Küssaberg

Küssaberg
Quelle: Nico Talenta
Zugang zu allen Inhalten in Web & App 30 Tage kostenlos testen
Anzeige Wohnen und Leben in...: Damit der Rhein sich ausbreiten kann
Wohnen und Leben in Küssaberg und Hohentengen: Die Gemeinden Hohentengen und Küssaberg haben mit ihrer direkten Lage am Rhein ein sehr seltenes Kleinod als Naherholungsgebiet. Hier ist der im Schweizer Kanton Graubünden entspringende Fluss noch naturbelassen.
Küssaberg-Dangetstten Der Bratort in Dangstetten ersetzt Märkte, die derzeit nicht möglich sind
Die Arbeitsgruppe Belebung Ortsmitte Dangstetten erarbeitet das Konzept für einen Grillabend mit den Vereinen nach den Corona-Regeln.
Beim Hinweis am Ortseingang Dangstetten für den Bratort: Peter Rottenkolber (links, Mitinitiator sowie Vorsitzender des Dangstetter Skiclubs) und Thomas Baumgartner (Gemeinderat und stellvertretender Vorsitzender AG Belebung Ortsmitte Dangstetten).
Küssaberg Der SV Rheintal ernennt Harald Erlemann zum Ehrenvorsitzenden
Harald Erlemann hält Rückblick auf 20 Jahre als Vorsitzender des SV Rheintal mit Bauprojekten und Erfolgen. Auch der Fußballverband würdigt das große Engagement in der Leitung.
Der Vorstand aus 2021 und 2022 (von links): Harald Erlemann, Thorsten Fritsch, Tim Frey, Manuel Roder, Carola Wagner, Niklas Frank, Alexander Ziegler, Robin Hein, Tanja Schneider, Tobias Mühlhaupt, Oliver Bodmer und Andreas Ebner.
Dangstetten Die Vorbereitungen für die Fasnacht 2022 laufen beim Narrenverein Dangstetten
Der Narrenverein Dangstetten bestätigt alle Vorstandsmitglieder und freut sich über ein Wiedersehen der Mitglieder.
Der Vorstand (von links): Ramona Tauscher (stellvertretende Vorsitzende), Hubert Mayer (Beisitzer), Herbert Volk (Beisitzer), Ines Mayer (Beisitzerin), Patrick Trefzer (Beisitzer), Sven Volk (Vorsitzender) und Corinna Harnisch (Schriftführerin).
Küssaberg Trotz Corona: Kirchenchor St Michael besteht Belastungsprobe
Der Verein wurde durch die Corona- Pandemie und die Vakanz von Pfarrer Gut 2020 hart getroffen. Maritta Maurer legt den Vorsitz in die Hände von Gerhard Zepf.
Maritta Maurer im Kreis des einstimmig gewählten Vorstandes des katholischen Kirchenchores (von links): Gerhard Zepf (neu, Vorsitzender), Anja Sirch (Beisitzerin), Jutta Braun (Schriftführerin), Eva Volk (stellvertretende Vorsitzende), Maritta Maurer, Mäggy Graf (Beisitzerin), Marlies Huber (Kassenwartin), Elfriede Ritter (Beisitzerin) und Präses Martin Metzler.
Küssaberg/Lauchringen 150 Werkzeugkoffer für den Wiederaufbau: Wie Jürgen Tritschler aus Küssaberg im Ahrtal hilft
Jürgen Tritschler aus Küssaberg war Anfang September erstmals im vom Hochwasser gezeichneten Ahrtal. Das Ausmaß der Zerstörung hat ihn schockiert. Für mehr Unterstützung gründete er nun die Initiative „Vom Rheintal ins Ahrtal“. Auch die Fruchtsaftkelterei Dreher in Lauchringen nimmt daran teil und bietet Hilfe für das Katastrophengebiet an.
Jürgen Trischler hat gleich mit seinem ersten Besuch in Ahrweiler Werkzeuge, Baumaterial und Lebensmittel mitbringen können.
