Hier geht‘s zum aktuellen Ticker:

Das könnte Sie auch interessieren

Samstag, 20. Juni 2020

Freizeit: Kultur, Natur, Ausflugsziele: Das Freizeitprogramm wird nach der Grenzöffnung am Hochrhein wieder vielseitiger. Wir haben einige Empfehlungen – für Freunde von Kunst und Kultur und für Familien – bei unseren Nachbarn für Sie zusammengestellt und erklären, welche Corona-Regeln gelten.

Das könnte Sie auch interessieren

Freitag, 19. Juni 2020

Stabile Zahlen in den Kreisen Lörrach und Waldshut: Auch heute wurden dem Gesundheitsamt Lörrach keine weiteren Infektionen und keine weiteren Todesfälle gemeldet. Die Zahl der bestätigten Infektionen liegt bei 665 Fällen. Die 7-Tage-Inzidenz, also die Zahl der Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den vergangenen sieben Tagen, liegt bei 0,9.
Bislang wurden dem Gesundheitsamt 8482 negative Abstrichergebnisse gemeldet. In den Kreiskliniken werden derzeit keine Patienten mit bestätigter COVID-19-Infektion behandelt.

Die bislang letzte Neuinfektion im Kreis Waldshut wurde am 12. Juni gemeldet. Die Person ist im Landkreis Waldshut wohnhaft und wird in einer Klinik außerhalb des Landkreises stationär behandelt.
Die Gesamtzahl der Infizierten liegt seitdem bei 311.

Basel: Das Gesundheitsdepartement Basel-Stadt meldet mit Stand Freitag, 19. Juni 2020, 9.30 Uhr, 985 positive Fälle von Personen mit Wohnsitz im Kanton Basel-Stadt und damit eine bestätigte Neuinfektion.
Die Zahl der 985 Infektionen setzt sich zusammen aus 933 genesenen Personen (-), 50 Todesfällen und zwei aktiven Fällen (+ 1). Eine Kontaktperson der Neuansteckung, die das Gesundheitsdepartement am Mittwoch, 17. Juni 2020, gemeldet hat und welche seither in Quarantäne war, wurde zwischenzeitlich positiv auf Covid-19 getestet. In Quarantäne befinden sich drei Personen. Die Zahl der Todesfälle im Kanton Basel-Stadt beträgt seit dem 30. April 2020 unverändert 50.

Im Kanton Baselland wurde die letzte Veränderung am Dienstag, 16. Juni gemeldet. Die Infiziertenzahl liegt seitdem bei 847, davon sind aktuell allerdings nur zwei Infektionen aktiv. 809 positiv Gestestete gelten als geheilt. Im Spital wird aktuell kein Covid-19-Patient mehr behandelt. Der 35. und bislang letzte Todesfall liegt im Kanton über einen Monat zurück.

Donnerstag, 18. Juni 2020

Kanton Aargau: Im Kanton Aargau liegen zurzeit 1231 bestätigte Fälle vor (9 mehr als am Donnerstag, 11. Juni 2020). Bisher sind total 46 Personen an den Folgen des Coronavirus verstorben (unverändert seit Donnerstag, 11. Juni 2020). Eine Person wird zurzeit auf der Intensivstation künstlich beatmet. Aktuell werden 17 Personen in Isolation und 19 Personen in Quarantäne betreut. Derzeit sind keine Personen auf der Überwachungsstation. Gemäß einer Schätzung des Kantonsärztlichen Dienstes gelten im Aargau rund 1170 Personen als geheilt.

Kreis Lörrach: Eine Neuinfektion. Heute wurden zwei weitere Todesfälle im Zusammenhang mit einer Covid-19-Infektion ans Gesundheitsamt nachgemeldet. Es handelt sich um zwei über 80-jährige Personen, die bereits im Mai verstorben sind. Die Zahl der Todesfälle mit bestätigter Covid-19-Infektion liegt damit bei 61. Weitere Infektionsfälle wurden dem Gesundheitsamt nicht gemeldet. Nach einer ersten Bereinigung der Datenbank bereits Mitte Mai hat eine weitere routinemäßige Überprüfung der Datenbank eine nachträgliche Anpassung der Infizierten-Statistik nach unten auf insgesamt 665 ergeben. Die Zahl der aus der Quarantäne entlassenen Personen liegt weiterhin bei 600. Die 7-Tage-Inzidenz, also die Zahl der Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den vergangenen sieben Tagen, liegt bei 0,9. Bislang wurden dem Gesundheitsamt 8439 negative Abstrichergebnisse gemeldet. In den Kreiskliniken werden derzeit keine Patienten mit bestätigter COVID-19-Infektion behandelt.

Blick auf den Euroairport: Fluggesellschaften am Euroairport Basel nehmen den Flugbetrieb wieder auf. Was Passagiere nun wissen müssen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mittwoch, 17. Juni 2020

Kreis Lörrach: Noch acht aktive Sars-CoV-2-Infektionen (-1 im Vergleich zum Vortag) verzeichnet das Gesundheitsamt Lörrach am 17. Juni um 16 Uhr. Die Zahl der Genesenen beträgt 600 (+1), Die Gesamtzahl der Infektionen liegt unverändert bei 667. Weiterhin werden keine Covi-19-Patienten in den Kliniken des Landkreises behandelt.

