Wehr

Hochrhein
Quelle: Achim Mende
Zugang zu allen Inhalten in Web & App 30 Tage kostenlos testen
Schüler an der Gewerbeschule Bad Säckingen testen sich auf das Coronavirus.
Newsticker Corona-Krise: Die aktuellen Entwicklungen am Hochrhein und im Südschwarzwald: 7-Tage-Inzidenz im Kreis Lörrach erstmals seit Ende April wieder über der 100er-Marke
Die 7-Tage-Inzidenz im Kreis Waldshut sinkt wieder. Laut RKI liegt die Inzidenz am Donnerstag den ersten Tag wieder unter der für den Einzelhandel entscheidenden Marke von 150. Im Landkreis Lörrach ist die 7-Tage-Inzidenz mit 68 Neuinfektionen auf 104,8 gestiegen.
Wehr Wehr bekommt wieder eine Metzgerei: Ehepaar Griener baut dafür den ehemaligen Lidl um
Zwei Jahre lang mussten die Wehrer Bürger ohne eine Dorfmetzgerei auskommen. Nun ergreift das Ehepaar Griener die Initiative und baut den ehemaligen Lidl zur Metzgerei „Wehratal Butcher“ um. Nur Fleisch aus der Region soll angeboten werden. Ein Einblick in die Pläne.
Wehr Cannbisgeruch verrät Autofahrer
Cannabisgeruch drang bei einer Verkehrskontrolle aus einem Auto. Eine Blutentnahme wurde angeordnet, die Weiterfahrt wurde unterbunden.
Der Geruch von Cannabis drang bei einer Polizeikontrolle in Wehr aus dem Innenraum eines Autos. (Symbolbild)
Bad Säckingen Zweites Jahr im Lockdown – wie kommen Vereine da wieder raus?
SPD-Bundestagsabgeordnete Rita Schwarzelühr-Sutter spricht mit Vereinsvertretern über die Wiederbelebung nach Corona. Vereine haben Angst vor der Erosion des Ehrenamtes.
Das waren noch bessere Zeiten – Jugend-Fußballturnier von SV BW Murg und SV Niederhof im Februar 2020 ein Monat vor dem Lockdown. Die Vereine hoffen, dass das bald wieder möglich ist.
Wehr Viele Ideen für Wehrer Kinderflyer
Die Schüler der Talschule lassen sich einiges zu Wehr einfallen. Die Entwürfe begeistern auch Bürgermeister Michael Thater.
Die Lehrerinnen der Talschule, Gabi Wisskirchen (Mitte) und Tamara Hoppe, überreichten Bürgermeister Michael Thater die gelungenen Kinderflyer der Klassen 3a und 3b. Bild: Sonja Dannenberger/Talschule Wehr
Visual Story Abbruchreif oder sanierungsfähig? Ein Rundgang durchs alte Wehrer Krankenhaus
Eine Foto-Tour durch das alte Gemäuer, in dem viele Wehrer das Licht der Welt erblickten.
Während der Anbau von 1969 kaum erhaltenswert ist, hängen viele Wehrer am Altbau des früheren Krankenhauses, der aus dem Jahr 1834 stammt. Bild: Justus Obermeyer
Hochrhein A 98: Wie kommen die Planungen voran, was ändert sich und wo stockt es derzeit?
Erstmal ein Newsletter statt einer Online-Diskussion, ersehnte Vorzugsvarianten auf deren Vorstellung die ganze Region weiterhin gespannt wartet: Wie geht es bei der Hochrheinautobahn weiter? Ein Blick auf die aktuellen Stand der Abschnitte 8/9, 6 und 5.
Eine Aufnahme aus dem Beteiligungsverfahren zur A 98: Das Bild wurde im November 2019 aufgenommen, als die erste Planungswerkstatt der Deges in Albbruck stattfand.
Wehr Der Bau des Kavernenkraftwerks Wehr war ein epochales Projekt mit Folgen
Der Bau des Kavernenkraftwerks Wehr war mit gravierenden Eingriffen in die Landschaft und viel harter Arbeit verbunden.
Ein Blick in den Stausee beim Bau des Damms zu Beginn der 1970er Jahre: Das Foto aus dem Stadtarchiv lässt die schweren Lastwagen wie Spielzeuge erscheinen. Aktuell sieht es am leer gepupmten Stausee wieder ähnlich aus.
Bad Säckingen A 98 zwischen Stillstand und Schneckentempo
Wie soll es mit der Hochrheinautobahn bei Wehr und Bad Säckingen nun endlich weitergehen? Die Verantwortlichen können immer noch keinen Trassen-Vorschlag im Abschnitt 6 vorlegen. Die Vorstellung der sogenannten "Vorzugsvariante" wird deshalb erneut verschoben.
