Hier geht's zum aktuellen Ticker

Freitag, 18. Dezember:

Kanton Aargau: 4 weitere Todesfälle meldet der Kanton Aargau am Freitag, 18. Dezember. Bisher sind 320 Personen an den Folgen einer Corona-Infektion gestorben. 450 Menschen haben sich neu mit Sars-Cov-2 infiziert. Seit Ausbruch der Pandemie wurde das Virus bei 24.413 Personen nachgewiesen. Derzeit gibt es 5773 aktive Fälle. Als genesen gelten mittlerweile 18.320 Personen (+365).

Lockdown in der Schweiz: Ab 22. Dezember verschärft auch die Schweiz ihre Corona-Regeln. Restaurants schließen, Läden aber nicht. Was bei unseren Nachbarn nun noch erlaubt ist und was nicht – ein Überblick.

Der Kanton Aargau verschärft die vom Bundesrat beschlossenen Regeln und Verbote zur Bekämpfung der Coronavirus-Pandemie mit kantonalen Maßnahmen. So werden einer Mitteilung zufolge im Aargau zusätzlich unter anderem Einkaufsläden, Märkte und Erotikbetriebe geschlossen und Treffen im öffentlichen Raum auf 5 Personen beschränkt. Für den Kanton Aargau gelten die vom Bundesrat und vom Regierungsrat neu beschlossenen Coronavirus-Schutzmaßnahmen bereits ab Sonntag, 20. Dezember 2020, 24 Uhr, und sind bis am 22. Januar 2021 befristet. Zudem starten Mittelschulen und Berufsfachschulen nach den Weihnachtsferien mit einer Woche im Fernunterricht.

Kostenlose Schnelltests: Im Landkreis Waldshut werden am 23. Dezember an zwei Standorten die kostenlosen Corona-Schnelltests des Sozialministeriums angeboten. In der Flößerhalle Wallbach und in der Stadthalle in Tiengen können sich Bürger von 14 bis 16 Uhr auf das Coronavirus testen lassen. Vier Antworten auf die wichtigsten Fragen bekommen Sie hier. Können Privatpersonen ebenfalls solche Schnelltests durchführen? Die Antwort auf diese Frage gibt es hier.

Kreis Lörrach: Im Landkreis Lörrach sind zwei weitere Personen an den Folgen einer Corona-Infektion gestorben. Wie das Landratsamt Lörrach mitteilt, handelt es sich um eine über 80-jährige und eine über 90-jährige Person. Damit erhöht sich die Zahl der Todesfälle auf 115. Am Freitag, 18. Dezember, wurden 120 Neuinfektionen gemeldet. Seit Ausbruch der Pandemie wurde das Virus bisher bei 4923 Personen nachgewiesen. Derzeit gibt es 1002 aktive Fälle (+34). Als genesen gelten mittlerweile 3806 Personen (+84). Derzeit müssen 134 Infizierte in Krankenhäusern innerhalb und außerhalb des Krankenhauses behandelt werden (+4), 15 werden intensivmedizinisch betreut, 9 müssen beatmet werden (unverändert). 1213 Kontaktpersonen befinden sich derzeit in Quarantäne (+87).
Die
7-Tage-Inzidenz sinkt auf 284,5 (Vortag: 286,6)

Kreis Waldshut: Die 7-Tage-Inzidenz im Kreis Waldshut ist erneut über die 200er-Marke geklettert und liegt am Freitag, 18. Dezember, bei 206,4. 74 Personen haben sich neu mit Covid-19 infiziert. Seit Ausbruch der Pandemie wurde das Virus bisher bei 2988 Personen nachgewiesen. Die Zahl der aktuell infizierten Personen steigt auf 496 (+18). Als genesen gelten mittlerweile 2425 Personen (+56). Zurzeit befinden sich 40 Personen in stationärer Behandlung in Kliniken innerhalb und außerhalb des Landkreises (-3), eine davon in intensivmedizinischer Betreuung (-1). Die Zahl der Todesfälle liegt unverändert bei 67.
Die 7-Tage-Inzidenz steigt auf 206,4 (Vortag 198,8).

Die Zahl der aktiven Fälle im Landkreis Waldshut steigt am Freitag, 18. Dezember, auf 496, die 7-Tage-Inzidenz klettert auf 206,4.
Die Zahl der aktiven Fälle im Landkreis Waldshut steigt am Freitag, 18. Dezember, auf 496, die 7-Tage-Inzidenz klettert auf 206,4. | Bild: Kreis Waldshut

Kanton Basel-Landschaft: Vier weitere Todesfälle meldet der Kanton Basel-Landschaft am Freitag, 18. Dezember. Damit erhöht sich die Zahl der Todesfälle auf 124. 149 Personen haben sich neu mit Sars-Cov-2 infiziert. Seit Ausbruch der Pandemie wurde das Virus bisher bei 9368 Personen nachgewiesen. Derzeit gibt es 1794 aktive Fälle (-54). Als genesen gelten mittlerweile 7450 Personen (+235). In den Krankenhäusern des Kantons werden 62 Infizierte (+7) behandelt, 2 davon müssen beatmet werden (unverändert).

Kanton Basel-Stadt: Im Kanton Basel-Stadt sind zwei weitere Personen an den Folgen einer Corona-Infektion gestorben. Damit erhöht sich die Zahl der Todesfälle auf 123. Am Freitag, 18. Dezember, wurden 87 Neuinfektionen gemeldet. Seit Ausbruch der Pandemie haben sich bisher 7179 Personen nachweislich mit Covid-19 infiziert. Derzeit gibt es 916 aktive Fälle (+49). Als genesen gelten mittlerweile 6140 Personen (+36). In Krankenhäusern werden 147 Infizierte behandelt (-3), 15 werden intensivmedizinisch betreut (-3). 927 Kontaktpersonen (+129) und 12 Reiserückkehrer befinden sich derzeit in Quarantäne (+8)

Kanton Schaffhausen: 45 Neuinfektionen meldet der Kanton Schaffhausen am Freitag, 18. Dezember. Seit Ausbruch der Pandemie haben sich nachweislich 2610 Bewohner mit Covid-19 infiziert. Die Zahl der aktiven Fälle sinkt auf 381 (-13). Derzeit werden 14 Personen in Krankenhäusern behandelt (+1), vier müssen intensivmedizinisch betreut werden (unverändert). 547 Kontaktpersonen (-22) und 1 Reiserückkehrer (+1) befinden sich derzeit in Quarantäne. In den 17 Alten- und Pflegeheime haben sich 15 Bewohner (+2) und 13 Mitarbeiter (-1) mit dem Coronavirus infiziert. Die Zahl der Todesfälle liegt unverändert bei 44, 25 davon sind in Altenheimen aufgetreten.

November-Hilfen: Vor der Schließung der Gastronomie im November wurde den Betrieben umfangreiche finanzielle Unterstützung in Aussicht gestellt. Allerdings warten viele Wirte noch auf diese November-Hilfen. Lesen Sie hier, warum ein Steuerberater aus Bad Säckingen jetzt Alarm schlägt.

Donnerstag, 17. Dezember:

Kanton Aargau: 4 weitere Todesfälle meldet der Kanton Aargau für Donnerstag, 17. Dezember. Seit Ausbruch der Pandemie sind somit 312 Personen im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion gestorben. 494 Personen haben sich neu mit dem Coronavirus infiziert. Damit steigt die Zahl der laborbestätigten Fälle auf 23.961. Als genesen gelten mittlerweile 17.955 Personen (+360). 205 Personen werden in Krankenhäusern behandelt (+3), davon müssen 39 intensivmedizinisch betreut werden (+2).

Maskenpflicht: Im Klinikum Hochrhein in Waldshut sind ab morgen, 18. Dezember, FFP-2-Masken für alle Personen, die das Krankenhaus betreten, zwingend vorgeschrieben. Allerdings müssen Besucher die Masken aufgrund von Lieferengpässen selbst mitbringen.

Kreis Lörrach: Die Zahl der Todesfälle im Landkreis Lörrach ist auf 113 gestiegen. Wie das Landratsamt Lörrach mitteilt, sind eine über 70-jährige und eine über 80-jährige Person an den Folgen einer Corona-Infektion gestorben. Am Donnerstag, 17. Dezember, wurden 106 Neuinfektionen gemeldet. Damit wurde das Virus seit Ausbruch der Pandemie bei 4803 Personen nachgewiesen. Derzeit gibt es 968 aktive Fälle (+59). Als genesen gelten mittlerweile 3722 Personen (+45). In Krankenhäusern werden weiterhin 130 Personen behandelt. 13 Personen müssen intensivmedizinisch werden, von denen neun beatmet werden müssen (unverändert). 1126 Kontaktpersonen befinden sich aktuell in Quarantäne.
Die 7-Tages-Inzidenz steigt leicht auf 286,8 (Vortag: 286,4)

Kreis Waldshut: Im Landkreis Waldshut sind zwei weitere Personen an den Folgen einer Corona-Infektion gestorben. Wie das Landratsamt Waldshut mitteilt, sind bereits am 13. Dezember eine über 65-jährige Person sowie eine über 90-jährige Person gestorben. Damit steigt die Zahl der Todesfälle im Landkreis Waldshut auf 67. Am Donnerstag, 17. Dezember, wurden 90 Neuinfektionen gemeldet. Bisher wurde Covid-19 bei 2914 Bewohnern des Landkreises nachgewiesen. Derzeit gibt es 478 aktive Fälle (+31). Als genesen gelten mittlerweile 2369 Personen (+50). Zurzeit befinden sich 43 Personen in stationärer Behandlung in Kliniken innerhalb und außerhalb des Landkreises (-5), zwei davon in intensivmedizinischer Betreuung (unverändert).
Die
7-Tage-Inzidenz sinkt auf 198,8 (Vortag 201,2).

Die Zahl der aktiven Fälle im Landkreis steigt am Donnerstag, 17. Dezember, auf 278.
Die Zahl der aktiven Fälle im Landkreis steigt am Donnerstag, 17. Dezember, auf 278. | Bild: Kreis Waldshut

Kanton Basel-Landschaft: Drei weitere Todesfälle meldet der Kanton Basel-Landschaft am Donnerstag, 17. Dezember. Somit sind bisher 120 Personen an den Folgen einer Corona-Infektion gestorben. 150 Personen haben sich neu mit Sars-Cov-2 infiziert. Die Zahl der bestätigten Infektionen steigt auf 9219. Derzeit gibt es 1848 aktive Fälle (+28). Als genesen gelten mittlerweile 7215 Personen (+83). In den Krankenhäusern des Kantons werden 55 Infizierte (-4) behandelt, 2 davon müssen beatmet werden (unverändert).

Kanton Basel-Stadt: Im Kanton Basel-Stadt sind zwei weitere Personen an den Folgen einer Corona-Infektion gestorben. Damit steigt die Zahl der Todesfälle auf 121. 119 Personen sind neu an Covid-19 erkrankt. Seit Ausbruch der Pandemie haben sich nachweislich 7092 Personen mit dem Coronavirus infiziert. Aktuell gibt es im Kanton Basel-Stadt 867 aktive Fälle (-43). Als genesen gelten mittlerweile 6104 Personen (+160). Derzeit müssen 150 Personen in Krankenhäusern behandelt werden (+3), davon werden 18 intensivmedizinisch betreut (unverändert). 798 Kontaktpersonen (-59) und 4 Reiserückkehrer (-4) befinden sich derzeit in Quarantäne.

Kanton Schaffhausen: 40 Neuinfektionen meldet der Kanton Schaffhausen am Donnerstag, 17. Dezember. Damit steigt die Zahl der bisher positiv getesteten Personen auf 2565. Derzeit gibt es 394 aktive Fälle (+23). 13 Infizierte werden derzeit in Krankenhäusern behandelt (-1), davon müssen 4 intensivmedizinisch betreut werden (unverändert). 44 Personen sind im Zusammenhang mit einer Covid-19-Infektion gestorben (+1), 25 davon in Altersheimen (+1). 569 Kontaktpersonen (+10) befinden sich derzeit in Quarantäne.

Gottesdienstabsage: Die evangelische Kirchengemeinde Wehr hat ihre Präsenzgottesdienste für Weihnachten abgesagt. Die Gemeinde folgt damit der Empfehlung der Landeskirche.

Ausnahmen der Lockdown-Regeln: Warum ein Drogeriemarkt seine Spielzeugabteilung öffnen darf, aber beispielsweise Spielzeuggeschäfte geschlossen bleiben müssen – wir haben nachgefragt. Die Antworten gibt es hier.

Mittwoch, 16. Dezember:

Kanton Aargau: 9 weitere Todesfälle meldet der Kanton Aargau für Mittwoch, 16. Dezember. Seit Ausbruch der Pandemie sind somit 299 Personen im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion gestorben. 535 Personen haben sich neu mit dem Coronavirus infiziert. Damit steigt die Zahl der laborbestätigten Fälle auf 23.466. Als genesen gelten mittlerweile 17.595 Personen (+350). 202 Personen werden in Krankenhäusern behandelt (-2), davon müssen 37 intensivmedizinisch betreut werden (unverändert).

Corona-Bürgertelefon: Das Corona-Bürgertelefon des Gesundheitsamts Lörrach (07621/410 89 71) wird ab heute von einem technischen Telefonassistenten unterstützt. Der CovBot erkennt die Anliegen der Anrufer anhand von Schlüsselbegriffen und gibt Antworten auf die häufigsten Fragen rund um das Thema Corona, informiert das Landratsamt in einer Pressemitteilung. Zu den Quarantänebestimmungen, Testmöglichkeiten, Reiserückkehrern, Kontaktpersonen und zu weiteren Themen kann der CovBot Auskunft geben. Damit sollen künftig mehr Anrufer die gewünschten Informationen erhalten – auch außerhalb der Telefonzeiten. Zusätzlich sind weiterhin während der Telefonzeiten persönliche Gespräche mit Mitarbeitern möglich.

Kreis Lörrach: Im Kreis Lörrach sind drei weitere Personen an den Folgen einer Corona-Infektion gestorben. Damit erhöht sich die Zahl der Todesfälle auf 111. Wie das Landratsamt Lörrach mitteilt, handelt es sich um eine über 60-jährige Person, eine über 70-jährige Person sowie um eine über 90-jährige Person. Am Mittwoch, 16. Dezember, wurden dem Gesundheitsamt 130 neue Infektionen gemeldet. Insgesamt wurden seit Ausbruch der Pandemie 4697 positiv auf das Coronavirus getestet. Aktuell gibt es 909 aktive Fälle (+88). 3677 Personen gelten mittlerweile als genesen (+39). In Krankenhäusern innerhalb und außerhalb des Landkreises werden 130 Personen mit Covid-19-Infektion behandelt (+11). Weiterhin werden zwölf Personen intensivmedizinisch betreut, von denen neun beatmet werden müssen. 1052 Kontaktpersonen befinden sich derzeit in Quarantäne.
Die 7-Tages-Inzidenz steigt auf 286,4 (Vortag: 275,9)

Kreis Waldshut: Den zweiten Tag in Folge liegt die 7-Tage-Inzidenz im Kreis Waldshut über der 200er-Marke. Am Mittwoch, 16. Dezember, meldet das Landratsamt Waldshut eine 7-Tage-Inzidenz von 201,2 (Vortag: 201,8). 57 Personen haben sich neu mit dem Coronavirus infiziert. Damit steigt die Zahl der bestätigten Infektionen auf 2824. Aktuell gibt es 440 aktive Fälle im Landkreis Waldshut. 2319 Personen gelten mittlerweile als genesen (+44). Zurzeit befinden sich 48 Personen in stationärer Behandlung in Kliniken innerhalb und außerhalb des Landkreises (+3), zwei davon in intensivmedizinischer Betreuung.
Die
7-Tage-Inzidenz sinkt auf 201,2 (Vortag: 201,8).

Die Zahl der aktiven Fälle im Landkreis Waldshut steigt auf 440, die 7-Tage-Inzidenz liegt am Mittwoch, 16. Dezember, den zweiten Tag in Folge über der 200er Marke.
Die Zahl der aktiven Fälle im Landkreis Waldshut steigt auf 440, die 7-Tage-Inzidenz liegt am Mittwoch, 16. Dezember, den zweiten Tag in Folge über der 200er Marke. | Bild: Kreis Waldshut

Kanton Basel-Landschaft: 8 weitere Todesfälle meldet der Kanton Basel-Landschaft am Mittwoch, 16. Dezember. Damit sind bisher 117 Personen im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion gestorben. 170 Personen haben sich neu mit Sars-Cov-2 infiziert. Seit Ausbruch der Pandemie wurde das Virus bisher bei 9069 Einwohnern des Kantons nachgewiesen. Die Zahl der aktiven Fälle steigt auf 1820 (+77). Als genesen gelten mittlerweile 7132 Personen (+85). In den Krankenhäusern des Kantons werden 59 Infizierte (-4) behandelt, 2 davon müssen beatmet werden (-1).

Schule: Seit heute haben die meisten Schüler in der Region Ferien. Einige nutzen das Angebot der Notbetreuung, die Abschlussklassen werden noch auf die bevorstehenden Prüfungen vorbereitet. Zwei Schulen in Waldshut-Tiengen erklären exemplarisch, wie sie mit der Situation umgehen. Und was die Schüler zu Situation sagen, lesen Sie hier.

