Dachsberg

Dachsberg
Quelle: Heiko Spitznagel
Zugang zu allen Inhalten in Web & App 30 Tage kostenlos testen
Die Künstlerin Juliette Pita greift die Situation auf, als der Zyklon Pam 2015 über Vanuatu hinweg zog. Ihr Motiv ist das Titelbild zum Weltgebetstag.
Region St. Blasien Bedroht von Naturkatastrophen ist Vanuatu, daran erinnert der Weltgebetstag 2021
Der Inselstaat Vanuatu steht im Fokus beim Weltgebetstag am 5. März. Kirchen in St. Blasien und Bernau laden Gläubige zum Gottesdienst ein, Dachsberg, Höchenschwand und Häusern verweisen auf Fernsehgottesdienste.
Ibach Der Gemeinderat macht den Weg frei für den Umbau der Ibacher Säge
Der Gemeinderat Ibach bringt zwei Bauvorhaben einen Schritt weiter. Freude herrscht über eine Spende für die Feuerwehr. Auf dem Weidfeld wird gekalkt.
Schwarzwald-Baar Update: Störungen im Vodafone-Netz werden nach und nach behoben
Nach einer großräumigen Störung der Vodafone-Angebote in Teilen des Schwarzwald-Baar-Kreises bessert sich die Situation nach und nach.
Häusern So bereitet sich Häusern auf den Sonder-Impftermin im Kur- und Sporthaus vor
Das Kur- und Sporthaus in Häusern wird am Montag, 22. Februar, für einen Tag zum Impfzentrum. Der Termin ist ein Modellversuch zum dezentralen Impfen und nach Rickenbach der zweite Termin im Landkreis Waldshut. Das Angebot richtet sich an über 80-Jährige aus neun Kommunen.
Spritzen liegen im Kreisimpfzentrum in Tiengen. Am 22. Februar findet im Kur- und Sporthaus in Häusern ein Sonder-Impftermin für Senioren aus Dachsberg, Ibach, Todtmoos, Görwihl, Herrischried, Häusern, St. Blasien, Bernau und Höchenschwand statt.
Hochrhein Nächster Termin für die Corona-Impfung vor Ort steht fest: Am 22. Februar soll in Häusern geimpft werden
Bürger über 80 aus Häusern und vielen weiteren Gemeinden sollen am kommenden Montag vor Ort geimpft werden. Sie müssen also nicht ins KIZ nach Tiengen fahren. Damit startet die zweite "Musterimpfung vor Ort", die es in dieser Form landesweit nur im Landkreis Waldshut gibt.
Rickenbachs Bürgermeister Dietmar Zäpernick und Olaf Boettcher, Impfbeauftragter des Landkreises Waldshut, haben den landesweit ersten Vor-Ort-Impftermin für über 80-Jährige in Willaringen organisiert. Der zweite Termin steht nun fest: Er soll am Montag in Häusern stattfinden – für Bürger mehrerer Orte.
Dachsberg Schule und Kindergarten in Dachsberg-Urberg brauchen mehr Platz
Der Gemeinderat Dachsberg informiert sich über das Bauvorhaben in Urberg, das Kindergarten und Schule einschließt. Für die Verkehrsproblematik liegt noch keine Patentlösung vor.
SÜDKURIER Online
Dachsberg Straßensanierungen: Der Ibacher Gemeinderat beschließt die Ausschreibung der Arbeiten
Die Sanierung der Nebenstraße zum Alpenblick und die Steigass soll wohl im Sommer erfolgen.
SÜDKURIER Online
Dachsberg Dachsberg kann sich über einen Zuschuss für Sanierung der Ortsstraßen freuen
Gemeinde Dachsberg erhält einen Zuschuss in Höhe von 320.000 Euro. Planer Claus Baumgartner erläutert im Gemeinderat das Konzept.
SÜDKURIER Online
Ibach Ibach profitiert finanziell von der Fläche der Gemeinde
Ibach profitiert bei den Schlüsselzuweisungen auch von der Fläche der Gemeinde, was ein Plus von 20.000 Euro ausmacht. Für die Erschließung des geplanten Baugebietes „Mittlerer Berg“ wurden im Haushalt 2021 rund 25.000 Euro veranschlagt.
Schwarzwaldidylle: Nicht verwunderlich, dass es für das geplante Baugebiet „Mittlerer Berg“ in Ibach schon etliche Interessenten gibt.
Dachsberg Unbekannte stechen Reifen an zwei Autos auf
Reifen zweier geparkter Autos vor dem Rathaus in Dachsberg-Wittenschwand wurden in der Nacht zum Sonntag, 17. Januar aufgestochen. Die Polizei sucht Zeugen.
