Dachsberg

Dachsberg
Quelle: Heiko Spitznagel
Zugang zu allen Inhalten in Web & App 30 Tage kostenlos testen
Der Goldenhof in Urberg verfügt jetzt über eine Photovoltaikanlage, die auch die Waldorfschule und den dort ansässigen Kindergarten mit Strom versorgt.
Dachsberg Die Sonne liefert Energie für den Goldenhof, die Waldorfschule und den Waldorfkindergarten in Urberg
Eine Photovoltaikanlage auf dem Dach des Goldenhofs in Urberg konnte durch eine Spende der Forstbetriebsgemeinschaft installiert werden. Um den Strom möglichst effizient zu nutzen, wird der Verbrauch genau überwacht.
Dachsberg Motorradfahrer kommt nach Unfall verletzt ins Krankenhaus
Ein 24-jähriger Motorradfahrer wurde bei einem nfall am Sonntagnachmittag zwischen Wittenschwand und der Urberger Säge leicht verletzt.
Ibach Die geplante Baumaßnahme an der Ibacher Säge nimmt die nächste Hürde
Die Pläne für die Erweiterung der Ibacher Säge sind nach zahlreichen Stellungnahmen angepasst worden. Auch ein ökologischer Ausgleich ist nun berücksichtigt worden.
Dachsberg Die Mitglieder der Nachbarschaftshilfe Bürger für Bürger haben Grenzen und sollten diese auch bei den Klienten wahren
Bei den Einsätzen für die Nachbarschaftshilfe sollen die Ehrenamtlichen des Dachsberger Vereins Bürger für Bürger den Menschen deutlich machen, dass sie in der Corona-Pandemie nicht jede kleine Besorgung selbst und einzeln erledigen müssen und für Anfragen das offizielle Telefon und keine Privatnummer benutzen sollen.
SÜDKURIER Online
Ibach Der Erholungsurlaub des russischen Regimekritikers Alexej Nawalny sorgt für ein Großaufgebot an Sicherheitskräften in Ibach
Es ist ein offenes Geheimnis, dass sich der russische Oppostionspolitiker Alexej Nawalny derzeit in Ibach von einem Giftanschlag erholt. Die 356 Einwohner leben deshalb mit ständiger Polizeipräsenz, aber der erwartete Medienrummel bleibt aus.
Nichts los in Ibach. Dafür, dass das so bleibt, sorgen derzeit viele Einsatzkräfte.
Dachsberg/Häusern „Tanzen ist ein Ausdruck von Freude“, sagt Heike Kaiser, Vorsitzende des Jazz-Tanz-Clubs Dachsberg
Die Vorsitzende und Trainerin Heike Kaiser spricht über den Jazz-Tanz-Club Dachsberg, das abgesagte Jubiläumsfest und wie der Verein die Corona-Krise erlebt. Sie erklärt, wie man dennoch fit bleibt.
Die Auftritte sind für den Nachwuchs des Jazz-Tanz-Clubs ein besonderer Anreiz.
Dachsberg Die Prioritäten beim Breitbandausbau in Dachsberg ändern sich
Die Reihenfolge für den Breitbandausbau innerhalb der Gemeinde Dachsberg wird an neue Erkenntnisse zur Versorgung der Ortsteile mit schnellem Internet angepasst.
SÜDKURIER Online
St. Blasien/Höchenschwand/Dachsberg/Ibach/Häusern/Bernau/Todtmoos Zusammen wollen die Kommunen des Gemeindeverwaltungsverbands effizienter arbeiten
Die Gemeinden Höchenschwand, Dachsberg, Ibach, Häusern, Bernau, Todtmoos und die Stadt St. Blasien planen eine verstärkte Kooperation. Die Feuerwehren soll als erstes Synergieeffekte nutzen.
Bis zum Jahresende soll klar sein, in welchem Bereich die Feuerwehren Aufgaben zentral organisieren könnten.
Ibach Auch Käse findet sich im Konzertprogramm für Ibach von Martin Angell
Martin Angell überrascht und amüsiert beim Konzert in Ibach mit Stücken wie „Ba-roquefort“, „Blue Cheese Blues“ und „Parmigiano“.
Martin Angell gab ein Abschiedskonzert in Ibach.
Ibach Schönheit von Ibach inspiriert ihn
  • Lothar Beckmann regelmäßig in Gemeinde zu Gast
  • Der Autor hat den Ort in vielen Gedichten verewigt
Autor einiger Gedichte über Ibach und St. Blasien: Lothar Beckmann mit seiner Frau Jutta.
