Brigachtal

Brigachtal
Quelle: Hans-Jürgen Götz
Zugang zu allen Inhalten in Web & App 30 Tage kostenlos testen
Bei der Neininger GmbH in Donaueschingen ist bereits die dritte Generation mit im Boot: Uwe (links) und Sascha Neininger haben auch das Thema IT-Sicherheit im Portfolio.
Donaueschingen Wie schütze ich mich im Homeoffice vor Cyberkriminellen? Diese Tipps geben die IT-Spezialisten Sascha und Uwe Neininger
Die Neininger GmbH aus Donaueschingen kümmert sich unter anderem um die Sicherheit von Unternehmens-Systemen. Dem Thema kommt in der Pandemie besondere Bedeutung zu, spielt doch das Homeoffice eine größere Rolle.
Visual Story Der Wochenrückblick im Schwarzwald-Baar-Kreis: von einer CDU-Stadträtin, die nicht gegen so genannte Spaziergänger unterschreibt, von einem Skifahrer, der Wellen zaubert, und von Tierärzten, die wegen Corona mehr Arbeit haben
Wie schnell eine Woche schon wieder vorbei sein kann. Viel ist passiert in den vergangenen sieben Tagen in der Region. Wir haben hier die wichtigsten Nachrichten für Sie gebündelt zusammengestellt.
Brigachtal Jugendliche sollen einen 44-Jährigen niedergetreten haben: Doch was hat sich wirklich abgespielt?
Wie sicher ist es nachts in Brigachtal und speziell in Kirchdorf? Nachdem ein Mann über einen Angriff von mehreren Personen geklagt hatte, gibt es nun neue Erkenntnisse dazu, die ein ganz anders Licht auf den Fall auf das mutmaßliche Opfer werfen.
Donaueschingen Wann muss die alte Öl-Heizung denn nun genau raus? Schornsteinfeger Andreas Saier erklärt, worauf dabei genau geachtet werden muss
Jeden Tag wird Andreas Saier von Kunden mit der Frage nach den Öl-Heizungen konfrontiert. Dabei herrscht noch immer sehr viel Verunsicherung.
Täglich hat Schornsteinfeger Andreas Saier es bei Kunden mit der Frage zu tun, wann genau denn die alte Ölheizung nun raus muss.
Schwarzwald-Baar Neuer Geflügelpestbefund bei Wildvogel nahe Donaueschingen – Verlängerung der Stallpflicht in der Region
Die Gefahr der Einschleppung der Geflügelpest besteht weiter, nachdem in der vergangenen Woche eine Bürgerin bei Donaueschingen einen kranken Mäusebussard mit neurologischen Störungen entdeckt hatte. Nun haben die Landratsämter Schwarzwald-Baar-Kreis und Tuttlingen die Stallpflicht für Geflügel auf der Baar, in Villingen-Schwenningen und Tuttlingen verlängert.
Unser Symbolbild zeigt einen Mäusebussard, der auf einem Holzpfosten sitzt. In Donaueschingen wurde vergangene Woche ein solcher mit der Geflügelpest infizierter Vogel entdeckt. Das Tier musste eingeschläfert werden.
Brigachtal Eine Gemeinde findet ihre neue Mitte: Wie Brigachtal durch ein Zentrum zusammengewachsen ist
Nach dem offiziellen Zusammenschluss der drei einst selbstständigen Gemeinden Klengen, Kirchdorf und Überauchen begann die Suche nach einen neuen Gemeinde-Mittelpunkt. Fündig wurde man schließlich auf der grünen Wiese. Das neue Dorfzentrum bewährt sich nun seit 35 Jahren.
Das Brigachtaler Rathaus heute: 2022 jährt sich seine Fertigstellung zum 35. Mal. Seit über drei Jahrzehnten ist es Gemeindemittelpunkt für Klengen, Kirchdorf und Überauchen.
Brigachtal Martina Enderlein kennt sich aus mit Zahlen – doch auf die neue Chefin der Brigachtaler Finanzen wartet in Corona-Zeiten keine einfache Aufgabe.
Als ihr Vorgänger Harald Maute seinen ersten Arbeitstag im Brigachtaler Rathaus hatte, war Martina Enderlein gerade einmal drei Jahre alt. Nun tritt sie in die Fußstapfen des Kämmerers und diese sind groß.
