Lauchringen

Lauchringen
Quelle: Nico Talenta
Zugang zu allen Inhalten in Web & App 30 Tage kostenlos testen
Die Macher des Lauchringer Charsharing-Projektes mit den beiden Elektro-Opel Corsa als Teil der Carsharing-Flotte. Von links: Bürgermeister Thomas Schäuble, Norbert Münch, Firma Simmler, Fritz Schreiner, Autohaus Tiefert, Daniela Knötzsch, Gemeinde Lauchringen. und Yvonne Becker, Klimamanagerin Gemeinde Lauchringen.
Lauchringen Neue Mobilität hält mit E-Carsharing in Lauchringen Einzug
Autos teilen ist nun in Kooperation mit zwei Firmen in Lauchringen möglich. Auch Bürger können ihr Fahrzeug für das Carsharing-Projekt anbieten.
Lauchringen Großeinsatz dauerte ganze Nacht: Wie das Technische Hilfswerk in Lauchringen gegen die Folgen des Unwetters kämpfte
Das starke Unwetter mit sintflutartigen Regengüssen hat auch in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch in Lauchringen gewütet. Auch dort waren zahlreiche Einsatzkräfte vor Ort, darunter 20 Einsatzkräfte der Ortsgruppe Waldshut-Tiengen des Technischen Hilfswerkes (THW).
Lauchringen Der Bund gibt 391.095 Euro für das Baugebiet „Riedpark“ in Lauchringen
Aus dem Sonderprogramm „Klimaanpassung und Modernisierung in urbanen Räumen“ erhält Lauchringen eine Förderung des Bundes.
Kreis Waldshut Sie wollen der Region eine Stimme in Berlin geben: Diese Kandidaten treten im Wahlkreis 288 zur Bundestagswahl an
Noch sind es knapp drei Monate, bis die Wähler von Deutschland über die Zusammensetzung des neuen Bundestages entscheiden. Doch wichtige Weichen – insbesondere personeller Art – wurden zwischenzeitlich überall gestellt. Auch im Wahlkreis 288 haben die sechs im Bundestag vertretenen Parteien ihre Kandidaten nominiert. An den Start gehen zwei alte Bekannte und vier Neulinge, die aber teilweise bereits von sich Reden gemacht haben.
Andrea Zürcher.
Lauchringen Das Abenteuerland des Familienzentrums Hochrhein in Lauchringen bekommt einen Schutz vor Regen und Hitze
Das Familienzentrum Hochrhein erhält einen Zuschuss aus Bundesmitteln. Gut 95.000 Euro fließen in ein Dach für das Abenteuerland in Lauchringen.
Die Natursteinbühne im Lauchringer Abenteuerland wird in naher Zukunft ein Dach erhalten. Die Investition wird durch Fördermittel des Bundesministeriums für Umwelt ermöglicht. Die SPD-Bundestagsabgeordnete Rita Schwarzelühr-Sutter ließ es sich nicht nehmen, den Scheck über gut 95.000 Euro nach Lauchringen zu bringen. Von links: Geschäftsführer der Diakonie Andreas Harder, Projektleiter Andreas Schumpp, Ulla Hahn, Gemeinderätin Marion Hackel, Rita Schwarzelühr-Sutter und Ulrike Holzwarth.
Lauchringen Lauchringen: Streifvorgang auf der A98 – ein Beteiligter flüchtet
Die Polizei sucht nach einem Streifunfall am Sonntagnachmittag auf der A 98 bei Lauchringen einen grauen Kleinwagen, vermutlich einen Seat.
Die Polizei sucht nach einem Streifunfall am Sonntagnachmittag auf der A 98 bei Lauchringen einen grauen Kleinwagen (Symbolbild).
Lauchringen Das Freibad Lauchringen öffnet am 3. Juni. Doch den Badespaß gibt es nur mit Einschränkungen
Im Lauchringer Freibad an der Wutach beginnt am kommenden Donnerstag, 3. Juni, die Badesaison. Besuchen können die Freizeiteinrichtung jedoch nur getestete, geimpfte oder genesene Gäste. Wir geben Ihnen einen Überblick über das Corona-Konzept.
Das Lauchringer Schwimmbad ist nach intensiven Vorbereitungsarbeiten sauber hergerichtet und für den Badebetrieb gerüstet. Als besondere Attraktion erfreut künftig die neue große Wasserrutsche mit separatem Auslaufbecken die Badbesucher.
