Montag, 29. November

Impfangebote: Wo macht die Impftour des Landkreises Waldshut in dieser Woche Station? Wie haben die vier Mini-KIZ im Kreis Waldshut geöffnet? Und wo gibt es Impftermine im Kreis Lörrach? Antworten auf diese Fragen gibt es hier.

Hochrhein: Das Robert-Koch-Institut meldet am Sonntagmorgen für den Landkreis Waldshut eine Inzidenz von 492,3 (Vortag: 446,2), im Landkreis Lörrach liegt sie bei 597,4 (Vortag: 568,5). Im Landesvergleich liegt der Kreis Waldshut noch unter dem Durchschnitt (519,6), der Kreis Lörrach liegt deutlich darüber.

Sonntag, 28. November

Beschränkungen für Ungeimpfte: Für nicht-immunisierte Personen (weder geimpft noch von einer Corona-Erkrankung genesen) gelten seit Sonntag, 28. November im Kreis Lörrach weitere Zugangsbeschränkungen und Ausgangsbeschränkungen. Grundlage ist laut Mitteilung des Landratsamtes Lörrach die aktuelle Corona-Verordnung des Landes Baden-Württemberg. Diese schreibt verschärfte Maßnahmen vor, wenn an zwei aufeinanderfolgenden Tagen die 7-Tage-Inzidenz die kritische Marke von 500 überschritten hat. Das war am Samstag im Landkreis Lörrach der Fall. Einige der Maßnahmen im Überblick.

Die Beschränkungen im Überblick

Schweiz: Bei der Volksabstimmung über das Covid-10-Gesetz in der Schweiz gibt es eine klare Mehrheit zugunsten der Corona-Regelungen. Um das bereits eingeführte Covid-19-Zertifikat wird seit Monaten erbittert gestritten.

Kreis Lörrach: 167 Neuinfektionen meldet der Landkreis Lörrach am Sonntag, 28. November. Damit steigt die Zahl der bestätigten Covid-19-Fälle auf 15.381. 12.976 Menschen gelten inzwischen als genesen (+84). 2079 Fälle sind aktuell aktiv (+83). Als 7-Tage-Inzidenz gibt der Landkreis 595,2 (Vortag: 566,8) an. In den Krankenhäusern des Landkreises werden aktuell 39 Infizierte behandelt (+5), davon 7 intensivmedizinisch (unverändert).

Kanton Basel-Stadt: Mit 122 Neuinfektionen steigt die Zahl der bestätigten Infektionen im Kanton Basel-Stadt am Sonntag, 28. November, auf 19.883. 1394 Infizierte befinden sich aktuell in Isolation (+9), als genesen gelten inzwischen 17.264 Personen (+131). 225 Menschen haben bisher ihr Leben in der Pandemie verloren.

Positiver Selbsttest: Was passiert, wenn der Selbsttest ein positives Ergebnis anzeigt? Was heißt das genau und wie verhalte ich mich richtig? Wir geben einen Überblick.

Hochrhein: Das Robert-Koch-Institut meldet am Sonntagmorgen für den Landkreis Waldshut eine Inzidenz von 446,2 (Vortag: 445,6), im Landkreis Lörrach liegt sie bei 568,5 (Vortag: 572,0). Im Landesvergleich liegt der Kreis Waldshut noch unter dem Durchschnitt (510,4), der Kreis Lörrach liegt deutlich darüber.

Samstag, 27. November:

Kreis Lörrach: Im Kreis Lörrach ist ein weiterer Todesfall zu beklagen. Seit Beginn der Pandemie sind somit 326 Menschen an oder mit Covid-19 gestorben. 166 Neuinfektionen meldet der Landkreis Lörrach am Samstag, 26. November. Damit steigt die Zahl der bestätigten Covid-19-Fälle auf 15.214. 12.892 Menschen gelten inzwischen als genesen (+121). 1996 Fälle sind aktuell aktiv (+44). Als 7-Tage-Inzidenz gibt der Landkreis 566,8 (Vortag: 571,1) an. In den Krankenhäusern des Landkreises werden aktuell 34 Infizierte behandelt (+6), davon 7 intensivmedizinisch (unverändert).

Kanton Basel-Stadt: Einen neuen Todesfall meldet der Kanton Basel-Stadt am Samstag, 27. November. Bisher haben 225 Menschen ihr Leben in der Pandemie verloren. Mit 322 Neuinfektionen steigt die Zahl der bestätigten Infektionen auf 19.761. 1385 18 Infizierte befinden sich aktuell in Isolation (+67), als genesen gelten inzwischen 17.151 Personen (+254).

Mini-Kiz Nummer 4: Am Dienstag, 30. November, öffnet das vierte Mini-KIZ im Kreis Waldshut. Die Stadthalle Bonndorf ist für die Impfungen vorbereitet. Was Sie über das Impfangebot wissen müssen, erfahren Sie hier.

Hochrhein: Das Robert-Koch-Institut meldet am Samstagmorgen für den Landkreis Waldshut eine Inzidenz von 445,6 (Vortag: 419,3), im Landkreis Lörrach liegt sie bei 572,0 (Vortag: 496,0). Im Landesvergleich liegt der Kreis Waldshut noch unter dem Durchschnitt (505,9), der Kreis Lörrach liegt deutlich darüber.

Freitag, 26. November:

Sonderweg bim Impfen: Mit dezentralen Mini-Kreisimpfzentren forciert der Landkreis die Bemühungen um die Immunisierung der Bevölkerung. Ein Modell, das immer mehr Schule macht. Die Hintergründe lesen Sie hier.

Impfstoff: Bei bereits gebuchten Erst-und Drittimpfungen im Landkreis Waldshut wird ab Montag, 29. November, der Impfstoff Moderna verwendet. Hintergrund ist die Limitierung des Impfstoffs von Biontech durch das Gesundheitsministerium. Dazu schreibt das Landratsamt: „Moderna ist wie Biontech ein mRNA-Impfstoff. Die Schweiz hat beispielsweise ausschließlich mit diesem Impfstoff geimpft.“ In Deutschland hat die Ständige Impfkommission für die Verwendung von Moderna Ausnahmen definiert. Personen unter 30 Jahren oder wenn spezielle medizinische Gründe vorliegen, werden nicht mit Moderna geimpft. In diesen Fällen wird laut Landratsamt weiterhin Biontech eingesetzt. Das Landratsamt bittet jene Personen, die ihren Termin nicht wahrnehmen möchten, bitte frühzeitig abzusagen, da die Nachfrage für Impfungen weiterhin groß ist. Für die Absage können der Abmelde-Link in der Terminbestätigungsmail oder die Corona-Hotlines des Landkreises (Telefon 07751/86 51 51) genutzt werden. Auch eine Absage per E-Mail (corona-allgemein@landkreis.waldshut.de) ist möglich.

Kreis Lörrach: Im Kreis Lörrach ist ein weiterer Todesfall zu beklagen. Seit Beginn der Pandemie sind somit 325 Menschen an oder mit Covid-19 gestorben. 284 Neuinfektionen meldet der Landkreis Lörrach am Freitag, 25. November. Damit steigt die Zahl der bestätigten Covid-19-Fälle auf 15.048. 12.771 Menschen gelten inzwischen als genesen (+99). 1952 Fälle sind aktuell aktiv (+184). Als 7-Tage-Inzidenz gibt der Landkreis 571,1 (Vortag: 499,5) an. In den Krankenhäusern des Landkreises werden aktuell 28 Infizierte behandelt (-7), davon 7 intensivmedizinisch (+1).