Am Haushaltsplan 2022 hat die neue Rechnungsamtsleiterin Martina Enderlein bereits tatkräftig mitgewirkt. Seit 2019 ist sie im Rechnungsamt. Seit 1. Januar 2022 ist sie dort nun Kämmererin.
Sportschießen Brigachtal bleibt Bundesligist
Luftgewehrschützen gewinnen beim Saisonfinale gegen Fürth und unterliegen Kronau
Annika Hurtig holte mit ihrer Bundesliga-Bestleistung einen Punkt.
Brigachtal Brigachtals Vereine erklären: Darum war 2021 doch nicht nur ein schlechtes Jahr
Das vergangene Jahr war erneut eine Achterbahn der Gefühle. Doch unter dem Strich haben die Vereine es zwischen Dornröschenschlaf, Medaillensegen, netten Aktionen und Pandemie-Absagen ganz gut gemeistert.
Ein aktuelles Foto mit der Außenansicht des Überauchener Dorfhaus. Das Gebäude ist nun eigentlich bezugsfertig – wenn Corona nicht wäre.
Schwarzwald-Baar Heute grüne Wiesen, wo früher meterhoch Schnee lag: Was das mit den Skischulen macht
Zwei Skilehrer erzählen, wie der Klimawandel die Ausbildung auf Skiern im Schwarzwald beeinträchtigt. Immer noch möchten viele den weißen Sport erlernen, doch das ist gar nicht mehr so einfach, zumindest in mittleren Lagen.
Skilehrer Marc Doser mit einigen seiner kleinen Klienten, denen er Ski fahren an der Kalten Herberge beibringt.
Brigachtal „Wir sind doch alle nur Menschen“: Bürgermeister Michael Schmitt im Jahresinterview über großartige Projekte, viel Zusammenhalt und manchmal fehlenden Respekt
Fünf Bilder. Fünf Ereignisse. Und ein Bürgermeister, der anhand der Bilder erzählt, was Brigachtal und ihn selbst in diesem Jahr geprägt hat.
Fünf Bilder von fünf Ereignissen, die Brigachtal 2021 geprägt haben und zum Teil auch noch im kommenden Jahr prägen werden: Ein etwas anderes Jahresinterview mit Bürgermeister Michael Schmitt.
Bilder-Story Da kommt richtig Weihnachtsstimmung auf: ein nächtlicher Spaziergang durch Brigachtal
Nicht nur der große Weihnachtsbaum auf dem Brigachtaler Rathausplatz erfreut das Auge der Betrachter. Wer abends einen Spaziergang durch die Wohngebiete in den drei Ortsteilen unternimmt, kann in vielen Gärten herzlich dekorierte und beleuchtete Weihnachtsdekorationen entdecken. Bei einem kleinen Rundgang haben wir die schönsten Bilder für unsere Leser eingefangen.
Familie Nonnenmacher in Kirchdorf schmückt jedes Jahr ihren Vorgarten mit dieser herrlichen, selbst geschnitzten Krippe aus.
Königsfeld Wurde hier heimlich ein Biberbau entfernt? Das wirft ein Mann der Gemeinde Königsfeld vor
Thomas Springmann wohnt nahe des Sägeweihers und habe Baumfällarbeiten beobachten. Seine Vermutung: Hier sollte der Bau eines Bibers zerstört werden. Königsfelds Bürgermeister Fritz Link widerspricht.
Erst hat der Biber an den Bäumen genagt, dann hat sie die Gemeinde gefällt.
Visual Story Die Weihnachtsbeleuchtung in vielen Gemeinden ist so festlich wie immer: Doch es fehlt etwas
In den meisten Städten und Orten des Schwarzwald-Baar-Kreises funkeln Gebäude und Weihnachtsbäume weihnachtlich. Viele Lichterketten illuminieren die Fußgängerzonen und Straßen. Aber dennoch ist etwas anders.
Die festliche Beleuchtung in der Bad Dürrheimer Friedrichstraße lädt zum abendlichen Schaufensterbummel ein. Das ist nur eines von vielen Beispielen im Schwarzwald-Baar-Kreis.