Kanton Basel-Stadt: Im Kanton Basel-Stadt sind 7 weitere Personen im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion gestorben. Damit erhöht sich die Zahl der Todesfälle auf 119. 98 Basler haben sich neu mit Covid-19 infiziert. Seit Ausbruch der Pandemie wurde das Virus bisher bei 6973 Personen nachgewiesen. Die Zahl der aktiven Fälle steigt auf 910 (+10). Als genesen gelten mittlerweile 5944 Personen (+81). Im Krankenhaus werden 146 Covid-Patienten behandelt (+4), davon müssen 18 intensivmedizinisch betreut werden (+1). 857 Kontaktpersonen (-24) und 8 Reiserückkehrer (+2) befinden sich aktuell in Quarantäne.

Baumärkte: Gestern hatte der OBI in Waldshut-Tiengen das letzte Mal bis voraussichtlich Januar geöffnet. Was dort los war, erfahren Sie hier.

Kanton Schaffhausen: 57 Neuinfektionen meldet der Kanton Schaffhausen am Mittwoch, 16. Dezember. Damit steigt die Zahl der bisher positiv getesteten Personen auf 2525. Derzeit gibt es 371 aktive Fälle (unverändert). 14 Infizierte werden derzeit in Krankenhäusern behandelt (-3), davon müssen 4 intensivmedizinisch betreut werden (unverändert). 43 Personen sind im Zusammenhang mit einer Covid-19-Infektion gestorben (+1), 24 davon in Altersheimen (unverändert). 559 Kontaktpersonen (+54) befinden sich derzeit in Quarantäne.

Dienstag, 15. Dezember:

Kanton Aargau: 8 weitere Todesfälle meldet der Kanton Aargau für Dienstag, 15. Dezember. Seit Ausbruch der Pandemie sind somit 287 Personen im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion gestorben. 568 Personen haben sich neu mit dem Coronavirus infiziert. Damit steigt die Zahl der laborbestätigten Fälle auf 22.931. Als genesen gelten mittlerweile 17.245 Personen (+395). Derzeit gibt es 5118 aktive Fälle. 204 Personen werden in Krankenhäusern behandelt (-5), davon müssen 37 intensivmedizinisch betreut werden (-1).

Kostenloser Schutz: Einen großen Ansturm auf kostenlose FFP2-Masken hat es am Dienstag im Landkreis Waldshut gegeben. Im Raum Bad Säckingen standen die Menschen Schlange, aber nicht jede Apotheke hatte ausreichend Masken auf Lager – zu kurzfristig sei die Ankündigung der Politik gewesen. In Bonndorf wurde ein extra Stand zu Verteilung der kostenlosen Masken eingerichtet.

Kreis Lörrach: Im Landkreis Lörrach sind 6 weitere Personen an den Folgen einer Corona-Infektion gestorben. Wie das Landratsamt Lörrach mitteilt, handelt sich um eine über 70-jährige Person, drei Personen über 80 Jahre und zwei Personen über 90 Jahre. Damit steigt die Zahl der Todesfälle auf 108. Am Dienstag, 15. Dezember, wurden 59 neue Infektionen gemeldet. Seit Ausbruch der Pandemie wurden 4567 Menschen aus dem Kreis Lörrach positiv auf Covid-19 getestet. Derzeit gibt es 821 aktive Fälle (unverändert). Als genesen gelten mittlerweile 3628 (+53). In Krankenhäusern innerhalb und außerhalb des Landkreises werden 119 Personen behandelt (+1). Zwölf Personen müssen intensivmedizinisch betreut werden, von denen neun beatmet werden müssen (unverändert).
Die 7-Tages-Inzidenz steigt auf 275,9 (Vortag:267,6).

Kreis Waldshut: Die 7-Tage-Inzidenz im Kreis Waldshut hat wieder die Marke von 200 überschritten. Am Dienstag, 15. Dezember, meldet das Landratsamt Waldshut eine 7-Tage-Inzidenz von 201,8 (Vortag: 195,8). 18 Personen haben sich neu mit dem Coronavirus infiziert. Seit Ausbruch der Pandemie wurde Covid-19 bei 2767 Personen im Landkreis Waldshut nachgewiesen. Die Zahl der aktuell mit Sars-CoV-2 infizierten Personen liegt unverändert bei 247. 2275 Personen gelten mittlerweile als genesen (+18). Zurzeit befinden sich 45 Personen in stationärer Behandlung in Kliniken innerhalb und außerhalb des Landkreises, zwei davon in intensivmedizinischer Betreuung (unverändert).
Die 7-Tage-Inzidenz steigt auf 201,8 (Vortag 195,8).

Die 7-Tage-Inzidenz für den Landkreis Waldshut liegt am Dienstag, 15. Dezember, bei 201,8. Unverändert ist die Zahl der aktiven Fälle (427).
Die 7-Tage-Inzidenz für den Landkreis Waldshut liegt am Dienstag, 15. Dezember, bei 201,8. Unverändert ist die Zahl der aktiven Fälle (427). | Bild: Kreis Waldshut

Kanton Basel-Stadt: Zwei weitere Todesfälle im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion meldet der Kanton Basel-Stadt am Dienstag, 15. Dezember. Damit steigt die Zahl der Todesfälle auf 112. 136 Personen haben sich neu mit Covid-19 infiziert. Seit Ausbruch der Pandemie wurden nachweislich 6875 Personen auf Sars-Cov-2 getestet. Derzeit gibt es 900 aktive Fälle (+11). Als genesen gelten mittlerweile 5863 Personen (+110). 142 Infizierte werden in Krankenhäusern behandelt (+5), davon 17 auf Intensivstationen (unverändert). 881 Kontaktpersonen (-76) und 6 Reiserückkehrer (+3) befinden sich derzeit in Quarantäne.

Kanton Basel-Landschaft: Drei weitere Personen sind im Kanton Basel-Landschaft an den Folgen einer Corona-Infektion gestorben. Damit erhöht sich die Zahl der Todesfälle auf 109. Am Dienstag, 15. Dezember, wurden 178 Neuinfektionen gemeldet. Bisher wurde das Coronavirus bei 8899 Personen nachgewiesen. Als aktiv gelten derzeit 1743 Fälle (+22). Die Zahl der Genesenen steigt auf 7047 (+153). In den Krankenhäusern des Kantons werden 63 Infizierte (+1) behandelt, drei davon müssen beatmet werden (-1).

Fall in Pflegeheim: Im Markus-Pflüger-Heim in Schopfheim-Wiechs wurde am Samstag ein Bewohner positiv auf das Coronavirus getestet. Wie das Landratsamt Lörrach mitteilt, wurde er umgehend auf die Isolationsstation verlegt, die bereits im Oktober eingerichtet wurde. Laut Mitteilung soll sich der Bewohner außerhalb der Einrichtung angesteckt haben. Die Kontaktpersonen befinden sich in Quarantäne, bis negative PCR-Tests vorliegen. Die Einrichtung steht im Austausch mit der Heimaufsicht und dem Gesundheitsamt und hat entsprechende Maßnahmen ergriffen. Wöchentlich werden alle Bewohner und Mitarbeiter getestet. Auch Besucher, die die Einrichtung betreten möchten, werden abgestrichen. Seit dem 17. November habe es 2000 Schnelltests gegeben.

Schule schließt: Am Dienstag, 15. Dezember, haben die Schüler ihren letzten Schultag in diesem Jahr. Ob es eine Notbetreuung gibt und wie diese am Hochrhein funktioniert, erfahren Sie hier.

Infektionsgeschehen: So viele Corona-Neuinfektionen wie noch nie gab es in der vergangenen Woche auf beiden Seiten des Rheins. Wie sich das Infektionsgeschehen in den Landkreisen Lörrach und Waldshut sowie in grenznahen Kantonen entwickelt hat, erfahren Sie hier.

Die Beschränkungen der letzten Wochen haben das exponentielle Wachstum zwar gebrochen, aber letztlich zu keiner Beruhigung des Infektionsgeschehens geführt.
Die Beschränkungen der letzten Wochen haben das exponentielle Wachstum zwar gebrochen, aber letztlich zu keiner Beruhigung des Infektionsgeschehens geführt. | Bild: Obermeyer, Justus

Kanton Schaffhausen: 50 Neuinfektionen meldet der Kanton Schaffhausen am Dienstag, 15. Dezember. Damit steigt die Zahl der bisher positiv getesteten Personen auf 2468. Derzeit gibt es 371 aktive Fälle (+6). 17 Infizierte werden derzeit in Krankenhäusern behandelt (+2), davon müssen 4 intensivmedizinisch betreut werden (unverändert). 42 Personen sind im Zusammenhang mit einer Covid-19-Infektion gestorben (unverändert), 24 davon in Altersheimen. 505 Kontaktpersonen (+4) befinden sich derzeit in Quarantäne.

Montag, 14. Dezember:

Kanton Aargau: Einen weiteren Todesfall meldet der Kanton Aargau am Montag, 14. Dezember. Damit sind seit Ausbruch der Pandemie 271 Personen im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion gestorben. 304 neue laborbestätigte Fälle erhöhen die Zahl der Infektionen auf 22.362. Als genesen gelten mittlerweile 16.850 Personen. 209 Personen werden in Krankenhäusern behandelt, davon müssen 38 intensivmedizinisch betreut werden.

Grenze: Der zweite Lockdown wirft viele Fragen in der Grenzregion auf. Dürfen Menschen aus Deutschland noch in Schweizer Restaurants? Und wie sieht es mit Einkaufstourismus aus? Die Antworten auf die drängendsten Fragen erhalten Sie hier.

Kreis Lörrach: Im Landkreis Lörrach sind fünf weitere Personen an den Folgen einer Corona-Infektionen gestorben. Wie das Landratsamt mitteilt, handelt es sich um eine über 70-jährige Person, drei Personen über 80 Jahre und eine Person über 90 Jahre. Damit steigt die Zahl der Todesfälle auf 102. Am Montag, 14 Dezember, wurden 49 Neuinfektionen gemeldet. Damit haben sich seit Ausbruch der Pandemiesich seit Ausbruch der nachweislich 4508 Personen mit Sars-Cov-2Ausbruch der nacAusbruch der nachweislich 4508 Personen mit hweislich 4508 Personen mit Sars-Cov-AusbruchAusbruch der nachweislich 4508 Personen mit der nachweislich 4508 Personen mit Sars-Cov-Ausbruch der nachweislich 4508 Personen mit infiziert. Die Zahl der aktiven Fälle sinkt auf 821 (-27). Als genesen gelten mittlerweile 3585 Personen (+71). In Krankenhäusern innerhalb und außerhalb des Landkreises werden weiterhin 118 Personen mit Covid-19-Infektion behandelt. Zwölf Personen müssen intensivmedizinisch betreut werden, von denen neun beatmet werden müssen. 912 Kontaktpersonen befinden sich derzeit in Quarantäne.
Die 7-Tages-Inzidenz steigt auf 267,6 (Vortag: 260,6)

Kreis Waldshut: 33 Personen haben sich, Stand Montag, 14. Dezember, im Landkreis Waldshut neu mit dem Coronavirus infiziert. Damit steigt die Zahl der bestätigten Infektionen auf 2749. Die Zahl der aktiven Fälle sinkt auf 427 (-31). 2257 Personen gelten mittlerweile als genesen (+64). Zurzeit befinden sich 45 Personen in stationärer Behandlung in Kliniken innerhalb und außerhalb des Landkreises (+11), zwei davon in intensivmedizinischer Betreuung. 65 Personen sind bisher im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion gestorben (unverändert).
Die 7-Tage-Inzidenz steigt auf 195,3 (Vortag: 192,5)

Die Zahl der aktiven Corona-Fälle im Landkreis Waldshut sinkt am Montag, 14. Dezember, auf 427.
Die Zahl der aktiven Corona-Fälle im Landkreis Waldshut sinkt am Montag, 14. Dezember, auf 427. | Bild: Kreis Waldshut

Kanton Baselland: Der Kanton Baselland meldet am Montag, 14. Dezember, 100 Neuinfektionen. Die Zahl der aktiven Fälle sinkt auf 1721. Insgesamt sind nun 8721 positive Tests gezählt worden. Als genesen gelten 6894 Personen. Die Zahl der Todesfälle steigt um drei auf 106. In den Krankenhäusern des Kantons werden 62 Infizierte (+1) behandelt, davon 4 mit Beatmung (-1).

Kanton Aargau: 992 Neuinfektionen mit Sars-CoV-2 meldet der Kanton Aargau am 14. Dezember für das vergangene Wochenende(11.,12. und 13. Dezember). Sieben weitere Todesfälle wurden in den vergangenen Tagen verzeichnet, so dass die Gesamtzahl der im Zusammenhang mit Covid-19 Verstorbenen nun bei 264 liegt. 16.560 Personen gelten als genesen. Stand 11. Dezember werden 156 Patienten im Spital behandelt, davon 36 auf einer Intensivstation. Insgesamt haben sich seit Pandemiebeginn 22.056 Menschen mit dem neuartigen Coronavirus infiziert.

Kanton Basel-Stadt: 59 Neuinfektionen mit Sars-CoV-2 verzeichnet der Kanton am 14. Dezember. Damit sinkt die Zahl der aktiven Fälle in Isolation auf 889. 957 Kontaktpersonen befinden sich in Quarantäne. Seit Pandemiebeginn haben sich 6.739 Baslerinnen und Basler mit dem neuartigen Coronavirus infiziert. 5.753 Menschen gelten als genesen (+91). Es werden keine weiteren Todesfälle gemeldet. Damit bleibt die Zahl der seit Pandemiebeginn im Zusammenhang mit Covid-19 Verstorbenen bei 109. Von den 889 aktiven Fällen befinden sich 99 Personen mit Wohnsitz Kanton Basel-Stadt im Spital. Die Zahl der Hospitalisierten mit Wohnsitz in Basel-Stadt liegt am Samstag bei 95 (-8). Zudem werden 42 Personen mit außerkantonalem oder internationalem Wohnsitz in einem baselstädtischen Spital behandelt (-1). Von den insgesamt 137 Hospitalisierten benötigen 17 Intensivpflege (+1).

Kanton Schaffhausen: Die Zahl der im Zusammenhang mit Covid-19 Verstorbenen steigt am 14. Dezember um einen weiteren Todesfall auf 42. 105 bestätigte Neuinfektionen mit Sars-CoV-2 meldet der Kanton Schaffhausen am Montag. Damit steigt die Gesamtzahl der Infizierten seit Pandemiebeginndiesteigtsteigtsteigt die Gesamtzahl der Infizierten seit die Gesamtzahl der Infizierten seit die Gesamtzahl der Infizierten seit Gesamtzahl der Infizierten seit auf 2418. 15 Patienten werden im Spital auf der Isolierstation behandelt (-3), vier auf der Intensivstation (+1). 363 Personen mit bestätigter Infektion (-15) und 459 Kontaktpersonen (+22) befinden sich in Quarantäne. In den 17 Alters- und Pflegeheimen im Kanton befinden sich 8 Bewohner (-4) und 16 Mitarbeitende (+3) in Isolation.

Sonntag, 13. Dezember:

Kreis Waldshut: Seit Freitag wurden dem Gesundheitsamt 107 neue Corona-Infektionen gemeldet. 34 Personen sind wieder genesen. Derzeit gibt es 458 aktive Fälle im Landkreis. Leider sind drei weitere Todesfälle zu beklagen. Zwei der Verstorbenen waren über 85 Jahre alt, die dritte Person war im Alter von 56 Jahren. Somit steigt die Zahl der Toten auf 65. 34 Erkrankte befinden sich derzeit in Kliniken im und außerhalb des Landkreises.
Die 7-Tages-Inzidenz liegt neu bei 192,4.

Zahlen der aktiven Infektionen und der Genesenen in den Städten und Gemeinden im Kreis Waldshut am 13. Dezember 2020.
Zahlen der aktiven Infektionen und der Genesenen in den Städten und Gemeinden im Kreis Waldshut am 13. Dezember 2020. | Bild: Landratsamt Waldshut

Kreis Lörrach: Am heutigen Sonntag wurden dem Gesundheitsamt 52 neue Infektionen gemeldet. Infolgedessen steigt die 7-Tages-Inzidenzauf 260,6 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den vergangenen sieben Tagen. In Krankenhäusern innerhalb und außerhalb des Landkreises werden weiterhin 118 Personen mit Covid-19-Infektion behandelt. Weiterhin werden zwölf Personen intensivmedizinisch betreut, von denen elf beatmet werden müssen.
Seit gestern wurden 66 Personen aus der Quarantäne entlassen. Die Zahl der aktiven Fälle im Landkreis sinkt auf 848. Angaben zur Anzahl der engen Kontaktpersonen, die sich in Quarantäne befinden, liegen am Montag wieder vor. Seit Beginn der Pandemie haben sich bisher 4.459 Menschen aus dem Landkreis Lörrach mit SarsCoV-2 infiziert, von denen 3.514 wieder als genesen gelten. Seit Ausbruch der Pandemie gibt es 97 Todesfälle.
Die hohen Infektionszahlen der vorangegangenen beiden Tage sind laut Landratsamt zum Teil auf einen Corona-Ausbruch im Pflegeheim Stella Vitalis in Weil am Rhein zurückzuführen. Dort ergab eine flächendeckende Testung aller Bewohner und Mitarbeiter insgesamt 85 infizierte Personen. Das Pflegeheim steht im Austausch mit der Heimaufsicht und dem Gesundheitsamt und hat entsprechende Maßnahmen ergriffen.

Kanton Baselland: Der Kanton Baselland meldet am Sonntag, 13. Dezember, 79 Neuinfektionen. Die Zahl der aktiven Fälle sinkt auf 1776. Insgesamt sind nun 8621 positive Tests gezählt worden. Als genesen gelten 6742 Personen. Die Zahl der Todesfälle bleibt unverändert bei 103. In den Krankenhäusern des Kantons werden 61 Infizierte (-5) behandelt, davon 5 mit Beatmung (+1).