Ibach Auch Ibach beteiligt sich am Förderverein Hospiz für den Landkreis Waldshut
Der Gemeinderat Ibach spricht sich einstimmig für den Beitritt zum Förderverein Hospiz für den Landkreis Waldshut aus. Warnschilder für Weiden und die Beleuchtung an der Bushaltestelle Unteribach waren ebenfalls Thema im Gemeinderat.
SÜDKURIER Online
Dachsberg „Runterfahren, wo es nötig ist“, empfiehlt Dachsbergs Bürgermeister Stephan Bücheler für einen möglichen zweiten Corona-Lockdown
Welche Auswirkungen hat die Coronavirus-Krise und kann man sie bewältigen? Stephan Bücheler, Bürgermeister von Dachsberg, beschreibt die Folgen für die Dorfgemeinschaft.
Stephan Bücheler ist Bürgermeister der Gemeinde Dachsberg.
Dachsberg Der Gemeinderat Dachsberg Dhat sich mit Ausnahmen bei Vorhaben von Bürgern und Ehrungen von Ehrenamtlichen befasst
Die Gemeinde Dachsberg vergibt ab 2021 einen Ehrenamtspreis für herausragendes ehrenamtliches Engagement. Der Gemeinderat billigt Bauprojekte und Landungen eines Motorgleitschirms.
Ein Motorgleitschirm (Symbolbild) soll künftig mit Ausnahmegenehmigung in Wolpadingen starten und landen dürfen.
Ibach „So etwas hat kaum jemand erlebt“ – Ibachs Bürgermeister Helmut Kaiser über Herausforderungen der Corona-Zeit
Verwaltungen und Bürgermeister mussten seit Beginn der Coronavirus-Krise viele zusätzliche Aufgaben erledigen. Wie das geht, wenn man das Amt ehrenamtlich ausübt, erklärt Bürgermeister Helmut Kaiser im Interview
Der ehrenamtliche Bürgermeister von Ibach im Schwarzwald: Helmut Kaiser.
Dachsberg Rückblick auf aktives Jahr
Der Natur- und Wanderverein Dachsberg verzeichnet 23 Unternehmungen im Jahr 2019. Im Vorstand gibt es einige Veränderungen. Ehrungen für treue Mitglieder stehen an.
Den Vorsitz übernimmt Bärbel Rutzen nach 15 Jahren von Martin Morbach, für Stellvertreter Hans-Jörg Bär wurde neu Matthias Kaiser gewählt (von links).
Dachsberg Die Gemeinde Dachsberg kauft ein zweites Streusalzsilo
Begrenzter Lagerplatz hat in Vergangenheit zu Lieferengpässen beim Streusalz geführt. Das neue Streusalzsilo soll unterhalb von Grundschule und Kindergarten gebaut werden.
Dachsberg baut ein zweites Salzsilo.
Bilder-Story SV Schwörstadt setzt sich im Rothaus-Bezirkspokal mit 2:1 beim FC Dachsberg durch – und wir haben Bilder!
Gelungene Feuertaufe für den neuen Trainer Stephan Leipert. Marco Malerba und Robert Brombach-Pfennighaus treffen vor dem Gegentor durch Wanja Bijelic. Heimrecht in Runde zwei am kommenden Wochenende ist dem B-Kreisligisten sicher
Görwihl, Albbruck Steiniger Weg zur Wiedereröffnung der Albtalstraße: Gutachten als Grundlage der Felssicherung sollen 2021 vorliegen
Am Ziel gibt es keine Zweifel: Die gesperrte Albtalstraße soll so bald wie möglich wieder geöffnet werden. Aber dafür sind umfangreiche Felssicherungsarbeiten nötig. Damit die vom RP genehmigt werden, brauche es rechtssichere Anträge, wie beim Austausch von Salpetererbewegung Pro Albtalstraße mit Landrat Kistler, Gemeindevertretern und Verkehrsdezernentin deutlich wurde.
Von links Ulrich Winkler, Stephan Marder, Roland Lauber und Herbert Nägele von der Salpetererbewegung Pro Albtalstraße fordern „mehr Gewichtung des Faktor Mensch“.
