Hier geht‘s zum aktuellen Ticker:

Mittwoch, 3. Februar 2021

Kanton Aargau: 108 Neuinfektionen meldet der Kanton Aargau am Mittwoch, 3. Februar. Damit steigt die Zahl der bestätigten Corona-Infektionen auf 34.900. Darunter sind 3035 aktive Fälle (+42) und 31.255 Genesene (+60). In den Krankenhäusern werden derzeit 65 Corona-Infizierte behandelt (-9), 16 benötigen eine intensivmedizinische Betreuung (-4). 610 Menschen sind bisher im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion gestorben (unverändert).
Bestätigte Fälle mit Virus-Mutationen: 166 (+2)

Virus-Mutationen Kreis Lörrach: Im Landkreis Lörrach wurden mittlerweile 32 Fälle von Virus-Mutationen bestätigt. In rund der Hälfte der Fälle handelt es sich nachweislich um die britische Variante B 1.1.7., die als ansteckender gilt. In den anderen Fällen ist die Sequenzierung laut Mitteilung des Landratsamtes noch nicht abgeschlossen.

Kreis Lörrach: Im Landkreis Lörrach ist eine weitere Person (über 80 Jahre alt) im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion gestorben. Damit steigt die Zahl der Todesfälle auf 216. Am Mittwoch, 3. Februar, wurden 36 Neuinfektionen gemeldet. Seit Ausbruch der Pandemie haben sich nachweislich 6932 Personen mit Covid-19 angesteckt. Derzeit gibt es 481 aktive Fälle (+14) und 6235 Genesene (+22). In den Krankenhäusern werden aktuell 80 Personen mit Corona-Infektion behandelt (-4), 9 befinden sich auf Intensivstationen, 7 müssen beatmet werden (unverändert).
Die
7-Tage-Inzidenz sinkt auf 75,5 (Vortag: 82,1)
Bestätigte Virus-Mutationen: 32 (+13)

Virus-Mutationen Kreis Waldshut: Am Mittwoch, 3. Februar, lagen dem Gesundheitsamt Waldshut keine Bestätigungen weiterer Fälle von Coronavirus-Mutationen vor. Derzeit sind bei 32 Positivfällen Coronavirus-Mutationen bestätigt worden, wovon bei fünf dieser Proben die britische Virusvariante nachgewiesen werden konnte. Es werden derzeit weitere Proben nachgetestet, teilt das Landratsamt mit.

Korrektur Todesfälle: Aufgrund eines Fehlers im Meldesystem wurden am Dienstag, 2. Februar, fälschlicherweise zwei Todesfälle in Zusammenhang mit Covid-19 im Landkreis Waldshut vermeldet. Das Landratsamt: „Anders als gemeldet, hat es sich nicht um Verstorbene gehandelt, sondern um zwei wieder genesene Personen.“ Die Zahl der seit Beginn der Pandemie verstorbenen Menschen beträgt somit 153.

Kreis Waldshut: 46 Neuinfektionen meldet der Landkreis Waldshut am Mittwoch, 3. Februar. Seit Ausbruch der Pandemie wurden 4799 Personen positiv auf Covid-19 getestet. Die Zahl der aktuell mit dem Coronavirus infizierten Personen steigt auf 313 (+30). Als genesen gelten mittlerweile 4333 Personen (+18). Zurzeit befinden sich 30 Personen in stationärer Behandlung in Kliniken innerhalb und außerhalb des Landkreises (+2), vier davon in intensivmedizinischer Betreuung (unverändert). 153 Personen sind bisher an oder mit Corona gestorben.
Die
7-Tage-Inzidenz steigt auf 124,0 (Vortag 119,9)
Bestätigte Virus-Mutationen:
32 (unverändert)

Im Landkreis Waldshut gibt es am 3. Februar 313 aktive Corona-Infektionen.
Im Landkreis Waldshut gibt es am 3. Februar 313 aktive Corona-Infektionen. | Bild: Kreis Waldshut
312 aktive Corona-Infektionen gibt es am Donnerstag, 4. Februar, im Landkreis Waldshut.
312 aktive Corona-Infektionen gibt es am Donnerstag, 4. Februar, im Landkreis Waldshut. | Bild: Landratsamt Waldshut

Kanton Basel-Landschaft: 54 Neuinfektionen meldet der Kanton Basel-Landschaft am Mittwoch, 3. Februar. Damit sind seit Ausbruch der Pandemie bisher 12.811 Menschen positiv auf Sars-Cov-2 getestet worden. Die Zahl der aktiven Infektionen steigt auf 528 (+28), 12.079 Personen gelten mittlerweile als genesen (+26). In den Krankenhäusern werden aktuell 23 Corona-Patienten behandelt (unverändert), 2 müssen beatmet werden (-1). 204 Menschen sind im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion gestorben (unverändert).

Kanton Basel-Stadt: Mit 47 Neuinfektionen steigt die Zahl der bestätigten Corona-Fälle im Kanton-Basel-Stadt auf 9410. Am Mittwoch, 3. Februar, gibt es 240 aktive Infektionen (+19). Als genesen gelten mittlerweile 8990 (+28). 841 750 Kontaktpersonen (+91) und 110 Reiserückkehrer (-13) befinden sich derzeit in Quarantäne. In den Krankenhäusern werden aktuell 47 Menschen behandelt (-1), 14 davon auf Intensivstationen (unverändert). 180 Personen sind bisher an oder mit Corona gestorben (unverändert).

Kanton Schaffhausen: Im Kanton Schaffhausen ist eine weitere Person an oder mit Corona gestorben. Damit steigt die Zahl der Todesfälle auf 65, 39 Verstorbene waren Bewohner von Altersheimen (+1). 11 Neuinfektionen wurden am Mittwoch, 3. Februar, gemeldet. Seit Ausbruch der Pandemie wurden 3502 Menschen positiv auf Sars-Cov-2 getestet. 80 Personen befinden sich aktuell in Isolation (-3). In den Krankenhäusern werden 5 Corona-Infizierte behandelt (+1). Für 119 Kontaktpersonen (-18) und 7 Reiserückkehrer (-8) wurde Quarantäne angeordnet. Bisher wurden 5839 Personen geimpft (erste Dosis, +201), die zweite Dosis haben 299 Menschen erhalten (unverändert).
Bestätigte Virus-Varianten: 10 (+1)

Arbeitsmarkt: Die Arbeitslosigkeit in den Landkreisen Waldshut und Lörrach ist im Januar gestiegen. Die Entwicklung sei nicht ungewöhnlich, doch das hohe Niveau ist mit dem der Finanzkrise 2009 vergleichbar. Ein Überblick und eine Einschätzung von Horst Eckert, dem Leiter der Lörracher Arbeitsagentur.

Dienstag, 2. Februar 2021

Kanton Aargau: 142 Neuinfektionen meldet der Kanton Aargau am Dienstag, 2. Februar. Damit steigt die Zahl der bestätigten Corona-Infektionen auf 34.796. Darunter sind 2993 aktive Fälle (+57) und 31.195 Genesene (+70). In den Krankenhäusern werden derzeit 74 Corona-Infizierte behandelt (+15), 20 benötigen eine intensivmedizinische Betreuung (+4). 608 Menschen sind bisher im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion gestorben (unverändert).
Bestätigte Fälle mit Virus-Mutationen: 134 (+2)

Infektionsgeschehen: Warum sinken die Infektionszahlen im Landkreis Waldshut nicht? Diese Frage drängt sich auf, wenn man die langfristige Corona-Statistik am gesamten Hochrhein betrachtet.

Kreis Lörrach: Einen weiteren Todesfall meldet der Landkreis Lörrach am Dienstag, 2. Februar. Wie das Landratsamt mitteilt, handelt es sich um eine über 80-jährige Person. Damit sind bisher 215 Personen an oder mit Corona gestorben. 19 Personen haben sich neu mit COvid-19 infiziert. Insgesamt haben sich seit Beginn der Pandemie 6.895 Menschen aus dem Landkreis mit SarsCoV-2 angesteckt, von denen 6213 wieder als genesen gelten (+34). Die Zahl der aktive Fälle sinkt auf 467 (-16). Derzeit befinden sich 84 Personen aus dem Landkreis mit Covid-19-Infektion in Krankenhäusern innerhalb und außerhalb des Landkreises (+3). Neun Personen werden intensivmedizinisch betreut (-1), von denen weiterhin sieben beatmet werden müssen. Für 289 Kontaktpersonen wurde eine Quarantäne angeordnet (+25).
Die 7-Tages-Inzidenz sinkt auf 82,1 (Vortag: 83,4)
Bestätigte Corona-Mutationen: 19 (unverändert)

Virus-Mutationen im Kreis Waldshut: Im Landkreis Waldshut wurden bisher bei 32 positiv Getesteten Coronavirus-Mutationen bestätigt. Bei fünf dieser Proben konnte die britische Virusvariante nachgewiesen werden, teilt das Landratsamt mit. Es werden derzeit weitere Proben nachgetestet. Trotz des „deutlichen Anstiegs gegenüber der gestrigen Meldung funktioniert die Nachverfolgung gut und das Auftreten der Mutationen konnte konkreten Infektionsgeschehen zugeordnet werden“, informiert das Landratsamt abschließend.

Kreis Waldshut: Am Dienstag, 2. Februar wurden 21 Neuinfektionen gemeldet. Bisher wurde das Virus bei 4753 Bewohnern des Landkreises nachgewiesen. Aktuell gibt es 283 aktive Infektionen (-2) und 4315 Genesene (+21). 28 Personen befinden sich in stationärer Behandlung in Kliniken innerhalb und außerhalb des Landkreises (+2), vier davon in intensivmedizinischer Betreuung (unverändert). 153 Menschen sind bisher an oder mit Corona gestorben (Hinweis: Am Dienstag meldete das Landratsamt zwei weitere Todesfälle, dies wurde am Mittwoch wieder korrigiert. Das Landratsamt: „Aufgrund eines Fehlers im Meldesystem wurden fälschlicherweise zwei Todesfälle in Zusammenhang mit COVID-19 vermeldet.“)
Die 7-Tage-Inzidenz sinkt auf 119,9 (Vortag 124,0).
Bestätigte Fälle mit Virus-Mutationen: 34 (+20)

Am Dienstag, 2. Februar, gibt es im Landkreis Waldshut 283 aktive Fälle (-2) und 34 bestätigte Virus-Mutationen (+20).
Am Dienstag, 2. Februar, gibt es im Landkreis Waldshut 283 aktive Fälle (-2) und 34 bestätigte Virus-Mutationen (+20). | Bild: Kreis Walsdhut

Erweiterte Maskenpflicht: Der Landkreis Lörrach hat seine erweiterte Maskenpflicht bis einschließlich 15. Februar verlängert. Wo eine Maske getragen werden muss, erfahren Sie hier.

Kanton Zürich: 4 weitere Personen sind im Kanton Zürich an oder mit Corona gestorben. Damit steigt die Zahl der Todesfälle auf 1187. Am Dienstag, 2. Februar, wurden 335 Neuinfektionen gemeldet. Seit Ausbruch der Pandemie wurden 82.861 Menschen positiv auf Sars-Cov-2 getestet. 230 Personen werden in Krankenhäusern behandelt (-5), 54 befinden sich auf Intensivstationen (+3). Bisher haben 47762 Menschen im Kanton Zürich die erste Impfdosis erhalten (+2783), 1349 wurden das zweite Mal geimpft (+247).

Kanton Basel-Landschaft: Die Zahl der Todesfälle im Kanton Basel-Landschaft ist auf 204 gestiegen (+1). Am Dienstag, 2. Februar, wurden 63 Neuinfektionen gemeldet. Seit Ausbruch der Pandemie haben sich 12.757 Personen nachweislich mit Covid-19 infiziert. Derzeit gibt es 500 aktive Fälle (+13) und 12.053 Genesene (+49). In den Krankenhäusern werden aktuell 23 Corona-Patienten behandelt (+3), 3 müssen beatmet werden (unverändert).

Kanton Basel-Stadt: Einen weiteren Todesfall meldet der Kanton Basel-Stadt am Dienstag, 2. Februar. Seit Ausbruch der Pandemie sind somit 180 Personen an oder mit einer Corona-Infektion gestorben. Mit 15 Neuinfektionen steigt die Zahl der bestätigten Fälle auf 9363. Derzeit gibt es 221 aktive Infektionen (-10). Als genesen gelten mittlerweile 8962 (+24). 841 Kontaktpersonen (+74) und 123 Reiserückkehrer (+13) befinden sich derzeit in Quarantäne. In den Krankenhäusern werden aktuell 48 Menschen behandelt (-4), 14 davon auf Intensivstationen (+2).

Kreisimpfzentrum Lörrach: Rund 300 Menschen haben im Kreisimpfzentrum Lörrach die erste Impfdosis erhalten. Auch die mobilen Impfteams kommen voran – bisher waren sie in elf von 27 Pflegeheimen im Einsatz. Ein Blick auf die Zahlen.