Kanton Basel-Stadt: Drei weitere Todesfälle meldet der Kanton Basel-Stadt am 13. Dezember. Damit steigt die seit Pandemiebeginn im Zusammenhang mit Covid-19 Verstorbenen auf 109. 58 Neuinfektionen mit Sars-CoV-2 verzeichnet der Kanton am 13. Dezember. Damit sinkt die Zahl der aktiven Fälle in Isolation auf 923. 830 Kontaktpersonen befinden sich in Quarantäne. Seit Pandemiebeginn haben sich 6.680 Baslerinnen und Basler mit dem neuartigen Coronavirus infiziert. 5.662 Menschen gelten als genesen (+82). Von den 923 aktiven Fällen befinden sich 99 Personen mit Wohnsitz Kanton Basel-Stadt im Spital. Die Zahl der Hospitalisierten mit Wohnsitz in Basel-Stadt liegt am Samstag bei 103 (+4). Zudem werden 43 Personen mit außerkantonalem oder internationalem Wohnsitz in einem baselstädtischen Spital behandelt (+2). Von den insgesamt 146 Hospitalisierten benötigen 16 Intensivpflege (-2).

Vor der Lockdown-Entscheidung:Kunden und Einzelhändler in Waldshut-Tiengen zeigten sich am Wochenende verunsichert. Und wie viel war in Bad Säckingen am vergangenen Samstag los? Wir waren für Sie vor Ort.

Samstag, 12. Dezember:

Kreis Lörrach: Am heutigen Samstag wurden dem Gesundheitsamt 136 neue Infektionen gemeldet. Infolgedessen steigt die 7-Tages-Inzidenz auf 258,4 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den vergangenen sieben Tagen. Zwei weitere über 80-jährige Personen sind im Zusammenhang mit dem Corona-Virus verstorben. Insgesamt liegt die Zahl der Todesfälle im Landkreis Lörrach damit bei 97. In Krankenhäusern innerhalb und außerhalb des Landkreises werden derzeit 118 Personen mit Covid-19-Infektion stationär behandelt – sechs mehr als am gestrigen Freitag. Mittlerweile werden zwölf Personen intensivmedizinisch betreut, von denen elf beatmet werden müssen. Seit gestern wurden 56 Personen aus der Quarantäne entlassen. Die Zahl der aktiven Fälle im Landkreis steigt auf 862. Seit Beginn der Pandemie haben sich nunmehr 4.407 Menschen aus dem Landkreis Lörrach mit Sars-CoV-2 infiziert, von denen 3.448 wieder als genesen gelten.

Kanton Basel-Stadt: Fünf weitere Todesfälle meldet der Kanton Basel-Stadt am 12. Dezember. Damit steigt die seit Pandemiebeginn im Zusammenhang mit Covid-19 Verstorbenen auf 106. 114 Neuinfektionen mit Sars-CoV-2 verzeichnet der Kanton am 12. Dezember. Damit steigt die Zahl der aktiven Fälle in Isolation auf 954. 828 Kontaktpersonen befinden sich in Quarantäne. Seit Pandemiebeginn haben sich 6.622 Baslerinnen und Basler mit dem neuartigen Coronavirus infiziert. 5.580 Menschen gelten als genesen (+102). Von den 939 aktiven Fällen befinden sich 99 Personen mit Wohnsitz Kanton Basel-Stadt im Spital. Die Zahl der Hospitalisierten mit Wohnsitz in Basel-Stadt liegt am Samstag bei 97 (-4). Zudem werden 40 Personen mit außerkantonalem oder internationalem Wohnsitz in einem baselstädtischen Spital behandelt (-2). Von den insgesamt 139 Hospitalisierten benötigen 18 Intensivpflege (+1).

Kanton Baselland: Der Kanton Baselland meldet am Samstag, 12. Dezember, 170 Neuinfektionen. Die Zahl der aktiven Fälle bleibt bei 1833. Insgesamt sind nun 8542 positive Tests gezählt worden. Als genesen gelten 6606 Personen. Mit zwei weiteren Toten steigt die Zahl der Todesfälle seit Beginn der Pandemie auf 103. In den Krankenhäusern des Kantons werden 66 Infizierte (+4) behandelt, davon 4 mit Beatmung (unverändert).

Freitag, 11. Dezember:

Schutz-Maßnahmen in der Schweiz: Auch die Schweiz verschärft die Corona-Regeln bundesweit – besonders streng sind sie weiterhin nicht. Was dort ab Samstag, 12. Dezember, noch erlaubt ist und was nicht, erfahren Sie hier.

Kreis Lörrach: Heute wurden dem Gesundheitsamt 125 Neuinfektionen gemeldet. Die 7-Tages-Inzidenz steigt auf 233,6 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner. Insgesamt 112 Personen mit Covid-19-Infektion werden in Krankenhäusern innerhalb und außerhalb des Landkreises behandelt, das sind drei weniger als gestern. Davon werden mittlerweile 13 Personen intensivmedizinisch betreut, von denen elf beatmet werden müssen. 76 weitere Personen wurden aus der Quarantäne entlassen. Die Anzahl der aktiven Fälle im Landkreis steigt auf 784. Die Zahl der engen Kontaktpersonen in Quarantäne liegt bei 1.152. Insgesamt haben sich seit Beginn der Pandemie 4.271 Menschen aus dem Landkreis mit SarsCoV-2 infiziert, davon gelten 3.392 wieder als genesen. Seit Beginn der Pandemie sind 95 Personen im Zusammenhang mit einer Covid-19-Infektion gestorben.
7-Tage-Inzidenz: 233,6 (Vortag 225,3)

Kreis Waldshut: Seit gestern sind 50 Neuinfektionen und 73 genesene Personen zu verzeichnen. Leider sind im Zusammenhang mit Covid-19 zwei weitere Todesfälle zu beklagen. Verstorben ist eine Person (Jahrgang 1925) und eine weitere (Jahrgang 1936). Die Zahl der seit Beginn der Pandemie an oder mit dem Corona-Virus verstorbenen Personen erhöht sich damit auf 62. Zurzeit befinden sich insgesamt 36 Personen in stationärer Behandlung in Kliniken innerhalb und außerhalb des Landkreises, zwei davon in intensivmedizinischer Betreuung.
Die Zahl der aktuell mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 infizierten Personen sinkt von gestern 413 auf heute 388.
Die 7-Tage-Inzidenz liegt bei 181,9 (Vortag 184,2).

Zahlen der aktiven Infektionen und der Genesenen in den Städten und Gemeinden im Kreis Waldshut am 11. Dezember 2020.
Zahlen der aktiven Infektionen und der Genesenen in den Städten und Gemeinden im Kreis Waldshut am 11. Dezember 2020. | Bild: Landratsamt Waldshut

Schule: Die Lehrergewerkschaft GEW fordert Verbesserungen bei den Schutzkonzepten und mehr Entscheidungsfreiheit der Schulen.

Kanton Baselland: Der Kanton Baselland meldet am Freitag, 11. Dezember, 189 Neuinfektionen. Die Zahl der aktiven Fälle hat sich um 31 auf 1833 erhöht. Insgesamt sind nun 8372 positive Tests gezählt worden. Als genesen gelten 6438 Personen. Mit zwei weiteren Toten steigt die Zahl der Todesfälle seit Beginn der Pandemie auf 101. In den Krankenhäusern des Kantons werden 62 Infizierte (-9) behandelt, davon 4 mit Beatmung (unverändert).

Kanton Aargau: 463 Neuinfektionen mit Sars-CoV-2 meldet der Kanton Aargau am 11. Dezember für den Vortag. Fünf weitere Todesfälle wurden am 10. Dezember und 13 weitere Todesfälle in den Tagen zuvor verzeichnet, so dass die Gesamtzahl der im Zusammenhang mit Covid-19 Verstorbenen nun bei 255 liegt. 15.845 Personen gelten als genesen. Stand 10. Dezember werden 156 Patienten im Spital behandelt, davon 33 auf einer Intensivstation. Insgesamt haben sich seit Pandemiebeginn 21.063 Menschen mit dem neuartigen Coronavirus infiziert.

Kanton Basel-Stadt: Einen weiteren Todesfall meldet der Kanton Basel-Stadt am 11. Dezember. Damit steigt die seit Pandemiebeginn im Zusammenhang mit Covid-19 Verstorbenen auf 101. 127 Neuinfektionen mit Sars-CoV-2 verzeichnet der Kanton am 11. Dezember. Damit steigt die Zahl der aktiven Fälle in Isolation auf 939. 811 Kontaktpersonen befinden sich in Quarantäne. Seit Pandemiebeginn haben sich 6.508 Baslerinnen und Basler mit dem neuartigen Coronavirus infiziert. 5.478 Menschen gelten als genesen (+116). Von den 939 aktiven Fällen befinden sich 106 Personen mit Wohnsitz Kanton Basel-Stadt im Spital. Die Zahl der Hospitalisierten mit Wohnsitz in Basel-Stadt liegt am Freitag bei 97 (-4). Zudem werden 42 Personen mit außerkantonalem oder internationalem Wohnsitz in einem baselstädtischen Spital behandelt (+4). Von den insgesamt 139 Hospitalisierten benötigen 17 Intensivpflege (unverändert).

Kanton Schaffhausen: Die Zahl der im Zusammenhang mit Covid-19 Verstorbenen steigt am 11. Dezember um einen weiteren Todesfall auf 41. 51 bestätigte Neuinfektionen mit Sars-CoV-2 meldet der Kanton Schaffhausen am Freitag. Damit steigt die Gesamtzahl der Infizierten seit Pandemiebeginndiesteigtsteigtsteigtsteigtsteigtsteigtsteigt die Gesamtzahl der Infizierten seit die Gesamtzahl der Infizierten seit die Gesamtzahl der Infizierten seit die Gesamtzahl der Infizierten seit die Gesamtzahl der Infizierten seit die Gesamtzahl der Infizierten seit die Gesamtzahl der Infizierten seit Gesamtzahl der Infizierten seit auf 2313. 18 Patienten werden im Spital auf der Isolierstation behandelt (-5), drei auf der Intensivstation (unverändert). 363 Personen mit bestätigter Infektion (-15) und 459 Kontaktpersonen (+22) befinden sich in Quarantäne. In den 17 Alters- und Pflegeheimen im Kanton befinden sich 12 Bewohner (-2) und 13 Mitarbeitende (-2) in Isolation.

Donnerstag, 10. Dezember:

Ausgangsbeschränkungen im Kreis Lörrach: Welche Regeln gelten und wie wird deren Einhaltung kontrolliert? Sind auch Besucher aus anderen Landkreisen betroffen und dürfen Hundehalter nach 21 Uhr noch mit ihrem Tier Gassi gehen? Hier finden Sie die wichtigsten Antworten auf die drängensten Fragen.

Kreis Lörrach: Heute wurden dem Gesundheitsamt 105 Neuinfektionen gemeldet. Die 7-Tages-Inzidenz steigt auf 225,3 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner. Ein weiterer Todesfälle wurden im Zusammenhang mit Corona gemeldet. Es handelt sich um eine über 70-jährige Person. Insgesamt sind seit Beginn der Pandemie 95 Personen im Zusammenhang mit einer Covid-19-Infektion gestorben. Insgesamt 115 Personen mit Covid-19-Infektion werden in Krankenhäusern innerhalb und außerhalb des Landkreises behandelt, das sind elf mehr als gestern. Davon werden zehn Personen intensivmedizinisch betreut, die alle beatmet werden müssen.
54 weitere Personen wurden aus der Quarantäne entlassen. Die Anzahl der aktiven Fälle im Landkreis steigt auf 735. Die Zahl der engen Kontaktpersonen in Quarantäne liegt bei 1.342. Insgesamt haben sich seit Beginn der Pandemie 4.146 Menschen aus dem Landkreis mit SarsCoV-2 infiziert, davon gelten 3.316 wieder als genesen.

Kreis Waldshut: Seit gestern sind 77 Neuinfektionen und 48 genesene Personen zu verzeichnen. Zurzeit befinden sich 31 Personen in stationärer Behandlung in Kliniken innerhalb und außerhalb des Landkreises, drei davon in intensivmedizinischer Betreuung. Die Zahl der aktuell mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 infizierten Personen steigt auf 413 an. Die 7-Tage-Inzidenz liegt bei 184,2 (Vortag 180,1). Die Zahl der Todesfälle bleibt bei 60.

Bild: Kreis Waldshut

Kanton Basel-Stadt: Zwei weitere Todesfälle meldet der Kanton Basel-Stadt am 10. Dezember. Damit steigt die seit Pandemiebeginn im Zusammenhang mit Covid-19 Verstorbenen auf 100. 105 Neuinfektionen mit Sars-CoV-2 meldet der Kanton am 10. Dezember. Damit steigt die Zahl der aktiven Fälle in Isolation auf 919. Unverändert 545 Kontaktpersonen befinden sich in Quarantäne. Seit Pandemiebeginn haben sich 6.381 Baslerinnen und Basler mit dem neuartigen Coronavirus infiziert. 5.362 Menschen gelten als genesen (+50). Von den 887 aktiven Fällen befinden sich 106 Personen mit Wohnsitz Kanton Basel-Stadt im Spital. Die Zahl der Hospitalisierten mit Wohnsitz in Basel-Stadt liegt am Donnerstag bei 101 (-8). Zudem werden 38 Personen mit außerkantonalem oder internationalem Wohnsitz in einem baselstädtischen Spital behandelt (-4). Von den insgesamt 139 Hospitalisierten benötigen 17 Intensivpflege (-1).

Kanton Schaffhausen: Die Zahl der im Zusammenhang mit Covid-19 Verstorbenen bleibt am 10. Dezember unverändert bei 40. 43 bestätigte Neuinfektionen mit Sars-CoV-2 meldet der Kanton Schaffhausen am Donnerstag. Damit steigt die Gesamtzahl der Infizierten seit Pandemiebeginndiesteigtsteigtsteigtsteigtsteigtsteigtsteigtsteigt die Gesamtzahl der Infizierten seit die Gesamtzahl der Infizierten seit die Gesamtzahl der Infizierten seit die Gesamtzahl der Infizierten seit die Gesamtzahl der Infizierten seit die Gesamtzahl der Infizierten seit die Gesamtzahl der Infizierten seit die Gesamtzahl der Infizierten seit Gesamtzahl der Infizierten seit auf 2262. 23 Patienten werden im Spital auf der Isolierstation behandelt (-1), drei auf der Intensivstation (unverändert). 378 Personen mit bestätigter Infektion (+17) und 437 Kontaktpersonen (-2) befinden sich in Quarantäne. In den 17 Alters- und Pflegeheimen im Kanton befinden sich 14 Bewohner (unverändert) und 15 Mitarbeitende (+3) in Isolation.

Kanton Baselland: Mit einer errechneten 7-Tage-Inzidenz von 390 (+21) meldet der Kanton Baselland am Donnerstag einen neuen Höchststand. Allein heute kamen 192 Neuinfektionen hinzu. Die Zahl der aktiven Fälle hat sich um 101 auf 1802 erhöht. Insgesamat sind nun 8183 positive Tests gezählt worden. Mit sechs weiteren Toten steigt die Zahl der Todesfälle seit Beginn der Pandemie auf 99. In den Krankenhäusern des Kantons werden 71 Infizierte (+10) behandelt, davon 4 mit Beatmung (+-0)

Ausgangssperre im Kreis Lörrach: Zum dritten Mal in Folge hat der Landkreis Lörrach den kritischen Wert von 200 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner innerhalb einer Woche übersprungen. Allein gestern meldete das Gesundheitsamt 106 Neuinfektionen, damit liegt die 7-Tage-Inzidenz nun bei 205,2 (Stand, Mittwoch, 9. Dezember, 15.30 Uhr). Wie das Landratsamt nun mitteilt, wird entsprechend der Hotspot-Verordnung des Sozialministeriums eine Allgemeinverfügung erlassen. Damit gilt nun eine nächtliche Ausgangssperre.

Schweiz: Die Schweiz verschärft ihre Maßnahmen im Kampf gegen die Ausbreitung der Corona-Pandemie. Am Freitag wird der Bundesrat in Bern beraten und einheitliche Regelungen für die gesamte Schweiz beschließen. Gelten sollen sie ab Samstag.

