Thema & Hintergründe

Klinikum Hochrhein

Klinikum Hochrhein

Aktuelle News und Hintergründe zum Klinikum Hochrhein in Waldshut-Tiengen finden Sie auf dieser Themenseite.

Mehr anzeigen
Neueste Artikel
Newsticker Corona-Krise: Die aktuellen Entwicklungen am Hochrhein und im Südschwarzwald: 278 aktive Fälle im Kreis Lörrach
Die 7-Tage-Inzidenz im Kreis Waldshut liegt am Donnerstag laut RKI bei 47,3 im Kreis Lörrach bei 60,0. Die Zahl der Todesfälle im Kreis Waldshut ist auf 234 gestiegen.
Mit Plakaten – wie hier in Schopfheim – wirbt der Landkreis um die Corona-Schutzimpfung. Das Kreisimpfzentrum ist noch bis 30. September geöffnet.
Hochrhein Publikumsfragen bringen Kandidaten ins Schwitzen: So antworteten die Politiker auf die Fragen der Zuschauer
Nach den Duellen mussten sich die Kandidaten der fünf Parteien bei der SÜDKURIER-Wahlarena den Fragen der Zuschauer stellen. Das Moderatoren-Team wählte sechs davon aus – die übrigen wurden an die fünf Politiker zur späteren Beantwortung weitergeleitet. Einige Themen sorgten für hitzige Diskussionen.
Nach den direkten Duellen stellten sich die fünf Kandidaten den Fragen der Bürger.
Hochrhein/Südschwarzwald Große Hilfsbereitschaft, ein fast fertiger Klinikanbau und Todesfallermittlungen der Staatsanwaltschaft: So war die Woche am Hochrhein
Was ist in den vergangenen sieben Tagen zwischen Basel und Schaffhausen passiert? Eine ganze Menge! Wir bündeln hier für Sie die wichtigsten Ereignisse und erklären die Corona-Regeln, die in Baden-Württemberg wohl demnächst verschärft werden sollen.
Die Woche am Hochrhein in Bildern.
Visual Story Schritt für Schritt zum Klinik-Anbau: Wie sich das Waldshuter Krankenhaus in zwölf Monaten optisch verändert hat
Der Erweiterungsbau des Waldshuter Krankenhauses ist nach einem Jahr Bauzeit nahezu fertig. Das Klinikum Hochrhein öffnet das neue Gebäude am 24. September. Sehen Sie hier in Bildern und Texten eine Chronologie der Bauarbeiten.
Vorher und nachher: Links das Klinikum Hochrhein im Frühjahr 2020, rechts im September 2021 mit dem neuen Anbau, der auf dem Vorplatz errichtet wurde.
Hochrhein/Südschwarzwald Der Bundestagswahlkampf wird stellenweise hässlich, Menschen in Not erfahren viel Solidarität und exklusive Einblicke in ein geheimnisvolles Gemäuer: So war die Woche am Hochrhein
Was ist in den vergangenen sieben Tagen zwischen Basel und Schaffhausen passiert? Eine ganze Menge! Wir bündeln hier für Sie die wichtigsten Ereignisse der Woche. Und wir wagen einen Blick nach vorne auf eine denkwürdige Bundestagswahl, die in vielfältiger Hinsicht ihre Schatten vorauswirft.
Die Woche am Hochrhein in Bildern.
Kreis Waldshut Krankenhäuser sollen ab 11. Oktober kostenlose Corona-Tests anbieten. Warum das Klinikum Hochrhein dabei nicht mitmacht
Die bislang kostenlosen Bürgertests werden demnächst abgeschafft. Krankenhäuser und Pflegeeinrichtungen sollen der aktuellen Corona-Landesverordnung zufolge jedoch weiterhin Gratis-Corona-Tests anbieten. Warum sich das Klinikum Hochrhein dieser Regelung widersetzt, erklärt Geschäftsführer Hans-Peter Schlaudt.
Ein Antigen-Test auf Covid-19 wird bearbeitet. (Symbolbild)
Waldshut-Tiengen Fachgebiet Schilddrüse: Wie der neue Chefarzt Iyad Hassan das Klinikum Hochrhein weiterentwickeln will
Iyad Hassan ist neuer Chararzt für Chirurgie am Klinikum Hochrhein. Der 49-Jährige plant unter anderem eine Schilddrüsen-Sprechstunde am Waldshuter Krankenhaus. Wir stellen den gebürtigen Palästinenser vor.