Kanton Schaffhausen: Im Kanton Schaffhausen ist eine weitere Person an oder mit Corona gestorben. Damit steigt die Zahl der Todesfälle auf 64, 38 Verstorbene waren Bewohner von Altersheimen (unverändert). 9 Neuinfektionen wurden am Dienstag, 2. Februar gemeldet. Seit Ausbruch der Pandemie wurden 3491 Menschen positiv auf Sars-Cov-2 getestet. 83 Personen befinden sich aktuell in Isolation (-4). In den Krankenhäusern werden 4 Corona-Infizierte behandelt. Für 137 Kontaktpersonen (-12) und 15 Reiserückkehrer (unverändert) wurde Quarantäne angeordnet. Bisher wurden 5638 Personen geimpft (erste Dosis, +199), die zweite Dosis haben 299 Menschen erhalten (+29).
Bestätigte Virus-Varianten: 9 (+1)

Montag, 1. Februar 2021

Kanton Aargau: 95 Neuinfektionen meldet der Kanton Aargau am Montag, 1. Februar. Damit steigt die Zahl der bestätigten Corona-Infektionen auf 34.655. Darunter sind 2926 aktive Fälle (+31) und 31.125 Genesene (+60). In den Krankenhäusern werden derzeit 59 Corona-Infizierte behandelt, 16 benötigen eine intensivmedizinische Betreuung. 604 Menschen sind bisher im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion gestorben (unverändert).
Bestätigte Fälle mit Virus-Mutationen: 114 (unverändert)

Corona-Impfstoff: Das Werk des Pharmaunternehmens in Stein bietet alle Voraussetzungen für die Abfüllung des mRNA-Impfstoffs. Wenn sich Novartis und Biontech einigen, könnten bereits ab Juli fertige Impfdosen vom Hochrhein aus weltweit ausgeliefert werden. Hier die ganze Geschichte.

Kreis Lörrach: Heute wurden dem Gesundheitsamt 25 Neuinfektionen gemeldet. Die 7-Tages-Inzidenz steigt wieder auf 83,4 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner. Fünf weitere Todesfälle wurden gemeldet. Es handelt sich um jeweils eine Person über 50 Jahre, über 60 Jahre und über 80 Jahre sowie um zwei über 70jährige Personen. Derzeit befinden sich 81 Personen aus dem Landkreis mit Covid-19-Infektion in Krankenhäusern innerhalb und außerhalb des Landkreises. Zehn Personen werden intensivmedizinisch betreut, von denen sieben beatmet werden müssen. Die Zahl der aktiven Fälle im Landkreis liegt bei 483. Die Zahl enger Kontaktpersonen, die sich in Quarantäne befinden, beträgt aktuell 264. Insgesamt haben sich seit Beginn der Pandemie 6.876 Menschen aus dem Landkreis mit SarsCoV-2 infiziert, von denen insgesamt 6.179 wieder als genesen gelten. 214 Personen sind seit Beginn der Pandemie im Zusammenhang mit Covid-19 verstorben.
Die 7-Tages-Inzidenz steigt auf 83,4 (Vortag: 79,5)

Virus-Mutationen: Im Landkreis Waldshut sind bisher 14 Infektionen mit mutierten Coronaviren festgestellt worden. Damit korrigiert das Landratsamt die Meldung vom Sonntag (18). Bei zwei dieser Proben konnte nun die britische Virusvariante nachgewiesen werden. Es werden derzeit weitere Proben nachgetestet, teilt das Landratsamt mit.

Kreis Waldshut: 10 Neuinfektionen verzeichnet der Landkreis Waldshut am Montag, 1. Februar. Damit steigt die Zahl der bestätigten Infektionen auf 4733. Aktuell gibt es 285 aktive Fälle (+10) und 4294 Genesene (unverändert). Zurzeit befinden sich 26 Personen in stationärer Behandlung in Kliniken innerhalb und außerhalb des Landkreises, vier davon in intensivmedizinischer Betreuung.
Die 7-Tage-Inzidenz sinkt auf 124,0 (Vortag: 133,9).
Bestätigte Virus-Mutationen: 14 (unverändert)

Die Zahl der aktiven Corona-Infektionen steigt am Montag, 1. Februar, auf 285.
Die Zahl der aktiven Corona-Infektionen steigt am Montag, 1. Februar, auf 285. | Bild: Kreis Waldshut

Kanton Zürich: 12 weitere Todesfälle meldet der Kanton Zürich seit Freitag, 29. Januar. Damit sind bisher 1183 Personen an oder mit Corona gestorben. Am Montag, 1. Februar, wurden für drei Tage 152 Neuinfektionen gemeldet. Seit Ausbruch der Pandemie wurden 82.527 Menschen positiv auf Sars-Cov-2 getestet. 235 Personen werden in Krankenhäusern behandelt (+6), 51 von ihnen werden intensivmedizinisch betreut (-7). Bisher haben 44.979 Menschen im Kanton Zürich die erste Impfdosis erhalten, 1102 wurden das zweite Mal geimpft.

Kanton Basel-Landschaft: Mit 28 Neuinfektionen steigt die Zahl der bestätigten Infektionen im Kanton Basel-Landschaft auf 12.694. Am Montag, 1. Februar, gibt es 487 aktive Fälle (-25) und 12.004 Genesene (+53). In den Krankenhäusern werden aktuell 21 Corona-Patienten behandelt (+4), 3 müssen beatmet werden (unverändert). 203 Menschen sind bisher im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion gestorben (unverändert).

Kanton Basel-Stadt: 11 Neuinfektionen meldet der Kanton Basel-Stadt am Montag, 1. Februar. Seit Ausbruch der Pandemie wurden bislang 9348 Personen positiv auf Covid-19 getestet. Die Zahl der aktiven Fälle sinkt auf 231 (-22), die Zahl der Genesenen steigt auf 8938 (+33). Für 676 Kontaktpersonen (-18) und 110 Reiserückkehrer (+34) wurde Quarantäne angeordnet. In den Krankenhäusern werden derzeit 52 Corona-Patienten behandelt (-5), davon werden 12 intensivmedizinisch betreut (+2). 179 Personen sind an oder mit Corona gestorben (unverändert).

Kanton Schaffhausen: 18 Neuinfektion verzeichnet der Kanton Schaffhausen für den Zeitraum von Freitag bis Sonntag. Damit steigt die Zahl der bestätigten Corona-Infektionen am Montag, 1. Februar, auf 3482. Derzeit befinden sich 87 Personen (-11) in Isolation. 4 Infizierte werden in Krankenhäusern behandelt (-1). 149 Kontaktpersonen (+-24) und 15 Reiserückkehrer (-3) sind aktuell in Quarantäne. Bisher wurden 5439 Personen geimpft (erste Dosis, +295), die zweite Dosis haben 270 Personen erhalten (+1). Bisher sind 63 Personen an oder mit Corona gestorben, 38 Verstorbene waren Bewohner von Altersheimen (unverändert).
Bestätigte Coronavirus-Mutationen: 8 (+3)

Sonntag, 31. Januar 2021

Kanton Aargau: Im Kanton Aargau sind zwei weitere Personen an oder mit Corona gestorben. Damit steigt die Zahl der Todesfälle auf 601. Am Sonntag, 31. Januar, wurden 52 Neuinfektionen gemeldet. Seit Ausbruch der Pandemie wurden 34.561 Aargauer positiv auf Sars-Cov-2 getestet. Aktuell gibt es 2895 aktive Fälle (-20). Als genesen gelten mittlerweile 31.065 Personen (+70).
Bestätigte Virus-Varianten: 113 (+1)

Kreis Lörrach: Zwei weitere Todesfälle meldet der Landkreis Lörrach am Sonntag, 31. Januar. Damit sind bisher 209 Personen an oder mit Corona gestorben. Mit 19 Neuinfektionen steigt die Zahl der bestätigen Corona-Fälle auf 6851. In den Krankenhäusern werden aktuell 79 Corona-Infizierte behandelt, 13 befinden sich in intensivmedizinischer Betreuung, davon müssen 10 beatmet werden.
Die
7-Tage-Inzidenz steigt auf 79,5 (Vortag: 79)
Bestätigte Corona-Mutationen: 19 (+10 seit Freitag)

Corona-Mutationen Kreis Waldshut: Mittlerweile wurden im Landkreis Waldshut 18 Fälle von Coronavirus-Mutationen bestätigt. Nach wie vor steht laut Mitteilung des Landratsamtes die genaue Zuordnung der Variante (britisch, südafrikanisch, brasilianisch) noch nicht fest. Bei den 18 Fällen handelt es sich um Nachtestungen, das heißt die Personen wurden bereits als aktive Fälle vom Gesundheitsamt geführt. Nach bisherigen Recherchen können alle Fälle auf zwei Infektionsherde zurückgeführt werden. Es werden derzeit weitere Proben nachgetestet, informiert das Landratsamt.

Kreis Waldshut: Im Landkreis Waldshut ist eine weitere Person im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion gestorben. Laut Landratsamt handelt es sich um eine über 50-jährige Person. Die Zahl der seit Beginn der Pandemie an Covid-19 verstorbenen Menschen steigt somit auf 153. Seit Freitag wurden 97 Neuinfektionen gemeldet. Bisher wurde das Virus bei 4723 Bewohnern des Landkreises nachgewiesen. Am Sonntag 31. Januar, gibt es 275 aktive Fälle (+52) und 4295 Genesene (+44). Zurzeit befinden sich 25 Personen in stationärer Behandlung in Kliniken innerhalb und außerhalb des Landkreises (-2), vier davon in intensivmedizinischer Betreuung (unverändert).
Die
7-Inzidenz steigt auf 133,9 (Freitag: 117,0)
Bestätigte Virus-Mutationen: 14 (
+2 ursprünglich wurden 18 gemeldet, das wurde am 1. Februar auf 14 korrigiert)

Kanton Basel-Landschaft: Mit 27 Neuinfektionen steigt die Zahl der bestätigten Corona-Fälle im Kanton Basel-Landschaft auf 12.666. Am Sonntag, 31. Januar, gibt es 512 aktive Fälle(-43) und 11.951 Genesene (+70). In den Krankenhäusern befinden sich derzeit 16 Corona-Patienten (unverändert), 3 müssen beatmet werden (unverändert). 203 Personen sind bisher an oder mit Corona gestorben (unverändert).

Kanton Basel-Stadt: 19 Neuinfektionen meldet der Kanton Basel-Stadt am Sonntag, 31. Januar. Seit Ausbruch der Pandemie wurden 9337 positive Corona-Tests registriert. Die Zahl der aktiven Fälle steigt auf 253 (+10). Als genesen gelten mittlerweile 8905 Personen (+6). In den Krankenhäusern werden 57 Personen behandelt, (+5), 14 werden intensivmedizinisch betreut (+1). 694 Kontaktpersonen (+111) und 86 Reiserückkehrer (+1) befinden sich aktuell in Qurantäne. 179 Menschen sind im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion gestorben (unverändert).

Zirkus-Familie in Not: Die Corona-Pandemie trifft auch zahlreiche Zirkus-Familien hart. Weil sie nicht auftreten dürfen, kommt auch kein Geld in die Kassen. Zu den Betroffenen gehört auch die Familie Frank, die derzeit ihre Zelte in Wehr aufgeschlagen hat.

Samstag, 30. Januar, 2021

Kanton Aargau: Im Kanton Aargau sind zwei weitere Personen an oder mit Corona gestorben. Damit steigt die Zahl der Todesfälle auf 599. Am Samstag, 30. Januar, wurden 109 Neuinfektionen gemeldet. Seit Ausbruch der Pandemie wurden 34.509 Aargauer positiv auf Sars-Cov-2 getestet. Aktuell gibt es 2915 aktive Fälle (+37). Als genesen gelten mittlerweile 30.995 Personen (+70).
Bestätigte Virus-Varianten: 112 (+4)

Einreise aus der Schweiz: Darf ich meinen Enkel in der Schweiz betreuen und Arbeiten an meinem Haus in der Schweiz erledigen? Antworten auf diese und weitere Fragen unserer Leser zur Quarantäne-Regelung lesen Sie hier.

Kreis Lörrach: Im Kreis Lörrach sind bisher 207 Menschen an oder mit Corona gestorben. Am Samstag, 30. Januar, wurden zwei weitere Todesfälle gemeldet. Mit 23 Neuinfektionen steigt die Zahl der bestätigten Corona-Fälle auf 6832. Aktuell gibt es 528 aktive Fälle (+21). 6097 Personen gelten als genesen (unverändert). 319 Kontaktpersonen sind derzeit in Quarantäne. In den Krankenhäusern müssen 96 Personen behandelt werden (+6), 13 auf Intensivstationen, 10 müssen beatmet werden (unverändert).
Die
7-Tage-Inzidenz sinkt auf 79 (Vortag: 80,3)

Kanton Basel-Landschaft: Im Kanton Basel-Landschaft ist eine weitere Person an oder mit Corona gestorben. Damit steigt die Zahl der Todesfälle auf 203. Am Samstag, 30, Januar, wurden 37 Neuinfektionen gemeldet. Seit Ausbruch der Pandemie wurden somit insgesamt 12.639 positive Corona-Tests gezählt. Aktuell gibt es 555 aktive Infektionen (-29) und 11.881 Genesene (+65). In den Krankenhäusern befinden sich derzeit 16 Corona-Patienten (-1), 3 müssen beatmet werden (-1).