Mittwoch, 9. Dezember:

Kreis Lörrach: Heute wurden dem Gesundheitsamt 106 Neuinfektionen gemeldet. Damit wird im Kreis Lörrach zum dritten Mal in Folge die Grenze von 200 bei der Sieben-Tage-Inzidenz übertroffen. Damit ist die Situation eingetreten, in der die vom Land definierten verschärften Corona-Maßnahmen – beispielsweise die Schließung von Friseurgeschäften und Ausgangsbeschränkungen – durch den Kreis umgesetzt werden müssen. Ab wann dies erfolgt, steht aktuell aber noch nicht fest.
Vier weitere Todesfälle wurden am Mittwoch im Zusammenhang mit Corona gemeldet. Insgesamt sind nun seit Beginn der Pandemie 94 Personen im Zusammenhang mit einer Covid-19-Infektion gestorben. Insgesamt 104 Personen mit Covid-19-Infektion werden in Krankenhäusern innerhalb und außerhalb des Landkreises behandelt, das sind 5 weniger als gestern. Davon müssen 10 Personen (+2) beatmet werden. Die Anzahl der aktiven Fälle im Landkreis steigt damit auf 685. Die Zahl der engen Kontaktpersonen in Quarantäne liegt bei 1.332. Insgesamt haben sich seit Beginn der Pandemie 4.041 Menschen aus dem Landkreis mit SarsCoV-2 infiziert, davon gelten 3.262 (+51) wieder als genesen.
7-Tage-Inzidenz: 205,2 (Vortag: 208,2)

Kanton Basel-Landschaft: Die Zahl der Todesfälle im Kanton Basel-Landschaft steigt am 9. Dezember um vier auf 93. 188 Neuinfektionen wurden am Mittwoch, 9. Dezember, gemeldet. Damit haben sich seit Ausbruch der Pandemiesich seit Ausbruch der 7991 Personen nachweislich mit Covid-19 seit Ausbruch der 7991 Personen nachweislich mit infiziert. Derzeit gibt es 1.701 aktive Fälle. Als Genesen gelten mittlerweile 6197 Personen. 61 Personen werden in Krankenhäusern behandelt (unverändert), 54 auf normalen Stationen (+1) und 7 auf Intensivstationen (-1). 4 Patienten müssen beatmet werden (unverändert).

Kreis Waldshut: Seit gestern, 15 Uhr, sind 63 Neuinfektionen und 25 genesene Personen zu verzeichnen. Leider sind im Zusammenhang mit Covid-19 drei weitere Todesfälle zu beklagen. Eine Person, Jahrgang 1942, ist schon am 28.11.20 im Klinikum Hochrhein verstorben, eine weitere, Jahrgang 1931, ist am 07.12.20 verstorben, heute wurde ein weiterer Todesfall, Jahrgang 1931 gemeldet. Die Zahl der seit Beginn der Pandemie an oder mit dem Corona-Virus verstorbenen Personen erhöht sich damit auf 60. Zurzeit befinden sich insgesamt 25 Personen in stationärer Behandlung in Kliniken innerhalb und außerhalb des Landkreises, zwei davon in intensivmedizinischer Betreuung. Die Zahl der aktuell mit dem Coronavirus Sars-CoV-2 infizierten Personen steigt von gestern 349 auf heute 384.
Die 7-Tage-Inzidenz liegt bei 180,1 (Vortag 188,3).

Zahlen der Sars-CoV-2-Infektionen und der Genesenen in den Städten und Gemeinden im Landkreis Waldshut am 9. Dezember 2020.
Zahlen der Sars-CoV-2-Infektionen und der Genesenen in den Städten und Gemeinden im Landkreis Waldshut am 9. Dezember 2020. | Bild: Landratsamt Waldshut

Kanton Aargau: 467 Neuinfektionen mit Sars-CoV-2 meldet der Kanton Aargau am 9. Dezember für den Vortag. Ein weiterer Todesfall wurde am 8. Dezember und ein weiterer Todesfall in den Tagen zuvor verzeichnet, so dass die Gesamtzahl der im Zusammenhang mit Covid-19 Verstorbenen nun bei 237 liegt. 14.680 Personen gelten als genesen. Stand 8. Dezember werden 172 Patienten im Spital behandelt, davon 26 auf einer Intensivstation. Insgesamt haben sich seit Pandemiebeginn 20.089 Menschen mit dem neuartigen Coronavirus infiziert.

Kanton Basel-Stadt: Vier weitere Todesfälle meldet der Kanton Basel-Stadt am 9. Dezember. Damit steigt die seit Pandemiebeginn im Zusammenhang mit Covid-19 Verstorbenen auf 98. 118 Neuinfektionen mit Sars-CoV-2 meldet der Kanton am 9. Dezember. Damit steigt die Zahl der aktiven Fälle in Isolation auf 887. 545 Kontaktpersonen befinden sich in Quarantäne. Seit Pandemiebeginn haben sich 6.276 Baslerinnen und Basler mit dem neuartigen Coronavirus infiziert. 5.312 Menschen gelten als genesen (+70). Von den 887 aktiven Fällen befinden sich 106 Personen mit Wohnsitz Kanton Basel-Stadt im Spital. Die Zahl der Hospitalisierten mit Wohnsitz in Basel-Stadt liegt am Mittwoch bei 109 (+3). Zudem werden 42 Personen mit außerkantonalem oder internationalem Wohnsitz in einem baselstädtischen Spital behandelt (-2). Von den insgesamt 151 Hospitalisierten benötigen 18 Intensivpflege (unverändert).

Kanton Schaffhausen: Die Zahl der im Zusammenhang mit Covid-19 Verstorbenen steigt am 9. Dezember um einen weiteren Fall in einem Altersheim auf 40. 40 bestätigte Neuinfektionen mit Sars-CoV-2 meldet der Kanton Schaffhausen am Mittwoch. Damit steigt die Gesamtzahl der Infizierten seit Pandemiebeginnsteigtsteigtsteigtsteigtsteigtsteigtsteigtsteigt die Gesamtzahl der Infizierten seit die Gesamtzahl der Infizierten seit die Gesamtzahl der Infizierten seit die Gesamtzahl der Infizierten seit die Gesamtzahl der Infizierten seit die Gesamtzahl der Infizierten seit die Gesamtzahl der Infizierten seit die Gesamtzahl der Infizierten seit auf 2219. 24 Patienten werden im Spital auf der Isolierstation behandelt (+1), drei auf der Intensivstation (unverändert). 361 Personen mit bestätigter Infektion (-5) und 439 Kontaktpersonen (-12) befinden sich in Quarantäne. In den 17 Alters- und Pflegeheimen im Kanton befinden sich 14 Bewohner (-1) und 12 Mitarbeitende (-4) in Isolation.

Dienstag, 8. Dezember:

Kreis Lörrach: Heute wurden dem Gesundheitsamt 40 Neuinfektionen gemeldet. Sieben weitere Todesfälle wurden im Zusammenhang mit Corona gemeldet. Es handelt sich um eine Person über sechzig Jahre, zwei Personen über 70 Jahre, zwei Personen über 80 Jahre sowie ebenfalls zwei Personen über 90 Jahre. Insgesamt sind nun seit Beginn der Pandemie 90 Personen im Zusammenhang mit einer Covid-19-Infektion gestorben. Insgesamt 109 Personen mit Covid-19-Infektion werden in Krankenhäusern innerhalb und außerhalb des Landkreises behandelt, das sind 13 mehr als gestern. Davon werden neun Personen intensivmedizinisch betreut, von denen weiterhin acht beatmet werden müssen.
73 weitere Personen wurden aus der Quarantäne entlassen. Die Anzahl der aktiven Fälle im Landkreis sinkt damit weiter auf 634. Die Zahl der engen Kontaktpersonen in Quarantäne liegt bei 1.376.
Insgesamt haben sich seit Beginn der Pandemie 3.935 Menschen aus dem Landkreis mit SarsCoV-2 infiziert, davon gelten 3.211 wieder als genesen.
7-Tage-Inzidenz: 208,2 (Vortag: 205,6)

Kreis Waldshut: Seit gestern sind 26 Neuinfektionen und 138 genesene Personen zu verzeichnen. Zurzeit befinden sich 25 Personen in stationärer Behandlung in Kliniken innerhalb und außerhalb des Landkreises, zwei davon in intensivmedizinischer Betreuung. Die Zahl der aktuell mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 infizierten Personen geht auf 349 zurück.
Die 7-Tage-Inzidenz liegt bei 188,3 (Vortag 180,1).

Zahlen der Sars-CoV-2-Infektionen und der Genesenen in den Städten und Gemeinden im Landkreis Waldshut am 8. Dezember 2020.
Zahlen der Sars-CoV-2-Infektionen und der Genesenen in den Städten und Gemeinden im Landkreis Waldshut am 8. Dezember 2020. | Bild: Landratsamt Waldshut

Kanton Basel-Stadt: Zwei weitere Todesfälle meldet der Kanton Basel-Stadt am 8. Dezember. Damit steigt die seit Pandemiebeginn im Zusammenhang mit Covid-19 Verstorbenen auf 94. 94 Neuinfektionen mit Sars-CoV-2 meldet der Kanton am 8. Dezember. Damit steigt die Zahl der aktiven Fälle in Isolation auf 822. 499 Kontaktpersonen befinden sich in Quarantäne. Seit Pandemiebeginn haben sich 6158 Baslerinnen und Basler mit dem neuartigen Coronavirus infiziert. Von den 822 aktiven Fällen befinden sich 106 Personen mit Wohnsitz Kanton Basel-Stadt im Spital. Die Zahl der Hospitalisierten mit Wohnsitz in Basel-Stadt ist seit vergangenem Freitag von 115 leicht auf 106 gesunken. Zudem werden 44 Personen mit außerkantonalem oder internationalem Wohnsitz in einem baselstädtischen Spital behandelt. Von den insgesamt 150 Hospitalisierten benötigen 18 Intensivpflege.

Kanton Aargau: 312 Neuinfektionen mit Sars-CoV-2 meldet der Kanton Aargau am 8. Dezember für den Vortag. Ein weiterer Todesfall wurde am 7. Dezember und fünf weitere Todefälle für in den Tagen zuvor verzeichnet, so dass die Gesamtzahl der im Zusammenhang mit Covid-19 Verstorbenen nun bei 235 liegt. 14.680 Personen gelten als genesen. Stand 7. Dezember werden 150 Patienten im Spital behandelt, davon 33 auf einer Intensivstation. Insgesamt haben sich seit Pandemiebeginn 19.621 Menschen mit dem neuartigen Coronavirus infiziert.

Kanton Basel-Landschaft: Die Zahl der Todesfälle im Kanton Basel-Landschaft steigt am 8. Dezember um einen auf 89. 208 Neuinfektionen – so viele wie noch nie an einem Tag – wurden am Dienstag, 8. Dezember, gemeldet. Damit haben sich seit Ausbruch der Pandemiesich seit Ausbruch der 7803 Personen nachweislich mit Covid-19 seit Ausbruch der 7803 Personen nachweislich mit infiziert. Derzeit gibt es 1556 aktive Fälle. Als Genesen gelten mittlerweile 6158 Personen. 61 Personen werden in Krankenhäusern behandelt, 53 auf normalen Stationen (-3) und 8 auf Intensivstationen (unverändert). 4 Patienten müssen beatmet werden (+2).

Kanton Schaffhausen: Die Zahl der im Zusammenhang mit Covid-19 Verstorbenen steigt am 8. Dezember um 2 auf 39. 34 bestätigte Neuinfektionen mit Sars-CoV-2 meldet der Kanton Schaffhausen am Dienstag. Damit steigt die Gesamtzahl der Infizierten seit Pandemiebeginndiesteigtsteigtsteigtsteigtsteigtsteigtsteigtsteigt die Gesamtzahl der Infizierten seit die Gesamtzahl der Infizierten seit die Gesamtzahl der Infizierten seit die Gesamtzahl der Infizierten seit die Gesamtzahl der Infizierten seit die Gesamtzahl der Infizierten seit die Gesamtzahl der Infizierten seit die Gesamtzahl der Infizierten seit Gesamtzahl der Infizierten seit auf 2179. 23 Patienten werden im Spital auf der Isolierstation behandelt (-4), drei auf der Intensivstation (unverändert). 366 Personen mit bestätigter Infektion (-10) und 451 Kontaktpersonen (-20) befinden sich in Quarantäne. In den 17 Alters- und Pflegeheimen im Kanton befinden sich 15 Bewohner (-5) und 16 Mitarbeitende (-3) in Isolation.

Infektionslage: So hat sich die Corona-Situation in der vergangenen Woche am Hochrhein entwickelt:

Das könnte Sie auch interessieren

Montag, 7. Dezember:

Kreis Lörrach: 33 Neuinfektionen mit Sars-CoV-2 meldet der Landkreis Lörrach am 7. Dezember. Seit Pandemiebeginn haben sich hier 3895 Menschen mit dem neuartigen Coronavirus infiziert. Der Landkreis verzeichnet 674 (30) aktive Infektionen. 3138 Personen (+63) gelten als genesen, die Zahl der Todesfälle liegt unverändert bei 83. 96 Covid-19-Patienten (+8) werden in Kliniken innerhalb und außerhalb des Landkreises behandelt, davon elf auf Intensivstationen, wovon acht beatmet werden müssen (+2). 63 weitere Personen wurden aus der Quarantäne entlassen. Die Zahl der engen Kontaktpersonen in Quarantäne liegt bei 1.394.
Die 7-Tage-Inzidenz liegt bei 205,6 (Vortag: 195,1)

Kreis Waldshut: Seit gestern, 15 Uhr, sind laut Information des Landratsamts lediglich sieben Neuinfektionen und 15 genesene Personen zu verzeichnen. Leider ist laut Landratsamt im Zusammenhang mit Covid-19 ein weiterer Todesfall zu beklagen. Im Klinikum Hochrhein ist demnach eine Person, Jahrgang 1947 mit schwerwiegenden Vorerkrankungen verstorben. Die Zahl der seit Beginn der Pandemie an oder mit dem Corona-Virus verstorbenen Personen erhöht sich damit auf 57. Zurzeit befinden sich insgesamt 30 Personen in stationärer Behandlung in Kliniken innerhalb und außerhalb des Landkreises, drei davon in intensivmedizinischer Betreuung. Die Zahl der aktuell mit dem Coronavirus Sars-CoV-2 infizierten Personen sinkt von gestern 470 auf heute 461.
Die
7-Tage-Inzidenz liegt bei 180,1 (Vortag 193,0).

Zahlen der Sars-CoV-2-Infektionen und der Genesenen in den Städten und Gemeinden im Landkreis Waldshut am 7. Dezember 2020.
Zahlen der Sars-CoV-2-Infektionen und der Genesenen in den Städten und Gemeinden im Landkreis Waldshut am 7. Dezember 2020. | Bild: Landratsamt Waldshut

Kanton Basel-Landschaft: Die Zahl der Todesfälle im Kanton Basel-Landschaft steigt am 7. Dezember um sechs auf 88. 132 Neuinfektionen wurden am Montag, 7. Dezember, gemeldet. Damit haben sich seit Ausbruch der Pandemiesich seit Ausbruch der 7595 Personen nachweislich mit Covid-19 seit Ausbruch der 7595 Personen nachweislich mit infiziert. Derzeit gibt es 1547 aktive Fälle. Als Genesen gelten mittlerweile 5960 Personen. 59 Personen werden in Krankenhäusern behandelt (-3), 53 auf normalen Stationen (-3) und 6 auf Intensivstationen (unverändert). 2 Patienten müssen beatmet werden (-3).

Kanton Basel-Stadt: Einen weiteren Todesfall meldet der Kanton Basel-Stadt am 7. Dezember. Damit steigt die seit Pandemiebeginn im Zusammenhang mit Covid-19 Verstorbenen auf 92. 54 Neuinfektionen mit Sars-CoV-2 meldet der Kanton am 7. Dezember. Damit sinkt die Zahl der aktiven Fälle in Isolation auf 829. 498 Kontaktpersonen befinden sich in Quarantäne. Seit Pandemiebeginn haben sich 6064 Baslerinnen und Basler mit dem neuartigen Coronavirus infiziert. 150 Menschen werden nach Kantonsangaben im Spital behandelt, davon 108 Einwohner des Kantons Basel-Stadt. 18 Patienten werden intensivmedizinisch behandelt. Als geheilt gelten 5143 Menschen (+135).

Kanton Aargau: 836 Neuinfektionen mit Sars-CoV-2 meldet der Kanton Aargau am 7. Dezember für die vergangenen drei Tage von 4. bis 6. Dezember. Imgleichen Zeitraum wurden 11 Todesfälle verzeichnet, so dass die Gesamtzahl der im Zusammenhang mit Covid-19 Verstorbenen nun bei 229 liegt. 14.450 Personen gelten als genesen. Stand 4. Dezember werden 155 Patienten im Spital behandelt, davon 29 auf einer Intensivstation. Insgesamt haben sich seit Pandemiebeginn 19.307 Menschen mit dem neuartigen Coronavirus infiziert.

Kanton Schaffhausen: 111 bestätigte Neuinfektionen mit Sars-CoV-2 meldet der Kanton Schaffhausen am 7. Dezember. Damit steigt die Gesamtzahl der Infizierten seit Pandemiebeginn auf 2145. 27 Patienten werden im Spital auf der Isolierstation behandelt (+5), drei auf der Intensivstation (-1). 376 Personen mit bestätigter Infektion (-13) und 471 Kontaktpersonen befinden sich in Quarantäne. In den 17 Alters- und Pflegeheimen im Kanton befinden sich 20 Bewohner (+2) und 19 Mitarbeitende (+4) in Isolation. Die Zahl der im Zusammenhang mit Covid-19 Verstorbenen bleibt unverändert bei 37.

Corona-Auswirkungen: Wie sehr der Kur- und Ferienort Todtmoos unter der Corona-Pandemie leidet, zeigt eine Umfrage.

Das könnte Sie auch interessieren

Sonntag, 6. Dezember:

Kreis Lörrach: 47 Neuinfektionen meldet der Landkreis Lörrach am Sonntag, 6. Dezember. Seit Ausbruch der Pandemie haben sich nachweislich 3862 Personen mit Sars-Cov-2 infiziert. DIe Zahl der aktiven Fälle sinkt auf 704 (+14). Als genesen gelten mittlerweile 3075 Personen (+61). 88 Personen werden in Krankenhäusern innerhalb und außerhalb des Landkreises behandelt (+9). Davon werden neun Personen intensivmedizinisch betreut, von denen acht beatmet werden müssen (+2). 83 Menschen sind bisher an den Folgen einer Corona-Infektion gestorben (unverändert).
Die
7-Tages-Inzidenz sinkt auf 195,1 (Vortag: 195,6).

