021 gestalten sich schwierig
  • Ausgaben im Kurbetrieb auf fünf Prozent eingedampft
  • Verlegung des Skilifts Winterberg wird verschoben
Der Gemeinderat setzt den Rotstift an.