Thema & Hintergründe

Verkehr Villingen-Schwenningen

Verkehr Villingen-Schwenningen

Aktuelle News und Hintergründe zum Thema Verkehr in Villingen-Schwenningen.

Mehr anzeigen
Neueste Artikel
Villingen-Schwenningen Das neue Millionenproblem mit dem alten Schwenninger Neckarkanal: Landratsamt hat Stadt beim Ministerium angezeigt
Der Neckar ist zwar wieder frei gelegt, aber der alte Kanal wird mittlerweile für das Abwasser genutzt. Das Problem: Er ist nicht mehr dicht und eine Sanierung wird als „alternativlos“ bezeichnet. Einige Stadträte befürchten nun, dass das Ganze teurer als der Bau der Neckarhalle wird.
So sehr der Neckar jetzt wieder als Problemthema etikettiert wird, der Ursprung des Landesflusses ist Idylle pur. Es ist das Wasser aus dem Schwenninger Moos, das den Wasserlauf tatsächlich speist. Darauf weist auch ein symbolischer Quell-Punkt auf dem ehemaligen Gartenschaugelände hin.
Newsticker Coronavirus im Schwarzwald-Baar-Kreis: Das sind die aktuellen Zahlen und Entwicklungen
In diesem Artikel bündeln wir für Sie alle Neuigkeiten, die für den Schwarzwald-Baar-Kreis wichtig sind. So bekommen Sie einen Überblick, was gerade in der Corona-Krise passiert.
Masken schützen vor einer Ausbreitung des Corona-Virus – deshalb sind sie unter anderem beim Einkaufen Pflicht, so wie hier in der Innenstadt von Villingen-Schwenningen.
Villingen-Schwenningen OB Jürgen Roth und seine Ansprache: Das sind seine zehn wesentlichen Schritte zur Stadtentwicklung im Jahr 2022
„Es passiert was in unserer Stadt“, sagt Oberbürgermeister Jürgen Roth in seiner Video-Neujahrsansprache an die Bürger. Nur wenige Tage nach seiner Rede zu 50 Jahren VS, spricht der Rathaus-Chef Anfang Januar erneut. Wir haben Roths Rede in zehn Etappen aufgeschlüsselt und analysiert.
Oberbürgermeister Jürgen Roth hat in VS viele Baustellen abzuarbeiten. Wie er dies im Jahr 2022 vor hat, erklärt er in seiner Neujahrsrede. Unser Foto stammt vom Spatenstich bei der Polizeihochschule.
Villingen-Schwenningen Es gibt auch Positives: fünf gute VS-Nachrichten aus dem schwierigen Jahr 2021
Nicht alles war Corona und schlecht im Jahr 2021 im Oberzentrum. Es gab mitten in der Viruskrise besondere Leistungen, die eine Würdigung verdienen.
Händler wie Bernd Scheller mit seiner Villinger Boutique stehen in der Krise ihren Mann, oder auch ihre Frau.  Das kommt auch bei den Bürgern gut an.
Schwarzwald-Baar-Kreis Als Antwort auf die „Corona-Spaziergänge“: Maskenpflicht im Schwarzwald-Baar-Kreis bei Ansammlungen mit mehr als zehn Menschen
Die Verwaltung im Schwarzwald-Baar-Kreis ist für den Infektionsschutz im Kreis zuständig. Als solche hat sie nun eine Maskenpflicht beschlossen, die ab einer Ansammlung von zehn Personen greift. Die Maßnahme ist eine Antwort auf die „Corona-Spaziergänge“ der vergangenen Wochen.
Kaum Abstand, kaum Masken – schon am Montag hatte Ordnungsamtsleiter Arnold Schuhmacher den mangelnden Infektionsschutz beim „Corona-Spaziergang“ in Villingen beanstandet. Nun hat der Kreis mit der Maskenpflicht ab zehn Personen die Konsequenzen gezogen.
Schwarzwald-Baar-Heuberg Günstiger und einfacher mit Bus und Bahn unterwegs: So soll der Nahverkehr schmackhaft gemacht werden
In einem Jahr wollen die drei Landkreise Tuttlingen, Rottweil und Schwarzwald-Baar ein praktischeres Tarifsystem auf die Beine stellen. So wird es statt 27 dann nur noch acht Tarifzonen geben. Das hört sich erst einmal gut an. Doch einige Fragen sind noch offen.
Schon jetzt fährt der Ringzug durch drei Landkreise. Die schließen sich nun zusammen und bieten einen Tarifverbund an.
Schwarzwald-Baar-Kreis 3G-Kontrollen in der Schwarzwaldbahn: Beim Selbsttest gab es jedenfalls keine
Seit Mittwoch gilt in Zügen die 3G-Regel. Mitfahren dürfen also nur diejenigen, die geimpft, genesen und getestet sind. Aber wird das überhaupt kontrolliert? Ein kleiner Selbstversuch.
Villingen-Schwenningen Das Warten hat ein Ende: Schnelles Internet für 200 Häuser und fünf Schulen in der Villinger Innenstadt
In den kommenden sechs Monaten sollen große Teile der Innenstadt an das Breitbandnetz angeschlossen werden. Während der Bauarbeiten muss auch die ein oder andere Einschränkung hingenommen werden.