Kreis Waldshut: Die 7-Tage-Inzidenz im Kreis Waldshut ist von Freitag, 4. Dezember, auf Sonntag, 6. Dezember, wieder unter die 200er-Marke gesunken – der Wert liegt aktuell bei 193,0. Seit Freitag, 15 Uhr, haben sich 75 Personen neu mit Covid-19 infiziert (Stand Sonntag, 6 Dezember, 15 Uhr). Damit steigt die Zahl der bestätigten Infektionen seit Ausbruch der Pandemie auf 2386. Derzeit gibt es 470 aktive Fälle (-36). Als genesen gelten mittlerweile 1860 Personen (+111). Zurzeit befinden sich 19 Personen in stationärer Behandlung in Kliniken innerhalb und außerhalb des Landkreises (-3), zwei davon in intensivmedizinischer Betreuung (unverändert). 56 Personen sind bisher im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion gestorben (unverändert).
Die
7-Tage-Inzidenz sinkt auf 193 (Freitag: 201,2)

Kanton Basel-Stadt: Vier neue Todesfälle meldet der Kanton Basel-Stadt am Sonntag, 6. Dezember. Seit Ausbruch der Pandemie sind somit 91 Personen im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion gestorben. 75 Personen haben sich neu mit Covid-19 infiziert. Damit steigt die Zahl der bestätigten Infektionen auf 6010. Derzeit gibt es 911 aktive Fälle (unverändert), als genesen gelten mittlerweile 5008 Personen (+71). 543 Kontaktpersonen (+55) und 3 Reiserückkehrer (-2) befinden sich derzeit in Quarantäne.

Kanton Basel-Landschaft: Die Zahl der Todesfälle im Kanton Basel-Landschaft bleibt am 6. Dezember unverändert bei 82. 83 Neuinfektionen wurden am Sonntag, 6. Dezember, gemeldet. Damit haben sich seit Ausbruch der Pandemiesich seit Ausbruch der 7463 Personen nachweislich mit Covid-19 seit Ausbruch der 7463 Personen nachweislich mit infiziert. Derzeit gibt es 1572 aktive Fälle. Als Genesen gelten mittlerweile 5809 Personen. 62 Personen werden in Krankenhäusern behandelt (+2), 56 auf normalen Stationen (+3) und 6 auf Intensivstationen (-1). 2 Patienten müssen beatmet werden (-3).

Corona im Pflegeheim: Zwölf Bewohner und zehn Mitarbeiter im Haus Ruth des Bonndorfer Pflegeheims St. Laurentius haben sich mit Corona infiziert. Was das für die Einrichtung bedeutet:

Das könnte Sie auch interessieren

Verdachtsfall im Pflegeheim: Elf Bewohner und zwei Mitarbeiter der Diakonie Öflingen befinden sich derzeit wegen eines Corona-Verdachts in Quarantäne.

Das könnte Sie auch interessieren

Samstag, 5. Dezember:

Kreis Lörrach: Im Landkreis Lörrach ist eine weitere Person an den Folgen einer Corona-Infektion gestorben. Damit steigt die Zahl der Todesfälle auf 83. Am Samstag, 5. Dezember, wurden 79 Neuinfektionen gemeldet. Seit Ausbruch der Pandemie haben sich nachweislich 3815 Personen mit dem Coronavirus infiziert. Derzeit gibt es 718 aktive Fälle (-9). Als genesen gelten mittlerweile 3014 Personen (+87). 79 Personen müssen in Krankenhäusern innerhalb und außerhalb des Landkreises behandelt werden (-9), davon müssen 6 Patienten beatmet werden.
Die
7-Tage-Inzidenz sinkt auf 195,6 (Vortag: 201,7)

Kanton Basel-Stadt: Der Kanton Basel-Stadt meldet am Samstag, 5. Dezember, vier weitere Todesfälle. Damit sind bisher 87 Personen an den Folgen einer Corona-Infektion gestorben. 120 Personen haben sich neu mit Covid-19 infiziert. Die Zahl der bestätigten Infektionen steigt somit auf 5935. Derzeit gibt es im Kanton Basel-Stadt 911 aktive Fälle (-23). Mittlerweile gelten 4798 Personen wieder als genesen (+71). In Krankenhäusern werden derzeit 146 Personen behandelt (-8), 21 Patienten müssen intensivmedizinisch betreut werden (+3). 488 Kontaktpersonen (-52) und 5 Reiserückkehrer (unverändert) befinden sich derzeit in Quarantäne.

Kanton Basel-Landschaft: Die Zahl der Todesfälle im Kanton Basel-Landschaft steigt auf 82. Vier weitere Personen sind an den Folgen einer Corona-Infektion gestorben. 163 Neuinfektionen wurden am Samstag, 5. Dezember, gemeldet. Damit haben sich seit Ausbruch der Pandemiesich seit Ausbruch der 7380 Personen nachweislich mit Covid-19 seit Ausbruch der 7380 Personen nachweislich mit infiziert. Derzeit gibt es 1638 aktive Fälle (-10). Als Genesen gelten mittlerweile 5660 Personen (+169). 60 Personen werden in Krankenhäusern behandelt (+3), 53 auf normalen Stationen (+2) und 7 auf Intensivstationen (+1). 5 Patienten müssen beatmet werden (+1).

Studie: Aus Angst, sich mit dem Coronavirus anzustecken, haben chronisch Kranke in der ersten Welle vermehrt die Notaufnahme gemieden. Dies hatte tödliche Folgen, wie eine Studie des Klinikums Hochrhein festgestellt hat:

Das könnte Sie auch interessieren

Regelung verlängert: Grenzgänger, die derzeit im Homeoffice arbeiten, können aufatmen. Sie müssen sich keine Sorgen um den Sozialversicherungsstatus machen, denn die zwischen Deutschland und der Schweiz vereinbarte Ausnahmeregelung ist bis zum 30. Juni 2021 ist verlängert.

Das könnte Sie auch interessieren

Freitag, 4. Dezember:

Kreis Lörrach: Die 7-Tage-Inzidenz im Landkreis Lörrach hat nach einem Tag erneut die kritische Marke von 200 überschritten (201,7). Zwei weitere Personen sind an den Folgen einer Corona-Infektion gestorben. Wie das Landratsamt Lörrach mitteilt, handelt sich um eine über 60-jährige Person und eine über 50-jährige Person mit Vorerkrankungen. Damit steigt die Zahl der Todesfälle auf 82. Am Freitag, 4. Dezember, wurden 106 Neuinfektionen gemeldet. Seit Ausbruch der Pandemie haben sich nachweislich 3736 Personen mit Covid-19 infiziert. Derzeit gibt es 727 aktive Fälle (+13). Als genesen gelten mittlerweile 2927 Personen (+91). 88 Personen werden in Krankenhäusern innerhalb und außerhalb des Landkreises behandelt. Davon werden zehn Personen intensivmedizinisch betreut, von denen weiterhin sechs beatmet werden müssen. 1507 Kontaktpersonen befinden sich derzeit in Quarantäne.
Die 7-Tages-Inzidenz steigt auf 201,7 (Vortag: 189)

Entwicklung der 7-Tage-Inzidenzen

Bild: Obermeyer, Justus

7-Tage-Inzidenz: Zur Entwicklung der 7-Tage-Inzidenz im Kreis Waldshut weist das Landratsamt Waldshut auf folgenden Sachverhalt hin: Die 7-Tage-Inzidenz des Landesgesundheitsamts für den Landkreis Waldshut hat die 200er Grenze nicht überschritten. Dies sei unter anderem mit unterschiedlichen Meldefristen zu erklären. Das Landratsamt informiert weiter: „Laut Coronaverordnung kann das Sozialministerium die Weisung für ergänzende regionale Maßnahmen (weitere Kontaktbeschränkungen, Schließung von Betrieben, erweiterte Maskenpflicht) erteilen, die dann von den Kreisen per Allgemeinverfügung angeordnet werden.“ Dies gelte voraussichtlich ab einer Inzidenz von über 200 je 100.000 Einwohner über circa drei Tage hinweg und einem diffusen, nicht klar eingrenzbarem Infektionsgeschehen. Dabei orientiere sich das Sozialministerium an den Zahlen des Landesgesundheitsamtes, so das Landratsamt abschließend.

Kreis Waldshut: Der Landkreis Waldshut hat bei der 7-Tage-Inzidenz erstmals den kritischen Wert von 200 überschritten. Bisher war der Wert mit 197,1 am 12. November am höchsten. Stand Freitag, 4. Dezember, haben sich 56 Personen neu mit dem Coronavirus infiziert. Damit steigt die Zahl der bestätigten Infektionen auf 2301. Derzeit gibt es 506 aktive Fälle (+37). 1749 Personen gelten mittlerweile als genesen (+19). Derzeit werden 22 Personen stationär in Kliniken innerhalb und außerhalb des Landkreises behandelt, zwei davon in intensivmedizinischer Betreuung. Die Zahl der Todesfälle liegt unverändert bei 56.
Die 7-Tage-Inzidenz steigt auf 201,2 (Vortag: 185,4).

Der Landkreis Waldshut hat am Freitag, 4. Dezember, den kritischen Inzidenzwert von 200 überschritten. An diesem Tag gibt es 506 aktive Fälle.
Der Landkreis Waldshut hat am Freitag, 4. Dezember, den kritischen Inzidenzwert von 200 überschritten. An diesem Tag gibt es 506 aktive Fälle. | Bild: Kreis Waldshut

Keine Ausgangssperre: Im Landkreis Lörrach gibt es vorerst keine Ausgangssperre, aber es gelten künftig strengere Regeln:

Das könnte Sie auch interessieren

Kanton Basel-Landschaft: Im Kanton Basel-Landschaft sind zwei weitere Personen an den Folgen einer Corona-Infektion gestorben. Damit erhöht sich die Zahl der Todesfälle auf 78. Am Freitag, 4. Dezember, wurden 157 Neuinfektionen gemeldet. Seit Ausbruch der Pandemie haben sich nachweislich 7217 Personen mit dem Coronavirus angesteckt. Derzeit gibt es 1648 aktive Fälle (-5). 5491 Personen gelten mittlerweile als genesen (+160). 57 Personen werden in Krankenhäusern behandelt (-2), 51 auf normalen Stationen (-1) und 6 auf Intensivstationen (-1). 4 Patienten müssen beatmet werden (unverändert).

Kanton Basel-Stadt: 84 Neuinfektionen meldet der Kanton Basel-Stadt am Freitag, 4. Dezember. Damit steigt die Zahl der bestätigten Infektionen seit Ausbruch der Pandemie auf 5815. Derzeit gibt es 934 aktive Fälle (+13). 4798 Personen gelten mittlerweile als genesen (+71). 540 Kontaktpersonen (+36) und 5 Reiserückkehrer (-1) befinden sich derzeit in Quarantäne. Im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion sind bisher 83 Personen gestorben (unverändert).

Tradition: Was macht der Nikolaus eigentlich in Zeiten der Pandemie? Ist ein Besuch möglich?

Das könnte Sie auch interessieren

Corona-Tests in Praxis: Niedergelassene Hausärzte wie beispielsweise im Ärztehaus Grafenhausen sind als Corona-Schwerpunktpraxis registriert. Hier werden Sprechstunden für Infizierte und Corona-Verdachtsfälle angeboten. Fachärztin Barbara Bohl gibt einen Einblick in ihre Arbeit:

Das könnte Sie auch interessieren

Kanton Schaffhausen: Einen weiteren Todesfall meldet der Kanton Schaffhausen am Freitag, 4. Dezember. Damit sind bisher 37 Personen an den Folgen einer Corona-Infektion gestorben, 21 waren Bewohner von Altenheimen (unverändert). 59 Menschen haben sich neu mit Covid-19 infiziert. Die Zahl der bestätigten Infektionen steigt somit auf 2034. Derzeit gibt es im Kanton Schaffhausen 389 aktive Fälle (+31). In den 17 Alters- und Pflegeheimen im Kanton haben sich 18 Bewohner (+2) und 15 Mitarbeiter (unverändert) mit Sars-Cov-2 infiziert. 22 Personen werden in Krankenhäusern behandelt (+1), vier Patienten werden intensivmedizinisch betreut (unverändert). 524 Kontaktpersonen (+12) und 1 Reiserückkehrer (unverändert) befinden sich derzeit in Quarantäne.

Donnerstag, 3. Dezember:

Kanton Aargau: 3 neue Todesfälle meldet der Kanton Aargau am Donnerstag, 3. Dezember. Damit sind bisher 215 Personen an den Folgen einer Corona-Infektion gestorben. 377 Personen haben sich neu mit Covid-19 infiziert. Seit Ausbruch der Pandemie wurde das Virus bisher bei 18471 Aargauern nachgewiesen. Derzeit gibt es 4626 aktive Fälle (-10). 13.630 Personen gelten mittlerweile als genesen (+380). 158 Personen werden derzeit in Krankenhäusern behandelt (-12) – 120 auf normalen Stationen (-12) und 38 auf Intensivstationen (unverändert).

Kreis Lörrach: Die 7-Tages-Inzidenz im Landkreis Lörrach sinkt am Donnerstag, 3. Dezember, auf 189 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner und liegt erstmals seit drei Wochen unter der kritischen Marke von 200. Die Zahl der Todesfälle ist auf 80 gestiegen. Wie das Landratsamt Lörrach mitteilt, ist eine über 60-jährige Person an den Folgen einer Corona-Infektion gestorben. 59 Personen haben sich neu mit dem Coronavirus infiziert. Seit Ausbruch der Pandemie haben sich 3630 Personen nachweislich mit Covid-19 angesteckt. Derzeit gibt es im Landkreis Lörrach 714 aktive Fälle (+20). Als genesen gelten mittlerweile 2838 Personen (+38). 81 Personen werden in Krankenhäusern innerhalb und außerhalb des Landkreises behandelt (unverändert). Davon werden elf Personen intensivmedizinisch betreut, von denen sechs beatmet werden müssen (unverändert). 1548 Kontaktpersonen befinden sich derzeit in Quarantäne.
7-Tage-Inzidenz sinkt auf 189 (Vortag: 211,3)

Das könnte Sie auch interessieren

Kreis Waldshut: Im Landkreis Waldshut sind vier weitere Personen an den Folgen einer Corona-Infektion gestorben. Wie das Landratsamt Waldshut mitteilt, haben sich zwei Todesfälle schon vergangene Woche ereignet, sie wurden dem Gesundheitsamt aber erst am 3. Dezember gemeldet. Bei den Verstorbenen handelt es sich um über 75-jährige Personen. Die Zahl der Todesfälle im Kreis Waldshut steigt damit auf 56. Am Donnerstag, 3. Dezember, wurden 82 Neuinfektionen gemeldet. Seit Ausbruch der Pandemie haben sich nachweislich 2255 Personen mit Covid-19 infiziert. Die Zahl der aktiven Fälle sinkt auf 469 (-10). Als genesen gelten mittlerweile 1730 (+88). Zurzeit befinden sich 22 Personen in stationärer Behandlung in Kliniken innerhalb und außerhalb des Landkreises (+2), zwei davon in intensivmedizinischer Betreuung (unverändert).
Die
7-Tage-Inzidenz liegt bei 185,4 (Vortag: 157,9).

Im Landkreis Waldshut gibt es am Mittwoch, 3. Dezember, 469 aktive Fälle – zehn weniger als am Vortag.
Im Landkreis Waldshut gibt es am Mittwoch, 3. Dezember, 469 aktive Fälle – zehn weniger als am Vortag. | Bild: Kreis Waldshut

Kanton Basel-Landschaft: Die Zahl der Todesfälle im Kanton Basel-Landschaft steigt am Donnerstag, 3. Dezember, auf 75 (+1). 132 Personen haben sich neu mit dem Coronavirus angesteckt. Seit Ausbruch der Pandemie haben sich 7060 Personen nachweislich mit Covid-19 infiziert. Derzeit gibt es 1653 aktive Fälle (+52). 5331 Personen gelten mittlerweile als genesen (+79). Derzeit werden 59 Personen in Krankenhäusern behandelt (-2), 52 auf normalen Stationen (-1) und 7 auf Intensivstationen (-1). 4 Patienten müssen beatmet werden (unverändert).

Kanton Basel-Stadt: Drei weitere Todesfälle meldet der Kanton Basel-Stadt am Donnerstag, 3. Dezember. Damit steigt die Zahl der Todesfälle auf 83. 124 Personen haben sich neu mit Covid-19 infiziert. Seit Ausbruch der Pandemie wurde das Virus bisher bei 5731 Personen nachgewiesen. Derzeit gibt es 921 aktive Fälle (+27). Als genesen gelten mittlerweile 4727 Personen. 149 Personen werden in Krankenhäusern behandelt (-7), davon müssen 21 intensivmedizinisch betreut werden (-1). 504 Kontaktpersonen (-40) und 6 Reiserückkehrer (+1) befinden sich derzeit in Quarantäne.

