Bad Dürrheim

Bad  Duerrheim
Quelle: Blickfang
Zugang zu allen Inhalten in Web & App 30 Tage kostenlos testen
Winter 1970/1971: Adrian Bocec mit seinem ersten Auto, einem Ford Capri. „Das Bild entstand im Schlosspark zu Donaueschingen, zu dieser Zeit durfte man noch in den Park reinfahren“, schildert der 78-Jährige.
Donaueschingen/Bad Dürrheim Wie sich Adrian Bocec mit seinem ersten eigenen Auto drei große Lebensträume erfüllt hat
SÜDKURIER-Serie: Der 78-Jährige, der heute in Bad Dürrheim lebt, kam im Jahr 1969 aus Rumänien nach Donaueschingen. 1970 kaufte er sich dann einen Ford Capri. Und erkundete damit Europa.
Bad Dürrheim Skilift macht einst Wintersport möglich
Ende der 1960er-Jahre baute der ehemalige Hotelier Seeger einen Skilift bei Hochemmingen, der jedoch nach sieben Jahren wieder eingestellt wurde
Bad Dürrheim Hoffnung für Bauwillige
Bebauungsplan für Teilbereich Hochemmingens geplant. Gemeindeverbindungsstraßen befinden sich in erbärmlichem Zustand. Hundekot mit und ohne Beutel verursacht Dauerärger.
Hochemmingen will im Bereich Meßmerweg (Bildmitte unten) und im Teilbereich der Schweizerstraße (rechts) einen Bebauungsplan auf den Weg bringen. Bild: Hans-Jürgen Götz
Bad Dürrheim Wasser – das Lebenselixier der Stadt
Sieben Wasserquellen versorgen die Stadt. Aufbau des System im Verlauf eines Jahrhunderts.
Bad Dürrheim Auch der Ortschaftsrat Sunthausen lehnt die angefragte Solaranlage ab
Photovoltaikanlage würde zu großen Flächenverlust bedeuten. Die Behindertenbeauftragte der Stadt, Inge Teichert, informiert im Ortschaftsrat über ihre Arbeit
Inge Teichert (stehend) stellt Ihre Arbeit als Behindertenbeauftragte in Sunthausen vor. Links Claudia Gail, daneben Ortsvorsteher Albert Scherer.
Bad Dürrheim Irma-Streit eskaliert weiter – Bürger fahren schweres Geschütz gegen Behörde auf
Interessengemeinschaft Pro Bad Dürrheim greift Baurechtsamt an. Vorwurf der Befangenheit an Landratsamt. Amtssprecherin: Keine Fehler der Mitarbeiter
Der Spatenstich für die Neubebauung des Irma-Geländes am 7. April erfolgt im kleinen Kreis. Mit dabei sind zwei Mitarbeiter der Baurechtsbehörde (zweiter von links und vierte von links).
Bad Dürrheim Seit einem Jahr im Ausnahmezustand
Wie viele Institutionen ist das Mehrgenerationenhaus „Generationentreff Lebenswert“ coronabedingt seit Monaten für den Publikumsverkehr geschlossen. Angelika Strittmatter und Wolfgang Götz vom Vorstandsteam planen für die Zukunft nach Corona.
Angelika Strittmatter und Wolfgang Götz vom Vorstandsteam des Generationentreffs Lebenswert haben für die Zukunft viele Themen auf ihrer Agenda.
Bad Dürrheim Jetzt geht‘s los auf dem Irma-Gelände
Die Bauarbeiten für das Projekt „Wohnen am Park“ beginnen, veranschlagt sind für das Projekt 25 Millionen Euro und zwei Jahre Bauzeit.
Am Mittwoch, 7. April, wird zum Baustart für das Projekt „Wohnen am Park“ nur im kleinen, corona-konformen Kreis der Spaten geschwungen, jetzt gehen die Bauarbeiten los (von links): Hans-Jürgen Mehlhorn (Baurechtsbehörde Landratsamt Schwarzwald-Baar), Volker Horstmann (Mitinvestor), Architekt Michael Rebholz, Barbara Löffler (Amt für Wasser- und Bodenschutz), Michael Kienen (Mitinvestor), Bürgermeister Jonathan Berggötz, Investor Casim Ucucu und Matias Rodriguez (Landesbausparkasse).
Bad Dürrheim Ferienvergnügen im Jugendhaus
Kinder vermissen die Ferienprogramme sehr. Teilnahme ist aktuell auf jeweils zehn Kinder beschränkt
Die Kinder genießen beim Osterferienprogramm das Angebot in vollen Zügen. Die Aktionen, wie hier das Backen von Osterhasen, machen sowohl Jungs als auch Mädels Spaß.
Bad Dürrheim Wechsel bei Einsatzleitung der Dorfhelferinnenstation
Das Dorfhelferinnenwerk Sölden hat umstrukturiert. Neue Einsatzleiterin für den Hochschwarzwald und die Baar ist Stefanie di Mauro
Regina Fehrenbach (links) ist seit 2009 Dorfhelferin auf der Station Bad Dürrheim, seit Mitte März 2021 ist Stefanie Di Mauro die neue Einsatzleitung für den Bereich Hochschwarzwald und Baar.
Bad Dürrheim Pionierarbeit für Gesundheitstraining
Terrainkurwege in Bad Dürrheim wurden vor 50 Jahren geschaffen, Strecken werden auch heute noch genutzt
Durch den Bad Dürrheimer Kapfwald führen vier Terrainkurwege als Rundwege unterschiedlicher Länge und Anforderungen, die vor 50 Jahren angelegt wurden und die auch heute noch für das Herz-/Kreislauftraining genutzt werden.
Bad Dürrheim Jeder kann seine Kräfte mobilisieren
Sportwissenschaftlerin Sigrun Hannes gibt Tipps für den Alltag. Stärkung von Kraftreserven hilft durch die Krise.
Ein Spaziergang an der frischen Luft – eine mentale Auszeit wirkt sich positiv auf Körper, Seele und Geist aus.
Schwarzwald-Baar Astrazeneca-Impfstopp für unter 60-Jährige – Welche Folgen das für Ärzte und das Kreisimpfzentrum hat

