Ühlingen-Birkendorf

Grafenhausen

Grafenhausen
Quelle: Juliane Schlichter
Zugang zu allen Inhalten in Web & App 30 Tage kostenlos testen
Der Wasserhochbehälter „Wasserschloss“ in Berau wird in der Form bald der Vergangenheit angehören. Ein Strukturgutachten für die Wasservorsorgung der Gemeinde Ühlingen-Birkendorf sieht einen Neubau vor. Ebenfalls wird auch der Berauer Wasserhochbehälter „ Meschwies“ neu gebaut.
Ühlingen-Birkendorf Warum die Gemeinde Ühlingen-Birkendorf kräftig in ihre Wasserversorgung investieren muss
Ein Planer zeigt den Gemeinderäten auf, wie der Zustand der Wasserhochbehälter ist und warum ein Neubau erforderlich ist.
Waldshut-Tiengen Gurtweiler Strom-Drehkreuz in Bewegung: Die Umspannwerke werden eingekapselt und die Leitungen über den Dächern verschwinden
Der Gurtweiler Engelbert Maier wollte mit seiner Hungerberg-Variante den größten Waldshut-Tiengener Ortsteil von den Stromleitungen befreien. Diese Pläne sind jetzt vom Tisch, aber sie bilden den Grundstein für weitreichende Veränderungen in Gurtweil. Was sich bis 2030 verändern soll, lesen Sie hier.
Unter Strom: Ab dem Jahr 2030 sollen im Idealfall keine Stromleitungen mehr über Gurtweil verlaufen, das zumindest stellen die Netzbetreiber in Aussicht.
Ühlingen-Birkendorf Im Revier Seewangen geht es jetzt an das große Aufforsten
Forstexperten setzen bei der Aufforstung der Kahlflächen auf einen artenreichen Mischwald. Im Revier Seewangen zwischen Grafenhausen und Untermettingen werden 40.000 kleine Bäumchen gepflanzt.
Eine Möglichkeit vorhandene Kahlflächen im heimischen Wald wieder aufzuforsten, ist die so genannte Naturverjüngung, bei der der Wald sich selbst überlassen wird. Die preisgünstigste und natürlichste Form der Wiederbewaldung.
Waldshut-Tiengen Möglicher Verkauf des Klosters wirft viele Fragen auf
Pfarrer Christoph Eichkorn erläutert dem Gemeindeteam im Haus des Gastes in Birkendorf die Situation des Klosters Riedern am Wald. Nun soll nach einer tragbaren Lösung für den Erhalt des Gebäudes gesucht werden.
Das neue Gemeindeteam St. Leodegar Riedern/Hürrlingen (von links): Pfarrer Eichkorn, Elisabeth Baumeister, Sabine Maier, Hedwig Gamper, Waltraud Böhler, Irmgard Blatter-Kramhöller, Margit Rhode und Andrea Staller. Es fehlen Thomas Altmeyer, Ralf Reichenbach und Lena Rhode.
Bonndorf Kommunaler Impftag in der Stadthalle Bonndorf verschiebt sich auf 1. Mai
Am 1. Mai werden 70- bis 80-Jährige aus Bonndorf, Stühlingen, Eggingen, Wutach, Grafenhausen und Ühlingen-Birkendorf in der Stadthalle Bonndorf geimpft.
Olaf Bötcher impft Frieda Robold beim ersten kommunalen Impftag in  Bonndorf. Ein weiterer Termin verschiebt sich auf 1. Mai.
Ühlingen-Birkendorf In Ühlingen-Birkendorf entsteht neues Bauland
Die Gemeinderäte haben nun die Weichen gestellt, um neue Bauplätze, vor allem für junge Familien zu schaffen.
Hier soll ein kleines Baugebiet für acht Einfamilienhäuser in Untermettingen entstehen. Der Gemeinderat beschloss dazu den Bebauungsplan „Hofwies II“.
Ühlingen-Birkendorf Rettung für Graureiher-Familien in letzter Sekunde
Eine aufmerksame Anwohnerin verhindert in letzter Sekunde, dass Bäume gefällt werden, in dem die Vögel zur Zeit ihre Jungen aufziehen.
Graureiher nisten in dürren Bäumen an der Steina. Mindestens zehn Nester erkennt man, in dem die Tiere ihre Brut aufziehen. Die Jungen sind schon geschlüpft und werden von den Reiher-Eltern gefüttert.
Ühlingen-Birkendorf Erweiterung des Areals „Baumwiesen“: Mehr Platz für Unternehmen in Ühlingen-Birkendorf
Mittlerweile sind alle Parzellen im Gewerbegebiet „Baumwiesen“ verkauft oder reserviert. Nun laufen Gespräche mit dem Stadtplanungsbüro über eine mögliche Erweiterung des Areals in Richtung Campinglatz und Gemeindebauhof.