Schwarzwald-Baar-Kreis Hausärzte im Schwarzwald-Baar-Kreis macht die Corona-Politik wütend und frustriert – Das sind ihre Forderungen
Die niedergelassenen Ärzte tragen derzeit die Hauptlast beim Impfkampf gegen Corona. Dennoch werden ihnen immer wieder Steine in den Weg gelegt. Im SÜDKURIER sprechen Ärzte aus dem Schwarzwald-Baar-Kreis Tacheles: Das fordern sie jetzt von der Politik.
Die Collage zeigt die befragten Hausärzte von links oben im Uhrzeigersinn: Andrea Ulrich aus Brigachtal, Gereon Dennebaum aus Villingen, Andreas Erdel aus Obereschach, Johannes Probst aus St. Georgen und Johannes Guhl aus Schwenningen.
Villingen-Schwenningen Die Kita Bondelbach wächst in Holzbauweise – Geheizt wird vom Dorfhaus Überauchen aus
Die Ortsmitte von Überauchen nimmt Gestalt an. Nachdem das Dorfhaus nun fertig ist, ist bereits das nächste Großprojekt angelaufen.
Hier entsteht das Fundament für die neue Bondelbach-Kindertagesstätte in Überauchen.
Brigachtal Neue Seniorenwohnungen im Brigachtal – „Das ging so schnell wie noch nie“
Die Bebauung des „Kranz“-Areals in Überauchen kommt sensationell schnell voran. Da ist selbst der Bürgermeister baff. Im Januar ist der Start für das Betreute Wohnen geplant, 18 Wohneinheiten entstehen bis zum Jahr 2023.
So soll die Wohnanlage in Überauchen einmal aussehen. Das Planungsverfahren schreitet rasch voran, sodass im Januar mit dem Bau begonnen werden kann. Bild: Gemeinde
Brigachtal Das Sterben in Brigachtal wird deutlich teurer
Der Gemeinderat diskutiert die neuen Gebühren zum Teil sehr heftig, doch jetzt steht fest: Künftig soll eine Kostendeckung von 80 Prozent erreicht werden. Das geht bei Trauerfällen ins Geld.
Mit deutlich weniger Platz gegenüber Reihengräbern kommen Urnenbestattungen aus. Unser Bild zeigt als Beispiel eine vorbildliche Urnenwand auf dem Friedhof in Brigachtal.  Bild: Rüdiger Fein
Brigachtal Früher fertig als geplant und auch nicht teuer: Die neue Super-Wasserleitung für Brigachtal und Bad Dürrheim
Bürger in beiden Orten können sich schon mal auf weicheres Wasser freuen. Doch bis dieses tatsächlich fließt, dauert es noch.
Bürgermeister Michael Schmidt (2. von links) freut sich über die frühzeitige Fertigstellung der neuen Wasserleitung zwischen Brigachtal und Bad Dürrheim. über diesem neuen Schacht wird der Tiefbrunnen Oberried an die neue Leitung angeschlossen und zur Enthaltung später in das 2,5 Kilometer entfernte neue Wasserwerk bei Bad Dürrheim fließen
Bilder-Story Impressionen vom ersten Wintereinbruch in der Region Schwarzwald-Baar
Seit Freitag fallen über dem Schwarzwald-Baar-Kreis immer wieder weiße Flocken vom Himmel. Die SÜDKURIER-Fotografen haben am Wochenende einige schöne Impressionen vom ersten Wintereinbruch für Sie eingefangen.
Hunde lieben das fangen von Schneebällen.
Brigachtal Die Brigachtaler Helfer von Liso Tanzania schaffen ein Zuhause für sechs Waisenkinder
Die Helfer haben trotz Corona-Pandemie große Pläne: Das bestehende Waisenhaus soll erweitert werden. Die Finanzierung steht bereits.
Vorsitzende von Liso Tanzania Andrea Heni (von links) kann auch weiterhin auf eine schlagkräftige Truppe bauen. Denn alle machen weiter: Die Beisitzer, Leonie Kammerer, Kathrin Hirt, Michael Schleicher, ebenso die stellvertretende Vorsitzende Melanie Tepass sowie Alice Mohr und Miriam Laufer (bei Beisitzerinnen). Bild: Klaus Dorer
Donaueschingen Landkreis baut zweiten Impfstützpunkt auf dem ehemaligen Kasernenareal in Donaueschingen auf
Nachdem am Donnerstag der neue Impfstützpunkt des Landkreises im Schwarzwald-Baar-Center in Villingen-Schwenningen seinen Betrieb aufgenommen hat, soll schon bald eine weitere zentrale Impfanlaufstelle in Donaueschingen entstehen. Wann es losgeht und wo geimpft wird, erfahren Sie hier im Artikel.
