Unterkirnach

Guten Abend aus Ihrer Lokalredaktion.
Hier finden Sie, was Unterkirnach und Umgebung bewegt.
Lesen Sie auch unsere Artikel aus dem Landkreis, die aktuellen Ergebnisse aus dem Regionalsport oder navigieren Sie zu einem anderen Ort im UmkreisOrt im Umkreis.
Neueste Artikel
Brigachtal, Niedereschach, Mönchweiler, Königsfeld, Unterkirnach Corona: Diese Veranstaltungen im Villinger Umland sind abgesagt
Aufgrund der restriktiven Verordnung der Landesregierung, die seit 18. März gilt, ist klar, dass das öffentliche Leben weitgehend zum Erliegen kommt. Veranstaltungen jedweder Art sind nicht mehr zulässig. Aus diesem Grund wird der SÜDKURIER an dieser Stelle ab sofort keine abgesagten Veranstaltungen mehr veröffentlichen, da klar ist, dass alles untersagt ist und es nicht möglich wäre, jede Absage zu berücksichtigen. Die Verordnung gilt zunächst bis zum 15. Juni. Das Datum könne aber vom Sozialministerium jederzeit geändert werden, hat die Landesregierung mitgeteilt. Wir bitten um Verständnis.
Vöhrenbach Straße wird erst im April gesperrt
Wetter verhinderte nach Straßensanierung bisher Arbeiten an Randstreifen. Starker Regen hat jetzt auch noch Erde weggeschwemmt.
Die Schilder für die Umleitung, wie hier in Schönenbach, sind zwar schon aufgestellt, doch die Sperrung der L 173 zwischen Vöhrenbach und Unterkirnach wird es erst im April geben.
Unterkirnach Unterricht an der Roggenbachschule läuft trotz Wasserschaden weiter
Der Wasserschaden in der Roggenbachschule Unterkirnach hält sich offenbar in Grenzen. Vorerst sollen die Maßnahmen zur Trocknung zwei Wochen andauern. Spätestens bis zum Osterfest kann die Grundschule wieder ihre volle Kapazität nutzen, heißt es.
Bürgermeiser Andreas Braun und Schulleiterin Andrea Blessing machen sich ein Bild vom Fortschritt der Trocknung des Wasserschadens. Über Bohrungen wird das Nass abgezogen.
Unterkirnach Warum ein Naturkindergarten in Unterkirnach gescheitert ist und wie es jetzt weitergeht
Seit Mitte Februar steht fest: Es wird kein Naturkindergarten für Unterkirnach geben – der Verein hat sich aufgelöst. Fest steht auch, dass es mehr Betreuungsplätze geben muss. Die Initiatorin des Naturkindergartens, Leonie Wimmer, spricht mit dem SÜDKURIER über ihre Enttäuschung. Bürgermeister Andreas Braun erklärt, warum ein Naturkindergarten das Problem nicht gelöst hätte.
Im katholischen Kindergarten St. Elisabeth wird es langsam eng. Hier backen die Kinder mit Erzieherin Karin Schuler und Ernährungswissenschaftlerin Kerstin Siebenmorgen Vollkornbrötchen.
Unterkirnach Bilder vom Fasnetumzug in Unterkirnach
Die Kieschtockzunft in Unterkirnach hat zahlreiche Unterkirnacher und Besucher am Straßenrand begeistert. Es kamen auch lokale Themen am Umzug vor.
Landkreis & Umgebung
Königsfeld Sie Christin, er Atheist – wie ein Paar aus Königsfeld den Ehevorbereitungskurs des katholischen Dekanats Schwarzwald-Baar erlebt hat
Wie ist es, wenn die katholische Kirche Paare auf die Hochzeit und ein gemeinsame Leben vorbereiten will? Anna und Erik Raab aus Königsfeld haben im vergangenen Jahr einen Ehevorbereitungskurs beim katholischen Dezernat des Schwarzwald-Baar-Kreis in Villingen absolviert. Während für sie Religion schon immer dazu gehörte, wuchs er als Atheist auf.
VS-Villingen Sie wollen heiraten? So will Sie die katholische Kirche im Schwarzwald-Baar-Kreis darauf vorbereiten
Die katholische Kirche im Schwarzwald-Baar-Kreis bietet Paaren, die heiraten wollen, Ehevorbereitungskurse an. Dorothea Hofmann ist Dekanatsreferentin beim katholischen Dekanat Schwarzwald-Baar und leitet solche Kurse schon seit dem Ende der 80-er Jahre. Dem SÜDKURIER hat sie erzählt, wie die Treffen ablaufen und warum Sex nur am Rande ein Thema ist.
Königsfeld In Deutschland statt in der Heimat wegen der Coronakrise: Zinzendorfschulen berichten von Misstrauen der Königsfelder gegenüber den chinesischen Internatsschülern
Wie alle Einrichtungen im Land, sind auch die Zinzendorfschulen in Königsfeld derzeit wegen des Coronavirus geschlossen. Die Internatsschüler sind zu Hause bei ihren Familien. Nur die Jugendlichen aus China, die zum Teil seit vier Jahren das Gymnasium besuchen, sind noch da – und erleben laut Internat Misstrauen vonseiten der Königsfelder.
Der 18-jährige Jiaan lebt seit vier Jahren im Zinzendorfinternet und macht dieses Jahr sein Abitur. Er geht seit der Coronakrise nicht mehr joggen oder Radfahren. Dennoch fühlt er sich in Königsfeld sicher.