Wehr

Hochrhein
Quelle: Achim Mende
Zugang zu allen Inhalten in Web & App 30 Tage kostenlos testen
Eine Maske liegt auf einem Waldweg. In den Landkreisen Waldshut und Lörrach sind die Infektionszahlen nach wie vor hoch.
Newsticker Corona-Krise: Die aktuellen Entwicklungen am Hochrhein und im Südschwarzwald – 93 Neuinfektionen im Landkreis Lörrach
Die Zahl der aktiven bestätigten Corona-Fälle in den Landkreisen Waldshut und Lörrach sowie in den grenznahen Kantonen ist nach wie vor hoch. Im Landkreis Lörrach steigt die 7-Tage-Inzidenz am Samstag von 206,9 auf 208,2.
Wehr Wo das Brot hart verdient werden musste
Dokumente aus alten Brennet-Beständen geben seltene Einblicke in die Löhne der Textilindustrie um 1900.
Corona Der Lockdown trifft nicht alle freien Künstler gleich: Drei Beispiele aus der Region zwischen Dankbarkeit und Demütigung
Die Fälle sind so verschieden wie die Einschätzung des Regierungshandelns: Wer ein zweites Standbein hat, kann sich mehr Gelassenheit leisten.
Wehr Wehr leuchtet orange gegen Gewalt an Frauen
Das Thema Gewalt an Frauen und Mädchen soll ins Bewusstsein rücken. Weltweit werden dabei öffentliche Gebäude in Orangefarbenes Licht gehüllt – und daran beteiligen sich auch die Stadt Wehr und der Zonta Club mit einer gemeinsamen Aktion. „Selbst in Wehr gibt es Fälle von häuslicher Gewalt, die man sich kaum vorstellen kann“, weiß Polizeisprecher Mathias Albicker.
Auch das Alte Schloss leuchtet für 16 Tage orange – gemeinsam machen Zonta Südschwarzwald und die Stadt Wehr, hier vertreten durch Corinna Zimmermann und Michael Thater, auf Gewalt an Frauen und Mädchen aufmerksam.
Wehr Schweren Herzens: Die dienstälteste Dozentin der Volkshochschule Wehr, die Spanischlehrerin Ligia de Thiemann, ist nach 34 Jahren verabschiedet worden
Neben den Dankesworten von Bürgermeister Michael Thater und der VHS-Leiterin Carina Wanowksi und einem Blumenstrauß bekam sie auch ein Angebot: „Sie dürfen jederzeit an die VHS zurückkehren“, versicherte Bürgermeister Michael Thater.
Die Spanisch-Dozentin Ligia de Thiemann (Mitte) wurde von Michael Thater und Carina Wanowski verabschiedet.
Kreis Waldshut Detektivarbeit im Landratsamt: So läuft die Corona-Kontaktverfolgung ab
Im Landratsamt Waldshut laufen die Drähte heiß. Insgesamt 80 Personen, darunter Mitarbeiter der Kreisbehörde, Soldaten der Bundeswehr sowie externe Kräfte, sind derzeit sieben Tage in der Woche damit beschäftigt, die Kontaktlisten der Corona-Infizierten im Landkreis abzutelefonieren, um die Infektionsketten zu durchbrechen und andere Menschen zu schützen. Hier erfahren Sie, wie die Kontaktverfolgung Schritt für Schritt abläuft.
Soldaten der Deutsch-Französischen Brigade unterstützen das Gesundheitsamt Waldshut bei der Nachverfolgung von Corona-Infektionsketten im Kreisgebiet. Ihr momentaner Arbeitsplatz ist der Schutzkeller der Kreisbehörde am Ochsenbuckel.
Bad Säckingen Der Garten war sein Leben: Trauer um Rudibert Schwarz
Rudibert Schwarz, Vorsitzender des Obst- und Gartenbauvereins Bad Säckingen sowie Kassierer und Geschäftsführer des Obst- und Gartenbauverbandes Hochrhein, ist vor wenigen Tagen im Alter von 84 Jahren verstorben.
Auszeichnung: Noch im letzten Jahr erhielt Rudibert Schwarz (rechts) aus den Händen von Bürgermeister Alexander Guhl die silberne Ehrennadel des Landes baden-Württemberg. Vor wenigen Tagen ist er gestorben.
Wehr Lichterglanz trotz Corona in der Wehrer Hauptstraße
Weihnachtsstadt der Service-Gemeinschaft beeindruckt in diesem Jahr mit einer Krippenausstellung in den Schaufenstern.
Auch in Corona-Zeiten müssen die Wehrer nicht auf weihnachtlichen Lichterglanz verzichten.
Newsticker Ticker-Archiv (14): Die aktuellen Entwicklungen am Hochrhein und im Südschwarzwald vom 6. bis 23. November 2020
Die Zahl der aktiven bestätigten Corona-Fälle in den Landkreisen Waldshut und Lörrach sowie in den grenznahen Kantonen ist nach wie vor hoch. Der Landkreis Waldshut zählt in der zweiten Welle bis zum 23. November 9 Todesfälle, der Landkreis Lörrach 3.
