Rickenbach

Guten Abend aus Ihrer Lokalredaktion.
Hier finden Sie, was Rickenbach und Umgebung bewegt.
Lesen Sie auch unsere Artikel aus dem Landkreis, die aktuellen Ergebnisse aus dem Regionalsport oder navigieren Sie zu einem anderen Ort im UmkreisOrt im Umkreis.
Neueste Artikel
Rickenbach, Todtmoos Corona: Wegen Aufnahmestopps stehen die Reha-Kliniken bald leer
In der Klinik Hotzenplotz in Rickenbach steht für die 140 Beschäftigen Kurzarbeit bevor. Die Klinik Wehrawald in Todtmoos will diesen Schritt vermeiden. Mutter-Vater-Kind-Kliniken profitieren anders als andere Reha-Kliniken nicht vom Covid-19-Krankenhausentlastungsgesetz.
Im Reha-Zentrum Wehrawald gilt wegen Corona seit 18. März ein Aufnahmestopp. Hält dieser an, werden bis voraussichtlich Mitte oder Ende April werden die letzten Rehabilitanten das Reha-Zentrum verlassen haben.
Rickenbach Plombières hat eine neue Bürgermeisterin
Die 46-jährige Lydie Barbaux setzt sich knapp gegen ihren Mitbewerber durch. Die Amtseinführung muss wegen der Corona-Krise verschoben werden.
Thérèse Duval (rechts) gratuliert am Wahlsonntag der neuen Amtsinhaberin Lydie Barbaux im Namen des Rickenbacher Komitees.
Landkreis & Umgebung
Hochrhein/Südschwarzwald Corona-Krise: Die aktuellen Entwicklungen am Hochrhein und im Südschwarzwald
Die Zahl der bestätigten Covid-19-Infektionen steigt in den Landkreisen Lörrach und Waldshut immer weiter an. In beiden Landkreisen gibt es mehrere Covid-19-Todesfälle. In den vergangenen Wochen hat sich durch den Coronavirus in der Region viel verändert. In diesem Artikel bündeln wir für Sie die wichtigsten Informationen und aktualisieren sie fortlaufend.
Corona-Vorsichtsmaßnahmen im Kreiskrankenhaus Lörrach.
Bad Säckingen Corona-Infizierter stirbt: Vorwürfe gegen Klinikum Hochrhein Waldshut
86-Jähriger wird nur 15 Minuten im Spital Waldshut untersucht und wieder in sein Pflegeheim zurückgeschickt. Er stirbt drei Tage später. Angehörige kritisieren jetzt das Vorgehen des Spitals. Chefarzt Kortüm: Patient war nicht behandlungsbedürftig.
Das Klinikum Hochrhein Waldshut untersucht am Sonntag, 29. März, einen 86-Jährigen vom Hotzenwald, nimmt ihn nicht auf, sondern schickt ihn zurück ins Pflegeheim. Dort stirbt der corona-infizierte drei Tage später. Bild: Klinikum Hochrhein