Hier geht‘s zum aktuellen Ticker:

Das könnte Sie auch interessieren

Mittwoch, 3. Juni 2020

Corona-Einschränkungen: Vereine am Hochrhein und im Südschwarzwald sind seit März im Krisenmodus und müssen große Einbußen verkraften:

Das könnte Sie auch interessieren

Kreis Lörrach: Dem Gesundheitsamt wurden heute verzögert zwei Todesfälle gemeldet. Zwei über 70-jährige Personen mit bestätigter Covid-19-Infektion sind Mitte Mai gestorben. Die Anzahl der Verstorbenen im Zusammenhang mit einer bestätigten Infektion liegt nun bei 59. Es liegen keine Meldungen zu neuen Infektionen mit dem Corona-Virus vor. Die Zahl der bestätigten Covid-19-Infektionen im Landkreis Lörrach bleibt damit bei 664 (Stand 3. Juni, 14.30 Uhr).
Aus der Quarantäne wurden heute keine Personen entlassen. Bislang gelten 598 Personen als genesen. 237 weitere Negativbefunde erhöhen die Zahl der negativen Abstrichergebnisse auf 7.870.
Die Zahl der Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den vergangenen sieben Tagen, die sogenannte 7-Tage-Inzidenz, liegt weiterhin bei 0,0. Im Krankenhaus werden aktuell keine Patienten mit bestätigter Infektion behandelt.

Kreis Waldshut: Die Zahl der negativen Befunde im Landkreis Waldshut steigt. Bis heute sind 3.468 negative Testergebnisse zu verzeichnen, wie das Landratsamt mitteilt. Derzeit gibt es noch einen aktiven Fall im Landkreis Waldshut (Laufenburg).
Zur Frage, wer sich auf das neuartige Coronavirus Sars-CoV-2 testen lassen sollte, wird auf der Internetseite des Landkreises empfohlen, sich an den neuen Empfehlungen des Robert Koch-Instituts zu orientieren: „Personen mit akuten respiratorischen Symptomen (Atemwegserkrankungen) und/oder Verlust von Geschmacks-/Geruchssinn; dies gilt unabhängig von Risikofaktoren oder Kontakt zu einem bestätigtem Covid-19-Fall“, sowie „Personen mit Kontakt zu einem bestätigten Covid-19-Fall bis maximal 14 Tage vor Erkrankungsbeginn“ heißt es hier.

Kanton Basel-Landschaft: Sieben aktive Infektionen mit dem Virus Sars-CoV-2 meldet der Kanton am 3. Juni. Die Zahl der aktiven Fälle erhöht sich damit um einen im Vergleich zum Vortag, die Gesamtzahl aller Infektionen auf 844. Keiner der Patienten befindet sich derzeit im Spital.

Kanton Basel-Stadt: Das Gesundheitsdepartement Basel-Stadt meldet mit Stand Mittwoch, 3. Juni, 10.30 Uhr, 979 positive Fälle von Personen mit Wohnsitz im Kanton Basel-Stadt. Die Zahl der 979 Infektionen setzt sich zusammen aus 923 genesenen Personen (-), 50 Todesfällen (-) und sechs aktiven Fällen (+ 1). In Quarantäne befinden sich aktuell 91 Personen (+ 7). Die Zahl der Todesfälle im Kanton Basel-Stadt beträgt seit dem 30. April unverändert 50.

Kanton Schaffhausen: Die Zahl der registrierten Corona-Infektionen liegt auch am 3. Juni, 9.30 Uhr, bei 78 (unverändert). Vier Patienten (-5) liegen im Spital, einer von ihnen auf der Intensivstation (unverändert). Die Zahl der Todesfälle bleibt unverändert bei sechs.

Zoll: Es werden wieder Ausfuhrscheine für Schweizer Kunden abgestempelt. Doch der reine Einkaufstourismus ist voraussichtlich noch bis 15. Juni verboten.

Das könnte Sie auch interessieren

Dienstag, 2. Juni 2020

Kreis Waldshut: Das Landratsamt Waldshut informiert auf der Internetseite des Kreises, dass am 28. Mai die letzte Neuinfektion mit dem neuartigen Coronavirus gemeldet wurde. Es ist der derzeit einzige bestätigte aktive Infektionsfall im Kreis Waldshut (Laufenburg). Die Gesamtzahl der Covid-19-Infizierten bleibt bei 311, da eine Person zwischenzeitlich in den Zuständigkeitsbereich eines anderen Landkreises übergegangen ist. Somit ist laut Landratsamt folgender Stand zu verzeichnen: 311 Covid-19-Infizierte, 275 Genesene, 35 Todesfälle.

Kreis Lörrach: Erneut ist dem Gesundheitsamt keine neue Infektion mit dem Corona-Virus gemeldet worden. Weiterhin bleibt es damit bei 664 bestätigten Covid-19-Infektionen im Landkreis Lörrach (Stand 2. Juni, 14:30 Uhr). Die Zahl der Verstorbenen im Zusammenhang mit einer bestätigten Infektion bleibt, ebenfalls unverändert, bei 57. Seit Freitag wurden vier und damit insgesamt 598 Personen mit bestätigter Covid-19-Infektion aus der Quarantäne entlassen und gelten somit als genesen. Auch liegen zwischenzeitlich 361 weitere Negativbefunde vor, was die Zahl der negativen Abstrichergebnisse auf 7.633 steigen lässt. Die sogenannte 7-Tage-Inzidenz – die Zahl der Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den vergangenen sieben Tagen – liegt bei 0,0. Aktuell werden in den Kreiskliniken keine Patienten mit bestätigter Infektion behandelt.

