Hüfingen

Hüfingen
Quelle: Simon Guy
Zugang zu allen Inhalten in Web & App 30 Tage kostenlos testen
Blumberg Unfall auf Straße zwischen Hondingen und Fürstenberg: Zwei Verletzte nach Auto-Zusammenstoß
Der Unfall hat sich laut Polizei am Donnerstag ereignet. Dabei soll es einen Schwerverletzten und einen Leichtverletzten gegeben haben.
Donaueschingen Aus trist und farblos wird bunt und kreativ: So verwandelt Airbrush-Künstler Torben Störmer aus Donaueschingen kahle Wände in meterhohe Kunstwerke
Die Trafostation in der Poststraße wirkte vor einige Zeit noch unscheinbar. Das hat sich mittlerweile geändert. Dafür hat Künstler Torben Störmer, der sein Können auch schon auf dem Saba-Areal in Villingen gezeigt hat, mit seiner Spraydose gesorgt.
Donaueschingen Am 8. November soll die Verkehrsfreigabe erfolgen: So steht es um den Ausbau der Bundesstraße 27 bei Donaueschingen
Projektleiter Hartmut Trenz erklärt, was bei der Statik der Straßen zu beachten ist und wie sich die einzelnen Asphaltschichten der Fahrbahnen zusammensetzen.
Eine Walze nimmt letzte Asphaltarbeiten auf der neuen Bundesstraße 27 bei Donaueschingen und Hüfingen vor.
Visual Story Der Wochenrückblick für das Städtedreieck: vom ersten Jahr der City-Manager, einem spontanen Start beim Bräunlinger Marathon und der Frage, ob die Weihnachtswelt stattfindet
Unter der Woche gibt es oft viel zu erledigen. Für alle, denen die Zeit gefehlt hat, haben wir uns dieses Format ausgedacht: den Wochenrückblick mit den besten Geschichten der vergangenen sieben Tage.
Hüfingen Schwerer Verkehrsunfall auf der B 27: Zwei Autos krachen zwischen Hüfingen und Behla ineinander – eine Person lebensgefährlich verletzt
Ein schwerer Auto-Unfall hat sich am Freitag-Nachmittag zwischen Hüfingen und Behla ereignet. Möglicherweise sind zwei Autos frontal zusammengestoßen.
Auf der B27 in Richtung Behla ist es am Freitag zu einem schweren Unfall gekommen. Laut Polizei sind die beiden Autos womöglich frontal ineinander gekracht.
Schwarzwald-Baar Wo man Corona-Schnelltests machen lassen kann und wie viel man bezahlen muss
Die kostenfreien Bürgertestungen wurden am 11. Oktober beendet. Wer jetzt einen Schnelltest machen lässt, muss dafür selbst bezahlen. Ausnahmen gelten nur für ausgewählte Gruppen. Die Preise reichen allerdings von 10 Euro bis 25 Euro.
Corona-Schnelltests sind, wie hier in Villingen, seit wenigen Tagen kostenpflichtig. Die Preise weichen auch im Schwarzwald-Baar-Kreis zum Teil signifikant von einander ab.
Baar Mehrere Einsätze in den vergangenen Monaten: Die Feuerwehren auf der Baar sind aktuell stark gefordert – ein Überblick
Ob in den Firmen Bregwerk Paletten in Wolterdingen und Aquatec in Pfohren oder im Altenheim St. Michael in Donaueschingen: Die Feuerwehren hatten zuletzt einiges zu tun. Wir geben einen Überblick zu den jüngsten Großeinsätzen.
In den zurückliegenden Monaten war die Feuerwehr wegen mehrerer Brände viel beschäftigt.
Bräunlingen In Begleitung eines Joints: Autofahrer unter Drogeneinfluss wird von der Polizei erwischt
Bei einer Polizeikontrolle aufgefallen ist ein Autofahrer am Dienstag, 12. Oktober, gegen 23 Uhr auf der Bundesstraße 31 im Bereich des Dögginger Tunnels.
SÜDKURIER Online
Hüfingen Die Welt der Mode im Puppenformat: Ingeborg Jaag stellt im Stadtmuseum Hüfingen aus
Eine stilechte Vernissage, Plaudern aus dem Nähkästchen und Einblicke in ein kunstvolles Hobby: Der Start der neuen Schau ließ keine Wünsche offen.