Von der arabischen Wüste an den Hochrhein: Professor Iyad Hassan ist neuer Chefarzt für Chirurgie am Klinikum Hochrhein in Waldshut.
Hochrhein/Südschwarzwald Spezialisten retten Leben, die Corona-Zahlen steigen und es kommen deutlich mehr Kunden aus der Schweiz in die Region: So war die Woche am Hochrhein
Was ist in den vergangenen sieben Tagen zwischen Basel und Schaffhausen passiert? Eine ganze Menge! Wir bündeln hier für Sie die wichtigsten Ereignisse der Woche. Und wir wagen einen Blick nach vorne auf das Sammeln von Pilzen, das Zelten in luftiger Höhe und Promis aus der Politik, die sich ein Stelldichein geben.
Die Woche am Hochrhein in Bildern.
Waldshut-Tiengen 726 Fälle für Herzkatheterlabor seit dem Start: Steffen Glökler setzt Arbeit von Ruth Strasser am Klinikum Hochrhein erfolgreich fort
Seit rund eineinhalb Jahren gibt es das Herzkatheterlabor am Klinikum Hochrhein. Die Inbetriebnahme der medizinischen Einrichtung erfolgte im März 2020 kurz vor Ausbruch der Corona-Pandemie. „Trotz aller Erschwernisse aus bisher drei Corona-Wellen hat sich das Herzkatheterlabor ganz hervorragend entwickelt“, zieht dessen Leiter Professor Steffen Glökler auf Nachfrage dieser Zeitung nun Bilanz.
Mirije Ademi Luma, Doris Möhrle, Chefarzt Steffen Glökler und die leitende Oberärztin Caroline Kleinecke (von links) sind das primäre Team im Herzkatheterlabor des Klinikums Hochrhein.
Kreis Waldshut Wo kann man sich im Kreis Waldshut überhaupt noch auf Corona testen lassen?
Seit 16. August gilt die 3-G-Regel. Aber wo gibt es überhaupt noch die Möglichkeit, sich auf Corona testen zu lassen? Zahlreiche Testzentren haben den Betrieb eingestellt. In welchen Orten im Kreis Waldshut das Angebot der Schnelltests derzeit noch besteht, haben wir hier für Sie zusammengestellt.
Corona-Schnelltests in der Drive-In-Teststation am Feuerwehrgerätehaus in Waldshut im März 2021. Diese Testmöglichkeit besteht weiterhin von Montag bis Freitag von 7.30 bis 16 Uhr.
Kreis Waldshut „Fühlen uns im Stich gelassen“. Warum Mitarbeiter des Klinikums Hochrhein den Besuch von Gesundheitsminister Spahn kritisch sehen
Vor dem Besuch von CDU-Bundesgesundheitsminister Jens Spahn an diesem Freitag in Albbruck melden sich Mitarbeiter des Klinikums Hochrhein, der Klinikgeschäftsführer und der Ärztliche Direktor zu Wort. Sie fordern einen klaren Richtungswechsel in der Gesundheitspolitik.
Mitarbeiter der Klinikums Hochrhein fühlen sich einer Mitteilung zufolge in ihrem Berufsalltag von der Politik im Stich gelassen.
Kreis Waldshut Zentralklinikum und stationäre Versorgung: Kreis-FDP fordert Kostenklarheit
Wie stark werden die großen Klinikprojekte im Kreis Waldshut den Kreishaushalt? In einem offenen Brief an Landrat Martin Kistler fordert FDP-Kreisrat Klaus Denzinger mehr Klarheit bei Fragen der Finanzierung und Förderungen des Landes.
