In und um Kreis Waldshut
Kanton Aargau Blick in die Schweiz: Aargauer Obergericht lehnt Berufung des Vierfachmörders von Rupperswil ab
  • Der Kreis Waldshut blickt in die Schweiz:
  • Das Aargauer Obergericht hat die Berufung des Vierfachmörders von Rupperswil (Bezirk Lenzburg) abgelehnt.
  • Für 41 Aargauer Kulturprojekte gibt es im vierten Quartal 2018 3,1 Millionen Franken Fördergelder.
  • Eine alkoholisierte Autofahrerin fährt in der Nacht auf Donnerstag in Wettingen ihr Auto zu Schrott.
  • Ein geistesgegenwärtiger Lastwagenfahrer hat bei Untersiggenthal eine Frontalkollision verhindert.
Alles aus Kreis Waldshut
Kanton Aargau Blick in die Schweiz: Der Kanton Aargau ist in der Schweiz Rekordhalter in Sachen Waffenschein
  • Der Kreis Waldshut blickt in die Schweiz:
  • Der Kanton Aargau liegt schweizweit an der Spitze beim Ausstellen von Waffenerwerbsscheinen.
  • Weil er einer Steuermitarbeiterin in Therwil mit dem Tod drohte, muss ein Mann für sechs Monate ins Gefängnis.
  • Die Grünen-Nationalrätin Irène Kälin fordert nach der Hornkuh-Initiative ein Enthornungsverbot für Ziegen.
  • Der Gemeindeschreiber in Boswil muss wegen Hasstriden in Sozialen Netzwerken in den Zwangsurlaub.
Sorgenkind Interregio-Express: Der Zug gilt als störanfällig und sorgt am Hochrhein für viele Probleme im Betriebsablauf.
Hochrhein Bis zu 67 Zugausfälle in einem Monat: Verbesserungsbedarf auf der Hochrheinbahn ist gewaltig
In Sachen Hochrheinstrecke macht die Waldshuter CDU-Landtagsabgeordnete Sabine Hartmann-Müller beim Verkehrsministerium des Landes mächtig Druck. Die Qualität sei weiterhin katastrophal. Im August habe die Zahl der IRE-Ausfälle mit 67 einen Rekordwert erreicht. Verbesserungen gebe es bislang allenfalls in Teilbereichen. Ihr Bundestagskollege Felix Schreiner gibt sich dabei konzilianter. Er fordert Geschlossenheit aller Beteiligten.
Hochrhein Elektrifizierung der Hochrhein-Bahn: Verkehrsministerium weist Kritik zurück und kritisiert Bundestagsabgeordnete
Dass sich das Verkehrsministerium des Landes nicht um die Zustände auf der Hochrheinstrecke kümmere und in Sachen Elektrifizierung nicht aktiv am Ball bleibe, weist das Ministerium entschieden zurück. Schon im Januar 2013 sei mit der Basler Erklärung ein wichtiger Meilenstein erreicht worden. Dass es nicht gelungen sei, die Elektrifizierung im Bundesverkehrswegeplan zu verankern, liege laut Ministerium am fehlenden Einsatz der hiesigen Bundestagsabgeordneten.
Kein oder nur schlechter mobiler Internet-Empfang in Bad Säckingen? Für viele Bürger scheint ist das nichts ungewöhnliches zu sein. Denn das schnelle mobile Internet, das sogenannte LTE, hat hier teils Seltenheitswert.
Bad Säckingen Mobilfunkloch Bad Säckingen? Das sagen die Bürger über die Versorgungslage
Laut einer Studie ist Bad Säckingen der Ort, an dem die mobile Internetversorgung bundesweit am miserabelsten ist. Die Unternehmensberatung P3, die die Ergebnisse im November veröffentlicht hat, wertete dafür die sekündliche Versorgungssituation von mehr als 150 000 Smartphone-Nutzern in ganz Deutschland aus. Das sagen Menschen aus der Region und aus Bad Säckingen zur tatsächlichen Versorgung vor Ort.
Das Wasser für die Schneekanonen auf dem Feldberg ist wegen des trockenen Sommers knapp.
Waldshut-Tiengen Was wird aus dem Wintersport im Kreis Waldshut? Das Wasser für die Schneekanonen ist wegen des Rekordsommers jedenfalls knapp
Der Wintersport im Landkreis Waldshut ist für Gemeinden und Tourismusbetriebe von großer Bedeutung. Aber was ist, wenn wegen des Klimawandels der Schnee irgendwann ausbleibt? Erschwerend kommt hinzu, dass durch die Hitze und Trockenheit im Sommer das Wasser für die Schneekanonen knapp wird. Wie die Gemeinden St. Blasien und Bernau, die viel Geld in den Wintersportbetrieb investiert haben, mit der Situation umgehen, erfahren Sie hier.