Lauchringen Der neue Kulturverein Schauplatz Lauchringen möchten Kultur für alle bieten
Der neue Kulturverein Schauplatz Lauchringen hat sich mit dem Vorhaben gegründet, mehr Kultur in den ländlichen Raum zu bringen. Ein viertägiges Theaterfestival auf dem Schwimmbadparkplatz in Lauchringen ist die erste große Veranstaltung. Von Donnerstag bis Sonntag, 14. bis 17. Oktober, gibt die Schweizer Compagnie Pas de Deux vier Aufführungen in einem Theaterzelt. Wir stellen den Verein und ihre erste Veranstaltung vor.
Die Künstler: Aline und Martin Del Torre von der Compagnie Pas de Deux beim Gauklermärchen „Die Glücksgeige“. Sie treten beim Theaterfestival des Kulturvereins Schauplatz Lauchringen auf.
Küssaberg Das Unwetter im Juni hinterließ große Schäden in Küssaberg, nun stellte der Gemeinderat eine Prioritätenliste zur Sanierung auf
Der Gemeinderat Küssaberg befasste sich erneut mit den beiden Starkregenereignissen im Monat Juni. Er beschloss eine Prioritätenliste zur Sanierung und Verbesserung der Schadstellen und Problembereiche.
Vor allem nach dem ersten Starkregenereignis wurden verschiedene Straßenzüge und Wirtschaftswege in Kadelburg zerstört.
Küssaberg Vorsitzende Ilse Werner kündigt den Rückzug an
Mehr als 30 Jahre leitet Ilse Werner den Turnverein Reckingen. In der jüngsten Hauptversammlung, in der sie erneut als Vorsitzende bestätigt wurde, kündigte sie an, bei der nächsten Wahl Jüngeren Platz machen zu wollen und nicht mehr als Vorsitzende zur Verfügung zu stehen.
Die neue und alte Vorstandschaft des Turnvereins Reckingen (von links): Inga Mensing (Schriftführerin), Carina Gehringer (Beisitzerin), Ilse Werner (Vorsitzende), Stephan Knoll (Kassenwart), Elsbeth Amann (stellvertretende Vorsitzende) sowie Paula Becker (Beisitzerin).
Küssaberg Die Gartenfreuden haben mehr als nur einen grünen Daumen
Die Gartenfreunde Küssaberg gehen mit vielen Ideen ins neue Vereinsjahr und wählen Bettina Michael zu ihrer neuen Vorsitzenden.
Der Vorstand der Gartenfreunde Küssaberg (von links): Josip Mikulic, Doris Klubert, Doris Jäckel, Bettina Michael, Niko Nikolaj, Vanessa Bodmer, Katrin Mikulic, Hansjörg König und Giuseppe Catalano.
Landwirtschaft Sie machen für uns den Rücken krumm: Erntehelfer von regionalen Höfen erzählen von ihrer anstrengenden Arbeit – und erklären, warum sie sie trotzdem gerne machen
Äpfel, Kartoffeln und Trauben: Alles hat jetzt Erntesaison. Doch die Arbeit auf den Feldern in der Region ist eine echte Plackerei. Wir haben zum Erntedankfest mit vier Männern zwischen Kadelburg und Heiligenberg gesprochen, die die Arbeit trotz allem gerne machen.
Helfen auf Höfen in der Region, von oben links im Uhrzeigersinn: Harry Binkert (Kadelburg), Damian Sapinski (Heiligenberg), Ovidio Stef (Wahlwies), Werner Runge (Reichenau).
Küssaberg Die Sanierung der Gemeinschaftsschule Rheintal in Rheinheim ist abgeschlossen
Nach rund eineinhalb Jahren sind die Arbeiten an der Gemeinschaftsschule Rheintal in Rheinheim beendet. Die Sanierung wurde in vier Bauabschnitten erledigt. Die Arbeiten haben rund 1,2 Millionen Euro gekostet, dafür erhielt die Gemeinde Küssaberg einen Zuschuss über 700.000 Euro.
Erledigt: Die Arbeiten an der Gemeinschaftsschule Rheintal in Rheinheim sind abgeschlossen.