Stilecht bei der Vernissage: die bekannte Hüfinger Puppenmacherin Ingeborg Jaag inmitten eines Teils ihrer sehenswerten Ausstellung im Hüfinger Stadtmuseum.
Visual Story Der Wochenrückblick für das Städtedreieck: Von einem Hau, das in der Luft hängt, einer teuren Realschule, an der gespart werden muss und einem Kino, das endliche wieder Filme zeigen kann
Unter der Woche gibt es oft viel zu erledigen. Für alle, denen die Zeit gefehlt hat, haben wir uns dieses Format ausgedacht: den Wochenrückblick mit den besten Geschichten der vergangenen sieben Tage.
Löffingen So will der Löffinger "Tazmania"-Park jetzt verhindern, dass die Affen wieder ausbrechen
Die Corona-Pandemie ist für etliche Betriebe eine Belastungsprobe. Der Löffinger Park "Tatzmania" hat die Zeit für einige Innovationen genutzt – und blickt auch schon in die Zukunft.
Das neueste Projekt ist das neue Affenhaus, das derzeit von Löffinger Firmen gebaut werden. Nach der Eröffnung, so Betriebsleiter Patrick Braun, können die Affen – nur durch eine Scheibe getrennt – beobachtet werden.
Politik Zeit, dass sich was dreht. Warum der Windrad-Ausbau im Land so langsam vorangeht
Der Bau von Windrädern in Baden-Württemberg ist eingebrochen. Die Frage nach dem Warum ist kompliziert und liegt nicht nur an langen Genehmigungsverfahren oder protestierenden Bürgern. Wer wem die Schuld dafür gibt und wie jetzt Tempo in den weiteren Ausbau kommen soll.
Windräder auf der Schwäbischen Alb im Sonnenaufgang. Baden-Württemberg hinkte zuletzt beim Bau neuer Windräder hinterher. Im laufenden Jahr sehen die Zahlen wieder besser aus.
Bräunlingen Umstrukturierung bei der Bräunlinger Feuerwehr: Ein neuer Gesamtkommandant übernimmt jetzt das Ruder
Über zehn Jahre hat sich Martin Frey als Gesamtkommandant der Bräunlinger Wehr engagiert. Dafür wurde er von Bürgermeister Micha Bächle nun zum Ehrenkommandanten ernannt.
Der scheidende Gesamtwehrkommandant Martin Frey (links) wird von Bürgermeister Micha Bächle zum Ehrenkommandanten der Stadt Bräunlingen ernannt.
Fürstenberg „In Kürze wird es wie eine Kraterlandschaft aussehen“: So wirken sich mögliche Funde aus der Römerzeit auf ein Neubaugebiet in Fürstenberg aus
Ein Formfehler und die Suche nach Funden aus der Römerzeit verzögern den Beginn im Hüfinger Ortsteil Fürstenberg. Der Ortschaftsrat hat dem Baustart nun den Weg geebnet – doch ganz so einfach ist es nicht.
Die Wahrscheinlichkeit ist hoch, dass sich im jetzigen Neubaugebiet an der Hondinger Straße am Fuße des Fürstenbergs einst Römer befanden.
Hüfingen Warum der Riedsee bei Hüfingen in der Morgensonne „raucht“ – Mit Video!
Autofahrer, die regelmäßig und früh am Morgen auf der B 27 den Riedsee bei Hüfingen passieren, kennen sicher diese Szene, wenn der Riedsee „raucht“. Wir erklären, warum der Badesee das tut und zeigen viele Bilder und ein Zeitraffervideo von dem Naturphänomen für Frühaufsteher.
Der Riedsee bei Hüfingen „raucht“ in der Morgensonne.
Visual Story Der Wochenrückblick für das Städtedreieck: von der Zukunft des Parkrestaurants, einer langen Brandnacht und von Bürgern, die ein politisches System ändern
Unter der Woche gibt es oft viel zu erledigen. Für alle, denen die Zeit gefehlt hat, haben wir uns dieses Format ausgedacht: den Wochenrückblick mit den besten Geschichten der vergangenen sieben Tage.
Donaueschingen Neues Leben im Haberfeld: SSC Donaueschingen will 1,1 Millionen Euro in seine Zukunft investieren
46 Jahre war der SSC Donaueschingen auf dem Schellenberg zuhause. 2024 steht der Umzug ins Haberfeld an. Doch dazu braucht es erst ein neues Vereinsheim und aus einem Hartplatz muss ein Rasenplatz werden. Die Stadt, die die Idee für den Umzug hatte, unterstützt das Projekt auch finanziell.
