Ühlingen-Birkendorf

Grafenhausen

Grafenhausen
Quelle: Juliane Schlichter
Zugang zu allen Inhalten in Web & App 30 Tage kostenlos testen
Winterruhe herrscht derzeit bei den Bienen in Albbruck-Birkingen.
Bilder-Story Der Winter hat sich in Albbruck und Ühlingen-Birkendorf von seiner kreativen Seite gezeigt
Zahlreiche Leser aus Albbruck und Ühlingen-Birkendorf haben schöne Impressionen festgehalten. Schneekunstwerke sind natürlich entstanden oder wurden von Menschenhand gebaut.
Ühlingen-Birkendorf Investitionen trotz Corona: In Berau geht auch in Zeiten der Pandemie einiges
Ein Rück- und Ausblick von Ortsvorsteher Moritz Böhler auf die Jahre 2020 und 2021. Das Bauvorhaben Regenüberlaufbecken ist abgeschlossen. Dieses Jahr soll die Friedhofsmauer neu gestrichen werden.
Ühlingen-Birkendorf Erst die Kühe füttern, dann Schneeräumen. Andreas Schlageter gibt einen Einblick in seine Arbeit für den Schneeräumdienst
Andreas Schlageter aus Igelschlatt ist einer von sechs Männern, der in Ühlingen-Birkendorf für den Schneeräumdienst zuständig ist. Um 4 Uhr steht er auf, um in den Stall zu gehen, um 5.30 Uhr setzt er sich in seinen Traktor, um Schnee zu räumen.
Bilder-Story So schön verschneit zeigt sich die Landschaft zwischen Alb und Steina
Zahlreiche Leser aus Ühlingen-Birkendorf, Albbruck, Dogern und Umgebung haben uns ihre besten Schneebilder geschickt.
Eine Schneefamilie grüßt Passanten in Unteralpfen.
Ühlingen-Birkendorf Die Grundschule Birkendorf kommt gut mit Unterricht unter Corona-Bedingungen zurecht
Unterricht, Notbetreuung und Homeschooling funktionieren an der Grundschule Birkendorf. Die Lehrer halten Kontakt, die Eltern helfen mit und geben positive Rückmeldungen.
Schulleiterin Anja Plasa gibt Einblick in die Organisation des Schulalltags während des Lockdowns, der für Lehrkräfte, Eltern und Schüler eine große Herausforderung darstelle. An der Wand in Flur und Klassenzimmern hängen die Bilder, wie Hygienemaßnahmen zu befolgen sind.
Bilder-Story Lustige Ideen mit Schneemännern haben Kinder in Ühlingen-Birkendorf
Frische Luft ist gesund und Kinder brauchen Beschäftigung, damit sie sich nicht nur mit Smartphone und Tablet unterhalten. Nach einer Woche Quarantäne und Heimunterricht zog es Familie Waldmann aus Neuenburg am Rhein in den Schwarzwald zu den Großeltern. Normalerweise fahren sie gerne mit Freunden Ski im Feldberggebiet. Weil aber alle Lifte wegen Corona nicht öffnen, hin und wieder Frust aufkommt, weil man Freunde und Schulkameraden vermisst, gab es ein Ersatzprogramm. Auf dem Flachdach des Gartenhauses bei den Großeltern in Birkendorf baute jedes Kind mit Mama seinen eigenen Schneemann, der stolz präsentiert wurde. In der Nachbarschaft entstand bei Familie Mydliar im Garten ein Iglu für den fünfjährigen Marek und die zehnjährige Bibiana, die sich auch nach Öffnung von Kindergarten und Schule sehnen.
Kinder haben mit dem Papa ein Iglu im Garten gebaut.
Oberes Schlüchttal Gemeindeverwaltungen in Grafenhausen und Ühlingen-Birkendorf appellieren an die Vorsicht der Freizeitsportler
Winterwanderer, Rodler und Langläufer müssen sich auch in Grafenhausen und Ühlingen-Birkendorf an Corona-Regeln halten und Wälder wegen Schneebruchgefahr meiden.
Loipen im Rothauser Land laden zum Wintersport mit Abstand ein.