Das geplanten Zentralkrankenhaus für den Landkreis Waldshut soll in Albbruck gebaut werden. Und zwar zwischen B 34 und Rheinufer, westlich des dortigen Rheinkraftwerks (grüne Fläche im Vordergrund). (Luftbild vom 19. März 2019)
Hochrhein Manfred Lucha räumt Zweifel aus: „Natürlich kommt das Zentralklinikum in Albbruck“
Der Gesundheits- und Sozialminister Manfred Lucha war in Lörrach zu Besuch – zur Grundsteinlegung des Zentralklinikums Lörrach und zum Rundgang durch das Kreisimpfzentrum. Am Rande äußerte er sich dem SÜDKURIER gegenüber auch über die Zukunft des Klinikums in Albbruck.
Gesundheits- und Sozialminister Manfred Lucha äußerte sich im Rahmen der Grundsteinlegung des Zentralkrankenhauses in Lörrach auch über das geplante Zentralkrankenhaus in Albbruck.
Kreis Waldshut Prof. Dr. med. Iyad Hassan ist neuer Leiter der Klinik für Chirurgie am Klinikum Hochrhein
Prof. Dr. med. Iyad Hassan hat seine Schwerpunkte in der minimalinvasiven Chirurgie, der onkologischen Chirurgie sowie in der endokrinen Chirurgie. Für den Kreis Waldshut stellt vor allem die Expertise in Schilddrüsenoperationsmethoden ein Novum im Behandlungsspektrum dar.
Iyad Hassan ist neuer Chefarzt der Klinik für Chirurgie am Klinikum Hochrhein.
Kreis Waldshut Der Verlust beim Klinikum Hochrhein fällt wegen der Corona-Pandemie deutlich höher aus
Das Klinikum Hochrhein hat das Geschäftsjahr 2020 mit einem deutlich größeren Minus abgeschlossen, als ursprünglich prognostiziert. Am Ende steht ein Jahresfehlbetrag in Höhe von etwas mehr als 4,6 Millionen Euro.
Das Geschäftsjahr 2020 des Klinikums Hochrhein war geprägt von der Corona-Pandemie. Das Bild zeigt den aktuellen Stand der Arbeiten am Anbau.
Kreis Waldshut Klinikum Hochrhein: Über zwei Kreisel auf der B 34 und eine Parkallee sollen Patienten, Mitarbeiter und Besucher ins geplante Zentralkrankenhaus in Albbruck kommen
Kreistag verabschiedet Masterplanung für das geplante Zentralkrankenhaus, das im Jahr 2028 in Albbruck seinen Betrieb aufnehmen soll. Grundlage für die europaweite Ausschreibung für Planung und Bau des Kreiskrankenhauses.
Das geplanten Zentralkrankenhaus für den Landkreis Waldshut soll in Albbruck gebaut werden. Und zwar zwischen B 34 und Rheinufer, westlich des dortigen Rheinkraftwerks (grüne Fläche im Vordergrund). (Luftbild vom 19. März 2019)
Waldshut-Tiengen Kostenloser Sehtest oder „Teddy-Ambulanz“: Erster Gesundheitstag kommt bei Besuchern an
Information und Spaß rund um das Thema Gesundheit wurde am Samstag in Waldshut angeboten: Das Klinikum Hochrhein und der Werbe- und Förderungskreis Waldshut (W+F) hatten zum ersten Waldshuter Gesundheitstag eingeladen.
Kaiserstraße ist „Gesundheitsmeile“: Hier füllt Nicole Schäfer vom Gesundheitsamt (Landkreis Waldshut) für Daniela Köble aus Waldshut einen Beutel mit Materialien zu Selbsthilfegruppen.
Waldshut-Tiengen Einmalig am Klinikum Hochrhein: Teddybären und Plüschhasen als Patienten
Redaktionsgeflüster: Der Leiter der Notaufnahme am Waldshuter Krankenhaus, Stefan Kortüm, bittet anlässlich des Gesundheitstags am 10. Juli Kuscheltiere zur Sprechstunde. Eine Kolumne von Juliane Schlichter.
Verletzte Teddybären werden am Samstag im Klinikum Hochrhein behandelt. (Symbolbild)
Jestetten / Lottstetten / Dettighofen / Hohentengen Ein gemeinsames Gesundheitszentrum im Jestetter Zipfel ist das Ziel
Die Gemeinden Jestetten, Lottstetten, Dettighofen und Hohentengen sind Mitglied der neu gegründeten „Gesundheitsnetz ZipHo eG“. Das Ziel ist ein gemeinsames Medizinisches Versorgungszentrum für die vier Gemeinden mit dem Ärztehaus in Jestetten und einer Arztpraxis in Hohentengen.
