Rheinfelden

(139724688)
Quelle: santosha57/stock.adobe.com
Zugang zu allen Inhalten in Web & App 30 Tage kostenlos testen
Rheinfelden „Es gibt hier wenig Kulturbürgertum“: Kulturamtsleiter Claudius Beck geht in Ruhestand und verrät im Abschiedsinterview, warum er mit Rheinfelden nie richtig warm wurde
Seit 2006 ist Claudius Beck Kulturamtsleiter in Rheinfelden. Er hat die Stadt mit vielen Ideen geprägt, eine der bekanntesten Veranstaltungen sind die Brückensensationen. Nun geht Beck mit 65 Jahren in den Ruhestand und kehrt in seine Heimat Salem zurück. Er spricht darüber, welche Krisen er vor Corona schon erlebt hat und was er sich für das kulturelle Programm in der Stadt wünscht.
Top-Themen
Rheinfelden Nächtliche Raser Thema im Rheinfelder Kernstadtbeirat
Die Mitglieder des Kernstadtbeirats haben am Dienstag über das Thema Ruhestörung durch nächtliche Autoraser diskutiert. Die Raserei hat nach Meinung der Anwohner an verschiedenen Orten im Stadtgebiet zugenommen. Von den Behörden fühlen sie sich im Stich gelassen.
Neu im Nonnenholz: Maximilian Maier wechselt vom U19-Bundesligisten SC Freiburg zum Verbandsligisten SV Weil.
Regionalsport Hochrhein Maximilian Maier wechselt zum SV Weil
19-jähriger Eimeldinger Maximilian Maier wechselt vom U19-Bundesligisten SC Freiburg zum Verbandsligisten SV Weil. Insgesamt neun Neuzugänge im Weiler Nonnenholz
Joey Kelly berichtete von seinem Leben als Mitglied der Kelly Family und als Extremsportler.
Rheinfelden Lichthupenapplaus für Joey Kelly
  • Extremsportler und Mitglied der Kelly-Family berichtet aus seinem Leben
  • Rund 40 Fans erleben Open-Air-Show mit LED-Leinwand auf dem Tutti Kiesi
Landkreis & Umgebung
Hochrhein/Südschwarzwald Corona-Krise: Die aktuellen Entwicklungen am Hochrhein und im Südschwarzwald
Schrittweise werden die strikten Verordnungen gelockert, die Einkaufstouristen aus der Schweiz sind zurück am Hochrhein und einige Freibäder in der Region öffnen unter strengen Vorgaben. Die Zahl der bestätigten Covid-19-Infektionen stagniert in den Landkreisen Lörrach und Waldshut. In den benachbarten Schweizer Kantonen steigt die Zahl bestätigter Neuinfektionen allerdings, worauf die Kantone mit neuen Verordnungen reagieren.
Ohne Formular zur Kontaktdaten-Erfassung, hier fotografiert in einem Lokal in der Waldshuter Fußgängerzone, ist wegen der Corona-Krise derzeit kein Gaststättenbesuch zulässig.
Waldshut-Tiengen Kunst am Wegesrand: Der Rehberger-Weg wird fünf Jahre alt
Seit der Wiederöffnung der Grenzen ist der Rehberger-Weg mit seinen 24 Stops zwischen der Fondation Beyeler in Riehen und dem Vitra Campus in Weil am Rhein wieder begehbar. Der Kunstparcours feiert in diesem Jahr sein fünfjähriges Bestehen mit einem abwechslungsreichen Veranstaltungsprogramm.
Ein Himmel voller schwebender Vogelkäfige: Die Installation von Tobias Rehberger im Hof der Fondation Beyeler in Riehen ist ein Blickfang auf dem Weg der 24 Stops.
Frick Hundehalter in Angst: Im Aargau sind Hundeköder mit Nägeln aufgetaucht
Hundehalter im Fricktal sind schockiert: Gerade wurden in Frick mit Nägeln präparierte Hundehäppchen aufgetaucht. Es ist bereits das zweite Mal innerhalb weniger Monate, dass solche Köder im Kanton Aargau entdeckt wurden. Was motiviert Menschen, so etwas zu tun? Und wie schätzt die Polizei die Lage auf der deutschen Seite des Rheins ein?
Für Hundehalter ist es eine Schreckensvorstellung: Giftköder auf dem Gassiweg.
Lust und Liebe Nicht männlich, nicht weiblich, sondern divers: Walli ist 22 Jahre alt, studiert und ist nicht-binär
Für Walli steht fest: „Ich bin kein Mann, aber auch keine Frau. Warum wollt ihr mich in Schubladen stecken?“ Das Ziel ist klar: "divers" soll als Geschlechtseintrag in Wallis offiziellen Ausweispapieren stehen, doch der Weg ist nicht einfach. Walli spricht darüber, warum das so ist und wie Familie und Freunde darauf reagieren, wenn die Tochter und Freundin keine Frau ist.
Walli ist 22 Jahre alt und nicht-binär.