Kanton Aargau: Im Kanton Aargau liegen am 2. Juni 1213 bestätigte Fälle vor (+12 im Vergleich zu Donnerstag, 28. Mai). Bisher sind 46 Personen im Zusammenhang mit dem Coronavirus verstorben (unverändert seit Donnerstag, 28. Mai). Von Donnerstag auf Freitag wurden zwei neue Infektionsfälle gemeldet, von Freitag auf Samstag wurden sieben neue Fälle verzeichnet, von Samstag bis Montag wurden keine Neuinfizierungen vermeldet und von Montag auf Dienstag wurden drei neue Fälle bekannt. 4 Personen sind zurzeit hospitalisiert. Davon wird 1 Person auf der Intensivstation künstlich beatmet. Derzeit sind keine Personen auf der Überwachungsstation. Die neuinfizierten Personen müssen sich in die Isolation, die engen Kontaktpersonen in die Quarantäne begeben. Gegenwärtig betreut sind 50 infizierte Personen und 119 enge Kontaktpersonen. Als mögliche Infektionsorte wurden laut Angaben des kantons weiterhin im Wesentlichen der Arbeitsplatz, die Familie sowie die Nachbarschaft angegeben. Gemäß einer Schätzung des kantonsärztlichen Dienstes gelten im Kanton Aargau rund 1140 Personen als geheilt.

Kanton Basel-Stadt: Das Gesundheitsdepartement Basel-Stadt meldet mit Stand Dienstag, 2. Juni, 10 Uhr, 978 positive Fälle von Personen mit Wohnsitz im Kanton Basel-Stadt. Die Zahl setzt sich zusammen aus 923 genesenen Personen (unverändert), 50 Todesfällen (unverändert seit 30. April) und fünf aktiven Fällen in Isolation (unverändert), wovon zwei im Spital sind (unverändert). In Quarantäne befinden sich aktuell 84 Personen (Sa, 30. Mai: 73; seit So, 31. Mai: 84). Im Kanton Basel-Stadt werden neben den Tests der Kantonsbewohnern auch Tests von Verdachtsfällen aus anderen Schweizer Kantonen und dem grenznahen Ausland durchgeführt. Bisher sind die Tests von 1487 Personen (+ 1) positiv ausgefallen, inklusive der 978 Basler Fälle (Sa/So/Mo: je 1486).

Kanton Schaffhausen: Die Zahl der registrierten Corona-Infektionen liegt auch nach dem Pfingstwochenende am 2. Juni, 9.30 Uhr, bei 78 (unverändert). Neun Patienten (+ 4 seit Freitag) liegen im Spital, einer von ihnen auf der Intensivstation (-1 seit Freitag). Die Zahl der Todesfälle bleibt unverändert bei sechs.

Weniger Kontrollen: Wie hat sich der Arbeitsweg für Grenzgänger in der Region seit den Lockerungen an der Grenze verändert?

Das könnte Sie auch interessieren

Montag, 1. Juni 2020

Kreis Waldshut: Das Gesundheitsamt des Landkreises hat auch am Pfingstwochenende Covid-19-Verdachtsfälle nachverfolgt. Es wurden aber keine Neuinfektionen von den Laboren gemeldet (Stand: 1. Juni, 14.30 Uhr). Damit sind die Zahlen unverändert: 311 gemeldete Coronavirus-Infizierte, davon sind 275 genesen. 35 Menschen sind verstorben. Eine Infektion ist noch aktiv.

Kreis Lörrach: Auch am Pfingstmontag sind keine neuen Covid-19-Infektionen gemeldet worden. Es bleibt damit bei 664 bestätigten Infektionen mit dem Corona-Virus im Landkreis Lörrach (Stand 1. Juni, 13 Uhr). Auch die Zahl der Todesfälle im Zusammenhang mit einer bestätigten Infektion bleibt unverändert. Aktualisierte Zahlen zu aus der Quarantäne entlassenen Personen und negativen Abstrichergebnissen liegen dem Gesundheitsamt nach den Pfingstfeiertagen wieder vor. Die 7-Tage-Inzidenz, die die Zahl der Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den vergangenen sieben Tagen beschreibt, liegt weiterhin bei 0,0. Im Krankenhaus werden aktuell keine Patienten mit bestätigter Infektion behandelt.

Armee rückt ab: Im Kanton Basel-Stadt ist der Einsatz des Schweizer Militärs während der Corona-Pandemie beendet.

Das könnte Sie auch interessieren

Sonntag, 31. Mai 2020

Kreis Lörrach: Am Pfingstsonntag sind keine neuen Covid-19-Infektionen gemeldet worden. Es bleibt damit bei 664 bestätigten Infektionen mit dem Corona-Virus im Landkreis Lörrach (Stand 31. Mai, 13 Uhr). Auch die Zahl der Todesfälle im Zusammenhang mit einer bestätigten Infektion bleibt unverändert.

Hochzeit während Corona: Ihr großes Hochzeitsfest mit 160 Gästen mussten Sabine Geiger und Lothar Burkhard-Wehrle aus Grießen wegen der Corona-Pandemie verschieben. Dennoch ließen sie sich am Rhein trauen. Was danach geschah, hätten sie nicht erwartet: Freunde und Familie sorgten für einen unvergesslichen Tag mit einer Welle voller Überraschungen.

Das könnte Sie auch interessieren

Corona-Verordnung: Doch was ist mittlerweile bei Feiern eigentlich erlaubt?

Das könnte Sie auch interessieren

Samstag, 30. Mai 2020

Kreis Lörrach: Das Gesundheitsamt meldet auch für heute keine Neuinfektionen, damit bleibt es bei 664 bestätigten Infektionen mit dem Corona-Virus im Landkreis Lörrach. Es sind ebenfalls keine weiteren Todesfälle im Zusammenhang mit einer Infektion gemeldet worden. (Stand 30. Mai, 15 Uhr). Zahlen zu den Genesenen sowie zu Negativbefunden liegen dem Gesundheitsamt wieder nach den Feiertagen vor. Die sogenannte 7-Tage-Inzidenz beschreibt die Zahl der Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den vergangenen sieben Tagen und liegt weiterhin bei 0,0. In den Kreiskliniken werden derzeit keine Patienten mit bestätigter Covid-19-Infektion behandelt.

