Hier geht‘s zum aktuellen Ticker:

Das könnte Sie auch interessieren

Donnerstag, 30. April 2020

Kreis Waldshut: Bewegung bei den Corona-Zahlen für den Landkreis Waldshut ist allein bei der Zahl der Genesenen. Ihre Zahl stieg von 218 am Vortag auf 226 (30. April, 15 Uhr). Gleich geblieben ist dagegen die Zahl der Covid-19-Infizierten. Sie liegt weiterhin bei 305. Und es sind auch sind keine weiteren Todesfälle hinzugekommen. 12 Personen befinden sich in stationärer Behandlung in Kliniken im oder außerhalb des Landkreises.

Kreis Lörrach: Zwei weitere Personen, die mit dem Corona-Virus infiziert waren, sind verstorben, es handelt sich um eine über 80-jährige und eine über 70jährige Person. Die Gesamtzahl der Todesfälle im Zusammenhang mit COVID-19 liegt damit bei 48. Die Zahl der positiven Befunde ist seit gestern um vier auf insgesamt 646 Fälle gestiegen (Stand 30. April, 16:30 Uhr). Aus der Quarantäne wurden seit gestern 17 weitere Personen entlassen. Von den Infizierten sind somit mittlerweile 399 Personen wieder genesen. Im Krankenhaus werden aktuell 21 COVID-19-Patienten behandelt, von denen vier beatmet werden müssen. Insgesamt wurden dem Gesundheitsamt mittlerweile 4021 negative Abstrichergebnisse gemeldet.

Behandlung von Covid-19-Patienten: Was passiert, wenn Corona-Patienten ganz bewusst die künstliche Beatmung ablehnen? Ärzte des Kreiskrankenhauses Lörrach gegen einen Einblick in die Corona-Welt und schildern ihre Beobachtungen, die sie mit den verschiedenen Krankheitsverläufen ihrer Covid-19-Patienten gemacht haben.

Das könnte Sie auch interessieren

Kanton Basel-Stadt: Das Gesundheitsdepartement Basel-Stadt meldet am Donnerstag, 30. April 2020, 9 Uhr, 951 positive Corona-Fälle, das sind fünf mehr als am Vortag. 828 Personen der 951 positiv Getesteten sind wieder genesen, das sind weiterhin mehr als 85 Prozent. Im Kanton Basel-Stadt liegt ein weiterer Todesfall aufgrund einer Covid-19-Infektion vor. Gestorben ist ein 81-jähriger Mann mit Risikovorerkrankungen. Damit steigt die Zahl der Todesfälle auf 50. Aktuell befinden sich 24 Personen in Spitalpflege, acht Personen werden auf der Intensivstation behandelt.

Kanton Baselland: Nur noch 38 aktive Covid-19.Fälle meldet der Kanton Baselland. Von den insgesamt 824 (+2) Fällen sind 756 (+4) genesen. 30 Patienten sind verstorben. Neun Patienen werden noch stationär behandelt, nur ein Fall muss intensiv betreut werden.

Im Kanton Aargau sind nun 1108 positive Corona-Tests gemeldet (+9). Bisher sind total 33 Personen an den Folgen des Coronavirus verstorben (0 mehr als am Vortag). Mit weiteren Fällen muss gerechnet werden. 33 Personen sind zurzeit hospitalisiert. Davon werden 9 Personen auf Intensivstationen behandelt, wovon 8 Personen künstlich beatmet werden müssen. Derzeit sind 1 Personen auf der Intermediate Care Unit/Überwachungsstation. Gemäss einer Schätzung des Kantonsärztlichen Dienstes gelten im Aargau rund 870 Personen als geheilt.

Kanton Schaffhausen: Im Kanton Schaffhausen gibt es am Donnerstag, 30. April 2020, 09.30 Uhr 75 positiv getestete Personen auf das Coronavirus (plus 1). Sechs Covid-19-Patienten werden aktuell im Krankenhaus behandelt, davon zwei auf der Intensivstation. Die Zahl der Todesfälle liegt weiterhin bei sechs (unverändert).

Mittwoch, 29. April 2020

Kreis Waldshut: 305 Personen (plus 1) sind Stand Mittwoch, 29. April, im Landkreis Waldshut mit dem Coronavirus infiziert. Als genesen gelten 218 Personen (plus 1).Weiterhin sind keine neuen Todesfälle durch Covid-19 zu beklagen. 35 Menschen sind bisher daran gestorben. 14 Personen befinden sich in stationärer Behandlung in Kliniken im oder außerhalb des Landkreises.

Kreis Lörrach: Die Zahl der positiven Befunde im Landkreis Lörrach ist um acht auf 642 Fälle gestiegen (Stand 29. April, 16 Uhr). Von den Infizierten sind mittlerweile 382 Personen wieder genesen (plus 3), teilt das Landratsamt Lörrach mit. Im Krankenhaus werden aktuell 24 Covid-19-Patienten behandelt, von denen fünf beatmet werden müssen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kanton Basel Stadt: Das Gesundheitsdepartement Basel-Stadt meldet mit Stand Mittwoch, 29. April, 10 Uhr, 946 positive Corona-Fälle, dies sind drei mehr als am Vortag. 810 Personen der 946 positiv Getesteten und damit mehr als 85 Prozent sind wieder genesen. Aufgrund einer Datenbereinigung musste die Zahl der erholten Fälle in Basel-Stadt im Vergleich zum Vortag korrigiert werden. Der Kanton Basel-Stadt verzeichnet unverändert 49 Todesfälle. Aktuell werden 26 Personen in einem Spital behandelt, sieben Personen benötigen Intensivpflege.

Kanton Basel-Land: 822 Personen sind, Stand Mittwoch, 30. April, im Kanton Basel-Landschaft mit dem Coronavirus infiziert. Das sind vier mehr als am Dienstag. Davon gelten 752 als genesen (747 am Dienstag). Die Zahl der Todesfälle liegt weiterhin bei 30.

Im Kanton Aargau liegen zurzeit 1099 bestätigte Corona-Fälle vor (sechs mehr als am Vortag). Am Mittwoch, 29. April, 14.45 Uhr, lagen dem Kantonalen Krisenstab keine neuen Todesfälle vor. Bisher sind 33 Personen an den Folgen des Coronavirus gestorben.
38 Personen werden derzeit im Krankenhaus behandelt, zehn davon auf der Intensivstation, wovon 9 Personen künstlich beatmet werden müssen. Laut einer Schätzung des Kantonsärztlichen Dienstes gelten im Aargau rund 850 Personen als geheilt.

Kanton Schaffhausen: Keine Veränderung bei den Infektionszahlen gibt es im Kanton Schaffhausen. 74 Personen wurden, Stand Mittwoch, 29. April, mit dem Coronavirus infiziert. Sechs Personen sind im Zusammenhang mit einer Covid-19-Infektion gestorben (beide Zahlen unverändert). Zehn Personen (plus zwei) werden im Krankenhaus behandelt, zwei davon auf der Intensivstation.

Maskenpflicht: Seit Montag gilt auch in Baden-Württemberg die Maskenpflicht beim Einkaufen und im Öffentlichen Personennahverkehr. Wir haben in den Geschäften in Bad Säckingen umgehört und festgestellt: Die Bad Säckinger sind bei diesem Thema sehr diszipliniert.

