Todtmoos

Guten Tag aus Ihrer Lokalredaktion.
Hier finden Sie, was Todtmoos und Umgebung bewegt.
Lesen Sie auch unsere Artikel aus dem Landkreis, die aktuellen Ergebnisse aus dem Regionalsport oder navigieren Sie zu einem anderen Ort im UmkreisOrt im Umkreis.
Neueste Artikel
Todtmoos Wo Wörter zum Verkauf stehen
Nimmerland-Theater baut für Schüler der Dr.-Rudolf-Eberle-Schule einen ungewöhnlichen Stand in der Wehratalhalle auf
Viel Spaß hatten die Grundschüler Todtmoos mit der „Markthändlerin der Worte“. Anstelle von Obst und Gemüse standen alle Wörter dieser Welt zum Verkauf.
Todtmoos, Herrischried Der Eissportclub hofft auf Trainingsstunden in der Herrischrieder Eishalle, die Eislaufschule auf ein Mehrzwecksportfeld in Todtmoos
Gleich zwei Gemeinderäte befassen sich mit Anträgen der von Ulrich Hartmann geleiteten Eislaufschule beziehungsweise des Eissportclubs Herrischried. Bereits heute Abend soll der Gemeinderat Todtmoos über die Erstellung eines Mehrzwecksportfelds beschließen. Am 18. November steht im Gemeinderat Herrischried die Vergabe der Trainingszeiten in der Eishalle an.
Im April präsentierte sich der neugegründete Eissportclub in der Eishalle Herrischried erstmals der Öffentlichkeit. Ganz links der Sportwart und Eislauftrainer Ulrich Hartmann, ganz rechts die Vereinsvorsitzende Marie-Claude Hartmann. Bild: Ernst Brugger
Todtmoos Rückblick auf Narrentreffen
Die Hochkopfgeister-Moosgumper blicken auf eine gute Fasnachtssaison zurück und ehren langjährige Mitglieder.
Für 22 Jahre Mitgliedschaft bei den Todtmooser Hochkopfgeistern-Moosgumpern wurde Gabi Gerspacher von der Vorsitzenden Tanja Zimmermann geehrt (von links).
Todtmoos Viel geboten in 2020
Die Vorstände der Todtmooser Vereine haben die Veranstaltungstermine für das kommende Jahr festgelegt
Der Musikverein Todtmoos-Weg feiert im kommenden Jahr an drei Tagen sein 125-jähriges Jubiläum; ein Höhepunkt im Festkalender von Todtmoos.
Landkreis & Umgebung
Meinung Auch das geht vorbei: Schienenersatzverkehr nur noch bis 28. November
Auf der Hochrheinbahn, deren Benutzung schon zu normalen Zeiten kein reines Vergnügen ist, nervt seit 11. September der Schienenersatzverkehr zwischen Albbruck und Bad Säckingen. Doch das Ende der umständlichen Bustouren naht mit dem 28. November.
Die Abkürzung SEV, hier an der Baustelle der Bahnbrücke in Albbruck, steht für den nicht durchweg beliebten Schienenersatzverkehr.