Kanton Basel-Stadt: 27 Neuinfektionen meldet der Kanton Basel-Stadt am Samstag, 30. Januar. Damit wurden bisher 9321 bestätigten Infektionen gezählt. Die Zahl der aktiven Fälle sinkt auf 243 (+29), die Zahl der Genesenen steigt auf 8899 (+56). 583 Kontaktpersonen (-16) und 85 Reiserückkehrer (-5) befinden sich derzeit in Quarantäne. 52 Corona-Patienten werden in den Krankenhäusern behandelt (+4), 13 von ihnen auf Intensivstationen (+4). 179 Menschen sind bisher im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion gestorben.

Freitag, 29. Januar 2021

Kanton Aargau: Im Kanton Aargau sind vier weitere Personen an oder mit Corona gestorben. Damit steigt die Zahl der Todesfälle auf 597. Am Freitag, 29. Januar, wurden 149 Neuinfektionen gemeldet. Seit Ausbruch der Pandemie wurden 34.400 Aargauer positiv auf Sars-Cov-2 getestet. Aktuell gibt es 2878 aktive Fälle (+80). Als genesen gelten mittlerweile 30.925 Personen (+60). In den Krankenhäusern werden 82 Corona-Patienten behandelt (-5), davon werden 13 intensivmedizinisch betreut (unverändert).
Bestätigte Virus-Varianten: 108 (+34)

Mutationen im Kreis Lörrach: Mittlerweile gibt es neun bestätigte Fälle von Virus-Mutationen im Landkreis Lörrach. Weiterhin läuft die Abklärung, ob es sich um die britische, die brasilianische oder die südafrikanische Variante handelt. Nach bisherigem Stand können die neun Fälle auf drei Infektionsquellen zurückgeführt werden, teilt das Landratsamt Lörrach mit.

Kreis Lörrach: 12 Neuinfektionen wurden dem Gesundheitsamt Lörrach am Freitag, 29. Januar, gemeldet. Insgesamt haben sich seit Beginn der Pandemie 6809 Menschen aus dem Landkreis mit Sars.CoV-2 infiziert, von denen 6097 als genesen gelten (+58). Die Zahl der aktiven Fälle sinkt auf 507 (-46). Im Moment werden 90 Personen in Krankenhäusern innerhalb und außerhalb des Landkreises behandelt. 13 Personen werden intensivmedizinisch betreut (-1). Zehn der intensivmedizinisch betreuten Patienten müssen auch beatmet werden. Auch 344 enge Kontaktpersonen befinden sich in Quarantäne (-5). Seit Ausbruch der Pandemie sind bislang 205 Menschen im Zusammenhang mit Covid-19 gestorben (unverändert).
Die
7-Tage-Inzidenz sinkt auf 80,3 (Vortag: 89,1)
Bestätigte
Virus-Mutationen: 9 (+1)

Mutationen im Kreis Waldshut: Mittlerweile wurden im Landkreis Waldshut zwölf Fälle von Coronavirus-Mutationen bestätigt. Nach wie vor steht laut Landratsamt die genaue Zuordnung der Variante (britisch, südafrikanisch, brasilianisch) noch nicht fest. Bei den zwölf Fällen handelt es sich um Nachtestungen, das heißt die Personen wurden bereits als aktive Fälle vom Gesundheitsamt geführt. Nach bisherigen Recherchen können alle Fälle auf zwei Infektionsherde zurückgeführt werden. Es werden derzeit weitere Proben nachgetestet.

Kreis Waldshut: Im Landkreis Waldshut sind vier weitere Personen an oder mit Corona gestorben. Es handelt sich laut Landratsamt um eine über 75-jährige Person, um zwei über 85-jährige Personen und um über eine 90-jährige Person. Die Zahl der seit Beginn der Pandemie verstorbenen Menschen steigt somit auf 152. Am Freitag, 29. Januar, wurden 25 Neuinfektionen gemeldet. Bisher wurden 4626 Bewohner des Landkreises positiv auf Covid-19 getestet. Aktuell gibt es 223 aktive Fälle (-46) und 4251 Genesene (+67). Zurzeit befinden sich 27 Personen in stationärer Behandlung in Kliniken innerhalb und außerhalb des Landkreises (+5), vier davon in intensivmedizinischer Betreuung (unverändert).
Die 7-Tage-Inzidenz sinkt auf 117,0 (Vortag: 121,1).
Bestätigte Coronavirus-Mutationen: 12 (+1)

Im Landkreis Waldshut gibt es am Freitag, 29. Januar, 223 (-46) aktive Corona-Infektionen.
Im Landkreis Waldshut gibt es am Freitag, 29. Januar, 223 (-46) aktive Corona-Infektionen. | Bild: Kreis Waldshut

Rettung aus der Luft: Wie hat sich die Corona-Pandemie auf die Arbeit der DRF Luftrettung ausgewirkt?

Kanton Zürich: 3 weitere Todesfälle meldet der Kanton Zürich am Freitag, 29. Januar. Damit sind bisher 1171 Personen an oder mit Corona gestorben. 317 Personen wurden neu auf Covid-19 getestet. Seit Ausbruch der Pandemie wurden 81.954 positive Corona-Tests registriert. 222 Infizierte werden derzeit in Krankenhäusern behandelt (-19), 36 müssen beatmet werden (-4).

Kanton Basel-Landschaft: Mit 46 Neuinfektionen erhöht sich die Zahl der bestätigen Corona-Fälle im Kanton Basel-Landschaft auf 12.602. Am Freitag, 29. Januar, gibt es 584 aktive Fälle (-22) und 11.816 Genesene (+68). In den Krankenhäusern befinden sich derzeit 17 Corona-Patienten (-3), 4 müssen beatmet werden (-2). Seit Ausbruch der Pandemie sind 202 Menschen im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion gestorben (unverändert).

Kanton Basel-Stadt: Im Kanton Basel-Stadt sind zwei weitere Personen an oder mit Corona gestorben. Damit steigt die Zahl der Todesfälle auf 179. 21 Neuinfektionen wurden am Freitag, 29. Januar, gemeldet. Damit wurden seit Ausbruch der Pandemie 9294 positive Corona-Tests gezählt. Unverändert ist die Zahl der aktiven Infektionen (272), als Genesenen gelten mittlerweile 8843 (+19). 599 Kontaktpersonen (+107) und 90 Reiserückkehrer (+2) befinden sich derzeit in Quarantäne. In den Krankenhäusern werden 48 Infizierte behandelt (+3), 9 werden intensivmedizinisch betreut (unverändert).

Kanton Schaffhausen: Einen weiteren Todesfall verzeichnet der Kanton Schaffhausen am Freitag, 29. Januar. Damit sind bisher 63 Personen an oder mit Corona gestorben, 38 Verstorbene waren Bewohner von Altersheimen (+1). Mit 13 Neuinfektionen steigt die zahl der bestätigten Corona-Infektionen auf 3464. Derzeit befinden sich 98 Personen (+1) in Isolation. 5 Infizierte werden in Krankenhäusern behandelt (-1). 173 Kontaktpersonen (+17) und 18 Reiserückkehrer (-6) sind aktuell in Quarantäne. Bisher wurden 5144 Personen geimpft (erste Dosis, +284), die zweite Dosis haben 269 Personen erhalten (+167).
Bestätigte Coronavirus-Mutationen: 5 (unverändert)

Donnerstag, 28. Januar 2021

Kanton Aargau: Im Kanton Aargau ist eine weitere Person im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion gestorben. Damit steigt die Zahl der Todesfälle auf 588. Am Donnerstag, 28. Januar, wurden 151 Neuinfektionen gemeldet. Seit Ausbruch der Pandemie wurden 34.251 Aargauer positiv auf das Virus getestet. Derzeit gibt es 2798 aktive Fälle (+58). Als genesen gelten 30.865 Personen (+90). In den Krankenhäusern werden 89 Corona-Patienten behandelt (+1), davon werden 13 intensivmedizinisch betreut (unverändert).
Bestätigte Virus-Mutationen: 60 (+6)

Virus-Mutationen: Heute wurden weitere Fälle von Infektionen mit Virus-Varianten in den Kreisen Lörrach und Waldshut gemeldet. Erfahren Sie hier mehr darüber.

Alkoholverbot: In den Innenstädten von Waldshut, Tiengen und Bad Säckingen gilt nun Alkoholverbot. Eine entsprechende Verordnung wurde nun vom Landkreis Waldshut erlassen.

Kreis Lörrach: Am Donnerstag, 28. Januar, wurden dem Gesundheitsamt Lörrach 38 Neuinfektionen gemeldet. Insgesamt haben sich seit Beginn der Pandemie 6797 Menschen mit SarsCoV-2 infiziert, von denen 6039 wieder als genesen gelten (+22). Die Zahl der aktiven Fälle steigt auf 553 (+16). Derzeit werden in Krankenhäusern innerhalb und außerhalb des Landkreises 95 Personen mit Covid-19-Infektion behandelt (unverändert). 14 Personen werden intensivmedizinisch betreut werden (+3), von denen zehn beatmet werden (+2). Aktuell befinden sich 349 in Quarantäne (+5). Seit Ausbruch der Pandemie gab es bislang 205 Todesfälle (unverändert).
Bestätigte Virus-Mutationen: 8 (+6)
Die 7-Tages-Inzidenz steigt auf 89,1 (87,7)

Kreis Waldshut: Im Landkreis Waldshut ist eine weitere Person an oder mit Corona gestorben. Wie das Landratsamt Waldshut informiert, handelt es sich um eine über 85-jährige Person. damit steigt die Zahl der Todesfälle auf 148. Am Donnerstag, 28. Januar, wurden 25 Neuinfektionen gemeldet. Damit wurde das Virus bisher bei 4601 Bewohnern des Landkreises Waldshut nachgewiesen. Aktuell gibt es 269 aktive Corona-Infektionen (-12). Als genesen gelten mittlerweile 4184 Personen (+36). Zurzeit befinden sich 23 Personen in stationärer Behandlung in Kliniken innerhalb und außerhalb des Landkreises (+1), vier davon in intensivmedizinischer Betreuung (unverändert).
Bestätigte Coronavirus-Mutationen: 11
Die 7-Tage-Inzidenz sinkt auf 121,1 (Vortag: 124,6).

Am 28. Januar gibt es im Landkreis Waldshut 269 aktive Corona-Infektionen.
Am 28. Januar gibt es im Landkreis Waldshut 269 aktive Corona-Infektionen. | Bild: Kreis Walsdhut

Kanton Zürich: 5 weitere Todesfälle meldet der Kanton Zürich am Donnerstag, 28. Januar. Damit sind bisher 1168 Personen an oder mit Corona gestorben. 355 Personen wurden neu auf Covid-19 getestet. Seit Ausbruch der Pandemie wurden 81.638 positive Corona-Tests registriert. 241 Infizierte werden derzeit in Krankenhäusern behandelt (+5), 40 müssen beatmet werden (-3).

Kanton Basel-Landschaft: Im Kanton Basel-Landschaft wurden am Donnerstag, 28. Januar, 38 Neuinfektionen gemeldet. Somit wurden bisher 12.556 Bewohner des Kantons positiv auf das Coronavirus getestet. Derzeit gibt es 606 aktive Fälle (+6). Als genesen gelten mittlerweile 11.716 Personen (+32). In den Krankenhäusern befinden sich derzeit 20 Corona-Patienten (-5), 6 müssen beatmet werden (+1). 202 Menschen sind bisher an oder mit Corona gestorben (unverändert).

Kanton Basel-Stadt: Im Kanton Basel-Stadt ist eine weitere Person im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion gestorben. Damit steigt die Zahl der Todesfälle auf 177. Am Donnerstag, 28. Januar, wurden 34 Neuinfektionen gemeldet. Damit wurden bisher 9273 Basler positiv auf Sars-Cov-2 getestet. Derzeit gibt es 272 aktive Fälle (-19). Als genesen gelten mittlerweile 8824 Personen (+52). 492 Kontaktpersonen (+9) und 88 Reiserückkehrer (-6) befinden sich derzeit in Quarantäne. In den Krankenhäusern werden 45 Corona-Infizierte behandelt (-4), 9 werden intensivmedizinisch betreut (-2).

Kanton Schaffhausen: 7 Neuinfektionen verzeichnet der Kanton Schaffhausen am Donnerstag, 28. Januar. Damit steigt die Zahl der bestätigten Infektionen auf 3451. Derzeit befinden sich 97 Personen in Isolation (-4). 6 Patienten werden in Krankenhäusern behandelt (unverändert). 156 Kontaktpersonen (+10) und 24 Reiserückkehrer (-2) befinden sich aktuell in Quarantäne. Bisher wurden 4840 Personen geimpft (erste Dosis, +336), die zweite Dosis haben 102 Personen erhalten (+1). Seit Beginn der Pandemie sind 62 Personen an oder mit Corona gestorben, 37 Verstorbene waren Bewohner in Altersheimen (unverändert).
Bestätigte Coronavirus-Mutationen: 5 (+2)

Todesfälle in Wehr: So viele Todesfälle gab es noch nie in der drittgrößten Stadt im Landkreis Waldshut. Mittlerweile wurden 13 Corona-Tote in der Bürgerstiftung gezählt. Die Bewohner des Pflegeheims sollen Anfang Februar geimpft werden. Hier erfahren Sie alles zu den Hintergründen.

Tests in Pflegeheimen: Soldaten der Bundeswehr sind auch in Senioren- und Pflegeheimen am Hochrhein im Einsatz, um die Einrichtungen bei den Schnelltests für Besucher und Mitarbeiter zu unterstützen.

