Waldshut-Tiengen

Waldshut-Tiengen
Quelle: Nico Talenta
Zugang zu allen Inhalten in Web & App 30 Tage kostenlos testen
Das Mobile Impfteam des Kreisimpfzentrums Tiengen kommt jetzt auch in die Schule. Bei der ersten Aktion in den Beruflichen Schulen in Bad Säckingen erhält die 19-jährige Sina Wassmer die Impfung von Dr. Georg Picha.
Newsticker Corona-Krise: Die aktuellen Entwicklungen am Hochrhein und im Südschwarzwald: Im Landkreis Waldshut könnten ab Mittwoch Verschärfungen eintreten
Die 7-Tage-Inzidenz im Kreis Waldshut liegt seit 29. Juli über 10. Sollte das Landesgesundheitsamt heute Abend erneut einen Wert über 10 feststellen, gelten für den Landkreis Waldshut ab Mittwoch die Regeln der Inzidenzstufe 2. Aktuell sucht das Gesundheitsamt Waldshut nach Personen, die am Samstag, 24. Juli, die Empire Lounge & Cocktailbar in Waldshut besucht haben.
Waldshut-Tiengen Die Stadtmusik Tiengen freit sich über rfolgreichen Nachwuchs für das Orchester
Bei der Stadtmusik Tiengen haben sechs Zöglinge mit einer guten Punktzahl das Juniorleistungsabzeichen erlangt.
Waldshut-Tiengen Schüler der Realschule Tiengen und ihre Familien unterstützen Kinder in Peru
SMV-Lehrer der Realschule Tiengen organisieren eine Spendenaktion für ein Kinderheim-Projekt in Lima. 1056 Euro kommen zusammen.
Top-Themen
Waldshut-Tiengen Lehrer Clemens Ebert nimmt Abschied von der Justus-von-Liebig-Schule in Waldshut
Die Kollegen der Justus-von-Liebig-Schule in Waldshut verleihen Lehrer Clemens Ebert zum Eintritt in den Ruhestand die Ehrendoktorwürde.
Kollege Roland Studer (links) verleiht an Clemens Ebert zum Abschied die Ehrendoktorwürde der Justus-von-Liebig-Schule in Waldshut.
Waldshut-Tiengen Benedikt Boll und Jonathan Hofmann sind die neuen Stipendiaten der Volksbank-Hochrhein-Stiftung
Die Jury der Volksbank-Hochrhein-Stiftung entscheidet sich für Benedikt Boll und Jonathan Hofmann als Stipendiaten des Jahrs 2021.
Die neuen Stipendiaten der Volksbank-Hochrhein-Stiftung werden vorgestellt (von links): Hausherr Thomas Hintermeier, Jonathan Hofmann (Schlagzeug), Benedikt Boll (Gesang) und Peter König vom Vorstand.
Hochrhein In der Sissle in der Schweiz ist die Krebspest ausgebrochen. Droht die Tierseuche auch in den Bächen und Flüssen auf der deutschen Seite?
Im April wurde bei Krebsen in der Sissle zwischen Eiken und Frick die Krebspest festgestellt. Für Krebse endet die Seuche tödlich, Menschen, Haustiere und Fische ist die Krankheit ungefährlich. Wie ist aktuelle Situation und kann sich die Seuche auch in Deutschland ausbreiten?
Ein Dohlenkrebs. Diese in der Sissle lebende Art ist von der Krebspest bedroht. Zu ihrem Schutz vor der Krebspest wurde an der Wehra eine Krebssperre errichtet.
Waldshut-Tiengen Erinnern Sie sich? Vor 20 Jahren löst sich auf der B 500 das Rad eines 26-Tonnen-Lastwagens und kracht in die Seite eines Kleinwagens
Redaktionsgeflüster: Autor Werner Huff erinnert sich an einen Unfall vor 20 Jahren, den eine 18-jährige Autofahrerin dank eines Schutzengels unverletzt überstanden hatte. Das Rad eines 26-Tonnen-Lastwagens hatte sich gelöst und war mit voller Wucht in die linke Seite des Autos gekracht.
