Dogern

Dogern
Quelle: Nico Talenta
Zugang zu allen Inhalten in Web & App 30 Tage kostenlos testen
Im Umkreis vom fünf Kilometern um das Kernkraftwerk Leibstadt werden Jodtabletten an die Bevölkerung verteilt. Im Notfall können sie aber für viele Menschen wichtig werden.
Hochrhein Einnahme nur bei Unfall im Atomkraftwerk: Was man über die Jodtabletten zum Schutz der Schilddrüse wissen muss
In direkter Nähe das Kernkraftwerks Leibstadt werden Jodtabletten für den Ernstfall verteilt. Jetzt muss das Notfall-Medikament ausgetauscht werden. Warum das Thema auch außerhalb der Zentralzone wichtig sein kann, lesen Sie hier.
Dogern Mit zehn Rollern und viel Tatkraft waren zwei Dogerner über Weihnachten im Ahrtal
Alexander Papasoglou und Tanja Horyna haben über Weihnachten im Ahrtal beim Wiederaufbau geholfen. Im Gepäck hatte das engagierte Paar zehn Roller und Mopeds, Farbe und Zubehör. Wie die beiden die Situation vor Ort erlebt haben, lesen Sie hier.
Dogern Das waren die Ereignisse 2021 in Dogern
  • Blick auf wichtige Themen des abgelaufenen Jahres
  • Gemeinde setzt auch auf klimafreundliche Mobilität
Seit August 2021 gibt es in Dogern als klimafreundliches Mobilitätsangebot das E-Car-Sharing, über dessen Resonanz in der Bevölkerung sich auch Bürgermeister Fabian Prause (Zweiter von links) freut.
Ühlingen-Birkendorf Flutopfer im Ahrtal: Bernhard Maier aus Berau hat eine zündende Idee zur Hilfe
Bernhard Maier aus dem Ühlingen-Birkendorfer Ortsteil Berau produziert reichlich Anfeuerholz und verkauft die Sprießele zugunsten der Flutopfer im Ahrtal. So können auch Sie helfen.
Bernhard „Boldi“ Maier fertigt in seiner Werkstatt in Berau Anfeuerholz, sogenannte Sprießele, an. Den Verkaufserlös spendet er an die Opfer der Flutkatastrophe im Ahrtal.
Fußball Paul Mendy vom SV 08 Laufenburg: „Ich habe hier meine neue Heimat gefunden“
Fußball: Paul Mendy ist vor sechs Jahren aus Gambia geflüchtet. Spieler des SV 08 Laufenburg arbeitet in der Altenpflege. Große sportliche Erfolge mit dem FC Tiengen 08. Einjähriges Intermezzo beim FSV Rheinfelden.
Schwer zu stoppen: Paul Mendy spielt in der Abwehr-Viererkette des SV 08 Laufenburg. Der 26-jährige, der in Gambia aufgewachsen ist, schaltet sich auch gern ins Offensivspiel seines Teams ein.
Hochrhein/Südschwarzwald Von diesen Persönlichkeiten musste sich die Region im Jahr 2021 verabschieden (Teil 1)
Sie sind nicht mehr unter uns, doch diese Menschen werden vielen Menschen am Hochrhein und im Südschwarzwald in guter Erinnerung bleiben: Ob Unternehmerin oder Mediziner, Geistlicher oder Politiker, Lehrerin oder Tierarzt – ihr Wirken prägte zu ihren Lebzeiten die Region zwischen Albbruck, Bonndorf und Hohentengen.
Das Jahr neigt sich dem Ende zu. Es ist an der Zeit zurückzublicken und somit auch an die Menschen zu denken, die uns im Jahr 2021 verlassen haben. (Symbolbild)
Dogern Diese Menschen aus Dogern bereiten andere eine Freude – nicht nur an Weihnachten
Zahlreiche Initiativen in Dogern engagieren sich für die Gesellschaft. Sie geben einen Teil ihrer Zeit, schenken Selbstgemachtes oder spielen ein Ständchen für andere. Diese Bedeutung würd vor allem in der Weihnachtszeit bewusst.
Mit Selbstgestricktem: Klinikseelsorgerin Hanna Günther (links, stehend) freute sich über eine Spende des 60-plus-Projekts Stubete. Unter der Leitung von Brigitte Zoller (Zweite von links, stehend) haben die Strickerinnen fleißig die Nadeln klappern lassen und für die Neugeborenen im Waldshuter Klinikum kleine Mützchen gestrickt.
Dogern Die Feuerwehr Dogern erhält ein neues Fahrzeug quasi als Weihnachtsgeschenk
Die Feuerwehr Dogern nimmt das neue MLF in Empfang. Die Gemeinde investiert dafür 260.000 Euro. Der künftige Standort des Fahrzeugs ist das derzeit entstehende neuen Gerätehaus.