Mittwoch, 27. Januar 2021

Kanton Aargau: Im Kanton Aargau sind seit der letzten Meldung 9 weitere Personen im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion gestorben. Damit steigt die Zahl der Todesfälle auf 586. Am Mittwoch, 27. Januar, wurden 140 Neuinfektionen gemeldet. Seit Ausbruch der Pandemie wurden 34.101 Aargauer positiv auf das Virus getestet. Derzeit gibt es 2740 aktive Fälle (+53). Als genesen gelten 30.775 Personen (+80). In den Krankenhäusern werden 88 Corona-Patienten behandelt (-21), davon werden 13 intensivmedizinisch betreut (+1).
Bestätigte Virus-Mutationen: 55 (+5)

Impfungen in Pflegeheimen: Ein Großteil der 1600 Bewohner von Heimen im Landkreis Waldshut ist bereits einmal geimpft. So kommen die Impfungen in den Einrichtungen voran.

Virus-Mutation: Bei fünf Proben aus dem Landkreis Waldshut wurden Variationen des Coronavirus nachgewiesen wurden. Laut Landratsamt sollen die Fälle nicht in einem Zusammenhang zueinander stehen. Auch im Nachbarkreis Lörrach wurden am Mittwoch zwei Fälle von Virus-Mutationen nachgewiesen. Mehr dazu erfahren Sie hier.

Kreis Lörrach: Im Landkreis Lörrach sind zwei weitere Personen an oder mit Corona gestorben. Wie das Landratsamt mitteilt, handelt es sich um eine über 60-jährige und eine über 80-jährige Person. Damit steigt die Zahl der Todesfälle auf 205. Am Mittwoch, 27. Januar, wurden dem Gesundheitsamt 52 Neuinfektionen gemeldet. Seit Beginn der Pandemie haben sich 6759 Menschen aus dem Landkreis mit Sars-CoV-2 infiziert, von denen 6017 wieder als genesen gelten (+46). Die Zahl der aktiven Fälle im Landkreis steigt auf 537 (+6). 344 Kontaktpersonen sind derzeit in Quarantäne (+40). In Krankenhäusern innerhalb und außerhalb des Landkreises werden 95 Personen mit Covid-19-Infektion behandelt (+5). Weiterhin müssen elf Personen intensivmedizinisch betreut werden, von denen acht beatmet werden (+1).
Die 7-Tages-Inzidenz sinkt auf 87,7 (Vortag: 93.3).

Kreis Waldshut: Acht weitere Todesfälle meldet der Landkreis Waldshut am Mittwoch, 27. Januar. Wie das Landratsamt mitteilt, sind drei Personen bereits in der vergangenen Woche gestorben, wurden dem Gesundheitsamt aber erst jetzt gemeldet. Es handelt sich um eine über 50-jährige Person, um eine über 60-jährige Person, um drei über 80-jährige Personen, um zwei über 85-jährige Personen und um über eine 90-jährige Person. Damit sind seit Beginn der Pandemie 147 Menschen an oder mit Covid-19 gestorben. Mit 46 Neuinfektionen steigt die Zahl der bestätigten Infektionen auf 4576. Derzeit gibt es 281 aktive Infektionen (+11) und 4158 Genesene (+27). 22 Personen befinden sich in stationärer Behandlung in Kliniken innerhalb und außerhalb des Landkreises (+1), vier davon in intensivmedizinischer Betreuung (+1).
Die
7-Tage-Inzidenz sinkt auf 124,6 (Vortag: 128,1).

Die Zahl der aktiven Corona-Infektionen steigt am Mittwoch, 27. Januar, auf 281.
Die Zahl der aktiven Corona-Infektionen steigt am Mittwoch, 27. Januar, auf 281. | Bild: Kreis Waldshut

Kanton Zürich: 11 weitere Todesfälle meldet der Kanton Zürich am Mittwoch, 27. Januar. Damit sind bisher 1163 Menschen an oder mit Corona gestorben. 382 Personen wurden neu auf Covid-19 getestet. Seit Ausbruch der Pandemie wurde das Virus bei 81.288 Bewohnern des Kantons nachgewiesen. 236 Personen werden derzeit in Krankenhäusern behandelt (-3), davon müssen 43 beatmet werden (+1).

Kanton Basel-Landschaft: Im Kanton Basel-Landschaft sind zwei weitere Personen im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion gestorben. Damit steigt die Zahl der Todesfälle auf 202. Am Mittwoch, 27. Januar, wurden 44 Neuinfektionen gemeldet. Somit wurden bisher 12.518 Bewohner des Kantons positiv auf das Coronavirus getestet. Derzeit gibt es 600 aktive Fälle (-2). Als genesen gelten mittlerweile 11.716 Personen (+44). In den Krankenhäusern befinden sich derzeit 25 Corona-Patienten, 5 müssen beatmet werden (unverändert).

Kanton Basel-Stadt: 51 Neuinfektionen meldet der Kanton Basel-Stadt am Mittwoch, 27. Januar. Damit wurden bisher 9239 Basler positiv auf Sars-Cov-2 getestet. Die Zahl der aktiven Fälle steigt auf 291 (+28). Als genesen gelten mittlerweile 8772 Personen (+23). 483 Kontaktpersonen (+5) und 94 Reiserückkehrer (-33) befinden sich derzeit in Quarantäne. In den Krankenhäusern werden 49 Corona-Infizierte behandelt (-3), 11 werden intensivmedizinisch betreut (-1). 176 Personen sind seit Ausbruch der Pandemie an oder mit Corona gestorben (unverändert).

Todesfall nach Impfung: Ein Bewohner eines Pflegeheims im Kanton Aargau ist nach einer Covid-19-Impfung verstorben. Die kantonalen Behörden haben die Obduktion und rechtsmedizinische Untersuchung in Auftrag gegeben.

Kreisimpfzentrum Lörrach: Im Kreisimpfzentrum in Lörrach wurden bisher laut Landratsamt Lörrach 150 Personen geimpft. Seit dieser Woche sind auch die mobilen Impfteams in den Pflegeheimen im Einsatz. Neue Impftermine sollen ab dem heutigen Mittwoch bereitgestellt werden. Ein Überblick.

Kanton Schaffhausen: Zwei weitere Todesfälle verzeichnet der Kanton Schaffhausen. Damit sind bisher 62 Personen an oder mit Corona gestorben. 37 Verstorbene waren Bewohner in Altersheimen (+2). Am Mittwoch, 27. Januar, wurden 15 Neuinfektionen gemeldet. Damit steigt die Zahl der positiv getestete Personen auf 3444. Bisher gibt es im Kanton Schaffhausen 3 bestätigte Infektionen mit der Virusvariante B.1.1.7 (+1). Derzeit befinden sich 101 Personen in Isolation (-12). 6 Patienten werden in Krankenhäusern behandelt (unverändert). 146 Kontaktpersonen (-7) und 26 Reiserückkehrer (-8) befinden sich aktuell in Quarantäne. Bisher wurden 4524 Personen geimpft (erste Dosis, +296), die zweite Dosis haben 101 Personen erhalten (unverändert).

Dienstag, 26. Januar 2021

Kanton Aargau: Im Kanton Aargau sind 3 weitere Personen im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion gestorben. Damit steigt die Zahl der Todesfälle auf 579. Am Dienstag, 26. Januar, wurden 179 Neuinfektionen gemeldet. Seit Ausbruch der Pandemie wurden 33.961 Aargauer positiv auf das Virus getestet. Wie das Gesundheitsdepartment mitteilt, sind unter den Neuinfektionen vier Infektionen mit mutierter Corona-Variante, insgesamt gab es bisher 38 laborbestätigte Virusmutationen im Kanton Aargau. Derzeit gibt es 2687 aktive Fälle (-71). Als genesen gelten 30.695 Personen (+100). In den Krankenhäusern werden 109 Corona-Patienten behandelt, davon werden 12 intensivmedizinisch betreut (-3).

Datenanalyse: Die Infektionszahlen im Kreis Lörrach sinken deutlicher als im Kreis Waldshut. Und auf der Schweizer Seite des Hochrheins gehen die Inzidenzwerte deutlich zurück, allerdings mehren sich hier die Nachweise der britischen Virus-Mutante B.1.1.7. Ein Blick auf die Zahlen der vergangenen Woche.

Kreis Lörrach: Im Landkreis Lörrach ist eine weitere Person im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion gestorben. Wie das Landratsamt Lörrach mitteilt, handelt es sich um eine über 70-Jährige Person. Damit steigt die Zahl der Todesfälle auf 203. Am Dienstag, 26. Januar, wurden 22 Neuinfektionen gemeldet. Seit Ausbruch der Pandemie wurde Sars-Cov-2 bisher bei 6707 Bewohnern des Landkreises nachgewiesen. Aktuell gibt es 539 aktive Infektionen (-108). Durch einen mittlerweile behobenen Fehler in der Datenbank war diese Zahl in den vergangenen sechs Tagen zu niedrig, teilt das Landratsamt mit. Als genesen gelten mittlerweile 5973 Personen (+129). In Krankenhäusern innerhalb und außerhalb des Landkreises werden 90 Personen mit Covid-19-Infektion behandelt (+3). Davon müssen weiterhin elf Personen intensivmedizinisch betreut werden, von denen sieben beatmet werden (unverändert).
Die 7-Tage-Inzidenz steigt auf 93,3 (Vortag: 91,7)

Kreis Waldshut: 22 Neuinfektionen meldet der Landkreis Waldshut am Dienstag, 26. Januar. Damit steigt die Zahl der bestätigten Infektionen auf 4530. Derzeit gibt es 270 aktive Fälle (-3) und genesene Personen 4121(+25). 21 Personen befinden sich in stationärer Behandlung in Kliniken innerhalb und außerhalb des Landkreises (unverändert), drei davon in intensivmedizinischer Betreuung (+1). 139 Personen sind seit Ausbruch der Pandemie im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion gestorben.
Die
7-Tage-Inzidenz sinkt auf 115,2 (Vortag: 128,1).

Die Zahl der aktiven Corona-Fälle im Landkreis Waldshut sinkt am Dienstag, 26. Januar, auf 270 (-3).
Die Zahl der aktiven Corona-Fälle im Landkreis Waldshut sinkt am Dienstag, 26. Januar, auf 270 (-3). | Bild: Kreis Waldshut

Kanton Zürich: 338 Neuinfektionen gibt es am Dienstag, 26. Januar, im Kanton Zürich. Bisher wurde das Virus bei 80.908 Bewohnern des Kantons nachgewiesen. Die aktiven Fälle und die Zahl der Genesenen weist der Kanton aktuell nicht aus. In den Krankenhäusern werden derzeit 239 Infizierte behandelt (-19), 62 davon werden intensivmedizinisch betreut (-5). Bisher sind 1152 Personen im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion gestorben (unverändert).

Kanton Basel-Landschaft: Mit 54 Neuinfektionen steigt die Zahl der bestätigten Infektionen im Kanton Basel-Landschaft auf 12.474. Am Dienstag, 26. Januar, gibt es 602 aktive Fälle (+4) und 11.672 Genesene (+50). Seit Ausbruch der Pandemie sind 200 Personen an oder mit Corona gestorben (unverändert). In den Krankenhäusern befinden sich derzeit 25 Corona-Patienten, 5 müssen beatmet werden (unverändert). 200 Personen sind bisher im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion gestorben.

Kanton Basel-Stadt: Im Kanton Basel-Stadt sind zwei weitere Personen im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion gestorben. Damit steigt die Zahl der Todesfälle auf 176. Am Dienstag, 26. Januar, wurden 17 Neuinfektionen gemeldet. Seit Ausbruch der Pandemie wurde das Virus bei 9188 Baslern nachgewiesen. Aktuell gibt es 263 aktive Corona-Infektionen (-22). Als genesen gelten mittlerweile 8749 (+37). 478 Kontaktpersonen (+79) und 127 Reiserückkehrer (-10) befinden sich derzeit in Quarantäne. In den Krankenhäusern werden 52 Corona-Patienten behandelt (+2), 10 davon auf Intensivstationen (-1).

Corona-Fälle in Pflegeheim: In einem Altenheim in Herrischried haben sich 21 Bewohner mit dem Corona-Virus infiziert. Die Ansteckung erfolgte wohl bereits Anfang Januar.

Kanton Schaffhausen: 8 Neuinfektionen verzeichnet der Kanton Schaffhausen am Dienstag, 26. Januar. Bisher wurde das Virus somit bei 3429 Personen nachgewiesen. Aktuell befinden sich 113 Infizierte in Isolation (-6). 6 Personen werden in Krankenhäusern behandelt (-2), derzeit müssen keine Corona-Patienten intensivmedizinisch betreut werden (-2). 153 Kontaktpersonen (-13) und 34 Reiserückkehrer (+2) befinden sich in Quarantäne. Seit Ausbruch der Pandemie sind 60 Menschen an oder mit Corona gestorben, 35 Todesfälle sind Altersheimen aufgetreten.