Das könnte Sie auch interessieren

Mobiler Corona-Test: Seit einigen Tagen ist im Landkreis Waldshut das sogenannte Corona-Mobil unterwegs. Es handelt sich um einen mobilen Dienst der Fieberambulanz Waldshut und richtet sich an Personen, die nicht für einen Corona-Test das Haus verlassen können. Das Corona-Mobil, mit Ärzten der Fieberambulanz Waldshut an Bord, fährt vor allem zu Test in die Pflegeheime des Landkreises.

Das könnte Sie auch interessieren

Dienstag, 28. April 2020

Kanton Basel Stadt: Drei weitere Todesfälle aufgrund einer Covid-19-Infektion meldet der Kanton Basel-Stadt am Dienstag, 28. April, Stand 9.30 Uhr. Die Verstorbenen gehörten laut Gesundheitsdepartment der Risikogruppe an und waren 89, 83 und 79 Jahre alt. Die Zahl der Todesfälle im Kanton Basel-Stadt beträgt nun 49. Die Zahl der positive Fälle von Personen mit Wohnsitz im Kanton Basel-Stadt hat sich um zwei auf 943 erhöht. 821 Personen (mehr als 85 Prozent) seien mitttlerweile wieder genesen. Aktuell werden 28 Personen im Krankenhaus betreut, sieben Personen benötigen eine Intensivpflege.

Im Kanton Basel-Landschaft sind Stand Dienstag, 28. April, 818 mit dem Coronvirus infiziert. Das sind zwei mehr als am Montag. Davon gelten 747 als genesen (738 am Montag). Die Zahl der Todesfälle liegt weiterhin bei 30.

Kanton Aargau: Im Kanton Aargau liegen, Stand Dienstag, 29. April, 1093 bestätigte Corona-Fälle vor (fünf mehr als am Vortag). Die Zahl der Todesfälle liegt weiter bei 33 Personen.
39 Personen werden laut Kantonalem Führungsstab im Krankenhaus behandelt. Davon befinden sich zwölf Personen auf Intensivstationen, elf Personen müssen künstlich beatmet werden. Laut Schätzung des Kantonsärztlichen Dienstes gelten im Aargau
rund 840 Personen als geheilt.

Kanton Schaffhausen: Einen weiteren Todesfall im Zusammenhang mit einer Covid-19-Infektion meldet der Kanton Schaffhausen. Im Kanton Schaffhausen gibt es aktuell (Stand 28. April, 9.30 Uhr) 74 positiv (plus 1) auf das Coronavirus getestete Personen. Acht Personen werden im Krankenhaus behandelt, zwei davon auf der Intensivstation. Sechs Personen sind bisher im Zusammenhang mit dem Coronavirus gestorben.

Montag, 27. April 2020

Kreis Waldshut: Seit Montag gilt beim Einkaufen und im öffentlichen Nahverkehr Maskenpflicht. Mehrere Unternehmen in der Region stellen mittlerweile Mund-Nasen-Schutz her. Dazu gehört auch die Maryan Beachwear Group in Murg – im Auftrag des Landes Baden-Württemberg. Weitere regionale Produzenten und wo es Masken im Raum Bad Säckingen gibt erfahren Sie hier.

Das könnte Sie auch interessieren

Kreis Waldshut: 303 bestätigte Fälle gibt es Stand Montag, 27. April, 16 Uhr, im Landkreis Waldshut – das ist eine Neuinfektion mehr als am Sonntag. Die Zahl der Genesenen stieg von 207 am Vortag auf 213. Bisher sind 35 Menschen im Landkreis Waldshut an Covid-19 gestorben. 17 Personen befinden sich in stationärer Behandlung in Kliniken im oder außerhalb des Landkreises. Bei den Erkrankten handelt es sich um 126 Männer und 177 Frauen. Die Gemeinden Dachsberg, Häusern, Hohentengen, Lottstetten und Todtmoos sind bisher von gemeldeten Covid-19 Fällen verschont geblieben. 1284 Menschen waren seither negativ im Befund.

Das könnte Sie auch interessieren

Im Landkreis Lörrach ist eine weitere Person um die 80 Jahre mit bestätigter Covid-19-Infektion gestorben. Damit steigt die Zahl der Todesfälle im Landkreis in Verbindung mit dem Coronavirus laut Mitteilung des Landratsamtes Lörrach auf 42. Im Landkreis Lörrach sind bisher 630 Personen mit Covid-19 infiziert (unverändert zum Vortag). Aktuell werden 22 Covid-19-Patienten im Krankenhaus behandelt, davon müssen fünf beatmet werden. Eine Person wurde gesund aus der Quarantäne entlassen. 366 Personen mit bestätigter Covid-19-Infektion gelten damit als genesen. Insgesamt wurden dem Gesundheitsamt mittlerweile 3639 negative Abstrichergebnisse gemeldet.

Kanton Basel-Stadt: Das Gesundheitsdepartement Basel-Stadt meldet mit Stand Montag, 27. April, 9.30 Uhr, 941 positive Fälle von Personen mit Wohnsitz im Kanton Basel-Stadt. Je zwei Neuinfektionen wurden am Samstag und Sonntag registriert, am Montag ein Fall. Dies sind fünf Fälle mehr als am vergangenen Freitag, 24. April. 815 Personen der 941 positiv Getesteten (mehr als 85 Prozent) sind laut Gesundheitsdepartement wieder genesen. Die Zahl der Todesfälle im Kanton Basel-Stadt beträgt unverändert 46.

Kanton Basel-Landschaft: Seit drei Tagen unverändert ist die Zahl der mit dem Coronavirus-Infizierten im Kanton Basel-Land. Das Gesundheitsdepartment meldet am Montag, 27. April, 816 Fälle, davon gelten 738 als genesen (plus 14 im Vergleich zum Freitag). Die Zahl der Todesfälle liegt weiterhin bei 30.

Kanton Aargau: Im Kanton Aargau liegen laut Kantonalem Führungsstab am Montag ,27. April, Stand 15 Uhr, 1088 bestätigte Fälle vor (36 mehr als am Freitag). Bisher seien 33 Personen an den Folgen des Coronavirus gestorben (zwei mehr als am Freitag). 42 Personen werden derzeit im Krankenhaus betreut, davon werden 15 Personen auf Intensivstationen behandelt. 14 dieser Patienten müssen laut Mitteilung künstlich beatmet werden. Laut Schätzung des Kantonsärztlichen Dienstes gelten im Kanton Aargau rund 830 Personen als geheilt.

Kanton Schaffhausen: Im Kanton Schaffhausen gibt es aktuell (Stand 27. April, 9.30 Uhr) 73 positiv (plus 3) auf das Coronavirus getestete Personen. Neun Personen werden im Krankenhaus behandelt, drei davon auf der Intensivstation. Fünf Personen sind bisher im Zusammenhang mit dem Coronavirus gestorben.

Sonntag, 26. April 2020

Kreis Waldshut: Im Landkreis Waldshut hat es seit gestern nur wenig Bewegung bei den Corona-Zahlen gegeben. Dabei steigt seit einigen Tagen die Zahl der Genesenen geringfügig schneller als die Zahl der Neuinfektionen. Bisher sind 302 Menschen positiv auf das Coronavirus getestet worden. Am Vortag waren es 300. Davon gelten 207 Personen als genesen. Das sind sieben mehr als gestern. Dem Landratsamt Waldshut ist am Wochenende ein weiterer Todesfall gemeldet worden. 35 Menschen sind bisher im Zusammenhang mit Covid-19 gestorben. 15 Personen befinden sich in stationärer Behandlung in Kliniken im oder außerhalb des Landkreises.

