St. Georgen

St. Georgen
Quelle: Roland Sprich
Zugang zu allen Inhalten in Web & App 30 Tage kostenlos testen
St. Georgen Wieder Corona an der Gerwigschule: Drittklässler sind in Quarantäne
An der Robert-Gerwig-Schule befinden sich aktuell zwei Lehrer und eine Schulklasse in Corona-Quarantäne. Das teilt Schulleiter Jörg Westermann auf Nachfrage mit.
Schramberg/St. Georgen Wegen Corona-Pandemie: Reisebüro-Gruppe Bühler stellt Insolvenzantrag
Umsatzeinbußen von über 90 Prozent. 220 Mitarbeiter für drei Monate über Insolvenzgeld abgesichert.
Die Reisebüro-Gruppe Bühler mit Sitz in Schramberg hat Insolvenzantrag gestellt. Unser Bild zeigt das Büro in St. Georgen.
St. Georgen Als die Stadt zum „Sozialfall“ wird: Ernste Töne bei den Haushaltsberatungen
Zurückgeblättert: Vor 25 Jahren gehört St. Georgen zu den ärmsten Kommunen des Landes und ist vom Finanzausgleich abhängig
Dass St. Georgen im Jahre 1996 vom Finanzausgleich abhängig werde, entsetzte vor 25 Jahren die Stadträte während ihrer Sitzung, über die der SÜDKURIER berichtete. Bild: Renate Bökenkamp
St. Georgen Unfall mit Überschlag: Fahrerin bleibt unverletzt und kann sich selbst aus Auto befreien
Der Unfall ereignete sich zwischen St. Georgen und Brigach. Eine 19-Jährige war durch Eisglätte von der Fahrbahn abgekommen.
SÜDKURIER Online
St. Georgen Aldi-Projekt nimmt die nächste Hürde
Bebauungsplan-Verfahren jetzt kurz vor Offenlage. Im Jahr 2021 soll an der „Alten Landstraße“ Baurecht bestehen.
So wie auf dieser Visualisierung soll der geplante Aldi-Markt aussehen, der auf dem Gelände des ehemaligen Autohauses zwischen Bundesstraße und „Alte Landstraße“ entstehen soll.
St. Georgen Belastetes Sediment muss ausgebaggert werden: Die Klosterweiher-Sanierung wird teuer und aufwendig
  • Experten stellen ihre Analyse des Sees vor
  • Kurzfristige Maßnahme soll Badesaison sichern
  • Gefahr für Badegäste gibt es laut Experten nicht
Die Aussichten sind trüb: Der Klosterweiher muss ausgebaggert werden. Eine kurzfristige Maßnahme soll nun vorerst einen Zeitgewinn bringen.
Schwarzwald-Baar-Kreis Krankschreibungen am Telefon: Sind sie häufig oder eher selten? Diese Erfahrungen haben Ärzte aus dem Schwarzwald-Baar-Kreis damit gemacht
Seit Mitte Oktober sind telefonische Krankschreibungen wieder erlaubt. Nehmen dieses Angebot viele Patienten wahr? Wie wirkt sich das auf die Lage in den Wartezimmern vor Ort aus? Wie ist der Andrang überhaupt derzeit – zu Beginn der kalten Monate?
Wer sich krankschreiben lassen muss, kann das seit Mitte Oktober wieder machen. Diese Regelung gibt es wegen der Corona-Pandemie. Auch Patienten im Schwarzwald-Baar-Kreis nutzen dies. Dabei scheint es mittlerweile ohnehin klar zu sein, dass es vor jedem Praxisbesuch, immer erst ein Telefonat gibt.
St. Georgen Vier Haushalte, 30 Jahre, einmal großes Aufräumen: Grässlin-Flohmarkt lädt ein zum Stöbern
Die Räumlichkeiten des Restaurants „Kippys“ werden jetzt zum kleinen Eldorado für Schnäppchenjäger
Sabine Grässlin bietet in ihrem Restaurant „Kippys“ einen Flohmarkt mit Weihnachts- und anderen Artikeln aus einer Aufräumaktion in vier Grässlin-Haushalten an.