Schon jetzt nutzt der SSC den Kunstrasenplatz im Haberfeld, wie beispielsweise mit dem Turnier-Wochenende am 24. und 25 September für viel Leben. 2024 will der Verein komplett umgezogen sein.
Hüfingen Drohen in der Zukunft Probleme? So ist es in Hüfingen um die Versorgung mit Hausärzten bestellt
Markus Common und Winfried Grohmann sorgen für die hausärztliche Versorgung in Hüfingen. Wir haben mit ihnen über die Lage gesprochen, die einige Herausforderungen zur Folge hat.
Er ist derzeit Hüfingens einzig festangesiedelter Hausarzt und dementsprechend stark nachgefragt: Markus Common, 58 Jahre.
Donaueschingen Die Testzentren im Städtedreieck werden weiter betrieben – Allerdings müssen Corona-Tests meistens selbst bezahlt werden
Donaueschingen und Hüfingen werden ihre Corona-Testzentren im Städtedreieck der Südbaar auch nach dem 11. Oktober weiter betreiben. In Bräunlingen geht die Test-Kooperation mit der Stadtapotheke weiter.
In Hüfingen bietet der DRK-Ortsverein die Corona-Schnelltests auch weiterhin in seinem Testmobil vor dem Rathaus an.
Bräunlingen Auf der B 31 braucht es Geduld: Wegen Wartungsarbeiten werden die Dögginger-Tunnel drei Tage gesperrt
In der nächsten Woche sind von Montag bis Mittwoch Umleitungen angekündigt. Auch an der Gauchachtalbrücke wird gearbeitet. Wir erklären die Wartungsarbeiten im Detail und welche Auswirkungen diese auf die Verkehrsführung haben werden.
Im Juni 2020 wird der Dögginger Tunnel gewartet. Rotierende Bürsten wienern die Wand auf Hochglanz. Vom 4. bis 6. Oktober stehen am Tunnel Wartungs- und Sanierungsarbeiten an. (Archivbild)
Baar Wenn man dringend aufs Klo muss: Wo es im Städtedreieck öffentliche Toiletten gibt
Wir haben erfragt, wie es in Donaueschingen, Bräunlingen und Hüfingen um frei zugängliche WCs bestellt ist. Das Ergebnis fällt durchaus unterschiedlich aus.
Wer dringend muss, findet im Rathaus zwei in Donaueschingen eine „nette Toilette“ – allerdings nur während der Öffnungszeiten (siehe rechts).
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 weiter
Landkreis & Umgebung
Hubertshofen Nach 400 Jahren das Aus: Gasthaus „Adler“ in Hubertshofen schließt nun seine Pforten für Gäste
Der „Adler“ war in Hubertshofen Anlaufpunkt für viele. Das ist nun vorbei. Die lange Geschichte des Traditionsgasthauses geht im Jahr 2021 zu Ende.
Der „Adler“ hat sich im Laufe der Jahre auch optisch einiges verändert.
St. Georgen Hier sollen Schafe und Ziegen sicher sein: Im Stockwald steht der erste Wolfschutzzaun in der Region
Noch gab es durch Wölfe keinen Riss im Schwarzwald-Baar-Kreis. Die Expertin rechnet aber damit, dass die Anzahl der Tiere zunehmen wird. Auf dem Großbauer-Hof im Stockwald gibt es jetzt einen Wolfschutzzaun. Die Familie Baur schützt damit ihre Schafe und auch die Ziegen.
Ein mächtiger Zaun schützt im Bereich St. Georgen-Stockwald diese Schafherde vor einem möglichen Riss durch einen Wolf.
Wutach Der Skilift des Skiclubs Ewattingen lief in der vergangenen Saison trotz des Lockdowns
Die stundenweise Vermietung der Skilift-Anlage war ein großer Erfolg für den Skiclub Ewattingen, der etwas über die Absagen von Ausfahrten und Kursen hinwegtröstet.
Neue Vorstandsmitglieder hat der Skiclub Ewattingen (von links): Antonius Riester, Stefan Gliese, Leonard Riester, Mario Kienzle und Vorsitzender Jochen Müller.