Montag, 25. Januar 2021

Kanton Aargau: 131 Neuinfektionen meldet der Kanton Aargau am Montag, 25. Januar. Damit steigt die Zahl der bestätigten Infektionen auf 33.783. Wie das Gesundheitsdepartment mitteilt, ist darunter 1 Infektion mit mutierter Corona-Variante, insgesamt gab es bisher 33 laborbestätigte Virusmutationen im Kanton Aargau. Derzeit gibt es 2616 aktive Fälle (+30). Als genesen gelten 30.595 Personen (+105). Den zweiten Tag in Folge meldet der Kanton keinen weiteren Todesfall. Bisher sind 572 Aargauer an oder mit Corona gestorben (unverändert).

Virus-Mutation: Am 24. Januar wurde im Kanton Schaffhausen erstmals die Virusvariante B 1.1.7 aus Großbritannien nachgewiesen. Die positiv getestete Person befand sich laut Mitteilung des Kantons zum Zeitpunkt der Meldung bereits seit 23. Januar in Isolation. Der Ansteckungshergang ist unbekannt. Um Infektionsketten möglichst schnell zu unterbrechen, wurden im Zeitraum von fünf Tagen vor Symptombeginn der positiv getesteten Person alle engen Kontakte sowie deren enge Kontakte ermittelt. Bei allen ermittelten Kontaktpersonen wurde eine Quarantäne angeordnet, so der Kanton.

Krisen-Frisur: Die Friseure haben seit 12. Dezember geschlossen, die Haare wachsen aber weiter. Wie überbrücken bekannte Frauen aus Waldshut-Tiengen die Zeit, bis sie sich wieder in die Obhut der Profis begeben können? Wir haben nachgefragt.

Kreis Lörrach: 16 Neuinfektionen wurden dem Gesundheitsamt Lörrach am Montag, 25. Januar gemeldet. Damit haben sich seit Beginn der Pandemie 6685 Bewohner des Landkreises mit Sars-Cov-2 infiziert. Die Zahl der aktiven Fälle sinkt auf 639 (-55). Als genesen gelten mittlerweile 5844 Personen (+71). In Krankenhäusern innerhalb und außerhalb des Landkreises werden 87 Personen aus dem Landkreis mit Covid-19-Infektion behandelt (+1). Davon müssen elf Personen intensivmedizinisch betreut werden (+1), von denen weiterhin sieben beatmet werden. 315 Kontaktpersonen befinden sich derzeit in Quarantäne. Seit Ausbruch der Pandemie gab es 202 Todesfälle (unverändert).
D
ie 7-Tages-Inzidenz steigt auf 91,7 (Vortag: 89,1)

Corona-Fälle am Kolleg: Am Kolleg in St. Blasien sind 17 Corona-Fälle augetreten. Das Landratsamt Waldshut hat die Fälle bestätigt, nachdem die Schule 17 positiven Schnelltests am Kolleg öffentlich gemacht hat.

Kreis Waldshut: Zwei weitere Personen aus dem Landkreis Waldshut sind im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion gestorben. Es handelt sich laut Landratsamt um eine über 80-jährige Person und um eine über 90-jährige Person. Die Zahl der Todesfälle steigt somit auf 139. Am Montag, 25. Januar, wurden 23 Neuinfektionen gemeldet. Bisher wurde das Virus bei 4508 Personen nachgewiesen. Derzeit gibt es 273 aktive Fälle (+6) und 4096 Genesene (+15). Zurzeit befinden sich 21 Personen in stationärer Behandlung in Kliniken innerhalb und außerhalb des Landkreises (+2), zwei davon in intensivmedizinischer Betreuung (+1).
Die
7-Tage-Inzidenz steigt auf 128,1 (Vortag: 126,9).

273 aktive Corona-Infektionen gibt es am Montag, 25. Januar, im Kreis Waldshut.
273 aktive Corona-Infektionen gibt es am Montag, 25. Januar, im Kreis Waldshut. | Bild: Kreis Waldshut

Kanton Basel-Landschaft: Im Kanton Basel-Landschaft ist eine weitere Person im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion gestorben. Damit steigt die Zahl der Todesfälle auf 200. 28 Neuinfektionen wurden am Montag, 25. Januar, gemeldet. Seit Ausbruch der Pandemie wurden 12.420 positive Corona-Tests registriert. Derzeit gibt es 598 aktive Fälle (-32) und 11.622 Genesene (+59). In den Krankenhäusern befinden sich derzeit 25 Corona-Patienten, 5 müssen beatmet werden (unverändert).

Kanton Basel-Stadt: Der Kanton Basel-Stadt meldet am Montag, 25. Januar, 17 Neuinfektionen. Seit Ausbruch der Pandemie wurden 9171 Basler positiv auf Sars-Cov-2 getestet. Die Zahl der aktiven Fälle sinkt auf 285 (-7), die Zahl der Genesenen steigt auf 8712 (+24). In den Krankenhäusern werden aktuell 50 Corona-Patienten behandelt (-4), 11 Personen benötigen eine intensivmedizinische Betreuung. 399 Kontaktpersonen (-32) und 137 Reiserückkehrer (+1) befinden sich derzeit in Quarantäne. Bisher sind 174 Personen an oder mit Corona gestorben (unverändert).

Kanton Schaffhausen: 30 Neuinfektionen verzeichnet der Kanton Schaffhausen über das Wochenende (22. bis 24 Januar). Damit steigt die Zahl der bestätigten Infektionen auf 3421. Derzeit befinden sich 119 Corona-Infizierte in Isolation. 8 Personen werden derzeit in Krankenhäusern behandelt (-5), 2 Corona-Patienten sind in intensivmedizinischer Betreuung (unverändert). 166 Kontaktpersonen (-28) und 32 Reiserückkehrer (+1) sind aktuell in häuslicher Quarantäne. 60 Menschen sind bisher im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion gestorben (unverändert), 35 Verstorbene waren Bewohner von Altersheimen.

Verstöße gegen die Corona-Verordnung: Landratsamt Waldshut, Stadt Waldshut-Tiengen und Verwaltungsgemeinschaft Bad Säckingen liefern Zahlen zu den Verfahren im vergangenen Jahr: Insgesamt gab es 1065 Verstöße, unter anderem bei der Maskenpflicht. Auffällig: der Anstieg mit dem Start in den zweiten Lockdown.

Sonntag, 24. Januar 2021

Kanton Aargau: 40 Neuinfektionen meldet der Kanton Aargau am Sonntag, 24. Januar. Damit steigt die Zahl der bestätigten Infektionen auf 33.648. Wie das Gesundheitsdepartment mitteilt, gab es bisher 28 laborbestätigte Virusmutationen im Kanton Aargau. Derzeit gibt es 2586 aktive Fälle (-75). Als genesen gelten 30.490 Personen (+115). 572 Aargauer sind bisher an oder mit Corona gestorben (unverändert).

Quarantäne bei Einreise: Zum Hundeplatz, Arzt oder Flughafen in die Schweiz – welche Regeln gelten bei Einreise und Rückreise? Hier gibt es die Antworten auf weitere Leserfragen.

Kreis Lörrach: Einen weiteren Todesfall meldet der Landkreis Lörrach am Sonntag, 24. Januar. Damit sind bisher 202 Personen an oder mit Corona gestorben. Mit 18 Neuinfektionen steigt die Zahl der bestätigten Infektionen auf 6669 . Derzeit gibt es 694 aktive Fälle (+1) und 5773 Genesene. In den Krankenhäusern werden derzeit 86 Patienten behandelt (-1), sieben Infizierte müssen beatmet werden (unverändert).
Die 7-Tage-Inzidenz sinkt auf 89,1 (Vortag: 93,4).

Kreis Waldshut: Im Kreis Waldshut sind zwei weitere Personen im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion gestorben. Wie das Landratsamt mitteilt, handelt es sich bei den Verstorbenen um zwei über 80-jährige Personen. Insgesamt sind somit seit Beginn der Pandemie 137 Menschen an oder in Zusammenhang mit Covid-19 gestorben. Seit der Meldung am Freitag sind 72 Neuinfektionen zu verzeichnen. Bisher wurde das Virus bei 4485 Personen nachgewiesen. Die Zahl der aktuell mit dem Coronavirus infizierten Personen geht auf 267 zurück (-19). Als genesen gelten mittlerweile 4081 Personen (+89). Derzeit befinden sich 19 Personen in stationärer Behandlung in Kliniken innerhalb und außerhalb des Landkreises (-3), eine davon in intensivmedizinischer Betreuung (-1).
Die
7-Tage-Inzidenz steigt auf 126,9 (Freitag: 113,4).

Im Landkreis Waldshut gibt es am Sonntag, 24. Januar 2021, 267 aktive Infektionen.
Im Landkreis Waldshut gibt es am Sonntag, 24. Januar 2021, 267 aktive Infektionen. | Bild: Kreis Waldshut

Kanton Basel-Landschaft: 22 Neuinfektionen verzeichnet der Kanton Basel-Landschaft am Sonntag, 24. Januar. Seit Ausbruch der Pandemie wurde das Virus bisher bei 12.392 Personen nachgewiesen. Derzeit gibt es 630 aktive Fälle (-46) und 11.563 Genesene (+68). In den Krankenhäusern befinden sich derzeit 25 Corona-Patienten, 5 müssen beatmet werden (unverändert). 199 Personen sind bisher an oder mit Corona gestorben (unverändert)

Kanton Basel-Stadt: Die Zahl der Todesfälle im Kanton Basel-Stadt steigt auf 174 (+2). Am Samstag, 23. Januar, wurden 37 Neuinfektionen gemeldet. Seit Ausbruch der Pandemie wurden 9154 Basler positiv auf das Coronavirus getestet. Derzeit gibt es 292 aktive Infektionen (+1) und 8688 Genesene (+34). 431 Kontaktpersonen (+38) und 136 Reiserückkehrer (+6) befinden sich derzeit in Quarantäne. 54 Personen werden aktuell in Krankenhäusern behandelt (unverändert), davon sind 12 in intensivmedizinischer Betreuung) (+1).

Restaurants in der Schweiz: In Deutschland sind Restaurants bereits seit November geschlossen, in der Schweiz gilt der Lockdown für die Gastronomie seit 13. Januar bis Mitte Februar. Warum der Präsident des Schweizer Gastronomie-Verbandes die Corona-Politik seiner Regierung für falsch hält

Samstag, 23. Januar 2021:

Kanton Aargau: Vier weitere Todesfälle meldet der Kanton Aargau am Samstag, 23. Januar. Damit sind bisher 572 Aargauer an oder mit Corona gestorben. Mit 159 Neuinfektionen steigt die Zahl der bestätigten Infektionen auf 33.608. Wie das Gesundheitsdepartment mitteilt, ist darunter 1 Infektion mit mutierter Corona-Variante, insgesamt gab es bisher 28 laborbestätigte Virusmutationen im Kanton Aargau. Derzeit gibt es 2661 aktive Fälle (-50). Als genesen gelten 30.375 Personen (+205).

Kreis Lörrach: 26 Neuinfektionen meldet der Landkreis Lörrach am Samstag, 23. Januar. Damit haben sich bisher 6651 Bewohner des Landkreises mit Covid-19 infiziert. Die Zahl der aktiven Fälle steigt auf 676 (+21). Als genesen gelten mittlerweile 5774 Personen (+5). In den Krankenhäusern werden derzeit 87 Corona-Infizierte behandelt (+2), davon 10 auf Intensivstationen (unverändert), 7 müssen weiterhin beatmet werden. In Quarantäne befinden sich außerdem 321 Kontaktpersonen. 201 Personen sind bisher an oder mit Corona gestorben (unverändert).
Die 7-Tage-Inzidenz sinkt auf 93,4 (Vortag: 96)

Kanton Basel-Landschaft: Im Kanton Basel-Landschaft ist eine weitere Person im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion gestorben. Damit steigt die Zahl der Todesfälle auf 199. 50 Einwohner haben sich neu mit Sars-Cov-2 angesteckt. Seit Ausbruch der Pandemie wurde das Virus bisher bei 12.370 Personen nachgewiesen. Derzeit gibt es 676 aktive Fälle (-20) und 11.495 Genesene (+69). In den Krankenhäusern befinden sich derzeit 25 Corona-Patienten, 5 müssen beatmet werden (unverändert).

Kanton Basel-Stadt: Die Zahl der Todesfälle im Kanton Basel-Stadt steigt auf 172 (+1). Am Samstag, 23. Januar, wurden 21 Neuinfektionen gemeldet. Seit Ausbruch der Pandemie wurden 9117 Basler positiv auf das Coronavirus getestet. Derzeit gibt es 291 aktive Infektionen (-20) und 8654 Genesene (+40). 392 Kontaktpersonen (+8) und 130 Reiserückkehrer (+3) befinden sich derzeit in Quarantäne. 54 Personen werden aktuell in Krankenhäusern behandelt (-7), davon sind 11 in intensivmedizinischer Betreuung) (-1).

Freitag, 22. Januar 2021:

Kanton Aargau: Einen weiteren Todesfälle meldet der Kanton Aargau am Freitag, 22. Januar. Damit sind bisher 568 Aargauer an oder mit Corona gestorben. Mit 177 Neuinfektionen steigt die Zahl der bestätigten Infektionen auf 33.449. Wie das Gesundheitsdepartment mitteilt, sind darunter 5 Infektion mit mutierter Corona-Variante, insgesamt gab es bisher 27 laborbestätigte Virusmutationen im Kanton Aargau. Derzeit gibt es 2711 aktive Fälle (-63). Als genesen gelten 30.170 Personen (+235). In den Krankenhäusern werden 106 Corona-Patienten behandelt (-1), 16 müssen intensivmedizinisch betreut werden (-2).