Kanton Basel-Landschaft: Unverändert drei aktive Infektionen mit dem Virus Sars-CoV-2 meldet der Kanton am 17. Juni. Die Gesamtzahl aller Infektionen liegt weiterhin bei 846. Keiner der Patienten befindet sich derzeit im Spital. 809 Corona-Infizierte gelten als genesen. Die Zahl der Todesfälle im Zusammenhang mit Covid-19 liegt bei 35 (unverändert seit 17. Mai 2020).

Kanton Schaffhausen: Die Zahl der registrierten Corona-Infektionen liegt auch am 17. Juni, 15.30 Uhr, bei 81. Ein Patient befindet sich im Spital auf der Isolierstation. Die Zahl der Todesfälle liegt bei sieben (unverändert).

Freibad in Zeiten von Corona: So gehen die Gemeinden am Hochrhein damit um. Machen nun die Freibäder auf oder nicht? Städte und Gemeinden entscheiden völlig unterschiedlich:

Das könnte Sie auch interessieren
Das könnte Sie auch interessieren
Das könnte Sie auch interessieren
Das könnte Sie auch interessieren
Das könnte Sie auch interessieren

Kanton Basel-Stadt: Eine Neuansteckung in Basel-Stadt: Das Gesundheitsdepartement Basel-Stadt meldet mit Stand Mittwoch, 17. Juni 2020, 9.30 Uhr, 984 positive Fälle von Personen mit Wohnsitz im Kanton Basel-Stadt und damit eine Neuansteckung. Die Zahl der Todesfälle im Kanton Basel-Stadt beträgt seit dem 30. April 2020 unverändert 50.

Dienstag, 16. Juni 2020

Kreis Lörrach: Landkreis Lörrach. Heute gibt es keine weiteren Meldungen neuer Covid-19-Fälle. Die Zahl der bestätigten Infektionen bleibt damit bei 667 (Stand 16. Juni, 16:30 Uhr). Auch die Zahl der Genesenen liegt weiterhin bei 599. Die 7-Tage-Inzidenz, also die Zahl der Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den vergangenen sieben Tagen, bleibt bei 1,3.
Bislang wurden dem Gesundheitsamt 8343 negative Abstrichergebnisse gemeldet. In den Kreiskliniken werden weiterhin keine Patienten mit bestätigter COVID-19-Infektion behandelt.

Kehrt nun wieder Normalität im Grenzverkehr ein? Der große Ansturm von Schweizer Einkaufstouristen blieb gestern aus. Lediglich bei den Paketdiensten bildeten sich lange Schlangen. Wie der Laufenpark in Laufenburg den Tag erlebt hat, lesen Sie hier:

Das könnte Sie auch interessieren

Tag der Grenzöffnung: Montag, 15. Juni 2020

Das aktuelle Geschehen: Heute werden die Grenzen nach drei Monaten wieder geöffnet. Was wird am Hochrhein los sein? Wir halten Sie auf dem Laufenden:

Das könnte Sie auch interessieren

Meinung zur Grenzöffnung: Schweizer und Deutsche brauchen einander, das steht für den Bad Säckinger Lokalchef Andreas Gerber außer Frage. Aber wie wird das deutsch-schweizerische Verhältnis sein nach der Wiedereröffnung? „Was sich viele fragen: Wird alles so sein wie vorher oder begegnen sich heute Menschen an der Grenze, die drei Monate Zeit hatten, um über deren Schließungen nachzudenken?“

Das könnte Sie auch interessieren

Zwei neue Corona-Fälle im Landkreis Lörrach: Heute wurden zwei weitere Infektionen gemeldet. Bei dem einen Fall handelt es sich um eine Neuinfektion. Im anderen Fall wurde eine Person, die bereits im März nachweislich infiziert war, und zwischenzeitlich als genesen galt, erneut positiv auf Covid-19 getestet. Getestet wurde die Person, da sie wieder typische Symptome einer Infektion zeigte. Damit steigt die Zahl der bestätigte Infektionen im Landkreis um einen Fall auf 667 (Stand 15. Juni, 16:00 Uhr). Aus der Quarantäne wurden keine weiteren Personen mit bestätigter COVID-19-Infektion entlassen. Dadurch, dass eine als genesen gezählte Person erneut positiv getestet wurde, sinkt die Zahl der Genesenen dagegen auf 599. Die 7-Tage-Inzidenz, also die Zahl der Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den vergangenen sieben Tagen, steigt auf 1,3. Bislang wurden dem Gesundheitsamt 8333 negative Abstrichergebnisse gemeldet.

Nur noch ein aktiver Corona-Fall in Basel: Das Gesundheitsdepartement Basel-Stadt meldet mit Stand Montag, 15. Juni 2020, 9.30 Uhr, unverändert 983 positive Fälle von Personen mit Wohnsitz im Kanton Basel-Stadt. Mit heutigem Datum ist im Kanton Basel-Stadt nur noch ein Fall aktiv, in Quarantäne befindet sich niemand mehr.
Die Zahl der 983 Infektionen setzt sich zusammen aus 932 genesenen Personen (Sa, 13. Juni: 931; So, 14. Juni: 932), 50 Todesfällen und noch einem aktiven Fall (Sa, 13. Juni: 2; So, 14. Juni: 1). In Quarantäne befindet sich seit heute niemand mehr (Sa, 13. Juni: 4; So, 14. Juni: 2). Der letzte stationäre baselstädtische Patient konnte das Spital am 10. Juni 2020 verlassen und befindet sich nun in Rehabilitation. Somit ist niemand mehr mit Wohnsitz Basel-Stadt im Spital. Aus anderen Kantonen befinden sich noch drei Personen in einem baselstädtischen Spital in Pflege (von diesen benötigen zwei Personen Intensivpflege). Die Zahl der Todesfälle im Kanton Basel-Stadt beträgt seit dem 30. April 2020 unverändert 50.

