Furtwangen

Gütenbach

(126129789)
Quelle: oxie99/stock.adobe.com
Zugang zu allen Inhalten in Web & App 30 Tage kostenlos testen
FDP-Bundestagskandidat Marcel Klinge (links) diskutiert mit Rainer Nobs, Besitzer des Bad Dürrheimer Hotels und Restaurants am Salinensee, im Rahmen des SÜDKURIER Blind-Dates über Fachkräftemangel und fehlende Wertschätzung.
Schwarzwald-Baar-Kreis FDP-Kandidat trifft auf Gastronom: Ein Gespräch über fehlende Wertschätzung, fehlende Fachkräfte und fehlende Flexibilität
Gespräch mit Überraschungsgast: Bei einem politischen Blind-Date treffen der FDP-Bundestagskandidat Marcel Klinge und der Geschäftsführer eines Hotels aus Bad Dürrheim, aufeinander. Das Ergebnis des Treffens sehen und lesen Sie hier.
Villingen-Schwenningen Nach Aufhebung des Haftbefehls: Hausverwalter muss Reisepass und Ausweis abgeben
Konstanzer Landgericht hebt Beschluss des Villinger Amtsgerichts auf. Finanzbeamter ist auf freiem Fuß, aber mit strengen Auflagen. Zum Beispiel darf er das Gebiet der Bundesrepublik Deutschland ohne Zustimmung der Staatsanwaltschaft Konstanz nicht mehr verlassen.
Top-Themen
Furtwangen Top-Stimmung beim Bike-Marathon: Eine gelungene Veranstaltung trotz Corona-Regeln
1200 Starter gehen an zwei Tagen auf der Strecke – darunter auch die Kleinsten mit ihren Laufrädern.
Mehr als 600 Fahrer – coronabedingt verteilt auf drei Startblöcke – starten am Sonntagmorgen auf die Strecke über 60 Kilometer. Bilder: Stefan Heimpel
Schwarzwald-Baar Schlagabtausch der Kandidaten rückt näher: So können Sie bei der SÜDKURIER-Wahlarena dabei sein!
Bald ist es soweit: Am Dienstagabend, 21. September, treffen sechs Bundestagskandidaten des Wahlkreises Schwarzwald-Baar in der SÜDKURIER-Wahlarena aufeinander. Wer live dabei sein möchte, muss sich jetzt beeilen, denn es gibt nur eine begrenzte Zahl von Zuschauer-Plätzen in der Neuen Tonhalle Villingen.
Die Kandidaten für den Wahlkreis Schwarzwald-Baar aus den derzeit im Parlament vertretenen Parteien stellen sich in einer Wahlarena den Fragen des SÜDKURIER (oben, von links): Thorsten Frei (CDU), Derya Türk-Nachbaur (SPD), Thomas Bleile (Grüne) sowie (unten, von links) Marcel Klinge (FDP), Martin Rothweiler (AfD), Heinrich Alexandra Hermann (Die Linke).
Furtwangen Publikum feiert begeistert die junge Ferienzirkus-Akteure
Ein einwöchiges Zirkus-Projekt endet mit der großen Aufführung in der Jahnhalle. Manchmal blitzt das Lampenfieber etwas durch, aber dennoch entwickeln sich die Kinder und ihr Selbstvertrauen wächst.
Viel Geschick präsentieren die Kinder dem Publikum bei der Teller-Akrobatik.
Ringen "Stärkster Kader seit fünf Jahren"
Oberligist KSK Furtwangen startet zuversichtlich in die neue Saison
Das KSK-Trainerduo Tobias Haaga (rechts) und Christian Rusu geht sehr zuversichtlich in die Oberliga-Saison.
Schwarzwald-Baar Bewerber im Live-Test: Wir befragen die Bundestagskandidaten des Wahlkreises Schwarzwald-Baar am 21. September in der SÜDKURIER-Wahlarena in Villingen
Die Kandidaten von CDU, SPD, Grünen, FDP, Linken und AfD stellen sich am 21. September in der Neuen Tonhalle den Fragen der SÜDKURIER-Redaktion. Sie wollen dabei sein? Dann nehmen Sie an der Ticket-Verlosung teil. Die SÜDKURIER-Wahlarena wird auch live auf suedkurier.de übertragen.
Die Kandidaten für den Wahlkreis Schwarzwald-Baar aus den derzeit im Parlament vertretenen Parteien (oben, von links): Thorsten Frei (CDU), Derya Türk-Nachbaur (SPD), Thomas Bleile (Grüne) sowie (unten, von links) Marcel Klinge (FDP), Martin Rothweiler (AfD), Heinrich Alexandra Hermann (Die Linke).
Furtwangen Jugendliche entzünden Online-Flamme
Drei Jugendfeuerwehren entwickeln ein Online-Konzept als Ersatz für die Jugendflamme – die Bregtalflamme
Nach dem Abschluss des erfolgreichen Online-Wettbewerbs der Jugendfeuerwehren im oberen Bregtal erhielten sowohl die Jugendfeuerwehren als auch die Jugendlichen selbst entsprechende Auszeichnungen. Von links: Jugendleiter der Feuerwehren Moritz Winker (Vöhrenbach), Bettina Dengler (Gütenbach) und Jürgen Wahl (Furtwangen).
