Waldshut-Tiengen

Waldshut-Tiengen
Quelle: Nico Talenta
Zugang zu allen Inhalten in Web & App 30 Tage kostenlos testen
Regelmäßig Testen und Maske tragen: das gehört an den Schulen im Kreis Waldshut mittlerweile zur Routine.
Newsticker Corona-Krise: Die aktuellen Entwicklungen am Hochrhein und im Südschwarzwald: Kreis Waldshut meldet fünf weitere Todesfälle
Auch der Landkreis Lörrach meldet am Donnerstag einen weiteren Todesfall. Die 7-Tages-Inzidenz im Kreis Waldshut liegt laut RKI am Freitag bei 1248,6.
Fußball Alaa Eldin Atalla vom SV 08 Laufenburg träumt von der Bezirksliga
Fußball-Kreisliga-A-Trainer im Porträt: Alaa Eldin Atalla trainiert in seiner zweiten Saison den SV 08 Laufenburg II in der Kreisliga A, Ost. Ur-Waldshuter fühlt sich wohl in seiner neuen Heimat. Frühere Stationen waren der VfB Waldshut, SV Dogern, SV Buch und SV Eschbach.
Waldshut-Tiengen Schnupfenzeit –
Nasenblutenzeit
Manche kennen es bestimmt: Nasenbluten. Meist ist es harmlos, doch oft kommt es in den unmöglichsten Situationen. Brokkoli kann übrigens helfen.
Top-Themen
Kreis Waldshut/Kreis Lörrach Corona-Impfungen in den Landkreisen Waldshut und Lörrach – alle Angebote für Kinder und Erwachsene in der Übersicht
Im Kampf gegen das Coronavirus setzen die Landkreise weiter auf verschiedene Impfangebote. So bringen Impfbusse Impfstoffe direkt in die Gemeinden am Hochrhein und im Südschwarzwald. Außerdem gibt es mehrere Mini-Impfzentren, wo zu bestimmten Terminen auch Kinder ab 5 Jahren geimpft werden. Hier erfahren Sie, wo es überall Impfmöglichkeiten gibt und was bei der Anmeldung zu beachten ist.
Eoinblick in das Bad Säckinger Mini-KIZ: PTA Friederike Thoma zieht die Spritzen mit dem Impfstoff auf. Auf dem Gelände des Gesundheits-Campus in Bad Säckingen wird Montag bis Freitag von 14 bis 20 Uhr gegen Corona geimpft.
Hochrhein Wieder mehr Freiheit beim Einkaufen: Gewerbetreibende in der Region begrüßen das Ende der 2-G-Regel im Einzelhandel – und was das für die Kunden bedeutet
Die 2-G-Regel im Einzelhandel ist per Gerichtsurteil mit sofortiger Wirkung gekippt. Nun dürfen auch wieder Ungeimpfte mit aktuellem negativem Testergebnis ohne Beschränkung in Geschäften einkaufen, für die diese Regel bislang Bestand hatte. Die Händler am Hochrein freut dies. Denn sie und auch die Kunden litten sehr unter den bisherigen Maßnahmen, wie sie einhellig betonen.
Nach dem Aus für die 2-G-Regel im Einzelhandel: Thomas Wartner (links) kontrolliert den 3-G-Status eines Kunden in seinem Modegeschäft.
Waldshut-Tiengen Früher gab es in der Liedermatte ein reges Geschäftsleben, heute ist sie ein reines Wohngebiet
Lebensmittelläden, eine Post und viele weitere Geschäfte gab es einst in der Waldshuter Liedermatte. Die Entwicklung zum reinen Wohngebiet Friedl Henze und Brigitte Erb, die durch ihr Quartier führen.
Friedl Henze und Brigitte Erb bekommen Besuch von ihrer Freundin Erna (von rechts), die ebenfalls seit langer Zeit in der Liedermatte lebt.
Radsport Doping-Prozess gegen Helen Grobert wird neu verhandelt
Nach der Aufhebung des Urteils gegen die ehemalige Mountainbikerin Helen Grobert wird der Fall ganz von vorn aufgerollt. Neue Hauptverhandlung vor dem Amtsgericht Waldshut-Tiengen unter Führung von Richterin Maria Goj. Termin ist in nächster Zukunft nicht zu erwarten.
Alles von vorn: Der Prozess gegen die ehemalige Mountainbikerin Helen Grobert aus Weilheim-Remetschwiel wird vor dem Amtsgericht Waldshut-Tiengen neu verhandelt.
