Klettgau

Guten Tag aus Ihrer Lokalredaktion.
Hier finden Sie, was Klettgau, Dettighofen und Umgebung bewegt.
Lesen Sie auch unsere Artikel aus dem Landkreis, die aktuellen Ergebnisse aus dem Regionalsport oder navigieren Sie zu einem anderen Ort im UmkreisOrt im Umkreis.
Neueste Artikel
Erzingen / Trasadingen Grenzbehörden verhindern Kindesentziehung
Eidgenössische Zollverwaltung, Zoll und Bundespolizei haben am Grenzübergang Erzingen-Trasadingen eine Kindesentziehung verhindert. Der 25-jährige Mann und die gleichaltrige Frau wollten ihren neunjährigen Sohn illegal außer Landes bringen.
Ein Streifenwagen der Bundespolizei (Symbolbild).
Hochrhein Coronavirus bremst Nahverkehr aus: Was sich ab Montag bei Bussen und Bahnen ändert
Das Coronavirus und die damit verbundenen Einschränkungen zur Eindämmung der Pandemie bremsen auch den Nahverkehr am Hochrhein aus. So haben der Waldshuter Tarifverbund (WTV) und der Regio-Verkehrsverbund Lörrach (RVL) bereits in der vergangenen Woche mit Beginn der Schulschließungen auf den Ferienfahrplan umgestellt. Ab dem kommenden Montag zieht die Bahn nach und setzt deutlich weniger Züge auf der Hochrheinstrecke und im Dreiländereck ein.
Eine Regionalbahn steht am Waldshuter Bahnhof. Ab Montag, 30. März, fahren hier keine Schnellzüge mehr nach Basel.
Klettgau Finanzielle Spritze aus Berlin für Breitbandausbau
Die Gemeinde Klettgau erhält vom Bund rund neun Millionen Fördermittel für den Breitbandausbau. Bundestagsabgeordneter Felix Schreiner spricht von einem „historischen Schritt“.
CDU-Bundestagsabgeordneter Felix Schreiner überbrachte der Gemeinde Klettgau den Förderbescheid (von links): Ortsbaumeister Holger Schulz, Breitbandbeauftragte Monika Eichin, Felix Schreiner und Bürgermeister Ozan Topcuogullari.
Anzeige Die Klettgauer: Frühlingsgrüße vom Gewerbeverein
Klettgau – Pünktlich zum Frühlingsanfang am 20 März darf man sich im Klettgau wieder über bunte Hyazinthen-Töpfchen freuen, die über die Mitglieder des Gewerbevereins an ihre Kundschaft verteilt werden. Die beliebte Aktion findet kommenden Freitag und Samstag statt – mit diesem ersten Frühlingsgruß beginnt der traditionelle Auftakt des Gewerbevereins in ein neues Jahr.Dieses wird für die Organisatoren nicht ganz so turbulent werden wie das vergangene, als das „Klettgau Schaufenster“ im Herbst mit einem bunten Rahmenprogramm und über 55 Ausstellern auf die Beine gestellt wurde: „Ein wichtiges Zeichen des Zusammenhalts in der Gemeinde – gemeinsam ziehen wir an einem Strang und bereichern so das Leben im Klettgau“, resümiert Vorstand Andreas Bollinger.
Alle zwei Jahre veranstaltet der Gewerbeverein Klettgau das große Klettgauer Schaufenster, das die Erzinger Ortsdurchfahrt in eine Flaniermeile verwandelt.
Riedern am Sand Kollision mit Linienbus fordert zweites Todesopfer
Bei der Kollision mit einem Linienbus war am Dienstag, 3. März, eine 83-jährige Beifahrerin bei Riedern am Sand gestorben. Laut Angaben der Polizei ist am vergangenen Samstag auch der 82-jährige Fahrer seinen schweren Verletzungen erlegen.
Klettgau Grenzkontrollen in Erzingen: Fast jeder Schweizer muss wieder umkehren
Auf Anordnung von Bundesinnenminister Horst Seehofer sind seit Montag, 16. März, die Grenzen zur Schweiz weitgehend geschlossen. Fast alle Schweizer Fahrer, die am Grenzübergang Erzingen/Trasadingen nach Deutschland einreisen wollten, wurden wieder zurückgeschickt.
Grenzkontrollen gab es am Montag, 16. März am Grenzübergang Erzingen-Trasadingen. Fast alle der Schweizer Fahrer, die nach Deutschland einreisen wollen, werden zurückgeschickt.
Landkreis & Umgebung
Hochrhein/Südschwarzwald Corona-Krise: Die aktuellen Entwicklungen am Hochrhein und im Südschwarzwald
Im Landkreis Lörrach wurde am 3. März der erste Coronavirus-Fall bestätigt. Am 11. März meldete der Landkreis Waldshut die erste bestätigte Infektion. Seither hat sich in der Region viel verändert. In diesem Artikel bündeln wir für Sie die wichtigsten Informationen und aktualisieren sie fortlaufend.
Corona-Vorsichtsmaßnahmen im Kreiskrankenhaus Lörrach.
Bad Säckingen HEK-Datenskandal hat ein Nachspiel: Landesdatenschutzbeauftragter leitet Bußgeldverfahren ein
Der Skandal um Dia-Aufnahmen von Patienten der ehemaligen Hochrhein-Eggberg-Klinik beschäftigt aktuell auch den Landesbeauftragten für Datenschutz und Informationssicherheit in Stuttgart. Dieser hat Ermittlungen aufgenommen, ob bei der Aufbewahrung von Patientenakten in der früheren Klinik alles ordnungsgemäß abgelaufen ist. Polizei und Stadt haben zwischenzeitlich etliche Akten sichergestellt und unter Verschluss genommen.
In konventionellen Altpapiercontainern werden in der ehemaligen Hochrhein-Eggberg-Klinik Patientenakten gelagert, die zur Vernichtung vorgesehen sind.