Ühlingen Der Gemeinsinn erlebt in Pandemie-Zeiten eine wahre Blüte
Rückblick von Ühlingens Ortsvorsteher Klaus Müller auf die örtlichen Ereignisse im ersten Corona-Jahr. 2021 drängt die Kindergarten-Erweiterung.
In Ühlingen sind auch in diesem Jahr wieder größere Vorhaben geplant, darunter die Kindergarten-Erweiterung und die Sanierung des Daches der Schlüchttalhalle. Bild: Werner Steinhart
Ühlingen-Birkendorf Auf sicheren Pfaden durch den Schnee: So präpariert Heinrich Schwenninger Loipen in Ühlingen-Birkendorf
Seit vielen Jahren kümmert sich Heinrich Schwenninger aus Birkendorf um die Loipen rund um Ühlingen-Birkendorf. Ein Pistenbully von 1986 leistet dabei auch heute noch gute Dienste. Inzwischen sucht der 69-Jährige Personen, die er für den Loipen-Dienst einlernen könnte. Aber Corona machte auch hier einen Strich durch die Rechnung: Die Fahrerkabine des Pistengeräts ist zu eng für ausreichend Abstand.
Heinrich Schwenninger, der Loipen-Ranger in Birkendorf, sorgt derzeit wieder mit dem Pistenbully für perfekte Loipen und manchmal auch für eine präparierte Rodelpiste in der Hohlgasse.
RiÜhlingen-Birkendorf Mesner-Ära endet nach fast 42 Jahren: Ekkehard Blank aus Hürrlingen verabschiedet
Der 79-jähriger Ekkehard Blank aus Hürrlingen wurde aus seinem Mesnerdienst verabschiedet. Auch unzählige Führungen im Kloster hat er seitdem angeboten und unter anderem die Einsatzliste für die Kommunionhelfer und die Lektoren erstellt.
Mesner Ekkehard Blank hat für sehr viele große und auch kleine Anlässe das Gotteshaus hergerichtet. Diese Arbeiten hat er sehr gerne gemacht.
Grafenhausen/Ühlingen Anmeldung zur Notbetreuung an der Schlüchtalschule
Die Schlüchttal-Schule in Grafenhausen und Ühlingen bietet die Möglichkeit einer Notbetreuung im Lockdown. Die Anmeldung ist am 8. Januar möglich.
SÜDKURIER Online
Ühlingen-Birkendorf Ende einer Ära in der Laurentius-Kirche: Gisela Isele als Mesnerin verabschiedet
  • Gisela Isele geht nach 46 Jahren in den Ruhestand
  • Pater Mathias Hanisch würdigt langjährige Mesnerin
Mit Ehrenplakette in Gold und Urkunde wurde Gisela Isele nach 46 Jahren Mesnerdienst in der katholischen Kirche St. Laurentius in Brenden in den Ruhestand verabschiedet. Von links: Pater Mathias Hanisch und Gisela Isele.
Kreis Waldshut Eine siebenbändige Ausgabe stellt das Wirken des Schriftstellers Heinrich Ernst Kromer vor
Mit dem siebten und letzten Band ist die Werkausgabe des Schriftstellers Heinrich Ernst Kromer in der Edition Isele komplett. Werfen Sie mit uns einen Blick in das Werk des in Riedern am Wald geborenen Künstlers
Abgelichtet: Eine historische Fotografie von Heinrich Ernst Kromer.
Grafenhausen Gemeinderat feilt am Haushalt 2021 und verschiebt Investitionen
Im Gemeindehaushalt der Gemeinde Grafenhausen für das Jahr 2021 klafft eine Lücke. Gemeinderat verzichtet gleichwohl auf Aufnahme neuer Darlehen.
Die Nutzung der Familienferienhöfe erfolgte bislang auf Erbpachtbasis. Zwischenzeitlich wurde das Grundstück an den Betreiber verkauft.
Ühlingen-Birkendorf Der Fußballbrunnen in Ühlingen wird wieder hergerichtet
Die Skulpturen von zwei Jungen kehren auf den Fußballbrunnen in Ühlingen zurück. Sie waren für die Zeit der Ortskernsanierung in Sicherheit gebracht worden. Der bei den Bauarbeiten beschädigte Trog wird noch saniert.