Corona-Tests: Derzeit laufen flächendeckende Testungen in den Alten- und Pflegeheimen in den Landkreisen Waldshut und Lörrach. Eine Zwischenbilanz:

Das könnte Sie auch interessieren

Freitag, 29. Mai 2020

Kreis Lörrach: Das Gesundheitsamt meldet auch für heute keine Neuinfektionen, damit bleibt es bei 664 bestätigten Infektionen mit dem Corona-Virus im Landkreis Lörrach. Es sind ebenfalls keine weiteren Todesfälle im Zusammenhang mit einer Infektion gemeldet worden. (Stand 29. Mai, 14 Uhr). Zwischenzeitlich sind vier weitere Person aus der Quarantäne entlassen worden – insgesamt gelten damit 594 Menschen, die nachweislich mit dem Corona-Virus infiziert waren, als genesen. Dem Gesundheitsamt wurden weitere 83 Negativbefunde gemeldet. Damit liegen 7.272 negative Abstrichergebnisse vor. Die sogenannte 7-Tage-Inzidenz beschreibt die Zahl der Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den vergangenen sieben Tagen und liegt aktuell bei 0,0. In den Kreiskliniken werden derzeit keine Patienten mit bestätigter COVID-19-Infektion behandelt.

Kreis Waldshut: Im Landkreis Waldshut liegt weiterhin eine bestätigte aktive Infektion mit Sars-CoV-2 eines Einwohners von Laufenburg vor. Das Landratsamt Waldshut teilt mit, künftig auf die tägliche Meldung der Fallzahlen zu verzichten, sofern sie unverändert zum Vortag sind.

Kanton Basel-Stadt: Zwei Kinder werden positiv Sars-CoV-2 getestet:

Das könnte Sie auch interessieren

Das Gesundheitsdepartement Basel-Stadt meldet mit Stand Freitag, 29. Mai 2020, 10 Uhr, insgesamt 978 positive Fälle von Personen mit Wohnsitz im Kanton Basel-Stadt und damit zwei neue bestätigte Infektionen. Die Zahl der 978 Infektionen setzt sich zusammen aus 923 genesenen Personen, 50 Todesfällen und fünf aktiven Fällen in Isolation (+ 2), wovon zwei im Spital sind. In Quarantäne befinden sich aktuell drei Personen (+ 3). Die Zahl der Todesfälle im Kanton Basel-Stadt beträgt seit dem 30. April 2020 unverändert 50.

Hotels öffnen wieder: Heute dürfen die Hotels wieder öffnen. Hoteliers aus der Region sprechen über die aktuelle Situation und die Buchungslage.

Das könnte Sie auch interessieren

Datenschutz: Gäste müssen im Restaurant ihre Kontaktdaten angeben. Doch was passiert mit diesen erfassten Daten eigentlich?

Das könnte Sie auch interessieren

Kanton Schaffhausen: Die Zahl der registrierten Corona-Infektionen liegt auch am 29. Mai, 11.15 Uhr, bei 78 (unverändert). Fünf Patienten (-3) liegen im Spital, zwei von ihnen auf der Intensivstation (unverändert). Die Zahl der Todesfälle bleibt unverändert bei sechs.

Donnerstag, 28. Mai 2020

Kreis Waldshut: Nachdem das Landratsamt am 27. Mai gemeldet hatte, dass es derzeit keinen aktiven Covid-19-Fall im Landkreis gibt, wurde dem Gesundheitsamt am 28.5. wieder eine Neuinfektion (Laufenburg) gemeldet. Die Gesamtzahl der Covid-19-Infizierten bleibt allerdings bei 311, da eine Person zwischenzeitlich in den Zuständigkeitsbereich eines anderen Landkreises übergegangen ist. Somit ist folgender Stand zu verzeichnen: 311 Covid-19-Infizierte, 275 Genesene, 35 Todesfälle.

Kreis Lörrach: Das Gesundheitsamt meldet auch am 28.5. keine Neuinfektionen, damit bleibt es bei 664 bestätigten Infektionen mit dem neuartigen Coronavirus Sars-CoV-2 im Landkreis Lörrach. Es sind ebenfalls keine weiteren Todesfälle im Zusammenhang mit einer Infektion gemeldet worden. (Stand 28. Mai, 16 Uhr). Zwischenzeitlich ist eine weitere Person aus der Quarantäne entlassen worden – insgesamt gelten damit 590 Menschen, die nachweislich mit dem Corona-Virus infiziert waren, als genesen. Dem Gesundheitsamt wurden weitere 125 Negativbefunde gemeldet. Damit liegen 7.189 negative Abstrichergebnisse vor. Die sogenannte 7-Tage-Inzidenz beschreibt die Zahl der Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den vergangenen sieben Tagen und liegt aktuell bei 0,0. In den Kreiskliniken werden derzeit keine Patienten mit bestätigter COVID-19-Infektion behandelt.

Kanton Aargau: Im Kanton Aargau liegen am 28. Mai 1201 bestätigte Fälle vor (+3 seit Montag, 25. Mai). Bisher sind im Kanton 46 Personen an den Folgen des Coronavirus verstorben (+1 im Vergleich zu Montag, 25. Mai). Sechs Personen sind zurzeit hospitalisiert. Davon wird ein Patient auf der Intensivstation künstlich beatmet. Derzeit sind keine Personen auf der Überwachungsstation. Gemäß der Schätzung des Kantonsärztlichen Dienstes gelten im Aargau rund 1120 Personen als geheilt.
Der kantonsärztliche Dienst betreibt die Kompetenz- und Koordinationsstelle CONTI, die neuinfizierte Personen individuell kontaktiert, berät und instruiert. Um die Infektionskette nachzuvollziehen und zu unterbrechen, geht CONTI zusätzlich den engen persönlichen Kontakten der neuinfizierten Personen nach, während diese ansteckend waren. Die neuinfizierten Personen müssen sich in die Isolation, die engen Kontaktpersonen in die Quarantäne begeben. Gegenwärtig betreut sind 34 infizierte Personen und 110 enge Kontaktpersonen. Am Dienstag, 2. Juni, ist laut Information des Kantons das nächste Update aus dem Kanton Aargau vorgesehen.