Was im Vorderrgund noch grüne Wiesen sind, ist als Erweiterung des bestehenden Gewerbegebiets (Bildmitte) „Baumwiesen“ in Ühlingen angedacht. Der Gemeinderat vergab dazu die Umweltprüfung.
Ühlingen-Birkendorf Trachtenkapelle Brenden sagt Jubiläumsfeier zum 125-jährigen Bestehen ab – ein Rückblick in die Geschichte
Der Vorstand der Trachtenkapelle Brenden beschloss kürzlich, aufgrund der Planungsunsicherheiten wegen der Corona-Pandemie sein Jubiläumsfest abzusagen. Allerdings könnte ein Ersatztermin in kleinerem Rahmen beim Herbst- und Schlachtfest im Oktober möglich sein. Ein Blick in die Geschichte des Vereins.
Die Trachtenkapelle Brenden wird in diesem Jahr 125 Jahre alt und hätte eigentlich dieses Jubiläum mit einem fünftägigen Fest im Mai feiern wollen, was nun allerdings coronabedingt ausfällt. Vielleicht kann die TKB in kleinem Rahmen Ende Oktober feiern. Das Bild entstand beim Jahreskonzert 2019.
Ühlingen-Birkendorf Auto brennt vollständig aus – mutmaßlicher Fahrer mit 1,5 Promille alkoholisiert
Ein Auto ist bei Ühlingen-Birkendorf am Sonntagmorgen, 18. April, ausgebrannt, nachdem der Fahrer von der Straße abgekommen war. Der Fahrer hatte rund 1,5 Promille Alkohol.
1,8 Promille hatte ein 58-Jähriger, der in seinem geparkten Auto saß und offenbar noch fahren wollte. Ein aufmerksamer Bürger konnte dies noch verhindern (Symbolbild).
Ühlingen-Birkendorf Wegen Corona: Freilichtaufführung „Zwischen den Welten“ muss erneut um ein Jahr verschoben werden
Die Corona-Pandemie bremst erneut den Theaterverein Zeitschleuse aus. Die für diesen Sommer geplanten Aufführungen des Freilichstücks „Zwischen den Welten“ muss erneut verschoben werden. Der neue Termin ist der 29. Juli bis 7. August 2022. Eine gute Nachricht: Bereits erworbene Tickets bleiben weiterhin gültig.
Ein Bild wie dieses vom Juli 2019 wird sich in diesem Sommer nicht im Klosterhof in Riedern am Wald ergeben. Der Theaterverein „Zeitschleuse“ hat die Wiederholung des Freilicht-Spiels „Zwischen den Welten“ über Auswanderer in die USA nach 2020 auch für 2021 absagen müssen. Jetzt sind die Aufführungen für die Zeit vom 29. Juli bis 7. August 2022 geplant.
Katholische Kirche Georg Gänswein sorgt sich um die katholischen Gemeinden in Deutschland
Auch im Auftrag von Alt-Papst Benedikt XVI. gab sein Privatsekretär Georg Gänswein ein Interview, in dem er die Uneinigkeit der katholischen Kirche in Deutschland beklagt. Hintergrund ist auch der Streit um die Segnung von Homosexuellen.
Georg Gänswein, hier auf einem Bild, das vor dem Bonndorfer Schloss entstand.
Ühlinen-Birkendorf In Birkendorf erstrahlen dank ehrenamtlichen Einsatzes zwei Wartehäuschen in neuem Glanz
Mitglieder des Ortschaftrats Birkendorf krempeln für zwei Bushaltestellen die Ärmel hoch.
Sie sorgten für kostenlose Rundumerneuerung des Wartehäuschen „Haltestelle Post“: Azubi im Schreinerhandwerk Cedric Puschner (Verschalung und Fenstereinbau), Zimmermeister Andreas Buchmüller (Dach und Holzsponsoring), Ortschaftsrätin Marianne Buchmüller, Schreiner Eric und sein Vater, Schreinermeister Clemens Böhler (Verschalung, Fenstersponsoring und -einbau), Rolf und Johannes (nicht auf dem Bild) Schropp (Beton- und Schweißarbeiten) und Malermeister Michael Kromer (Anstrich und Farbesponsoring).
Ühlingen-Birkendorf Eine fulminante Show geht zu Ende: „Wäm g‘hörsch au du?“ der Narrenzunft Birkendorf kürt die Sieger
Siegerkürung bei „Wäm g‘hörsch au du?“ der Narrenzunft Birkendorf: Tannholzschrättele Benedikt Moser und HüRi Mario Tröndle konnten den Publikumspreis für sich gewinnen. Die Narrenzunft Rombachwiibli freut sich über 55 Liter Blondschopf-Bier.
Auf dem Steg des Naturena-Badesees wurden die Sieger der YouTube-Show „Wäm g‘hörsch au du? gekürt. Im Vordergrund Silas Bulla als Mutante, auf dem Steg von links die Sieger des Publikumspreises, Tannholzschrättele Benedikt Moser und HüRi Mario Tröndle, Moderator Axel Schmidt und die Zweitplatzierten Galgenvogel Daniel Bächle und Wilderer Tatjana Reichenbach.