Sonntag, 14. Juni 2020

Kreis Lörrach: Am Wochenende wurde keine weitere Neuinfektion mit dem Corona-Virus gemeldet. Damit bleibt es bei 666 bestätigte Infektionen im Landkreis (Stand 14. Juni, 13.30 Uhr). Die 7-Tage-Inzidenz, also die Zahl der Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den vergangenen sieben Tagen, sinkt damit auf 0,4. Aus der Quarantäne wurden keine weiteren Personen mit bestätigter Covid-19-Infektion entlassen. Damit gelten nach wie vor 600 Personen als genesen. Bislang wurden dem Gesundheitsamt 8292 negative Abstrichergebnisse gemeldet.
In den Kreiskliniken werden weiterhin keine Patienten mit bestätigter Covid-19-Infektion behandelt.

Kanton Basel-Landschaft: Unverändert drei aktive Infektionen mit dem Virus Sars-CoV-2 meldet der Kanton am 14. Juni. Die Gesamtzahl aller Infektionen liegt bei 846. Keiner der Patienten befindet sich derzeit im Spital. 808 Corona-Infizierte gelten als genesen. Die Zahl der Todesfälle im Zusammenhang mit Covid-19 liegt bei 35 (unverändert seit 17. Mai 2020).

Grenzöffnung: Der Handel in Waldshut-Tiengen ist auf die Rückkehr der Kunden aus der Schweiz vorbereitet.

Das könnte Sie auch interessieren

Schweizer Corona-Lockerung: Das Geschäft mit der käuflichen Liebe ist wieder zugelassen:

Das könnte Sie auch interessieren

Corona-Pandemie: Sieben schwierige Wochen liegen hinter dem THW Waldshut-Tiengen:

Das könnte Sie auch interessieren

Samstag, 13. Juni 2020

Kanton Basel-Landschaft: Noch drei aktive Infektionen mit dem Virus Sars-CoV-2 meldet der Kanton am 13. Juni. Die Gesamtzahl aller Infektionen liegt bei 846. Keiner der Patienten befindet sich derzeit im Spital. 808 Corona-Infizierte gelten als genesen. Die Zahl der Todesfälle im Zusammenhang mit Covid-19 liegt bei 35 (unverändert seit 17. Mai 2020).

Kreis Lörrach: Es wurden keine weiteren Neuinfektionen mit dem Corona-Virus gemeldet. Damit bleibt es bei 666 bestätigte Infektionen im Landkreis (Stand 13. Juni, 13.30 Uhr). Die 7-Tage-Inzidenz, also die Zahl der Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den vergangenen sieben Tagen, bleibt unverändert bei 0,9. Aus der Quarantäne wurden keine weiteren Personen mit bestätigter Covid-19-Infektion entlassen. Damit gelten nach wie vor 600 Personen als genesen. Bislang wurden dem Gesundheitsamt 8229 negative Abstrichergebnisse gemeldet.
In den Kreiskliniken werden weiterhin keine Patienten mit bestätigter Covi-19-Infektion behandelt.

Die Grenzöffnung rückt näher: Welche Corona-Einschränkungen und Schutzmaßnahmen gibt es eigentlich in der Schweiz?

Das könnte Sie auch interessieren

Freitag, 12. Juni 2020

Kreis Lörrach: Am 12. Juni wurde keine weitere Neuinfektionen mit dem Corona-Virus gemeldet. Damit bleibt es bei insgesamt 666 bestätigte Infektionen im Landkreis (Stand, 13.30 Uhr). Davon sind 7 Infektionen noch aktiv. Aus der Quarantäne wurden keine weiteren Personen mit bestätigter Covid-19-Infektion entlassen. Es gelten nach wie vor 600 Personen als genesen. Seit Beginn der Pandemie sind im Kreis Lörrach insgesamt 59 Menschen im Zusammenhang mit Covid-19 verstorben. Die 7-Tage-Inzidenz, also die Zahl der Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den vergangenen sieben Tagen, bleibt unverändert bei 0,9. Bislang wurden dem Gesundheitsamt 8201 negative Abstrichergebnisse gemeldet. In den Kreiskliniken werden derzeit keine Patienten mit bestätigter Covid-19-Infektion behandelt.

Kanton Basel-Landschaft: Noch vier aktive Infektionen mit dem Virus Sars-CoV-2 meldet der Kanton am 12. Juni. Die Gesamtzahl aller Infektionen liegt bei 846. Keiner der Patienten befindet sich derzeit im Spital. 807 Corona-Infizierte gelten als genesen.

