Bodenseekreis

Neueste Artikel
Überlingen In Überlingen waren ausgefüllte Briefwahlunterlagen öffentlich zugängig. Was bedeutet das für die Bundestagswahl?
Der Briefkasten am Rathaus in Überlingen ist nicht sicher und war zumindest zeitweise zu voll. Ausgefüllte Briefwahlunterlagen könnten herausgefischt werden. Das Regierungspräsidium Tübingen erläuterte ganz eindeutig, was es jetzt von Oberbürgermeister Jan Zeitler erwartet. Der verwies gegenüber dem SÜDKURIER auf eine Kralle am Einwurfschlitz des Briefkastens, die eben so einen Fall verhindern solle.
Hier am für die Briefwahlumschläge vorgesehenen Briefkasten am Überlinger Rathaus kann man einfach hineingreifen. Am vergangenen Wochenende war der Kasten so voll, dass die Wahlumschläge bis fast an den Rand lagen. Hier handelt es sich um ein gestelltes Foto.
Überlingen Fünf Jahre nach dem Tod von Isabelle Kellenberger stellt sich ihre Familie weiter quälende Fragen: Was passierte wirklich im Juni 2016?
Die 28-jährige Isabelle Kellenberger aus Überlingen wurde 2016 tot am Bodenseeufer vor Goldbach aufgefunden. Ihre Familie ist nach wie vor von einem Gewaltverbrechen oder einem Unfall überzeugt. Die Staatsanwaltschaft spricht von einer ungeklärten Todesursache. Das Ermittlungsverfahren ist abgeschlossen, die Familie wünscht sich eine Wiederaufnahme.
Isabelles Familie gedenkt der verstorbenen Tochter und Schwester mit Bild und Kerze am Kachelofen in der Wohnstube. Ihre Gesichter sind gezeichnet vom Verlust, auch fünf Jahre nach dem Tod. „Wir finden keinen Frieden, weil wir nicht wissen, was mit Isabelle geschah“, sagt die Mutter. Von links: Die Eltern, Karl-Heinz Hulin und Claudia Kellenberger, und Schwester Fabienne Hulin.
Newsticker Corona im Bodenseekreis und im Kreis Ravensburg: Das sind die aktuellen Zahlen und Entwicklungen
In diesem Artikel bündeln wir für Sie alle Neuigkeiten, die für die Region wichtig sind. So bekommen Sie einen Überblick, was gerade in der Corona-Krise passiert.
Bodenseekreis Corona: Zwei weitere Todesfälle im Bodenseekreis
274 Corona-Infektionsfälle wurden am Montag im Bodenseekreis als akut eingestuft, das sind 14 weniger als vor einer Woche. Die Sieben-Tage-Inzidenz im Landkreis liegt nach Angaben des Landesgesundheitsamts (LGA) zu Wochenbeginn bei 88,1.
Symbolbild
Bodenseekreis Wer will in den Bundestag? Von fünf Direktkandidaten, die wohl nur wenige auf dem Zettel haben
Elf Kandidaten treten am Sonntag bei der Bundestagswahl direkt für den Wahlkreis Bodensee an und werben um die Erststimmen der Wähler. Die Parteien der ersten sechs – von CDU bis Linke – sind im Bundestag vertreten, deren Positionen und Ziele sind bekannt. Doch was treibt Kandidaten an, die so gut wie keine Chance haben, ein Mandat zu gewinnen?
Nicht nur die etablierten Parteien werben entlang der Straßen für ihre Kandidaten und Ideale. In Friedrichshafen hängen gleich fünf Plakete von vier verschiedenen kleineren Wählervereinigungen übereinander.
Bermatingen, Oberteuringen, Überlingen, Immenstaad Diese Kleiderbasare finden im Bodenseekreis trotz Corona-Pandemie statt
Winterjacken für die Kleinsten, Mützen und Handschuhe sowie jede Menge Spielzeug: Kleiderbasare sind bei Familien mit Kindern eine beliebte Anlaufstelle. Hier gibt es eine Übersicht über die wenigen Herbstbasare im Bodenseekreis, die trotz Corona-Krise stattfinden.
Die Kleiderbörse im Kursaal in Überlingen zog in Zeiten vor Corona stets viele Besucher an. Dieses Jahr müssen sich Käufer und Verkäufer im Vorfeld online anmelden.
AfD Alice Weidel kann aufatmen: Kurz vor dem Wahlsonntag stellt der Staatsanwalt das Verfahren gegen die AfD im Bodenseekreis wegen illegaler Parteispende ein
Es geht um 132.000 Euro, die der Kreispartei im Wahlkampf 2017 zuflossen. Die AfD-Landesvorsitzende und drei ihrer Mitstreiter haben sich nicht strafbar gemacht, befindet die Staatsanwaltschaft Konstanz.
Alice Weidel, AfD-Chefin in Baden-Württemberg, ist ihre größte Sorge los: Das Verfahren wegen ungesetzlicher Parteienfinanzierung wurde gegen sie eingestellt, das Geld hat die AfD im Bodenseekreis inzwischen zurückgezahlt.
Meersburg Chris Inken Soppa schreibt über 45 starke Frauen – und die Titelheldin kommt zur Buchpremiere
Titelheldin Frieda Meier war Ehrengast bei der Buchpremiere, als die Konstanzer Autorin Chris Inken Soppa ihr neues Werk „Über jede Grenze hinweg“ über 45 starke Frauen am Bodensee vorstellte. Der Kulturverein Meersburg hatte zu der Buchpremiere eingeladen und nahm damit nach rund zweijähriger Pause sein Veranstaltungsprogramm wieder auf.
Chris Inken Soppa (rechts) stellt in Meersburg ihr neues Buch über bemerkenswerte Frauen aus drei Ländern vor. Ehrengast ist Titelheldin Frieda Meier, die erste Berufsfischerin am Bodensee.
Überlingen Eltern sehen beim Radverkehr in der Stadt noch Vieles im Argen und sorgen sich um radelnde Kinder
40 Teilnehmer radelten bei der Kidical-Mass-Demo in Überlingen mit, um eine fahrradfreundliche Stadt für Kinder und Jugendliche einzufordern. Prisca Resch vom Allgemeinen Deutschen Fahrradclub (ADFC) hatte die Aktion organisiert. Die Eltern kritisierten Fahrradstreifen, die abrupt vor Kreisverkehren enden, und forderten ein Tempolimit in der ganzen Kernstadt. Außerdem warte man weiter auf ein Signal der Stadtverwaltung für ein erstes Treffen des Arbeitskreises Rad, wie ADFC-Kreisvorsitzender Bernhard Glatthaar sagte.
Die Fahrrad-Demo „Kidical Mass – Kinder aufs Rad“ zog am Samstag durch die Überlinger Innenstadt. Rund 40 Teilnehmer forderten mehr Sicherheit auf den Radwegen, vor allem für die Kinder und Jugendliche.
Links
Rechts
Top Themen