Symbolischer Spatenstich zum Breitbandausbau in der Villinger Innenstadt vor der Karl-Brachet-Realschule. Dabei sind (von links nach rechts): Georg Vetter (Baufirma Vetter), Werner Zorn (Zweckverband), Andrea Langenmaier (Planungsbüro MRK Media AG), Benjamin Voß (Projektträger ateneKOM), Jürgen Roth (Oberbürgermeister), Sven Hinteres (Landrat), Katharina Manthey (Innenministerium Baden-Württemberg), Jochen Cabanis (Geschäftsführer Zweckverband Breitbandversorgung Schwarzwald-Baar) und Sohn Tim Cabanis (Praktikant beim Zweckverband).
Schwarzwald-Baar-Kreis Die Reaktivierung der Bahnlinien zwischen Rottweil und Schömberg kommt nur mühsam voran
1972 wurde die Bahnstrecke zwischen Rottweil und Schömberg stillgelegt. Nun sollen dort wieder Züge fahren. Dazu müssen allerdings noch einige Hürden überwunden werden und der Landkreis Rottweil setzt lieber auf Busse statt auf die Bahn.
So fuhren früher die dampflokbespannten Züge von Rottweil über das Primviadukt bei Rottweil in Richtung Balingen. Die in den 70er-Jahren stillgelegte Strecke will das Land jetzt wieder reaktivieren.
Villingen-Schwenningen Schilder mit seltsamen Buchstabenkombinationen: Was hat es damit im VS-Wald auf sich?
Rettungspunkte sollen das Auffinden von verunglückten Personen im großen Villingen-Schwenninger Forst einfacher machen. Auch andere Reviere im Kreis könnten sich dem Projekt anschließen.
Wird ein Unfall gemeldet, macht das Kürzel das Auffinden der Verletzten einfacher.
Villingen-Schwenningen Sturmtief Ignatz bläst durch die Region: Nach Streckensperrung wegen eines umgestürzten Baums fährt Schwarzwaldbahn wieder
Stürmischer Donnerstag: Böen von bis zu Windstärke neun sorgen für Beeinträchtigungen. Die ersten Bäume sind bereits vor Sonnenaufgang umgefallen und in St. Georgen hat der Kirchturm Schaden genommen. So ist die Lage im Schwarzwald-Baar-Kreis.
Das Sturmtief Ignatz bläst durch die Region, hier ein zerstörter Schirm an der MS Technologie-Arena am Villinger Friedengrund
Villingen-Schwenningen Trauer um „Bistro“-Wirtin, Inzidenz über 550 bei Jugendlichen, schwerer Wohnhausbrand: Diese und weitere Themen im Wochenrückblick für Villingen-Schwenningen
Bei einem Wohnhausbrand in Schwenningen Anfang der Woche hat unter anderem eine sechsköpfige Familie ihr Zuhause verloren. Untergekommen ist die in einer städtischen Notunterkunft. Um der Familie zu helfen, wurde nun ein Spendenkonto eingerichtet. Was sonst noch in VS in dieser Woche geschah...
Gisela Hofele, die langjährige Bistro-Wirtin, ist im Alter von 72 Jahren gestorben. Hier steht sie im Jahr 2009, kurz vor der Schließung der Kultkneipe.
Schwarzwald-Baar-Kreis Vom Schwarzwald auf der Schiene direkt ins Donautal: So soll der Ringzug in der Region Schwarzwald-Baar-Heuberg künftig fahren
Der ÖPNV in der Region soll deutlich ausgeweitet und verbessert werden. Ein wichtiges Projekt dabei ist der Ringzug, für die die rechtlichen Weichen jüngst gestellt wurden. Der SÜDKURIER zeigt, was genau verändert werden soll.
So sieht heute noch die Vernetzung von Breisgau-S-Bahn und Ringzug aus
Villingen-Schwenningen 21-Jähriger schanzt über Kreisel und landet mit seinem Auto auf dem Dach
Die Polizei stellt fest, dass der Fahrer 1,6 Promille hatte. Scherben von leeren Bierflaschen säumen den Unfallort beim Klinikum.
Das Auto des 21-Jährigen musste abgeschleppt werden, es war nicht mehr fahrtüchtig.
Villingen-Schwenningen Wie alltagstauglich sind Elektroautos zum mieten in VS wirklich? So ist unser Test gelaufen
Umweltfreundlich mit manchen Tücken: In Villingen-Schwenningen kann man sich Elektroautos im Rahmen von Carsharing mieten – doch wie funktioniert das Angebot genau und für wen lohnt es sich? Wir haben ein Auto gemietet, hier lesen Sie den Erfahrungsbericht.
Das E-Auto am Villinger Bahnhof lässt sich nach der Buchung mit der App öffnen und auch wieder zuschließen: SÜDKURIER-Redakteurin Claudia Hoffmann probiert‘s aus.
Villingen-Schwenningen Weshalb jetzt das Bachbett der Brigach in Villingen gepflastert wird
Verblüffende Entwicklung an der Villinger Paradiesbrücke: So erklärt das Regierungspräsidium den Eingriff in die Natur.