Kreis Waldshut: Am 12. Juni 2020 wurde dem Gesundheitsamt des Landkreises Waldshut eine Neuinfektion gemeldet. Die Person ist im Landkreis Waldshut wohnhaft und wird in einer Klinik außerhalb des Landkreises stationär behandelt. Die Gesamtzahl der Infizierten bleibt bei 311, da eine in der Vergangenheit erkrankte Person nach den Richtlinien des Robert-Koch-Instituts nicht als Covid-19-infiziert einzustufen ist.

Zahl der aktiven Corona-Infektionen und der Genesenen im Kreis Waldshut am 12. Juni 2020.
Zahl der aktiven Corona-Infektionen und der Genesenen im Kreis Waldshut am 12. Juni 2020. | Bild: Landratsamt Waldshut

Handel: Auf die Grenzöffnung freut sich auch der Handel in Basel, denn Besucher aus dem Elsaß und Deutschland fehlten in den vergangenen Monaten auch hier.

Das könnte Sie auch interessieren

Kanton Basel-Stadt: Das Gesundheitsdepartement Basel-Stadt meldet mit Stand Freitag, 12. Juni, 9.30 Uhr, unverändert 983 positive Fälle von Personen mit Wohnsitz im Kanton Basel-Stadt. Die Zahl der 983 Infektionen setzt sich zusammen aus 930 genesenen Personen (+ 1), 50 Todesfällen und drei aktiven Fällen (- 1). In Quarantäne befinden sich fünf Personen (-). Der letzte stationäre baselstädtische Patient konnte das Spital am 10. Juni verlassen und befindet sich nun in Rehabilitation. Das Gesundheitsdepartement führt diese Erkrankung ab heutiger Statistik nun nicht mehr als aktiven Fall. Es sind jedoch noch drei Personen mit außerkantonalem Wohnsitz aufgrund einer Covid-19-Infektion in einem baselstädtischen Spital. Davon benötigen zwei Intensivpflege. Die Zahl der Todesfälle im Kanton Basel-Stadt beträgt seit dem 30. April unverändert 50. Im Kanton Basel-Stadt werden nebst den Tests der Kantonsbewohner auch Tests von Verdachtsfällen aus anderen Schweizer Kantonen und dem grenznahen Ausland durchgeführt. Bisher sind die Tests von 1492 Personen (-) positiv ausgefallen, inklusive der 983 Basler Fälle.

Kanton Schaffhausen: Die Zahl der registrierten Corona-Infektionen liegt auch am 12. Juni, 9.15 Uhr, bei 79 (unverändert). Vier Patienten (+3) befindet sich im Spital auf der Isolierstation. Die Zahl der Todesfälle liegt bei sieben (unverändert).

Donnerstag, 11. Juni 2020

Handel: Vorbereitungen für die Rückkehr der Schweizer Kunden in Bad Säckingen:

Das könnte Sie auch interessieren

Kreis Lörrach: Heute wurde eine Neuinfektionen mit dem Corona-Virus gemeldet. Insgesamt gibt es damit 666 bestätigte Infektionen im Landkreis (Stand 11. Juni, 15 Uhr). Die 7-Tage-Inzidenz, also die Zahl der Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den vergangenen sieben Tagen, liegt dadurch bei 0,9. Weitere Personen mit bestätigter Covid-19-Infektion wurden nicht aus der Quarantäne entlassen. Damit gelten nach wie vor 600 Personen als genesen. Bislang wurden dem Gesundheitsamt 8161 negative Abstrichergebnisse gemeldet. Weiterhin werden in den Kreiskliniken derzeit keine Patienten mit bestätigter Covid-19-Infektion behandelt.

Kanton Aargau: Im Kanton Aargau liegen zurzeit 1222 bestätigte Fälle vor (vier mehr als am Montag, 8. Juni). Bisher sind insgesamt 46 Personen im Zusammenhang mit dem Coronavirus verstorben (unverändert seit 28. Mai). Von Montag auf Dienstag wurden zwei neue Fälle gemeldet, von Dienstag auf Mittwoch gab es keine neuen Fälle, und von Mittwoch auf Donnerstag wurden ebenfalls zwei neue Fälle gemeldet. Zwei Personen sind zurzeit hospitalisiert. Davon wird ein Patient auf der Intensivstation künstlich beatmet. Derzeit sind keine Personen auf der Überwachungsstation. Aktuell werden 14 Personen in Isolation und 24 Personen in Quarantäne betreut. Gemäß einer Schätzung des Kantonsärztlichen Dienstes gelten im Aargau rund 1155 Personen als geheilt.

Kanton Basel-Stadt: Das Gesundheitsdepartement Basel-Stadt meldet mit Stand Donnerstag, 11. Juni, 9.30 Uhr, unverändert 983 positive Fälle von Personen mit Wohnsitz im Kanton Basel-Stadt. Die Zahl der 983 Infektionen setzt sich zusammen aus 929 genesenen Personen (+ 1), 50 Todesfällen und vier aktiven Fällen (- 1). Gegenüber gestern hat sich somit eine infizierte Person wieder erholt. In Quarantäne befinden sich fünf Personen (-). Die Zahl der Todesfälle im Kanton Basel-Stadt beträgt seit dem 30. April 2020 unverändert 50. Im Kanton Basel-Stadt werden nebst den Tests der Kantonsbewohner auch Tests von Verdachtsfällen aus anderen Schweizer Kantonen und dem grenznahen Ausland durchgeführt. Bisher sind die Tests von 1492 Personen (-) positiv ausgefallen, inklusive der 983 Basler Fälle.