Start im Kreisimpfzentrum: Werner Gottstein aus Wehr-Brennet war der erste Senior, der am Freitag, 22. Januar, im Kreisimpfzentrum Tiengen seine Spritze gegen Covid-19 erhalten hat. Impfwillige im Kreis Waldshut müssen aber weiter Geduld haben: Bis 12. Februar sind alle Termine ausgebucht. So war der erste Tag im Impfzentrum.

Kreis Lörrach: Im Landkreis Lörrach sind zwei weitere Menschen im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion gestorben. Damit steigt die Zahl der Todesfälle auf 201. Am Freitag 22. Januar, wurden 32 Neuinfektionen gemeldet. Damit wurden bisher 6625 Bewohner des Landkreises positiv auf Covid-19 getestet. Derzeit gibt es 655 aktive Fälle (+6) und 5769 Genesene (+24). 313 Kontaktpersonen sind in Quarantäne (-4). In den Krankenhäusern werden derzeit 85 Infizierte behandelt (-23), davon 10 auf Intensivstationen (unverändert), 7 müssen beatmet werden (-1).
Die
7-Tage-Inzidenz steigt leicht auf 96,5 (Vortag: 96)

Kreis Waldshut: Einen weiteren Todesfall meldet der Landkreis Waldshut am Freitag, 22. Januar. Bei dem Verstorbenen handelt es sich um eine über 70-jährige Person, teilt das Landratsamt mit. Damit sind seit Ausbruch der Pandemie 135 Personen im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion gestorben. 21 Personen haben sich neu mit Sars-Cov-2 infiziert. Bisher wurde das Virus bei 4413 Personen nachgewiesen. Die Zahl der aktuell mit dem Coronavirus infizierten Personen sinkt leicht auf 286 (-2). Mittlerweile sind 3992 Genesene zu verzeichnen (+22). Derzeit befinden sich 22 Personen in stationärer Behandlung in Kliniken innerhalb und außerhalb des Landkreises (-1), zwei davon in intensivmedizinischer Betreuung (unverändert).
Die 7-Tage-Inzidenz sinkt auf 113,4 (Vortag: 114,0).

Am 22. Januar gibt es 286 aktive Corona-Infektionen (-2) im Landkreis Waldshut.
Am 22. Januar gibt es 286 aktive Corona-Infektionen (-2) im Landkreis Waldshut. | Bild: Kreis Waldshut

Todesfälle: Im Corona-Jahr 2020 gab es deutlich mehr Todesfälle im aargauischen Fricktal. Eine Bestandsaufnahme in den Bezirken Laufenburg und Rheinfelden.

Kanton Basel-Landschaft: Mit 51 Neuinfektionen steigt die Zahl der bestätigten Corona-Fälle im Kanton Basel-Landschaft auf 12.320. Derzeit gibt es 696 aktive Fälle (-35) und 11.426 Genesene (+86). In den Krankenhäusern werden aktuell 25 Infizierte behandelt (-1), 5 werden intensivmedizinisch betreut (unverändert). Im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion gestorben sind bisher 198 Personen (unverändert).

Kanton Basel-Stadt: Im Kanton Basel-Stadt haben sich 29 Personen neu mit dem Coronavirus angesteckt. Bisher wurden 9096 bestätigte Covid-Infektionen gezählt. Die Zahl der aktiven Fälle steigt auf 311 (+11), die Zahl der Genesenen steigt auf 8614 (+18). 384 Kontaktpersonen (+18) und 127 Reiserückkehrer (+5) befinden sich derzeit in Quarantäne. In den Krankenhäusern werden aktuell 61 Corona-Patienten behandelt (-1), 12 müssen intensivmedizinisch betreut werden (+1). 171 Personen sind an oder mit Corona gestorben (unverändert).

Kanton Schaffhausen: 13 Neuinfektionen verzeichnet der Kanton Schaffhausen am Freitag, 22. Januar. Seit Ausbruch der Pandemie wurden somit 3391 Personen positiv auf Sars-Cov-2 getestet. 146 Infizierte befinden sich laut Kantonsangaben in Isolation (-12). In den Krankenhäusern werden aktuell 13 Personen behandelt (+2), 2 Patienten werden intensivmedizinisch betreut. In Quarantäne befinden sich außerdem 194 Kontaktpersonen (-2) und 31 Reiserückkehrer (-5). 59 Personen sind bisher an oder mit Corona gestorben, 35 Verstorbene waren Bewohner von Altersheimen (unverändert).

Donnerstag, 21. Januar 2021:

Kanton Aargau: Drei weitere Todesfälle meldet der Kanton Aargau am Donnerstag, 21. Januar. Damit sind bisher 564 Aargauer an oder mit Corona gestorben. Mit 205 Neuinfektionen steigt die Zahl der bestätigten Infektionen auf 33.273. Wie das Gesundheitsdepartment mitteilt, ist darunter eine Infektion mit mutierter Corona-Variante, insgesamt gab es bisher 18 laborbestätigte Virusmutationen im Kanton Aargau. Derzeit gibt es 2774 aktive Fälle. Als genesen gelte 29.935 Personen (+60). In den Krankenhäusern werden 107 Corona-Patienten behandelt (unverändert), 18 müssen intensivmedizinisch betreut werden (-1).

Paketshops: In den Paketshops entlang der Grenze bleiben derzeit viele Päckchen liegen. Denn wegen der verschärften Quarantäne-Regelung bei der Einreise dürfen Schweizer ihre Pakete in Paktshops in Deutschland nicht einfach abholen. Doch es gibt am Hochrhein eine Ausnahme.

Kreis Lörrach: 7 weitere Todesfälle meldet der Landkreis Lörrach am Donnerstag, 21. Januar. Alle Personen waren laut Angaben des Landratsamtes im Alter zwischen 70 und über 90 Jahren. Damit sind bisher 199 Personen im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion gestorben. Weitere 53 Bewohner des Landkreises wurden positiv auf Sars-Cov-2 getestet. Insgesamt haben sich seit Beginn der Pandemie 6593 Personen mit Covid-19 infiziert. Die Zahl der aktiven Fälle steigt auf 649 (+9). Als genesen gelten mittlerweile 5745 Personen (+19). In Krankenhäusern innerhalb und außerhalb des Landkreises werden 108 Personen aus dem Landkreis mit Covid-19-Infektion behandelt (-12). Davon müssen weiterhin zehn Personen intensivmedizinisch betreut werden, von denen acht beatmet werden (unverändert).
Die
7-Tage-Inzidenz sinkt auf 96,0 (Vortag: 99,5)

Kreis Waldshut: Die Zahl der Todesfälle im Kreis Waldshut ist auf 134 gestiegen (+4). Laut Landratsamt handelt es sich bei den Verstorbenen um zwei über 80-jährige Personen, eine über 85-jährige Person und eine über 90-jährige Person. Mit 47 Neuinfektionen wurden bisher 4392 positive Corona-Tests gezählt. Am Donnerstag, 21. Januar, gibt es 288 aktive Fälle (+15) und 3970 Genesene (+28). Derzeit befinden sich 23 Personen in stationärer Behandlung in Kliniken innerhalb und außerhalb des Landkreises (-2), zwei davon in intensivmedizinischer Betreuung (+1).
Die
7-Tage-Inzidenz steigt auf 114,0 (Vortag: 108,8).

Die Zahl der aktiven Fälle im Landkreis Waldshut steigt am Donnerstag, 21. Januar, auf 288 (+15).
Die Zahl der aktiven Fälle im Landkreis Waldshut steigt am Donnerstag, 21. Januar, auf 288 (+15). | Bild: Kreis Waldshut

Kanton Basel-Landschaft: 67 Neuinfektionen meldet der Kanton Basel-Landschaft am Donnerstag, 21. Januar. Seit Ausbruch der Pandemie wurden 12.269 positive Corona-Tests gezählt. Die Zahl der aktiven Fälle steigt auf 731 (+16), die Zahl der Genesenen steigt auf 11.340 (+51). In den Krankenhäusern werden aktuell 26 Infizierte behandelt (-3), 5 werden intensivmedizinisch betreut (unverändert). 198 Personen sind bisher an oder mit Corona gestorben (unverändert).

Kanton Basel-Stadt: Im Kanton Basel-Stadt haben sich 46 Personen neu mit Sars-Cov-2 infiziert. Damit wurde das Virus bisher bei 9067 Personen nachgewiesen. Die Zahl der aktiven Fälle liegt am Donnerstag, 21. Januar, bei 300 (unverändert), die Zahl der Genesenen steigt auf 8596 (+46). In den Krankenhäusern werden aktuell 62 Infizierte behandelt (-5), 11 benötigen eine intensivmedizinische Betreuung (unverändert). 406 Kontaktpersonen (-24) und 122 Reiserückkehrer (-22) befinden sich derzeit in Quarantäne. 171 Personen sind seit Ausbruch der Pandemie an oder mit Corona gestorben.

Kanton Schaffhausen: 10 Neuinfektionen verzeichnet der Kanton Schaffhausen am Donnerstag, 21. Januar. Damit steigt die Zahl der bestätigten Infektionen auf 3378. 158 Personen befinden sich laut Kanton derzeit in Isolation (-3). In den Krankenhäusern werden derzeit 11 Personen behandelt, auf den Intensivstationden werden derzeit 2 Personen betreut (jeweils unverändert). 59 Personen sind bisher an oder mit Corona gestorben (unverändert), 35 Todesfälle sind in Altersheimen aufgetreten. 198 Kontaktpersonen (-27) und 36 Reiserückkehrer befinden sich in Quarantäne (-7).

Mittwoch, 20. Januar 2021:

Kanton Aargau: Im Kanton Aargau ist eine weitere Person im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion gestorben. Damit steigt die Zahl der Todesfälle auf 560. Mit 198 Neuinfektionen wurden seit Ausbruch der Pandemie 33.249 positive Corona-Tests gezählt. Am Dienstag, 19. Januar, gibt es aktive Fälle 2814 (-147) und 29.875 Genesene (+535). In den Krankenhäusern werden derzeit 107 Corona-Infizierte behandelt (-18), 19 befinden sich auf Intensivstationen (-2).

Kreis Lörrach: Die 7-Tage-Inzidenz im Landkreis Lörrach ist erstmals seit 29. Oktober wieder unter die 100er-Marke gesunken. Das Landratsamt Lörrach meldet am Mittwoch, 20. Januar, einen Inzidenzwert von 99,5 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner. Mit 65 Neuinfektionen steigt die Zahl der bestätigten Infektionen auf 6558 Personen. Derzeit gibt es 640 aktive Fälle (+37) und 5726 Genesene (+26). In Krankenhäusern innerhalb und außerhalb des Landkreises werden 120 Personen behandelt (-7). Davon müssen weiterhin zehn Personen intensivmedizinisch betreut werden, von denen acht beatmet werden (+1). 264 Kontaktpersonen befinden sich derzeit in Quarantäne. Zwei weitere Bewohner aus dem Landkreis sind an oder mit Corona gestorben. Beide Personen waren laut Landratsamt über 80 Jahre alt. Seit Ausbruch der Pandemie gab es insgesamt 192 Todesfälle.
Die 7-Tage-Inzidenz sinkt auf 99,5 (Vortag: 103,9)

Kreis Waldshut: Im Landkreis Waldshut sind zwei weitere Personen im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion gestorben. Wie das Landratsamt Waldshut mitteilt, handelt es sich um eine über 55-jährige Person und um eine über 90-jährige Person. Damit sind bisher 130 Bewohner des Landkreises an oder mit Corona gestorben. Am Mittwoch, 20. Januar, wurden 46 Neuinfektionen gemeldet. Seit Ausbruch der Pandemie wurden 4345 positive Corona-Tests gezählt. Die Zahl der aktuell mit Sars-Cov-2 infizierten Personen sinkt auf 273 (-8). Als genesen gelten mittlerweile 3942 Personen (+52). Zurzeit befinden sich unverändert 25 Personen in stationärer Behandlung in Kliniken innerhalb und außerhalb des Landkreises, eine davon in intensivmedizinischer Betreuung (-1).
Die
7-Tage-Inzidenz sinkt auf 108,8 (Vortag 114,0).

Die Zahl der aktiven Fälle im Landkreis Waldshut sinkt am Mittwoch, 20. Januar, auf 273.
Die Zahl der aktiven Fälle im Landkreis Waldshut sinkt am Mittwoch, 20. Januar, auf 273. | Bild: Kreis Waldshut

Quarantäne bei Einreise: Seit 22. Dezember gelten strengere Quarantäne-Regeln bei der Einreise aus der Schweiz. Was bedeutet das für Grenzgänger und Familienbesuche? Dürfen Grenzgänger in der Schweiz tanken oder dort einkaufen? Die Antworten gibt es hier.

Kanton Basel-Landschaft: Die Zahl der Todesfälle im Kanton Basel-Landschaft steigt auf 198 (+2). Am Mittwoch, 20. Januar wurde bei weiteren 64 Personen eine Covid-Infektion nachgewiesen. Damit haben sich bisher nachweislich 12.202 Personen mit dem Virus infiziert. Die Zahl der aktiven Fälle steigt auf 715 (+6), als genesen gelten mittlerweile 11.289 Personen (+56). In den Krankenhäusern werden aktuell 29 Infizierte behandelt (-2), 5 werden intensivmedizinisch betreut (unverändert).