Kommandant Andreas Rogg (von links), sein Stellvertreter Martin Behrendt und Jugendwart Johannes Tröndle (rechts) freuten sich gemeinsam mit Bürgermeister Fabian Prause über die Ankunft des neuen Feuerwehrfahrzeugs für die Einsätze.
Dogern Engel bereiten bei der Weihnachtsaktion des DRK Dogern Freude
Der DRK-Helferkreis Dogern um Helga Heinrich freut sich über Unterstützung für seine Weihnachtsaktion und hofft auf weitere Spenden.
Ria Stüber und Monika Weiss vom Dogerner DRK freuten sich ebenso wie Luzia Schmid und Stiftungsgründer Peter Ebner über die von den Kindern gebastelten Engel.
Meinung Zur Verbal-Attacke der Freien Wähler auf OB Philipp Frank: Gerne hart in der Sache, aber fair im Umgang
Bei der Kritik der Freien Wähler an Oberbürgermeister Philipp Frank im Rahmen der Haushaltsberatungen blieb der gute Ton an manchen Stellen auf der Strecke.
SÜDKURIER Online
Waldshut-Tiengen Einfach ohne Termin impfen lassen: Dem Team der Dorow-Clinic stehen 2700 Impfdosen für das Impfwochenende zur Verfügung
In der Dorow-Clinic in Waldshut findet am Wochenende eine Impfaktion statt. Einen Termin benötigen Impfwillige dort nicht: "Wir wollten den Menschen hier bei uns ein Angebot zum Impfen bieten, das so einfach wie nur möglich ist", erklärt Andreas Dorow, Chefarzt und ärztlicher Direktor der gleichnamigen Klinik.
Vor drei Wochen hatte das Team rund um Chefarzt Andreas Dorow die Idee für das Impfwochenende.
Waldshut-Tiengen Freie Wähler attackieren Oberbürgermeister Philipp Frank
Die Haushaltsrede von Jörg Holzbach ist gespickt mit knackigen Vorwürfen in Richtung Verwaltungsspitze. Waldshut-Tiengens Oberbürgermeister Philipp Frank verweist in einer kurzen Stellungnahme auf den einstimmigen Beschluss des Gemeinderats.
Freie-Wähler-Stadtrat Jörg Holzbach (rechts) ging bei den Haushaltsberatungen hart mit Waldshut-Tiengens OB Philipp Frank ins Gericht. Bilder: Susanne Kanele/privat
Dogern Der Radsportverein Dogern wird 100 Jahre alt
Das Jubiläumsfest des Radsportvereins Dogern fällt der Corona-Pandemie zum Opfer. Ein Rückblick auf die Anfänge vor 100 Jahren und die Entwicklung bis heute.
Brigitte Polzer, der das Vorstandsduo Alexander Glück und Manfred Polzer (von links) für die große Treue zum Verein dankten, hat mehr als 50 Jahre Vereinsgeschichte miterlebt. Sie wurde in der Hauptversammlung durch den Bezirksvorsitzenden Peter Rogge mit der goldenen Ehrennadel des Verbands ausgezeichnet.
Waldshut-Tiengen Mehr Geld nach Steuerschätzung für die Stadt Waldshut-Tiengen
Stadt kann im laufenden und kommenden Jahr mit Mehreinnahmen in Höhe von etwa 1,6 Millionen Euro rechnen. Geplante Kreditaufnahme für das Jahr 2022 sinkt von 7,3 auf 5,7 Millionen Euro. Ausschuss feilt an Haushaltsplan 2022.
Der Schuldenberg der Stadt Waldshut-Tiengen wächst im Jahr 2022 voraussichtlich um 5,7 Millionen Euro.
Dogern Beim Dogerner Theaterverein Kom(m)ödle ist eine Neuauflage des Theaterstücks von 2021 geplant
Das Dogerner Kö(m)ödle ist nicht nur durch Corona gebeutelt, sondern auch durch Hochwasser. Sponsoren ermöglichen dennoch eine schwarze Null auf dem Konto.
Die Akteure des Dogerner Kom(m)ödles hielten in der Hauptversammlung Rückschau auf die erstmals in der Halle stattgefundenen Aufführungen, denen in den Herbstferien 2022 mit einem neuen Stück weitere folgen sollen.
Dogern Großes Interesse besteht in Dogern an Bauland
Bereits 130 Anfragen sind bei der Dogerner Verwaltung für das Neubaugebiet „Obere Hatteläcker II“ eingegangen. 102 Parteien davon wollen Ein­familienhäuser errichten.