Küssaberg Mit sieben Wanderzangen sagt die Initiative Zukunftsfest dem Müll in Küssaberg den Kampf an
Mit der Wanderzange startet in Küssaberg das erste Projekt der Initiative Zukunftsfest. Jeder Küssaberger Ortsteil wurde mit einer Müllzange ausgestattet, der wochenweise an einen anderen Haushalt weitergegeben. Wie die Initiative genau funktioniert, erfahren Sie hier.
Es geht weiter für die Wanderzange. Woche für Woche wechselt sie den Besitzer, behält aber ihren Zweck bei – den achtlos weggeworfenen Müll aus der Natur zu sammeln.
Hohentengen/Küssaberg So hat ihre Gemeinde gewählt: SPD, FDP und Grüne gewinnen in Hohentengen und Küssaberg an Zuspruch
Die Entwicklung der Zweitstimmen im Rheintal zeigt einen klaren Trend für die SPD, Grüne, FDP und gegen die CDU, AfD und Linke. Eine Analyse der abgegebenen Stimmen von Nico Talenta.
Wir verraten Ihnen, welche Partei bei der Bundestagswahl in Ihrer Gemeinde wie abgeschnitten hat.
Küssaberg Der neue Dorfplatz in Reckingen ist dank Spendern und Freiwilligen ein schöner Ort zum Verweilen
22 Reckinger leisteten 1202 ehrenamtliche Arbeitsstunden bei der Umgestaltung des Dorfplatzes. 8530 Euro kamen an Spenden zusammen, obwohl es keinen Aufruf gab.
In kleiner Runde wurde der neu gestaltete Dorfplatz in Reckingen eingeweiht. Dabei lobte Bürgermeister Manfred Weber (Dritter von rechts) das Engagement der Einwohner.
Küssaberg Ergebnisse Bundestagswahl: So hat Küssaberg gewählt – CDU bei Erst- und Zweitstimmen vorn, SPD legt zu
Alle Wahlzettel sind ausgezählt. Wie haben die Parteien in Küssaberg abgeschnitten? Wer sind die Gewinner und Verlierer? Hier erfahren Sie alle Ergebnisse der Bundestagswahl in Küssaberg.
Küssaberg Senioren und Schüler der Grundschule Kadelburg dürfen wieder gemeinsam beim Obstprogramm mit anpacken
Nach 18-monatiger Corona-Pause kehrt in das Obstprogramm der Grundschule Kadelburg wieder Routine ein. Senioren und Kinder dürfen das Obst wieder gemeinsam zubereiten und an die Klassen verteilen.
Endlich wieder gemeinsam. Schüler und Obstpaten finden es einfach nur „toll“ wieder gemeinsam Zeit verbringen zu können.
Küssaberg Nette Geste: Senioren sammeln für Gastwirtin des „Rheinkellers“ in Kadelburg
Der „Rheinkeller“ in Kadelburg wurde beim Hochwasser vom 8. Juni meterhoch überflutet – es entstand immenser Schaden. Nun haben einige Senioren Gastwirtin Nora Schatz mit einem Gutschein etwas Unterstützung zukommen lassen.
Die Überraschung der Senioren-Abordnung ist gelungen. Von Links: Cia Schmid, Karin Jehle, Elli Miethe, Hildegard Vorwalder, Nora Schatz (mit Geschenk) und Hartmut Venz.
Boxen Thomas und Robin Gruhl wollen Jugendliche für das Boxen beim TV Kadelburg begeistern
Vater und Sohn leiten gemeinsam das Training der Boxsportgruppe im Turnverein Kadelburg. Zwei Mal wöchentlich geht es in der neuen Kadelburger Halle in den Ring.
Wenn der Vater mit dem Sohne: Thomas Gruhl ist mit Sohn Robin Trainer der Boxsportgruppe des TV Kadelburg. Der Vater bringt seine Erfahrung als langjähriger Kämpfer des Boxrings Klettgau in den Ring. Sohn Robin ist lizenzierter Fitnesstrainer.