Schutzmaßnahme für Patienten und Mitarbeiter: Seit 2. November 2020 haben die Kliniken des Landkreises Lörrach ihre Häuser in Lörrach, Rheinfelden und Schopfheim wieder für Besucher und Begleitpersonen geschlossen. Erstmals war diese Maßnahme von Mitte März bis Mitte Mai 2020 durchgeführt worden. Die Aufnahme zeigt den Haupteingang des Kreiskrankenhauses Lörrach. Auch das Hochrheinklinikum in Waldshut ist für Besucher geschlossen.
Wehr Der Pandemie davonpaddeln konnten die Mitglieder des Kanu Sport Vereins Wehr
Der Kanu Sport Verein Wehr freut sich über Erfolge, die Lockerungen im Sommer ermöglichten Training, Kurse und Wettbewerbe.
Wassersport: Dank gutem Wetter und gelockerter Coronaverordnung war in diesem Jahr sogar ein Trainingslager in Esslingen möglich. Nicht nur Finn Rothe genoss dabei die der Abschlussfahrt durch die Stadtkanäle.
Hochrhein Ein Abflauen der "zweiten Welle" ist am Hochrhein in Sicht
So haben sich die Infektionskurven in den vergangenen Tagen entwickelt. Neun Todesfälle im Landkreis Waldshut seit 1. November
Die 7-Tage Inzidenz in Kantonen und Landkreisen am Hochrhein.
Wehr Bald können die Fische Treppen steigen: Die Sanierung des Stauwehrs in Öflingen bald abgeschlossen
  • Energiedienst saniert seit Mai Stauwehr in Öflingen
  • Umfangreiche Arbeiten bereits auf Zielgeraden
Beengte Verhältnisse: Ingenieur Rolf Hezel hat auf der Energiedienst-Baustelle in Öflingen den Überblick. Entlang der geschwungenen Mauer rechts gelangen die Fische Richtung Rhein. In der Baugrube selbst wird der Fischaufstieg gebaut. Hinten sind ist die Betonfassung für den Kanal zum Kraftwerk zu sehen.
Wehr 21-Jähriger wird bei Kollision mit Baumstumpf leicht verletzt
Zu einem Unfall mit einem Leichtverletzten kam es in der Nacht zum Sonntag, 22. November, in Wehr. Am Auto des Fahrers entstand ein Schaden von rund 3000 Euro.
Leicht verletzt wurde ein 21-Jähriger bei einem Unfall Sonntagnacht in Wehr (Symbolbild).
Wehr Motor der Modernisierung: Wie das Kraftwerk die Firma Brennet veränderte
Es war ein großer Wurf, den die Firma MBB vor beinahe 70 Jahren mit dem Bau eines eigenen Kraftwerks machte. Damit wurden grundlegende technische und organisatorische Veränderungen im Betrieb eingeläutet. In Kürze wird das Gebäude aufgrund der laufenden Neubebauung des Geländes weichen.
Das seinerzeit hochmoderne Kraftwerk der MBB im Jahr 1957: Die Anlage war 1952 in Betrieb gegangen und wurde im Laufe der Zeit mehrfach modernisiert. Bilder: Reinhard Valenta
Bad Säckingen Essen, aber ungewöhnlich: Unsere persönliche Hitliste mit den kreativsten Liefer- und Abholdiensten der Region
Außergewöhnliche Umstände erfordern außergewöhnliche Maßnahmen – vor allem bei den Gastronomen in diesen Tagen. Pizza, Döner oder Pasta zum Abholen? Das kennen wir alle nur zu gut. Doch wie kreativ zeigen sich die Gastronomen und Vereine der Region mit ihren Angeboten beim Abhol- und Lieferservice im Corona-Lockdown? Wir haben eine Hitliste erstellt mit den für uns persönlich originellsten Ideen. Die Vollständigkeit ist nicht gegeben.
Die nette Bedienung des Oscar‘s überreicht das Essen durch die Autotür.
Rickenbach Bürgermeister entsetzt: Querdenker schmuggeln Corona-Flugblatt ins Amtsblatt
Die Gemeinden Rickenbach und Herrischried lassen über ihre Gemeindeblätter versehentlich Flugblätter von Corona-Leugnern verteilen. Bürgermeister: Das hätte nicht passieren dürfen
Post von Corona-Leugnern erhielten die Einwohner von Rickenbach und Herrischried ausgerechnet per Amtsblatt zugestellt. „Ein Versehen“, wie die Leiterin des Verlags sagt.
Wehr Kinderlieder, die auch die Eltern nicht nerven, produziert die Band Rollende Steinchen aus Wehr
Die Band Rollende Steinchen aus Wehr plant ein zweites Album, das Geld von Fans soll per Crowdfunding die Produktionskosten decken.