Kreis Waldshut Immer mehr Kita-Gruppen in der Region müssen wegen Corona-Fällen schließen: Das sollten Eltern jetzt beachten
Das Corona-Infektionsgeschehen in der Region erreicht in diesen Tagen ein ums andere Mal neue Höchstwerte. Davon bleiben längst auch die Kinder nicht mehr verschont. Wurden zu Beginn der Pandemie Kitas und andere Einrichtungen noch prophylaktisch monatelang geschlossen, so erfolgen Schließungen auch im Kreis Waldshut immer häufiger aufgrund von Infektionen bei Kindern oder Erziehern. Wie es momentan im Kreis aussieht und wie sich Eltern verhalten sollten? Wir haben nachgefragt.
Seit den Weihnachtsferien muss auch in Kindergärten verpflichtend getestet werden. Dies fördert auch immer mehr Infektionsfälle zutage. Bereits vergangenes Jahr im Mai erklärten Erzieherinnen im Kindergarten Zeppelinstraße in Tiengen, wo dieses Archivbild entstanden ist, spielerisch, wie das mit dem Testen funktioniert.
Waldshut-Tiengen / Lauchringen Hochzeit zum Schnapszahl-Datum: So viele Menschen nutzen die beiden Chancen im Februar
Heiraten an einem Datum mit Schnapszahl ist im Februar gleich zweimal möglich. Die Pandemie scheint aber auch vor dem sprichwörtlich schönsten Tag des Lebens nicht Halt zu machen und mindert die Lust auf das Ja-Wort zu diesen Gelegenheiten.
Die Hochzeit gilt als schönster Tag im Leben und soll für viele unvergesslich sein. Ebenso unvergesslich kann in diesem Februar das Datum sein, an dem geheiratet wird. (Symbolbild)
Schweiz Aktuelle Polizeimeldungen aus grenznahen Schweizer Kantonen
In diesem Artikel bündeln wir für Sie die wichtigsten Blaulichtmeldungen aus der Region zwischen Kreuzlingen und Basel. So bekommen Sie einen Überblick, was in Ihrer Nähe gerade passiert. Dieser Artikel wird regelmäßig aktualisiert.
Symbolbild.
Waldshut-Tiengen Einrichtung bleibt weiter namenlos: Stadträte können sich nicht auf Kita-Namen festlegen
Die Namensfindung wird auf nächste Gemeinderatssitzung verlegt, weil es bei der Abstimmung zu einer Pattsituation zwischen zwei Vorschlägen kam.
Die Bauarbeiten des neuen Feuerwehrgerätehauses mit Kita liegen im Zeitplan. Allerdings konnten sich die Stadträte in der jüngsten Gemeinderatssitzung noch auf keinen Namen für die neue Kita festlegen und es kam zu einem Unentschieden zwischen „Kita Tatütata“ und „Kita Ziegelfeld“.
Visual Story Beton statt Badespaß: So sieht es auf der Baustelle des Freibads Waldshut aus
Gebaggert, verspachtelt und gehämmert wird derzeit auf dem Freibadgelände am Waldshuter Rheinufer, damit die Sanierung pünktlich zum Start der Badesaison im Mai abgeschlossen ist. Wir nehmen Sie mit auf einen Rundgang über die Baustelle.
Waldshut-Tiengen Drei Verletzte nach Verkehrsunfall – zwei Rettungshubschrauber im Einsatz
Am Montagabend waren nach einem Verkehrsunfall auf dem Aarberg in Waldshut-Tiengen drei verletzte junge Fahrzeuginsassen zu beklagen.
Drei Verletzte gab es bei einem Verkehrsunfall auf dem Aarberg am vergangenen Montag. (Symbolbild)
Waldshut-Tiengen Telefon statt Infoabend: So informieren die beruflichen Schule in Waldshut über ihr Angebot
Die beruflichen Schulen in Waldshut bieten am 14. Februar einen telefonischen Beratungs- und Anmeldetag an. Gewerbeschule, Kaufmännische Schule und Justus-von-Liebig-Schule informieren gemeinsam und erklären wie das funktioniert.
Die Leiter der beruflichen Schulen planen einen telefonischen Beratungstag (von lins): Frank Decker (Gewerbeschule), Isabella Schlipphack (Kaufmännische Schule) und Thomas Gehr (Justus-von-Liebig-Schule).
Küssaberg Seit sechs Monaten bietet die Gemeinde Küssaberg Car-Sharing-Autos an – so sieht die Resonanz der ersten Monate aus
Seit sechs Monaten bietet die Gemeinde Küssaberg zwei Car-Sharing-Autos an. Die Resonanz der ersten Monate erfreut.
Im Juni wurde es offiziell. Die Verträge wurden von der Gemeinde unterschrieben und so die Weichen für ein neues Mobilitätskonzept in Küssaberg gestellt.