Küssaberg Jukebox-Ausstellung im Museum Küssaberg wird bis 10. Oktober verlängert
Die restaurierten Jukeboxen von Kurt Huber stoßen auf großes Interesse und sind jetzt bis 10. Oktober im Küssaberg Museum zu sehen.
Eine der vielen ausgestellten Juke Boxen, liebevoll dekoriert mit Mainzelmännchen.
Küssaberg/Kreis Waldshut Das Tabuthema Demenz rückt bei den Angeboten der Initiative Miteinander Hochrhein in den Fokus
Die Initiative Miteinander Hochrhein organisiert viele Angebote wie Vorträge und Kurse rund um das Thema Demenz.
Die ersten beiden Termine von „Friedas Gartencafé“ fanden in angenehmer Stimmung rund um die Bergkirche in Kadelburg statt. Am Sonntag wird das Café im Garten der Stoll-Vita-Stiftung in Waldshut angeboten.
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 weiter
Landkreis & Umgebung
Wutöschingen Über Meinungsfreiheit und Frankreichs bekannteste Parole in der Pampa
Redaktionsgeflüster: Wir leben in der Bundesrepublik Deutschland. Wir leben ein selbstbestimmtes Leben; jedenfalls sofern das überhaupt möglich ist. Wir dürfen unsere Meinung frei äußern. Eine Kolumne von Nico Talenta.
Witzig ist es sicherlich, wie an diesem Katzenauge mitten in der Pampa ein politisches Statement zu hinterlassen. Ob es Sinn macht, ist eine andere Frage.
Ühlingen-Birkendorf Wenn dieser Baum erzählen könnte... Rotbuche muss nach 180 Jahren weichen
Das Ende für die 180 Jahre alte Rotbuche in Ühlingen kommt noch vor dem Winter. Der Zustand des Baums hat sich wegen Trockenheit verschlechtert.
Man sieht ihr das Alter und die Gebrechlichkeit an, der Blutbuche in der Ühlinger Hauptstraße am Rande des Mehrgenerationenparks. Eine nur noch schüttere Belaubung in diesem Jahr zeigt, das der Baum nicht mehr erhalten werden kann.
Waldshut-Tiengen Vier neue Wanderwege sollen in und um Waldshut-Tiengen entstehen
Um die Natur und die Ortsteile besser in das Tourismus-Angebot der Stadt einzubinden, werden vonseiten des Kulturamts und der Tourist-Infos neue Wanderrouten entwickelt. Wir zeigen in Grafiken den dereinstigen Streckenverlauf der neuen Wanderwege.
Corona hat die Wanderlust bei vielen Leuten auch in der Region geweckt. Nun sollen vier neue Wanderrouten in und um Waldshut-Tiengen entstehen. Eine führt auch zum Haselbach-Wasserfall.
Hohentengen Die fantasievollen Figuren aus der Hohentengener Werkstatt von Gilles Mangeon begeistern
Gilles Mangeon aus Tiengen fertigt Masken und Kostüme und hat eine Werkstatt in Hohentengen bezogen. Er hat schon Preise gewonnen. Derzeit fehlen ihm allerdings wegen der Corona-Einschränkungen die Aufträge.
Ab und zu sollte das Fell gestutzt werden. Mit dem Eisbärenkostüm, seinem Freund Patrick als Zirkusdirektor und einem dreirädrigen Fahrrad nahm Gilles Mangeon, dieses Jahr digital, am weltberühmten Carnevale Di Venezia teil – und bekam einen ersten Preis in der Kategorie Fantasie.
Kreis Waldshut Überblick: Wo man sich im Landkreis Waldshut auf Corona testen lassen kann und was das kostet
Seit 11. Oktober gibt es keine kostenlosen Corona-Bürgertests mehr. Im Kreis Waldshut gibt es aber noch einige Möglichkeiten, sich testen zu lassen. Wo die Teststationen sind und was ein Test dort kostet, haben wir hier für Sie zusammengestellt.
Wer sich mit einem Schnelltest auf das Coronavirus testen lassen will, zahlt im Landkreis Waldshut zwischen 5 und 20 Euro. (Archivbild März 2021)