Niedereschach

Niedereschach
Quelle: Roland Sprich
Zugang zu allen Inhalten in Web & App 30 Tage kostenlos testen
Schon im September wurde bei einem Bodenscan der frühere Standort eines römischen Ziegelbrennofens ermittelt. Bild: Albert Bantle
Niedereschach Das geht doch auf keine Krokodilhaut: Wie das Panzertier vom Nil ins Fischbacher Heimatmuseum passt
Das Ausstellungshaus ist zwar coronabedingt derzeit nicht geöffnet, hinter den Kulissen tut sich aber dennoch einiges. Immer wieder bekommt Museumsleiter Hans Otto Wagner kuriose Ausstellungsstücke angeboten.
Niedereschach Dünger teuer, Energiepreise hoch, keine Nachfolger: Wie aus 90 Bauernhöfen in Fischbach sechs wurden und warum nun ein weiteres Höfesterben in der Region droht
Der kleine Niedereschacher Teilort war einst ein florierendes Landwirtschafts-Dorf. Dies hat sich längst geändert. Aktuell ist die Zukunft der Landwirte ohnehin ungewisser denn je.
Niedereschach 800 statt 96 Euro Steuer im Jahr: So will Niedereschach jetzt verhindern, dass immer mehr Kampfhunde im Ort leben
Hundebesitzer in der Gesamtgemeinde müssen künftig deutlich tiefer in die Tasche greifen: Die Hundesteuer steigt ab 2022 deutlich an. Besonders deftig fällt die Erhöhung indessen für Besitzer von Listenhunden aus.
Niedereschach Eine junge Fischbacherin packt Heimat, Kunst und Handwerk in ein außergewöhnliches Projekt
Die 20-jährige Leonie Cammerer hat einen ganz besonderen Kalender gestaltet. Porträts außergewöhnlicher, handwerklich und künstlerisch tätiger Menschen aus der ganzen Region aus und rund um ihre Heimat Fischbach sind dort zu sehen.
Die junge Fischbacherin Leonie Cammerer bringt Heimat, Kunst und Handwerk zusammen.
Niedereschach Patrik Majher ist Fischbachs goldener Reiter
Für Turnierreiter ist es die Krönung: Das Goldene Reitabzeichen, das man nicht durch eine Prüfung, sondern allein durch außergewöhnliche Erfolge bekommen kann. Der Fischbacher Pferdesportler hat es geschafft.
Mit dem Deutschen Reitabzeichen in Gold wird man nicht alle Tage ausgezeichnet. Unser Bild zeigt von links Kim und Tanja Müller, Iris Keller, Patrik Majher und Martin Frenk.
Niedereschach In Niedereschach gilt jetzt Tempo 30 – doch warum hat das denn über 30 Jahre gedauert?
Eine schier unendliche Geschichte ist endlich vorbei: Auf allen Gemeindestraßen im Kernort gilt jetzt das Tempolimit. Gerhard Rabus, Tempo-30-Kämpfer der allerersten Stunde, erinnert sich an schwierige Anfänge, klare Gegner und zermürbende Kämpfe.
Mit dem kann man bei Tempo 30 wirklich mit gutem Beispiel vorangehen: Gerhard Rabus in einem DDR Krankenfahrstuhl „Simson DUO“, der ihm nach der Wende von seinem Sohn geschenkt wurde
Niedereschach Das Zuhause kostet ab 2022 mehr: Der Gemeinderat erhöht die Grundsteuern
In Niedereschach wird das Leben erneut ein Stückchen teurer. Der Gemeinderat hat in seiner jüngsten Sitzung die Erhöhung der Hebesätze für die Gewerbesteuer sowie für die Grundsteuern A und B beschlossen. Für Besitzer eines durchschnittlichen Einfamilienhauses bedeutet dies Mehrkosten von rund 30 Euro im Jahr, Wohnungsbesitzer zahlen künftig rund 15 Euro mehr. Die höhere Gewerbesteuer soll rund 54 000 Euro mehr in die Gemeindekasse spülen.
Den Rotstift ansetzen und Steuern und Gebühren erhöhen: Dies erfordert die angespannte Haushaltslage derzeit auch in Niedereschach. Die Folge: Auch für Haus- und Wohnungseigentümer wird es teurer.
Visual Story Vom Gärtner, über den Zimmerer bis hin zum Immobilienunternehmen: Die Folgen des Bau-Booms sind überall spürbar – und am Ende trifft es am meisten den Kunden
Ein Gärtner, ein Elektriker, ein Zimmerer, ein Bauunternehmer und ein Immobilienunternehmer: In einer Serie haben wir uns die vergangenen Wochen mit ihnen allen unterhalten. Fünf Menschen, fünf große und kleine Unternehmen, fünf Geschichten. Über Kunden, die Wände los werden wollen, ganz normale 14-Stunden-Tage, zu viel Bürokratie an der falschen Stelle, Salat für Mitarbeiter und Baumaterial, das gehortet werden muss.