Lauchringen 16.000 Fahrzeuge am Tag: Anwohner wollen Tempo 30 für die Ortsdurchfahrt in Unterlauchringen. Gemeinde setzt auf Umfahrung
Betroffene beschweren über zu viel Straßenverkehrslärm, Abgase und immer schlimmer werdende Zustände. Die Gemeinde hofft dagegen auf deutliche Entlastung nach der Fertigstellung der Umfahrung Oberlauchringen.
Freie Sicht, freie Fahrt: Schnurgerade führt die Ortsdurchfahrt in Unterlauchringen an den Häusern vorbei. Hier gelten die üblichen 50 Stundenkilometer. Anwohner klagen aber über zu viel Lärm, sie wollen Tempo 30.
Lauchringen Denkwürdig: Vor 50 Jahren schlossen sich Ober- und Unterlauchringen zur neuen Gemeinde Lauchringen zusammen
  • Zwei ehemalige Gemeinderäte erinnern sich an die Anfänge
  • Zusammenschluss sei aus heutiger Sicht großer Glücksfall
Zwei Altgemeinderäte auf dem Bild am heutigen Sitz der Gemeindeverwaltung erinnern sich. Kurt Müller (links) war von 1968 bis 1971 Gemeinderat in Unterlauchringen und von 1971 bis 1992 Gemeinderat in der neuen Gesamtgemeinde Lauchringen. Franz Höhl war von 1964 bis 1971 im Gemeinderat Oberlauchringen und von 1971 bis 1984 Gemeinderat in der neuen Gesamtgemeinde Lauchringen.
Kreis Waldshut Häusliche Gewalt während der Corona-Pandemie: Viele betroffene Frauen wenden sich an die Beratungsstelle
Der Verein Courage in Lauchringen verzeichnet seit Beginn des Lockdowns deutlich mehr Anrufe von Frauen, die von sexueller und häuslicher Gewalt betroffen sind. Allerdings steigt die Nachfrage beim Kinder- und Frauenschutzhaus nicht. Die Geschäftsführerin des Verein Frauen- und Kinderschutzhaus, Marlies Sonntag, erklärt, warum das so ist.
Die Arme eines Mannes halten auf diesem Symbolbild mit Gewalt die Arme einer Frau fest (gestellte Szene). Während der Corona-Pandemie haben sich mehr Frauen, die von häuslicher Gewalt betroffen sind, telefonisch an die Beratungsstelle Courage gewandt.
Hochrhein Schule zuhause ist besonders für Grundschüler eine große Herausforderung – Eltern und Lehrer vom Hochrhein sprechen über die Situation
Wenn das soziale Miteinander auf der Strecke bleibt: Homeschooling macht viel mehr bei Grundschülern aus, als nur Rückschritte im Lernstoff. Auch die Freunde und der Alltag fehlen. Und das selbstständige Lernen in den eigenen vier Wänden ist für die Abc-Schützen absolutes Neuland.
Das Homeschooling bringt manches Kind zur Verzweiflung – vor allem Grundschulkinder haben es schwer. (Symbolbild)
Waldshut-Tiengen 100 Euro für Eltern: Stadt unterstützt die Nutzung von Stoffwindeln
Der Gemeinderat spricht sich für einen städtischen Zuschuss an Eltern aus, die ihre Kinder in Stoffwindeln wickeln. Der Beschluss fällt allerdings nicht einstimmig.
Einen städtischen Zuschuss gibt es künftig für Eltern, die ihre Kindern in Stoffwindeln wickeln (links). Im Hintergrund Einwegwindeln.
Lauchringen Das Freibad Lauchringen startet mit einer neuen Rutsche in die Saison
Das Freibad Lauchringen soll am 29. Mai öffnen. Das Hygienekonzept bringt große Einschränkungen, so darf nur ins Bad, wer negativ auf Corona getestet, geimpft oder genesen ist.
Eine besondere Attraktion für die bevorstehende Badesaison gibt es mit der neu errichteten Wasserrutsche, die bereits zum Beginn des vergangenen Sommers fertig gestellt war, wegen der Corona-Pandemie aber nicht in Betrieb genommen werden konnte. Auf dem Bild die beiden Verantwortlichen des Schwimmbades, Wolfgang Kromer (links) und Jörg Lelonek.
Waldshut-Tiengen Erst beschlossen, dann wieder vertagt: Gemeinderat legt Kurtaxe erst einmal auf Eis
Nach Protesten aus dem Gastgewerbe will der Gemeinderat der Stadt Waldshut-Tiengen die Einführung einer Kurtaxe im Herbst 2021 noch einmal diskutieren. Der geplante Start zum 1. Januar 2022 ist damit wohl vom Tisch.
Urlaubsgäste mit der Konus-Gästekarte öffentliche Nahverkehrsmittel in Südbaden kostenlos nutzen.