Zu Sachschaden in Höhe von rund 1000 Euro kam es durch Reifenstecher in Dachsberg. Die Polizei sucht Zeugen (Symbolbild).
Dachsberg Selbstvermarkterbetrieb von Ingrid Kaiser in Dachsberg mit positiver Bilanz für 2020
Der Selbstvermarkterbetrieb von Ingrid Kaiser im Dachsberger Ortsteil Hierbach kann nicht klagen. Ihr Resümee zum Jahresende 2020 fällt erstaunlich positiv aus. Denn die Wochenmärkte konnten ihr Angebot die ganze Zeit über beibehalten und waren durchgehend sehr gut besucht.
Freut sich über eine gute Bilanz 2020: Ingrid Kaiser vom Selbstvermarkterbetrieb im Dachsberger Ortsteil Hierbach.
Ibach Ibacher müssen bald mehr für Wasser bezahlen
Der Gemeinderat Ibach erhöht die Gebühren für die Wasserversorgung, um das Defizit auszugleichen. Fördermöglichkeiten für künftige Projekte gibt es laut Bürgermeister nur, wenn Kostendeckung erreicht wird.
Der Preis pro Kubikmeter Wasser steigt in Ibach um 40 Cent.
Ibach Gemeinderat befürwortet Einrichtung eines Holzlagerplatzes für die Ibacher Säge
Ein vom Gemeinderat einstimmig befürworteter Bauantrag betrifft die Anlegung eines befestigten Holzlagerplatzes sowie den Neubau von Sammelbehältern für die Nassholzkonservierung. Bürgermeister Helmut Kaiser betonte die Wichtigkeit einer solchen Anlage.
Weißtannen sollen in der Ibacher Säge verarbeitet werden. Das Unternehmen hat noch vor Abschluss des Bebauungsplanverfahrens die ersten Bauanträge eingereicht.
Dachsberg/Ibach Adventsgrüße aus Tannenreisig: Landfrauen in Dachsberg und Ibach beschenken Senioren in der Gemeinde
Kreativ in der Krise: Auch in Zeiten der Corona-Pandemie beschenken die Landfrauen in Ibach und Dachsberg Senioren über 75. Auch das Bürstenmuseum erstrahlt wieder als Adventskalender.
Die Ibacher Landfrauen haben ihre Adventspäckchen bereits verteilt, auf dem Dachsberg brauchen die Frauen noch ein bisschen Vorlauf.
Dachsberg Die Sonne liefert Energie für den Goldenhof, die Waldorfschule und den Waldorfkindergarten in Urberg
Eine Photovoltaikanlage auf dem Dach des Goldenhofs in Urberg konnte durch eine Spende der Forstbetriebsgemeinschaft installiert werden. Um den Strom möglichst effizient zu nutzen, wird der Verbrauch genau überwacht.
Der Goldenhof in Urberg verfügt jetzt über eine Photovoltaikanlage, die auch die Waldorfschule und den dort ansässigen Kindergarten mit Strom versorgt.
Dachsberg Motorradfahrer kommt nach Unfall verletzt ins Krankenhaus
Ein 24-jähriger Motorradfahrer wurde bei einem nfall am Sonntagnachmittag zwischen Wittenschwand und der Urberger Säge leicht verletzt.
Blaulicht (Symbolbild): Im Bereich Südschwarzwald ist eine 26-Jährige vermisst.
Ibach Die geplante Baumaßnahme an der Ibacher Säge nimmt die nächste Hürde
Die Pläne für die Erweiterung der Ibacher Säge sind nach zahlreichen Stellungnahmen angepasst worden. Auch ein ökologischer Ausgleich ist nun berücksichtigt worden.
Auf dem Weg zwischen St. Blasien und Mutterslehen liegt die Ibacher Säge, ein Hinweisschild deutet auf ihre Existenz am Ende des Weges hin.
Dachsberg Die Mitglieder der Nachbarschaftshilfe Bürger für Bürger haben Grenzen und sollten diese auch bei den Klienten wahren
Bei den Einsätzen für die Nachbarschaftshilfe sollen die Ehrenamtlichen des Dachsberger Vereins Bürger für Bürger den Menschen deutlich machen, dass sie in der Corona-Pandemie nicht jede kleine Besorgung selbst und einzeln erledigen müssen und für Anfragen das offizielle Telefon und keine Privatnummer benutzen sollen.
SÜDKURIER Online
Ibach Der Erholungsurlaub des russischen Regimekritikers Alexej Nawalny sorgt für ein Großaufgebot an Sicherheitskräften in Ibach
Es ist ein offenes Geheimnis, dass sich der russische Oppostionspolitiker Alexej Nawalny derzeit in Ibach von einem Giftanschlag erholt. Die 356 Einwohner leben deshalb mit ständiger Polizeipräsenz, aber der erwartete Medienrummel bleibt aus.