Schwarzwald-Baar Präsenztermine werden herbeigesehnt: Wie zwei junge Menschen das Studieren in Corona-Zeiten erleben
Beim Lernen von zuhause aus kommt es umso mehr auf Selbstdisziplin an. Über die Herausforderungen in den zurückliegenden Monaten hat sich der SÜDKURIER mit Angelina Fauth und Moritz Schaumann unterhalten.
Moritz Schaumann studiert an der Hochschule Furtwangen (links), Angelina Fauth an der Dualen Hochschule Baden-Württemberg (rechts).
Schwarzwald-Baar Hoffnung und Zuversicht: Das haben die Hochschulen in der Region für den Unterrichtsablauf im neuen Semester ab Oktober vor
Über die Planungen an der Hochschule Furtwangen, der Dualen Hochschule Villingen-Schwenningen, der Polizeihochschule und der Staatlichen Hochschule für Musik in Trossingen hat sich der SÜDKURIER mit den Verantwortlichen unterhalten.
So sieht es aktuell auf dem Gelände des DHBW-Campus Wirtschaft in VS-Schwenningen aus. „Bis zum Studienstart im Oktober erwarten wir noch zwei Corona-Verordnungen mit Neuerungen, die uns hoffentlich noch mehr Klarheit bringen werden“, sagt Annika Honacker von der Hochschulkommunikation.
Anzeige Die Handwerker: Vater übergibt an den Sohn
Nach 35-jähriger Geschäftstätigkeit wird der Fachbetrieb für Elektrotechnik Rudolf Schwer aus Schönwald in neue Verantwortung übergeben. Sohn Jürgen Schwer wird den Betrieb zum 1 August übernehmen.„Wir freuen uns, den Betrieb an unseren Sohn Jürgen übergeben zu können und sind überzeugt, dass er die guten Geschäfts-und Kundenbeziehungen, die wir in mehr als drei Jahrzehnten aufgebaut haben, mit Sorgfalt weiterpflegen wird“, so denken die bisherigen Betriebsinhaber, Rudolf und Andrea Schwer.Ganz werden sich die bisherigen Geschäftsinhaber noch nicht aus dem Tagesgeschäft zurückziehen.
Rudolf Schwer übergibt den Schönwälder Elektrobetrieb an seinen Sohn Jürgen. <em>Bild: Schwer</em>
Furtwangen Schubert und Co. bei Bergstadtsommer
Klassik wird in der Festhalle Furtwangen gespielt. Das Festival gibt es
seit mehr als elf Jahren.
Das Bläserensemble &bdquo;Stuttgart Winds&ldquo; bietet bei seinem Auftritt 2020 in Furtwangen Harmoniemusik in Vollendung. Bild: Siegfried Kouba
Musical Gegen 12.000 Mitbewerberinnen durchgesetzt: Sabrina Weckerlin aus dem Schwarzwald wird in Hamburger Musical zu Disneys Eiskönigin Elsa
Sabrina Weckerlin singt ab November in Hamburg die Elsa in "Die Eiskönigin". Die 35-Jährige, die aus Furtwangen stammt und in Villingen-Schwenningen geboren wurde, sieht ihre neue Rolle als Geschenk. Dennoch war für die erfolgreiche Darstellerin die Vorbereitung eine Frage der Disziplin.
Sabrina Weckerlin als Eiskönigin Elsa vor der Kulisse der Hansestadt und Musical-Hauptstadt Hamburg.
Rohrbach Die Action-Zelter sind zurück am Stöcklewaldturm – Und sie haben jede Menge brisante Themen im Gepäck
500 Teilnehmer beim AMS-Camp in Rohrbach diskutieren über Gesellschaft, Politik und Kunst. Die jungen Teilnehmer organsisieren alles selbst – und dieses Jahr in letzter Minute.
Jonas Kettig und Pia Göser vom Orga-Team vor dem Info-Zelt &ndash; im Hintergrund ist die Corona-Teststation zu sehen.
Frei Verfügbar Top informiert bleiben zu allen wichtigen Themen aus dem Schwarzwald-Baar-Kreis – mit den kostenlosen Morgen-Mails unserer Redaktionen
Unverbindlich, kostenlos und auch ohne Abo verfügbar: Sie möchten über die wichtigsten Themen im Südschwarzwald und von der Baar informiert werden? Dann sollten Sie die Morgen-Mail der Redaktion Villingen-Schwenningen oder der Lokalredaktion Donaueschingen testen.
Furtwangen Degen konstruiert Uhr im Jahr 1813
Das Monatsobjekt im Uhrenmuseum ist die Taschenuhr von Jacob Degen. Zeichnung des Omithopter wird im Museum gezeigt.
