Häusern

Hochrhein
Quelle: Achim Mende
Zugang zu allen Inhalten in Web & App 30 Tage kostenlos testen
Werden Wanderwege am Schluchsee videoüberwacht? Dieses Schild suggeriert es zumindest.
Meinung Werden Wanderer am Schluchsee videoüberwacht?
Am Schluchsee werden Wanderwege videoüberwacht. Zumindest, wenn es nach einem Schild geht, das unweit der Staumauer hängt. Doch niemand will das Schild aufgehängt haben.
Die Grundschule in Häusern bekommt eine EDV-Grundausstattung. Dazu gehören auch fünf Laptops.
Häusern Hinein ins digitale Lernen: Grundschule Häusern erhält fünf Laptops
Die Grundschule wird eine EDV-Grundausstattung mit fünf Laptops erhalten, einschließlich Verkabelung wird die Gemeinde dafür rund 37.000 Euro aufwenden müssen. Erneuert wird die EDV-Ausstattung im Rathaus. In der Sitzung am Montag beschloss der Gemeinderat, die Ausstattung zu leasen. Dafür werden Kosten in Höhe von 36.000 Euro anfallen.
Häusern Sanierung de Albtalweges wird günstiger als erwartet
Der Planer schätzt die Kosten für die Sanierung des Albtalweges auf 665.000 Euro statt 733.000. Das geplante Nahwärmenetz bestimmt den Zeitplan der Arbeiten, die erst im nächsten Jahr erfolgen sollen.
Bürgermeister Thomas Kaiser befürchtet, dass die örtlichen Musikvereine der Umstände wegen Nachwuchsmusiker verlieren. Das Bild entstand vor dem Inkrafttreten Corona-Kontaktbeschränkungen.
Häusern Pandemie sorgt für Lücke im Häuserner Haushalt
Die Gemeinde Häusern rechnet wegen der Corona-Maßnahmen mit Mindereinnahmen zwischen 250.000 Euro und 300.000 Euro. Über die weiteren Auswirkungen auf Gemeinde und Infrastruktur informierte Bürgermeister Thomas Kaiser in der jüngsten Gemeinderatssitzung.
Häusern Trotz Corona: Vorverkauf der Saisonkarten für das Waldfreibad beginnt
Der Verein „Freunde des Waldfreibades“ will trotz der Corona-Krise mit deren Einschränkungen den Vorverkauf der Saisonkarten für das Waldfreibad beginnen. Zwar sei noch nicht klar, „wann und wie die Freibadsaison möglich gemacht wird“, dennoch habe sich der Vorstand zu diesem Schritt entschlossen, sagte Vereinsvorsitzender Rainer Schwinkendorf.
Landkreis & Umgebung
Hochrhein Der Körper wird zum Kunstwerk: Daniel Boss ist Vater, beruflich erfolgreich und fast am gesamten Körper tätowiert
Tattoos waren einst eine Randgruppenerscheinung, sind längst zum Megatrend geworden. „Wenn man so etwas macht wie ich, darf man nicht enttäuscht sein, wenn einem gewisse Türen verschlossen bleiben“: Der 38-jährige Daniel Boss gestaltet seinen Körper ganz bewusst auffällig. Er gibt einen Einblick warum er das tut und auf welche damit Vorurteile er teilweise stößt.
Daniel Boss (38, im Bild mit seiner Tochter) liebt Tätowierungen. Rund 70 Prozent des Körpers sind tätowiert.
Lust und Liebe Krankheiten, Medikamente und Ängste: Offenheit hilft, damit das Liebesleben nicht auf der Strecke bleibt
Erkrankungen können das Sexleben beeinflussen und sogar verhindern. Hinzu kommen oft große Ängste, wenn es darum geht, wieder sexuell aktiv zu werden. Doch Schamgefühle muss niemand haben und manchmal können Kleinigkeiten sehr viel ausmachen. Eine Ärztin und eine Krankenpflegerin sprechen darüber, wie sie Patienten dabei unterstützen, ihr Liebesleben wieder aufzunehmen.
Nach einer Erkrankung wieder sexuell aktiv zu werden, ist für viele Betroffene nicht so einfach.
Lust und Liebe Nicht männlich, nicht weiblich, sondern divers: Walli ist 22 Jahre alt, studiert und ist nicht-binär
Für Walli steht fest: „Ich bin kein Mann, aber auch keine Frau. Warum wollt ihr mich in Schubladen stecken?“ Das Ziel ist klar: „divers“ soll als Geschlechtseintrag in Wallis offiziellen Ausweispapieren stehen, doch der Weg ist nicht einfach. Walli spricht darüber, warum das so ist und wie Familie und Freunde darauf reagieren, wenn die Tochter und Freundin keine Frau ist.
Walli ist 22 Jahre alt und nicht-binär.