Todtmoos

(117917026)
Quelle: stefanasal/stock.adobe.com
Zugang zu allen Inhalten in Web & App 30 Tage kostenlos testen
Todtmoos Todtmoos plant Aquatreff-Öffnung
Die Gemeinde Todtmoos plant die Öffnung des Freibads Aquatreff für das Wochenende 18./19. Juli. Dies wird auch dank zahlreicher ehrenamtlicher Helfer möglich. Bürgermeisterin Fuchs machte jedoch deutlich, dass die Vorgaben der Corona-Verordnung einzuhalten sind.
Herrischried Heiße Wahlkampfphase beginnt: Drei Kandidaten auf dem Podium
Zur Bürgermeisterwahl in Herrischried findet am Donnerstag die Kandidatenvorstellung der Gemeinde in der Rotmooshalle statt, am kommenden Dienstag werden die Bewerber dann bei der SÜDKURIER-Podiumsdiskussion ins Kreuzverhör genommen.
Im Todtmooser Ortsteil Schwarzenbach werden derzeit die Leerrohre für das Breitband verlegt. Hierzu müssen Fugen in die Straße gefräßt werden.
Todtmoos Ausbau in Todtmoos geht weiter voran
Glasfaser werden derzeit im Ortsteil Schwarzenbach verlegt. Kritik gab es im Gemeinderat am ausführenden Unternehmen wegen mangelhaften Oberflächenarbeiten.
Schwimmmeister Olaf Schwandt muss sich noch gedulden, bis sich die ersten Badegäste im Aquatreff vergnügen. Über eine Öffnung soll kurzfristig entschieden werden.
Todtmoos Freibad bleibt vorerst noch zu
Todtmoos hofft auf Lockerungen der Vorgaben. Die strengen Schutzauflagen wegen Corona seien im Aquatreff schwer umsetzbar.
Gibt es noch eine Freibadsaison? Im Bad Säckinger Rathaus sieht man derzeit keine Möglichkeiten, die Auflagen fürs Waldbad (Bild) bei so kurzer Vorlaufzeit umzusetzen. Bürgermeister Alexander Guhl kritisiert, dass die Vorschriften einem Verbot gleichkämen.
Bad Säckingen Trotz grünem Licht aus Stuttgart: Deshalb wird es vorerst keine Freibadsaison geben

Verordnung von heute: Land erlaubt Öffnung von öffentlichen Bädern ab Samstag, 6. Juni – aber nur unter sehr hohen Auflagen. Bürgermeister bemängeln kurze Vorlaufzeit und halten die Schutzmaßnahmen für kaum umsetzbar. Kritik: Vorgeschriebene Regelungen kämen einem Verbot gleich.
Der an der kurvigen und landschaftlich schönen Strecke durchs Wehratal gelegene Kurort Todtmoos leidet besonders unter Motorradlärm.
Herrischried, Todtmoos Jetzt kämpfen schon über 100 Gemeinden gemeinsam gegen Motorradlärm
Die im Juli 2019 gegründete kommunale Initiative wächst weiter. Nun griff auch der Bundesrat deren Anliegen auf und fasste einen Entschluss zur Minderung des durch Motorräder verursachten Lärms. Auch Herrischried, Todtmoos, Bernau, Dachsberg und St. Blasien gehören der Initiative an.
Das Todtmooser Heimatmuseum bietet einen tiefen Einblick in die Geschichte des Ortes, ist aber wegen der Pandemie aktuell noch geschlossen.
Todtmoos Todtmoos lehnt 3-Welten-Card ab
Der Gemeinderat sieht mehrheitlich keinen Bedarf an der neuen Gästekarte „3-Welten-Card“. Einige Räte befürchten unnötige Verwirrung unter Besuchern aufgrund der bereits bestehenden Gästekarten-Angebote oder mangelndes Interesse.
Landkreis & Umgebung
Hochrhein/Südschwarzwald Corona-Krise: Die aktuellen Entwicklungen am Hochrhein und im Südschwarzwald
Schrittweise werden die strikten Verordnungen gelockert, die Einkaufstouristen aus der Schweiz sind zurück am Hochrhein und einige Freibäder in der Region öffnen unter strengen Vorgaben. Die Zahl der bestätigten Covid-19-Infektionen stagniert in den Landkreisen Lörrach und Waldshut. In den benachbarten Schweizer Kantonen steigt die Zahl bestätigter Neuinfektionen allerdings, worauf die Kantone mit neuen Verordnungen reagieren.
Ohne Formular zur Kontaktdaten-Erfassung, hier fotografiert in einem Lokal in der Waldshuter Fußgängerzone, ist wegen der Corona-Krise derzeit kein Gaststättenbesuch zulässig.
Hochrhein Der Körper wird zum Kunstwerk: Daniel Boss ist Vater, beruflich erfolgreich und fast am gesamten Körper tätowiert
Tattoos waren einst eine Randgruppenerscheinung, sind längst zum Megatrend geworden. „Wenn man so etwas macht wie ich, darf man nicht enttäuscht sein, wenn einem gewisse Türen verschlossen bleiben“: Der 38-jährige Daniel Boss gestaltet seinen Körper ganz bewusst auffällig. Er gibt einen Einblick warum er das tut und auf welche damit Vorurteile er teilweise stößt.
Daniel Boss (38, im Bild mit seiner Tochter) liebt Tätowierungen. Rund 70 Prozent des Körpers sind tätowiert.
Lust und Liebe Krankheiten, Medikamente und Ängste: Offenheit hilft, damit das Liebesleben nicht auf der Strecke bleibt
Erkrankungen können das Sexleben beeinflussen und sogar verhindern. Hinzu kommen oft große Ängste, wenn es darum geht, wieder sexuell aktiv zu werden. Doch Schamgefühle muss niemand haben und manchmal können Kleinigkeiten sehr viel ausmachen. Eine Ärztin und eine Krankenpflegerin sprechen darüber, wie sie Patienten dabei unterstützen, ihr Liebesleben wieder aufzunehmen.
Nach einer Erkrankung wieder sexuell aktiv zu werden, ist für viele Betroffene nicht so einfach.
Lust und Liebe Nicht männlich, nicht weiblich, sondern divers: Walli ist 22 Jahre alt, studiert und ist nicht-binär
Für Walli steht fest: „Ich bin kein Mann, aber auch keine Frau. Warum wollt ihr mich in Schubladen stecken?“ Das Ziel ist klar: "divers" soll als Geschlechtseintrag in Wallis offiziellen Ausweispapieren stehen, doch der Weg ist nicht einfach. Walli spricht darüber, warum das so ist und wie Familie und Freunde darauf reagieren, wenn die Tochter und Freundin keine Frau ist.
Walli ist 22 Jahre alt und nicht-binär.