Zusammen mit der Degen-Uhr wird ein zeitgenössischer Kupferstich von Jacob Degens Flugmaschine als Objekt des Monats August gezeigt. Bild: Siegfried Kouba
Schwarzwald-Baar-Kreis Bald dritte Impfungen gegen Corona: Der Schwarzwald-Baar-Kreis ist bereit
Während viele Menschen im Schwarzwald-Baar-Kreis noch nicht einmal ihre erste oder zweite Impfung gegen das Coronavirus erhalten haben, laufen im Hintergrund bereits die Planungen für den dritten Covid-Pieks – nämlich den für die Auffrischungsimpfungen.
Fast 50 Prozent der Menschen im Schwarzwald-Baar-Kreis sind noch nicht vollständig gegen Corona geimpft. Dennoch laufen bereits jetzt die Vorbereitungen für die Auffrischungsimpfung &ndash; also die dritte Dosis &ndash; von Teilen der Bevölkerung. Das Bild stammt aus einer St. Georgener Hausarztpraxis Anfang Mai.
Kultur Das neue Bild des Schwarzwalds: Model Kim Klausmann aus Furtwangen steht für ein neues Image der Ferienregion
Der Schwarzwald setzt auf zeitgemäße Werbung. Kim Klausmann repräsentiert ihre Heimat auf ihre Art. Die 26-Jährige ist Schwarzwälderin mit Leib und Seele – wie sie ein neues Schwarzwald-Bild prägte und was sie mit ihrer Heimat verbindet.
Das Schwarzwald-Model Kim Klausmann &ndash; in Aufmachung und Haltung eine Herausforderung.
Landkreis & Umgebung
Unterkirnach Finanzen, Tourismus und Gewerbe: Die Kandidaten für das Amt des Bürgermeisters in Unterkirnach erklären, was sie für die Gemeinde planen
Im Vorfeld der Bürgermeisterwahl in Unterkirnach am 26. September hat der SÜDKURIER den Kandidaten Andreas Braun, Bernd Ayasse, Alexis Klausch und Gerhard Graf sechs Fragen gestellt. Vielfachkandidat Samuel Speitelsbach blieb außen vor, weil er sich in den Wahlkampf bislang überhaupt nicht eingebracht hat.
Fünf Bewerber möchten nach der Wahl gerne als Bürgermeister ins Unterkirnacher Rathaus einziehen. Der SÜDKURIER hat sie nach ihren Ideen und Vorstellungen für ihre Amtszeit gefragt.
Schwarzwald-Baar-Kreis Impfbus-Angebot des Kreisimpfzentrums verzeichnet wieder mehr Zulauf
84 Menschen lassen sich im Impfbus in der Wöschhalde in Villingen impfen. Der unkomplizierter Zugang sowie eine künftige Kostenpflicht für Corona-Tests motivieren offenbar die Menschen.
Trotz anhaltenden Regens kamen 42 Menschen zur Impfung gegen das Corona-Virus zum Impfbus des Kreisimpfzentrums, der am Mittwochnachmittag in der Wöschhalde Station machte.
Unadingen/Villingen-Schwenningen Philipp Straub bei der Arbeit tödlich verunglückt: Er hinterlässt eine große Lücke in seinem Heimatort Unadingen
Genau wie sein Vater musste Philipp Straub bei einem Arbeitsunfall sein Leben lassen, er wurde 60 Jahre alt. In Trauer sind seine Ehefrau Veronika mit den beiden Kindern Jessica und Nico, seine Geschwister mit ihren Familien und auch seine 93-jährige Mutter Maria, die derzeit älteste Unadinger Bürgerin.
Im Alter von 60 Jahren ist Philipp Straub bei einem Arbeitsunfall tödlich verunglückt.
Villingen-schwenningen Durch Villingen und am Kurgebiet vorbei zur Querspange der B 523: Diese gravierenden Änderungen entstehen für den innerörtlichen VS-Verkehr durch die neue Straße zur Autobahn
Die Peterzeller Straße in VS-Villingen wird zur Route in Richtung Autobahn. Das sind die jüngsten Entwicklungen zum großen Straßenbauprojekt zwischen Schwarzwald und der Autobahn 81.
Das Kurgebiet in Villingen, das links am Bildrand hinter dem Gebüschgürtel liegt, wird von der Peterzeller Straße flankiert. Im Zuge des Neubaus der Querspange von der B 33 südlich des Mönchsees zur Autobahn wird dieser Villinger Strecke noch attraktiver. Die Kurgebietsabfahrt von der Bundesstraße soll direkt mit dem Bundesstraßenknoten verbunden werden. Das heißt für die Peterzeller Straße eine gesteigerte Attraktivität.
Donaueschingen Dieter statt Uli Hoeneß, Felix Neureuther oder Musiker Johannes Strate: Wenn sich die Prominenz auf Einladung von Profi Martin Kaymer zum Golfturnier in Donaueschingen trifft
Profigolfer Martin Kaymer veranstaltet mit dem Öschberghof ein Wohltätigkeitsturnier. Unter den 125 Teilnehmern befinden sich zahlreiche Prominente aus den Bereichen Sport, Kunst und Kultur, die für den guten Zweck antreten. Doch dann spielt das Regenwetter den Spielverderber.
Felix Neureuther während des Charity-Golfturniers am Öschberghof in Donaueschingen.