Der Bau-Boom und die Folgen: In einer Serie haben wir uns mit Handwerker unterschiedlicher Gewerke unterhalten. Wir haben über den Fachkräftemangel gesprochen, einen unverhofften Azubi-Boom, so volle Auftragsbücher wie noch nie und so wenig Material wie noch nie. Und darüber, ob es jetzt noch sinnvoll ist, ein Haus zu kaufen.
Niedereschach Premiere für den Fischbacher Adventsmarkt: Spaß gibt‘s hier nur geimpft oder genesen
Die Besucher freuen sich am Beisammensein, doch der Musikverein kontrolliert die Gäste streng auf ihren Impfstatus. Trotzdem wird die Frischluft-Veranstaltung zu einer runden Sache.
Diese Gruppe genießt einfach nur das Adventsflair, zu dem ein Glühwein nicht fehlen darf.
Schwarzwald-Baar Landratsamt zieht die Notbremse: Ab Montag gilt im Schwarzwald-Baar-Kreis eine nächtliche Ausgangssperre für Ungeimpfte
Für Ungeimpfte gibt es nach dem Wochenende strenge Regelungen. Sie dürfen zwischen 21 und 5 Uhr die Wohnung nur noch aus triftigen Gründen verlassen und zu vielen Einrichtungen erhalten sie keinen Zutritt mehr.
Der Kreis reagiert auf die ständig steigenden Corona-Zahlen. Ab Montag gilt eine Ausgangssperre für Ungeimpfte und auch zu vielen Einrichtungen haben sie keinen Zutritt mehr.
Niedereschach Riesen-Ansturm und so mancher Warte-Ärger vor der Corona-Spritze
Beim Impftermin in der Eschachhalle war das Interesse riesig. Wartezeiten von zwei Stunden und mehr sorgten aber auch für Unmut bei vielen Impfwilligen. Noch vor wenigen Wochen waren nur 30 Interessenten zu einem Impfbus-Stopp in der Gemeinde gekommen.
Groß ist der Andrang beim Impftermin in Niedereschach. Es bilden sich lange Warteschlangen.
Niedereschach Die Niedereschacher mögen ihr Pflegehaus – und haben für die Bewohner extra ein paar schöne Traditionen erschaffen
Die Menschen aus der Gesamtgemeinde haben eine ganz besondere und spezielle Verbundenheit zu ihrem Pflegehaus am Eschachpark. Immer wieder engagieren sich die Bürger für das Haus. Ein Beispiel sind die Landfrauen, die mir ihrer Kürbissuppen-Aktion eine liebgewonnene Tradition geschaffen haben.
Sowohl die Bewohner als auch das ganze Team des Pflegehauses freuen sich jedes Jahr auf das Kürbissuppenessen der Landfrauen – hier das Kochteam (von links) mit Hanneliese Huber, Irmgard Kammerer, Mechthilde Ketterer und Irmgard Kratt.
Niedereschach/Brigachtal Der Kampf um eine liebgewonnene Tradition: Wenn im Advent endlich wieder der Nikolaus klingelt
Wegen der Pandemie waren die heiligen Männer in der vergangenen Weihnachtszeit Mangelware. Doch die alte Tradition soll bei den Kindern nicht in Vergessenheit geraten. Deswegen werden Nikolaus und Knecht Ruprecht dieses Jahr wieder losziehen. Doch nicht überall können sich die Kinder auf einen Haus-Besuch freuen.
Der Nikolausbesuch – hier ein Bild aus der Zeit vor Corona – war stets ein Höhepunkt in der Vorweihnachtszeit. In Niedereschach dürfen sich die Kinder jetzt wieder auf seinen Besuch freuen.
Niedereschach Hohe Preise, noch höhere Preise, explodierende Preise: Lohnt es sich trotzdem noch, jetzt ein Haus zu kaufen? Ein Besuch bei Werner Wohnbau
Ob Elektrofachmann, Sanitär- oder Baufirma: Die Preise steigen immens und einen Termin bekommt man mit Glück in ein paar Monaten. Doch es gibt einen Bereich, bei dem alle diese Gewerke zusammenlaufen. Und bei dem sich heute viele fragen: Ist der Traum vom Eigenheim noch bezahlbar? Und wenn ja, wo? Der Vertriebsleiter Deutschland von Werner Wohnbau in Niedereschach spricht in der letzten Folge unserer Serie Klartext.
