Todtmoos

Guten Abend aus Ihrer Lokalredaktion.
Hier finden Sie, was Todtmoos und Umgebung bewegt.
Lesen Sie auch unsere Artikel aus dem Landkreis, die aktuellen Ergebnisse aus dem Regionalsport oder navigieren Sie zu einem anderen Ort im UmkreisOrt im Umkreis.
Neueste Artikel
Todtmoos Mit zuviel Alkohol am Steuer erwischt
Bei einer Polizeikontrolle fiel ein 76 Jahre alter Mann auf, der offensichtlich zuviel getrunken hatte. Der Test ergab 1,2 Promille.
Todtmoos, Rickenbach, Herrischried, Görwihl Touristischer Sinkflug in Todtmoos, Übernachtungsrekord in Rickenbach
Das Statistische Landesamt legt die Übernachtungsazahlen vor. Im Gegensatz zum Landestrend verlieren bis auf Rickenbach im Vorderen Hotzenwald und im Oberen Wehratal die Gemeinden kräftig. Der Kurort Todtmoos hat ein Drittel weniger Übernachtungen als noch 2012. Rickenbach durchbricht zum zweiten Mal die Marke von 100000 Übernachtungen.
Todtmoos Hausbewohnerin löscht Brand
Aus unbekannter Ursache kam es am Sonntag in einer Todtmooser Wohnung zu einem Brand. Eine Hausbewohnerin löschte das Feuer und zog sich dabei leichte Verletzungen zu. Zusammen mit einer weiteren Hausbewohnerin kam die Frau ins Krankenhaus, da beide Rauchgas ausgesetzt gewesesn waren.
Symbolbild
Landkreis & Umgebung
Bad Säckingen Mit solchen Tricks wollen Betrüger arglose Menschen am Hochrhein ausnehmen
Nach den Fällen mit Benzinbettlern im Klettgau vor wenigen Tagen erklären wir Ihnen hier die fünf miesesten Tricks der Betrüger. Neben den Bezingaunern sind auch falsche Polizeibeamte aktiv, falsche Microsoft-Mitarbeiter wollen auf Ihren Rechner und andere Betrüger mit dem Enkeltrick oder gefakten Gewinnversprechen an Ihr Geld. Hauptkommissar Mathias Albicker beschreibt wie die vorgehen und rät, wie man sich verhalten soll.
Eindringliche Warnung: Mit Kampagnen wie dieser warnt die Polizei vor Betrügern, die sich als Ordnungshüter ausgeben. Auch in der Region sind solche Gauner bereits mehrfach aufgetaucht.
Rheinfelden Wieder viele Anrufe durch falsche Polizisten
Erneut zu zahlreichen Anrufen durch falsche Polizeibeamte kam es am gestrigen Donnerstag insbesondere in Efringen-Kirchen, Rheinfelden, Weil am Rhein und Lörrach.