Zahl der bestätigten Covid-19-Infektionen und der Genesenen in den Städten und Gemeinden im Landkreis Waldshut am 26. April 2020
Zahl der bestätigten Covid-19-Infektionen und der Genesenen in den Städten und Gemeinden im Landkreis Waldshut am 26. April 2020 | Bild: Landratsamt Waldshut

Kreis Lörrach: Eine weitere, über 70-jährige Person mit bestätigter COVID-19-Infektion ist verstorben, was die Zahl der Todesfälle im Landkreis in Verbindung mit dem Corona-Virus auf 41 steigen lässt. Mit 12 neuen Fällen hat sich die Zahl der bestätigten Infektionen mit dem Corona-Virus auf insgesamt 630 Fälle erhöht (Stand 26. April, 15 Uhr). Aktuell werden 24 Covid-19-Patienten im Krankenhaus behandelt, davon müssen sechs beatmet werden. Gesund aus der Quarantäne entlassen werden konnten heute zwei Menschen. 365 Personen mit bestätigter Covid-19-Infektion gelten damit als genesen.

Samstag, 25. April 2020

Kreis Waldshut: Bisher gibt es 300 bestätigte Fälle im Landkreis Waldshut. Im Vergleich zum Vortag sind vier Neuerkrankungen hinzugekommen und es sind keine neuen Todesfälle im Zusammenhang mit Covid-19 zu beklagen. Insgesamt starben in Zusammenhang mit dem Coronavirus 34 Menschen aus dem Landkreis Waldshut. 18 Personen befinden sich in stationärer Behandlung in Kliniken im oder außerhalb des Landkreises.

Kreis Lörrach: Landkreis Lörrach. Drei Personen im Alter von über 80 Jahren, die positiv auf Covid-19 getestet waren, sind gestorben. Die Zahl der Todesfälle im Landkreis in Verbindung mit Covid-19 erhöht sich damit auf 40. Bei den bestätigten Covid-19-Infektionen ist ein Anstieg um 18 auf insgesamt 618 Fälle zu verzeichnen (Stand 25. April, 15 Uhr). Im Krankenhaus werden 21 Covid-19-Patienten behandelt. Sieben davon müssen aktuell beatmet werden. Sechs weitere Personen mit bestätigter Covid-19-Infektion sind gesund aus der Quarantäne entlassen worden, womit nun insgesamt 363 Personen genesen sind.

Statistik: Hintergrund der hohen Zahl der Todesfälle im Zusammenhang mit Covid-19:

Das könnte Sie auch interessieren

Freitag, 24. April 2020

Kreis Waldshut: Wenig Bewegung ist in den aktuellen Coronazahlen für den Landkreis Waldshut: 199 Personen gelten als genesen (+6 im Vergleich zum Vortag). Die Zahl der bestätigen Infizierten beträgt 296 (+4 im Vergleich zum Vortag). Leider sind auch zwei weitere Todesfälle im Landkreis hinzugekommen. 34 Personen sind im Zusammenhang mit Covid-19 verstorben. 18 Personen befinden sich in stationärer Behandlung in Kliniken im oder außerhalb des Landkreises.

Zahl der bestätigten Covid-19-Infektionen und der Genesenen in den Städten und Gemeinden im Landkreis Waldshut am 24. April 2020
Zahl der bestätigten Covid-19-Infektionen und der Genesenen in den Städten und Gemeinden im Landkreis Waldshut am 24. April 2020 | Bild: Landratsamt Waldshut

Situation im Kreis Lörrach: Die Zahl der bestätigten Corona-Infektionen hat sich seit gestern um neun auf insgesamt 600 Fälle erhöht (Stand: 24. April, 15:00 Uhr). Es werden 30 Corona-Patienten im Krankenhaus behandelt, davon müssen acht beatmet werden. Stand heute wurden dem Gesundheitsamt insgesamt 3444 negative Abstrichergebnisse gemeldet.

Sechs Personen mit bestätigter COVID-19-Infektion wurden wieder gesund aus der Quarantäne entlassen. Die Zahl der genesenen Personen erhöht sich damit auf 357. Allerdings sind zwischenzeitlich 37 Menschen an Covid-19 gestorben.

Im Kanton Aargau liegen zurzeit 1052 bestätigte Fälle vor (15 mehr als am Vortag). Bisher sind total 31 Personen an den Folgen des Coronavirus verstorben (0 mehr als am Vortag). 40 Personen sind zurzeit hospitalisiert. Davon werden 14 Personen auf Intensivstationen behandelt, wovon alle Personen künstlich beatmet werden müssen. Eine Person ist auf der Intermediate Care Unit/Überwachungsstation. Gemäß einer Schätzung des Kantonsärztlichen Dienstes gelten im Aargau rund 780 Personen als geheilt.

Kanton Basel-Landschaft: Im Kanton Basel-Landschaft steigt die Zahl der bestätigten Covid-19-Fälle seit dem Vortag um 2 auf 813. Als geheilt gelten davon 698 Menschen. Seit gestern ist die Zahl der Todesfälle in Zusammenhang mit einer Corona-Infektion um vier auf 30 gestiegen.

Tipps: Sind Gesichtsmasken für Kinder gefährlich?

Das könnte Sie auch interessieren

Kanton Basel-Stadt: Mit Stand Freitag, 24. April 2020, 9.15 Uhr, liegen 936 positive Fälle von Personen mit Wohnsitz im Kanton Basel-Stadt vor. Dies sind fünf mehr als am Vortag. 800 Personen der 936 positiv Getesteten und damit mehr als achtzig Prozent sind wieder genesen. Im Kanton Basel-Stadt liegt ein weiterer Todesfall aufgrund einer Covid-19-Infektion vor. Dabei handelt es sich um einen 79-jährigen Mann mit Risikovorerkrankungen. Die Zahl der Todesfälle im Kanton Basel-Stadt beträgt nunmehr insgesamt 46. Aktuell befinden sich 40 Personen aufgrund einer Covid-19-Infektion in Spitalpflege in einem baselstädtischen Spital. Insgesamt sieben Personen benötigen Intensivpflege. Die anderen Patienten befinden sich auf der normalen Station.

Im Kanton Schaffhausen gibt es aktuell (Stand 24. April 2020, 9.30 Uhr) 70 Covid-19-Infektionen (+5). Vier Patienten (-4) werden im Krankenhaus behandelt, einer davon auf einer Intensivstation. Bislang gibt es drei Todesfälle in Zusammenhang mit Covid-19 in diesem Kanton (unverändert).

Donnerstag, 23. April 2020

Kreis Lörrach: Heute sind drei Todesfälle im Zusammenhang mit Covid-19 gemeldet worden. Es handelt sich um zwei über 70-jährige und eine über 90-jährige Person. Damit sind mittlerweile 37 Menschen mit bestätigter Covid-19-Infektion im Landkreis gestorben. Die Zahl der bestätigten COVID-19-Infektionen hat sich seit gestern um 12 auf insgesamt 591 Fälle erhöht (Stand: 23. April, 16 Uhr). Es werden 35 Covid-19-Patienten im Krankenhaus behandelt, davon müssen weiterhin neun beatmet werden. Stand heute wurden dem Gesundheitsamt insgesamt 3341 negative Abstrichergebnisse gemeldet. Elf Personen mit bestätigter Covid-19-Infektionen wurden wieder gesund aus der Quarantäne entlassen. Die Zahl der genesenen Personen erhöht sich damit auf 351.