Christian Saur ist Vertriebsleiter Deutschland bei Werner Wohnbau. Er sagt, ein Haus zu kaufen lohnt sich auch jetzt noch – wenn man ein wenig darauf achtet, wo es steht.
Niedereschach So konstruktiv und harmonisch erbringt die Bürger-Energie in Niedereschach eine Riesenleistung auch fürs Klima
Genossenschaft hilft eine Million Liter Heizöl zu sparen. 270 Gebäude hängen am Nahwärmenetz.
Ein Glücksfall für den Klimaschutz und mit Blick auf die aktuellen Energiepreise ist die BEN, deren Herzstück die auf unserem Bild zu sehende Heizzentrale darstellt.
Niedereschach Schreck für Angehörige: Fischbacher Friedhof wird derzeit offenbar als Spielplatz genutzt
Immer wieder gibt es Beschwerden über spielende Kinder zwischen den letzten Ruhestätten. Jetzt wurden sogar Kerzen und Blumen von en Gräbern entfernt. Die Gemeindeverwaltung appelliert nun an die Eltern.
Einen Schreck bekommen Angehörige beim Besuch ihrer Gräber: Aus vielen Grablaternen wurden die Grablichter entfernt.
Niedereschach Bruder-Konrad-Kapelle wird aus Sicherheitsgründen geschlossen: Ameisen setzen dem Bauwerk zu
Über Jahrzehnte haben die kleinen Krabbler Feuchtigkeit ins Gebälk des Gotteshauses getragen. Jetzt muss saniert werden.
Die Feuchtigkeit wurde von den Ameisen bis hoch ins Altargewölbe getragen.
Niedereschach Jetzt drückt Niedereschach ganz fest die Daumen fürs Vorweihnachtsflair: So soll es trotz Corona mit Adventsdörfle und Co. klappen
Die Coronazahlen steigen derzeit dramatisch, gleichzeitig rückt die besinnliche Vorweihnachtszeit näher – und damit auch die Zeit der heißgeliebten Weihnachtsmärkte. In Fischbach soll es schon in einer guten Woche am 20. November mit der Adventsmarkt-Premiere losgehen, eine Woche später folgt das beliebte Adventsdörfle in Niedereschach.
Auch in diesem Jahr wieder von vielen sehnlichst erwartet: Der Käse aus der spanischen Partnergemeinde am Stand des Freundeskreises Arzúa war schonn 2019 (unser Bild) der Renner. Doch ob er auch dieses Jahr zu haben sein wird, steht noch in den Sternen.
Niedereschach Welche Rolle Mini-Windräder bei der Energiewende spielen können – Tankstellenbetreiber Hubert Modler rechnet vor
Hubert Modler betreibt seit vielen Jahren die Tankstelle am Ortseingang von Niedereschach. Auf seinem Dach: Zwei Kleinwindanlagen. Wir haben ihn gefragt, warum er auf Windenergie setzt und ob solche Anlagen einen sinnvollen Beitrag zur Energiewende beitragen können.
Hubert Modler erzeugt auf seiner Tankstelle in Niedereschach Strom durch zwei Mini-Windräder, vorausgesetzt der Wind weht nicht zu schwach und nicht zu stark. Das interessiert viele seiner Kunden. Die Energieertrag der Anlage ist daher überschaubar, ganz im Gegensatz zum großen Interesse viele seiner Kunden.
Niedereschach Giftliste erschüttert den Gemeinderat: Muss Niedereschach eine Schule, das Hallenbad und das Heimatmuseum schließen?
Es herrscht heftigster Sparzwang in Niedereschach: Während die Ortschaften auf ihre Investitionswünsche beharren, zeigt die Verwaltung Undenkbares auf.
Bei jährlich ungedeckten Kosten von 108 666 Euro stellt in der Liste der Einsparpotenziale der Streichelzoo den größten Posten. Lediglich 55 Euro würde die Aufgabe des Backhauses Niedereschach einbringen – das stünde somit an letzter Stelle.
Niedereschach Matthias Ratz aus Niedereschach „tankt“ meist nur noch Sonne – Das ist seine Bilanz
Klimaschutz ja. Aber wie? Den Überblick über alle Technologien und Möglichkeiten zu behalten, fällt nicht immer leicht. Wir stellen Menschen und Möglichkeiten vor, wie Klimaschutz im Alltag funktionieren kann, was es am Ende bringt und nicht zuletzt, was es kostet. Heute im Fokus: Matthias Ratz aus Niedereschach.
Über Handy-Apps hat Matthias Ratz aus Niedereschach die Stromproduktion seiner Photovoltaikanlage, den Eigenverbrauch sowie den Füllstand seines Elektroautos stets im Blick.