Waldshut-Tiengen Mit einem Lächeln aus der Krise: Die drei Gewerbevereine setzen Willkommens-Kampagne fort
Die Waldshut-Tiengener Gewerbevereine, Aktionsgemeinschaft Tiengen, Werbe- und Förderungskreis Waldshut und IG Schmittenau bereiten sich gemeinsam auf den Neu-Start vor und werben gemeinsam um Kunden. Wiederbelebung der
Innenstädte nach Abklingen der Corona-Pandemie als Ziel der Willkommens-Kampagne. Stadt schießt 30.000 Euro zu.
So leer wie zu Beginn der Pandemie im Jahr 2020 sind die Innenstädte von Waldshut (Bild) und Tiengen aktuell nicht mehr. Damit die Kunden nach dem bevorstehenden Neustadt möglichst schnell und zahlreich zurückkommen, starten die drei Gewerbevereine eine gemeinsame Kampagne.
Waldshut-Tiengen Die Musikschule Südschwarzwald ist nun zertifiziert als "gesunde Musikschule"
Die Musikschule Südschwarzwald will Gesundheitsschäden bei Lehrern und Schülern vorbeugen und beteiligt sich erfolgreich am Projekt "Gesunde Musikschule".
Musikphysiologe Stephan Berg hat (vorne von links) Musikschulleiter Werner Hilpert, Oberbürgermeister und Verbandsvorsitzenden Philipp Frank sowie (hinten von links) den Mentoren der Musikschule, Eckhard Kopetzki und Anette Däublin-Schwarz, das Zertifikat „Gesunde Musikschule“ überreicht.
Lauchringen Riesenfreude bei den Handballkindern des HC Lauchringen: Sie dürfen endlich wieder gemeinsam draußen trainieren
Das Trainerteam Marcel und Hanswerner Busch scheuen keine Mühe für das Training mit einem Hygienekonzept. Sie selbst müssen sich vor jeder Übungsstunde testen lassen. HC-Kinder starten erst mal nur in Fünfergruppen.
Freudiger Start für den Handballnachwuchs des HC Lauchringen: Jeremy Kolb, Valentin Kopp, Niklas Krüger, Samuel und Jonathan Busch (von links) trainieren nach langem wieder gemeinsam. Aber erst mal nur in Fünfergruppen.
Hochrhein So kreativ üben die Musikvereine und Chöre vom Hochrhein in der Pandemie: Singen und Musizieren vor dem Bildschirm (mit Videos)
Chöre und Orchester proben derzeit nicht und wenn doch, dann nur vor dem Bildschirm. Aber auch das kann Spaß machen. Wie, das zeigen beispielhaft einige Vereine vom Hochrhein: Die Stadtmusik Tiengen, die Chorgemeinschaft Oberlauchringen, der Chor Binzgen und die New Gospel Singers Murg. Wir präsentieren die kreativen Musikanten.
Die Stadtmusik Tiengen musiziert in der Coronazeit einzeln und stellt die Videos dieser Wohnzimmerkonzerte ins Internet.
Waldshut-Tiengen 158 Jahre alt und ganz schön marode: In Gurtweil steht die dritte große Brückensanierung an
Die Brücke über die Gleise der Hochrhein-Bahn zwischen Gurtweil und der Bundesstraße 34 steht vermutlich vor Abriss. Das historische Bauwerk aus dem Jahr 1863 ist ab sofort für motorisierte Fahrzeuge gesperrt. Fußgänger und Radfahren dürfen die Brücke weiter nutzen.
Die Gewölbebrücke über die Hochrhein-Bahn zwischen Gurtweil und B 34 ist baufällig und wird deshalb für den motorisierten Verkehr gesperrt.
Hochrhein A 98: Wie kommen die Planungen voran, was ändert sich und wo stockt es derzeit?
Erstmal ein Newsletter statt einer Online-Diskussion, ersehnte Vorzugsvarianten auf deren Vorstellung die ganze Region weiterhin gespannt wartet: Wie geht es bei der Hochrheinautobahn weiter? Ein Blick auf die aktuellen Stand der Abschnitte 8/9, 6 und 5.
Eine Aufnahme aus dem Beteiligungsverfahren zur A 98: Das Bild wurde im November 2019 aufgenommen, als die erste Planungswerkstatt der Deges in Albbruck stattfand.
Lauchringen Zeugensuche: BMW-Fahrerin übersieht Fußgängerin bei Einfahrt in Parklücke
Zeugen sucht die Polizei im Zusammenhang mit einem Unfall, der sich am vergangenen Donnerstag gegen 11:15 Uhr auf dem Parkplatz eines Discounters in der Riedstraße in Lauchringen ereignet hat. Dabei ist eine Fußgängerin von einem Pkw erfasst worden.