Kanton Schaffhausen: Die Zahl der registrierten Corona-Infektionen liegt auch am 11. Juni, 9.15 Uhr, bei 79 (unverändert). Ein Patient (-2) befindet sich im Spital auf der Isolierstation. Die Zahl der Todesfälle liegt bei sieben (unverändert).

Arbeitsmarkt in der Region: Horst Eckert, der neue Leiter der Agentur für Arbeit Lörrach, zieht eine Corona-Zwischenbilanz und blickt auf die Entwicklung.

Das könnte Sie auch interessieren

Mittwoch, 10. Juni 2020

Kreis Lörrach: Es wurden keine Neuinfektionen mit dem Corona-Virus zusätzlich zu den bisher bestätigten 665 Infektionen im Landkreis gemeldet (Stand 10. Juni, 15.30 Uhr). Die 7-Tage-Inzidenz, die Zahl der Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den vergangenen sieben Tagen liegt weiterhin bei 0,4. Heute wurden keine Personen mit bestätigter Covid-19-Infektion aus der Quarantäne entlassen. Damit gelten nach wie vor 600 Personen als genesen. 39 weitere negative Abstrichergebnisse erhöhen die Zahl der negativen Tests auf insgesamt 8129. Die Kreiskliniken behandeln im Moment keine Patienten mit bestätigter Covid-19-Infektion.

Kanton Basel-Landschaft: Fünf aktive Infektionen mit dem Virus Sars-CoV-2 (unverändert im Vergleich zum Vortag) meldet der Kanton am 9. Juni. Die Gesamtzahl aller Infektionen liegt bei 846 (+1). Keiner der Patienten befindet sich derzeit im Spital. 806 Corona-Infizierte gelten als genesen (+1).

Kanton Schaffhausen: Die Zahl der registrierten Corona-Infektionen liegt auch am 10. Juni, 9.30 Uhr, bei 79 (unverändert). Drei Patienten (-3) befinden sich im Spital, einer von ihnen auf der Intensivstation (unverändert). Die Zahl der Todesfälle liegt bei sieben (unverändert).

Kanton Basel-Stadt: Das Gesundheitsdepartement Basel-Stadt meldet mit Stand Mittwoch, 10. Juni, 9.30 Uhr, unverändert 983 positive Fälle von Personen mit Wohnsitz im Kanton Basel-Stadt. Die Zahl der 983 Infektionen setzt sich zusammen aus 928 genesenen Personen, 50 Todesfällen und fünf aktiven Fällen. In Quarantäne befinden sich fünf Personen (-2). Die Zahl der Todesfälle im Kanton Basel-Stadt beträgt seit dem 30. April unverändert 50. Im Kanton Basel-Stadt werden neben den Tests der Kantonsbewohner auch Tests von Verdachtsfällen aus anderen Schweizer Kantonen und dem grenznahen Ausland durchgeführt. Bisher sind die Tests von 1492 Personen (-) positiv ausgefallen, inklusive der 983 Basler Fälle.

Zoll: Wie wird es sein, wenn die Grenzen wieder öffnen? Die Antwort kennt noch niemand. Der Zoll ist aber vorbereitet:

Das könnte Sie auch interessieren

Dienstag, 9. Juni 2020

Kreis Lörrach: Erneut sind dem Gesundheitsamt keine neuen Infektionen mit dem Corona-Virus gemeldet worden. Damit bleibt die Zahl der bestätigten Covid-19-Infektionen im Landkreis bei 665 (Stand 9. Juni, 16 Uhr). Die Zahl der Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den vergangenen sieben Tagen, die sogenannte 7-Tage-Inzidenz, liegt weiterhin bei 0,4. Es wurden keine weiteren Personen mit bestätigter Covid-19-Infektion aus der Quarantäne entlassen. Damit gelten nach wie vor 600 Personen als genesen. Die Anzahl der negativen Abstrichergebnisse erhöht sich um 21 auf nun 8090. Im Krankenhaus werden zur Zeit keine Patienten mit bestätigter Covid-19-Infektion behandelt.

Kanton Basel-Landschaft: Fünf aktive Infektionen mit dem Virus Sars-CoV-2 (-1 im Vergleich zum Vortag) meldet der Kanton am 9. Juni. Die Gesamtzahl aller Infektionen liegt bei 845 (unverändert). Keiner der Patienten befindet sich derzeit im Spital. 805 Corona-Infizierte gelten als genesen (+1).

Grenzöffnung am Montag: So bereitet sich der Handel auf die Rückkehr der Einkaufstouristen vor:

Das könnte Sie auch interessieren

Kreis Waldshut: Am 28. Mai war dem Gesundheitsamt des Landkreises eine Neuinfektion gemeldet worden. Diese Person ist zwischenzeitlich wieder genesen. Damit gibt es derzeit keinen aktiven Covid-19-Fall im Kreis.