Impfzentrum Kreis Lörrach: Wer wird wann geimpft und wie viele Menschen pro Tag? Der Landkreis Lörrach und das Sozialministerium geben Antworten:

Das könnte Sie auch interessieren

Kanton Schaffhausen: Im Kanton Schaffhausen ist eine weitere Person an den Folgen einer Corona-Infektion gestorben. Damit steigt die Zahl der Todesfälle auf 36 – davon 21 sind in Altenheimen aufgetreten. 27 Personen haben sich – Stand Donnerstag, 3. Dezember, neu mit dem Coronavirus infiziert. Seit Ausbruch der Pandemie wurden im Kanton Schaffhausen 1975 bestätigte Fälle nachgewiesen. Derzeit gibt es 358 aktive Fälle (+17). In den 17 Alters- und Pflegeheimen des Kantons befinden sich 16 Bewohner (+2) und 15 Mitarbeiter (+1) in Quarantäne. 21 Personen werden derzeit in Krankenhäusern behandelt, (unverändert), vier Patienten müssen intensivmedizinisch betreut werden. 512 Kontaktpersonen (+6) und ein Reiserückkehrer befinden sich derzeit in Quarantäne (unverändert).

Einsatz verlängert: Soldaten unterstützen derzeit das Gesundheitsamt Waldshut bei der Kontakt-Nachverfolgung von Corona-Infizierten. Eigentlich sollte der Einsatz am 4. Dezember enden, jetzt soll er bis 15. Januar verlängert werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Düstere Prognose: Die Rahmenbedingungen für das Weihnachtsgeschäft gestalten sich im Corona-Jahr äußerst schwierig. Welche Folgen dies für die Händler und die Innenstädte hat:

Das könnte Sie auch interessieren

Mittwoch, 2. Dezember:

Kanton Aargau: 4 neue Todesfälle meldet der Kanton Aargau am Mittwoch, 2. Dezember. Damit sind bisher 208 Personen an den Folgen einer Corona-Infektion gestorben. 363 Personen haben sich neu mit Covid-19 infiziert. Seit Ausbruch der Pandemie wurde das Virus bisher bei 18.094 Aargauern nachgewiesen. Derzeit gibt es 4636 aktive Fälle (+17). 13.250 Personen gelten mittlerweile als genesen (+340). 170 Personen werden derzeit in Krankenhäusern behandelt (-6) – 132 auf normalen Stationen (-5) und 38 auf Intensivstationen (-1).

Corona-Fall im Heim: 18 Bewohner des Haus Am Vititbuck in Tiengen haben sich mit dem Coronavirus infiziert. Alle Bewohner und Mitarbeiter werden jetzt auf das Virus getestet.

Das könnte Sie auch interessieren

Kreis Lörrach: Die Zahl der Todesfälle im Landkreis Lörrach steigt auf 79. Wie das Landratsamt Lörrach mitteilt, sind zwei weitere Personen – über 70 Jahre und über 90 Jahre alt – an den Folgen einer Corona-Infektion gestorben. Am Mittwoch, 2. Dezember, wurden 113 Neuinfektionen gemeldet. Damit haben sich seit Ausbruch der Pandemiesich seit Ausbruch der 3571 Personen mit Covid-19 seit Ausbruch der 3571 Personen mit infiziert. Derzeit gibt es im Landkreis 694 aktive Fälle (+66). Als genesen gelten mittlerweile 2798 Personen (+45). 81 Personen mit Covid-19-Infektion werden in Krankenhäusern innerhalb und außerhalb des Landkreises behandelt (+16). Davon werden zehn Personen intensivmedizinisch betreut, von denen weiterhin sechs beatmet werden müssen (unverändert). 1403 Kontaktpersonen befinden sich derzeit in Quarantäne (+19).
Die
7-Tage-Inzidenz steigt auf 211,3 (Vortag: 206,9)

Das könnte Sie auch interessieren

Kreisimpfzentrum: Die Standorte für die Kreisimpfzentren stehen fest: Im Landkreis Waldshut wird die Bevölkerung in der Stadthalle Tiengen gegen das Coronavirus geimpft, im Landkreis Lörrach im Freizeitcenter Impulsiv in Lörrach.

Das könnte Sie auch interessieren

Kreis Waldshut: Im Landkreis Waldshut sind drei weitere Personen an den Folgen einer Corona-Infektion gestorben. Damit erhöht sich die Zahl der Todesfälle auf 52. Am Mittwoch, 2. Dezember, wurden 61 Neuinfektionen gemeldet. Seit Ausbruch der Pandemie haben sich nachweislich 2173 Personen mit dem Coronavirus infiziert. Die Zahl der aktiven Fälle sinkt auf 479 (-115). Als genesen gelten mittweile 1642 Personen (+173). Zurzeit befinden sich 20 Personen in stationärer Behandlung in Kliniken innerhalb und außerhalb des Landkreises (-4), zwei davon in intensivmedizinischer Betreuung (+1).
Die 7-Tage-Inzidenz steigt auf 157,9 (Vortag 148,5).

Im Landkreis Waldshut gibt es am Mittwoch, 3. Dezember, 469 aktive Fälle – zehn weniger als am Vortag.
Im Landkreis Waldshut gibt es am Mittwoch, 3. Dezember, 469 aktive Fälle – zehn weniger als am Vortag. | Bild: Kreis Waldshut

Kanton Basel-Landschaft: Drei weitere Todesfälle meldet der Kanton Basel-Landschaft am Mittwoch, 2. Dezember. Bisher sind 75 Personen an den Folgen einer Corona-Infektion gestorben. 174 Personen haben sich neu mit dem Coronavirus infiziert. Seit Ausbruch der Pandemie wurde das Virus bei 6828 Personen nachgewiesen. Derzeit gibt es 1601 aktive Fälle (+75), als genesen gelten mittlerweile 5156 Personen (+96). Derzeit werden 61 Personen in Krankenhäusern behandelt (-1), 53 auf normalen Stationen (-1) und 8 auf Intensivstationen (unverändert). 4 Patienten müssen beatmet werden (unverändert).

Kanton Basel-Stadt: 99 Neuinfektionen meldet der Kanton Basel-Stadt am Mittwoch, 2. Dezember. Damit steigt die Zahl der bestätigten Infektionen auf 5607. Derzeit gibt es 894 aktive Fälle (+31). Als genesen gelten mittlerweile 4633 Personen (+68). 544 Kontaktpersonen (+28) und 5 Reiserückkehrer (-1) befinden sich derzeit in Quarantäne. Im Krankenhaus werden derzeit 156 Personen behandelt (-2), davon 22 auf der Intensivstation (-3). 80 Personen sind im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion gestorben (unverändert).

Kanton Schaffhausen: Im Kanton Schaffhausen sind zwei weitere Personen im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion gestorben. Die Zahl der Todesfälle steigt auf 35 – 21 Todesfälle sind in Altersheimen aufgetreten (+2). Am Mittwoch, 2. Dezember, wurden 64 Neuinfektionen gemeldet. Damit haben sich seit Ausbruch der Pandemie nachweislich 1948 mit dem Virus angesteckt. Derzeit gibt es 341 aktive Fälle (+13). In den 17 Alters- und Pflegeheimen im Kanton haben sich 14 Bewohner und 14 Mitarbeiter mit Covid-19 angesteckt. 21 Personen werden derzeit in Krankenhäusern behandelt (-4), vier Patienten müssen intensivmedizinisch betreut werden (+2). 506 Kontaktpersonen (+13) und ein Reiserückkehrer (unverändert) befinden sich derzeit in Quarantäne.

Herausforderung Arzttermin: Die Corona-Pandemie und die daraus resultierenden Kontaktbeschränkungen stellen viele Menschen vor Herausforderungen. So auf die fünffache Mutter Katharina Salomo auf Laufenburg, die mit ihrer Tochter zu einem Arzttermin in die Kinderklinik Lörrach musste.

Das könnte Sie auch interessieren

Dienstag, 1. Dezember:

Kanton Aargau: Drei weitere Todesfälle meldet der Kanton Aargau am Dienstag, 1. Dezember. Seit Ausbruch der Pandemie sind bisher 202 Personen im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion gestorben. 405 Personen haben sich neu mit Covid-19 angesteckt. Die Zahl der bestätigten Infektionen steigt auf 17.731. Derzeit gibt es 4619 aktive Fälle (-15). Als genesen gelten mittlerweile 12.910 Personen (+415). 176 Personen werden derzeit in Krankenhäusern behandelt (-12) – 137 auf normalen Stationen (-16) und 39 auf Intensivstationen (+4).

Analyse: Die Zahl der Todesfälle nimmt zu. Dies zeigt unsere wöchentliche Analyse der Corona-Zahlen in den Landkreisen Waldshut und Lörrach und den grenznahen Kantonen.

Mit Todesfälle nehmen zu. Der Kanton Aargau fehlt in der Übersicht, hier sind aktuell 136 Tote zu beklagen.
Mit Todesfälle nehmen zu. Der Kanton Aargau fehlt in der Übersicht, hier sind aktuell 136 Tote zu beklagen. | Bild: Obermeyer, Justus

Kreis Lörrach: Im Landkreis Lörrach sind zwei weitere Personen (über 80 und 90 Jahre alt) an den Folgen einer Corona-Infektion gestorben. Damit steigt die Zahl der Todesfälle auf 77. Am Dienstag, 1. Dezember, wurden dem Gesundheitsamt 34 Neuinfektionen gemeldet. Seit Beginn der Pandemie haben sich 3458 Menschen aus dem Landkreis mit SarsCoV-2 infiziert. Derzeit gibt es 628 aktive Fälle (-32). Als genesen gelten mittlerweile 2753 Personen (+64). 65 Personen mit Covid-19-Infektion werden in Krankenhäusern innerhalb und außerhalb des Landkreises behandelt (unverändert). Davon werden neun Personen intensivmedizinisch betreut, von denen sechs beatmet werden müssen (unverändert). 1384 Kontaktpersonen befinden sich derzeit in Quarantäne.
Die 7-Tage-Inzidenz steigt auf 210,4 (Vortag: 206,9)

Das könnte Sie auch interessieren

Kreis Waldshut: Die Zahl der Todesfälle im Kreis Waldshut steigt auf 49. Wie das Landratsamt Waldshut mitteilt, ist ein über 80-Jähriger an den Folgen einer Corona-Infektion gestorben. Am Dienstag, 1. Dezember, wurden 31 Neuinfektionen gemeldet. Damit haben sich seit Ausbruch der Pandemie 2112 Personen mit dem Coronavirus angesteckt. Derzeit gibt es 594 aktive Fälle (+30). Als genesen gelten mittlerweile 1469 Personen (unverändert). Zurzeit befinden sich 24 Personen in stationärer Behandlung in Kliniken innerhalb und außerhalb des Landkreises (+1), eine davon in intensivmedizinischer Betreuung (-1).
Die 7-Tage-Inzidenz sinkt auf 148,5 (Vortag: 150,3).

Die Zahl der aktiven Corona-Fälle im Landkreis Waldshut steigt am Dienstag, 1. Dezember, um 30 auf 594.
Die Zahl der aktiven Corona-Fälle im Landkreis Waldshut steigt am Dienstag, 1. Dezember, um 30 auf 594. | Bild: Kreis Waldshut

Kanton Basel-Landschaft: Einen weiteren Todesfall meldet der Kanton Basel-Landschaft am Dienstag, 1. Dezember. Damit sind bisher 72 Personen an den Folgen einer Corona-Infektion gestorben. 157 Personen haben sich neu mit dem Coronavirus infiziert. Die Zahl der bestätigten Infektionen im Kanton Basel-Landschaft steigt damit auf 6754. Derzeit gibt es 1526 aktive Fälle (+13), als genesen gelten mittlerweile 5156 Personen (+143). Derzeit werden 62 Personen in Krankenhäusern behandelt (-3), 54 auf normalen Stationen (-2) und 8 auf Intensivstationen (-1). 4 Patienten müssen beatmet werden (unverändert).

Kanton Basel-Stadt: Im Kanton Basel-Stadt sind drei weitere Personen im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion gestorben. Damit steigt die Zahl der Todesfälle auf 80. Am Dienstag, 1. Dezember, haben sich 84 Basler neu mit Covid-19 infiziert. Seit Ausbruch der Pandemie wurden bisher 5508 bestätigte Infektionen gemeldet. Derzeit gibt es 863 aktive Fälle (-43). Als genesen gelten mittlerweile 4565 Personen (+124). 120 Infizierte werden derzeit in Krankenhäusern behandelt (+13), davon müssen 25 Patienten intensivmedizinisch betreut werden (+3). 516 Kontaktpersonen (-42) und 6 Reiserückkehrer (+3) befinden sich derzeit in Quarantäne.

Kanton Schaffhausen: Einen weiteren Todesfall meldet der Kanton Schaffhausen am Dienstag, 1. Dezember. Damit sind bisher 33 Personen im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion gestorben. Stand Dienstag, 1. Dezember, haben sich 36 Personen neu mit dem Coronavirus angesteckt. Die Zahl der bestätigten Infektionen steigt damit auf 1884. Derzeit gibt es 328 aktive Infektionen (-2). 25 Infizierte werden derzeit in Krankenhäusern behandelt (+49), zwei Patienten werden intensivmedizinisch betreut (unverändert). 493 Kontaktpersonen (+4) und ein Reiserückkehrer (unverändert) befinden sich derzeit in Quarantäne.

Für mehr Bildungsgerechtigkeit: Ab heute fährt ein Adventskalender in Form einer rosafarbenen Kuckucksuhr durch den Landkreis, um für mehr Bildungsgerechtigkeit zu werben. Hinter jedem Türchen verbirgt sich ein Tipp, wie das Lehren, gerade in Corona-Zeiten, verbessert werden kann.

Das könnte Sie auch interessieren

Montag, 30. November:

Kanton Aargau: 320 Neuinfektionen meldet der Kanton Aargau am Montag, 30. November. Damit steigt die Zahl der bestätigten Infektionen seit Ausbruch der Pandemie bei 17.326. Derzeit gibt es 4634 aktive Infektionen (+114). Als genesen gelten mittlerweile 12.495 Personen (+200). 188 Personen werden derzeit in Krankenhäusern behandelt (+24) – 153 auf normalen Stationen (+19) und 35 auf Intensivstationen (+5). 197 Personen sind im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion gestorben.

Mit Spende helfen: Die Uniklinik Freiburg ruft Personen, die an Covid-19 erkrankt waren und wieder genesen sind, zu Plasmaspenden auf. Warum und wie so Corona-Patienten geholfen werden kann:

Das könnte Sie auch interessieren

Kreis Lörrach: Einen weiteren Todesfall (über 90-jährige Person) meldet der Landkreis Lörrach am Montag, 30. November. Damit steigt die Zahl der Todesfälle auf 75. 9 Bürger haben sich neu mit Covid-19 infiziert. Seit Ausbruch der Pandemie haben sich nachweislich 3424 Menschen mit SarsCoV-2 angesteckt. Derzeit gibt es 660 aktive Fälle (-46). 2689 Personen gelten mittlerweile als genesen (+54). Derzeit werden 65 Personen mit Covid-19-Infektion in Krankenhäusern innerhalb und außerhalb des Landkreises behandelt (+5). Neun Personen werden intensivmedizinisch betreut (+4), von denen sechs beatmet werden müssen (+2). 1348 Kontaktpersonen befinden sich derzeit in Quarantäne.
Die 7-Tages-Inzidenz steigt auf 206,9 (Vortag: 206,5).

Kreis Waldshut: Im Landkreis Waldshut ist eine weitere Person an den Folgen einer Corona-Infektionen gestorben. Wie das Landratsamt Waldshut mitteilt, hatte der Verstorbene, Jahrgang 1956, massive Vorerkrankungen. Damit steigt die Zahl der Todesfälle auf 48. Stand Montag, 30. November, haben sich 34 Personen neu mit Covid-19 infiziert. Seit Ausbruch der Pandemie haben sich somit 2081 Bürger nachweislich mit Covid-19 angesteckt. Derzeit gibt es 564 aktive Fälle (+22). 1469 Personen sind wieder genesen (+11). Zurzeit befinden sich 23 Personen in stationärer Behandlung in Kliniken innerhalb und außerhalb des Landkreises (+7), zwei davon in intensivmedizinischer Betreuung (unverändert). 1313 Menschen befinden sich derzeit in Quarantäne.
Die
7-Tage-Inzidenz steigt auf 150,3 (Vortag: 128,2).

564 aktive Corona-Fälle gibt es am Montag, 30. November 2020, im Landkreis Waldshut.
564 aktive Corona-Fälle gibt es am Montag, 30. November 2020, im Landkreis Waldshut. | Bild: Kreis Waldshut

Corona-Tests: 23.091 Bewohner des Landkreises Waldshut wurden, Stand 24. November, bisher auf das Coronavirus getestet, teilt das Landratsamt am Montag,

Fälle in Heimen und Schulen: Über das Wochenende (27. bis 29. November) sind neue Sars-Cov-2-Infektionsfälle in Heimen und Schulen gemeldet worden, teilt das Landratsamt Waldshut mit.

Warnung vor Betrugsmasche: Die Kliniken des Landkreises Lörrach warnen vor einer Betrugsmasche zu einem Covid-Impfstoff.

