Dachsberg

Hochrhein
Quelle: Achim Mende
Zugang zu allen Inhalten in Web & App 30 Tage kostenlos testen
Dachsberg Rückblick auf aktives Jahr
Der Natur- und Wanderverein Dachsberg verzeichnet 23 Unternehmungen im Jahr 2019. Im Vorstand gibt es einige Veränderungen. Ehrungen für treue Mitglieder stehen an.
Görwihl, Albbruck Steiniger Weg zur Wiedereröffnung der Albtalstraße: Gutachten als Grundlage der Felssicherung sollen 2021 vorliegen
Am Ziel gibt es keine Zweifel: Die gesperrte Albtalstraße soll so bald wie möglich wieder geöffnet werden. Aber dafür sind umfangreiche Felssicherungsarbeiten nötig. Damit die vom RP genehmigt werden, brauche es rechtssichere Anträge, wie beim Austausch von Salpetererbewegung Pro Albtalstraße mit Landrat Kistler, Gemeindevertretern und Verkehrsdezernentin deutlich wurde.
Von links Ulrich Winkler, Stephan Marder, Roland Lauber und Herbert Nägele von der Salpetererbewegung Pro Albtalstraße fordern „mehr Gewichtung des Faktor Mensch“.
Dachsberg Die Gemeinde Dachsberg kann sich über Zuschüsse freuen
Die Fördersummen sind für verschiedene Projekte: Gefördert werden die Digitalisierung der Grundschule, der Bergbaupfad, ein Café in Urberg sowie der Straßenbau im Ort. Akuter Handlungsbedarf besteht beim Bauhof – der Gemeinderat machte sich vor Ort ein Bild.
Vor der jüngsten Gemeinderatssitzung auf dem Dachsberg fand eine Bauhofbesichtigung statt, bei der die Gemeinderäte unter anderem über den Fuhrpark der Gemeinde informiert wurden.
Dachsberg Zarte Töne mit dem Steinxylophon – ein Besuch in der Friedrich-August-Grube in Horbach lohnt sich allemal
Im Rahmen der Angebote der Naturführer Oberer Hotzenwald bietet der Biologe Heinz-Michael Peter in den Sommerferien regelmäßige Termine an, bei denen er mit seinen Teilnehmern rund um die Friedrich-August-Grube in Horbach auf den Spuren des Bergbaus auf dem Dachsberg unterwegs ist. Auch in diesem August wird das vermutlich wieder möglich sein, sind geführte Wanderungen seit dem 2. Juni grundsätzlich wieder erlaubt.
Herrischried, Todtmoos Jetzt kämpfen schon über 100 Gemeinden gemeinsam gegen Motorradlärm
Die im Juli 2019 gegründete kommunale Initiative wächst weiter. Nun griff auch der Bundesrat deren Anliegen auf und fasste einen Entschluss zur Minderung des durch Motorräder verursachten Lärms. Auch Herrischried, Todtmoos, Bernau, Dachsberg und St. Blasien gehören der Initiative an.
Der an der kurvigen und landschaftlich schönen Strecke durchs Wehratal gelegene Kurort Todtmoos leidet besonders unter Motorradlärm.
Landkreis & Umgebung