Kanton Basel-Landschaft: 213 Neuinfektionen meldet der Kanton Basel-Land am Freitag, 26. November, für den Vortag. Damit werden zum Stichtag 25. November 27.634 Corona-Fälle gezählt. Derzeit befinden sich 1901 Infizierte in Isolation (+79). 47 Corona-Patienten werden in Krankenhäusern behandelt (-1), davon 7 Personen auf einer Intensivstation (+1). 238 Menschen haben ihr Leben in der Pandemie verloren (unverändert).

Kanton Aargau: 505 neue Fälle hat das Gesundheitsdepartement des Kantons Aargau registriert. Die Gesamtzahl der Covid-19-Infektionen beträgt, Stand 25. November, nun 68.687. Als genesen führt der Kanton mittlerweile 61.785 Personen auf (KW 46, +1200). 79 Covid-Patienten müssen in Krankenhäusern behandelt werden (+3), davon 19 auf einer Intensivstation (+4). 752 Menschen sind bisher im Zusammenhang mit Covid-19estorben (Stand KW 46, +5 zur Vorwoche).

Kanton Basel-Stadt: 182 Basler haben sich neu mit dem Coronavirus infiziert. Die Zahl der bestätigten Infektionen steigt somit am Freitag, 26. November, auf 19.439. 1318 Infizierte befinden sich aktuell in Isolation (+41), als genesen gelten inzwischen 16.897 Personen (+141). In den Krankenhäusern müssen derzeit 85 Corona-Patienten behandelt werden (+1), davon 10 auf Intensivstationen (-1). Bisher haben 224 Menschen ihr Leben in der Pandemie verloren (unverändert).

Kanton Schaffhausen: Einen weiteren Todesfall meldet der Kanton Schaffhausen am Freitag, 26. November. Damit haben bisher 93 Menschen ihr Leben in der Pandemie verloren. Stand 25. November haben sich 7675 Schaffhauser nachweislich mit Covid-19 infiziert (+81). Aktuell befinden sich 526 Infizierte in Isolation (+22). In den Krankenhäusern müssen 10 Covid-Patienten behandelt werden (+2).

Mini-KIZ Nummer 3: Am Freitag, 26. November, öffnet das dritte Mini-KIZ des Landkreises in Häusern. Wie das Kur- und Sporthaus zum Impfstützpunkt wurde und was Sie über die Impfung wissen müssen, erfahren Sie hier.

Hochrhein: Das Robert-Koch-Institut meldet am Freitagmorgen für den Landkreis Waldshut eine Inzidenz von 419,3 (Vortag: 400,6), im Landkreis Lörrach liegt sie bei 496,0 (Vortag: 409,9). Im Landesvergleich liegt der Kreis Waldshut noch unter dem Durchschnitt (489,9), der Kreis Lörrach liegt darüber.

Donnerstag, 25. November:

Mini-KIZ Nummer 2: Rund 300 Personen haben sich am Eröffnungstag des Mini-Kreisimpfzentrums in der Gemeindehalle Unterlauchringen impfen lassen. Geht es nach den Plänen des Landkreises, sollen in allen vier Impfstützpunkten künftig täglich 1800 Personen geimpft werden. Mehr dazu lesen Sie hier.

Kreis Lörrach: 310 Neuinfektionen meldet der Landkreis Lörrach am Donnerstag, 25. November. Die heutigen hohen Zahlen gehen zum Teil auf einen vorübergehenden technischen Ausfall des elektronischen Meldesystems zurück. Dadurch kam es zeitweise zu Verzögerungen in der Fallbearbeitung. Dies betrifft rund hundert Befunde der vergangenen Tage, die heute nachgemeldet wurden, informiert das Landratsamt. Damit steigt die Zahl der bestätigten Covid-19-Fälle auf 14.764. 12.672 Menschen gelten inzwischen als genesen (+77). 1768 Fälle sind aktuell aktiv (+233). Als 7-Tage-Inzidenz gibt der Landkreis 499,5 (Vortag: 408,6) an. In den Krankenhäusern des Landkreises werden aktuell 35 Infizierte behandelt (+2), davon 6 intensivmedizinisch (unverändert). 324 Menschen sind seit Beginn der Pandemie an oder mit einer Corona-Infektion gestorben (unverändert).

Kreis Waldshut: Im Landkreis Waldshut gibt es einen weiteren Todesfall in Verbindung mit Covid-19 zu beklagen. Laut Landratsamt handelt es sich bei dem Verstorbenen um eine über 85-jährige Person. Damit werden im Landkreis Waldshut jetzt 245 Todesfälle gezählt. Seit der letzten Meldung am 22. November wurden 466 Neuinfektionen registriert. Stand Donnerstag, 25. November, wurden im Landkreis bisher 11.195 Bewohner positiv auf Covid-19 getestet. 9775 Personen gelten inzwischen als genesenge (+201). Aktuell gibt es 1175 aktive Fälle im Landkreis (+264). Zurzeit befinden sich elf Personen in stationärer Behandlung in Kliniken innerhalb und außerhalb des Landkreises, davon vier Personen in intensivmedizinischer Betreuung.
Die 7-Tage-Inzidenz liegt laut Landratsamt bei 417,5. Das Landesgesundheitsamt gibt für den Landkreis am 24. November eine 7-Tage-Inzidenz von 400,6 an.

Am Donnerstag, 25. November, gibt es im Kreis Waldshut 1175 aktive Corona-Fälle, sie verteilen sich über alle Kommunen des Landkreises.
Am Donnerstag, 25. November, gibt es im Kreis Waldshut 1175 aktive Corona-Fälle, sie verteilen sich über alle Kommunen des Landkreises. | Bild: Landratsamt Waldshut

Hospitalisierungsrate: Die landesweite Hospitalisierungsinzidenz beträgt 6,1 und die Zahl der belegten Intensivbetten liegt bei 517.

Kanton Basel-Landschaft: 215 Neuinfektionen meldet der Kanton Basel-Land am Donnerstag, 25. November, für den Vortag. Damit werden zum Stichtag 24. November 27.359 Corona-Fälle gezählt. Derzeit befinden sich 1822 Infizierte in Isolation (+113). 48 Corona-Patienten werden in Krankenhäusern behandelt (+4), davon 6 Personen auf einer Intensivstation (+3). 237 Menschen haben ihr Leben in der Pandemie verloren (unverändert).

Kanton Aargau: 468 neue Fälle hat das Gesundheitsdepartement des Kantons Aargau registriert. Die Gesamtzahl der Covid-19-Infektionen beträgt, Stand 24. November, nun 68.182. Als genesen führt der Kanton mittlerweile 61.785 Personen auf (KW 46, +1200). 76 Covid-Patienten müssen in Krankenhäusern behandelt werden, davon 15 auf einer Intensivstation (unverändert). 752 Menschen sind bisher im Zusammenhang mit Covid-19estorben (Stand KW 46, +5 zur Vorwoche).

Kanton Basel-Stadt: 263 Basler haben sich neu mit dem Coronavirus infiziert. Die Zahl der bestätigten Infektionen steigt somit am Donnerstag, 25. November, auf 19.257. 1277 Infizierte befinden sich aktuell in Isolation (+131), als genesen gelten inzwischen 16.756 Personen (+132). In den Krankenhäusern müssen derzeit 84 Corona-Patienten behandelt werden (-1), davon 11 auf Intensivstationen (unverändert). Bisher haben 224 Menschen ihr Leben in der Pandemie verloren (unverändert).

Booster-Impfung: Die Nachfrage nach Booster-Impfungen ist stark gestiegen. Aber wer darf sich aktuell boostern lassen? Und wie schreiten die Impfungen in den Pflegeheimen voran? Wir haben die Antworten.