Die Rollenden Steinchen: Heiko Trefzger (grünes Shirt) mit seinen Töchtern Linn und Fiona sowie Fabian Birzele (gelbes Shirt) mit den Kindern Hannah und Jonathan. Sie spielten beim Klappstuhlkonzert auch das Corona-Mut-Mach-Lied „Die Welt steht still“.
Bad Säckingen Es war ein Abschied auf Raten – Alfred Adler sagt leise Adieu
Der langjährige Flüh-Patron zieht sich endgültig ins Privatleben zurück und übergibt sein Haus. Wir erinnern uns mit ihm an viele bewegte Jahrzehnte.
Alfred Adler hat sich jetzt ganz aus der „Flüh“ zurückgezogen. Aber so kannte man ihn, genau hier war sein Platz am Stammtisch, wo er mal eine kurze Pause einlegen konnte, aber den Betrieb trotzdem im Blick hatte. Der kleine Kalender rechts hinten an der Wand stammt noch aus den Anfängen der „Flüh“.
Wehr Auch im Herbst rollen Bagger in Wehr
Die Bauprojekte in Wehr kommen insgesamt gut voran. Der Gemeinderat hat weitere Aufträge für den Neubau des
Kindergartens Seeboden vergeben.
Kindergarten Seeboden: Nach dem Brand am 7. Januar setzten sich Verwaltung und Gemeinderat das ehrgeizige Ziel, den Kindergarten bis Sommer 2022 wieder aufzubauen. In Abstimmung mit der Versicherungen wurden einige Verbesserungen vereinbart: So wird der Neubau nun zweigeschossig und in Holzbauweise errichtet. Auch investiert man in den höchsten Energiesparstandard mit Zusatzkosten von 180.000 Euro. Insgesamt werden die Baukosten bei mehr als drei Millionen Euro liegen, ein Großteil wird durch die Versicherung getragen. Während der Bauzeit wurde der Kindergarten provisorisch im oberen Stockwerk des Blauen Gebäudes der Realschule untergebracht.
Bad Säckingen Arztbesuch im Container: So sieht es im Provisorium des MVZ beim Säckinger Krankenhaus aus
Der wenig einladende Eindruck von außen täuscht: Das Medizinisches Versorgungszentrum im Container ist modern ausgestattet und hat noch Kapazitäten frei.
Einblick in das MVZ in Bad Säckingen.
Landkreis & Umgebung
Hochrhein Behandlung in der Kinderklinik: Wie Mütter und Väter für einen Arzttermin ihrer Kinder nun Berge versetzen müssen
Die fünffache Mutter Katharina Salomo erzählt von Corona-Beschränkungen, die die Begleitung ihrer größeren Tochter zur Kinderklinik nach Lörrach für sie unmöglich machten. Denn sie konnte ihren Säugling nicht alleine lassen. Wegen der Regeln hat sie mittlerweile abgestillt. Und nicht nötige Arzttermine schiebt die Familie nun auf. Sie erzählt über die Ausmaße für Mütter mit mehreren Kindern.
Katharina Salomo und ihre fünf Kinder. Für die Mutter sorgten die Corona-Regeln der Kinderklinik für ein Dilemma.
Zürich So niedlich: Dieser kleine Kerl ist das erste Koala-Baby im Zoo Zürich
Der kleine Koala-Bär verlässt den Beutel seiner Mutter Pippa nun immer öfter. Eine kleine Sensation im Zoo, denn Koalas haben ein oft fremdartig wirkendes Fortpflanzungsverhalten. Über das System Beutel, Babynahrung aus Kot und gleich mehrere Geschlechtsteile.
Koala Pippa und ihr Jungtier.
Rickenbach Äußerst engagiert in der Gemeinde Rickenbach sind Doris und Siegfried Eckert, die heute ihre goldene Hochzeit feiern
Seit 50 Jahren sind Doris und Siegfried Eckert verheiratet. Am heutigen Samstag feiern sie ihre goldene Hochzeit. Beide kennen keine Langeweile und bringen sich vielfältig in die Gemeinde ein.
Das Fest der goldenen Hochzeit können am heutigen Samstag Siegfried und Doris Eckert feiern.
Kreis Waldshut Corona-Impfung: Im Kreis Waldshut soll es mindestens ein Impfzentrum geben
Das Sozialministerium prüft derzeit Standorte im Landkreis Waldshut, die als Impfzentren in Frage kommen. Der Landkreis hat mehrere Vorschläge in petto. Ein Einblick in die Pläne und Vorbereitungen.
Auch im Landkreis Waldshut soll mindestens ein Impfzentrum, vielleicht sogar zwei Impfzentren, ab dem 15. Januar die Arbeit aufnehmen. Wo das Zentrum eingerichtet werden soll, steht bisher nicht fest. (Symbolbild)