Wann geht‘s weiter mit der A98? Eins ums andere mal wird die Planung verschoben.
Wehr Freie Demokraten gegen Abrisspläne
Parteivorstand der FDP spricht sich für den Erhalt des Gründunghauses der Wehrer Bürgerstiftung aus. Heute Ortstermin des Gemeinderats.
Die wohl älteste Aufnahme des alten Wehrer Krankenhauses stammt aus dem Jahr 1889. Die heutige Georg-Kerner-Straße war zu diesem Zeitpunkt noch unbebaut. Hinter dem Spital ist der damals neu gebaute Bahnhof zu erkennen. Bild: Archiv Valenta-Wichmann.
Wehr Für den Notfall im Wehratal
Beide Tunnelportale beim Wehrer Staubecken wurden vom Regierungspräsidium mit Notrufsäulen ausgerüstet.
Auf beiden Seiten des Grabenwaldtunnels im Wehratal stehen nun neue Notrufsäulen. Bild: Julia Becker
Wehr Als eine von fünf Gemeinden gibt es in Wehr nun eine Infostelle zum Biosphärengebiet Schwarzwald
Regierungspräsidentin Bärbel Schäfer eröffnete die Infostelle zusammen mit Bürgermeister Michael Thater sowie Vertretern von Stadtverwaltung und Biosphärengebiet.
Gemeinschaftlich: Leider ohne großen Festakt mit allen Bürgermeistern, dafür aber coronasicher feierten man den Start der dezentralen Infostelle in Wehr. Von links: der Umweltbeauftragte Clemens Thoma, der Vorsitzende des Förderkreises Stadtmuseum Armin Kronberger, Bürgermeister Michael Thater, Regierungspräsidentin Bärbel Schäfer, Jan-Hendrik Faßbender von der Geschäftsstelle Biosphärengebiet und der Leiter der Geschäftsstelle Walter Kemkes.
Wehr Blick auf Brennet-Areal als gelungenes Beispielprojekt für Zusammenarbeit und städtebauliche Entwicklung
Regierungspräsidentin Schäfer macht sich ein Bild über die Fortschritte auf Brennet-Areal und stellt weitere Förderung in Aussicht.
Kraftakt: Hauptamtsleiterin Yasemin Krause, Brennet-Geschäftsführerin Sabine Gersbach , Regierungspräsidentin Bärbel Schäfer und Bürgermeister Michael Thater (von links) freuen sich über die deutlichen Fortschritte auf dem Brennet-Areal.
Bad Säckingen Mit Alkohol und Drogen am Steuer
Zwei mutmaßlich berauschte Fahrer hat die Polizei in Bad Säckingen und Wehr aus dem Verkehr gezogen.
SÜDKURIER Online
Hochrhein Vom Familienmitglied zum Problemhund: Kangals werden immer beliebter, doch ihre Haltung ist nicht einfach
Bis zu 60 Kilogramm wiegen die Herdenschutzhunde und sind aufgrund ihres Wesens keine Spiel- und Schmusehunde. Hundetrainer Josef Sticher erklärt, warum das so ist. Tierschützer sind besorgt, weil diese Rasse auch in der Region zunehmend im Trend ist.
Alles andere als ein Schmuse- oder Spielhund: Der Herdenschutzhund Kangal benötigt eine konsequente Hand und ein großes Grundstück, das er bewachen kann.
Bad Säckingen, Wehr Stadt vergibt an über 70-Jährige Impftermine am 14. Mai in der Flößerhalle
Einwohner aus Bad Säckingen können sich dafür am Freitag und am Montag telefonisch auf dem Rathaus melden. Eine Terminvereinbarung ist nur bis Montag, 16 Uhr, möglich.
Der Kreisimpfbeauftragte Olaf Boettcher erfragt bei einer früheren Impfaktion in der Flößerhalle Wallbach von einer Frau die für die Verabreichung der Immunisierung nötigen Angaben.
Wehr Vom Weber zum Kaufmann: So machte Eugen Biesinger in Wehr Karriere
Eugen Biesinger, der aus Tübingen stammte, wurde nach dem Ersten Weltkrieg in Wehr ein erfolgreicher Großhändler. Doch im Privaten trafen ihn bittere Schicksalsschläge.
Eugen Biesinger war der erste Wehrer Kaufmann, der sich in den 1920er Jahren ein Auto zulegte, um seinen Großhandel zu betreiben. Hier ist er um 1950 mit seinem Mercedes auf Dienstfahrt zu sehen.