Kanton Basel-Stadt: Das Gesundheitsdepartement Basel-Stadt meldet mit Stand Dienstag, 9. Juni, 10 Uhr, 983 positive Fälle von Personen mit Wohnsitz im Kanton Basel-Stadt. Die Zahl der 983 Infektionen setzt sich zusammen aus 928 genesenen Personen, 50 Todesfällen und fünf aktiven Fällen (+ 1). Von den fünf aktiven Fällen befindet sich eine Person in Spitalpflege. In Quarantäne befinden sich sieben Personen (- 1). Die Zahl der Todesfälle im Kanton Basel-Stadt beträgt seit dem 30. April unverändert 50. Im Kanton Basel-Stadt werden nebst den Tests der Kantonsbewohner auch Tests von Verdachtsfällen aus anderen Schweizer Kantonen und dem grenznahen Ausland durchgeführt. Bisher sind die Tests von 1492 Personen (+ 1) positiv ausgefallen, inklusive der 983 Basler Fälle.

Kanton Schaffhausen: Die Zahl der registrierten Corona-Infektionen liegt auch am 9. Juni, 9.30 Uhr, bei 79 (unverändert). Fünf Patienten (unverändert) befinden sich im Spital, einer von ihnen auf der Intensivstation (unverändert). Die Zahl der Todesfälle liegt bei sieben (unverändert).

Schule – wie geht es weiter? Die Grundschulen beginnen nächste Woche wieder mit dem Unterricht, zumindest im rollierenden System. Einen Regelbetrieb ohne Abstandsregeln soll es ab Ende Juni geben. Doch wie funktioniert das eigentlich? Und welchen Plan gibt es, wenn ein Infektionsfall auftritt, wie jüngst im Kanton Basel-Stadt? Hier die Antworten des Schulamts Lörrach und des Kultusministeriums.

Das könnte Sie auch interessieren

Montag, 8. Juni 2020

Polizei: Welchen Einfluss die Corona-Pandemie auf die Arbeit der Polizei in Waldshut-Tiengen hat:

Das könnte Sie auch interessieren

Kreis Waldshut: Die Fallzahlen der bestätigten Sars-CoV-2-Infektionen im Kreis Waldshut sind seit 28. Mai unverändert: Positiv getestete Personen: 311; genesene Personen: 275; verstorbene Personen: 35; letzte gemeldete Neuinfektion am 28. Mai.

Kreis Lörrach: Am 8. Juni wurde dem Gesundheitsamt keine weitere Infektion mit dem Corona-Virus gemeldet. Die Zahl der bestätigten Covid-19-Infektionen im Landkreis liegt weiterhin bei 665 (Stand 8. Juni, 16 Uhr). Die sogenannte 7-Tage-Inzidenz, die die Zahl der Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den vergangenen sieben Tagen beschreibt, liegt somit auch heute bei 0,4. Aktuell werden in den Kreiskliniken keine Patienten mit bestätigter Covid-19-Infektion behandelt.

Kanton Basel-Landschaft: Sechs aktive Infektionen mit dem Virus Sars-CoV-2 (unverändert im Vergleich zum Vortag) meldet der Kanton am 8. Juni. Die Gesamtzahl aller Infektionen liegt bei 845 (unverändert). Keiner der Patienten befindet sich derzeit im Spital. 804 Corona-Infizierte gelten als genesen (unverändert).

Handel: Die Auswirkungen der Grenzschließung zur Schweiz sind in Waldshut-Tiengen deutlich zu spüren.

Das könnte Sie auch interessieren

Kanton Aargau: Im Kanton Aargau liegen zurzeit 1218 bestätigte Fälle vor (2 mehr als am Donnerstag, 4. Juni). Bisher sind 46 Personen im Zusammenhang mit dem Coronavirus verstorben (unverändert seit Donnerstag, 28. Mai). 4 Personen sind zurzeit hospitalisiert. Davon wird 1 Person auf der Intensivstation künstlich beatmet. Derzeit sind keine Personen auf der Überwachungsstation. Aktuell werden 19 Personen in Isolation und 44 Personen in Quarantäne betreut. Gemäß einer Schätzung des Kantonsärztlichen Dienstes gelten im Aargau rund 1150 Personen als geheilt.

Kanton Schaffhausen: Die Zahl der registrierten Corona-Infektionen liegt auch am 8. Juni, 10.45 Uhr, bei 79 (+1). Fünf Patienten (unverändert) befinden sich im Spital, einer von ihnen auf der Intensivstation (unverändert). Die Zahl der Todesfälle erhöht sich auf sieben (+1).

Kanton Basel-Stadt: Das Gesundheitsdepartement Basel-Stadt meldet mit Stand Montag, 8. Juni, 10 Uhr, unverändert 982 positive Fälle von Personen mit Wohnsitz im Kanton Basel-Stadt. Die Zahl der 982 Infektionen setzt sich zusammen aus 928 genesenen Personen (Sa, 6. Juni: 926; So, 7. Juni: 926), 50 Todesfällen (-) und vier aktiven Fällen (Sa, 6. Juni: 6; So, 7. Juni: 6). In Quarantäne befinden sich acht Personen (Sa, 6. Juni: 15; So, 7. Juni: 14). Die Zahl der Todesfälle im Kanton Basel-Stadt beträgt seit dem 30. April 2020 unverändert 50. Bisher sind die Tests von 1491 Personen (unverändert seit Freitag) positiv ausgefallen, inklusive der 982 Basler Fälle.