Hochrhein: Das Robert-Koch-Institut meldet am Donnerstagmorgen für den Landkreis Waldshut eine Inzidenz von 400,6 (Vortag: 370,2), im Landkreis Lörrach liegt sie bei 409,9 (Vortag: 398,1 ). Im Landesvergleich liegen beiden Kreis noch unter dem Durchschnitt (470,7).

Kanton Schaffhausen: 86 Neuinfektionen meldet der Kanton Schaffhausen am Donnerstag, 25. November, für den Vortag. Stand 24. November haben sich 7594 Schaffhauser nachweislich mit Covid-19 infiziert. Aktuell befinden sich 504 Infizierte in Isolation (+31). In den Krankenhäusern müssen 8 Covid-Patienten behandelt werden (-1). 92 Menschen sind seit Beginn der Pandemie an oder mit einer Corona-Infektion gestorben (unverändert).

Mittwoch, 24. November:

Mini-Kiz öffnen: Die Öffnungstermine für die Mini-Kreisimpfzentren in Lauchringen, Häusern und Bonndorf stehen fest. Wann die Einrichtungen öffnen und wie man sich für einen Termin anmelden kann, lesen Sie hier.

Kreis Lörrach: Im Kreis Lörrach ist eine weitere Person im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion gestorben. Seit Beginn der Pandemie werden jetzt 324 Todesfälle gezählt. Mit 181 Neuinfektionen steigt die Zahl der bestätigten Covid-19-Fälle am Mittwoch, 24. November, auf 14.454. 12.595 Menschen gelten inzwischen als genesen (+70). 1535 Fälle sind aktuell aktiv (+110). Als 7-Tage-Inzidenz gibt der Landkreis 408,6 (Vortag: 397,2) an. In den Krankenhäusern des Landkreises werden aktuell 33 Infizierte behandelt (-1), davon 6 intensivmedizinisch (unverändert).

Impfzertifikate: Mehrere Menschen sind im Kanton Schaffhausen wegen des Verdachts des Verkaufs und der Vermittlung gefälschter Impfzertifikate festgenommen worden. Die Staatsanwaltschaft ermittelt auch gegen einen Impfzentrums-Mitarbeiter. Mehr dazu lesen Sie hier.

Kanton Aargau: 510 neue Fälle hat das Gesundheitsdepartement des Kantons Aargau registriert. Die Gesamtzahl der Covid-19-Infektionen beträgt, Stand 23. November, nun 67.714. Als genesen führt der Kanton mittlerweile 61.785 Personen auf (KW 46, +1200). 76 Covid-Patienten müssen in Krankenhäusern behandelt werden (+5), davon 15 auf einer Intensivstation unverändert). 752 Menschen sind bisher im Zusammenhang mit Covid-19 gestorben (Stand KW 46, +5 zur Vorwoche).

Kanton Basel-Landschaft: 218 Neuinfektionen meldet der Kanton Basel-Land am Dienstag, 24. November, für den Vortag. Damit werden zum Stichtag 23. November 27.091 Corona-Fälle gezählt. Derzeit befinden sich 1709 Infizierte in Isolation (+125). 44 Corona-Patienten werden in Krankenhäusern behandelt (-4), davon 3 Personen auf einer Intensivstation (unverändert). 237 Menschen haben ihr Leben in der Pandemie verloren (unverändert).

Kanton Basel-Stadt: 201 Basler haben sich neu mit dem Coronavirus infiziert. Die Zahl der bestätigten Infektionen steigt somit am Mittwoch, 24. November, auf 18.994. 1146 Infizierte befinden sich aktuell in Isolation (+102), als genesen gelten inzwischen 16.624 Personen (+99). Die Lage in den Krankenhäusern spitzt sich weiter zu, dort müssen derzeit 85 Corona-Patienten behandelt werden (+5), davon 11 auf Intensivstationen (unverändert). Bisher haben 224 Menschen ihr Leben in der Pandemie verloren (unverändert).

Kanton Schaffhausen: 79 Neuinfektionen meldet der Kanton Schaffhausen am Mittwoch, 24. November, für den Vortag. Stand 23. November haben sich weitere Personen mit dem Coronavirus infiziert. Stand 23. November haben sich 7508 Schaffhauser nachweislich mit Covid-19 infiziert. Aktuell befinden sich 473 Infizierte in Isolation (+15). In den Krankenhäusern müssen 9 Covid-Patienten behandelt werden (-1). 92 Menschen sind seit Beginn der Pandemie an oder mit einer Corona-Infektion gestorben (unverändert).

Lage in Krankenhäusern: Die Kreiskliniken Lörrach schlagen Alarm: Die Situation in der Gesundheitsversorgung spitzt sich zu. Mit welchen Widrigkeiten das Personal neben der Versorgung von Covid-Patienten zu kämpfen hat, lesen Sie hier.

Hochrhein: Das Robert-Koch-Institut meldet am Mittwochmorgen für den Landkreis Waldshut eine Inzidenz von 370,2 (Vortag: 363,2), im Landkreis Lörrach liegt sie bei 398,1 (Vortag: 414,7). Im Landesvergleich liegen beiden Kreis noch unter dem Durchschnitt (470,7).

Dienstag, 23. November:

Kreis Lörrach: 106 Neuinfektionen meldet das Landratsamt am Dienstag, 23. November. Damit werden jetzt 14.273 bestätigte Corona-Infektionen gezählt. 12.525 Menschen gelten inzwischen als genesen (+71). Insgesamt sind aktuell 1425 Fälle aktiv (+35). Als 7-Tage-Inzidenz gibt der Landkreis 397,2 (Vortag: 413,4) an. In den Krankenhäusern des Landkreises werden aktuell 34 Infizierte behandelt (+2), davon drei intensivmedizinisch (+3). 323 Personen sind in der Pandemie verstorben (unverändert).

Kanton Baselland: 261 Neuinfektionen meldet der Kanton Basel-Land am Dienstag, 23. November, für den Vortag. Damit werden zum Stichtag 21. November insgesamt 26792 Corona-Fälle gezählt. Die 7-Tage-Inzidenz liegt stabil bei 447. Derzeit befinden sich 1584 Infizierte in Isolation (+64). 48 Corona-Patienten werden in Krankenhäusern behandelt (+1), davon 3 Personen auf einer Intensivstation (unverändert). 237 Menschen haben ihr Leben in der Pandemie verloren (+1).

Kanton Aargau: 425 neue Fälle hat das Gesundheitsdepartement des Kantons Aargau registriert. Die Gesamtzahl der Covid-19-Infektionen beträgt nun 67204. Die 7-Tage-Inzidenz liegt bei 395,6. 71 Covid-Patienten müssen in Krankenhäusern behandelt werden (+14), davon 15 auf einer Intensivstation (+4). 752 Menschen sind bisher im Zusammenhang mit Covid-19 gestorben (Stand KW 45, +5 zur Vorwoche).

Kanton Schaffhausen: Die 7-Tage-Inzidenz im Kanton Schaffhausen bleibt stabil über 500: Aktuell liegt der Wert bei 551,6. Die Gesamtzahl der Infizierten liegt nun bei 7429 (+48). 458 Personen befinden sich aktuell in Isolation (-12). Derzeit müssen 10 Covid-Patienten im Spital behandelt werden (+1).

Stadt Basel: Das Gesundheitsdepartement Basel-Stadt verzeichnet mit Stand Dienstag, 23. November 2021, 10.30 Uhr, total 18793 positive Fälle (+191) von Personen mit Wohnsitz im Kanton Basel-Stadt seit Beginn der Pandemie, 1044 aktive Fälle in Isolation und 537 Personen in Quarantäne. Die 7-Tage-Inzidenz pro 100000 Einwohnerinnen und Einwohner liegt bei 513 (CH: 338). In den Krankenhäusern der Stadt werden aktuell 80 Patienten mit Covid19-Infektion behandelt (+10), davon elf intensivmedizinisch (+1). 17.525 Infizierte gelten als genesen (+88). Die Zahl der Coronatoten liegt unverändert bei 224.