So könnte der Fußballerbrunnen am Rande des ehemaligen Kurparks und jetzigen Mehrgenerationenparks mit den Figuren des Ühlinger Künstlers Erich Rastätter im Sommer wieder aussehen.
Oberes Schlüchttal Einzelwerke statt einer Themenschau zeigt die digitale Ausstellung der Nabu-Fotogruppe Oberes Schlüchttal
Obwohl Gruppenarbeiten nicht möglich waren, stellt die Nabu-Fotogruppe Oberes Schlüchttal ihre Werke aus – digital.
Gemeinsame Winteraufnahmen der Nabu-Fotogruppe, wie hier im Jahr 2018, sind derzeit angesichts der Corona-Vorschriften nicht möglich.
Ühlingen-Birkendorf Seit 20 Jahren ist Cornelia Ziller die Herrin über die Gemeindewaage in Birkendorf
Cornelia Ziller betätigt sich seit dem Jahr 2000 als Wägerin in Birkendorf. Landwirte kommen, um die Ladung ihrer Fahrzeige zu bestimmen oder auch, um Pferde wiegen zu lassen.
Cornelia Ziller betreut seit 20 Jahren die einzige öffentliche Gemeinde-Waage in Birkendorf. Zu den Stammkunden gehört Landwirt Christian Kögel aus Riedern. 60 Wiegungen fanden 2020 statt. „Als Bäuerin mach ich das gern für meine Berufskollegen, die froh sind, wenn sie jederzeit mit ihren Fahrzeugen und Ladungen kommen können und den amtlichen Nachweis ihrer Fracht bekommen“, sagt Cornelia Ziller. Auch Wohnmobile brauchen bei Grenzüberfahrten ins Ausland den amtlichen Nachweis über das Gewicht ihrer Fahrzeuge und kommen vermehrt zur Waagmeisterin Ziller. Im Oktober 2021 steht die nächste Eichung der Waage an, die alle drei Jahre durchgeführt werden muss, um den amtlichen Stempel des Eichamts zu erhalten.
Ühlingen-Birkendorf Das Krippenspiel in Riedern am Wald begeistert die Besucher
Akteure des Theatervereins Zeitschleuse gestalten die Aufführung des Krippenspiels in Riedern am Wald. Sänger steuern musikalische Beiträge zum Gottesdienst bei.
Pater Christoph dankte den Mitwirkenden des Theatervereins unter der Leitung von Corinna Vogt und Pierre Vogt an der Orgel für die Aufführung der Weihnachtsgeschichte.
Ühlingen-Birkendorf Der in Bayern und dem Allgäu bekannte Brauch des „Frauentragens“ kommt auch in Birkendorf an
Die Katholische Frauengemeinschaft Birkendorf lädt zum ersten „Frauentragen“ ein. Die Menschen im Dorf geben dabei der Mutter Gottes ein Obdach und feiern Andachten.
Teilnehmer beim Frauentragen in Birkendorf war auch Familie Gamper, die mit ihren Kindern zwei Mal mit der Marienfigur im Mittelpunkt Adventsgeschichten hörten, sangen und beteten. Toll war, dass auch der Papa sich dafür Zeit nahm. Von links: Verena, Luca, Lina, Simon und Thomas Gamper.
Ühlingen-Birkendorf Der Biber kommt nach Riedern am Wald
Ein Biber schafft sich seine eigene Landschaft und hat ideale Bedingungen dafür im Gewann Sägebächle der Gemeinde Ühlingen-Birkendorf gefunden.
Der Biber schleift die geschälten Zweige und Äste von seinen Fällplätzen zum Weiher, das zeigt diese Spur.
Stühlingen Die Bürgermeister von Stühlingen, Eggingen und Ühlingen-Birkendorf haben eine Alternative für ihren traditionellen Krankenbesuch gefunden
Statt ihres Rundgangs durch das Krankenhaus in Stühlingen, geben die drei Bürgermeister Joachim Burger, Karlheinz Gantert und Tobias Gantert kleine Büchlein für die Patienten ab. Auch der Förderverein steuert Geben bei.
Sie konnten für die Patienten, die Weihnachten im Krankenhaus verbringen müssen, kleine Geschenke entgegen nehmen (von links): Pflegedienstleiterin Regina Grüninger, Christian Saurer und Bürgermeister Joachim Burger.
