Waldshut-Tiengen

Waldshut-Tiengen
Quelle: Nico Talenta
Zugang zu allen Inhalten in Web & App 30 Tage kostenlos testen
Mein Freund, der Wald, ist tot. Im Hintergrund sind Baumzüchtungen zu sehen.
Waldshut-Tiengen Wie verändert der Mensch die Umwelt? Antworten soll der Klimawandelpfad durch den Waldshut-Tiengener Stadtwald liefern
Nicht nur durch Hochwasser, sondern auch im Wald zeigen sich die Spuren des Klimawandels in unserer Region. Das soll nun im Waldshut-Tiengener Stadtwald durch einen Klimawandelpfad sichtbar werden.
Newsticker Corona-Krise: Die aktuellen Entwicklungen am Hochrhein und im Südschwarzwald: 7-Tage-Inzidenz im Kreis Waldshut steigt laut LGA auf 14,0
Die 7-Tage-Inzidenz im Kreis Waldshut liegt laut Landesgesundheitsamt am Freitag bei 14,0. Im Kreis Lörrach steigt die Inzidenz laut Landratsamt auf 28,8.
Waldshut-Tiengen Der Abschied von Konrektorin Margret Teufel fällt der Realschule Tiengen schwer
Die Realschule Tiengen hat Margret Teufel nach über 40 Jahren Schuldienst in den Ruhestand verabschiedet. Rektor, Lehrern, Schülern und der Konrektorin selbst viel der Abschied sichtlich schwer.
Top-Themen
Waldshut-Tiengen Quad touchiert Fußgänger auf der Kolpingbrücke – Polizei sucht Zeugen
Ein 15-jähriger Fußgänger wurde bei einem Streifvorgang mit einem Quad auf der Kolpingbrücke in Waldshut verletzt.
Die Polizei sucht Zeugen zu einem Unfall mit einem Quad auf der Kolpingbrücke am Donnerstag. (Symbolbild)
Waldshut-Tiengen Kanzlerkandidat Armin Laschet kommt am 7. August in den Kreis Waldshut
Der CDU-Kanzlerkandidat Armin Laschet will am Samstag, 7. August, mit Bürgern vor dem Rathaus in der Waldshuter Innenstadt ins Gespräch kommen.
Der CDU-Bundestagsabgeordnete Felix Schreiner (links) zusammen mit dem Kanzlerkandidaten der Union, Armin Laschet.
Waldshut-Tiengen 97 Schüler der Gewerblichen Schulen erhalten ihre Abschlusszeugnisse
Die Gewerbliche Schulen Waldshut haben 53 Abiturienten des Technischen Gymnasiums und 44 Absolventen der einjährigen Berufsfachschule verabschiedet
Die Lob- und Preisträger der einjährigen Berufsfachschule mit ihren Lehrern Franz Krutzler, Peter Emmerich, Markus Schänzle, Schulleiter Frank Decker und Abteilungsleiter Matthias Neubert (hintere Reihe, von links). Bild: Gewerbliche Schulen Waldshut
Kreis Waldshut Tuner sagen Treffen ab: Doch keine 300 Autos auf dem Parkplatz des Waldshuter McDonald's am Wochenende
Nach einem Bericht dieser Zeitung soll das Treffen der Autotuning-Szene im Waldshut-Tiengener Gewerbegebiet Kaitle nun abgesagt werden. Das städtische Ordnungsamt hatte zwischenzeitlich eine Allgemeinverfügung gegen solche Treffen geprüft.
Die Tuning-Szene wollte ein Treffen im Kaitle organisieren. Doch daraus wurde nichts.
Waldshut-Tiengen 101 Schüler bestehen an der Realschule Tiengen ihre Mittlere Reife
An der Realschule Tiengen wurden 101 Absolventen aus vier Klassen verabschiedet. Schulbeste ist Elisabeth Marx, die ihre Mittlere Reife mit der Traumnote von 1,0 bestanden hat.
Der Sozialpreis der Realschule Tiengen geht an Rafael Coelho, Désirée Willmann überreicht ihn.