Hochrhein: Die vierte Welle übersteigt alle bisherigen Infektionswellen. Alle Landkreise und Kantone am Hochrhein erleben derzeit die höchsten Infektionszahlen seit Beginn der Pandemie. Mit einer Ausnahme: Der Kanton Aargau liegt aktuell noch leicht unter den Inzidenzwerten, die er vor Weihnachten 2020 zu verzeichnen hatte.

Das Robert-Koch-Institut meldet am Dienstagmorgen für den Landkreis Waldshut eine Inzdenz von 363,2 (Vortag: 311), im Landkreis Lörrach liegt sie bei 414,7 (Vortag: 389). Im Landesvergleich liegen beiden Kreis noch unter dem Durchschnitt (459).

Montag, 22. November:

Kreis Waldshut: Seit der letzten Meldung am 22. November sind 301 Neuinfektionen und 153 genesene Personen zu verzeichnen. Insgesamt gibt es aktuell 911 aktive Fälle im Landkreis.
Zurzeit befinden sich 17 Personen in stationärer Behandlung in Kliniken innerhalb und außerhalb des Landkreises. Davon befinden sich vier Personen in intensivmedizinischer Betreuung.
Die 7-Tage-Inzidenz liegt laut Landratsamt bei 226,3. Das Landesgesundheitsamt (LGA) gibt für den Landkreis am 21.11.2021 eine 7-Tage-Inzidenz von 311,3 an.
Die landesweite Hospitalisierungsinzidenz beträgt 5,31 und die Zahl der belegten Intensivbetten liegt bei 457.

Bild: LRA WT

Kreis Lörrach: Drei weitere Todesfälle meldet der Landkreis Lörrach am Montag. 323 Personen sind damit in der Pandemie verstorben. Außerdem gibt es 148 Neuinfektionen am Montag, 22. November. Damit werden jetzt 14.167 bestätigte Corona-Infektionen gezählt. 12.454 Menschen gelten inzwischen als genesen (+32). Insgesamt sind aktuell 1390 Fälle aktiv (+113). Als 7-Tage-Inzidenz gibt der Landkreis 413,4 (Vortag: 389,4) an. In den Krankenhäusern des Landkreises werden aktuell 32 Infizierte behandelt (+1), davon drei intensivmedizinisch (-3).

Kanton Baselland: 138 Neuinfektionen meldet der Kanton Basel-Land am Montag, 22. November, für den Vortag. Damit werden zum Stichtag 21. November insgesamt 26528 Corona-Fälle gezählt. Die 7-Tage-Inzidenz steigt auf 447,7. Derzeit befinden sich 1520 Infizierte in Isolation (+106). 47 Corona-Patienten werden in Krankenhäusern behandelt (+2), davon 3 Personen auf einer Intensivstation (unverändert). 236 Menschen haben ihr Leben in der Pandemie verloren (unverändert).

Kanton Aargau: 1053 neue Fälle hat das Gesundheitsdepartement des Kantons Aargau in den vergangenen drei Tagen registriert. Die Gesamtzahl der Covid-19-Infektionen beträgt nun 66779. Die 7-Tage-Inzidenz liegt bei 365,5. 57 Covid-Patienten müssen in Krankenhäusern behandelt werden (+8), davon 11 auf einer Intensivstation (+2). 752 Menschen sind bisher im Zusammenhang mit Covid-19 gestorben (Stand KW 45, +5 zur Vorwoche).

Stadt Basel: In Basel sind nun 18.642 Infizierte registriert, 96 mehr als am Sonntag. Die Inzidenz steigt auf 495,4 – auch dies ist absoluter Höchststand. Derzeit befinden sich 989 Infizierte in Isolation (-9), als genesen gelten inzwischen 17.437 Personen (+105). 224 Menschen haben ihr Leben in der Pandemie verloren (unverändert).

Kanton Schaffhausen: Die 7-Tage-Inzidenz im Kanton Schaffhausen hat am Wochenende zum ersten Mal die 500er-Marke überschritten – und das deutlich: Aktuell liegt der Wert bei 550,4. Die Gesamtzahl der Infizierten liegt nun bei 7381. 470 Personen befinden sich aktuell in Isolation (+55). Derzeit müssen 9 Covid-Patienten im Spital behandelt werden (+1).

Kreis Waldshut: Laut Robert-Koch-Institut (RKI) liegt die Sieben-Tages-Inzidenz im Kreis Waldshut am 22. November bei 311,3 – dies ist weiterhin die drittniedrigste in Baden-Württemberg, allerdings auch der zweithöchste Wert des Landkreises seit Beginn der Pandemie. Der Landesschnitt liegt bei 454. Im Kreis Lörrach liegt die Inzidenzliegt die bei 389 – dies ist für den Landkreis der höchste je errechnete Wert.

Sonntag, 21. November:

Kreis Lörrach: 102 Neuinfektionen meldet der Landkreis Lörrach am Sonntag, 21. November, in seinem Dashboard. Damit werden jetzt 14.019 bestätigte Corona-Infektionen gezählt. 12.422 Menschen gelten inzwischen als genesen (+43). Insgesamt sind aktuell 1277 Fälle aktiv (+59). Als 7-Tage-Inzidenz gibt der Landkreis 389,4 (Vortag: 353,5) an. In den Krankenhäusern des Landkreises werden aktuell 31 Infizierte behandelt (+2), davon sechs intensivmedizinisch (unverändert). 320 Personen sind in der Pandemie verstorben (unverändert).

Basel-Stadt: 93 Menschen haben sich in Basel neu mit dem Coronavirus infiziert. Mittlerweile wurden somit 18.548 Basler positiv auf Sars-Cov-2 getestet. Derzeit befinden sich 992 Infizierte in Isolation (-2), als genesen gelten inzwischen 17.332 Personen (+95). 224 Menschen haben ihr Leben in der Pandemie verloren (unverändert).

2-G-Regel: Noch gibt es für Berufe mit Kundenkontakt keine Impfpflicht. Doch mit der Alarmstufe gilt zum Beispiel in der Gastronomie in den Innenbereichen die 2-G-Regel. Muss auch der Wirt oder die Kellnerin geimpft sein – wir geben Antworten.

Kreis Lörrach: Laut Robert-Koch-Institut (RKI) liegt die Sieben-Tages-Inzidenz im Kreis Lörrach am 21. November bei 353,5.

Kreis Waldshut: Laut Robert-Koch-Institut (RKI) liegt die Sieben-Tages-Inzidenz im Kreis Waldshut am 21. November bei 293,7 – aktuell die drittniedrigste in Baden-Württemberg.

Samstag, 20. November:

Schweiz: Dürfen ungeimpfte Schweizer noch nach Deutschland einreisen? 12 Fragen und Antworten zur Auswirkung der Alarmstufe für Einkaufstouristen.

Kreis Lörrach: 176 Neuinfektionen weist der Landkreis Lörrach am Samstag, 20. November, in seinem Dashboard aus. Damit werden jetzt 13.917 bestätigte Corona-Infektionen gezählt. 12.379 Menschen gelten inzwischen als genesen (+59). Insgesamt sind aktuell 1218 Fälle aktiv (+117). Als 7-Tage-Inzidenz gibt der Landkreis 353,5 an. In den Krankenhäusern des Landkreises werden aktuell 29 Infizierte behandelt, davon sechs intensivmedizinisch (unverändert). 320 Personen sind in der Pandemie verstorben (unverändert).