Hochrhein/Maulburg Endress+Hauser in Maulburg beginnt im Mai mit Corona-Schutzimpfungen durch Betriebsärzte: Bereitschaft in Unternehmen ist groß
Das Land startet in Zusammenarbeit mit den Industrie- und Handelskammern im Mai Modellprojekte mit ausgewählten Betrieben. Wie wird der Impftstart in Maulburg vorbereitet? Wie stehen Sedus Stoll, Kownatzki, Franke und die AWW zu Corona-Impfungen im Unternehmen? Wir haben nachgefragt.
Modellprojekt im Bereich der IHK Hochrhein-Bodensee: Als erstes Unternehmen in der Region wird Endress+Hauser im Mai am Standort Maulburg mit Impfungen für die 1800 Mitarbeitern und deren Angehörige beginnen.
Landkreis & Umgebung
Waldshut-Tiengen Rasante Initiative: Verein will Mountainbike-Trail am Waldshuter Aarberg realisieren
Eine Gruppe Mountainbiker will auf dem Waldshuter Aarberg eine spezielle Strecke für diesen Sport einrichten. Rund einen Kilometer lang soll sie werden. Der sogenannte Mountainbike-Trail soll auf dem Aarberg beginnen und bei der Bahnlinie in Waldshut enden. Er soll sowohl für Anfänger als auch für Fortgeschrittene geeignet sein.
Lukas Höcker, Vorsitzender des Vereins Hochrhein-Trails, setzt sich zusammen mit weiteren Vereins-mitgliedern auf dem Waldshuter Aarberg für eine offizielle Strecke für Mountainbiker ein.
Bad Säckingen/Stein Bad Säckingen und Stein schenken sich gegenseitig Bäume
Mit der Baumpflanzaktion „KlimaOasen“, wollen die Städte am Hochrhein auf den Klimawandel und seine Folgen aufmerksam machen. Jetzt ist das grenzüberschreitende Projekt eingeweiht worden.
Schaufeln für den Klimaschutz. Zu Eröffnung der grenzüberschreitenden Klimaoasen in Bad Säckingen und der benachbarten Schweizer Gemeinde Stein, haben die Politiker selbst Hand angelegt und einen Ginko eingepflanzt . Auf dem Bild (von links): Gemeindeammann Beat Käser aus Stein, Landrat Martin Kistler, Bürgermeister Alexander Guhl, Landammann und Präsident der Hochrheinkommission Stephan Attiger, und SPD-Umweltsekretärin Rita Schwarzelühr-Sutter. Bild: Susanne Eschbach
Rickenbach In Egg wird aktuell kräftig für das Breitband gebaut
Über das schlechte Internet in Rickenbach und vor allem in den Ortsteilen ärgerte sich Immobilien-Inhaberin Martina Heyer. Sie bekam ihre Wohnung nicht verkauft und bat um eine Stellungnahme des Bürgermeisters. Ein Überblick über den aktuellen Stand des Breitband in und rund um Rickenbach.
Baustelle in Egg: Dort sind die Arbeiten für den ersten Bauabschnitt im kommunalen Netz für schnelles Internet zugange.
Waldshut-Tiengen Janosch ist zu Gast im Schloss Tiengen, Besucher müssen sich aber noch etwas gedulden
95 kunterbunte Werke des Künstlers Janosch warten derzeit im Schoss Tiengen auf die Besucher. Eigentlich hätte die Ausstellung am 1. Mai eröffnet werden sollen. Wegen Corona wurde der Start aber verschoben. Wir haben uns schon einmal in der Ausstellung umgesehen.
Als hätte Janosch an eine Ausstellung in Tiengen gedacht, nennt er dieses Bild „Hinauf, hinauf ins Schloss“.
Hochrhein Mit der Polizei bei der Motorradkontrolle im Südschwarzwald: Elf Polizisten nehmen 102 Motorradfahrer und ihre Maschinen unter die Lupe
Die Motorradsaison im Schwarzwald hat begonnen und mit ihr kehrt auch die Frage nach der Sicherheit zurück. Wir waren bei der Kontrolle zwischen Bernau und St. Blasien dabei. Das Ergebnis: Zu laut war niemand unterwegs, aber Tempo- und Coronaverstöße wurden von den Polizisten der Reviere Waldshut-Tiengen und Bad Säckingen geahndet.
Eine groß angelegte Verkehrskontrolle, die speziell Motorradfahrer im Blick hatte, fand am Sonntag, 9. Mai, auf der L140 zwischen Bernau und St. Blasien statt. Elf Polizisten von der Verkehrspolizei Waldshut-Tiengen und dem Revier Bad Säckingen haben sich auf dem Parkplatz „Glashofsäge“ positioniert. Mit dabei war auch Polizei-Pressesprecher Mathias Albicker.