Quarantäne: Gute Nachrichten aus Basel:

Das könnte Sie auch interessieren

Corona-Regeln: So werden sie in Restaurants am Hochrhein umgesetzt:

Das könnte Sie auch interessieren

Sonntag, 7. Juni 2020

Kreis Lörrach: Dem Gesundheitsamt ist am heutigen Sonntag ein neuer positiver Test auf eine Infektion mit dem Corona-Virus gemeldet worden. Damit erhöht sich die Zahl der bestätigten Covid-19-Infektionen im Landkreis auf 665 (Stand 7. Juni, 14 Uhr). Die sogenannte 7-Tage-Inzidenz, die die Zahl der Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den vergangenen sieben Tagen beschreibt, liegt damit nun bei 0,4. Aktuell werden in den Kreiskliniken keine Patienten mit bestätigter COVID-19-Infektion behandelt.

Kanton Basel-Landschaft: Sechs aktive Infektionen mit dem Virus Sars-CoV-2 (-1 im Vergleich zum Vortag) meldet der Kanton am 7. Juni. Die Gesamtzahl aller Infektionen liegt bei 845 (unverändert). Keiner der Patienten befindet sich derzeit im Spital. 804 Corona-Infizierte gelten als genesen (+1).

Samstag, 6. Juni 2020

Kreis Lörrach: Weiterhin meldet das Gesundheitsamt keine Neuinfektionen mit dem Coronavirus im Landkreis. So bleibt die Zahl der bestätigten COVID-19-Infektionen bei 664 (Stand 6. Juni, 14 Uhr).
Die Zahl der Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den vergangenen sieben Tagen, die sogenannte 7-Tage-Inzidenz, liegt weiterhin bei 0,0.

Kanton Basel-Landschaft: Sieben aktive Infektionen mit dem Virus Sars-CoV-2 (-1 im Vergleich zum Vortag) meldet der Kanton am 6. Juni. Die Gesamtzahl aller Infektionen liegt bei 845 (unverändert). Keiner der Patienten befindet sich derzeit im Spital. 803 Corona-Infizierte gelten als genesen (+1).

Corona-Regeln in Schwimmbädern: Die Bürgermeister im Kreis Waldshut empfehlen angesichts der strikten Vorgaben, die Schwimmbäder in den Gemeinden zunächst geschlossen zu lassen.

Das könnte Sie auch interessieren

Vereinsarbeit: Was passiert, wenn wegen der Corona-Kontaktbeschränkungen die Hauptversammlung ausgefallen ist? Und kann ein Vorsitzender eigentlich in Corona-Zeiten eigentlich zurücktreten? Hier die wichtigsten Antworten eines Experten des Registergerichts Freiburg:

Das könnte Sie auch interessieren

Freitag, 5. Juni 2020

Freizeit: Drei Empfehlungen für das Wochenende:

Das könnte Sie auch interessieren

Kanton Basel-Landschaft: Acht aktive Infektionen mit dem Virus Sars-CoV-2 (+1 im Vergleich zum Vortag) meldet der Kanton am 5. Juni. Die Gesamtzahl aller Infektionen liegt bei 845 (+1). Keiner der Patienten befindet sich derzeit im Spital. 802 Corona-Infizierte gelten als genesen.

Kreis Lörrach: Weiterhin meldet das Gesundheitsamt keine Neuinfektionen mit dem Coronavirus im Landkreis. So bleibt die Zahl der bestätigten Covid-19-Infektionen bei 664 (Stand 5. Juni, 12 Uhr). Aus der Quarantäne wurden auch heute keine Personen entlassen. Bislang gelten 598 Personen als genesen. 14 weitere Negativbefunde erhöhen die Zahl der negativen Abstrichergebnisse auf 7.925. Die Zahl der Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den vergangenen sieben Tagen, die sogenannte 7-Tage-Inzidenz, liegt weiterhin bei 0,0. Im Krankenhaus werden aktuell keine Patienten mit bestätigter Covid-19-Infektion behandelt.

Kanton Basel-Stadt: Das Gesundheitsdepartement Basel-Stadt meldet mit Stand Freitag, 5. Juni, 8.45 Uhr, 982 positive Fälle von Personen mit Wohnsitz im Kanton Basel-Stadt und damit drei neue bestätigte Infektionen. Die Zahl der 982 Infektionen setzt sich zusammen aus 924 genesenen Personen (-), 50 Todesfällen (-) und acht aktiven Fällen (+3). Von den aktiven Fällen befinden sich drei Personen in Spitalpflege. In Quarantäne befinden sich 93 Personen (+1). Die Zahl der Todesfälle im Kanton Basel-Stadt beträgt seit dem 30. April 2020 unverändert 50.

Kanton Schaffhausen: Die Zahl der registrierten Corona-Infektionen liegt auch am 5. Juni, 9.30 Uhr, bei 78 (unverändert). Fünf Patienten (+1) befinden sich im Spital, einer von ihnen auf der Intensivstation (unverändert). Die Zahl der Todesfälle bleibt unverändert bei sechs.