Hochrhein/Südschwarzwald Trotz Verbot: 200 Corona-Demonstranten versammeln sich in Waldshut
Obwohl die sogenannten Montagsspaziergänge in der Stadt Waldshut-Tiengen per Allgemeinverfügung verboten wurden, haben sich diese Woche 200 Menschen in der Waldshuter Kaiserstraße versammelt. Die Polizei löste die Veranstaltung auf und nahm von zehn Personen die Personalien auf. Insgesamt gab es im Bereich des Polizeipräsidiums Freiburg mehr als 30 illegale Demonstrationen.
Rund 200 Menschen nahmen nach Polizeiangaben an der jüngsten illegalen Demonstration in Waldshut gegen die Corona-Maßnahmen teil. Der Einsatz konzentrierte sich auf den Bereich obere Kaiserstraße.
Waldshut-Tiengen "Ich stech' dich ab": Aggressionen gegen Klinikpersonal nehmen zu
Seit Beginn der Corona-Pandemie kommt es täglich am Klinikum Hochrhein zu Diskussionen, Bedrohungen und aggressiven Verhalten seitens Besucher und Patienten gegenüber Klinik-Angestellten. Jetzt geben Mitarbeiter Einblicke, womit sie täglich konfrontiert werden.
Auch am Klinikum Hochrhein in Waldshut stehen Sicherheitskräfte am Eingangsbereich, damit die Corona-Maßnahme umgesetzt werden. Auch sie werden täglich mit Anfeindungen, verbalen Attacken und manchmal auch Handgreiflichkeiten konfrontiert.
Meinung Überraschungsbesuch von Coco: Mit diesem Gast hätte niemand gerechnet
Redaktionsgeflüster: Ein kleines Mädchen wurde in Waldshut von einem kleinen unbekannten Hund überrascht, der plötzlich im Wohnzimmer vor ihr stand. Als Entschuldigung gab es eine Badeente, ein Foto und Kekse. Eine Kolumne von Susann Duygu-D‘Souza.
Diese nette Nachricht und eine Prinzessinnen-Badeente erreichten ein kleines Mädchen in Waldshut nach einem spontanen Hunde-Überraschungsbesuch.
Daten-Story Explodierende Fallzahlen durch Omikron
Die Landkreise Waldshut und Lörrach mit den höchsten Infektionszahlen im Land. Schweizer Grenzkantone mit Inzidenzwerten über 2000.
Ein Mitarbeiter führt an einer Corona-Teststelle einen Schnelltest durch.
Hochrhein Luftfilter an Schulen: Warum sie nicht in jedem Klassenzimmer stehen
Einige Schulen im Landkreis Waldshut sind mit mobilen oder festverbauten Luftreinigern ausgestattet. Aber nicht für jedes Klassenzimmer wird die Anschaffung gefördert. Und ersetzen die Geräte vielleicht sogar das regelmäßige Lüften? Das Wichtigste im Überblick.
Ein mobiler Luftfilter in einem Klassenzimmer, ob sie wirklich Sinn machen, darüber scheiden sich die Geister.
Hochrhein/Südschwarzwald Ticker-Archiv (25): Die aktuellen Entwicklungen am Hochrhein und im Südschwarzwald vom 20. Dezember bis 22. Januar
Die Omikron-Variante des Coronavirus lässt die Corona-Zahlen in den Landkreisen Waldshut und Lörrach sowie in den grenznahen Kantonen nach oben schnellen.
Seit 12. November gibt es wieder kostenlose Bürgertests. Im Landkreis Waldshut gibt es mittlerweile zahlreiche Stellen, um sich auf Corona testen zu lassen.
Waldshut-Tiengen Erinnern Sie sich? Ein Schweizer Ehepaar wurde vor 25 Jahren des Katzen-Diebstahls bezichtigt
Redaktionsgeflüster: Gehen in Aichen Tier-Diebe um? Diese Frage tauchte vor 25 Jahren auf, weil ein Paar regelmäßig Katzen in dem Waldshut-Tiengener Ortsteil fütterte. Aber es war ganz anders, wie sich Autor Werner Huff erinnert.
Für Irritationen sorgte vor 25 Jahren ein Paar, das in Aichen regelmäßig Katzen fütterte. (Symbolbild)
Waldshut-Tiengen „Mangelnde Alternativen in Deutschland“: Bäderbetriebsleiter geht nach neun Jahren – das sind die Gründe für seinen Wechsel
Daniel zur Mühlen, der nach neun Jahren als Bäderbetriebsleiter der Stadtwerke Waldshut-Tiengen nun in die Schweiz wechselt. Im Interview spricht der 32-Jährige über seine Gründe und zieht Bilanz.
