Um den Querdenker-Gründer Michael Ballweg war es zuletzt still geworden. Auf Telegram tauchte er dann in einer Videoansprache vom 17. Februar auf. Dort bittet der IT-Unternehmer nun um finanzielle Unterstützung – nicht für die