Basel-Stadt: 178 Menschen haben sich in Basel neu mit dem Coronavirus infiziert. Mittlerweile wurden somit 18.455 Basler positiv auf Sars-Cov-2 getestet. Derzeit befinden sich 994 Infizierte in Isolation (+82), als genesen gelten inzwischen 17.237 Personen (+96). 224 Menschen haben ihr Leben in der Pandemie verloren (unverändert).

Freitag, 19. November

Kreis Waldshut: Dem Landesgesundheitsamt wurden heute 104 Neuinfektionen aus dem Landkreis Waldshut gemeldet. Die 7-Tage-Inzidenz steigt damit weiter und liegt nun bei 317,7 – ein neuer Rekordwert.

Kreis Lörrach: Nun erreicht auch der Landkreis Lörrach einen neuen Höchststand. Am Freitag, 19. November, meldet der Kreis 64 Neuinfektionen, insgesamt sind aktuell 1101 Fälle aktiv. Als 7-Tage-Inzidenz gibt der Landkreis 309,4 an. Dies ist der höchste Wert seit Beginn der Pandemie. 12.320 Personen gelten als genesen (+59), 320 sind verstorben (unverändert) In den Krankenhäusern des Landkreises werden aktuell 29 Infizierte behandelt (+7), davon sechs intensivmedizinisch (unverändert).

Kanton Baselland: 177 Neuinfektionen meldet der Kanton Basel-Land am Donnerstag, 18. November, für den Vortag. Damit werden zum Stichtag 17. November insgesamt 26028 Corona-Fälle gezählt. Die 7-Tage-Inzidenz steigt auf 391,2. Derzeit befinden sich 1386 Infizierte in Isolation (+106). 45 Corona-Patienten werden in Krankenhäusern behandelt (+7), davon 3 Personen auf einer Intensivstation (unverändert). 236 Menschen haben ihr Leben in der Pandemie verloren (+1).

Kanton Aargau: 380 Neuinfektionen meldet der Kanton Aargau am Freitag, 19. November, für den Vortag. Damit werden zum Stichtag 18. November nun 65726 bestätigte Corona-Fälle gezählt. 61.070 Personen führt der Kanton Aargau für die vergangene Woche (KW 45, +725 zur Vorwoche) als genesen an. 51 Covid-Patienten müssen in Krankenhäusern behandelt werden (+1), davon 9 auf einer Intensivstation (unverändert). 746 Menschen sind bisher im Zusammenhang mit Covid-19 gestorben (Stand KW 45, +3 zur Vorwoche). Die 7-Tage-Inzidenz im Aargau liegt nun bei 313,9.

Kanton Schaffhausen: Die Inzidenz im Kanton Schaffhausen steigt weiter: Mit den 76 Neuinfektionen des gestrigen Tages liegt sie nun bei 476,3. (Vortag: 449). Das Gesundheitsdepartement meldet einen weiteren Todesfall, inzwischen sind 92 Einwohner an den Folgen einer Covid19-Infekltion gestorben. 415 Personen befinden sich aktuell in Isolation (+5). Derzeit müssen 8 Covid-Patienten im Spital behandelt werden (-1).

Stadt Basel: Das Gesundheitsdepartement Basel-Stadt verzeichnet mit Stand Freitag, 19. November 2021, total 18277 positive Fälle von Personen mit Wohnsitz im Kanton Basel-Stadt seit Beginn der Pandemie, 912 aktive Fälle in Isolation und 518 Personen in Quarantäne. Die 7-Tage-Inzidenz pro 100.000 Einwohnerinnen und Einwohner liegt bei 400. In Basel-Stadt wurden bisher 295.251 Impfungen verabreicht. 138.743 Personen sind komplett geimpft mit einer Erst- und Zweitimpfung. Bislang erhielten 1150 Personen in 13 Pflegeheimen eine Auffrischimpfung.

Hochrhein: Das Robert-Koch-Institut meldet am Freitagmorgen neue Höchstwerte für die beiden Landkreise am Hochrhein: Für den Landkreis Waldshut wir eine 7-Tages-Inzidenz von 285 errechnet, am Donnerstag lag dieser Wert noch bei 261,6. Der Landkreis Lörrach liegt noch etwas höher, nämlich bei 291,9. (Vortag: 281) Auch dies ist Jahreshöchstwert. Lediglich kurz vor Weihnachten 2020 lag der Wert im Kreis Lörrach kurzzeitig über 300.

Bild: Obermeyer, Justus

Murg: Im Rathaus Murg haben sich jüngst drei Mitarbeiter mit dem Corona-Virus infiziert. Einer davon ist aktuell Bürgermeister Adrian Schmidle, wie dieser im Gespräch mit dem SÜDKURIER bestätigt. Schmidle sagt, er habe jüngst viele Termine absolviert. Wo er sich – trotz zweifacher Impfung – angesteckt haben könnte, könne er nicht festmachen. Trotz Impfschutz leide er unter Symptomen der Erkrankung, erklärt Schmidle. Dennoch appelliert er: „Ich hoffe, dass sich noch viele Leute impfen lassen, ich will mir nicht vorstellen, wie es gewesen wäre, wenn ich nicht geimpft wäre.“ Mehr dazu hier.

Donnerstag, 18. November

Kreis Lörrach: 102 Neuinfektionen meldet der Landkreis Lörrach am Mittwoch, 17. November, in seinem Dashboard aus. Damit wurden bisher 13.621 Personen positiv auf Covid-19 getestet. 12.261 Personen gelten mittlerweile als genesen (+67), die Zahl der aktiven Fälle steigt auf 1040 (+34). In den Krankenhäusern werden aktuell 22 Corona-Infizierte behandelt (+2), davon 6 auf Intensivstationen (unverändert). Außerdem gibt es einen weitern Todesfall: 320 Menschen sind seit Beginn der Pandemie im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion gestorben (unverändert). Die 7-Tage-Inzidenz bleibt bei 287,5. Dies ist der zweithöchste Wert seit Beginn der Pandemie. Lediglich am 19. Dezember 2020 hatte das RKI einen höheren Wert errechnet (303,4).

Landkreis Lörrach. Wochenrückblick: Seit letztem Donnerstag wurden dem Gesundheitsamt insgesamt 659 Neuinfektionen gemeldet (im Zeitraum der Vorwoche: 504 Neuinfektionen). Die 7-Tages-Inzidenz liegt damit aktuell bei 287,5 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner (Inzidenz vor einer Woche: 220,2). Das ist der höchste Wert im Landkreis seit Beginn der Pandemie. Der bisherige Inzidenz-Höchstwert mit einer 7-Tages-Inzidenz von 286,8 war in der zweiten Welle vor 11 Monaten am 17. Dezember 2020 erreicht. Ein weiterer Todesfall wurden in den letzten sieben Tagen gemeldet. Es handelt sich um eine über 50jährige Person.

Derzeit befinden sich derzeit 22 Personen aus dem Landkreis mit Covid-19-Infektion in Krankenhäusern innerhalb und außerhalb des Landkreises und damit zwei weniger als am vergangenen Donnerstag. Mittlerweile müssen sechs Personen intensivmedizinisch behandelt werden (vor einer Woche: zwei Personen), davon müssen zwei Personen beatmet werden.

Die Zahl der aktiven Fälle liegt bei 1.040 (Vorwoche: 725). Insgesamt haben sich seit Beginn der Pandemie 13.621 Menschen aus dem Landkreis nachweislich mit SarsCoV-2 infiziert, von denen 12.261 wieder als genesen gelten. Seit Beginn der Pandemie wurden insgesamt 320 Todesfälle im Zusammenhang mit Covid-19 im Landkreis gemeldet.