Symbolbild – Das Logo “Notarzt„ ist am 20.07.2015 in Freiburg (Baden-Württemberg) an einem Notarzteinsatzfahrzeug zu sehen.
Lauchringen Bundestagswahl: SPD setzt Rita Schwarzelühr-Sutter auf Platz 3 der Landesliste
Die SPD-Bundestagskandidatin für den Wahlkreis (288) Waldshut-Hochschwarzwald, Rita Schwarzelühr-Sutter aus Lauchringen, ist am Samstag beim Listenparteitag der baden-württembergischen Sozialdemokraten auf Platz 3 gesetzt worden.
Die SPD-Bundestags-Abgeordnete Rita-Schwarzelühr-Sutter aus Lauchringen bei ihrer Rede in Göppingen anlässlich der Nominierungs-Versammlung des Landes-SPD für die Bundestagswahl.
Visual Story So halten die Sportvereine vom Hochrhein ihre Mitglieder in der Pandemie fit: Kreative Ideen, damit die Vereinsarbeit nicht einschläft (mit Videos)
Rudern, Handball oder Radfahren im Verein – das alles geht momentan aufgrund der Corona-Pandemie nicht. Dennoch haben sich viele Vereine Alternativen überlegt, die Spaß machen. Wir zeigen drei Beispiele vom Hochrhein.
Handball-Training mal anders – so trainiert Samuel Busch vom Handball-Club Lauchringen vor dem Bildschirm.
Landkreis & Umgebung
Waldshut-Tiengen Erinnern Sie sich? Vor 30 Jahren wurden Polizisten im Kreis Waldshut Zeugen einer Sabotage mit der Unterhose
Redaktionsgeflüster: Ein damals 25-Jähriger verhängte vor 30 Jahren eine Radarstation in Kadelburg mit seiner Unterhose, weil er beim zu schnellen Fahren erwischt wurde. Eine Kolumne von Werner Huff.
Eine Tempomessung wollte ein 25-Jähriger vor 30 Jahren auf kuriose Weise verhindern. (Symbolbild aus Überlingen von 2018)
Basel/Hochrhein Erste Events mit bis zu 600 Menschen: In Basel finden im Juni die ersten kulturelle Veranstaltungen statt
Drei kulturelle Pilotveranstaltungen gehen im Juni über die Bühne, mit so viel Publikum, wie lange nicht. Ein erster Test, denn hier soll sich zeigen, wie die Schutzmaßnahmen für Großevents künftig umgesetzt werden können.
Das Sinfonieorchester Basel gibt im Juni zwei Konzerte im Stadtcasino Basel. (Dieses Archivbild wurde vor der Coronapandemie aufgenommen).
Newsticker Corona-Krise: Die aktuellen Entwicklungen am Hochrhein und im Südschwarzwald: Inzidenzen bleiben niedrig
Sowohl im Landkreis Lörrach als auch in Waldshut liegt die 7-Tage-Inzidenz stabil unter 20.
Nur wer einer der drei „G‘s“ nachweisen kann, darf derzeit in einem Restaurant im Kreis Waldshut Platz nehmen. Seit Dienstag, 8. Juni, entfällt die Testpflicht im Außenbereich.
Küssaberg „Naturbewusst sollte man sein“ – Willi Wyss spricht als Fährobmann über seine Liebe zum Rhein
Willi Wyss ist seit 1998 Fährmann und hat 2012 das Amt des Obmanns übernommen. Er bringt als Fährmann der Seilfähre Passagiere zwischen Bad Zurzach und Kadelburg über den Rhein.
Willi Wyss ist seit 1998 Fährmann und hat seit 2012 das Amt des Obmanns übernommen. Mitarbeiterin Tina Prause unterhielt sich mit ihm über die Aufgaben, die ein Fährmann zu bewältigen hat.
Rheinfelden/Mallorca Mord mit Meerblick: Der Rheinfelder Autor Klaus Späne nimmt seine Leser auf die unbekannte Seite der Ferieninsel Mallorca
Mit Mallorca verbindet den Rheinfelder Autor Klaus Späne eine lange und persönliche Geschichte. Die Insel ist Schauplatz seiner Krimis über den eigenwilligen Chefinspektor Pau Ribera. Wir haben in den zweiten Teil „Kap des Todes“ hineingelesen.
Mallorca mortal: Auf der Finca Son Pont der Baleareninsel hat Klaus Späne Teile seines jüngsten Krimis Kap des Todes geschrieben.