Schwarzwald-Baar Warum ein großer Corona-Ausbruch in einem Pflegeheim nicht in der Kreis-Statistik auftaucht
Im Pflegeheim Luisenhof in Vöhrenbach gab es einen Corona-Ausbruch. Von über 30 infizierten Personen ist mittlerweile die Rede. In der offiziellen Statistik des Landratsamtes tauchen aktuell allerdings nur sechs aktuell infizierte Personen auf. Wie ist das möglich? Der SÜDKURIER hat nachgefragt.
Eine Altenpflegerin führt in einem Tübinger Seniorenheim einen Antigen Corona-Schnelltest durch.
St. Georgen Unternehmer werden für ihren Mut belohnt
Eine Ausgründung vor fünf Jahren wird zum Erfolg. Viele neue Kunden sorgen für Stabilität. Und aus Geschäfts- werden auch noch Ehepartner.
Thoma Botta und Bianca Buggisch mit einigen ihrer Kabel, die sie für ihre Kunden konfektionieren.
St. Georgen Unfallflucht: 83-Jähriger fährt in Gerwigstraße gegen Mauer und beschädigt Straßenlaterne
Der Mann entfernte sich unerlaubt vom Unfallort, konnte aber durch Zeugen schnell ermittelt werden.
SÜDKURIER Online
Villingen-Schwenningen Coronakrise: Die Schwenninger Tennishalle soll nun auch zum Kreisimpfzentrum werden
Fieberambulanz und nun Kreisimpfzentrum? Die Schwenninger Tennishalle soll nach Wunsch von Landrat Sven Hinterseh zentraler Ort für die Impfungen gegen Covid-19 werden. Das hat der SÜDKURIER erfahren.
Die Halle des Tennisclubs Schwenningen wird mit dem Impfzentrum endgültig zu einem der zentralen Orte bei der Pandemie-Bekämpfung im Schwarzwald-Baar-Kreis.
St. Georgen Die St. Georgener Einkaufsnacht wird am Freitag lang – aber sie bleibt gemütlich ruhig
Die Geschäfte öffnen am Freitag bis 22 Uhr, Attraktionen und Trubel gibt es dazu aber nicht.
Die Vertreter des Handels- und Gewerbevereins, von links Vorsitzender Claudius Fichter, Sabine Günter (Beirat) und Klaus Müller (Vizevorsitzender), weisen auf die Lange Einkaufsnacht am Freitag hin. An dem Abend startet auch das Weihnachtsgewinnspiel, bei dem es rund 100 attraktive Preise zu gewinnen gibt.
Peterzell Mit Druckluftwaffe beschossen: Täter verursachen 1500 Euro Schaden an einem Bagger
Zu der Sachbeschädigung ist es in der Nacht auf Sonntag gekommen. Die Polizei sucht nun Zeugen zum Vorfall.
SÜDKURIER Online
St. Georgen Stressfreier zum Doktor
Siegerteam „Gesundheit“ erhält 2000 Euro Preisgeld beim Innovation-Lab in St. Georgen
TZ-Geschäftsführer Martin Friedrich bei der Preisverleihung, die aufgrund der Corona-Situation virtuell stattfand. Bild: Roland Sprich
St. Georgen Feuerwehr wählt wegen Corona jetzt per Briefwahl
135 Mitglieder machen in St. Georgen davon regen Gebrauch. Es geht unter anderem um den zweiten Stellvertreter des Kommandanten.
Der Brand eines Bauernhofs zählte zu den größten Einsätzen der Feuerwehr im Jahr 2019. Da aufgrund der Corona-Situation keine Hauptversammlung möglich ist, wählt die Feuerwehr die Ämter derzeit per Briefwahl.
St. Georgen Ende der Verhandlungen: J.G. Weisser baut 110 Stellen ab
  • Für die Betroffenen greift jetzt ein Sozialplan
  • Zudem wird eine Transfergesellschaft gegründet
Verhandlungen beendet: J.G. Weisser baut 110 Stellen ab.
