Einen großen Andrang nach FFP2-Masken verzeichnete die Schwarzwald-Apotheke in Bonndorf am ersten Tag, an dem dieser Mund-Nasen-Schutz an Berechtigte verteilt wurde (siehe Infobox). Zwei pharmazeutische Angestellte gaben bereits am Vormittag rund 1500 Exemplare an einem Stand auf dem Parkplatz vor der Apotheke aus. Die Ausgabe des Mund-Nasen-Schutzes an Berechtigte sei bis ins Frühjahr gesichert, so Apotheker Christopher Schlieper auf -Anfrage.

Schlangen vor Apotheke

Unwirtliches Wetter, leichter Nieselregen – trotzdem füllte sich der Parkbereich vor der Apotheke mit dem von der Stadtverwaltung zur Verfügung gestellten Ausgabestand immer wieder mit Bonndorfern, die sich jeweils drei Stück Mund-Nasen-Schutz abholen wollten. Zeitweise bildete sich eine Menschenschlange – kaum vermeidbar – die Menschen hielten sich an die Abstandsregel, trugen selbst jeder Mund-Nasen-Schutz. Es seien etwa 1500 Stück des Mund-Nasen-Schutzes ausgegeben worden, resümiert Christopher Schlieper die gestrigen Vormittagsstunden.

Als Mitglied einer Einkaufsgemeinschaft diverser Apotheken des Umlandes – etwa aus Hinterzarten, Löffingen und Bräunlingen – habe die Schwarzwald-Apotheke Bonndorf frühzeitig Vorsorge beim Einkauf von FFP 2-Masken betrieben, versichert der Apotheker – mehrere Zehntausend Stück je Apotheke befinden sich in den Lagern. Man komme damit dem Versorgungsauftrag nach, den die Menschen besonders in diesen Zeiten zurecht erwarten dürfen.

Das könnte Sie auch interessieren

Die Schwarzwald-Apotheke halte mit Sicherheit bis ins Frühjahr 2021 eine genügende Stückzahl des Mund-Nasen-Schutzes bereit, so Christopher Schlieper. Es werde keinen Engpass geben. Die Krankenkassen versenden Coupons an die entsprechenden Haushalte. Die Schwarzwald-Apotheke biete für Risikopatienten nach telefonischer Rücksprache einen Lieferservice der FFP 2-Masken nach Hause an.