Auf der B 500 – hier ein Bild der Nothaltespur für Lastwagen – ereignete sich vor 20 Jahren ein schwerer Unfall. (Archivbild von 2019)
Waldshut-Tiengen Kunstpreis der Bräunlich-Bieser-Stiftung würdigt Schaffen des Künstlerpaars Alfred Regnat und Inge Regnat-Ulner
Mit einem Jahr Verspätung hat Landrat Martin Kistler den Kunstpreis der Bräunlich-Bieser-Stiftung 2020 an Alfred Regnat und Inge Regnat-Ulner übergeben. Das Künstlerehepaar wohnt mittlerweile bei Rosenheim, viele ihrer Werke zieren den öffentlichen Raum in Waldshut-Tiengen und Bad Säckingen.
Inge Regnat-Ulner und Alfred Regnat zeigen im Tiengener Schlossgarten die Urkunde der Bräunlich-Bieser-Stiftung, neben ihnen Landrat Martin Kistler, Vorsitzender der Stiftung, und Laudatorin Zara Tiefert-Reckermann.
Albbruck Gemeinderat ebnet den Weg für die Ansiedlung von Kownatzki Premium Gears aus Wehr
Das Unternehmen Kownatzki Premium Gears plant einen Neubau an der B 34 in Albbruck. Im Gemeinderat gibt trotz der Freude über die Ansiedlung Bedenken wegen möglicher Konflikte mit der Planung für die A 98.
Im Albbrucker Gewerbegebiet Rütte-Allischmatten möchte das Wehrer Unternehmen Kownatzki neu bauen. Das Areal wird im Westen durch die ehemalige Tennishalle begrenzt. Links die B 34 und der Kraftwerkskanal, rechts die Bahnlinie.
Wutöschingen Beim Besuch in Wutöschingen fordert Bundesarbeitsminister Hubertus Heil (SPD) mehr Respekt für Leistung in der Pflege
Der SPD-Arbeitsminister Hubertus Heil war am Samstag zu Gast im Awo-Seniorenzentrum Wutöschingen. Dabei diskutierte er mit Mitarbeitern und Bewohnern über die Arbeitsbedingungen in den sozialen Berufen. Wie Heil die Lage einschätzt und was verbessert werden müsse, lesen Sie hier.
Bundesarbeitsminister Hubertus Heil (SPD) stellt sich am Samstag im Seniorenzentrum Wutöschingen den Fragen von Bewohnern und Personal. Rechts von ihm die SPD-Bundestagsabegordnete Rita-Schwarzelühr-Sutter, ihm gegenüber Peter Schallmayer, der für die SPD bei der Landtagswahl angetreten war.
Waldshut-Tiengen Der verrückte Auerhahn von Höchenschwand
Mitte der 50er bis Mitte der 60er Jahre eine Attraktion für Tierfreunde. Ein Vogel flog Attacken auf Motorradfahrer.
SÜDKURIER Online
Gaiß-Waldkirch Seltene Drillingsgeburt: Eine Kuh auf dem Schulz-Hof in Waldkirch bringt gleich drei Kälber zur Welt
Quicklebendig, als sei es das Normalste auf der Welt, hüpfen die drei Kälber auf dem Schulz-Hof in Waldkirch auf und ab. Dass aber alle drei am Leben sind, ist bei einer Drillingsgeburt nicht die Regel.
Landwirtin Petra Schulz freut sich, dass es den Drillingen so gut geht. Aus Erfahrung weiß sie, wie selten eine Drillingsgeburt ist. Noch seltener ist es, dass alle drei Kälber überleben.
Hochrhein/Südschwarzwald Röhrende Motoren im Anmarsch, die Nachwehen des Hochwassers und zwei Männer, die uns beeindruckt haben: So war die Woche am Hochrhein
Was ist in den vergangenen sieben Tagen zwischen Basel und Schaffhausen passiert? Eine ganze Menge! Wir bündeln hier für Sie die wichtigsten Ereignisse der Woche. Und wir wagen einen Blick nach vorne.
Die Woche am Hochrhein in Bildern.
Waldshut-Tiengen Franz Miltenberger und Thomas Timmermann verlassen das Klettgau-Gymnasium
In einer Feierstunde wurden die beiden langjährigen Oberstudienräte Franz Miltenberger und Thomas Timmermann in den Ruhe- und Vorruhestand verabschiedet.