Kanton Basel-Landschaft: Zwei neue Infektionen mit dem Virus Sars-CoV-2 meldet der Kanton am 28. Mai. Die Zahl der aktiven Fälle erhöht sich damit auf drei (+2) im Vergleich zum Vortag, die Gesamtzahl aller Infektionen auf 840. Keiner der Patienten befindet sich derzeit im Spital.

Kanton Basel-Stadt: Mit Stand Donnerstag, 28. Mai, 9.30 Uhr, meldet das Gesundheitsdepartement nur noch drei aktive Covid-19-Infektionen im Kanton Basel-Stadt. Es gibt unverändert 976 positive Fälle von Personen mit Wohnsitz im Kanton Basel-Stadt. Dieses Fallzahl ist seit Mittwoch, 20. Mai, unverändert. 923 Personen der 976 positiv Getesteten und damit 94 Prozent sind wieder genesen. Die verbliebenen drei mit Covid-19 infizierten Personen befinden sich aktuell in Isolation, wovon zwei Patienten hospitalisiert sind. Aktuell befinden sich keine Kontaktpersonen von infizierten Personen mehr in Quarantäne. Die Zahl der Todesfälle im Zusammenhang mit dem neuartigen Coronavirus im Kanton Basel-Stadt liegt seit dem 30. April unverändert bei 50.

Kanton Schaffhausen: Die Zahl der registrierten Corona-Infektionen liegt auch am 28. Mai, 9.15 Uhr, bei 78 (unverändert). Acht Patienten (+2) liegen im Spital, zwei von ihnen auf der Intensivstation (unverändert). Die Zahl der Todesfälle bleibt unverändert bei sechs.

Hochzeiten und Familienfeste entsprechend der geltenden Corona-Verordnung – so geht das:

Das könnte Sie auch interessieren

Klinikum Hochrhein: Das bislang geltende Besuchsverbot in Waldshut wird aufgehoben.

Das könnte Sie auch interessieren

Mittwoch, 27. Mai 2020

Coronafrei: Der Landkreis Waldshut ist der erste Landkreis in Südbaden, in dem es keine aktiven Sars-Cov-2-Infektionen mehr gibt. Hier die Hintergründe:

Das könnte Sie auch interessieren

Landkreis Lörrach: Auch am Mittwoch bleibt es bei 664 bestätigten Infektionen mit dem Corona-Virus im Landkreis Lörrach und 57 Todesfällen im Zusammenhang mit einer Infektion (Stand 27. Mai, 15 Uhr).
Zwischenzeitlich ist eine weitere Person aus der Quarantäne entlassen worden – insgesamt gelten damit 589 Menschen, die nachweislich mit dem Corona-Virus infiziert waren, als genesen. Dem Gesundheitsamt wurden weitere 105 Negativbefunde gemeldet. Damit liegen 7.064 negative Abstrichergebnisse vor. Die sogenannte 7-Tage-Inzidenz beschreibt die Zahl der Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den vergangenen sieben Tagen und liegt aktuell bei 0,0. In den Kreiskliniken werden derzeit keine Patienten mit bestätigter Covid-19-Infektion behandelt.

Kanton Schaffhausen: Die Zahl der registrierten Corona-Infektionen liegt auch am 27. Mai, 9.15 Uhr, bei 78 (unverändert). Sechs Patienten (-2) liegen im Spital, zwei von ihnen auf der Intensivstation (unverändert). Die Zahl der Todesfälle bleibt unverändert bei sechs.

Kreis Waldshut: Der Landkreis Waldshut vermeldet: „Wir sind coronafrei!“ Derzeit gibt es keinen aktiven Covid-19-Fall mehr im Kreis. Am 11. März wurde dem Kreisgesundheitsamt die erste positiv auf Covid 19 getestete Person gemeldet, nun ist die Ausbreitung des Virus vorerst gestoppt. Gleichwohl darf diese gute Nachricht nicht zu einer Nachlässigkeit im Umgang mit den Corona-Schutzmaßnahmen führen. Im Verlaufe der Pandemie waren im Landkreis Waldshut 311 Covid-19-Infizierte, 276 Genesene und 35 Todesfälle zu verzeichnen (Stand 27.05.2020, 9.30 Uhr).

Kanton Basel-Stadt: Noch drei aktive Fälle im Kanton Basel-Stadt. Das Gesundheitsdepartement Basel-Stadt meldet mit Stand Mittwoch, 27. Mai 2020, 9 Uhr, unverändert 976 positive Fälle von Personen mit Wohnsitz im Kanton Basel-Stadt. Die Zahl der 976 Infektionen setzt sich zusammen aus 923 genesenen Personen, 50 Todesfällen und noch drei aktiven Fällen in Isolation, wovon zwei im Spital sind. In Quarantäne befinden sich sechs Personen. Sie hatten Kontakt mit den infizierten Personen.

Dienstag, 26. Mai 2020

Kreis Lörrach: Erneut ist keine Neuinfektion mit dem Corona-Virus gemeldet worden. Insgesamt bleibt es damit bei 664 bestätigten Covid-19-Infektionen (Stand 26. Mai, 15 Uhr). Auch wurden keine weiteren Todesfälle gemeldet. Im Landkreis Lörrach sind bislang 57 Menschen im Zusammenhang mit einer Covid-19-Infektion gestorben. Seit gestern sind drei Personen aus der Quarantäne entlassen worden – insgesamt damit bereits 588 Menschen, die nachweislich mit dem Corona-Virus infiziert waren. Die Zahl der Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den vergangenen sieben Tagen, die sogenannte 7-Tage-Inzidenz, steht damit bei einem Wert von 0,0. Im Krankenhaus werden derzeit keine an Covid-19 erkrankten Patienten behandelt.