St. Georgen Zum ersten Mal seit über 50 Jahren gibt es in St.Georgen kein Festkonzert am dritten Advent
Die Stadtmusik St. Georgen muss ihr Festkonzert im Dezember aufgrund der Corona-Situation schweren Herzens absagen. Es ist das erste Mal überhaupt, dass das Festkonzert, das seit 1967 immer am dritten Advent stattfindet, ausfallen muss.
Die Stadtmusik St. Georgen, hier beim Festkonzert im vergangenen Jahr. In diesem Jahr müssen die Besucher auf das traditionell am dritten Advent stattfindende Konzert verzichten. Die Corona-Bestimmungen machen ein Konzert unmöglich.
Landkreis & Umgebung
VS-Villingen Nach Corona-Ausbruch im Altenheim St. Lioba: Mitarbeiter händeringend gesucht
Pflegeheime geraten im Kampf gegen Corona an ihre Grenzen. Nach dem Ausbruch im Luisenhof in Vöhrenbach steigen die Fallzahlen rapide an. Im Altenheim St. Lioba in Villingen gibt es über 20 Infektionen und einen Todesfall. Mitarbeiter werden knapp. Nun wird bundesweit Verstärkung gesucht.
Michael Stöffelmaier
Donaueschingen Über Kapazitätsgrenzen, Arbeitsalltag und Leben oder Tod: Zu Gast auf der Corona-Station des Schwarzwald-Baar-Klinikums
Menschen aus dem Schwarzwald-Baar-Kreis, die wegen Covid-19 ins Krankenhaus müssen, kommen ins Donaueschinger Klinikum. Dort ist die Corona-Station. Einer der wichtigsten Akteure ist Hinrich Bremer, Chef der Pneumologie. Dem SÜDKURIER hat er einen exklusiven Einblick in die Station gegeben, über die aktuelle Lage gesprochen und gesagt, was er von Querdenkern hält.
Hinrich Bremer und die examinierte Gesundheits- und Krankenpflegerin Laura Scapin besprechen anhand von Bildern am Monitor den Krankheitsverlauf eines Corona-Patienten.
Bilder-Story So sieht es auf der Corona-Station des Schwarzwald-Baar-Klinikums in Donaueschingen aus
Beatmungsgeräte, Behandlungszimmer, Besuchsverbot – seit März ist der Donaueschinger Standort des Schwarzwald-Baar-Klinikums für die Corona-Patienten im Kreis zuständig. Der SÜDKURIER durfte die Station besuchen – und hat jede Menge Bilder mitgebracht.
Lungenkrankheit: Covid-19 befällt in den meisten Fällen die Lunge von Betroffenen. Täglich werden Aufnahmen von Patientenlungen im Ärzte- und Pflegerteam angeschaut, verglichen und bewertet.
Donaueschingen „Die Patienten, die beatmet werden müssen, haben meist große Angst“: So erlebt eine Gesundheits- und Krankenpflegerin die Jahrhundert-Pandemie auf der Corona-Station in Donaueschingen
Sie muss Patienten die Angst vor der Beatmung nehmen, andere beim Sterben begleiten und dabei auch immer auf die eigene Gesundheit achten – Laura Scapin ist examinierte Gesundheits- und Krankenpflegerin am Schwarzwald-Baar-Klinikum in Donaueschingen. Dem SÜDKURIER hat sie von ihrem Arbeitsalltag erzählt.
Laura Scupin ist seit drei Jahren examinierte Gesundheits- und Krankenpflegerin am Schwarzwald-Baar-Klinikum. Für ihre Patienten versucht sie auch in schwierigen Lagen stark zu bleiben.
Donaueschingen Joachim Blank, was macht ein Atmungstherapeut auf der Corona-Station des Schwarzwald-Baar-Klinikums?
Ärzte, Pfleger und ein Atmungstherapeut? Joachim Blank arbeitet als solcher am Schwarzwald-Baar-Klinikum auf der Corona-Station. Was er dort macht, hat er dem SÜDKURIER erzählt.
Joachim Blank ist der einzige Atmungstherapeut am Schwarzwald-Baar-Klinikum in Donaueschingen.