Manfred Römersperger (MItte), Leiter des Klettgau-Gymnasiums verabschiedet die Oberstudienräte Thomas Timmermann (links) und Franz Miltenberger.
Waldshut-Tiengen Wenn die Rheinlage zur Gefahr wird: Dramatische Szenen auf beiden Seiten des Stroms gehören zur Waldshuter Stadtgeschichte
Auch der hiesige Rheinabschnitt hat im Lauf der Geschichte immer wieder für Überschwemmungen gesorgt. Ingo Donnhauser macht sich auf Spurensuche im Stadtarchiv Waldshut-Tiengen.
Die Felder und Wiesen versanken beim Hochwasser 1910 in Waldshut.
Klettgau Nach der Coronawelle kommt die Terminflut
Redaktionsgeflüster: Wer gleich in mehreren Vereinen aktiv ist, hatte nach der dritten Coronawelle alle Hände voll zu tun. Wie es weitergeht, weiß noch niemand. Eine Kolumne von Nico Talenta.
Musiker, die in mehreren Vereinen und Bands spielen, kennen es: Kaum gibt es Lockerungen sind sie wieder voll eingespannt.
Anzeige 40 Jahre Elektro Auer Waldshut: Engagement und Liebe zum Beruf
Waldshut – Die Firma Elektro Auer in Waldshut feiert ihr 40-jähriges Bestehen. Firmengründer Edgar Auer kann zufrieden auf die vier Jahrzehnte zurückblicken, in denen seine Liebe zum Beruf und zum eigenen Betrieb bis heute für ihn nicht an Bedeutung verloren hat.
Nach den Vorstellungen der Kunden und an eigenen Beispielen werden von der Firma Elektro Auer auch bei Beleuchtungen im Freien optimale Lösungen gefunden.
Waldshut-Tiengen Wie verändert der Mensch die Umwelt? Antworten soll der Klimawandelpfad durch den Waldshut-Tiengener Stadtwald liefern
Nicht nur durch Hochwasser, sondern auch im Wald zeigen sich die Spuren des Klimawandels in unserer Region. Das soll nun im Waldshut-Tiengener Stadtwald durch einen Klimawandelpfad sichtbar werden.
Mein Freund, der Wald, ist tot. Im Hintergrund sind Baumzüchtungen zu sehen.
Waldshut-Tiengen Der Abschied von Konrektorin Margret Teufel fällt der Realschule Tiengen schwer
Die Realschule Tiengen hat Margret Teufel nach über 40 Jahren Schuldienst in den Ruhestand verabschiedet. Rektor, Lehrern, Schülern und der Konrektorin selbst viel der Abschied sichtlich schwer.
Es ist offiziell: Margret Teufel hält ihre Entlassurkunde in den Händen, Rektor Hans-Martin Bratzel hat sie ihr samt Geschenkkorb überreicht.
Waldshut-Tiengen Quad touchiert Fußgänger auf der Kolpingbrücke – Polizei sucht Zeugen
Ein 15-jähriger Fußgänger wurde bei einem Streifvorgang mit einem Quad auf der Kolpingbrücke in Waldshut verletzt.
Die Polizei sucht Zeugen zu einem Unfall mit einem Quad auf der Kolpingbrücke am Donnerstag. (Symbolbild)
Waldshut-Tiengen Kanzlerkandidat Armin Laschet kommt am 7. August in den Kreis Waldshut
Der CDU-Kanzlerkandidat Armin Laschet will am Samstag, 7. August, mit Bürgern vor dem Rathaus in der Waldshuter Innenstadt ins Gespräch kommen.
Der CDU-Bundestagsabgeordnete Felix Schreiner (links) zusammen mit dem Kanzlerkandidaten der Union, Armin Laschet.