Kanton Basel-Stadt: Einen weiteren Todesfall meldet der Kanton Basel-Stadt am Mittwoch, 20. Januar. Somit sind bisher 171 Personen an oder mit Corona gestorben. 47 Neuinfektionen erhöhen die Zahl der bestätigten Corona-Fälle auf 9021. Derzeit gibt es 300 aktive Fälle (+3) und 8550 Genesene (+43). 430 Kontaktpersonen (+32) und 144 Reiserückkehrer (-52) befinden sich derzeit in Quarantäne. In den Krankenhäusern werden aktuell 67 Personen behandelt (+3), 11 Infizierte müssen auf Intensivstationen betreut werden (-1).

Pflegekräfte drängen auf Impfung: Von 140 Mitarbeitern des Klinikums Hochrhein wollen sich 100 gegen das Coronavirus impfen lassen. Doch ein Impftermin ist derzeit noch im weiter Ferne. Jetzt unterstützt der Betriebsrat des Krankenhauses den dringenden Wunsch der Mitarbeiter.

Kanton Schaffhausen: 9 Neuinfektionen verzeichnet der Kanton Aargau am Mittwoch, 20. Januar (Korrektur des Kantons am 21. Januar von 24 auf 9). Damit haben sich seit Ausbruch der Pandemiesich seit Ausbruch der 3383 Personen mit Covid-19 seit Ausbruch der 3383 Personen mit infiziert. Der Kanton meldet 161 Personen in Isolation (+5). In den Krankenhäusern werden derzeit 11 Infizierte behandelt (+1), 2 werden intensivmedizinisch betreut (-1). 123 Kontaktpersoen (+33) und 43 Reiserückkehrer (+1) befinden sich derzeit in Quarantäne. Im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion sind bisher 59 Personen gestorben (unverändert), 35 Verstorbene waren Bewohner von Altersheimen.

Dienstag, 19. Januar 2021:

Kanton Aargau: Im Kanton Aargau sind zwei weitere Personen im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion gestorben. Damit steigt die Zahl der Todesfälle auf 556. Mit 222 Neuinfektionen wurden seit Ausbruch der Pandemie 32.867 positive Corona-Tests gezählt. Am Dienstag, 19. Januar, gibt es aktive Fälle 2961 (-176) und 29.340 Genesene (+385). In den Krankenhäusern werden derzeit 125 Corona-Infizierte behandelt (+12), 19 befinden sich auf Intensivstationen (-2).

Odyssee zum Impftermin: Der Ansturm auf die ersten 200 Impftermine im Kreisimpfzentrum in Tiengen war groß. Für viele Impfwillige war der Weg zum begehrten Impftermin allerdings sehr frustrierend. Warum, erfahren Sie hier.

Datenanalyse: Die Zahl der Neuinfektionen in den Landkreisen Waldshut und Lörrach und in den grenznahen Kantonen ist deutlich zurückgegangen. Angespannt bleibt aber die Lage in den Krankenhäusern, wie unsere Datenanalyse zeigt.

2,5 Prozent der Bevölkerung des Kreises Waldshut gelten als infiziert.
2,5 Prozent der Bevölkerung des Kreises Waldshut gelten als infiziert. | Bild: Obermeyer, Justus

Kreis Lörrach: Zwei weitere Todesfälle meldet der Landkreis Lörrach am Dienstag, 19. Januar. Damit sind bisher 190 Personen an oder mit Corona gestorben. 18 Neuinfektionen lassen die Zahl der bestätigten Infektionen auf 6493 steigen. Derzeit gibt es 603 aktive Fälle (-51) und 5700 Genesene (+67). In den Krankenhäusern werden 127 Personen behandelt (-14), davon 10 auf Intensivstationen, 7 müssen beatmet werden.
Die
7-Tage-Inzidenz sinkt weiter auf 103,9 (Vortag: 112,2)

Kreis Waldshut: Die Zahl der Todesfälle im Landkreis Waldshut steigt auf 128 (+1). Bei dem Verstorbenen handelt es sich laut Landratsamt Waldshut um eine über 80-jährige Person. Am Dienstag, 19. Januar, wurden 18 Neuinfektionen gemeldet. Seit Ausbruch der Pandemie haben sich 4299 Personen nachweislich mit Covid-19 infiziert. Die Zahl der aktiven Fälle sinkt auf 281 (-33). Als genesen gelten mittlerweile 3890 Personen (+50). Derzeit befinden sich 25 Personen in stationärer Behandlung in Kliniken innerhalb und außerhalb des Landkreises (-2), zwei davon in intensivmedizinischer Betreuung (+1).
Die
7-Tage-Inzidenz sinkt auf 114,0 (Vortag: 131,0).

Die Zahl der aktiven Fälle im Landkreis Waldshut sinkt am Dienstag, 19. Januar, auf 281.
Die Zahl der aktiven Fälle im Landkreis Waldshut sinkt am Dienstag, 19. Januar, auf 281. | Bild: Kreis Waldshut

Kanton Basel-Landschaft: Drei weitere Personen sind im Kanton Basel-Landschaft an oder mit Corona gestorben. Seit Ausbruch der Pandemie wurden somit 196 Todesfälle gezählt. Am Dienstag, 19. Januar, wurden 63 Neuinfektionen registriert. Bisher wurde das Virus bei 12.138 Bewohnern des Kantons nachgewiesen. Die Zahl der aktiven Fälle steigt auf 710 (+1), die Zahl der Genesenen klettert auf 11.233 Personen (+61). In den Krankenhäusern werden aktuell 31 Infizierte behandelt (-2), 5 müssen intensivmedizinisch betreut werden (unverändert).

Kanton Basel-Stadt: Im Kanton Basel Stadt ist eine weitere Person im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion gestorben. Damit steigt die Zahl der Todesfälle auf 170. Am Dienstag, 19. Januar, wurden 23 Neuinfektionen gemeldet. Seit Ausbruch der Pandemie wurde das Virus bei 8974 Baslern nachgewiesen. Aktuell gibt es 297 aktive Fälle (-4) und 8507 Genesene (+26). 398 Kontaktpersonen (+21) und 196 Reiserückkehrer (+24) befinden sich derzeit in Quarantäne. In den Krankenhäusern werden 69 Corona-Infizierte behandelt (unverändert), 12 davon auf Intensivstationen (-1).

Corona-Impfung: Ab heute können sich Impfwillige für einen Termin im Kreisimpfzentrum in der Stadthalle in Tiengen anmelden. Die Impfungen starten am Freitag, 22. Januar. Wie es im Impfzentrum aussieht, haben wir in Bildern und Videos für Sie festgehalten.

Kanton Schaffhausen: Einen weiteren Todesfall verzeichnet der Kanton Schaffhausen am Dienstag, 19. Januar. Damit steigt die Zahl der Todesfälle auf 59 – 35 Verstorbene waren Bewohner in Altersheimen (+1). 24 Personen haben sich neu mit Sars-Cov-2 infiziert. Bisher wurden im Kanton 3359 positive Corona-Tests registriert. 156 Infizierte befinden sich derzeit in Isolation (-5). 10 Personen werden in Krankenhäusern behandelt (unverändert), 3 werden intensivmedizinisch betreut (-1). 190 Kontaktpersonen (-17) und 42 Reiserückkehrer (-1) sind aktuell in Quarantäne.

Montag, 18. Januar 2021:

Kanton Aargau: Einen neuen Todesfall verzeichnet der Kanton Aargau am Montag, 18. Januar. Damit sind bisher 553 Personen an oder mit Corona gestorben. 170 Personen haben sich neu mit Sars-Cov-2 infiziert. Bisher wurde das Virus bei 32.645 Aargauern nachgewiesen. Die Zahl der aktiven Fälle sinkt auf 3137 (-137). Als genesen gelten inzwischen 28.955 Personen (+300). 113 Personen werden derzeit in Krankenhäusern behandelt, davon müssen 21 intensivmedizinisch betreut werden.

Gastronomie: Kaum eine Branche ist von den Corona-Maßnahmen und deren Folgen so hart betroffen wie die Hotel- und Gaststättenbranche. Dennoch gehen die Betriebe ganz unterschiedlich mit der Krise um, wie der Blick nach Bad Säckingen zeigt.

Kreis Lörrach: Dem Gesundheitsamt Lörrach wurden am Montag, 18. Januar, 10 Neuinfektionen gemeldet. Seit Beginn der Pandemie haben sich bisher 6475 Bewohner des Landkreises mit Sars-CoV-2 infiziert. Die Zahl der aktiven Fälle sinkt auf 654 (-43). Zu den Genesenen zählen inzwischen 5633 Personen (+53). In Krankenhäusern innerhalb und außerhalb des Landkreises werden 141 Personen aus dem Landkreis mit Covid-19-Infektion behandelt (-3). Davon müssen zehn Personen intensivmedizinisch betreut werden, von denen weiterhin sieben beatmet werden. 284 Kontaktpersonen (-11) befinden sich derzeit in Quarantäne. 188 Personen sind im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion gestorben (unverändert).
Die
7-Tage-Inzidenz steigt auf 112,2 (Vortag: 119,6).

Kreis Waldshut: Die Zahl der Todesfälle im Landkreis Waldshut ist auf 127 gestiegen. Am Montag, 18. Januar, meldete der Landkreis Waldshut 4 weitere Todesfälle. Es handelt sich um zwei über 60-jährige Personen, um eine über 80-jährige und um eine über 85-jährige Person. 13 Personen haben sich neu mit Covid-19 infiziert, damit wurde das Virus bisher bei 4281 Bewohnern des Landkreises nachgewiesen. Derzeit gibt es 314 aktive Fälle (-21), als genesen gelten mittlerweile 3840 Personen (+30). Zurzeit befinden sich 27 Personen in stationärer Behandlung in Kliniken innerhalb und außerhalb des Landkreises (+1), eine davon in intensivmedizinischer Betreuung.
Die
7-Tage-Inzidenz sinkt auf 131,0 (Vortag 135,1).

Die Zahl der aktiven Corona-Fälle im Kreis Waldshut sinkt am Montag, 18. Januar, auf 314.
Die Zahl der aktiven Corona-Fälle im Kreis Waldshut sinkt am Montag, 18. Januar, auf 314. | Bild: Kreis Waldshut

Kanton Basel-Landschaft: Einen weiteren Todesfall meldet der Kanton Basel-Landschaft am Montag, 18. Januar. Damit sind bisher 193 Personen an oder mit Corona gestorben. 29 Personen haben sich neu mit Covid-19 infiziert. Seit Ausbruch der Pandemie wurden im Baselbiet 12.075 positive Corona-Tests gezählt. Die Zahl der aktiven Fälle sinkt auf 710 (-47), die Zahl der Genesenen steigt auf 11.172 (+75). In den Krankenhäusern werden derzeit 29 Covid-Infizierte behandelt (+5), 5 von ihnen müssen beatmet werden (unverändert).

Mutierte Variante: Bei einer Person aus dem Kanton Basel-Stadt wurde erstmals die mutierte Covid-19-Variante nachgewiesen. Es ist der erste Fall der ansteckenderen Corona-Variante im Kanton Basel-Landschaft, in der Schweiz wurden schon dreistellige Fallzahlen registriert.

Kanton Basel-Stadt: Im Kanton Basel-Stadt haben sich 9 weitere Personen mit dem Coronavirus infiziert. Damit steigt die Zahl der bestätigten Infektionen auf 8951. Derzeit gibt es 301 aktive Fälle (-31) und 8481 Genesene (+40). In den Krankenhäusern werden aktuell 70 Covid-Infizierte behandelt (+2), 13 müssen intensivmedizinisch betreut werden (unverändert). 377 Kontaktpersonen (-36) und 172 Reiserückkehrer (-11) befinden sich derzeit in Quarantäne. 189 Personen sind bisher an oder mit Corona gestorben (unverändert).

Kanton Schaffhausen: Einen weiteren Todesfall meldet der Kanton Schaffhausen am Montag, 18. Januar. Damit sind bisher 58 Personen an oder mit Corona gestorben, 34 der Verstorbenen waren Bewohner in Altenheimen (+1). Über das Wochenende verzeichnet der Kanton 34 Neuinfektionen. Seit Ausbruch der Pandemie wurde das Virus bei 3335 Personen nachgewiesen. Die Zahl der Personen in Isolation sinkt auf 161 (-31). 10 Infizierte werden in Krankenhäusern behandelt (+2), vier Patienten müssen intensivmedizinisch betreut werden. 207 Kontaktpersonen (-62) und 43 Reiserückkehrer (-11) befinden sich aktuell in Quarantäne.

Mehr Plastikmüll: 2020 hat die Menge der Gelben Säcke im Kreis Waldshut deutlich zugenommen. Auch das eine Corona-Folge. Hier erfahren Sie mehr darüber.

Sonntag, 17. Januar 2021:

Kanton Aargau: Einen neuen Todesfall verzeichnet der Kanton Aargau am Sonntag, 17. Januar. Damit sind bisher 548 Personen an oder mit Corona gestorben. 73 Personen haben sich neu mit Sars-Cov-2 infiziert. Bisher wurde das Virus bei 32.477 Aargauern nachgewiesen. Die Zahl der aktiven Fälle sinkt auf 3274 (-48). Als genesen gelten inzwischen 28.655 Personen (+120).