Kreis Waldshut: Die Zahl der gemeldeten Corona-Infektionen steigt, aber das weiterhin sehr langsam. Seit gestern sind laut Landratsamt Waldshut vier bestätigte Covid-19-Fälle hinzugekommen. Insgesamt gibt es bisher 292 bestätigte Fälle im Landkreis Waldshut. Ebenfalls ein leichter Anstieg ist bei den Genesenen zu verzeichnen. Ihre Zahl stieg von 188 am Vortag auf 193. Und es sind keine neuen Todesfälle durch Covid-19 zu beklagen. Insgesamt starben in Zusammenhang mit dem Coronavirus 32 Menschen im Kreis Waldshut. 21 Personen befinden sich in stationärer Behandlung in Kliniken im oder außerhalb des Landkreises.

Kanton Basel-Stadt: Mit Stand Donnerstag, 23. April, 9 Uhr, liegen 931 positive Fälle von Personen mit Wohnsitz im Kanton Basel-Stadt vor. Die Abnahme der positiven Basler Fälle im Vergleich zu gestern ist auf eine Datenbereinigung zurückzuführen. Seit gestern sind drei neue Fälle hinzugekommen. Fünf Doppelmeldungen, die sich in den ersten Apriltagen ereigneten, sind erkannt worden und entsprechend weggefallen. Die drei letzten Tage ohne Neuinfektionen waren korrekt. 793 Personen der 931 positiv Getesteten und damit mehr als achtzig Prozent sind wieder genesen. Der Kanton Basel-Stadt verzeichnet unverändert 45 Todesfälle. Aktuell befinden 42 Patienten aufgrund einer Covid-19-Infektion in Spitalpflege in einem baselstädtischen Spital. Insgesamt sieben Personen benötigen Intensivpflege. Die anderen Patientinnen und Patienten befinden sich auf der normalen Station.

Kanton Basel-Landschaft: Im Kanton Basel-Landschaft bleibt die Zahl der bestätigten Covid-19-Fälle seit dem Vortag unverändert bei 811. Als geheilt gelten davon 692 Menschen. Unverändert sind es 26 Todesfälle in Zusammenhang mit einer Corona-Infektion.

Im Kanton Aargau liegen zurzeit 1037 bestätigte Fälle vor (11 mehr als am Vortag). Bisher sind total 31 Personen an den Folgen des Coronavirus verstorben (0 mehr als am Vortag). Mit weiteren Fällen muss gerechnet werden. 35 Personen sind zurzeit hospitalisiert. Davon werden 14 Personen auf Intensivstationen behandelt, wovon alle Personen künstlich beatmet werden müssen. Eine Person ist auf der Intermediate Care Unit/Über-wachungsstation. Gemäß einer Schätzung des Kantonsärztlichen Dienstes gelten im Aargau rund 750 Personen als geheilt.

Im Kanton Schaffhausen gibt es aktuell (Stand 23. April 2020, 9.30 Uhr) 65 Covid-19-Infektionen (+2). Acht Patienten (-2) werden im Krankenhaus behandelt, zwei davon auf einer Intensivstation. Mittlerweile gibt es drei Todesfälle in Zusammenhang mit Covid-19 in diesem Kanton (unverändert).

Weniger Isolation: Die Einschnitte infolge der Corona-Pandemie sind für Pflegeheimbewohner und deren Angehörige besonders hart. Denn persönliche Treffen sind tabu. Für viele Menschen ergibt sich dadurch eine beinahe unerträgliche Situation. Hier könnte eine Entwicklung der Bad Säckinger Schreinerei Matt Erleichterung bringen. Der Betrieb baut spezielle Häuschen, die eine direkte Begegnung ermöglichen, ohne dass gegen Kontaktverbotsregelungen verstoßen wird.

Das könnte Sie auch interessieren

Mittwoch, 22. April 2020

Kreis Lörrach: Heute wurden zwei weitere Todesfälle im Zusammenhang mit Covid-19 gemeldet. Es handelt sich um eine über 90-jährige Person und eine über 70-jährige Person. Damit sind mittlerweile 34 Menschen mit bestätigter Covid-19-Infektion im Landkreis Lörrach gestorben. Die Zahl der bestätigten Covid-19-Infektionen hat sich seit gestern um 19 auf insgesamt 579 Fälle erhöht (Stand: 22. April, 16.30 Uhr).

Zurzeit werden 39 Covid-19-Patienten im Krankenhaus behandelt, davon müssen weiterhin neun beatmet werden. Stand heute wurden dem Gesundheitsamt 3232 negative Abstrichergebnisse gemeldet. Heute sind acht weitere Personen mit bestätigter Covid-19-Infektion wieder gesund aus der Quarantäne entlassen worden. Insgesamt gibt es damit 340 genesene Personen.

Kreis Waldshut: Weiterhin geringe Zunahme an Covid-19-Infektionen – bisher 288 bestätigte Fälle im Landkreis Waldshut. Bei der Zahl der gemeldeten Corona-Neuinfektionen im Landkreis Waldshut ist weiterhin nur eine geringe Steigerung zu verzeichnen. Nachdem in den beiden Tagen zuvor keine gemeldeten Neuinfektionen hinzugekommen waren, stieg die Gesamtzahl der Coronavirus-Infektionen im Landkreis Waldshut bis zum 22.04.2020, 16.00 Uhr auf 288 Personen (+5 im Vergleich zum Vortag). Gleich geblieben ist die Zahl der Genesenen. Sie liegt weiterhin bei 188. Damit ist ein Großteil der positiv Getesteten schon wieder gesund. Die schlechte Nachricht: Es gibt drei weitere Todesfälle zu vermelden. Insgesamt sind nun 32 Menschen in Zusammenhang mit dem Coronavirus im Kreis Waldshut gestorben.

Zahl der bestätigten Covid-19-Infektionen und der Genesenen in den Städten und Gemeinden im Landkreis Waldshut am 22. April 2020
Zahl der bestätigten Covid-19-Infektionen und der Genesenen in den Städten und Gemeinden im Landkreis Waldshut am 22. April 2020 | Bild: Landkreis Waldshut

25 Personen befinden sich in stationärer Behandlung in Kliniken im oder außerhalb des Landkreises. Rund 1200 Personen waren bisher negativ im Befund.

Kanton Basel-Stadt: Im Kanton Basel-Stadt liegt ein weiterer Todesfall aufgrund einer Covid-19-Infektion vor. Dabei handelt es sich um einen 64-jährigen Mann ohne Risikovorerkrankungen. Die Zahl der Todesfälle im Kanton Basel-Stadt beträgt nunmehr insgesamt 45. Mit Stand Mittwoch, 22. April, 9.45 Uhr, liegen unverändert 933 positive Fälle von Personen mit Wohnsitz im Kanton Basel-Stadt vor, gleiche viele wie seit Montag. 786 Personen der 933 positiv Getesteten und damit mehr als achtzig Prozent sind wieder genesen. Aktuell befinden sich 49 Patienten aufgrund einer Covid-19-Infektion in Spitalpflege in einem baselstädtischen Spital. Insgesamt sieben Personen benötigen Intensivpflege. Die anderen Patienten befinden sich auf der normalen Station.