Erst bis 65, jetzt ab 60 – erneut haben sich die Vorgaben für den Impfstoff Vaxzevria des Pharmakonzerns Astrazeneca geändert. Wegen einiger gesundheitlicher Komplikationen bei vor allem jüngeren Frauen werden künftig nur noch Menschen mit der Vakzine geimpft, die über 60 Jahre alt sind. Welche Auswirkungen das auf das Schwenninger Kreisimpfzentrum (KIZ) hat und was das für den Impfstart bei den Hausärzten im Kreis nach Ostern bedeutet, erfahren Sie hier im Artikel.
Ab Mitte April wird Astrazeneca an die niedergelassenen Praxen geliefert, die Impfzentren werden dann nur noch die Dosen erhalten, die für die Zweitimpfungen notwendig sind.
Landkreis & Umgebung
Newsticker Coronavirus im Schwarzwald-Baar-Kreis: Das sind die aktuellen Zahlen und Entwicklungen
In diesem Artikel bündeln wir für Sie alle Neuigkeiten, die für den Schwarzwald-Baar-Kreis wichtig sind. So bekommen Sie einen Überblick, was gerade in der Corona-Krise passiert.
Masken schützen vor einer Ausbreitung des Corona-Virus – deshalb sind sie unter anderem beim Einkaufen Pflicht, so wie hier in der Innenstadt von Villingen-Schwenningen.
Schwarzwald-Baar Corona im Landkreis: Aktuell 485 Infizierte, vier Fälle weniger als Samstag
24 Genesene und 20 bestätigte Neuinfektionen: So sehen die Coronazahlen im Schwarzwald am Sonntag aus

Ein negativer Corona-Schnelltest. Mit Stand Sonntag sind im Schwarzwald-Baar-Kreis 485 Menschen infiziert.
Donaueschingen Rätselraten über die Zukunft der Linde? Muss das Hotel wegen Corona schließen?
Viele Spekulationen gibt es aktuell über die Linde und die Zukunft des Hotels: Anstatt einer Schließung gibt es ganz andere Neuigkeiten.
Die Linde gehört zu den Donaueschinger Hotels mit langer Tradition. Und das wird auch so bleiben, denn um die Zukunft des Hauses im Herzen der Innenstadt muss man sich trotz Corona nicht sorgen.
Baar Interesse der Häuslebauer trotzt der Pandemie: Wie die Baugebiete in Bräunlingen und Donaueschingen weiter sehr gefragt sind
Baukindergeld, freie Plätze und Bauboom vor fünf Jahren – es hat wohl verschiedene Gründe, dass trotz der Pandemie weiter großes Interesse an Bauplätzen im Städtedreieck zu verzeichnen ist. Besonders ist das in Donaueschingen und Bräunlingen zu spüren.
Die neuen Straßen am Bräunlinger Bregenberg sind schon zu erkennen. In dem Gebiet soll neuer Wohnraum entstehen. Trotz Corona-Krise gibt es ausreichend Interessenten, die hier bauen möchten.