Bei den Kliniken des Landkreises Lörrach haben sich am Montag bereits vier besorgte Bürger gemeldet, die von einem Mann angerufen wurden, der sich als „Dr. Weber“ ausgab. Dies gaben die Kliniken in einer Pressemitteilung bekannt. Der Betrüger habe von den Angerufenen Geld für die Impfung eines Angehörigen verlangt, welcher angeblich mit schweren Covid-19-Symptomen im Krankenhaus läge.

Seitens der Kreiskliniken seien umgehend die Patientenlisten geprüft worden. Dabei habe sich ergeben, dass sich keine Angehörigen der Bürger als Patienten in den Kliniken aufhalten. „Das Vorgehen dieses Mannes ist absolut betrügerisch und wir verurteilen dies auf das Schärfste“, äußert sich Marco Clobes, Geschäftsführer Verwaltung & Service bei den Lörracher Kliniken.

„Die Kreiskliniken würden sich niemals in dieser Art an Angehörige wenden und wir stehen bezüglich dieser Vorfälle in engem Austausch mit der Polizei“, so Clobes weiter. Betroffene sollten auf keinen Fall Zahlungen leisten und sich umgehend mit der Polizei in Verbindung setzen, schreiben die Kliniken in ihrer Pressemitteilung. Ein Impfstoff gegen Covid-19 sei überdies noch nicht zugelassen.