Kanton Basel-Landschaft: Im Kanton Basel-Landschaft nahm die Zahl der bestätigten Covid-19-Fälle seit dem Vortag um zwei auf 811 zu. Als geheilt gelten davon 683 Menschen. Unverändert sind es 26 Todesfälle in Zusammenhang mit einer Corona-Infektion.

Kanton Aargau: Im Kanton Aargau liegen zurzeit 1026 bestätigte Fälle vor (9 mehr als am Vortag). Bisher sind total 31 Personen an den Folgen des Coronavirus verstorben (2 mehr als am Vortag). 37 Personen sind zurzeit hospitalisiert. Davon werden 15 Personen auf Intensivstationen behandelt, wovon 15 Personen künstlich beatmet werden müssen. Drei Personen sind auf der Intermediate Care Unit/Überwachungsstation. Gemäß einer Schätzung des Kantonsärztlichen Dienstes gelten im Aargau rund 710 Personen als geheilt.

Angebliches Corona-Heilmittel: Nun reagieren Heilpraktiker aus der Region und distanzieren sich.

Das könnte Sie auch interessieren

Im Kanton Schaffhausen gibt es aktuell (Stand 22. April 2020, 9.30 Uhr) 63 Covid-19-Infektionen (unverändert). Zehn Patienten (unverändert) werden im Krankenhaus behandelt, zwei davon auf einer Intensivstation. Mittlerweile gibt es drei Todesfälle in Zusammenhang mit Covid-19 in diesem Kanton.

Besuchsboxen gegen Einsamkeit: In der Schweiz werden entsprechende Container aufgestellt, um Senioren in Heimen Besuche zu ermöglichen.

Das könnte Sie auch interessieren

Dienstag, 21. April 2020

Kreis Lörrach: Heute wurde ein weiterer Todesfall im Zusammenhang mit Covid-19 gemeldet. Es handelt um eine über 80-jährige Person. Damit sind mittlerweile 32 Menschen mit bestätigter Covid-19-Infektion gestorben.
Die Zahl der bestätigten Covid-19-Infektionen hat sich seit gestern um sieben auf insgesamt 560 Fälle erhöht (Stand: 21. April, 16 Uhr). Zurzeit werden 40 Covid-19-Patienten im Krankenhaus behandelt, davon müssen weiterhin neun beatmet werden. Stand heute wurden dem Gesundheitsamt 3125 negative Abstrichergebnisse gemeldet. Elf weitere Personen mit bestätigter Covid-19-Infektion sind wieder gesund aus der Quarantäne entlassen worden. Insgesamt gibt es damit 332 genesene Personen.

Kreis Waldshut: Bereits seit zwei Tagen sind im Landkreis Waldshut keine neuen Corona-Fälle mehr gemeldet worden. Die Zahl der bestätigten Corona-Infektionen liegt weiterhin bei 283 (Stand 21.04.2020, 16 Uhr). Davon sind bereits 188 Personen wieder genesen. Das sind elf Personen mehr als am Vortag. Das Landratsamt meldet zwei weitere Todesfälle im Landkreis. Damit erhöht sich die Zahl der Verstorbenen, die in Verbindung mit der Virus-Erkrankung verstorben sind, auf 29. Die Zahl der Patienten, die stationär in Kliniken in und außerhalb des Landkreises behandelt werden müssen, ist leicht gesunken. Waren es am Vortag 30, so liegt ihre Zahl nun bei 28.

Zahl der bestätigten Covid-19-Infektionen und der Genesenen in den Städten und Gemeinden im Landkreis Waldshut am 21. April 2020.
Zahl der bestätigten Covid-19-Infektionen und der Genesenen in den Städten und Gemeinden im Landkreis Waldshut am 21. April 2020. | Bild: Landratsamt Waldshut

Geschlossene Grenze: Mit Plakaten an der Bad säckinger Holzbrücke machen Menschen auf die belastende Trennung von ihrem Partner, Familienangehörigen und Freunden aufmerksam.

Das könnte Sie auch interessieren

Kanton Basel-Stadt: Mit Stand Dienstag, 21. April 2020, 9.15 Uhr, liegen insgesamt 933 positive Fälle von Personen mit Wohnsitz im Kanton Basel-Stadt vor. Dies sind gleich viele wie am Vortag. Dazu meint Kantonsarzt Thomas Steffen: „Dass wir von gestern auf heute keine weitere Neuinfektion im Kanton Basel-Stadt melden müssen, ist ein erfreuliches Zeichen. Die ergriffenen Maßnahmen zeigen somit messbar eine Wirkung. Wir müssen uns jedoch bewusst sein, dass uns das Virus noch auf einen längeren Weg zwingt und wichtige weitere Etappen bevorstehen, bevor vollständige Entwarnung gegeben werden kann.“ 781 Personen der 933 positiv Getesteten und damit mehr als achtzig Prozent sind wieder genesen. Im Kanton Basel-Stadt liegen zwei weitere Todesfälle aufgrund einer Covid-19-Infektion vor. Bei der verstorbenen Frau und beim verstorbenen Mann handelt es sich jeweils um Personen aus der Risikogruppe (älter als 65 und/oder bestehende Vorerkrankung). Sie waren 80 und 86 Jahre alt. Die Zahl der Todesfälle im Kanton Basel-Stadt beträgt nunmehr insgesamt 44. Aktuell befinden sich 54 Personen mit Covid-19-Infektion in Spitalpflege in einem baselstädtischen Spital. Neun Personen benötigen Intensivpflege. Die anderen Patientinnen und Patienten befinden sich auf der normalen Station.

Kanton Basel-Landschaft: Im Kanton Basel-Landschaft nahm die Zahl der bestätigten Covid-19-Fälle seit dem Vortag um drei auf 809 zu. Als geheilt gelten davon 679 Menschen. Mittlerweile sind es 26 Todesfälle in Zusammenhang mit einer Corona-Infektion.

Kanton Aargau: Im Kanton Aargau liegen zurzeit 1017 bestätigte Fälle vor (5 mehr als am Vortag). Bisher sind total 29 Personen an den Folgen des Coronavirus verstorben (1 mehr als am Vortag). 43 Personen sind zurzeit hospitalisiert. Davon werden 18 Personen auf Intensivstationen behandelt, wovon 18 Personen künstlich beatmet werden müssen. 2 Personen sind auf der Intermediate Care Unit/Überwachungsstation. Gemäß Schätzung des Kantonsärztlichen Dienstes gelten im Aargau rund 680 Personen als geheilt.

Im Kanton Schaffhausen gibt es aktuell (Stand 21. April 2020, 9.30 Uhr) 63 Covid-19-Infektionen (unverändert). Zehn Patienten (+2) werden im Krankenhaus behandelt, zwei davon auf einer Intensivstation. Mittlerweile gibt es zwei Todesfälle in Zusammenhang mit Covid-19 in diesem Kanton.