Wutachtal/Südschwarzwald So funktioniert die organisierte Nachbarschaftshilfe unter Pandemiebedingungen
Die rund 140 Helfenden des Vereins Jung und Alt Mauchen unterstützen Senioren und hilfsbedürftige Menschen in sieben Gemeinden im nordöstlichen Kreisgebiet. Mit Corona haben sich Aufgaben und Angebote verändert. Vom mobilen Mittagstisch bis zum Fahrdienst zum Impftermin: Ein Einblick, wie sich die Nachbarschaftshilfe auf die Veränderungen reagiert hat, erklärt
Nachbarschaftshilfe des Vereins Jung und Alt Mauchen – Attraktives Dorfleben: Monika Mayer (links) und Gabriele Wiest bei der Arbeit im Einsatzleitungsbüro.
Ühlingen-Birkendorf Wegen Baustelle ist das Schlüchttal gesperrt: Unbelehrbare Verkehrsteilnehmer ignorieren jedoch die Verbotsschilder
Das Schlüchttal ist für einige Monate wegen Kanalbauarbeiten gesperrt. Doch einige Verkehrsteilnehmer ignorieren einfach die Verbotsschilder. Bürgermeister Tobias Gantert weist deshalb ausdrücklich auf die Gefahren hin, die damit verbunden sind und appelliert an die Vernunft.
Die Verkehrszeichen weisen eindrücklich darauf hin, dass das Schlüchttal für sämtliche Verkehrsteilnehmer gesperrt ist. Und doch halten sich insbesondere Fahrradfahrer nicht daran und sehen mögliche Gefahren nicht.
Ühlingen-Birkendorf Spaßig: Youtube-Show der Narrenzunft Birkendorf und des Mundart-Rockers Luddi sorgt für einige Überraschungen
  • „Wäm ghörsch au du?“ auf Youtube kommt an
  • Wolfgang Frech erkennt seinen Bruder im Häs nicht
  • Abstimmung über Darstellung bis 8. April möglich
Stefan Kunzelmann, ehemaliger Dirigent der Trachtenkapelle Ühlingen aus Brünlisbach unter der Maske der Stiegele Chatz, wurde nicht erraten, Otmar Bockstaller, Gemeinderat aus Brenden jedoch war schnell entlarvt. Von links: Moderator Axel Schmidt, Otmar Bockstaller und Stefan Kunzelmann.
Landkreis & Umgebung
Kreis Waldshut/Kreis Lörrach/Schweiz Die Corona-Zahlen in den Landkreisen Waldshut und Lörrach und den grenznahen Kantonen am 5. Mai auf einen Blick
Die 7-Tage-Inzidenz im Landkreis Waldshut ist am Mittwoch wieder gestiegen, im Kreis Lörrach ist sie weiter gesunken. Ein Blick auf weitere Zahlen vom 5. Mai 2021.
Die Zahl der aktiven Corona-Fälle ist am Mittwoch, 5. Mai, auf 392 gestiegen. Derzeit gilt nur Ibach als coronafrei.
Newsticker Corona-Krise: Die aktuellen Entwicklungen am Hochrhein und im Südschwarzwald: 76 Neuinfektionen im Kreis Waldshut
Die 7-Tage-Inzidenz im Kreis Waldshut ist am Mittwoch auf 139,8 gestiegen. Im Kreis Lörrach liegt der Wert den vierten Tag in Folge unter 100.
Schüler an der Gewerbeschule Bad Säckingen testen sich auf das Coronavirus.
Waldshut-Tiengen 72 Wohnungen im Klettgau-Carré: Spatenstich soll noch diesen Sommer erfolgen
Architekt Jürgen Löffler hat im Gemeinderat die neuen Pläne für das Klettgau-Carré am Tiengener Sulzerring vorgestellt. Von den ursprünglichen Entwürfen bleiben ein Einkaufsmarkt und eine Drogerie. Die Hotelpläne wurden zugunsten von Wohnungen verworfen.
Ins Erdgeschoss des Klettgau-Carrés in Tiengen sollen nach den aktuellen Plänen ein Lebensmittelmarkt und eine Drogerie einziehen, in den Obergeschossen sind Wohnungen vorgesehen. Die Visualisierung zeigt das geplante Gebäude aus dem Blickwinkel der Kreuzung Klettgaustraße/Heckerstraße.
Kreis Waldshut Die Sportvereine haben Sehnsucht nach Training und Geselligkeit
Rund 40 Vereinsvertreter diskutierten per Video über Herausforderungen in der Corona-Zeit. Viele fordern eine Öffnungsperspektive für einzelne Sportarten.
Rund 40 Vereinsvertreter diskutieren per Zoom-Konferenz über Herausforderungen von Sportvereinen durch die Corona-Pandemie.