Dachsberg Derzeit entsteht in Dachsberg wieder die beliebte ergiebige Kohle
Köhler setzen den Meiler in Dachsberg-Wolpadingen in Glut. Seine Öffnung ist für Mitte des Monats geplant. Interessierte können den Prozess verfolgen, wie aus Holz Kohle wird.
Der Dachsberger Kohlenmeiler wurde von den beiden Jungköhlern Marc Schäuble (links) und Markus Haselwander (rechts) unter den strengen Blicken von Köhlermeister Karl Stoll in Glut gesetzt.
Dachsberg Auch die Gemeinde Dachsberg tritt dem Hospizförderverein des Kreises Waldshut bei
Die Gemeinde Dachsberg bezahlt 250 Euro im Jahr als Mitgliedsbeitrag für den Förderverein Hospiz.
SÜDKURIER Online
S. Blasien Spende als Wertschätzung für das Ehrenamt
Rechtsschutzversicherung der BGV überreicht der Feuerwehr im Rathaus eine Spende in Höhe von 10.000 Euro.
Einen Scheck über 10.000 Euro für die Dachsberger Feuerwehr hat Roland Fahrner (links) von der Rechtsschutzversicherung der BGV gemeinsam mit Ulrich Franz (rechts) an Gesamtkommandant Michael Denz (Zweiter von rechts) in Anwesenheit von Christoph Denz (Zweiter von links) und Bürgermeister Stephan Bücheler (Mitte) überreicht.
Landkreis & Umgebung
Waldshut-Tiengen Corona im Pflegeheim: Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Besucher
Ein mit dem Corona-Virus infizierter Besucher eines Altenheims in Waldshut-Tiengen soll mehrere Bewohner und Mitarbeiter angesteckt haben. Der Betreiber des Heims hat Strafanzeige erstattet.
In einem Pflegeheim in Waldshut-Tiengen hat ein mit dem Coronavirus infizierter Besucher möglicherweise Bewohner und Mitarbeiter angesteckt.
Höchenschwand Ein Zeichen der Hoffnung soll die Skulptur von Simon Stiegeler sein, die im Kurpark in Höchenschwand aufgestellt wurde
Bildhauer Simon Stiegeler aus Grafenhausen lässt die Skulptur „Hope“ als Dauerleihgabe im Höchenschwander Kurpark aufstellen und möchte die Menschen auffordern, positiv nach vorn zu blicken.
Künstler Simon Stiegeler neben der im Kurpark in Höchenschwand aufgestellten Skulptur „Hope“.
Newsticker Corona-Krise: Die aktuellen Entwicklungen am Hochrhein und im Südschwarzwald – Vier weitere Todesfälle im Landkreis Lörrach
Die Zahl der aktiven bestätigten Corona-Fälle in den Landkreisen Waldshut und Lörrach sowie in den grenznahen Kantonen ist nach wie vor hoch. Im Kreis Waldshut wurden am Freitag erneut mehr Genesene (89) als Neuinfektionen gemeldet (47). Im Landkreis Lörrach steigt die Zahl der Todesfälle auf 74.
Eine Maske liegt auf einem Waldweg. In den Landkreisen Waldshut und Lörrach sind die Infektionszahlen nach wie vor hoch.
Schweiz Zwei tote Kinder und viele offene Fragen: Nahe der deutschen Grenze erliegen in einem Dorf zwei Jungen einem Hirntumor – haben Pestizide etwas damit zu tun?
Zwei Jungen sterben in einer Schweizer Gemeinde nahe dem deutschen Lottstetten an einem Hirntumor. Die Eltern vermuten die Ursache bei Rückständen von Pestiziden in ihrem Grundwasser. Doch obwohl es Hinweise darauf gibt, lehnen die Behörden eine genauere Untersuchung ab.
Ein Landwirt fährt am späten Abend mit einer Pestizid- und Düngerspritze über ein Feld. Bestandteile der Chemikalien können auch ins Grundwasser gelangen.
Höchenschwand Der Bauhof in Höchenschwand macht sich bereit für den Wintereinbruch
Der Bauhof Höchenschwand stattet derzeit seine Fahrzeuge mit Räumgeräten aus. Schneezieler und Loipenschilder stehen schon. Allerdings werden die Stangen immer wieder zerstört.
Kaum geliefert, schon im Einsatz ist der neue Traktor der Gemeinde Höchenschwand. Von links: Norbert Eckert, Thomas Vogelbcher und Matthias Fehrenbacher beim Bauen eines Schneeschutzzaunes im Natursportzentrum.