Montag, 20. April 2020

Handel: Seit heute dürfen Geschäfte bis 800 Quadratmeter Verkaufsfläche wieder öffnen:

Das könnte Sie auch interessieren
Das könnte Sie auch interessieren

Kreis Lörrach: Zwei weitere Personen, beide über 70 Jahre alt, sind seit gestern im Zusammenhang mit dem Corona-Virus verstorben. Die Gesamtzahl erhöht sich damit auf 31 Todesfälle im Landkreis.
Die Zahl der bestätigten Covid-19-Infektionen hat sich seit gestern um fünf auf insgesamt 553 Fälle erhöht (Stand 20. April, 16.30 Uhr). Zurzeit werden 39 Covid-19-Patienten im Krankenhaus behandelt, davon müssen neun beatmet werden.
Mittlerweile liegen dem Gesundheitsamt 3117 negative Abstrichergebnisse vor. Insgesamt sind mittlerweile 321 Personen mit bestätigter Covid-19-Infektion wieder gesund aus der Quarantäne entlassen worden.

Kreis Waldshut: Die Zahl der Corona-Infizierten im Landkreis Waldshut ist im Vergleich zum Vortag gleich geblieben. Sie liegt weiterhin bei 283 bestätigten Covid-19-Fällen (Stand 20.04.2020, 16 Uhr). Dagegen hat sich die Zahl der Genesenen leicht von 172 auf 177 erhöht. Bisher sind 27 Todesfälle im Kreis zu beklagen. Die Zahl der Todesopfer hat sich damit gegenüber dem Vortag um zwei erhöht. Bei den Erkrankten handelt es sich um 122 Männer und 161 Frauen. 30 Personen befinden sich in stationärer Behandlung in Kliniken im oder außerhalb des Landkreises. 1153 Personen waren bisher negativ im Befund.

Zahl der bestätigten Corona-Infektionen und der Genesenen in den Städten und Gemeinden im Kreis Waldshut am 20. April 2020.
Zahl der bestätigten Corona-Infektionen und der Genesenen in den Städten und Gemeinden im Kreis Waldshut am 20. April 2020. | Bild: Landratsamt Waldshut

Kanton Aargau: Im Kanton Aargau liegen Stand 20. April zurzeit 1012 bestätigte Fälle vor (9 mehr als am Vortag). Bisher sind total 28 Personen an den Folgen des Coronavirus verstorben (3 mehr als am Vortag).
45 Personen sind zurzeit hospitalisiert. Davon werden 16 Personen auf Intensivstationen behandelt, wovon 16 Personen künstlich beatmet werden müssen. 2 Personen sind auf der Intermediate Care Unit Überwachungsstation. Gemäß einer Schätzung des Kantonsärztlichen Dienstes gelten im Aargau rund 640 Personen als geheilt.

Kanton Basel-Landschaft: Im Kanton Basel-Landschaft nahm die Zahl der bestätigten Covid-19-Fälle seit dem Vortag um drei auf 806 zu. Als geheilt gelten davon 664 Menschen. Unverändert sind es 25 Todesfälle in Zusammenhang mit einer Corona-Infektion.

Kanton Basel-Stadt: Mit Stand Montag, 20. April, 9.30 Uhr, liegen insgesamt 933 positive Fälle von Personen mit Wohnsitz im Kanton Basel-Stadt vor. Dies ist einer mehr als am Vortag. 770 Personen der 933 positiv Getesteten und damit leicht mehr als achtzig Prozent sind wieder genesen. Im Kanton Basel-Stadt liegen zwei weitere Todesfälle aufgrund einer Covid-19-Infektion vor. Verstorben sind zwei Frauen im Alter von 85 und 98 Jahren. Beide litten unter Vorerkrankungen. Die Zahl der Todesfälle im Kanton Basel-Stadt beträgt nummehrbeträgtbeträgtbeträgtbeträgtbeträgtbeträgtbeträgtbeträgt insgesamt 42. Zahlen zu den Hospitalisationenbeträgtbeträgt nummehrbeträgtbeträgtbeträgtbeträgtbeträgtbeträgtbeträgtbeträgt insgesamt 42. Zahlen zu den nummehrbeträgtbeträgtbeträgtbeträgtbeträgtbeträgtbeträgtbeträgt insgesamt 42. Zahlen zu den sind ab Dienstag wieder verfügbar.

Im Kanton Schaffhausen gibt es aktuell (Stand 20. April 2020, 9.30 Uhr) 63 Covid-19-Infektionen (+1). Sechs Patienten (unverändert) werden im Krankenhaus behandelt, zwei davon auf einer Intensivstation. Nach wie vor gibt es nur einen Corona-Toten in diesem Kanton.

Telefonseelsorge: Einsamkeit, Familienprobleme und Zukunftsangst – wie sich die Pandemie, Quarantäne und Kontaktbeschränkungen auswirken und wie die Telefonseelsorge derzeit hilft:

Das könnte Sie auch interessieren

Geburten: Bisher gab es auf der Entbindungsstation des Klinikums Hochrhein in Waldshut noch keine Frau, die während der Geburt mit dem Coronavirus infiziert war. Dennoch sind Eleonore Gisy und ihr Team auf diese Situation vorbereitet. Welche Schutzmaßnahmen es gibt, erläutert die Chefärztin der Frauenheilkunde:

Das könnte Sie auch interessieren

Sonntag, 19. April 2020

Kreis Waldshut: Am Wochenende hat sich die Zahl der gemeldeten Covid-19-Infektionen nur geringfügig erhöht. Neu sind 283 Infektionen mit dem Coronavirus im Landkreis gemeldet (am Samstag waren es 279 Fälle), wie das Landratsamt mitteilt. Über die Hälfte der Erkrankten ist bereits wieder genesen, nämlich 172.

Personen mit Covid-19-Infektion und davon Genesene in den Städten und Gemeinden im Landkreis Waldshut am 19. April 2020.
Personen mit Covid-19-Infektion und davon Genesene in den Städten und Gemeinden im Landkreis Waldshut am 19. April 2020. | Bild: Landratsamt Waldshut

Von den Erkrankten befinden sich 32 Personen in stationärer Behandlung in Kliniken im oder außerhalb des Landkreises. Leider sind 25 Personen bisher verstorben (unverändert). Die Covid-19-Infizierten im Landkreis teilen sich in 123 männliche und 160 weibliche Personen. Über 1100 der durchgeführten Tests waren negativ.
Das Bürgertelefon des Landratsamtes, das auch am Wochenende besetzt ist, wird nach wie vor rege in Anspruch genommen.

Kreis Lörrach: Eine über 80-jährige Person mit Covid-19-Infektion ist verstorben. Die Zahl der Todesfälle erhöht sich nach Angaben des Landratsamts damit auf 29. Die Zahl der bestätigten Covid-19-Infektionen hat sich seit gestern um 10 auf insgesamt 548 Fälle erhöht (Stand: 19. April, 15 Uhr). Zurzeit werden 35 Covid-19-Patienten im Krankenhaus behandelt, von denen zehn beatmet werden. Die Anzahl der negativen Abstrichergebnisse sowie die Zahl der Genesenen liegen wieder am Montag vor.

Einblick: Wie erleben Pfleger und Ärzte ihre Arbeit mit Corona-Patienten?