Hier entsteht der neue Villinger Brigachpegel. Links in den Rohren wird das Bachwasser während des Umbaus weitergeführt. In der Bildmitte die neuen Pflasterungen.
Schwarzwald-Baar Autoposer oder einfach nur Autoliebhaber? Weshalb diese beiden Männer jetzt ein empfindliches Bußgeld befürchten
Es ist Samstagabend, der letzte Juli-Tag, als auf dem Verkehrsübungsplatz in VS-Schwenningen zahlreiche Autos vorfahren. Aber Peter Birbaum und Joachim Konopka vom Schwarzwälder Automobilclub fühlen sich vom ebenfalls anwesenden Polizeiaufgebot schikaniert. Die Behörden sehen das ganz anders.
Peter Birbaum (links), stellvertretender Vorsitzender des Schwarzwälder Automobilclubs, und Vorsitzender Joachim Konopka befürchten laut eigener Aussage empfindliche Folgen nach ihrem Autoliebhaber-Treffen.
Villingen-Schwenningen Ein nicht fahrtüchtiges Auto erhält trotzdem eine gültige Prüfplakette: Wie ein Autobesitzer ungewollt zum Verkehrsrisiko wird
Poröse Bremsschläuche, eine defekte Lambda-Sonde, ein Airbag, der nicht angeschlossen ist. Dennoch bekommt das Auto von André Cellier eine gültige HU-Plakette aufgeklebt – ausgestellt von einem Dekra-Gutachter. Wie kann das sein?
Eigentlich wollten André Cellier mit seiner Familie in dem Auto Ende August in den Urlaub fahren. In der Werkstatt sollte der 7er-BMW repariert werden und die HU-Plakette erhalten. Der Wagen bekommt die Plakette, ist aber alles andere als fahrbereit: Der Airbag ist nicht angeschlossen, die Bremsleitungen sind porös und verrostet und die Lambda-Sonde ist defekt. Seitdem Cellier von allen Mängeln weiß, steht es nur noch in der Garage.
Schwarzwald-Baar So ist die Lage im Landkreis, wenn Sie auf ein Elektro-Fahrzeug umsteigen – Und das sollten Sie dazu wissen
Wie viele Ladestellen es bei uns gibt, wie schnell diese sind und wie der Landkreis im Vergleich mit anderen Regionen liegt
Ein rein elektrisches Auto wird beladen.
Villingen-Schwenningen Sporteln und helfen: Sechs Stunden Radeln für den guten Zweck
Die Benefiz-Veranstaltung am Breitbrunnen startet am 18. Juli: Der Skiclub VS hilft so der Lions-Freizeitwerkstatt.
Am Sonntag, 18. Juli, können Freizeit- und Hobbyradler in die Pedale treten, wenn es beim Sechs-Stunden-Rennen am Breitbrunnen um jede Runde geht, die bares Geld für den guten Zweck gibt.
Villingen-Schwenningen Was macht der Bagger in der Villinger Brigach?
Passanten rätseln über Wasser-Grabungen: Hier kommt die Erklärung für die ungewöhnliche Baustelle
Wird in Villingen jetzt die Brigach verdolt? Viele Bürger rätseln.
Schwarzwald-Baar Auf diese Straße setzt die Region große Hoffnung – Das Projekt steckt aber voller Zündstoff
Bundesstraße 523: Wie teuer wird die Querspange zwischen Autobahn und Mönchsee und wie reell ist der Neubau quer durch ein Schutzgebiet in den Jahren des Klimaschutzes?
Die B 523 soll an Villingen vorbeigeführt werden. 2025 könnten alle Regularien beendet sein. Bis dorthin zu lösen ist noch die Frage, welche Anschlüsse die Straße erhält. Schon heute gibt es wie hier zwischen Dauchingen und Weilersbach ein Knäuel von Kreisverkehren und Kreuzungen. Bild: Norbert Trippl
Schwarzwald-Baar Polizei stoppt Betrunkene am laufenden Band
An einem ganz gewöhnlichen Wochentag geht den Beamten im ganzen Kreisgebiet bereits ab dem frühen Abend eine ganze Reihe von Alkoholsündern ins Netz.
Symbolbilder Polizei, Polizeisirene, Sirene, Blaulicht, Verkehrspolizei, Polizeiauto, Alkoholkontrolle, Alkomat, Alkoholtester, Alcotest Alkotest Promilletester, Drogentest
Schwarzwald-Baar Brände in der Region häufen sich – Eine Erklärung gibt es aber nicht
Es ist schon auffällig. In den letzten beiden Monaten kam es zu einer Häufung von Teils schweren Bränden in der Region, die nicht nur enorme Sachschäden verursachten, sondern auch Menschen verletzten und zwei Todesopfer forderten. Ein Rückblick.
Eine defekte Kühltruhe hat den Brand in der Schwenninger Mutzenbühlstraße in den frühen Morgenstunden des 9. April ausgelöst. 14 Personen sind zum Teil schwer verletzt worden, darunter zwei Feuerwehrleute. 28 Personen wurden obdachlos.