Kreis Waldshut: Seit gestern ist eine weitere Person genesen. Die aktuellen Zahlen sehen wie folgt aus: 311 Covid-19-Infizierte, 275 Genesene und 35 Todesfälle (Stand 26.Mai, 14.30 Uhr).

Basel-Landschaft: Der Kanton Basel-Landschaft meldet am 26. Mai nur noch einen aktiven Covid-19-Fall eines Kantonsbewohners. Nach Angaben des Kantons werden keine Covid-19-Patienten mehr im Spital behandelt.

Altkleider: Hinweise zur Entsorgung im Kreis Waldshut.

Das könnte Sie auch interessieren

Kanton Basel-Stadt: Mit Stand Dienstag, 26. Mai, 10 Uhr, liegen unverändert 976 positive Fälle von Personen mit Wohnsitz im Kanton Basel-Stadt vor. Dies sind gleich viele Fälle wie letzten Mittwoch, 20. Mai, gemeldet. 922 Personen der 976 positiv Getesteten und damit 94 Prozent sind wieder genesen. Vier mit Covid-19 infizierte Personen befinden sich aktuell in Isolation. Sieben Kontaktpersonen von infizierten Personen sind in Quarantäne. Die Zahl der Todesfälle im Kanton Basel-Stadt beträgt seit dem 30. April unverändert 50. Aktuell befinden sich zwei Einwohner des Kantons Basel-Stadt aufgrund einer Covid-19-Infektion in Spitalpflege in einem baselstädtischen Spital. Inklusive außerkantonaler und ausländischer Patienten sind es vier. Zwei Personen benötigen Intensivpflege.

Kanton Schaffhausen: Die Zahl der registrierten Corona-Infektionen liegt auch am 26. Mai, 9.15 Uhr, bei 78 (unverändert). Acht Patienten liegen im Spital, zwei von ihnen auf der Intensivstation. Die Zahl der Todesfälle bleibt unverändert bei sechs.

Corona-Verordnung: Wer darf wen denn nun eigentlich wo treffen? Ein Blick in die aktuelle Regelung.

Das könnte Sie auch interessieren

Arbeitsmarkt und Corona: Andreas Finke, Leiter der Lörracher Arbeitsagentur, wechselt im Juni nach Freiburg. Zum Abschluss spricht er über die Auswirkungen der Corona-Krise auf den Arbeitsmarkt am Hochrhein und welche Herausforderungen auf die Arbeitsagentur zukommen:

Das könnte Sie auch interessieren

Montag, 25. Mai 2020

Kreis Waldshut: Im Vergleich zum Vortag hat sich lediglich die Zahl der Genesenen um eine Person erhöht. Die Zahlen im Einzelnen: 311 Covid-19-Infizierte, 274 Genesene und 35 Todesfälle (Stand 25.05.2020, 14.30 Uhr). Damit gibt es nur noch zwei aktive Covid-19-Fälle im Landkreis Waldshut.

Kreis Lörrach: Erneut ist keine Neuinfektion mit dem Coronavirus gemeldet worden. Insgesamt bleibt es damit bei 664 bestätigten Covid-19-Infektionen (Stand 25. Mai, 16 Uhr). Auch wurden keine weiteren Todesfälle gemeldet. Im Landkreis Lörrach sind bislang 57 Menschen im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion gestorben. Seit Freitag sind sechs Personen aus der Quarantäne entlassen worden – insgesamt damit bereits 585 Menschen, die nachweislich mit dem Corona-Virus infiziert waren.

Im Kanton Aargau liegen zurzeit 1198 bestätigte Fälle vor (vier mehr als am Mittwoch, 20. Mai) Bisher sind 45 Personen an den Folgen des Coronavirus verstorben (eine mehr als am Mittwoch, 20. Mai). 1110 Personen gelten als geheilt.

Kanton Basel-Stadt: Mit Stand Montag, 25. Mai, 9 Uhr, liegen 976 positive Fälle von Personen mit Wohnsitz im Kanton Basel-Stadt vor. Dies sind gleich viele Fälle wie letzten Mittwoch, 20. Mai 2020, gemeldet. 920 davon und damit mehr als 90 Prozent sind wieder genesen. Die Zahl der Todesfälle im Kanton Basel-Stadt beträgt seit dem 30. April unverändert 50.

Kanton Baselland: Seit einer Woche unverändert liegt die Zahl der Infizierten bei 838 Menschen, davon sind 801 laut Behördenangaben geheilt. Auch die Zahl der an Covid-19 Verstorbenen bleibt unverändert bei 35.

Sonntag, 24. Mai 2020

Kreis Waldshut: Auch am Wochenende gab es im Landkreis Waldshut keine Neuinfektionen mit dem neuartigen Coronavirus (Stand Sonntag, 24. Mai, 14 Uhr). Seit Beginn der Pandemie wurden kreisweit 311 bestätigte Corona-Fälle gemeldet, 273 Personen gelten als genesen (alle Zahlen unverändert). Die Zahl der Todesfälle liegt weiterhin bei 35. Damit gibt es im Landkreis noch drei aktive Corona-Fälle: Je einer in Wehr, Waldshut-Tiengen und Ühlingen-Birkendorf.

Kreis Lörrach: Auch im Landkreis Lörrach wurden am Sonntag, 24. Mai, Stand 14 Uhr, keine neuen Covid-19-Infektionen im Landkreis Lörrach gemeldet. Gesamthaft bleibt es damit bei 664 bestätigten Infektionen.
Die 7-Tage-Inzidenz (Zahl der Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den vergangenen sieben Tagen) steht unverändert aktuell bei einem Wert von 0,4.

