In und um Kreis Waldshut
Wildtiere, wie dieser Hirsch, sollen am Hochrhein wieder mehr zusammenhängenden Lebensraum finden.
Kreis Waldshut/Bad Säckingen Der Landkreis Waldshut möchte den Lebensraum von Hirschen und Rehen auf die Schweiz ausdehnen – das gefällt aber nicht Jedem
Der Landkreis Waldshut beteiligt sich an einem internationalen Projekt, bei Lebensräume von Wild vernetzt werden soll. Konkret geht es um die Erweiterung des Lebensraumes entlang des Rheins zwischen Bad Säckingen und Rheinfelden mit der Schweiz. Für die Teilnahme am Projekt gab es im Waldshuter Kreistag aber auch einige kritische Stimmen.
Alles aus Kreis Waldshut
Im Herbst 2017 packte Bürgermeisterin Isolde Schäfer Kisten im Stühlinger Rathaus und verließ als dienstälteste Bürgermeisterin in Baden-Württtemberg ihren Rathaussessel. Vor 25 Jahren wurde sie zur ersten Bürgermeisterin im Landkreis Waldshut gewählt.
Kreis Waldshut/Stühlingen Erinnern Sie sich? Vor 25 Jahren wurde Isolde Schäfer in Stühlingen zur ersten Bürgermeisterin im Landkreis Waldshut gewählt
Vor 25 Jahren wurde die parteilose Stadtamtsfrau Isolde Schäfer aus Vaihingen/Enz mit 70,6 Prozent der Stimmen zur Bürgermeisterin von Stühlingen gewählt. Sie war erst die dritte Bürgermeisterin in Baden-Württemberg und die erste Bürgermeisterin im Landkreis Waldshut. Autor Werner Huff erinnert sich an die historische Wahl vor 25 Jahren.
Kanton Zürich/Kanton Aargau Blick in die Schweiz: Mehrere Hunderttausend Franken Schaden gab es beim Brand auf eimem Bauernhof in der Nähe von Winterthur
Einen tragischen Vorfall und zwei Aufreger gab es dieser Tage in der Schweizer Nachbarschaft des Kreises Waldshut. Neben dem Großbrand im Kanton Zürich hat ein Autofahrer einen 89-Jährigen bei Baden angefahren und Fahrerflucht begangen. Ein Bauherr in Wettingen im Kanton Aargau hat große Teile eines denkmalgeschützten Hofs ohne Genehmigung abgerissen.
Jede Menge Kinderkleidung, die nicht mehr gebraucht wird: Redakteurin Monika Olheide möchte, dass mit den Sachen Menschen in der Region geholfen wird.
Bad Säckingen/Waldshut/Region Selbstversuch: Wie lässt sich bedürftigen Menschen im Kreis Waldshut mit Sachspenden helfen? So funktioniert es.
Jeder kennt das: Man rümpelt daheim aus und merkt, auf was man alles verzichten kann. Zum Wegwerfen zu schade, zum Aufheben auch. Dinge an Bedürftige zu spenden ist eine gute Möglichkeit. Redakteurin Monika Olheide hat das mit einem Berg Kinderkleidung getan. Ein Überblick über die Anlaufstellen für Spender und die Angebote von DRK, Caritasverband Hochrhein und weiteren Einrichtungen in der Region.
Wenn 2019 die Biotonne eingeführt wird, soll die schwarze Restmülltonne nur noch alle zwei Wochen geleert werden. Dieses Vorgehen stinkt einigen Kreisräten.
Waldshut-Tiengen Angst vor Gestank und zu hohen Kosten: Darum ist die geplante Erhöhung der Müllgebühren im Waldshuter Kreistag gescheitert
2019 führt der Landkreis Waldshut die Biotonne ein. Ist die Biotonne da, sollen die Bürger künftig mehr für die Entsorgung des Mülls bezahlen. Allerdings ist die von der Verwaltung geplante Gebühren-Erhöhung im Waldshuter Kreistag gescheitert. Die Kreisräte fürchten Gestank, wenn die graue Tonne und die Bio-Tonne im zweiwöchigen Wechsel geleert werden. Warum die Verwaltung außerdem noch einmal bei den Gebühren nachbessern muss, erfahren Sie hier.
Nichtraucher werden: Wenn das Zigarettenritual durchbrochen und durch passende Alternativen ersetzt wird, steigt die Chance auf ein rauchfreies Leben.
Kreis Waldshut Bonbons, Rituale und totaler Verzicht: Zwei ehemalige Raucher erzählen von ihrem Weg aus der Sucht und was sich für sie als Nichtraucher verändert hat
Mit dem Rauchen aufzuhören ist schwierig. Doch es lohnt sich finanziell und kommt der Gesundheit zugute. Das wissen auch die beiden Ex-Raucher aus dem Kreis Waldshut. Sie sprechen darüber, mit welcher Taktik sie den Ausstieg geschafft haben, betonen aber zugleich, dass die Sehnsucht nach der Zigarette bleibt.