Das könnte Sie auch interessieren

Kanton Basel-Landschaft: Die Zahl der Todesfälle im Kanton Basel-Landschaft steigt auf 71 – zwei weitere Personen sind im Zusammenhang mit einer Covid-19-Infektion gestorben. Am Montag, 30. November, meldet der Kanton 84 Neuinfektionen. Damit haben sich seit Ausbruch der Pandemiesich seit Ausbruch der nachweislich 6597 Personen mit Covid-19Ausbruch der nacAusbruch der nachweislich 6597 Personen mit hweislich 6597 Personen mit Covid-Ausbruchhweislich 6597 Personen mit Ausbruch der nachweislich 6597 Personen mit der nachweislich 6597 Personen mit Covid-Ausbruch der nac 6597 Personen mit Ausbruch der nachweislich 6597 Personen mit hweislich 6597 Personen mit Covid-AusbruchAusbruch der nachweislich 6597 Personen mit der nachweislich 6597 Personen mit Covid-Ausbruch der nac 6597 Personen mit Ausbruch der nachweislich 6597 Personen mit hweislich 6597 Personen mit Con mitvid-Ausbrucuch der nachweislich 6597 Personen mit hweislich 65slich97 Personen mit Con hAusbruch der nachweislich 6597 Personen mit der nachweislich 6597 Personen mit Covid-Ausbruch der nac 6597 Personen mit Covid-Ausbruch der Ausbruch der nachweislich 6597 Personen mit hweislich 6597 Personen mrsoneit Cooneitvid-AusbruchAusbruch der nachweislich 6597 Personen mit der nachweislich 6597 Personen mit Covid-Ausbruch der nac 6597 Personen mit Covid-Ausbruch der Covid-Ausbruch der Ausbruch der nachweislich 6597 Personen mit hweislich 6597 Personen mit Covid-AusbruchAusbruch der nachweislich 6597 Personen mit der nachweislich 6597 Personen mit Covid-Ausbruch der nac 6597 Personen mit Covid-Ausbruch der Covid-Ausbruch der Covid-Ausbruch der Ausbruch der nachweislich 6597 Personen mit hweislich 6597 Personen mit Covid-AusbruchAusbruch der nachweislich 6597 Personen mit der nachweislich 6597 Personen mit Covid-Ausbruch der nachweislich 6597 Personen mit infiziert. Derzeit gibt es 1513 aktive Fälle (-49). Als genesen gelten mittlerweile 5013 Personen (+131). Derzeit werden 65 Personen in Krankenhäusern behandelt (unverändert), 56 auf normalen Stationen (+1) und 9 auf Intensivstationen (unverändert). 4 Patienten müssen beatmet werden (+1).

Digitaler Adventskalender: In der Corona-Pandemie gehen viele Kulturbetreiber andere Wege. So auch das Kulturamt der Stadt Waldshut-Tiengen: Ab 1. Dezember wird jeden Tag ein Türchen des digitalen Adventskalenders geöffnet.

Das könnte Sie auch interessieren

Kanton Basel-Stadt: Einen weiteren Todesfall meldet der Kanton Basel-Stadt am Montag, 30. November. Damit sind seit Ausbruch der Pandemie 77 Personen im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion gestorben. 56 Personen haben sich neu mit Covid-19 infiziert. Damit steigt die Zahl der bestätigten Infektionen im Kanton auf 5424. Derzeit gibt es 906 aktive Fälle (-35). 4441 Personen gelten mittlerweile als genesen (+90). 558 Kontaktpersonen (+38) und 3 Reiserückkehrer (unverändert) befinden sich derzeit in Quarantäne.

Kanton Schaffhausen: Im Kanton Schaffhausen ist eine weitere Person im Zusammenhang mit einer Corona-Erkrankung gestorben. Damit steigt die Zahl der Todesfälle auf 32 – 19 davon sind in Altersheimen aufgetreten (+1). 103 Neuinfektionen wurden über das Wochenende gemeldet. Damit haben sich seit Ausbruch der Pandemiesich seit Ausbruch der 1848 Personen nachweislich mit Covid-19 seit Ausbruch der 1848 Personen nachweislich mit infiziert. Derzeit gibt es im Kanton 330 aktive Infektionen (-29). 21 Infizierte werden derzeit in Krankenhäusern behandelt (+2), zwei Patienten müssen intensivmedizinisch betreut werden. 489 Kontaktpersonen (+33) und ein Reiserückkehrer befinden sich derzeit in Quarantäne.

Herausforderung Arztbesuch: Die Corona-Regeln der Kinderklinik Lörrach lassen derzeit nur eine erwachsene Begleitperson zu, minderjährige Geschwisterkinder dürfen nicht dabei sein. Das stellt eine fünffache Mutter mit Säugling vor Herausforderungen:

Das könnte Sie auch interessieren

Sonntag, 29. November

Kanton Aargau: Drei neue Todesfälle meldet der Kanton Aargau am Sonntag, 29. November. Damit sind bisher 191 Personen im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion gestorben. 122 Personen haben sich neu mit Covid-19. angesteckt. Damit steigt die Zahl der bestätigten Infektionen auf 17.006. Derzeit gibt es 4520 aktive Fälle (+20). Als genesen gelten mittlerweile 12.295 Personen (+100). 164 Personen werden derzeit in Krankenhäusern behandelt (-2 seit Freitag, 27. November) – 134 auf normalen Stationen (-1) und 30 auf Intensivstationen (-1).

Kreis Lörrach: Am Sonntag, 29. November, wurden dem Gesundheitsamt Lörrach 48 neue Infektionen gemeldet. Seit Ausbruch der Pandemie haben sich 3415 Menschen aus dem Landkreis mit Sars-CoV-2 infiziert. Die Zahl der aktiven Fälle sinkt auf 706 (-19). Als genesen gelten mittlerweile 2635 Personen (+67). 60 Personen werden in Krankenhäusern innerhalb und außerhalb des Landkreises behandelt (-2). Fünf Personen werden intensivmedizinisch betreut, von denen vier beatmet werden müssen (-2). 74 Menschen sind im Zusammenhang mit dem Coronavirus gestorben (unverändert).
Die 7-Tage-Inzidenz sinkt auf 206,5 (Vortag: 208,7)

Entwicklung im Kreis Waldshut: „Was bundesweit zu beobachten ist, gilt auch für den Landkreis Waldshut: der starke Anstieg von Covid-19-Infektionen ist zwar gebremst, aber die Zahlen bleiben weiterhin hoch“, schreibt das Landratsamt Waldshut am Sonntag, 29. November, in seiner täglichen Meldung der Corona-Zahlen. Am Sonntag hat die Zahl der Corona-Infektionen im Landkreis die 2000er-Marke überschritten. Zum Vergleich: Die 1000er-Marke wurde am Donnerstag, 5. November, erreicht.

Kreis Waldshut: Im Kreis Waldshut ist eine weitere Person an den Folgen einer Corona-Infektion gestorben. Damit erhöht sich die Zahl der Todesfälle auf 47. 92 Neuinfektionen wurden dem Gesundheitsamt Waldshut am Samstag und Sonntag, 28. und 29. November, gemeldet. Seit Ausbruch der Pandemie haben sich, Stand Sonntag, 29. November, 2047 Personen nachweislich mit Covid-19 infiziert. Derzeit gibt es 542 aktive Fälle (+45). Als genesen gelten mittlerweile 1458 Personen (+46). Derzeit befinden sich 16 Menschen in Behandlung in Kliniken in- und außerhalb des Landkreises (-2), zwei Erkrankte werden beatmet (-2).
Die
7-Tage-Inzidenz sinkt auf 128,2 (139,8).

Kanton Basel-Landschaft: Im Kanton Basel-Landschaft steigt die Zahl der Todesfälle auf 69. Stand Sonntag, 29. November, sind zwei weitere Personen an den Folgen einer Corona-Infektion gestorben. 116 Personen haben sich neu mit Covid-19 infiziert. Seit Ausbruch der Pandemie haben sich nachweislich 6513 Personen mit dem Virus angesteckt. Die Zahl der aktiven Fälle sinkt auf 1562 (-26). 4882 Personen (+140) gelten mittlerweile als genesen. Derzeit werden 65 Personen in Krankenhäusern behandelt (+2), 55 auf normalen Stationen (+2) und 10 auf Intensivstationen (unverändert). 3 Patienten müssen beatmet werden (-1).

Kanton Basel-Stadt: Einen weiteren Todesfall im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion meldet der Kanton Basel-Stadt am Sonntag, 29. November. Damit steigt die Zahl der Todesfälle auf 76. 92 Personen haben sich neu mit Covid-19 infiziert. Damit haben sich seit Ausbruch der Pandemie 5368 Basler nachweislich mit dem Virus angesteckt. Aktuell gibt es 941 aktive Fälle (-31). 4351 Personen gelten mittlerweile als genesen (+122). 520 Kontaktpersonen (+60) und 3 Reiserückkehrer (-1) befinden sich derzeit in Quarantäne.

Wintersport: Diese Wintersport-Veranstaltungen in der Region werden trotz Corona-Pandemie stattfinden, allerdings ohne Zuschauer:

Das könnte Sie auch interessieren

Unterstützung: Der Verein Step Uganda unterstützt seit Jahren mit seinem Engagement das afrikanische Land. Die Pandemie verschärft die Bedingungen vor Ort und zwingt den Verein zum Umdenken:

Das könnte Sie auch interessieren

Samstag, 28. November:

Kanton Aargau: Vier neue Todesfälle meldet der Kanton Aargau am Samstag, 28. November. Damit sind bisher 189 Personen im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion gestorben. 260 Personen haben sich neu mit Covid-19. angesteckt. Damit steigt die Zahl der bestätigten Infektionen auf 16.884. Derzeit gibt es 4500 aktive Fälle (-9). Als genesen gelten mittlerweile 12.195 Personen (+265).

Kreis Lörrach: Der Landkreis Lörrach meldet am Samstag, 28. November, 93 Neuinfektionen. Die Gesamtzahl der bestätigten Infektionen seit Beginn der Pandemie liegt aktuell bei 3367. Die Zahl der aktiven Fälle steigt auf 725 (+22). 2568 Personen gelten mittlerweile als genesen (+71). Derzeit werden 62 Personen mit Covid-19-Infektion in Kliniken innerhalb und außerhalb des Landkreises behandelt (+12). Weiterhin müssen sechs Personen beatmet werden. Im Zusammenhang einer Corona-Infektion sind 74 Menschen aus dem Landkreis Lörrach gestorben.
D
ie 7-Tage-Inzidenz steigt auf 208,2 (Vortag: 206,9).

Kanton Basel-Stadt: Im Kanton Basel-Stadt haben sich 78 Personen neu mit dem Coronavirus infiziert. Damit steigt die Zahl der bestätigten Infektionen auf 5276. Derzeit gibt es 972 aktive Fälle (+2), als genesen gelten mittlerweile 4229 Personen (+76). 460 Kontaktpersonen (-25) und 4 Reiserückkehrer (+1) befinden sich derzeit in Quarantäne. Die Zahl der Todesfälle liegt unverändert bei 75.

Kanton Basel-Landschaft: Einen weiteren Todesfall meldet der Kanton Basel-Landschaft am Samstag, 28. November. Seit Ausbruch der Pandemie sind 76 Personen an den Folgen einer Corona-Infektion gestorben. 121 Personen haben sich neu mit Covid-19 infiziert. Seit Ausbruch der Pandemie haben sich nachweislich 6397 Personen mit dem Virus angesteckt. Die Zahl der aktiven Fälle sinkt auf 1588 (-16). 4742 Personen (+138) gelten mittlerweile als genesen. Derzeit werden 63 Personen in Krankenhäusern behandelt (-8), 53 auf normalen Stationen (-8) und 10 auf Intensivstationen (unverändert). 4 Patienten müssen beatmet werden (-2).

Ermittlungen: Die Staatsanwaltschaft Waldshut-Tiengen ermittelt gegen einen Besucher eines Pflegeheims in Waldshut-Tiengen. Er steht im Verdacht, Bewohner und Mitarbeiter mit dem Coronavirus angesteckt zu haben.

Das könnte Sie auch interessieren

Impfzentrum: Im Landkreis Waldshut soll es mindestens ein Impfzentrum geben. Wie der Stand der Planung ist, erfahren Sie hier:

Das könnte Sie auch interessieren

Freitag, 27. November:

Kanton Aargau: Drei neue Todesfälle meldet der Kanton Aargau am Freitag, 27. November. Damit sind 185 Personen im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion gestorben. 339 Personen haben sich neu mit Covid-19. angesteckt. Damit steigt die Zahl der bestätigten Infektionen auf 16.624. Derzeit gibt es im Kanton 4509 aktiven Fälle (+6). Als genesen gelten mittlerweile 11.930 Personen (+325).

Kreis Lörrach: Im Landkreis Lörrach sind vier weitere Personen an den Folgen einer Corona-Infektion gestorben. Wie das Gesundheitsamt Lörrach mitteilt, ist die jüngste Person ist über 50 Jahre alt, eine Person über 70 Jahre, eine über 80 Jahre und die älteste Person über 90 Jahre alt. Die Gesamtzahl der Todesfälle im Zusammenhang mit Covid-19 steigt im Landkreis Lörrach damit auf 74. Am Freitag, 27. November, wurden dem Gesundheitsamt 77 Neuinfektionen gemeldet. Seit Ausbruch der Pandemie haben sich demnach 3274 Personen nachweislich mit dem Coronavirus infiziert. Derzeit gibt es im Landkreis 703 aktive Fälle (-7). Als genesen gelten mittlerweile 2497 Personen (+80). 50 Personen mit Covid-19-Infektion werden in Kliniken innerhalb und außerhalb des Landkreises behandelt (-2). Es werden sieben Personen intensivmedizinisch betreut, von denen weiterhin sechs beatmet werden müssen (unverändert). Derzeit befinden sich 1601 Kontaktpersonen in Quarantäne (+73).
Die 7-Tages-Inzidenz sinkt leicht auf 206,9 (207,8).

Kreis Waldshut: 47 Neuinfektionen meldet der Landkreis Waldshut am Freitag, 27. November. Damit steigt die Zahl der bestätigten Infektionen seit Ausbruch der Pandemie auf 1955. Aktuell gibt es im Landkreis 497 aktive Infektionen (-42). Als genesen gelten mittlerweile 1412 Personen (+ 89). Zurzeit befinden sich 18 Personen in stationärer Behandlung in Kliniken innerhalb und außerhalb des Landkreises (-2), vier davon in intensivmedizinischer Betreuung (unverändert). 46 Personen sind im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion gestorben (unverändert).
7-Tage-Inzidenz sinkt auf 139,8 (Vortag 157,9).

Die Zahl der aktiven Corona-Infektionen im Landkreis Waldshut sinkt am 27. November auf 497.
Die Zahl der aktiven Corona-Infektionen im Landkreis Waldshut sinkt am 27. November auf 497. | Bild: Kreis Waldshut

Kanton Basel-Stadt: Zwei weitere Todesfälle meldet der Kanton Basel-Stadt am Freitag, 27. November. Damit sind seit Ausbruch der Pandemie 75 Personen an den Folgen einer Corona-Infektion gestorben. 93 Personen haben sich neu mit dem Coronavirus infiziert. Damit steigt die Zahl der bestätigten Fälle auf 5198. Derzeit gibt es im Kanton Basel-Stadt 970 aktive Fälle (-46). Als genesen gelten mittlerweile 4153 Personen (+137). 143 Personen werden derzeit in Krankenhäusern behandelt (+3), 21 Infizierte müssen intensivmedizinisch betreut werden (-1). 485 Kontaktpersonen (+23) und 3 Reiserückkehrer (-3) befinden sich derzeit in Quarantäne.

Kanton Basel-Landschaft: 155 Neuinfektionen meldet der Kanton Basel-Landschaft am Freitag, 27. November. Seit Ausbruch der Pandemie haben sich nachweislich 6276 Personen mit dem Coronavirus infiziert. Die Zahl der akiven Fälle sinkt auf 1604 (-21). 4604 Personen (+174) gelten mittlerweile als genesen. Derzeit werden 71 Personen in Krankenhäusern behandelt (-5), 67 auf normalen Stationen (-6) und 10 auf Intensivstationen (+1). 6 Patienten müssen beatmet werden (+1). Die Zahl der Todesfälle liegt unverändert bei 66.

Kanton Schaffhausen: Im Kanton Schaffhausen ist eine weitere Person an den Folgen einer Corona-Infektion gestorben. Damit steigt die Zahl der Todesfälle auf 31, 18 davon sind in Altersheimen aufgetreten. Am Freitag, 27. November, meldet der Kanton 50 Neuinfektionen. Seit Ausbruch der Pandemie haben sich nachweislich 1745 Personen mit dem Coronavirus angesteckt. Derzeit gibt es 359 aktive Fälle (+8). 18 Personen werden derzeit in Krankenhäusern behandelt (unverändert), zwei Infizierte werden intensivmedizinisch betreut. 456 Kontaktpersonen (+34) und ein Reiserückkehrer befinden sich in Quarantäne (unverändert).

Donnerstag, 26. November:

Kanton Aargau: Im Kanton Aargau sind zwei weitere Personen an den Folgen einer Corona-Infektion gestorben. Damit steigt die Zahl der Todesfälle auf 178. 306 Neuinfektionen meldet der Kanton Aargau am Donnerstag, 26. November. Seit Ausbruch der Pandemie haben sich nachweislich 16.286 Personen mit dem Coronavirus infiziert. Die Zahl der akiven Fälle sinkt auf 4503 (-19). 11.605 Personen gelten mittlerweile als genesen (+320). 166 Personen werden derzeit in Krankenhäusern behandelt (+2) – 135 auf normalen Stationen (-1) und 31 auf Intensivstationen (+1).