Kreis Waldshut: Seit der letzten Meldung am 15.November sind 341 Neuinfektionen und 181 genesene Personen zu verzeichnen. Insgesamt gibt es aktuell 763 aktive Fälle im Landkreis. Bei einem Fall handelt es sich um eine Pflegekraft in Alten- und Pflegeheimen. Aktive Fälle von Heimbewohnern gibt es keine.
Zurzeit befinden sich 10 Personen in stationärer Behandlung in Kliniken innerhalb und außerhalb des Landkreises. Davon befinden sich zwei Personen in intensivmedizinischer Betreuung.
Die 7-Tage-Inzidenz liegt bei 301,2. Das Landesgesundheitsamt (LGA) gibt für den Landkreis am 17. November eine 7-Tage-Inzidenz von 261,6 an.
Die landesweite Hospitalisierungsinzidenz beträgt 4,7 und die Zahl der belegten Intensivbetten liegt bei 444. Im Zeitraum der letzten 14 Tagen wurden insgesamt 938 Neuinfektionen registriert. Hierunter waren 174 Personen vollständig geimpft. Mit steigenden Impfquoten steigt auch die absolute Zahl an Impfdurchbrüchen. Derzeit sind nach Angaben des Landes Baden-Württemberg rund 62,5 Prozent der Landkreisbevölkerung vollständig geimpft, wobei die tatsächliche Zahl höher liegen dürfte, weil viele Grenzgänger in der Schweiz geimpft wurden und somit vom Land Baden-Württemberg nicht erfasst werden. Legt man jedoch die Impfzahlen des Landes zugrunde, ergeben sich für den Landkreis Waldshut die folgenden Inzidenzen: In der Gesamtbevölkerung: 301,2 Unter den Ungeimpften: 586,9 Unter den Geimpften: 82,0.
Die Krankheitsverläufe bei geimpften Personen sind überwiegend asymptomatisch oder mild. Keine geimpfte Person musste aufgrund einer Covid-19-Infektion hospitalisiert werden.

Bild: LRA Waldshut

Kanton Baselland: 184 Neuinfektionen meldet der Kanton Basel-Land am Donnerstag, 18. November, für den Vortag. Damit werden zum Stichtag 17. November insgesamt 25.814 Corona-Fälle gezählt. Die 7-Tage-Inzidenz liegt bei 379. Derzeit befinden sich 1280 Infizierte in Isolation (+88). 38 Corona-Patienten werden in Krankenhäusern behandelt (+5), davon 3 Personen auf einer Intensivstation (unverändert). 235 Menschen haben ihr Leben in der Pandemie verloren (unverändert).

Kanton Aargau: 415 Neuinfektionen meldet der Kanton Aargau am Donnerstag, 17. November, für den Vortag. Dies ist Jahreshöchstwert für einen einzelnen Tag. Damit werden zum Stichtag 17. November nun 65344 bestätigte Corona-Fälle gezählt. 61.070 Personen führt der Kanton Aargau für die vergangene Woche (KW 45, +725 zur Vorwoche) als genesen an. 50 Covid-Patienten müssen in Krankenhäusern behandelt werden (-7), davon 9 auf einer Intensivstation (unverändert). 747 Menschen sind bisher im Zusammenhang mit Covid-19 gestorben (Stand KW 45, +4 zur Vorwoche). Die 7-Tage-Inzidenz im Aargau liegt aktuell bei 299.

Görwihl: Corona-Ausbruch in der Hotzenwaldgemeinde: 52 aktive Corona-Fälle bei gerade einmal 4500 Einwohnern: Das Infektionsgeschehen in der Gemeinde Görwihl hat in den vergangenen Tagen drastisch zugelegt. Rein rechnerisch wäre über ein Prozent der Gemeindebevölkerung Corona-positiv (Stand: 16. November). „Aktuell gibt es mehrere Ausbrüche in Schulen und Familien in Görwihl und in Nachbargemeinden“, schildert Susanna Heim, Sprecherin des Landratsamt. Bei den Infizierten handle es sich vor allem um Kinder und ungeimpfte Erwachsene. Detailliertere Aussagen ließen sich derzeit nicht treffen, so Heim: „Da wir nicht wissen, wie hoch die Impfquote in der Gemeinde ist, können wir hier nur Vermutungen anstellen.“ Mehr dazu hier.

Schaffhausen: Dramatische Zahlen meldet der Kanton Schaffhausen: Mit 91 Neuinfektionen steigt die Gesamtzahl der Infizierten am Mittwoch auf 7129. Die 7-Tage-Inzidenzliegt damit bei 450 – dies ist der höchste Wert am gesamten Hochrhein. 410 Personen befinden sich aktuell in Isolation (+67). Derzeit müssen 10 Covid-Patienten im Spital behandelt werden (+1). 91 Menschen sind seit Beginn der Pandemie im Zusammenhang mit Covid-19 gestorben (unverändert).

Wehr: Die Stadt Wehr plant im Dezember in der Stadthalle einen weiteren Impf-Tag. Ob er allerdings stattfinden kann, ist noch nicht klar. Bürgermeister Thater spricht dabei von einem dramatischen Politikversagen.

Hochrhein: Das Robert-Koch-Institut meldet am Donnerstagmorgen für die beiden Landkreise am Hochrhein 7-Tage-Inzidenzen auf stabil hohem Niveau. Im Landkreis Waldshut liegt der Wert heute bei 261,6 Infizierten pro 100.000 Einwohner innerhalb von einer Woche. Am Vortag war mit 264,5 der absolute Höchststand seit Beginn der Pandemie erreicht worden. Im Landkreis Lörrach wurde eine Inzidenz von 281 errechnet (Vortag: 281,4).

Mittwoch, 17. November

Lage auf den Intensivstationen: Im Kreis Lörrach waren am Dienstag alle Intensivbetten belegt, im Kreis Waldshut waren noch zwei Betten frei. Beide Einrichtungen berichten, dass sich die Situation auf den Intensivstationen derzeit stündlich ändern kann. Wie die aktuelle Lage ist, lesen Sie hier.

Kreis Lörrach: 155 Neuinfektionen meldet der Landkreis Lörrach am Mittwoch, 17. November, in seinem Dashboard aus. Damit wurden bisher 13.519 Personen positiv auf Covid-19 getestet. 12.194 Personen gelten mittlerweile als genesen (+53), die Zahl der aktiven Fälle steigt auf 1006 (+102). In den Krankenhäusern werden aktuell 20 Corona-Infizierte behandelt (-1), davon 6 auf Intensivstationen (+2). 319 Menschen sind seit Beginn der Pandemie im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion gestorben (unverändert). Die 7-Tage-Inzidenz bleibt bei 281,0.

Kanton Aargau: 403 Neuinfektionen meldet der Kanton Aargau am Mittwoch, 17. November, für den Vortag. Damit werden zum Stichtag 16. November nun 64.927 bestätigte Corona-Fälle gezählt. 60.590 Personen führt der Kanton Aargau für die vergangene Woche (KW 45, +725 zur Vorwoche) als genesen an. 57 Covid-Patienten müssen in Krankenhäusern behandelt werden (+5), davon 9 auf einer Intensivstation (unverändert). 746 Menschen sind bisher im Zusammenhang mit Covid-19 gestorben (Stand KW 45, +3 zur Vorwoche).

Kanton Basel-Landschaft: 153 Neuinfektionen verzeichnet der Kanton Basel-Land am Mittwoch, 17. November, für den Vortag. Damit werden zum Stichtag 16. November insgesamt 25.589 Corona-Fälle gezählt. Derzeit befinden sich 1192 Infizierte in Isolation (+166). 33 Corona-Patienten werden in Krankenhäusern behandelt (-7), davon 3 Personen auf einer Intensivstation (+1). 235 Menschen haben ihr Leben in der Pandemie verloren (unverändert).