Nichts los in Ibach. Dafür, dass das so bleibt, sorgen derzeit viele Einsatzkräfte.
Dachsberg/Häusern „Tanzen ist ein Ausdruck von Freude“, sagt Heike Kaiser, Vorsitzende des Jazz-Tanz-Clubs Dachsberg
Die Vorsitzende und Trainerin Heike Kaiser spricht über den Jazz-Tanz-Club Dachsberg, das abgesagte Jubiläumsfest und wie der Verein die Corona-Krise erlebt. Sie erklärt, wie man dennoch fit bleibt.
Die Auftritte sind für den Nachwuchs des Jazz-Tanz-Clubs ein besonderer Anreiz.
Dachsberg Die Prioritäten beim Breitbandausbau in Dachsberg ändern sich
Die Reihenfolge für den Breitbandausbau innerhalb der Gemeinde Dachsberg wird an neue Erkenntnisse zur Versorgung der Ortsteile mit schnellem Internet angepasst.
SÜDKURIER Online
Landkreis & Umgebung
Hochrhein „Jetzt geht es wirklich um Existenzen“: Einzelhändler und Gastronomen drängen auf Wiederöffnung ihrer Betriebe
Mit einem eindringlichen Appell haben sich vom Corona-Lockdown betroffene Einzelhändler und Gastronomen aus Waldshut-Tiengen und Umgebung an die Kandidaten für die bevorstehende Landtagswahl gewandt. „Es brodelt in allen Ecken, und wir haben den Eindruck, dass es bei den Politikern nicht ankommt“, fasste Georg Netzhammer die Stimmung in der Branche zusammen.
„Sorry, we are still closed“ (“Entschuldigung, wir haben noch geschlossen“) steht auf einer Tafel am Eingang eines Lokals in Waldshut. Darunter weist ein Plakat auf die Kampagne „Gemeinsam öffnen“ von Einzelhändlern und Gastronomen hin.
Kreis Waldshut/Kreis Lörrach/Schweiz Die Corona-Zahlen in den Landkreisen Waldshut und Lörrach und den grenznahen Kantonen am 2. März auf einen Blick
Die Zahl der Neuinfektionen in den Landkreisen Waldshut und Lörrach steigt wieder. Einzig der Kanton Schaffhausen meldete am Dienstag keine weitere Corona-Infektion. Ein Blick auf die Zahlen vom 2. März 2021.
Am Dienstag, 2. März, gibt es im Landkreis Wadshut 186 aktive Fälle und 4880 Genesene.
St. Blasien-Menzenschwand Familie Steiner aus St. Blasien-Menzenschwand ist froh über das Ende des Unterrichts zu Hause
Familie Steiner mit drei Kindern berichtet von Herausforderungen beim Homeschooling, wie ausfallendem Internet, einem nicht ausgelasteten Erstklässler und Waldorfpädagogik, die an Grenzen stößt.
Keine Probleme mit dem Lernen im Homeschooling hatte Erstklässler Silas. Für die Familie mit drei schulpflichtigen Kindern um Mutter Andrea Steiner stellte sich die Situation alles in allem aber als nicht ganz einfach dar.
Kreis Waldshut Mit Ihrer Stimme können Sie Vereine aus dem Kreis Waldshut in der Corona-Krise unterstützen
75 Vereine treten beim elften Wettbewerb von Sparkasse Hochrein und SÜDKURIER Medienhaus an. Die Vorstellung der Teilnehmer und die Abstimmung beginnt am Donnerstag, 4. März. Wie Sie Ihren Verein unterstützen können, erfahren Sie hier.
Melanie Völk, Leiterin Newsdesk Hochrhein, Peter Kaiser, Leiter Öffentlichkeitsarbeit der Sparkasse Hochrhein, und Kai Oldenburg, Leiter der Lokalredaktion Waldshut, sichten bei der Jury-Sitzung zum Vereinswettbewerb die Bewerbungen.
Newsticker Corona-Krise: Die aktuellen Entwicklungen am Hochrhein und im Südschwarzwald – drei weitere Todesfälle im Kreis Lörrach
Im Landkreis Waldshut wurden am Dienstag 24 Neuinfektionen gemeldet. Damit steigt die 7-Tage-Inzidenz auf 68,4. Im Landkreis Lörrach steigt die Zahl der Todesfälle auf 239, die 7-Tage-Inzidenz sinkt leicht auf 47,6.
Am 22. Februar hat der Präsenzunterricht in den Grundschulen wieder begonnen. Im Bild 12 Kinder, die Hälfte einer dritten Klasse der Hans-Thoma-Schule Tiengen, mit Schulleiter Henning Zillessen.