Samstag, 23. Mai 2020

Kreis Lörrach: Erneut wurde keine neue Infektion mit dem Corona-Virus gemeldet. Damit bleibt es weiterhin bei insgesamt 664 bestätigten COVID-19-Infektionen (Stand 23. Mai, 14 Uhr). Die 7-Tage-Inzidenz, die die Zahl der Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den vergangenen sieben Tagen beschreibt, beträgt aktuell 0,4.

Kanton Basel-Stadt: Eine Lockerungsmaßnahme für die Gastronomie in der Steinenvorstadt wird zurückgenommen:

Das könnte Sie auch interessieren

Freitag, 22. Mai 2020

Kreis Waldshut: Unverändert sind die Zahlen der Corona-Infizierten im Landkreis Waldshut im Vergleich zum Vortag. Stand Freitag, 22. Mai, 15.30 Uhr, gibt es im Landkreis Waldshut 311 Infektionen mit dem neuartigen Coronavirus, 273 Personen gelten als genesen, 35 Personen sind im Zusammenhang mit einer Covid-19-Infektion gestorben (jeweils unverändert). Die Zahl der aktiven Infektionen liegt demnach bei vier.

Das könnte Sie auch interessieren

Kreis Lörrach: Auch im Landkreis Lörrach gibt es keine neue Covid-19-Infektion. Dort gibt es weiterhin 664 bestätigte Infektionen (Stand 22. Mai, 15 Uhr). Auch die Zahl der Todesfälle liegt unverändert bei 57. Seit gestern wurde eine weitere Person mit bestätigter Covid-19 Infektion aus der Quarantäne entlassen. Damit und nach einer Datenbereinigung steigt die Zahl der Genesenen auf 579. Demnach gibt es im Landkreis Lörrach derzeit noch 28 aktive Fälle. Die Lage im Krankenhaus ist laut Mitteilung des Landratsamtes weiterhin stabil.

Kirche: Gottesdienst mit Teilnehmerkarte in Waldshut:

Das könnte Sie auch interessieren

Kanton Schaffhausen: Die Zahl der registrierten Corona-Infektionen liegt auch am 22. Mai, 9.30 Uhr, bei 78 (unverändert). Fünf Patienten (-2) liegen im Spital, einer von ihnen (unverändert) auf der Intensivstation. Die Zahl der Todesfälle bleibt unverändert bei sechs.

Kanton Basel-Stadt: Mit Stand Freitag, 22. Mai, 9 Uhr, liegen 976 positive Fälle von Personen mit Wohnsitz im Kanton Basel-Stadt vor. Die Zahl ist seit Mittwoch, 20. Mai, unverändert. 916 Personen der 976 positiv Getesteten und damit mehr als 90 Prozent sind wieder genesen. Die Zahl der Todesfälle im Kanton Basel-Stadt beträgt weiterhin unverändert 50.

Kanton Basel-Landschaft: Vier aktive Corona-Fälle meldet der Kanton Basel-Landschaft am Freitag, 22. Mai. Die Zahl der Infizierten liegt unverändert bei 838, die Zahl der Genesenen ist um eine Person auf 799 gestiegen. Bisher sind 35 Personen im Kanton Basel-Landschaft im Zusammenhang mit einer Covid-19-Infektion gestorben (unverändert).

Donnerstag, 21. Mai 2020

Kreis Lörrach: Heute wurde keine neue Covid-19-Infektion gemeldet. Insgesamt bleibt es damit 664 bestätigte Infektionen im Landkreis. (Stand 21. Mai, 15 Uhr). Auch Todesfälle wurden dem Gesundheitsamt heute nicht gemeldet. Im Krankenhaus ist die Situation unverändert stabil. Die Zahl der Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den vergangenen sieben Tagen (7-Tage-Inzidenz) liegt weiterhin bei 0,9.

Kreis Waldshut: Die Zahl der Genesenen steigt auf 273 (+1). Die Gesamtzahl der Infektionen mit dem Coronavirus liegt unverändert bei 311 Personen. Auch die Zahl der Todesfälle hat sich nicht erhöht (35 Personen).
Nach Informationen des Gesundheitsamtes befindet sich weiterhin eine Person in stationärer Behandlung im Landkreis.

Besuchsregelung in den Kliniken des Landkreises Lörrach:

Das könnte Sie auch interessieren

Besuchsregelung im Klinikum Hochrhein:

Das könnte Sie auch interessieren

Mittwoch, 20. Mai 2020

Kreis Lörrach: Heute wurde keine neue Covid-19-Infektion gemeldet. Insgesamt bleibt es damit 664 bestätigte Infektionen im Landkreis. (Stand 20. Mai, 16 Uhr). Auch Todesfälle wurden dem Gesundheitsamt heute nicht gemeldet. Im Krankenhaus ist die Situation unverändert: Es werden weiterhin drei Covid-19-Patienten behandelt, von denen keiner beatmet wird. Die Zahl der Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den vergangenen sieben Tagen (7-Tage-Inzidenz) sinkt auf 0,9. Die Zahl der gemeldeten negativen Abstriche liegt bei insgesamt 6442.

Kanton Aargau: Im Kanton Aargau liegen Stand 20. Mai insgesamt 1194 bestätigte Fälle vor (7 mehr als am Vortag). Bisher sind total 44 Personen an den Folgen des Coronavirus verstorben (unverändert). Laut einer Schätzung des Kantonsärztlichen Dienstes gelten im Aargau davon rund 1090 Personen als ge-heilt.

Kanton Basel-Landschaft: Noch fünf aktive Corona-Fälle (-1) gibt es derzeit im Kanton Basel-Landschaft. Die Zahl der bestätigten Infektionen liegt unverändert bei 838, ebenso die Zahl der Todesfälle (35). Mittlerweile gelten 798 Personen als genesen.