Waldshut-Tiengen Zweimal gab es die Traumnotendurchschnitte von 1,0 bei der Christlichen Schule Hochrhein
Bei der Abschlussfeier an der Christlichen Schule Hochrhein in Waldshut wurden 15 Preise und zehn Belobigungen für gute Leistungen vergeben.
Die Schüler der 10 a der Christlichen Schule Hochrhein freuen sich über die mittlere Reife.
Waldshut-Tiengen Die ersten Bachelor-Absolventen verlassen die Justus-von-Liebig-Schule
35 Auszubildende haben an der Justus-von-Liebig-Schule erfolgreich die neue praxisintegrierte Ausbildung abgeschlossen. Zudem haben 26 Schüler des Berufskollegs 2 ihre Prüfungen bestanden.
Die Abschlussklasse der praxisintegrierten Ausbildung (PIA 32). 35 Auszubildende haben die PIA erfolgreich abgeschlossen. Sie dürfen sich nun „Bachelor Professional“ nennen.
Meinung Der Tuner und sein Baby: Viele Pferdchen unter der Haube beeindrucken die Miezen
Redaktionsgeflüster: In Waldshut-Tiengen steigt wieder mal ein Tuningtreffen. Bastler und Tüftler präsentieren stolz ihre Boliden. Früher fuhren Playboys mit ihren tollen Schlitten durch die Kaiserstraße – als sie noch keine Fußgängerzone war. Um zu zeigen, was sie hatten, wie unsere Glosse zeigt.
Wer wird bei diesem Anblick nicht schwach? Wie bei diesem auf Hochglanz polierten, PS starken Boliden bei der Tuning World Bodensee 2019.
Waldshut-Tiengen Droht jetzt Motorenlärm? Tuning-Szene will sich am Wochenende in Waldshut treffen
Nachdem zwischen Schwarzwald und Bodensee Treffen von Mitgliedern der Tuning-Szene für Unmut gesorgt haben, sollen die Motoren nun auch in Waldshut-Tiengen heulen. Laut Organisatoren könnten am Wochenende bis zu 300 Autos ins Kaitle kommen. Die Polizei bereitet sich auf einen möglichen Einsatz vor
Die Tuning-Szene wollte ein Treffen im Kaitle organisieren. Doch daraus wurde nichts.
Waldshut-Tiengen „Was macht der OB gegen die Klimakrise?“ Diese Fragen haben Waldshut-Tiengener Jugendliche an Philipp Frank
Philipp Frank erzählt bei der Online-Veranstaltung „OB und Eiscreme“ des Kinder- und Jugendreferats von seiner Kindheit und beantwortet Fragen von Waldshut-Tiengener Teenagern.
Auf ein Eis mit Waldshut-Tiengens OB Philipp Frank (rechts oben) trafen sich am Dienstag vier Kinder und Jugendliche und Vertreter des Jugendreferats. (Screenshot)
Bad Säckingen Weg frei für den großen Volksbank-Neubau in Bad Säckingen
Das Noch-Mercedes-Areal wird komplett überplant. Nach Wegzug will hier die Volksbank Rhein-Wehra ihre Zentrale bauen. Gemeinderat beschließt neuen Bebauungsplan
Dies ist nur einer der Varianten eines Ideen-Wettbewerbs für die Bebauung des Noch-Mercedes-Areals, auf dem die Volksbank Rhein-Wehra ihre neue Zentrale bauen will. Daneben gibt es noch zahlreiche weitere Ideen. Welche letztlich das Rennen macht, ist noch unbekannt.
Bad Säckingen Futterautomaten im Wildgehege oft defekt: Denn notorische Geizhälse stecken Unterlagscheiben statt Münzgeld hinein
Ärgernis für das Forstamt: Es muss die Automaten täglich kontrollieren
Futter für die Tiere – eine Beschäftigung, die vor allem Kinder begeistert. Doch oft sind die Futterautomaten am Wildgehege defekt. Und das hat seinen Grund.