Genossenschaftliches Gesundheitszentrum im Blick (von links): Lottstettens Bürgermeister Andreas Morasch, die Parlamentarische Staatsekretärin und SPD-Bundestagsabgeordnete Rita Schwarzelühr-Sutter, die Jestetter SPD-Ortsvereinsvorsitzende Irmgard Bäumle und Jestettens Bürgermeisterin Ira Sattler.
Waldshut-Tiengen 100 Euro Zuschuss von der Stadt: So können Eltern Geld und Müll mit Stoffwindeln sparen
Aktion „Clever wickeln wird belohnt“ der Stadtverwaltung Waldshut-Tiengen startet. Eltern können einen 100-Euro-Zuschuss für Stoffwindeln beantragen.
Einen städtischen Zuschuss gibt es künftig für Eltern, die ihre Kindern in Stoffwindeln wickeln (links). Im Hintergrund sind Wegwerfwindeln zu sehen.
Waldshut-Tiengen Trotz niedriger Inzidenzen fallen die Waldshuter Filmnächte in diesem Sommer erneut aus
Auch in diesem Sommer werden in der Waldshuter Kaiserstraße keine Kinofilme über eine Großbildleinwand flimmern. Der Werbe- und Förderungskreis (W+F) hat die Waldshuter Filmnächte zum zweiten Mal in Folge wegen der andauernden Corona-Pandemie abgesagt. Wir haben mit den beiden Vorstandsmitgliedern Christian Straub und Thomas Wartner über die Gründe gesprochen.
Hochrhein Darf man Angehörige im Krankenhaus jetzt wieder besuchen? Blick auf die Besuchsregelungen in den Kliniken in Lörrach und Waldshut
Wirken sich die Lockerungen der Corona-Maßnahmen nun auch bei Besuchern in den Krankenhäusern aus? In den Kliniken in Lörrach und Waldshut gibt es durchaus Unterschiede bei den Regelungen für Besucher.
Aufgrund der sinkenden Inzidenz-Zahlen sind im Klinikum Hochrhein in Waldshut wieder mehr Besuche erlaubt. Bild: Juliane Schlichter
Kreis Waldshut Zentralklinikum Albbruck: Der Kreis sucht Unternehmen für den Klinikbau
Die Kreisräte bringen die Planung des zentralen Krankenhauses voran. Nun beginnt die europaweite Suche nach einem „Generalübernehmer“. Mit der Gemeinde Albbruck wird außerdem nach Betreibern des zugehörigen Gesundheitsparks gesucht.
Das geplanten Zentralkrankenhaus für den Landkreis Waldshut soll in Albbruck gebaut werden. Und zwar zwischen B 34 und Rheinufer, westlich des dortigen Rheinkraftwerks (grüne Fläche im Vordergrund). (Luftbild vom 19. März 2019)
Bonndorf Der DRK-Rettungsdienst ist seit 1. April in Bonndorf rund um die Uhr einsatzbereit
Das DRK stellt seit 1. April in Bonndorf die Versorgung mit 24/7 Stundendienst sicher. Damit sei ein Meilenstein für die medizinische Versorgung in Bonndorf und Umgebung gesetzt, sagte Jochen Hilpert, Vorstand des DRK-Kreisverbandes Freiburg. Voraussetzung dafür sei die Aufstockung des Personals gewesen.
Freude in der Rettungswache Bonndorf: Die Besetzung des Notarzteinsatzfahrzeugs in Bonndorf wird mit einem 24/7 Stundendienst komplett über den DRK-Rettungsdienst sichergestellt.
Waldshut-Tiengen Die Module für den Anbau am Klinikum Hochrhein stehen. Nun beginnt der Innenausbau
Der Kran vor dem Waldshuter Krankenhaus ist weg. Er wird nicht mehr benötigt, denn inzwischen sind alle der insgesamt 57 Module, aus denen der Erweiterungsbau am Klinikum Hochrhein besteht, an Ort und Stelle.
Blick von der Brücke der B 500 aus das Waldshuter Krankenhaus.
1 2 3 4 5 6 7 weiter