Bei der Vorstellung der für die Bebauung des Bereichs „Obere Hatteläcker II“ vorgesehenen Planungsvarianten entschied sich der Gemeinderat die Zahl der Mehrfamilienhäuser zugunsten von Einzel- und Reihenhäusern zu reduzieren.
Dogern Wohnen auf der Pfarrwiese in Dogern ist vielleicht bald möglich
Die Erzdiözese Freiburg will das Pfarrhaus in Dogern verkaufen. Daneben ist geplant, ein Mehrfamilienhaus mit zehn Wohneinheiten zu errichten.
Auf der Dogerner Pfarrwiese soll mit dem Blick auf das ebenfalls aus der Pfarrpfründestiftung zum Verkauf anstehende Pfarrhaus ein dreigeschossiges Mehrfamilienhaus gebaut werden.
Kreis Waldshut Ein neues Projekt für den Tourismus im Kreis Waldshut nimmt die ehemalige Grafschaft Hauenstein in den Fokus
Der Kreis Waldshut will mit der ehemaligen Grafschaft Hauenstein, den Bräuchen und der Geschichte werben. Die Geschichte der Demokratie in der Region soll erlebbar gemacht werden.
Gerhard Neugebauer (links, Einungsmeister von Rickenbach und Redmann) und Wolfgang Kaiser (Einungsmeister von Dogern) stehen auf diesem Archivbild vom September vor dem ehemaligen Dogerner Gasthaus „Zum Greifen“. Der Landkreis Waldshut möchte die Geschichte der Grafschaft in einem Tourismus-Projekt erlebbar machen.
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 weiter
Landkreis & Umgebung
Hochrhein Vorbereitung für den Bedarfsfall: Landratsamt sucht Personal für kritische Infrastruktur
Steigen die Corona-Infektionszahlen weiter, könnte es im Bereich von Krankenhaus und Pflegeheimen zu personellen Engpässen kommen.
Eine Altenpflegerin in Schutzausrüstung hält die Hand eines Bewohners in einem Pflegeheim. (Symbolbild)
Kreis Waldshut/Kreis Lörrach/Schweiz Die Corona-Zahlen in den Landkreisen Waldshut und Lörrach und den grenznahen Kantonen am 17. Januar auf einen Blick
Im Kreis Lörrach ist die 7-Tage-Inzidenz erneut deutlich angestiegen auf 766,9. Der Kreis Waldshut meldet zwei Todesfälle. Ein Blick auf weitere Zahlen vom 17. Januar 2022.
Aktive Corona-Infektionen und in Klammern Genesene in den Städten und Gemeinden im Landkreis Waldshut am 17. Januar 2022.
Waldshut-Tiengen/Full-Reuenthal Wertstoffe aus Schlacke sollen in Full gegenüber von Waldshut-Tiengen zurückgewonnen werden
Schlacke, der Rest der Müllverbrennung, wird üblicherweise in Deponien entsorgt. In Full soll eine geplante Anlage diesen Stoff künftig wieder aufbereiten. Verschiedene Metalle sollen dadurch zum Beispiel zurückgewonnen werden.
Die Bauprofile markieren den Standort: In der Industriezone im schweizerischen Full gegenüber von Waldshutwill die Firma Selfrag eine Schlackenaufbereitungsanlage erstellen.
Bad Säckingen Corona-Ausbruch im Pflegeheim St. Fridolin mit Todesfall: Was dies für die Bewohner und Angehörigen bedeutet
Über 30 an Corona erkrankte Bewohner und Mitarbeiter und eine verstorbene Bewohnerin: Das ist nach wenigen Tagen die traurige Bilanz eines Ausbruchs im Pflegeheim St. Fridolin. Eine Besucherin stellt das Hygienekonzept des Heims in Frage. Dieses wehrt sich dagegen.
Eine Altenpflegerin in Schutzausrüstung hält die Hand eines Heimbewohners.
Kreis Waldshut/Kreis Lörrach Corona-Impfungen in den Landkreisen Waldshut und Lörrach – alle Angebote für Kinder und Erwachsene in der Übersicht
Im Kampf gegen das Coronavirus setzen die Landkreise weiter auf verschiedene Impfangebote. So bringen Impfbusse Impfstoffe direkt in die Gemeinden am Hochrhein und im Südschwarzwald. Außerdem gibt es mehrere Mini-Impfzentren, wo zu bestimmten Terminen auch Kinder ab 5 Jahren geimpft werden. Hier erfahren Sie, wo es überall Impfmöglichkeiten gibt und was bei der Anmeldung zu beachten ist.
Eoinblick in das Bad Säckinger Mini-KIZ: PTA Friederike Thoma zieht die Spritzen mit dem Impfstoff auf. Auf dem Gelände des Gesundheits-Campus in Bad Säckingen wird Montag bis Freitag von 14 bis 20 Uhr gegen Corona geimpft.