Kreis Waldshut: Von 311 gemeldeten Covid-19-Infektionen sind im Landkreis Waldshut noch vier Fälle aktiv, wie das Landratsamt am Mittwoch mitteilt. Hingegen sind bereits 272 Personen genesen. Die Zahl der Verstorbenen liegt unverändert bei 35. Es wird zurzeit eine Person stationär in einer Klinik behandelt. Bis heute wurden insgesamt 2679 Personen negativ auf Covid-19 getestet, so das Landratsamt.

Normalisierung auf der Schiene: Auf der Hochrheinstrecke und den grenzüberschreitenden Bahnlstrecken der SBB kehrt ein Stück Normalität zurück. Ab 25. Mai sind Besserungen der bestehenden Situation im öffentlichen Nahverkehr in Sicht. Doch noch nicht alles läuft so wie vor Corona:

Das könnte Sie auch interessieren

Kanton Schaffhausen: Die Zahl der registrierten Corona-Infektionen liegt am 20. Mai, 9 Uhr, bei 78 (unverändert). Sieben Patienten (-1) liegen im Spital, einer von ihnen (-1) auf der Intensivstation. Die Zahl der Todesfälle bleibt unverändert bei sechs.

Kanton Basel-Stadt: Mit Stand Mittwoch, 20. Mai, 8.30 Uhr, liegen 976 positive Fälle von Personen mit Wohnsitz im Kanton Basel-Stadt vor. Dies ist ein Fall mehr als am Vortag. 916 Personen der 976 positiv Getesteten und damit mehr als 90 Prozent sind wieder genesen. Die Zahl der Todesfälle im Kanton Basel-Stadt beträgt weiterhin unverändert 50.

Dienstag, 19. Mai 2020

Kreis Waldshut: Die letzte beim Gesundheitsamt registrierte Corona-Neuerkrankung liegt fast eine Woche zurück. Die Covid-19-Erkrankungen im Landkreis Waldshut liegen weiterhin bei 311 (Stand 19.05.2020, 14.30 Uhr). 271 Personen gelten als genesen (unverändert). Die Zahl der Todesfälle liegt nach wie vor bei 35. Es werden zurzeit zwei Personen stationär in Kliniken innerhalb und außerhalb des Landkreises behandelt. 2623 Personen waren bisher negativ im Befund.

Kreis Lörrach: Dem Gesundheitsamt Lörrach wurde am Dienstag, 19. Mai, eine neue Covid-19-Infektion gemeldet. Damit steigt die Zahl der bestätigten Infektionen im Landkreis auf 664. Zudem ist eine weitere über 80-jährige Person im Zusammenhang mit einer Covid-19-Infektion gestorben. Die Zahl der Todesfälle im Landkreis liegt damit nun bei 57. Im Krankenhaus werden weiterhin drei Covid-19-Patienten behandelt, von denen keiner beatmet wird. Zwei weitere Personen gelten mittlerweile als genesen, damit steigt die Zahl der Genesenen auf 529. Die Zahl der Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den vergangenen sieben Tagen (7-Tage-Inzidenz) liegt auch heute bei 1,3. Dem Gesundheitsamt wurden 211 weitere negative Abstrichergebnisse mitgeteilt. Insgesamt steigt die Zahl der gemeldeten negativen Abstrichergebnisse damit auf 6416.

Schulstart II: Wie sehen die Perspektiven nach den Pfingstferien aus?

Das könnte Sie auch interessieren

Schulstart I: Auch die Viertklässler sind seit gestern zurück an den Schulen in der Region. Doch die Bedingungen sind überall unterschiedlich.

Das könnte Sie auch interessieren

Abstriche auf Covid-19: Was kostet eigentlich ein Corona-Test?

Das könnte Sie auch interessieren

Kanton Basel-Stadt: Mit Stand Dienstag, 19. Mai, 8.30 Uhr, liegen 975 positive Fälle von Personen mit Wohnsitz im Kanton Basel-Stadt vor. Dies ist ein Fall mehr als am Vortag. 916 Personen der 975 positiv Getesteten und damit mehr als 90 Prozent sind wieder genesen. Die Zahl der Todesfälle im Kanton Basel-Stadt beträgt weiterhin unverändert 50. Aktuell befinden sich sieben Einwohner des Kantons Basel-Stadt aufgrund einer Covid-19-Infektion in Spitalpflege in einem baselstädtischen Spital. Insgesamt sind es zwölf Personen (inklusive außerkantonale und ausländische Patientinnen und Patienten). Drei Personen benötigen Intensivpflege. Die anderen Patienten befinden sich auf der normalen Station.

Kanton Basel-Landschaft: Noch sechs aktive Corona-Fälle gibt es derzeit im Kanton Basel-Landschaft. Die Zahl der bestätigten Infektionen liegt unverändert bei 838, ebenso die Zahl der Todesfälle (35). Mittlerweile gelten 797 Personen als genesen.

Kanton Aargau: Die Zahl der bestätigten Corona-Fälle steigt im Kanton Aargau um zwei auf 1187. Die Zahl der Todesfälle liegt unverändert bei 44. Laut einer Schätzung des Kantonsärztlichenliegtliegtliegt unverändert bei 44. Laut einer Schätzung des unverändert bei 44. Laut einer Schätzung des unverändert bei 44. Laut einer Schätzung des Dienstes gelten im Aargau rund 1085 Personen als geheilt.

Kanton Schaffhausen: Die Zahl der registrierten Corona-Infektionen liegt am 19. Mai, 9.20 Uhr, bei 78 (unverändert). Acht Patienten (+3) liegen im Spital, zwei von ihnen (-1) auf der Intensivstation. Die Zahl der Todesfälle bleibt unverändert bei sechs.