Das könnte Sie auch interessieren

Kanton Basel-Stadt: Mit Stand Sonntag, 19. April, 10 Uhr, liegen insgesamt 932 positive Fälle von Personen mit Wohnsitz im Kanton Basel-Stadt vor. Dies sind drei mehr als am Vortag. 764 Personen der 932 positiv Getesteten und damit leicht mehr als achtzig Prozent sind wieder genesen. Die Zahl der Todesfälle im Kanton Basel-Stadt beträgt unverändert 40. Zahlen zu den Hospitalisationenbeträgtbeträgtbeträgtbeträgtbeträgtbeträgtbeträgt unverändert 40. Zahlen zu den unverändert 40. Zahlen zu den unverändert 40. Zahlen zu den unverändert 40. Zahlen zu den unverändert 40. Zahlen zu den unverändert 40. Zahlen zu den unverändert 40. Zahlen zu den sind kommenden Dienstag wieder verfügbar und ausgewertet.

Kanton Basel-Landschaft: Im Kanton Basel-Landschaft nahm die Zahl der bestätigten Covid-19-Fälle seit dem Vortag um fünf auf 803 zu. Als geheilt gelten davon 653 Menschen. Unverändert sind es 25 Todesopfer in Zusammenhang mit einer Corona-Infektion.

Im Kanton Schaffhausen gibt es aktuell (Stand 19.4.2020, 9.30 Uhr) 62 Covid-19-Infektionen (+1). Sechs Patienten (-5) werden im Krankenhaus behandelt, zwei davon auf einer Intensivstation. Nach wie vor gibt es nur einen Corona-Toten in diesem Kanton.

So ist die Lage: Informationen zur aktuellen Corona-Situation im Kreis Lörrach:

Das könnte Sie auch interessieren

Samstag, 18. April 2020

Landkreis Waldshut: Die Zahl der mit dem Corona-Virus infizierten Menschen im Landkreis Waldshut hat sich auf 279 erhöht. Im Vergleich zum Vortag mit 277 Infizierten ist dies eine nur geringe Steigerung.
Erfreulicherweise gelten im Vergleich zum Vortag zwölf weitere Menschen als genesen, sodass die Zahl der Genesenen auf 169 steigt.
Unverändert bleibt die Zahl der 25 Todesfälle im Landkreis Waldshut. Bei den Erkrankten handelt es sich um 122 Männer und 157 Frauen.
Nach wie vor verteilen sich die Fälle auf 27 Gemeinden im Landkreis. 30 Personen befinden sich zurzeit in Kliniken innerhalb und außerhalb des Landkreises in stationärer Behandlung.

Das könnte Sie auch interessieren

Landkreis Lörrach: Ein weitere über 70-jährige Person mit Covid-19-Infektion ist verstorben. Die Zahl der Todesfälle erhöht sich damit auf 28.
Die Zahl der bestätigten Covid-19-Infektionen hat sich seit gestern um 15 auf insgesamt 538 Fälle erhöht (Stand: 18. April, 15 Uhr). Zurzeit werden 33 Covid-19-Patienten im Krankenhaus behandelt, von denen neun beatmet werden. Die Anzahl der negativen Abstrichergebnisse sowie die Zahl der Genesenen liegen erst wieder am Montag vor.

Kanton Basel-Stadt: Mit Stand Samstag, 18. April 2020, 9.45 Uhr, liegen insgesamt 929 positive Fälle von Personen mit Wohnsitz im Kanton Basel-Stadt vor. Dies sind sechs mehr als am Vortag. 753 Personen der 929 positiv Getesteten und damit leicht mehr als achtzig Prozent sind wieder genesen. Im Kanton Basel-Stadt liegen drei weitere Todesfälle aufgrund einer Covid-19-Infektion vor. Verstorben sind ein 79-jähriger Mann sowie zwei Frauen, welche 77 und 78 Jahre alt waren. Alle Personen litten unter Vorerkrankungen. Die Zahl der Todesfälle im Kanton Basel-Stadt beträgt nunmehr insgesamt 40. Die Zahlen zu den Hospitalisationen sind am kommenden Dienstag erst wieder verfügbar.

Kanton Basel-Landschaft: Im Kanton Basel-Landschaft nahm die Zahl der bestätigten Covid-19-Fälle seit dem Vortag um vier auf 798 zu. Als geheilt gelten davon 636 Menschen. Unverändert sind es 25 Todesopfer in Zusammenhang mit einer Corona-Infektion.

Im Kanton Schaffhausen gibt es aktuell (Stand 18.4.2020, 9.30 Uhr) 61 Covid-19-Infektionen (unverändert). Elf Patienten (+3) werden im Krankenhaus behandelt, vier davon auf einer Intensivstation. Nach wie vor gibt es nur einen Corona-Toten in diesem Kanton.

Freitag, 17. April 2020

Landkreis Waldshut: Im Vergleich zum Vortag ist die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen genauso stark gestiegen wie die Zahl der Genesenen. Waren am Vortag 268 positiv auf Covid-19Covid-positivpositiv auf auf Covid-positiv auf Getestete zu verzeichnen, so waren es am 17. April, 16 Uhr, 277. Demgegenüber hat sich die Zahl der Genesenen von 148 auf 157 erhöht. Neu sind 25 Todesfälle gemeldet. Der Anstieg von drei Toten im Vergleich zu gestern erklärt sich durch die jetzt erst erfolgte amtliche Meldung. Die Personen waren bereits letzte Woche verstorben.
Bei den Erkrankten handelt es sich um 122 Männer und 155 Frauen. Sie verteilen sich auf 27 Gemeinden des Landkreises. Die Gemeinden Dachsberg, Häusern, Hohentengen, Lottstetten und Todtmoos sind bisher von gemeldeten Erkrankungsfällen verschont geblieben.
32 Personen befinden sich in Kliniken innerhalb und außerhalb des Kreises in stationärer Behandlung.

Bild: Obermeyer, Justus

Landkreis Lörrach: Eine weitere Person, über 45-jährig, mit COVID-19-Infektion ist verstorben. Angaben zu Vorerkrankungen liegen dem Gesundheitsamt zum jetzigen Zeitpunkt nicht vor. Die Zahl der Todesfälle steigt damit auf 27.

Die Zahl der bestätigten COVID-19-Infektionen hat sich seit gestern um 12 auf insgesamt 523 Fälle erhöht (Stand: 17. April, 15:30 Uhr). Zurzeit werden 40 COVID-19-Patienten im Krankenhaus behandelt, elf von ihnen müssen beatmet werden. Insgesamt liegen dem Gesundheitsamt 3037 negative Abstrichergebnisse vor. 306 Personen mit bestätigter COVID-19-Infektion sind inzwischen wieder gesund aus der Quarantäne entlassen worden.

Kanton Basel-Stadt: Mit Stand Freitag, 17. April 2020, 9 Uhr, liegen insgesamt 923 positive Fälle von Personen mit Wohnsitz im Kanton Basel-Stadt vor. Dies sind sechs mehr als am Vortag. 720 Personen der 923 positiv Getesteten und damit über drei Viertel sind wieder genesen. Die Zahl der Todesfälle im Kanton Basel-Stadt beträgt unverändert 37. Im Kanton Basel-Stadt werden nebst den Tests der Kantonsbewohnerinnen und -bewohner auch Tests von Verdachtsfällen aus anderen Schweizer Kantonen und dem grenznahen Ausland durchgeführt. Bisher sind die Tests von 1424 Personen positiv ausgefallen (inklusive der 923 Basler Fälle). Aktuell befinden sich 50 Einwohnerinnen und Einwohner des Kantons Basel-Stadt aufgrund einer Covid-19-Infektion in Spitalpflege in einem baselstädtischen Spital. Total sind es 68 Personen (inklusive ausserkantonale und ausländische Patientinnen und Patienten). Insgesamt sieben Personen benötigen Intensivpflege. Die anderen Patientinnen und Patienten befinden sich auf der normalen Station.