Dinner im Wohnwagen: Speisen in den eigenen vier Wänden konnten Wohnwagen-Besitzer in Jestetten. Wir haben auf die Teller geschaut:

Das könnte Sie auch interessieren

Kreis Lörrach: Im Landkreis Lörrach sind zwei weitere Personen (rund 90 Jahre alt) an den Folgen einer Corona-Erkrankung gestorben. Damit steigt die Zahl der Todesfälle auf 70. Am Donnerstag, 26. November, wurden 110 Neuinfektionen gemeldet. Damit haben sich seit Ausbruch der Pandemiesich seit Ausbruch der nachweislich 3197 Personen mit dem Coronavirus infiziert. Derzeit gibt es im Lankreis Lörrach 710 aktive Fälle (+64). 2417 Personen gelten wieder als genesen (44). 52 Personen mit Covid-19-Infektion werden in Kliniken innerhalb und außerhalb des Landkreises behandelt (-7). Es werden acht Personen intensivmedizinisch betreut, von denen weiterhin sechs beatmet werden müssen. 1528 Kontaktpersonen befinden sich derzeit in Quarantäne.
Die 7-Tage-Inzidenz steigt leicht auf 207,8 (Vortag: 207,4)

Das könnte Sie auch interessieren

Kreis Waldshut: Mehr Genesene als Neuinfektionen meldet der Landkreis Waldshut am Donnerstag, 26. November. 37 Personen haben sich neu mit Covid-19 infiziert. Seit Ausbruch der Pandemie gibt es im Landkreis 1908 bestätigte Infektionen. Die Zahl der aktiven Fälle sinkt auf 539 (-7). Als genesen gelten mittlerweile 1223 Personen (+44). Zurzeit befinden sich 21 Personen in stationärer Behandlung in Kliniken innerhalb und außerhalb des Landkreises (+1), vier davon in intensivmedizinischer Betreuung (unverändert).
Die 7-Tage-Inzidenz sinkt auf 157,9 (Vortag 167,8).

Bild: Kreis Waldshut

Kanton Basel-Stadt: Einen weiteren Todesfall meldet der Kanton Basel-Stadt am Donnerstag, 26. November. Damit steigt die Zahl der Todesfälle auf 73. 146 Personen haben sich neu mit Covid-19 angesteckt. Seit Ausbruch der Pandemie haben sich 5105 Basler mit dem Virus infiziert. Derzeit gibt es im Kanton 1016 aktive Fälle (+82). Als genesen gelten mittlerweile 4016 Personen (+63). 140 Patienten werden in Krankenhäusern behandelt (-2), davon 22 auf der Intensivstation (-3). 462 Kontaktpersonen (-38) und 6 Reiserückkehrer (unverändert) befinden sich derzeit in Quarantäne.

Kanton Basel-Landschaft: Im Kanton Basel-Landschaft haben sich 151 Personen neu mit dem Coronavirus infiziert. Damit steigt die Zahl der bestätigten Infektionen seit Ausbruch der Pandemie auf 6121. Die Zahl der akiven Fälle steigt auf 1625 (+83). 4430 Personen gelten mittlerweile als genesen (+68). Derzeit werden 76 Personen in Krankenhäusern behandelt (-5), 67 auf normalen Stationen (-4) und 9 auf Intensivstationen (-1). 5 Patienten müssen beatmet werden (+1). Die Zahl der Todesfälle liegt unverändert bei 66.

Fälle in Kindergärten und Schulen: 39 Kindergärten und Schulen im Landkreis Waldshut hatten seit Wiedereröffnung der Einrichtungen positive Corona-Fälle (Stand 25. November). 44 Kinder und Schüler sowie 18 Lehrkräfte und Erzieher wurden laut Mitteilung des Landratsamtes Waldshut positiv auf Covid-19 getestet. Aufgrund dieser 62 Fälle mussten sich 930 Kontaktpersonen in Quarantäne begeben.

Erschwerte Kommunikation: Dass jetzt viele der Gesprächspartner eine Maske tragen, erschwert Hörgeschädigten die Kommunikation. Wie Matthias Kuhne aus Laufenburg damit umgeht:

Das könnte Sie auch interessieren

Kanton Schaffhausen: Im Kanton Schaffhausen ist eine weitere Person im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion gestorben. Damit erhöht sich die Zahl der Todesfälle auf 30 – 18 davon sind in Altersheimen aufgetreten (+1). Am Donnerstag, 26. November, gibt es 49 Neuinfektionen, seit Ausbruch der Pandemie haben sich 1695 Personen nachweislich mit dem Coronavirus infiziert. Aktuell gelten 351 Fälle als aktiv (+11). 18 Personen werden in Krankenhäusern behandelt (+2), zwei Patienten müssen intensivmedizinisch betreut werden (-1). 422 Kontaktpersonen (+23) und ein Reiserückkehrer befinden sind derzeit in Quarantäne (unverändert).

Mittwoch, 25. November:

Kanton Aargau: 451 Neuinfektionen meldet der Kanton Aargau am Mittwoch, 25. November. Seit Ausbruch der Pandemie haben sich nachweislich 15.978 Personen mit dem Coronavirus infiziert. Die Zahl der akiven Fälle steigt auf 4522 (+119). 11.285 Personen gelten mittlerweile als genesen (+330). 164 Personen werden derzeit in Krankenhäusern behandelt (-10) – 136 auf normalen Stationen (-9) und 28 auf Intensivstationen (-1). Die Zahl der Todesfälle liegt bei 171.

Kreis Lörrach: 111 Neuinfektionen meldet der Landkreis Lörrach am Mittwoch, 25. November. gemeldet. Insgesamt liegt die Zahl der infizierten Personen seit Ausbruch der Pandemie bei 3087. Aktuell gibt es 646 aktive Fälle (+57). 2373 Personen wieder als genesen (+54). 1479 Kontaktpersonen (+114) befinden sich in Quarantäne befinden. 59 Personen mit Covid-19-Infektion werden in Kliniken innerhalb und außerhalb des Landkreises behandelt (+5). Es werden acht Personen intensivmedizinisch betreut, von denen weiterhin sechs beatmet werden müssen. 68 Personen sind im Zusammenhang mit Covid-19 gestorben (unverändert).
Die 7-Tage-Inzidenz steigt auf 207,4 (Vortag: 205,6).

Erste Bilanz Teil-Lockdown: Die Menschen im Landkreis Waldshut haben ihre sozialen Kontakte reduziert. Dies sei laut Landratsamt Waldshut mit Blick auf die positiven Corona-Fälle und ihre Kontaktpersonen erkennbar. Betrug im September die Anzahl der relevanten Kontakte noch durchschnittlich 4,85 pro Indexfall, ist diese Zahl für den laufenden Monat (Stand 20. November 2020) auf 2,15 gesunken. Auch die Ansteckungsrate der relevanten Kontaktpersonen sei in diesem Zeitraum von 7,97 Prozent auf 6,60 Prozent kontinuierlich gesunken.

Kreis Waldshut: 38 Neuinfektionen gibt es am Mittwoch, 25. November, im Landkreis Waldshut. Seit Beginn der Pandemie sind 1871 Personen positiv auf das Coronavirus getestet worden. Die Zahl der aktiven Fälle im Landkreis steigt auf 546 (+29). Als genesen gelten mittlerweile 1279 Personen (+9). Zurzeit befinden sich 20 Personen in stationärer Behandlung in Kliniken innerhalb und außerhalb des Landkreises (+1), vier davon in intensivmedizinischer Betreuung (-1). Im Zusammenhang mit einer Corona-Infektionen sind 46 Personen gestorben (unverändert).
Die 7-Tage-Inzidenz steigt auf 167,8 (Vortag: 164,3).

Die Zahl der aktiven Fälle im Landkreis Waldshut steigt am Mittwoch, 25. November, auf 546 (+29).
Die Zahl der aktiven Fälle im Landkreis Waldshut steigt am Mittwoch, 25. November, auf 546 (+29). | Bild: Kreis Waldshut

Corona-Tests und Statistik: Zum 20. November lagen dem Landkreis Waldshut 21.844 Covid-19-Testbefunde vor. Laut Mitteilung des Landratsamtes waren darunter 1756 positive Testergebnisse. Damit beträgt die Positivrate bis zum genannten Datum 8,04 Prozent. Die statistische Erfassung der negativen Befunde läuft aufgrund des hohen Aufkommens aktuell mit einigen Tagen Verzögerung. Zum Stichtag 20. November 2020 befanden sich 732 Personen im Landkreis in häuslicher Quarantäne. Die Verteilung der positiven Fälle auf die unterschiedlichen Altersgruppen erfolgt laut Landratsamt ohne nennenswerte Besonderheiten: Alle Altersgruppen sind gleichermaßen betroffen.

Kanton Basel-Landschaft: Zwei weitere Todesfälle im Zusammenhang mit einer Covid-19-Infektion meldet der Kanton Basel-Landschaft am Mittwoch, 25. November. Seit Ausbruch der Pandemie sind 66 Personen an den Folgen einer Corona-Infektion gestorben. 177 Personen haben sich neu mit Sars-Cov-2 angesteckt. Damit steigt die Zahl der bestätigten Infektionen auf 5970. Aktuell gibt es 1542 aktive Infektionen (+94). Als genesen gelten mittlerweile 4362 Personen (+81). Derzeit werden 81 Personen in Krankenhäusern behandelt (-7), 71 auf normalen Stationen (-7) und 10 auf Intensivstationen (unverändert). Vier Patienten müssen beatmet werden (+1).

Kanton Basel-Stadt: Im Kanton Basel-Stadt sind drei weitere Personen im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion gestorben. Damit erhöht sich die Zahl der Todesfälle auf 72. Am Mittwoch, 25. November, meldet der Kanton Basel-Stadt 109 Neuinfektionen. Seit Ausbruch der Pandemie haben sich 4959 Personen nachweislich mit Covid-19 angesteckt. Aktuell gibt es 934 aktive Fälle (+20). Als genesen gelten mittlerweile 3953 Personen (+86). Im Krankenhaus werden 142 Personen behandelt (+7), 25 Patienten müssen intensivmedizinisch betreut werden (+1). 500 Kontaktpersonen (-104) und 6 Reiserückkehrer (-3) befinden sich derzeit in Quarantäne.

Corona-Fälle in Laufenburg: In Laufenburg sind aktuell mehr Menschen mit dem Coronavirus infiziert, als es während der gesamten ersten Welle im März und April waren.

Das könnte Sie auch interessieren

Kanton Schaffhausen: 46 Neuinfektionen meldet der Kanton Schaffhausen am Mittwoch, 25. November. Damit steigt die Zahl der bestätigten Corona-Fälle auf 1646. Derzeit gibt es 340 aktive Fälle (+5). 16 Personen werden derzeit in Krankenhäusern behandelt (-4), drei auf der Intensivstation (-1). 399 Kontaktpersonen (-16) und ein Reiserückkehrer (+1) befinden sich derzeit in Quarantäne. Die Zahl der Todesfälle liegt unverändert bei 29, 17 Fälle sind in Altersheimen aufgetreten.

Warnung: Die Polizei warnt vor einer neuen Betrugsmasche: Täter geben sich als Ärzte aus und erklären, ein Angehöriger sei an Corona erkrankt und bräuchte dringend teure Medikamente.

Das könnte Sie auch interessieren

Dienstag, 24. November:

Kanton Aargau: Vier weitere Todesfälle meldet der Kanton Aargau am Dienstag, 24. November. Damit sind bisher 167 Personen an den Folgen einer Corona-Infektion gestorben. 430 Personen haben sich neu mit Sars-Cov-2 infiziert. Damit steigt die Zahl der bestätigten Infektionen auf 15.525. Derzeit gibt es 4403 aktive Fälle (-14). 10.955 Personen gelten mittlerweile als genesen (+440). 174 Personen werden derzeit in Krankenhäusern behandelt (+7) – 145 auf normalen Stationen (+10) und 29 auf Intensivstationen (-3).

Verstoß gegen Regeln: Weil ein Mann gegen die Meldepflicht nach der Einreise aus einem Risikogebiet verstoßen hat, wurde er vom Bezirksgericht Bad Zurzach zum Zahlen einer Straße von 1000 Franken verurteilt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kreis Lörrach: 26 Neuinfektionen meldet der Kreis Lörrach am Dienstag, 24. November. Damit steigt die Zahl der bestätigten Infektionen seit Ausbruch der Pandemie auf 2976. Derzeit gibt es im Landkreis 589 aktive Fälle (-59), als genesen gelten mittlerweile 2319 Personen (+85). 54 Personen werden in Krankenhäusern innerhalb und außerhalb des Landkreises behandelt (+2), 6 Patienten müssen beatmet werden. 1365 Kontaktpersonen befinden sich derzeit in Quarantäne (+71).
Die
7-Tage-Inzidenz sinkt auf 205,6 (Vortag: 213,5)

Das könnte Sie auch interessieren

Kreis Waldshut: Im Landkreis Waldshut gibt es zwei weitere Todesfälle im Zusammenhang mit einer Covid-19-Erkrankung (Jahrgang 1936 und Jahrgang 1929 mit Vorerkrankung). Damit steigt die Zahl der Todesfälle auf 46. Am Dienstag, 24. November, gibt es im Landkreis Waldshut 12 Neuinfektionen. Seit Ausbruch der Pandemie wurden nachweislich 1833 Personen positiv auf das Virus getestet. Die Zahl der aktuell mit dem Coronavirus infizierten Personen geht leicht auf 517 zurück (-24). Als genesen gelten mittlerweile 1270 (+34). Zurzeit befinden sich 19 Personen in stationärer Behandlung in Kliniken innerhalb und außerhalb des Landkreises (-4), fünf davon in intensivmedizinischer Betreuung (unverändert).
Die 7-Tage-Inzidenz sinkt auf 164,3 (Vortag 171,3).

Die Zahl der aktive Fälle im Landkreis Waldshut sinkt am Dienstag, 24. November, auf 517 (-24).
Die Zahl der aktive Fälle im Landkreis Waldshut sinkt am Dienstag, 24. November, auf 517 (-24). | Bild: Kreis Waldshut

Kanton Basel-Landschaft: Im Kanton Basel-Landschaft haben sich 161 Personen neu mit dem Coronavirus infiziert. Damit zeigt die Zahl der bestätigten Infektionen auf 5793. Am Dienstag, 24. November, gibt es 1448 aktive Fälle (+21) und 4281 Genesene (+140). Derzeit werden 88 Personen in Krankenhäusern behandelt (+6), 78 auf normalen Stationen (+5) und 10 auf Intensivstationen (+4). Drei Patienten müssen beatmet werden (unverändert). 64 Personen sind im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion gestorben (unverändert).

Kanton Basel-Stadt: 78 Neuinfektionen meldet der Kanton Basel-Stadt am Dienstag, 24. November. Seit Ausbruch der Pandemie haben sich nachweislich 4850 Personen mit Covid-19 infiziert. Die Zahl der aktiven Fälle sinkt auf 914 (-31), als genesen gelten mittlerweile 3867 Personen (+108). 604 Kontaktpersonen (-43) und 9 Reiserückkehrer (-2) befinden sich derzeit in Quarantäne. Derzeit werden 135 Personen in Krankenhäusern behandelt (+1), davon werden 24 Patienten intensivmedizinisch betreut (+1). 69 Personen sind im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion gestorben (unverändert).

Kanton Schaffhausen: Im Kanton Schaffhausen sind zwei weitere Personen im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion gestorben. Damit erhöht sich die Zahl der Todesfälle auf 29, 17 davon sind in Altersheimen aufgetreten. Am Dienstag, 24. November, gibt es 30 Neuinfektionen, seit Ausbruch der Pandemie haben sich 1600 Personen mit dem Coronavirus angesteckt. Die Zahl der aktiven Fälle sinkt auf 335 (-30). 20 Personen werden derzeit in Krankenhäusern behandelt (+1), vier auf der Intensivstation (+1). 415 Kontaktpersonen (-52) befinden sich derzeit in Quarantäne.

Infektionsgeschehen: Ein Abklingen der „zweiten Welle“ ist nach der dritten Woche im Teil-Lockdown zu erkennen. Ein detaillierte Blick auf das Infektionsgeschehen der vergangenen Woche:

Das könnte Sie auch interessieren

Die Entwicklungen vom 6. November bis 23. November 2020 zum Nachlesen:

Das könnte Sie auch interessieren

Die Entwicklungen vom 24. Oktober bis 5. November 2020 zum Nachlesen:

Das könnte Sie auch interessieren

Die Entwicklungen vom 5. Oktober bis 23. Oktober 2020 zum Nachlesen:

Das könnte Sie auch interessieren

Die Entwicklungen von 12. September bis 4. Oktober 2020 zum Nachlesen:

Das könnte Sie auch interessieren

Die Entwicklungen von 15. August bis 11. September 2020 zum Nachlesen:

Das könnte Sie auch interessieren

Die Entwicklung von 25. Juli bis 14. August 2020 zum Nachlesen:

Das könnte Sie auch interessieren

Die Entwicklungen von 9. bis 24. Juli 2020 zum Nachlesen:

Das könnte Sie auch interessieren

Die Entwicklungen von 21. Juni bis 8. Juli 2020 zum Nachlesen:

Das könnte Sie auch interessieren

Die Entwicklungen von 4. bis 20. Juni 2020 zum Nachlesen:

Das könnte Sie auch interessieren

Die Entwicklungen von 16. Mai bis 3. Juni 2020 zum Nachlesen:

Das könnte Sie auch interessieren

Die Entwicklungen von 1. bis 15. Mai 2020 zum Nachlesen:

Das könnte Sie auch interessieren

Die Entwicklungen von 16. bis 30. April 2020 zum Nachlesen:

Das könnte Sie auch interessieren

Die Entwicklungen von 1. bis 15. April 2020 zum Nachlesen:

Das könnte Sie auch interessieren

Die Entwicklungen bis einschließlich 31. März 2020:

Das könnte Sie auch interessieren