Montag, 18. Mai 2020

Kreis Waldshut: Die Zahl der gemeldeten Corona-Infektionen im Landkreis Waldshut liegt weiterhin bei 311. Auch am Wochenende waren dem Gesundheitsamt keine Neuinfektionen gemeldet worden. 271 Personen gelten als genesen (plus 1 im Vergleich zum Vortag). Die Zahl der Todesfälle liegt weiterhin bei 35. Zwei Personen befinden sich in stationärer Behandlung in Kliniken im oder außerhalb des Landkreises.

Das könnte Sie auch interessieren

Kreis Lörrach: Keine Neuinfektionen wurden dem Gesundheitsamt Lörrach am Montag, 18. Mai, Stand 16 Uhr gemeldet. Damit liegt die Zahl der Corona-Infektionen im Landkreis Lörrach weiterhin bei 663. Unverändert ist auch die Zahl der Todesfälle. Bisher sind im Landkreis 56 Menschen im Zusammenhang mit einer Covid-19-Infektion gestorben. Im Krankenhaus entspannt sich die Lage laut Mitteilung des Landratsamtes weiter. Es werden noch drei Covid-19-Patienten behandelt. Derzeit muss kein Patient beatmet werden.

Besuche: Der Infektionsschutz steht trotz der Lockerung des generellen Besuchsverbots in Alten- und Pflegeheimen an erster Stelle. Eine Besucherbox oder das Fenster dienen als Alternative für Bewohner und Angehörige:

Das könnte Sie auch interessieren

Kanton Basel-Stadt: Mit Stand Montag, 18. Mai, 8.30 Uhr, liegen 974 positive Fälle von Personen mit Wohnsitz im Kanton Basel-Stadt vor (Sa, 16. Mai: 974; So, 17. Mai: 974). Dies sind zwei Fälle mehr als am Freitag, 15. Mai. 904 Personen der 974 positiv Getesteten und damit mehr als 90 Prozent sind wieder genesen. Die Zahl der Todesfälle im Kanton Basel-Stadt beträgt weiterhin unverändert 50.

Kanton Basel-Land: Die Zahl der Corona-Infizierten im Kanton Basel-Landschaft liegt, Stand Montag, 18. Mai, bei 838 (15. Mai: 837, 16. Mai: 838, 17. Mai: 838). Als genesen gelten mittlerweile 795 Personen (15. Mai: 791, 16. Mai: 791, 17. Mai: 795). Am Sonntag, 17. Mai, wurde der Gesundheitsdirektion ein weiterer Todesfall gemeldet. Im Kanton Basel-Landschaft gab es mittlerweile 35 Todesfälle im Zusammenhang mit einer Covid-19-Infektion.

Kanton Aargau: 1185 bestätigte Fälle liegen derzeit im Kanton Aargau vor. Das sind acht mehr als am Freitag. Die Zahl der Todesfälle ist um einen auf 44 gestiegen. Laut einer Schätzung des Kantonsärztlichen Dienstes gelten im Aargau rund 1075 Personen als geheilt.

Kanton Schaffhausen: Die Zahl der registrierten Corona-Infektionen liegt am 18. Mai, 9.10 Uhr, bei 78 (unverändert). Fünf Patienten (-1) liegen im Spital, drei von ihnen (unverändert) auf der Intensivstation. Die Zahl der Todesfälle bleibt unverändert bei sechs.

Sonntag, 17. Mai 2020

Kreis Waldshut: Keine Neuinfektionen mit dem neuartigen Coronavirus Sars-CoV-2 meldete das Gesundheitsamt des Landkreies Waldshut auch am Wochenende, 16. und 17. Mai 2020. Die Zahlen sind nach wie vor folgende: 311 Personen wurden bis jetzt positiv getestet und davon gelten 270 bereits wieder als genesen. Weiterhin werden stationär zwei Erkrankte behandelt. Die Zahl der Verstorbenen liegt nach wie vor bei 35.

Kreis Lörrach: Eine Neuinfektion wurde am Samstag, 16. Mai, dem Gesundheitsamt des Landkreises Lörrach gemeldet. Am Sonnteg wurde keine neue Covid-19-Infektion gemeldet. Insgesamt gibt es weiterhin 663 bestätigte Infektionen (Stand 17. Mai, 15 Uhr). Ebenfalls wurden dem Gesundheitsamt keine weiteren Todesfälle gemeldet. Bisher sind im Landkreis 56 Menschen im Zusammenhang mit einer Covid-19-Infektion verstorben. Die Lage im Kreiskrankenhaus ist weiterhin stabil. Die Zahl der Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den vergangenen sieben Tagen (7-Tage-Inzidenz) liegt am Sonntag, 17. Mai, bei 1,3.

Bahnverkehr: Auch wenn die Barrikaden abgebaut wurden, so bleiben strikte Einreisebestimmungen ins Nachbarland bestehen. Dennoch gibt es Erleichterungen, so auch beim Bahnverkehr:

Das könnte Sie auch interessieren

Samstag, 16. Mai 2020

Holzbrücke Bad Säckingen: Auf den Tag genau nach zwei Monaten wurden die Barrikaden an einem der bekanntesten Grenzübergänge zur Schweiz abgebaut:

Das könnte Sie auch interessieren

Grenze: Entlang des Hochrheins werden die Grenzzäune und Absperrungen zur benachbarten Schweiz abgebaut:

Das könnte Sie auch interessieren

Die Entwicklungen von 1. bis 15. Mai 2020 zum Nachlesen:

Das könnte Sie auch interessieren

Die Entwicklungen von 16. bis 30. April 2020 zum Nachlesen:

Das könnte Sie auch interessieren

Die Entwicklungen von 1. bis 15. April 2020 zum Nachlesen:

Das könnte Sie auch interessieren

Die Entwicklungen bis einschließlich 31. März 2020:

Das könnte Sie auch interessieren

Unser bestes Angebot ist wieder da: die Digitale Zeitung + das neuste iPad für 0 €