VS-Umland Rübengeister chancenlos: Warum in diesem Jahr fast ausschließlich Halloween-Fratzen leuchten werden
Einen alten Brauch pflegen zu wollen, ist das eine. Diesen Vorsatz schlussendlich umzusetzen, das andere. Wie eine SÜDKURIER-Umfrage ergab, wird vielen Kindern im Schwarzwald-Baar-Kreis in diesem Jahr gar nichts anderes übrig bleiben, als Halloween-Kürbisse auszuhöhlen. Denn: Die Rübengeister sind vom Aussterben bedroht.
Der Kürbisgeist auf unserem Archivbild hat gut lachen. In diesem Jahr wird es wohl kaum Konkurrenz seitens der Rübengeister geben.
Niedereschach-Schabenhausen „Es war meine Halle“ – Wie Vollblut-Hausmeister Heinz Kammerer mit viel Anerkennung in den Ruhestand verabschiedet wird
Ein Präsent sowie lobende und dankende Worte zum Schluss: Bürgermeister Martin Ragg und Ortsvorsteher Alfred Irion haben Hausmeister Heinz Kammerer in den Ruhestand verabschiedet.
Unser Archivbild zeigt Gerda und Heinz Kammerer im Jahr 2019, als die zwölfjährige Ära der ehrenamtlichen Organisation des Bürgertreffs in der Schabenhausener Schlierbachhalle zu Ende ging.
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 weiter
Landkreis & Umgebung
Schwarzwald-Baar 3G am Arbeitsplatz: Drei Handwerks-Betriebe lösen das Problem auf ihre Weise
Für einen Teil der Mitarbeiter von Handwerksbetrieben beginnt der Arbeitstag mit einem Schnelltest. Wir organisieren die Betriebe das? Und wie stellen sie sicher, dass dabei nicht geschummelt wird? Wir haben in Villingen, Donaueschingen und St. Georgen nachgefragt.
Senol Özmen montiert Anfang November in der Parkresidenz in VS-Villingen die Fensterstöcke ab. Für Handwerker gilt inzwischen 3G am Arbeitsplatz. Pflegefachkraft Annemarie Wendt freut sich über die Umbauarbeiten.
Visual Story Vom Mordprozess im Fall der Dauchinger Familientragödie, von den Träumen und Zielen von Menschen mit Behinderung und der aktuellen Situation in der Corona-Pandemie – diese und weitere Themen im Wochenrückblick für den Schwarzwald-Baar-Kreis
Wie schnell eine Woche schon wieder vorbei sein kann. Viel ist passiert in den vergangenen sieben Tagen in der Region. Wir haben hier die wichtigsten Nachrichten für Sie gebündelt zusammengestellt.
Dauchingen/Konstanz Emotionale Momente vor Gericht – Verwandte und Freunde des Angeklagten geben Einblick in seinen Charakter
Im Fall der Dauchinger Familientragödie sagen am zweiten Prozesstag Verwandte und Freunde des Angeklagten aus. Es geht um das Familienleben, das Verhältnis des 32-jährigen zu seinen Eltern, und wie er vor der Tat war.
Am zweiten Prozesstag sollen Verwandte und Freunde des Angeklagten Dauchingers Einblicke in den Charakter des 32-Jährigen geben. Auch das Familienleben wird zur Sprache gebracht.
Newsticker Coronavirus im Schwarzwald-Baar-Kreis: Das sind die aktuellen Zahlen und Entwicklungen
In diesem Artikel bündeln wir für Sie alle Neuigkeiten, die für den Schwarzwald-Baar-Kreis wichtig sind. So bekommen Sie einen Überblick, was gerade in der Corona-Krise passiert.
Masken schützen vor einer Ausbreitung des Corona-Virus – deshalb sind sie unter anderem beim Einkaufen Pflicht, so wie hier in der Innenstadt von Villingen-Schwenningen.
Baar Glücklich trotz Handycap: Vier Menschen mit Behinderung aus dem Städtedreieck über Träume, Ziele und ihr Leben in der Corona-Pandemie
Mindestens 23.000 Menschen mit einer Behinderung leben im Landkreis. Zum Internationalen Tag der Menschen mit Behinderung am 3. Dezember hat der SÜDKURIER mit vier von ihnen aus dem Städtedreieck über ihren Lebensweg und die Zeit der Corona-Pandemie gesprochen.
Sie leben mit einer Behinderung: Daniela Moritz und Rüdiger Hauer aus Donaueschingen, Alexander Merz aus Unterbaldingen und Josef Lauber aus Sumpfohren.