Auf  dem Donaueschinger Konversionsgelände an der Friedhofstraße soll der neue Impfstützpunkt des Landkreises entstehen. Die Konversions- und Entwicklungsgesellschaft stellt dafür das Haus 4 (unten Bildmitte) zur Verfügung. Das Luftbild entstand im April 2020.
Donaueschingen / Hüfingen Vier tote Schwäne bei Donaueschingen entdeckt – Labore bestätigen Vogelgrippe-Virus (H5N1)
Die Landratsämter Schwarzwald-Baar-Kreis und Kreis Tuttlingen haben wegen dem alarmierenden Fund eine Allgemeinverfügung für gefährdete Gebiete erlassen. Geflügelhalter in zahlreichen Gemeinden müssen nun strenge Sicherheitschorschriften einhalten. Wir erklären, welche Gemeinden betroffen sind und was nun wichtig ist, um die Tierseuche einzudämmen.
Im Frühjahr diesen Jahres genießen diese Schwäne auf unserem Symbolbild aus dem Donaueschinger Schlosspark das Familienglück. Mitte November verenden in einem Gewässer bei Donaueschingen vier Schwäne an der Vogelgrippe. Wo genau, das teilt das Landratsamt nicht mit.
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 weiter
Landkreis & Umgebung
Bad Dürrheim Die neue Biathlon-Anlage bei Hochemmingen funktioniert auch ohne Schnee – Und jeder kann es ausprobieren
Bei der Loipe gibt es seit kurzem eine moderne Schießanlage. Hier können Sportler trainieren, aber auch Familien und Neueinsteiger die Disziplin kennenlernen. Und dies funktioniert nicht nur, wenn Schnee liegt.
Jonathan Fischer und Sigrun Hannes mit ersten Schussversuchen. Die Sportwissenschaftlerin gibt zu Beginn immer eine gründliche Einweisung. Bilder: Rüdiger Fein
Villingen-Schwenningen Das neue Millionenproblem mit dem alten Schwenninger Neckarkanal: Landratsamt hat Stadt beim Ministerium angezeigt
Der Neckar ist zwar wieder frei gelegt, aber der alte Kanal wird mittlerweile für das Abwasser genutzt. Das Problem: Er ist nicht mehr dicht und eine Sanierung wird als „alternativlos“ bezeichnet. Einige Stadträte befürchten nun, dass das Ganze teurer als der Bau der Neckarhalle wird.
So sehr der Neckar jetzt wieder als Problemthema etikettiert wird, der Ursprung des Landesflusses ist Idylle pur. Es ist das Wasser aus dem Schwenninger Moos, das den Wasserlauf tatsächlich speist. Darauf weist auch ein symbolischer Quell-Punkt auf dem ehemaligen Gartenschaugelände hin.
Newsticker Coronavirus im Schwarzwald-Baar-Kreis: Das sind die aktuellen Zahlen und Entwicklungen
In diesem Artikel bündeln wir für Sie alle Neuigkeiten, die für den Schwarzwald-Baar-Kreis wichtig sind. So bekommen Sie einen Überblick, was gerade in der Corona-Krise passiert.
Masken schützen vor einer Ausbreitung des Corona-Virus – deshalb sind sie unter anderem beim Einkaufen Pflicht, so wie hier in der Innenstadt von Villingen-Schwenningen.
Schwarzwald-Baar-Kreis „Keiner hat realisiert, was da passiert ist“ – So haben die Donaueschinger Leo Schey und Lea Suppes den Amoklauf an der Uni Heidelberg erlebt
Ein 18-Jähriger hat am Montag in einem Hörsaal der Universität Heidelberg eine Frau erschossen und drei Personen verletzt. Die Studierenden Leo Schey und Lea Suppes aus Donaueschingen haben die Ereignisse rund um den Amoklauf miterlebt. Sie sprechen über bange Minuten während der Tat und ihre Gefühle am Tag danach.
Menschen legen vor einem Gebäude der Universität Heidelberg Blumen und Kerzen an den Wegesrand. Am Tag nach der Tat fand hier eine Gedenkfeier für die Opfer statt.