Bodenseekreis

Neueste Artikel
Newsticker Corona im Bodenseekreis und im Kreis Ravensburg: Das sind die aktuellen Zahlen und Entwicklungen
In diesem Artikel bündeln wir für Sie alle Neuigkeiten, die für die Region wichtig sind. So bekommen Sie einen Überblick, was gerade in der Corona-Krise passiert.
Uhldingen-Mühlhofen Mittlerweile 13 Todesfälle und 15 Infektionen in Pflegeheim in Uhldingen-Mühlhofen – zweiter Corona-Impftermin soll stattfinden
Am Freitag war bekannt geworden, dass in den vergangenen Wochen elf Bewohner des Seniorenwohnparks Uhldingen-Mühlhofen an oder mit Covid-19 verstorben sind. Bis Montag kamen zwei weitere Todesfälle dazu. 15 Bewohner und Mitarbeiter sind mit dem Coronavirus infiziert. Trotzdem hält das Heim am zweiten Corona-Impftermin am 28. Januar fest.
Mittlerweile gibt es 13 Todesfälle und 15 akute Coronainfektionen im Seniorenwohnpark Uhldingen-Mühlhofen.
Bodenseekreis Sieben-Tage-Inzidenz sinkt unter 100: Blick auf die Corona-Zahlen im Bodenseekreis
Die Sieben-Tage-Inzidenz ist im Bodenseekreis am Sonntag unter 100 Corona-Neuinfektionen pro 100 000 Einwohner gesunken, die Gesamtzahl der Todesfälle in der vergangenen Woche auf über 100 gestiegen.
Symbolbild
Bodenseekreis Sun Air meldet Insolvenz an: Keine Flüge mehr von Friedrichshafen nach Düsseldorf und Toulouse
Der wirtschaftlich schwer angeschlagene Bodensee-Airport muss die nächste Pleite einer Airline verkraften. Wann der Flugbetrieb auf den Strecken mit welchen Linien wieder startet, ist derzeit unklar.
Die unter der Flagge der British Airways fliegenden Maschinen von Sun Air werden am Flughafen Friedrichshafen nicht mehr landen.
Uhldingen-Mühlhofen Elf Todesfälle im Seniorenwohnpark: Laut Bürgermeister ein „tragischer Zufall“ und ohne Zusammenhang zum Impftermin
Elf von 41 Bewohnern eines Seniorenheims in Uhldingen-Mühlhofen, die am 31. Dezember gegen Corona geimpft wurden, sind seitdem an oder mit Covid-19 gestorben. Wie die Gesundheitsbehörde im Landratsamt, schließt auch der Bürgermeister der Gemeinde einen Zusammenhang zwischen Impfung und Todesfällen aus. Er sprach von einem „tragischen Zufall“. In den nächsten Tagen stehe die zweite Impfung in dem Haus an.
Dominik Männle wurde 2020 zum neuen Bürgermeister der Gemeinde Uhldingen-Mühlhofen gewählt. Der Wahltermin war zu Beginn der Coronakrise.
Überlingen Guggevamps und 100 weitere Gruppen machen mit beim närrischen Video-Wettbewerb: Darum sind sie dabei
Tanja Held und Marco Dörr, Kapitänin und Matrose auf einem Bodenseeschiff, sprechen für viele Narren: Wenn schon auf der Straße keine Fastnacht stattfindet, dann wollen sie wenigstens virtuell die Stimmung hoch halten. Sie sind bei den Überlinger Guggevamps aktiv und motivieren auch andere, sich beim närrischen Videowettbewerb einzuklinken. Hier geht es zu den närrischen Videos: www.sk.de/onair
Fotoshooting mit Tanja Held vom gleichnamigen Schiffsunternehmen und mit Marco Dörr. Beide sind bei der Guggenmusik „Guggenvamps“ aktiv und beteiligten sich am närrischen Videowettbewerb des SÜDKURIER.
Lindau/Bodenseekreis Vorsicht bei der Parkplatzwahl – wenn Dachlawinen für Schäden sorgen
Tief „Dimitros“ hatte am Bodensee zuletzt für ungewöhnlich viel Neuschnee gesorgt. In den vergangenen Tagen setzte allerdings Tauwetter ein. Die nassen Schneemassen rutschten daraufhin vielerorts von den Dächern. Doch wer haftet bei Schäden durch Dachlawinen? Wir haben nachgefragt.
Aufpassen sollten Autofahrer, wenn sie ihr Fahrzeug abstellen und am Haus ein Warnschild hängt. Damit ist in den meisten Fällen die Verkehrssicherungspflicht erfüllt.
Bodenseekreis Nebeneffekt der Corona-Maßnahmen: Diese Krankheiten sind 2020 im Bodenseekreis zurückgegangen
Wegen der Maßnahmen gegen die Corona-Pandemie gingen auch andere Infektionen im Bodenseekreis zurück. Wie sich die Zahlen im Jahr 2020 entwickelt haben, verrät die Statistik des Robert-Koch-Instituts.
Nach dem ersten Lockdown ab dem 23. März hatte die Grippe ausgespielt. Auch andere Infektionskrankheiten hatten im Kreis schlechte Karten.
Bodenseekreis Corona-Lockdown bringt die Friseure im Bodenseekreis in eine prekäre Lage
Die Friseurinnung im Bodenseekreis fordert eine rasche Wiederöffnung und Hilfen auch für kleine Betriebe. Derweil hängen die Auszubildenden in der Luft: Sie werden von den Betrieben nach wie vor ausgebildet, können aber nicht an die gewerblichen Schulen. Über den CDU-Wahlkreisabgeordneten Lothar Riebsamen wenden sie sich nun an die Politik.
Sie fordern die schnelle Öffnung von Friseurgeschäften (von links): Günter Gebauer (stellvertretender Kreishandwerksmeister), Evi Beller (Vorstandsmitglied), Christof Binzler (Kreishandwerksmeister), Martina Otto (stellvertretende Obermeisterin) und der CDU-Bundestagsabgeordenete Lothar Riebsamen. Bild: Kreishandwerkerschaft Bodenseekreis
Links
Rechts
Top Themen