Kanton Basel-Stadt: Mit 104 Neuinfektionen werden im Kanton Basel-Stadt am Dienstag, 16. November, nun 17.851 bestätigte Corona-Fälle gezählt. Derzeit befinden sich 667 aktive Fälle in Isolation (+23), die Zahl der Genesenen steigt auf 16.961 (+81). 48 Corona-Patienten müssen in Krankenhäusern behandelt werden (unverändert) – zuletzt waren die Zahlen im Mai 2021 so hoch. 5 Personen müssen intensivmedizinisch betreut werden (unverändert). 221 Menschen haben seit Beginn der Pandemie ihr Leben verloren (unverändert).

Alarmstufe: Ab heute, Mittwoch 17. November, gilt in Baden-Württemberg die Alarmstufe. Was das für das Einkaufen im Einzelhandel oder den Besuch eines Restaurants bedeutet und wie lokale Einzelhändler die Entwicklung sehen, lesen Sie hier.

Kanton Schaffhausen: 63 Neuinfektionen verzeichnet der Kanton Schaffhausen am Mittwoch, 17. November, für den Vortag. Damit wurde Sars-Cov-2 zum Stichtag 16. November mittlerweile bei 7038 Bewohnern des Kantons nachgewiesen. 343 Personen befinden sich aktuell in Isolation (+28). Derzeit müssen 9 Covid-Patienten im Spital behandelt werden (unverändert). 91 Menschen sind seit Beginn der Pandemie im Zusammenhang mit Covid-19 gestorben (unverändert).

Kreis Lörrach: Laut Robert-Koch-Institut (RKI) liegt die Sieben-Tages-Inzidenz im Kreis Lörrach am 16. November bei 281,4 (Vortag: 243,4).

Kreis Waldshut: Laut Robert-Koch-Institut (RKI) liegt die Sieben-Tages-Inzidenz im Kreis Waldshut am 16. November bei 264,5 (Vortag: 242,4).

Dienstag, 16. November

Kreis Lörrach: 143 Neuinfektionen meldet der Landkreis Lörrach am Dienstag, 16. November, in seinem Dashboard aus. Damit wurden bisher 13.364 Personen positiv auf Covid-19 getestet. 12.141 Personen gelten mittlerweile als genesen (+43), die Zahl der aktiven Fälle steigt auf 904 (+100). In den Krankenhäusern werden aktuell 21 Corona-Infizierte behandelt (unverändert), davon 4 auf Intensivstationen (unverändert). 319 Menschen sind seit Beginn der Pandemie im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion gestorben (unverändert). Die 7-Tage-Inzidenz steigt von 243,0 auf 281,0.

Kanton Aargau: 230 Neuinfektionen meldet der Kanton Aargau am Dienstag, 16. November, für den Vortag. Damit werden zum Stichtag 15. November nun 64.524 bestätigte Corona-Fälle gezählt. 60.590 Personen führt der Kanton Aargau für die vergangene Woche (KW 45, +725 zur Vorwoche) als genesen an. 52 Covid-Patienten müssen in Krankenhäusern behandelt werden (-2), davon 9 auf einer Intensivstation (-2). 746 Menschen sind bisher im Zusammenhang mit Covid-19 gestorben (Stand KW 45, +3 zur Vorwoche).

Kanton Basel-Landschaft: Einen Höchststand seit Beginn der Pandemie verzeichnet der Kanton Basel-Landschaft bei dem Neuinfektionen. Am Dienstag, 16. November, meldet der Kanton 263 Neuinfektionen für den Vortag. Damit werden zum Stichtag 15. November insgesamt 25.436 Corona-Fälle gezählt. Derzeit befinden sich 849 973 Infizierte in Isolation (-124). 40 Corona-Patienten werden in Krankenhäusern behandelt (+5), davon 2 Personen auf einer Intensivstation (unverändert). 235 Menschen haben ihr Leben in der Pandemie verloren (unverändert).

Kanton Basel-Stadt: Mit 97 Neuinfektionen werden im Kanton Basel-Stadt am Dienstag, 16. November, nun 17.747 bestätigte Corona-Fälle gezählt. Derzeit befinden sich 644 aktive Fälle in Isolation (+30), die Zahl der Genesenen steigt auf 16.880 (+67). Die Zahl der Covid-19-Patienten in Krankenhäusern ist auf 48 gestiegen (+5) – zuletzt waren die Zahlen im Mai 2021 so hoch. 5 Personen müssen intensivmedizinisch betreut werden. 221 Menschen haben seit Beginn der Pandemie ihr Leben verloren (unverändert).

Impfaktion in Lörrach: Das Mobile Impfteam Freiburg kommt für eine weitere Impaktion in den Landkreis Lörrach: Am Samstag, 20. November wird im Rathaus Lörrach (Luisenstraße 16) von 9 bis 17 Uhr ohne Termin geimpft, solange der Impfstoff ausreicht. Es wird ausschließlich der Impfstoff von Biontech verabreicht. Möglich sind laut MItteilung des Landratsamtes Erst- und Zweitimpfungen ab 12 Jahren sowie Auffrischungsimpfungen („Booster-Impfungen“). Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Benötigt wird ein Identitätsnachweis (Personalausweis oder Führerschein), wenn möglich der Impfausweis und die Krankenkassenkarte. Bei Auffrischungsimpfungen muss der Nachweis der Erst- und Zweitimpfung mitgebracht werden. Personen unter 16 Jahren können nur in Begleitung eines Sorgeberechtigten geimpft werden. Bei großer Nachfrage ist mit Wartezeiten zu rechnen. Für einen zügigen Ablauf wird gebeten nach Möglichkeit das Aufklärungsmerkblatt und den Anamnese- und Einwilligungsbogen bereits vorausgefüllt mitzubringen. Die Zweitimpfungen finden am 11. Dezember am gleichen Ort ab 9 Uhr.

Kanton Schaffhausen: 47 Neuinfektionen verzeichnet der Kanton Schaffhausen am Dienstag, 16. November, für den Vortag. Damit wurde Sars-Cov-2 zum Stichtag 15. November mittlerweile bei 6974 Bewohnern des Kantons nachgewiesen. 315 Personen befinden sich aktuell in Isolation (+6). Derzeit müssen 9 Covid-Patienten im Spital behandelt werden (+2). 91 Menschen sind seit Beginn der Pandemie im Zusammenhang mit Covid-19 gestorben (unverändert).

Kreis Lörrach: Laut Robert-Koch-Institut (RKI) liegt die Sieben-Tages-Inzidenz im Kreis Lörrach am 16. November bei 243,4 (Vortag: 211,1).

Kreis Waldshut: Laut Robert-Koch-Institut (RKI) liegt die Sieben-Tages-Inzidenz im Kreis Waldshut am 16. November bei 242,4 (Vortag: 256,4).

Montag, 15. November

Impfbus: Über 70-Jährige können sich ab sofort für bestimmte Haltestellen des Impfbusses voranmelden. Los geht es am Dienstag, 16. November, in Grafenhausen. Was Sie über das neue Angebot wissen müssen, erfahren Sie hier.

Kreis Lörrach: 93 Neuinfektionen weist der Landkreis Lörrach am Montag, 15. November, in seinem Dashboard aus, die Zahl der bestätigte Corona-Fälle steigt auf 13.221. 12.098 Personen gelten mittlerweile als genesen (+43), derzeit gibt es 804 aktive Fälle (+50). In den Krankenhäusern werden aktuell 21 Corona-Infizierte behandelt (+3), davon 4 auf Intensivstationen (+2). 319 Menschen sind seit Beginn der Pandemie im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion gestorben (unverändert). Die 7-Tage-Inzidenz steigt von 210,6 auf 243,0.