Nach neun Jahren hört Daniel zur Mühlen, Bäderbetriebsleiter bei den Stadtwerken Waldshut-Tiengen auf und wechselt in die Schweiz. Mit Redakteurin Susann Duygu-D‘Souza spricht er über die Sanierung der beiden städtischen Freibäder und gibt Einblicke in seine neue Arbeit.
Ühlingen-Birkendorf So macht der Winter Spaß: Familienvater aus Riedern am Wald stellt Schlittenlift für Kinder auf
Herbert Duttlinger, Vater von vier Kindern im Alter von fünf bis zehn Jahren aus Riedern am Wald, hat aus seiner eigenen Not einen Schlittenlift gebaut. Im Internet hat sich der "Erfinder" kundig gemacht und brauchbare Angaben zum Aufbau gefunden. Das Prinzip ist so simpel wie kurios.
Laurenz und Magnus Duttlinger freuen sich, dass der Papa an seinen Teleskoplader einen Schlittenlift gebaut hat.
Waldshut-Tiengen Diese Projekte sollen 2022 in Aichen umgesetzt werden
Ein Bushaltehäuschen, Wegesanierungen und eine Baumpflanzaktion: 2021 wurden in Aichen einiges bewegt. Auch für 2022 stehen zahlreiche Projekte an, wie das Aufstellen von Willkommens-Schildern und Himmelsliegen.
Willkommensgruß geplant: Der Ortschaftsrat Aichen möchte dieses Jahr zusätzlich zu den regulären Ortsschildern, Schilder mit der Aufschrift „Willkommen in Aichen“ aufstellen. (Archiv)
Todtnau/USA Leukämie-Diagnose im Familienurlaub: Liam (5) aus Todtnau muss derzeit in den USA behandelt werden
"Liam braucht Dich": Die Feuerwehr Schönau sammelt Spenden für die Familie des 5-jährigen Liam. Sein Vater spricht über die Situation und wie es seinem Sohn geht. Das Kind muss sich nach der Blutkrebs-Diagnose nun einer Chemotherapie unterziehen.
Für den kleinen Liam aus Todtnau werden Spenden gesammelt.
Waldshut-Tiengen Gewerbe und Industrie haben sich aus der Tiengener Weststadt zurückgezogen
Um die Badstraße tummelten sich einst Handwerker, Lebensmittelhändler und Kinder in Tiengens Weststadt. Heute leben Sylvia und Walter Döbele in einem reinen Wohngebiet.
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 weiter
Landkreis & Umgebung
Hochrhein Wie viele Schüler sind eigentlich geimpft? Warum die Behörden keine genauen Zahlen nennen können
Corona-Impfungen sind nun bereits ab fünf Jahren möglich. Wie viele Familien dieses Angebot nutzen, ist allerdings unklar. Denn die Behörden kennen die Zahlen nicht. Wie viele Lehrer geimpft sind, kann ebenfalls nicht beziffert werden. Woran liegt das?
Ein siebenjähriges Mädchen bekommt bei einer Impfaktion für Kinder und Jugendliche ein Pflaster auf den Arm geklebt. (Das Symbolbild wurde in Sachsen aufgenommen.)
Schaffhausen Polizeihündin beendet Flucht eines entflohenen Häftlings
Ihrer Spürnase entging nichts: Eine Diensthündin der Kantonspolizei Schaffhausen hat am Mittwoch die Flucht eines Untersuchungshäftlings beendet. Der Mann war aus einer Klinik ausgebrochen
Eine Diensthündin beendete die Flucht eines Untersuchungshäftlings in Schaffhausen
Bonndorf Schloss Bonndorf muss saniert werden: Finanziell trifft das den Landkreis und die Stadt
Schäden an Dach und Außenfassade: Das Bonndorfer Schloss ist in die Jahre gekommen. Die Schlossfassade und das Dach des historischen Gebäudes sind sanierungsbedürftig. Die Arbeiten sollen Zug um Zug ausgeführt werden.
Das Bonndorfer Schloss präsentiert sich laut einem Fachbericht bis auf die Fassade in einem gebäudespezifisch guten Zustand.
Kreis Lörrach/Rheinfelden Eine Rheinfelder Schülerin setzt sich für eine afghanische Journalistin ein
Die Schülerin Fereshta Kohistani steht in Kontakt mit der jungen Journalistin aus Afghanistan, die schwanger in Pakistan festsitzt. Unterstützt wird die junge Rheinfelderin durch die Schubert-Durand-Stiftung.
Weil Afghanistan seit der Machtübernahme der Taliban für einen großen Teil der Menschen weniger sicher ist denn je, wollen oder müssen viele ihre Heimat verlassen (Symbolbild).