Kanton Basel-Landschaft: Im Kanton Basel-Landschaft nahm die Zahl der bestätigten Covid-19-Fälle seit dem Vortag um 13 auf 794 zu. Als geheilt gelten davon 632 Menschen. Unverändert sind es 25 Todesopfer in Zusammenhang mit einer Corona-Infektion.

Im Kanton Aargau liegen zurzeit 960 bestätigte Fälle vor (17 mehr als am Vortag). 58 Personen sind zurzeit hospitalisiert. Davon werden 20 Personen auf Intensivstationen behandelt, alle 20 müssen künstlich beatmet werden . 3 Personen sind auf der Intermediate Care Unit/Überwachungsstation. Bisher sind 24 Personen an den Folgen des Coronavirus verstorben (1 mehr als am Vortag). Mit weiteren Fällen muss gerechnet werden. Nach einer Schätzung des Kantonsärztlichen Dienstes gelten im Aargau rund 540 Personen als geheilt.

Recyclinghöfe im Kreis Waldshut öffnen am kommenden Montag:

Das könnte Sie auch interessieren

Im Kanton Schaffhausen gibt es aktuell (Stand 17.4.2020, 9.30 Uhr) 60 Covid-19-Infektionen (unverändert). Acht Patienten (-2) werden im Krankenhaus behandelt, zwei davon auf einer Intensivstation. Nach wie vor gibt es nur einen Corona-Toten in diesem Kanton.

Fieberambulanz: Die Kassenärztliche Vereinigung Baden-Württemberg hat in Waldshut eine Anlaufstelle für Menschen mit Corona-Verdacht eingerichtet. In der sogenannten Fieberambulanz sind seit der Inbetriebnahme am 30. März rund 450 Menschen mit Symptomen wie Husten und Fieber untersucht worden. Der Leiter der Fieberambulanz, Olaf Boettcher, gibt Einblicke in die Arbeit.

Das könnte Sie auch interessieren

Donnerstag, 16. April 2020

Kreis Lörrach: Die Zahl der bestätigten COVID-19-Infektionen hat sich seit gestern um 11 auf insgesamt 511 Fälle erhöht (Stand: 16. April, 16:30 Uhr). Zurzeit werden 39 COVID-19-Patienten im Krankenhaus behandelt, davon müssen elf beatmet werden. Zwei weitere Personen, eine über 80 und eine über 65 Jahre alt, sind seit gestern im Zusammenhang mit dem Corona-Virus verstorben. Die Gesamtzahl erhöht sich damit auf 26 Todesfälle im Landkreis. Aufgrund einer Softwareumstellung an der Datenbank werden erst morgen wieder aktualisierte Zahlen zu den negativen Abstrichergebnissen erwartet. Insgesamt sind mittlerweile 292 Personen mit bestätigter COVID-19-Infektion wieder gesund aus der Quarantäne entlassen worden.

Kreis Waldshut: Derzeit gibt es im Landkreis Waldshut 268 bestätigte Corona-Fälle (Stand 16.04.2020, 16 Uhr). Das sind 14 Fälle mehr als am Vortag. Dafür war in den Tagen zuvor nur eine minimale Steigerung zu verzeichnen. Bei den 268 bestätigten Fällen (119 Männer / 149 Frauen) handelt es sich um alle bisher positiv getesteten Fälle. Die Genesenen sind in dieser Gesamtzahl inbegriffen. Ihre Zahl beläuft sich laut Angaben des Landratsamts auf 148 Personen (8 mehr im Vergleich zum Vortag). 22 Personen sind mittlerweile verstorben. 31 Personen befinden sich in Kliniken innerhalb und außerhalb des Kreises in stationärer Behandlung.

Covid-19-Infizierte und Genesene in den Gemeinden im Landkreis Waldshut am 16. April 2020.
Covid-19-Infizierte und Genesene in den Gemeinden im Landkreis Waldshut am 16. April 2020. | Bild: Landratsamt Waldshut

Kanton Basel-Landschaft: Im Kanton Basel-Landschaft nahm die Zahl der bestätigten Covid-19-Fälle seit dem Vortag um 13 auf 781 zu. Als geheilt gelten davon 623 Menschen. Unverändert sind es 25 Todesopfer in Zusammenhang mit einer Corona-Infektion.

Der Kanton Aargau meldet am 16. April 943 bestätigte Covid-19-Fälle (14 mehr als am Vortag). 61 Personen sind im Krankenhaus. Davon werden 20 Personen auf Intensivstationen behandelt und müssen künstlich beatmet werden müssen. Drei Personen sind auf der Intermediate Care Unit/Überwachungsstation. Bisher sind 23 Personen an den Folgen des Coronavirus verstorben (1 mehr als am Vortag). Laut Schätzung des Kantonsärztlichen Dienstes gelten im Aargau rund 500 Personen als geheilt.

Kanton Basel-Stadt: Das Gesundheitsdepartement Basel-Stadt meldet mit Stand Donnerstag, 16. April, 9 Uhr, insgesamt 917 positive Fälle von Personen mit Wohnsitz im Kanton Basel-Stadt. Dies sind acht mehr als am Vortag. 711 Personen der 917 positiv Getesteten und damit über drei Viertel sind wieder genesen. Im Kanton Basel-Stadt liegt ein weiterer Todesfall aufgrund einer Covid-19-Infektion vor. Beim verstorbenen Mann handelt es sich um eine Person aus der Risikogruppe (älter als 65 und/oder bestehende Vorerkrankung). Er war 87 Jahre alt. Die Zahl der Todesfälle im Kanton Basel-Stadt beträgt nunmehr insgesamt 37. Aktuell befinden sich 54 Einwohner des Kantons Basel-Stadt aufgrund einer Covid-19-Infektion in Spitalpflege in einem baselstädtischen Spital. Total sind es 76 Personen (inklusive außerkantonale und ausländische Patienten). Insgesamt sechs Personen benötigen Intensivpflege. Die anderen Patienten befinden sich auf der normalen Station.

Im Kanton Schaffhausen gibt es aktuell (Stand 16.4.2020, 9.30 Uhr) 60 Covid-19-Infektionen (+1). Zehn Patienten (+1) werden im Krankenhaus behandelt, zwei davon auf einer Intensivstation. Nach wie vor gibt es nur einen Corona-Toten in diesem Kanton.

Zahnärzte: Führt Corona zu Engpässen bei der zahnmedizinischen Versorgung? Dass die Pandemie gewissen Einschränkungen mit sich bringt, ist richtig. Und grundsätzlich nehmen Zahnmediziner in der Region bei ihren Patienten viel Verunsicherung wahr. Wie es in den Praxen aussieht, welche Fälle aktuell behandelt werden und welche nicht? Wir haben nachgefragt.

Das könnte Sie auch interessieren

Die Entwicklungen von 1. bis 15. April zum Nachlesen:

Das könnte Sie auch interessieren

Die Entwicklungen bis einschließlich 31. März 2020:

Das könnte Sie auch interessieren

Die Entwicklungen ab 1. Mai 2020:

Das könnte Sie auch interessieren

Unser bestes Angebot ist wieder da: die Digitale Zeitung + das neuste iPad für 0 €