Bodensee/Allgäu Wo ist der vermisste Emmanuel Jonathan Biendarra?
Dass das eigene Kind plötzlich verschwindet, ist die wohl schlimmste Vorstellung von Eltern. Benjamin Biendarra ist das passiert. Seine Ex-Partnerin und Mutter des gemeinsamen Sohnes soll Ende November 2019 mit dem kleinen Emmanuel Jonathan Biendarra untergetaucht sein. Die Spur der beiden führt an den Bodensee, in den Schwarzwald-Baar-Kreis und ins Allgäu.
Der zweijährige Emmanuel Jonathan Biendarra mit seinem Vater Benjamin Bienderra. Letzterer nahm verzweifelt Kontakt mit dem SÜDKURIER auf und bittet die Bevölkerung um Mithilfe bei der Suche.
Corona Während überall sonst die Corona-Zahlen explodieren, hat der Kreis Biberach erfolgreich seine Infektionszahlen gedrückt: Wie ist das möglich?
Überall gibt es immer mehr Corona-Fälle, nur in Oberschwaben geht die Inzidenz wieder nach unten. Der Kreis hat das einer Vielzahl von Maßnahmen zu verdanken – dabei galt er vor drei Wochen noch als Problemfall.
Der Marktbrunnen in Biberach an der Riß. Der Kreis hat seine Corona-Zahlen im Gegensatz zu vielen Regionen derzeit im Griff.
Hochrhein Aufruf zur Blutspende: Wie Corona-Genesene das Leben anderer retten können
Wer an Covid-19 erkrankt war, hat Antikörper gegen das Virus gebildet. Mit diesen können Corona-Genesene schwer erkrankten Corona-Patienten helfen. Deshalb ruft die Uniklinik Freiburg nun erneut zu Plasmaspenden auf. Dr. Markus Umhau erklärt, wie das funktioniert.
Plasma-Spenderin Samira Müller am Blutplasma-Gerät in der Blutspendezentrale der Universitätsklinik. Das Bild entstand im Mai.
Daten-Story Corona: So ist die Lage in unseren Nachbarländern
Wie schwer sind die Schweizer Kantone von Corona betroffen? Wie sieht es in Österreich und Frankreich aus? Wir halten Sie auf dem Laufenden zur Lage im Thurgau, in Vorarlberg, im Grand Est und in allen anderen Grenzgebieten.
Corona hat Europa und die Welt fest im Griff
Kreis Waldshut Quarantäne-Verstoß: Das Bezirksgericht in der Waldshuter Nachbarstadt Bad Zurzach hat einen 62-jährigen Angeklagten zu 1000 Franken Geldstrafe verurteilt
Ein 62-Jähriger, der gegen die Einreise-Quarantäne verstoßen hat, wurde zu einer Geldstrafe von 1000 Franken verurteilt. Der Angeklagte zeigte sich vor Gericht völlig uneinsichtig.
Das Infektionsschutzgesetz schreibt auch in Deutschland Quarantäne und einen Test bei der Rückkehr aus Corona-Risikogebieten vor. Ein 62-Jähriger musste sich nun vor dem Bezirksgericht im schweizerischen Bad Zurzach für einen Quarantäne-Verstoß verantworten.