Mehr Gäste: In der Region sind wieder mehr Touristen unterwegs:

Das könnte Sie auch interessieren

Donnerstag, 4. Juni 2020

Kreis Lörrach: Weiterhin liegen keine Meldungen zu neuen Infektionen mit dem Corona-Virus im Landkreis vor. Die Zahl der bestätigten COVID-19-Infektionen bleibt damit bei 664 (Stand 4. Juni, 15 Uhr). Aus der Quarantäne wurden heute keine Personen entlassen. Bislang gelten 598 Personen als genesen. 41 weitere Negativbefunde erhöhen die Zahl der negativen Abstrichergebnisse auf 7911. Die Zahl der Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den vergangenen sieben Tagen, die sogenannte 7-Tage-Inzidenz, liegt weiterhin bei 0,0. Im Krankenhaus werden aktuell keine Patienten mit bestätigter COVID-19-Infektion behandelt.

Kanton Basel-Landschaft: Sieben aktive Infektionen mit dem Virus Sars-CoV-2 meldet der Kanton am 4. Juni. Die Zahl der aktiven Fälle bleibt im Vergleich zum Vortag unverändert, ebenso die Gesamtzahl aller Infektionen mit 844. Keiner der Patienten befindet sich derzeit im Spital.

Kanton Aargau: Im Kanton Aargau liegen zurzeit 1216 bestätigte Fälle vor (3 mehr als Dienstag, 2. Juni). Bisher sind total 46 Personen an den Folgen des Coronavirus verstorben (unverändert seit Dienstag, 2. Juni 2020). Von Dienstag auf Mittwoch wurden keine neuen Infektionsfälle gemeldet, von Mittwoch auf Donnerstag wurden 3 neue Fälle bekannt. 3 Patienten sind zurzeit hospitalisiert. Davon werden 2 Person auf der Intensivstation künstlich beatmet. Derzeit sind keine Personen auf der Überwachungsstation. Der kantonsärztliche Dienst betreibt die Kompetenz- und Koordinationsstelle CONTI. Aktuell werden 22 Personen in Isolation und 28 Personen in Quarantäne betreut.Gemäß einer Schätzung des Kantonsärztlichen Dienstes gelten im Aargau rund 1‘145 Personen als geheilt.

Kreis Lörrach: Die Fieberambulanz in Lörrach wird geschlossen, der letzte Dienst findet am 5. Juni 2020 statt. Wie die Kassenärztliche Vereinigung Baden-Württemberg (KVBW) mitteilt, würden die meisten Hausarztpraxen ihre Covid-19-Patienten inzwischen selbst betreuen und seien mittlerweile mit eigener Schutzausrüstung gut ausgestattet. Allerdings sei die KVBW auf eine mögliche zweite Infektionswelle vorbereitet, so dass, falls erforderlich, die Fieberambulanz wiedereröffnet werden könnte. Für die Praxen, die, Covid-19-Patienten nicht versorgen können, seien flächendeckend über 200 sogenannte Corona-Schwerpunktpraxen (CSP) etabliert. „Die CSP stellen definierte Zeitslots für die Untersuchung, Behandlung und Abstriche von COVID-Verdachtsfällen zur Verfügung. So sei sichergestellt, dass alle Patienten in Baden-Württemberg bei Bedarf Abstriche erhalten“, heißt es in der Mitteilung.

Grenze: Deutsche Handwerker dürfen wieder neue Aufträge in der Schweiz annehmen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kanton Basel-Stadt: Das Gesundheitsdepartement Basel-Stadt meldet mit Stand Donnerstag, 4. Juni, 10 Uhr, 979 positive Fälle von Personen mit Wohnsitz im Kanton Basel-Stadt. Die Zahl der 979 Infektionen setzt sich zusammen aus 924 genesenen Personen (+ 1), 50 Todesfällen (-) und fünf aktiven Fällen (- 1). In Quarantäne befinden sich aktuell 92 Personen (+ 1). Die Zahl der Todesfälle im Kanton Basel-Stadt beträgt seit dem 30. April unverändert 50.

Kanton Schaffhausen: Die Zahl der registrierten Corona-Infektionen liegt auch am 4. Juni, 9.30 Uhr, bei 78 (unverändert). Vier Patienten (unverändert) befinden sich im Spital, einer von ihnen auf der Intensivstation (unverändert). Die Zahl der Todesfälle bleibt unverändert bei sechs.

Corona-Verordnung: Eine Hochzeit mit 80 Freunden und Familienmitgliedern? Dies wird ab 9. Juni wieder möglich sein – aber nicht daheim, sondern nur in öffentlichen Räumen. Mit Hilfe des Wehrer Ordnungsamtsleiters Stefan Schmitz bringen wir Licht ins Dunkel und erläutern an einem Beispiel die neuen – teilweise komplizierten – Regelungen.

Das könnte Sie auch interessieren

Die Entwicklungen von 16. Mai bis 3. Juni 2020 zum Nachlesen:

Das könnte Sie auch interessieren

Die Entwicklungen von 1. bis 15. Mai 2020 zum Nachlesen:

Das könnte Sie auch interessieren

Die Entwicklungen von 16. bis 30. April 2020 zum Nachlesen:

Das könnte Sie auch interessieren

Die Entwicklungen von 1. bis 15. April 2020 zum Nachlesen:

Das könnte Sie auch interessieren

Die Entwicklungen bis einschließlich 31. März 2020:

Das könnte Sie auch interessieren