Waldshut-Tiengen Der Förderverein Musik in Liebfrauen setzt sich für die Kirchenmusik in Waldshut ein
Kaum Veränderungen gab es im Vorstand des Fördervereins Musik in Liebfrauen Waldshut. Ein gemeinsames Logo verbindet nun die Fördervereine der Kirchenmusik in Waldshut und Tiengen.
Der Vorstand des Fördervereins Musik in Liebfrauen Waldshut (von links): Karin Donner (Kassenprüferin), Angelika Laubis (Beisitzerin), Susanne Lämmlin-Daun (stellvertretende Vorsitzende), Margarete Weh-Berger (Vorsitzende), Joachim Schneider (Kassierer), Kantorin Anne Roosmann mit einem Plakat, das Logo und Farbgestaltung des neuen gemeinsamen Auftritts der Fördervereine Waldshut und Tiengen zeigt, und Kantor Oliver Schwarz-Roosmann.
Waldshut-Tiengen Der Umzug der Tennisanlagen des Tennis-Clubs Gurtweil steht kurz bevor
Der TC Gurtweil ehrt Mitglieder, bestätigt den Vorstand und feiert am Freitag sein letztes Sommerfest, bevor das Umspannwerk ausgebaut wird und die Anlage verlegt werden muss.
Die Jubilare des Tennisclubs Gurtweil (von links): Dieter Wagner (zehn Jahre), Gerlinde Gierach-Spott (20), Martin Hummel (zehn), Gaby Walde (25), Almut Fuchs (20) und Christine Gänswein (20).
Waldshut-Tiengen 94 Schüler der Robert-Schuman-Realschule in Waldshut gehen nun ihren eigenen Weg
Bei der Abschlussfeier an der Robert-Schuman-Realschule sind 15 Preisträger unter den Absolventen.
Die Klasse 10b mit ihrer Klassenlehrerin Simone Pohl (Mitte).
Waldshut-Tiengen Sternenmeer für die Kaiserstraße: Waldshut bekommt neue Weihnachtsbeleuchtung
Der Werbe- und Förderungskreis will für 65.000 Euro neue Lichtfäden für die Waldshuter Innenstadt anschaffen. Die Hälfte des Preises finanziert nach der Beratung im Waldshut-Tiengener Gemeinderat die Stadt. Auch eine Sommer-Variante soll aufgehängt werden.
Weihnachtsromantik in Waldshut? Dazu gehören die Leuchtfäden in der Kaiserstraße. Doch die Beleuchtungs-Anlage ist in die Jahre gekommen und muss erneuert werden.
Waldshut-Tiengen Als Fuzzy gegen die Texasbanditen ritt, gab es noch sieben Kinos zwischen Lauchringen und Laufenburg
Redaktionsgeflüster: Wem der trottelige Cowboy Fuzzy noch ein Begriff ist, der kennt vielleicht auch noch das Kino „Rex“ in Tiengen, das es neben dem 2003 aufgegebenen „Ali“ in den 1950er Jahren an der Schaffhauser Straße gab. Eine Kolumne von Werner Huff.
Das Albrecht Kino in Waldshut hat sich über die Jahre behauptet und auch die Corona-Krise überstanden.
Waldshut-Tiengen Abschied nach 40 Jahren: So sagen Gemeinderat und Oberbürgermeister Alt-Stadtrat Gerhard Vollmer Danke
Gerhard Vollmer war Kommunalpolitiker und engagierter Bürger durch und durch. Mit der großen goldenen Medaille der Stadt Waldshut-Tiengen, der Staufermedaille des Landes Baden-Württemberg und jeder Menge guter Wünsche wurde er offiziell in den politischen Ruhestand verabschiedet.
Oberbürgermeister Philipp Frank (rechts) überreicht dem langjährigen SPD-Stadtrat Gerhard Vollmer die Staufermedaille des Landes Baden-Württemberg.