Waldshut-Tiengen 97 Schüler der Gewerblichen Schulen erhalten ihre Abschlusszeugnisse
Die Gewerbliche Schulen Waldshut haben 53 Abiturienten des Technischen Gymnasiums und 44 Absolventen der einjährigen Berufsfachschule verabschiedet
Die Lob- und Preisträger der einjährigen Berufsfachschule mit ihren Lehrern Franz Krutzler, Peter Emmerich, Markus Schänzle, Schulleiter Frank Decker und Abteilungsleiter Matthias Neubert (hintere Reihe, von links). Bild: Gewerbliche Schulen Waldshut
Kreis Waldshut Tuner sagen Treffen ab: Doch keine 300 Autos auf dem Parkplatz des Waldshuter McDonald's am Wochenende
Nach einem Bericht dieser Zeitung soll das Treffen der Autotuning-Szene im Waldshut-Tiengener Gewerbegebiet Kaitle nun abgesagt werden. Das städtische Ordnungsamt hatte zwischenzeitlich eine Allgemeinverfügung gegen solche Treffen geprüft.
Die Tuning-Szene wollte ein Treffen im Kaitle organisieren. Doch daraus wurde nichts.
Landkreis & Umgebung
Corona Tagesausflug nach Österreich, Frankreich oder in die Schweiz: Was gilt bei Einreise und Rückreise und welche Regeln gelten vor Ort?
Der Sommerurlaub im Süden ist wegen immer neuer Corona-Auflagen kompliziert, dennoch muss man in den Ferien nicht nur in Deutschland bleiben: Ausflüge ins benachbarte Ausland, also in die Schweiz oder nach Österreich etwa, sind reizvoll. Doch ist das so einfach möglich? Ein Überblick darüber, was man in welchem Land beachten muss.
Ein Tagesausflug zum Wandern in den Alpen, etwa an den hier abgebildeten Seealpsee in Appenzell Innerrhoden? Das ist meist problemlos möglich – allerdings macht es bei der Anreise einen deutlichen Unterschied, ob das Ziel in Österreich oder in der Schweiz liegt.
Laufenburg Warum die Schweiz ein Paradies ist oder doch dort nicht alles Gold ist, was glänzt
Erster Burgschreiber Markus Jung hält eine tiefsinnige und humorvolle Festansprache zur Bundesfeier in Laufenburg/CH und erntet dafür viel Beifall.
Zum Festakt zur Bundesfeier am 1. August war wegen des schlechten Wetters die Stadthalle nicht ganz gefüllt. Unter den Schweizer Gästen befanden sich auch Gäste aus Laufenburg/Baden, wie der Bürgermeister Ulrich Krieger (Zweiter von links).
Wutöschingen Balkan-Musik reißt das Publikum in Wutöschingen mit
Das Absinto Orkestra aus Mainz begeistert die Zuhörer in der Klosterschüer in Ofteringen. Das Open-Air-Konzert wird wegen Regens nach innen verlegt, das tut der Stimmung aber keinen Abbruch.
Das Absinto Orkestra aus Mainz fegte im Balkan-Express über die Bühne in der Klosterschüer (von links): Jo Schappert, Francois Heun, Pavel Klimashevski sowie Frontmann und Sänger Stefan Ölke.
Laufenburg Dieses Industrieunternehmen arbeitet schon heute klimaneutral
Die grünen Bundestagskandidaten Jan-Lukas Schmitt (Wqaldshut) und Gerhard Zickenheiner (Lörrach) besuchen das Wasserkraftwerk Laufenburg. Die über 100 Jahre alte Anlage beeindruckt die beiden Politiker.
Die grünen Bundestagskandidaten Gerhard Zickenheiner und Jan-Lukas Schmitt (vierter und fünfter von links) besuchen das Kraftwerk Laufenburg. Die Energiedienst-Mitarbeiter Sabine Trapp-Brüstle, Thomas Sauter, Alexander Lennemann und Jochen Ulrich (von links) begleiten sie. Bild: Reinhard Herbrig
Kreis Waldshut/Kreis Lörrach Auch Langzeitarbeitslose profitieren jetzt von der positiven Entwicklung auf dem Arbeitsmarkt
Der positive Trend auf Arbeitsmarkt setzt sich laut Arbeitsagentur Lörrach in den Landkreisen Waldshut und Lörrach fort. Die Zahl der Arbeitslosen geht weiter zurück. Auch jungen Menschen, die noch keine Lehrstelle gefunden haben, macht die Agentur angesichts 1600 offener Stellen Hoffnung
Die Arbeitslosenquote ist im Juli im Agenturbezirk Lörrach um 0,1 Prozentpunkt gesunken. Im Archivbild ist die Arbeitsagentur in Lörrach zu sehen.