Kreis Waldshut: Im Landkreis Waldshut gibt es einen weiteren Todesfall in Verbindung mit Covid-19 zu beklagen. Laut Landratsamt handelt es sich bei dem Verstorbenen um eine über 90-jährige Person. Damit sind seit Beginn der Pandemie 244 Menschen im Zusammenhang mit Corona gestorben. 170 Neuinfektionen registrierte das Gesundheitsamt Waldshut seit der letzten Meldung am 11. November. Bei den bestätigten Corona-Infektionen hat der Landkreis Waldshut jetzt die 10.000-Marke überschritten. Bisher wurden 10.087 Bewohner des Landkreises positiv auf Covid-19 getestet. Davon gelten 9240 wieder als genesen (+179). Die Zahl der aktiven Fälle sinkt auf 603 (-10). Es gibt aktuell keine aktiven Fälle von Bewohnern oder Pflegepersonal von Alten- und Pflegeheimen.
Zurzeit befinden sich 15 Personen in stationärer Behandlung in Kliniken innerhalb und außerhalb des Landkreises, davon zwei Personen in intensivmedizinischer Betreuung.
Die 7-Tage-Inzidenz liegt laut Landratsamt bei 261,4. Das Landesgesundheitsamt gibt für den Landkreis am 14. November eine 7-Tage-Inzidenz von 256,4 an.

Im Landkreis Waldshut gibt es am Montag, 15. November, 603 aktive Corona-Fälle. Zwei Kommunen gelten aktuell als coronafrei.
Im Landkreis Waldshut gibt es am Montag, 15. November, 603 aktive Corona-Fälle. Zwei Kommunen gelten aktuell als coronafrei. | Bild: Landratsamt Waldshut

Hospitalisierungsrate: Die landesweite beträgt 4,73 und die Zahl der belegten Intensivbetten liegt bei 379.

Kanton Aargau: 703 Neuinfektionen meldet der Kanton Aargau am Montag, 15. November, über das Wochenende (Freitag, 12. November: 245, Samstag, 13. November: 231, Sonntag, 14. November: 227). Damit werden zum Stichtag 14. November nun 64.294 bestätigte Corona-Fälle gezählt. 60.590 Personen führt der Kanton Aargau für die vergangene Woche (KW 45, +725 zur Vorwoche) als genesen an. 53 Covid-Patienten müssen in Krankenhäusern behandelt werden, davon 11 auf einer Intensivstation. 746 Menschen sind bisher im Zusammenhang mit Covid-19 gestorben (Stand KW 45, +3 zur Vorwoche).

Kanton Basel-Landschaft: 80 Neuinfektionen verzeichnet der Kanton am Montag, 15. November, für den Vortag. Damit werden zum Stichtag 14. November insgesamt 25.171 Corona-Fälle gezählt. Derzeit befinden sich 973 Infizierte in Isolation (+17). 35 Corona-Patienten werden in Krankenhäusern behandelt (+5), davon 2 Personen auf einer Intensivstation (-1). 235 Menschen haben ihr Leben in der Pandemie verloren (unverändert).

Kanton Basel-Stadt: Mit 51 Neuinfektionen werden im Kanton Basel-Stadt am Montag, 15. November, nun 17.640 bestätigte Corona-Fälle gezählt. Derzeit befinden sich 614 aktive Fälle in Isolation (-3), die Zahl der Genesenen steigt auf 16.813 (+54). 221 Menschen haben seit Beginn der Pandemie ihr Leben verloren (unverändert).

Kanton Schaffhausen: 25 Neuinfektionen verzeichnet der Kanton Schaffhausen am Montag, 15. November, für den Vortag. Damit wurde Sars-Cov-2 zum Stichtag 14. November mittlerweile bei 6927 Bewohnern des Kantons nachgewiesen. 299 Personen befinden sich aktuell in Isolation (-4). Derzeit müssen 7 Covid-Patienten im Spital behandelt werden (unverändert). 91 Menschen sind seit Beginn der Pandemie im Zusammenhang mit Covid-19 gestorben (unverändert).

Kreis Lörrach: Laut Robert-Koch-Institut (RKI) liegt die Sieben-Tages-Inzidenz im Kreis Lörrach am 15. November bei 211,1 – aktuell die niedrigste Inzidenz in Baden-Württemberg (Vortag: 221,1).

Kreis Waldshut: Laut Robert-Koch-Institut (RKI) liegt die Sieben-Tages-Inzidenz im Kreis Waldshut am 15. November bei 256,4 (Vortag: 244,7).

Die Entwicklung vom 1. Oktober bis 14. November zum Nachlesen:

Das könnte Sie auch interessieren

Die Entwicklungen vom 1. Juli bis 30. September zum Nachlesen:

Das könnte Sie auch interessieren

Die Entwicklungen vom 25. Mai bis 30. Juni zum Nachlesen:

Das könnte Sie auch interessieren

Die Entwicklung vom 1. bis 24. Mai zum Nachlesen:

Das könnte Sie auch interessieren

Die Entwicklungen vom 7. bis 30. April zum Nachlesen:

Das könnte Sie auch interessieren

Die Entwicklungen vom 3. März bis 6. April zum Nachlesen:

Das könnte Sie auch interessieren

Die Entwicklungen vom 3. Februar bis 2. März zum Nachlesen:

Das könnte Sie auch interessieren

Die Entwicklungen vom 9. Januar 2021 bis 3. Februar zum Nachlesen:

Das könnte Sie auch interessieren

Die Entwicklungen vom 19. Dezember 2020 bis 8. Januar 2021 zum Nachlesen:

Das könnte Sie auch interessieren

Die Entwicklungen vom 24. November bis 18. Dezember 2020 zum Nachlesen:

Das könnte Sie auch interessieren

Die Entwicklungen vom 6. November bis 23. November 2020 zum Nachlesen:

Das könnte Sie auch interessieren

Die Entwicklungen vom 24. Oktober bis 5. November 2020 zum Nachlesen:

Das könnte Sie auch interessieren

Die Entwicklungen vom 5. Oktober bis 23. Oktober 2020 zum Nachlesen:

Das könnte Sie auch interessieren

Die Entwicklungen von 12. September bis 4. Oktober 2020 zum Nachlesen:

Das könnte Sie auch interessieren

Die Entwicklungen von 15. August bis 11. September 2020 zum Nachlesen:

Das könnte Sie auch interessieren

Die Entwicklung von 25. Juli bis 14. August 2020 zum Nachlesen:

Das könnte Sie auch interessieren

Die Entwicklungen von 9. bis 24. Juli 2020 zum Nachlesen:

Das könnte Sie auch interessieren

Die Entwicklungen von 21. Juni bis 8. Juli 2020 zum Nachlesen:

Das könnte Sie auch interessieren

Die Entwicklungen von 4. bis 20. Juni 2020 zum Nachlesen:

Das könnte Sie auch interessieren

Die Entwicklungen von 16. Mai bis 3. Juni 2020 zum Nachlesen:

Das könnte Sie auch interessieren

Die Entwicklungen von 1. bis 15. Mai 2020 zum Nachlesen:

Das könnte Sie auch interessieren

Die Entwicklungen von 16. bis 30. April 2020 zum Nachlesen:

Das könnte Sie auch interessieren

Die Entwicklungen von 1. bis 15. April 2020 zum Nachlesen:

Das könnte Sie auch interessieren

Die Entwicklungen bis einschließlich 31. März 2020:

Das könnte Sie auch interessieren