Ühlingen-Birkendorf Heilpflanze und Glückssymbol ist die Mistel, die auch in Ühlingen-Birkendorf gut gedeiht
Mythen ranken sich um die Mistel. Gallier schreiben ihr die Abwehr des Bösen zu und sie ist ein älteres Weihnachtsattribut als der Tannenbaum.
Haufenweise hängen teils überaus große Mistelkugeln an den Ästen von Obstbäumen in Löhningen.
Landkreis & Umgebung
Schweiz/ Baden-Württemberg Die Chefs der sechs größten Schweizer Parteien fordern bei der Einreise eine Test-Pflicht für Grenzgänger
Der parteiübergreifende Vorstoß sieht außerdem eine Quarantäne für Touristen vor. Kritik kommt deshalb aus der Übernachtungs-Branche, die auf die wirtschaftlichen Folgen eines solchen Schritts hinweisen. Vertreter der grenznahen Kantone wiederum fürchten Chaos und Staus an der Grenze, wenn sich Berufspendler testen lassen müssen. Welche Folgen hätten die neuen Vorschläge für Grenzgänger aus Deutschland?
Müssen sich Grenzgänger aus Deutschland in der Schweiz wegen der Corona-Pandemie regelmäßig testen lassen? Das fordern die Präsidenten der sechs größten Schweizer Parteien vor der Änderung der Corona-Verordnung in ihrem Land.
Newsticker Corona-Krise: Die aktuellen Entwicklungen am Hochrhein und im Südschwarzwald – zwei weitere Todesfälle im Kreis Waldshut, 17 Corona-Fälle am Kolleg St. Blasien
Die Zahl der Todesfälle im Landkreis Waldshut steigt am Montag auf 139, die 7-Tage-Inzidenz steigt auf 128,1. Im Kreis Lörrach steigt die 7-Tage-Inzidenz mit 16 Neuinfektionen auf 91,7.
Impfstart am Kreisimpfzentrum des Landkreises Waldshut in der Stadthalle Tiengen am Freitag, 22. Januar. Olaf Boettcher reicht Werner Gottstein den gelben Impfpass. Der Senior aus Wehr-Brennet wurde als erster im Kreisimpfzentrum geimpft.
Waldshut-Tiengen Zopf und selbst zur Schere greifen: So gehen bekannte Frauen aus Waldshut-Tiengen und dem Kreis Waldshut mit der Krisen-Frisur um
Die Friseure haben seit 12. Dezember geschlossen, die Haare wachsen aber weiter. Wie überbrücken bekannte Frauen aus Waldshut-Tiengen die Zeit, bis sie sich wieder in die Obhut der Profis begeben können? Wir haben nachgefragt.
Komplett geschlossen sind seit 12. Dezember die Friseursalons. Bereits zuvor war der Betrieb nur unter Hygieneauflagen zulässig, hier ein Geschäft in Tiengen.
Südbaden Regierungspräsidentin Schäfer verteidigt Grenzschließungen, wenn sie wegen steigender Coronazahlen geboten erscheinen
Südbadens Regierungspräsidentin Bärbel Schäfer berichtet von einem bewegten Jahr für ihre Behörde. Zwar plädiert sie für möglichst durchlässige Grenzen, befürwortet jedoch eine einseitige Grenzschließung, wenn die Sieben-Tages-Inzidenz in einem Nachbarland bedenklich steige.
Szenen wie diese waren typisch für das Frühjahr 2020, als die Grenze zwischen Deutschland und der Schweiz geschlossen wurde. Die Freiburger Regierungspräsidentin Bärbel Schäfer verteidigt diesen Schritt, wenn er der Corona-Bekämpfung dient.
Bonndorf Wolfgang Perino hört auf: Einen Nachfolger hat der Zahnarzt für seine Praxis nicht gefunden
  • 67-Jährige Zahnarzt geht in den Ruhestand
  • Trotz intensiver Suche keinen Nachfolger gefunden
Der Zahnarzt Wolfgang Perino wird im April in den Ruhestand treten. Bisher sucht er zwar auf vielen Wegen, aber dennoch vergebens nach einem geeigneten Nachfolger für seine Praxis.