Kreis Waldshut Klinikum Hochrhein: Über zwei Kreisel auf der B 34 und eine Parkallee sollen Patienten, Mitarbeiter und Besucher ins geplante Zentralkrankenhaus in Albbruck kommen
Kreistag verabschiedet Masterplanung für das geplante Zentralkrankenhaus, das im Jahr 2028 in Albbruck seinen Betrieb aufnehmen soll. Grundlage für die europaweite Ausschreibung für Planung und Bau des Kreiskrankenhauses.
Das geplanten Zentralkrankenhaus für den Landkreis Waldshut soll in Albbruck zwischen B34 und Rheinufer gebaut werden. Die Erschließung soll über zwei Kreisverkehrs auf der B34, einer im Westen, einer im Osten des Areals, erfolgen.
Waldshut-Tiengen Die Werke von Inge Regnat-Ulner und Alfred Regnat zieren die Region – jetzt erhalten sie den Preis der Bräunlich-Bieser-Stiftung
Der Preis der Bräunlich-Bieser-Stiftung geht an das Künstlerehepaar Inge Regnat-Ulner und Alfred Regnat. Der Preis wird am Samstag, 31. Juli, im Schlosspark Tiengen verliehen
Das Künstlerehepaar Inge Regnat-Ulner und Alfred Regnat bei ihrer Ausstellung im vergangenen Jahr im Schloss Tiengen (Archiv).
Landkreis & Umgebung
Lauchringen Selbstbestimmt leben auch im Alter: Neue Wohnform im Riedpark bietet Tag der offenen Tür
Eine ambulant betreute Wohngemeinschaft für volljährige Menschen mit Unterstützung- und Versorgungsbedarf öffnet am 1. September im Neubaugebiet Riedpark ihre Pforten. Zur Information über die neue Wohngemeinschaft findet am Sonntag, 1. August, von 9 bis 12 Uhr im Familienzentrum im Riedpark ein Tag der offenen Tür statt. Gleichzeitig bietet das FaZ ab 9 Uhr ein Frühstück an.
Sichtlich erfreut zeigten sich die Verantwortlichen des Familienzentrums Hochrhein über die neu eingerichteten Räumlichkeiten für die am 1. September in Betrieb gehende Wohngemeinschaft für Bewohner mit Unterstützungs- und Versorgungsbedarf. Von links: Bürgermeister Thomas Schäuble, Ulla Hahn (Leiterin des Familienzentrums Hochrhein), Andreas Harder (Geschäftsführer Diakonie Hochrhein).
Küssaberg TV Kadelburg: Übungsleiterin Eleonore Schmid geht nach 56 Jahren
Nach 56 Jahren Vereinstätigkeit als Übungsleiterin in verschiedenen Ämtern für den Turnverein Kadelburg tätig, gibt nun Eleonore Schmid ihr Amt als Übungsleiterin an ihren Nachfolger ab. „Ich bin nun 86 Jahre alt und da werde ich ein wenig ruhiger treten und Jüngeren das Feld überlassen“, so Eleonore Schmid.
Eleonore Schmid (links) bedankt sich bei Trudi Rudolf für die Führung durch die Barz-Mühle und den guten Kaffee mit Kuchen.
Wehr Warum ein Hochwasser-Szenario auch in Wehr denkbar ist

Vor allem die kleinen Bäche bergen bei extremen Starkregen große Gefahren. Die Stadt will deshalb die Bevölkerung sensibilisieren.
Die Idylle trügt: Auch der Krebsbach kann bei Starkregen zum reißenden Sturzbach werden. Gefahr droht vor allem, wenn der Einlauf in der Nollenstraße das Wasser nicht mehr fassen kann. Bild: Justus Obermeyer
Ühlingen-Birkendorf Die Schüler lassen Rektorin Anja Plasa nur schweren Herzens in die Schweiz ziehen
Mit Sketchen, Liedern, lobenden Worten und vielen Emotionen wurde Rektorin Anja Plasa von der Grundschule Birkendorf verabschiedet. Ihre neue Wirkungsstätte in eine Schule am Zürichsee.
Bürgermeister Tobias Gantert dankte Anja Plasa mit einem gefüllten Rucksack und Blumen für die gute Zusammenarbeit und versprach einen Besuch (mit Fahrrad) am Zürichsee.