Kreis Waldshut: Seit Freitag wurden dem Gesundheitsamt des Landkreises 52 Neuinfektionen mit dem Coronavirus gemeldet. Da Stand Sonntag, 15 Uhr, 93 Personen wieder genesen sind, sinkt die Zahl der aktiven Infektionen auf 335 (Vergleich Freitag: 378). Leider müssen zwei weitere Todesfälle vermeldet werden. Verstorben sind zwei Personen, die über 75 beziehungsweise über 85 Jahre alt waren. Die Zahl der an oder mit Covid-19 Verstorbenen steigt somit auf 123. 26 Erkrankte befinden sich in Kliniken im oder außerhalb des Landkreises. Die 7-Tage-Inzidenz sinkt auf 135,1 (Vergleich Freitag: 163,2).

Ein Überblick über die Infektionszahlen im Kreis Waldshut am 17. Januar.
Ein Überblick über die Infektionszahlen im Kreis Waldshut am 17. Januar. | Bild: Landratsamt Waldshut

Landkreis Lörrach: 28 Neuinfektionen wurden am Sonntag (Stand: 16 Uhr) gemeldet. Damit steigt die 7-Tages-Inzidenz wieder leicht auf 119,6 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner. Zwei weitere Todesfälle wurde gemeldet. Es handelt sich um eine über 70-jährige und eine über 80-jährige Person. In Krankenhäusern innerhalb und außerhalb des Landkreises werden 144 Personen aus dem Landkreis mit Covid-19-Infektion behandelt und damit zwei weniger als gestern. Davon müssen zehn Personen intensivmedizinisch betreut werden, von denen weiterhin sieben beatmet werden. Weitere 30 Personen wurden aus der Quarantäne entlassen. Die Zahl der aktiven Fälle im Landkreis beträgt damit 697. Insgesamt haben sich seit Beginn der Pandemie bisher 6.465 Bewohner des Landkreises mit SarsCoV-2 infiziert, von denen insgesamt 5.580 wieder als genesen gelten. Seit Ausbruch der Pandemie gab es insgesamt 188 Todesfälle.

Homeschooling: Wie läuft das Homeschooling und was wünschen sich Eltern? Zwei Mütter schildern ihre aktuelle Situation.

Kanton Basel-Landschaft: 41 Neuinfektionen verzeichnet der Kanton Basel-Landschaft am Sonntag, 17. Januar. Seit Ausbruch der Pandemie wurden 12046 bestätigte Infektionen gezählt. Die Zahl der aktiven Fälle sinkt auf 757 (-46), die Zahl der Genesenen steigt auf 11.097 (+87). In den Krankenhäusern werden aktuell 24 Corona-Patienten behandelt (-9)), davon müssen 5 beatmet werden (unverändert).192 Personen sind bisher im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion gestorben (unverändert).

Todesfälle: Das Wehrer Pflegeheim wurde von Corona hart getroffen: Innerhalb von zehn Tagen sind sieben Bewohner im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion gestorben.

Kanton Basel-Stadt: 18 Neuinfektionen meldet der Kanton Basel-Stadt am Sonntag, 17. Januar. Damit steigt die Zahl der bestätigten Infektionen auf 8942. Derzeit gibt es 332 aktive Fälle (-28) und 8441 Genesene (+46). In den Krankenhäusern werden aktuell 68 Covid-Infizierte behandelt (unverändert), 13 müssen intensivmedizinisch betreut werden (unverändert).413 Kontaktpersonen (+8) und 181 Reiserückkehrer befinden sich in Quarantäne (-15). Seit Ausbruch der Pandemie sind bisher 169 Personen im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion gestorben.

Samstag, 16. Januar 2021:

Kanton Aargau: Drei neue Todesfälle verzeichnet der Kanton Aargau am Samstag, 16. Januar. Damit sind bisher 547 Personen an oder mit Corona gestorben. 159 Personen haben sich neu mit Sars-Cov-2 infiziert. Bisher wurde das Virus bei 32.404 Aargauern nachgewiesen. Die Zahl der aktiven Fälle sinkt auf 3322 (-99). Als genesen gelten inzwischen 28.535 Personen (+345).

Widerstand gegen Testpflicht: Ein Erlass der deutschen Bundesregierung könnte auch für Grenzpendler in die Schweiz alle 48 Stunden einen Covid-Test verlangen – wenn die Schweiz als „Hochinzidenzgebiet“ eingestuft werden würde. Die Hochrheinkommission drängt nun auf eine Ausnahmeregelung für Grenzregionen.

Kreis Lörrach: Einen weiteren Todesfall meldet der Landkreis Lörrach am Samstag. 16. Januar. Damit sind bisher 186 Personen an oder mit Corona gestorben. 33 Personen haben sich neu mit Covid-19 infiziert. Seit Ausbruch der Pandemie wurden im Kreis Lörrach 6437 positive Corona-Tests gezählt. Die Zahl der aktiven Fälle sinkt auf 701 (-12), die Zahl der Genesen steigt auf 5550 (+44). In den Krankenhäusern werden aktuell 146 Corona-Infizierte behandelt (+10), zehn auf Intensivstationen, 7 müssen beatmet werden (unverändert).
Die 7-Tage-Inzidenz sinkt auf 116,1 (Vortag: 131,8)

Basel-Landschaft: Drei weitere Todesfälle verzeichnet der Kanton Basel-Landschaft am Samstag, 16. Januar. Seit Ausbruch der Pandemie sind somit 192 Personen im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion gestoben. 48 Personen haben sich neu mit Sars-Cov2 infiziert. Bisher wurden 12.005 Bewohner positiv getestet. Die Zahl der aktiven Fälle sinkt auf 803 (-64), als genesen gelten mittlerweile 11.010 (+109). 35 Corona-Patienten werden aktuell in Krankenhäusern behandelt (unverändert), davon müssen 5 beatmet werden (unverändert).

Basel-Stadt: Im Kanton Basel-Stadt ist eine weitere Person im Zusammenhang mit einer Covid-19 Infektion gestorben. Damit steigt die Zahl der Todesfälle auf 169. Am Samstag, 16. Januar, wurden 28 Neuinfektionen verzeichnet. Seit Ausbruch der Pandemie wurden 8924 positive Corona-Test gezählt. Aktuell gibt es 360 aktive Fälle (-30). Als genesen gelten mittlerweile 8395 Personen (+60). In den Krankenhäusern werden derzeit 66 Corona-Patienten behandelt (+2), davon müssen 13 intensivmedizinisch betreut werden (+3). 405 Kontaktpersonen (-12) und 196 Reiserückkehrer (+7) befinden sich aktuell in Quarantäne.

Freitag, 15. Januar, 2021:

Kanton Aargau: Vier neue Todesfälle verzeichnet der Kanton Aargau am Freitag, 15. Januar. Damit sind bisher 544 Personen an oder mit Corona gestorben. 157 Personen haben sich neu mit Sars-Cov-2 infiziert. Bisher wurde das Virus bei 32.245 Aargauern nachgewiesen. Die Zahl der aktiven Fälle steigt auf 3421 (+37). Als genesen gelten inzwischen 28.280 Personen (+115). 211 Infizierte werden derzeit in Krankenhäusern behandelt, 20 Patienten müssen intensivmedizinisch betreut werden.

Kreis Lörrach: 31 Corona-Neuinfektionen wurden dem Gesundheitsamt Lörrach am Freitag, 15. Januar, gemeldet. Seit Beginn der Pandemie haben sich bisher 6404 Bewohner des Landkreises mit SarsCoV-2 infiziert. Die Zahl der aktiven Fälle sinkt auf 713 (-36). Als genesen gelten mittlerweile 5439 Personen (+67). In Krankenhäusern innerhalb und außerhalb des Landkreises werden 136 Personen aus dem Landkreis behandelt (-6). Weiterhin müssen zehn Personen intensivmedizinisch betreut werden, von denen sieben beatmet werden. 332 Kontaktpersonen befinden sich aktuell in Quarantäne. Seit Ausbruch der Pandemie gab es 185 Todesfälle (unverändert).
Die 7-Tages-Inzidenz sinkt auf 131,8 (Vortag: 139,2).

Kreis Waldshut: Einen weiteren Todesfall meldet der Landkreis Waldshut am Freitag, 14. Januar. Damit sind bisher 121 Personen an oder mit Corona gestorben. 29 Personen haben sich neu mit Corona infiziert. Seit Ausbruch der Pandemie wurde das Virus bisher bei 4216 Bewohnern des Landkreises nachgewiesen. Die Zahl der aktuell mit dem Coronavirus infizierten Personen liegt unverändert bei 378. 3717 Personen gelten mittlerweile als genesen (+28). Zurzeit befinden sich 29 Personen in stationärer Behandlung in Kliniken innerhalb und außerhalb des Landkreises (unverändert), drei davon in intensivmedizinischer Betreuung.

Die Zahl der aktiven Corona-Fälle liegt am Freitag, 15. Januar, unverändert bei 378.
Die Zahl der aktiven Corona-Fälle liegt am Freitag, 15. Januar, unverändert bei 378. | Bild: Kreis Waldshutr

Basel-Landschaft: 53 Neuinfektionen verzeichnet der Kanton Basel-Landschaft am Freitag, 15. Januar. Bisher wurden 11.957 Bewohner positiv auf Sars-Cov-2 getestet. Die Zahl der aktiven Fälle sinkt auf 867 (-75), die Zahl der Genesenen steigt auf 10.901 (+128). 35 Corona-Patienten werden aktuell in Krankenhäusern behandelt (-8), davon müssen 5 beatmet werden (unverändert). 189 sind seit Ausbruch der Pandemie an oder mit Corona gestorben.

Basel-Stadt: Im Kanton Basel-Stadt ist eine weitere Person im Zusammenhang mit einer Covid-19 Infektion gestorben. Damit steigt die Zahl der Todesfälle auf 168. Am Freitag, 15. Januar, wurden 26 Neuinfektionen verzeichnet. Seit Ausbruch der Pandemie wurden 8896 positive Corona-Test gezählt. Aktuell gibt es 393 aktive Fälle (-51). Als genesen gelten mittlerweile 8335 Personen (+76). In den Krankenhäusern werden derzeit 64 Corona-Patienten behandelt (-4), davon müssen 10 intensivmedizinisch betreut werden (-5). 417 Kontaktpersonen (+37) und 189 Reiserückkehrer (-37) befinden sich aktuell in Quarantäne.

Grenzübertritt: Seit 22. Dezember gilt die verschärfte Quarantäne-Verordnung in Baden-Württemberg und somit ist der Grenzübertritt aus touristischen Gründen und zum Einkaufen verboten. Dürfen Schweizer aber zum deutschen Optiker oder in eine deutsche Autowerkstatt? Die Antworten gibt es hier.

Kanton Schaffhausen: 32 neue Infektionen mit dem Coronavirus meldet der Kanton Schaffhausen am Freitag, 15. Januar. Damit steigt die Zahl der bestätigten Infektionen auf 3291. 177 Infizierte (-8) befinden sich in Isolation. 8 Personen werden in Krankenhäusern behandelt, 4 müssen intensivmedizinisch betreut werden (jeweils unverändert). Derzeit befinden sich 263 Kontaktpersonen (-7) und 69 Reiserückkehrer (-3) in Quarantäne. 57 Personen sind bisher im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion gestorben (unverändert), 33 Verstorbene waren Bewohner von Altersheimen (unverändert).

Donnerstag, 14. Januar 2021:

Kanton Aargau: 2 neue Todesfälle verzeichnet der Kanton Aargau am Mittwoch, 13. Januar. Somit sind bisher 537 Personen im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion gestorben. 260 Aargauer haben sich neu mit Sars-Cov-2 infiziert. Seit Ausbruch der Pandemie wurde das Virus bei 32.086 Personen nachgewiesen. Die Zahl der aktiven Fälle liegt bei 3384. Als genesen gelten inzwischen 28.165 Personen (+375). In den Krankenhäusern werden derzeit 114 Corona-Patienten behandelt (-3), davon befinden sich 26 auf Intensivstationen (unverändert).

Arbeitsmarkt: Die Pandemie trifft den Arbeitsmarkt am Hochrhein mit voller Wucht. Aber Corona ist nicht der einzige Grund dieser Entwicklung. Der Leiter der Lörracher Arbeitsagentur erklärt die Hintergründe und wagt einen Ausblick.

Kreis Lörrach: Im Landkreis Lörrach sind drei weitere Personen im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion gestorben. Es handelt sich laut Landratsamt um zwei über 80-jährige Personen und eine über 100-jährige Person. Damit sind bisher 185 Personen aus dem Landkreis an oder mit Corona gestorben. Am Donnerstag, 14. Januar, wurden dem Gesundheitsamt 43 Neuinfektionen gemeldet. Insgesamt haben sich seit Beginn der Pandemie 6373 Personen mit Sars-Cov-2 infiziert, von denen 5439 wieder als genesen gelten (+31). Die Zahl der aktiven Fälle steigt auf 749 (+9). In Krankenhäusern werden 142 Personen aus dem Landkreis mit Covid-19-Infektion behandelt (-5). Zehn Personen müssen intensivmedizinisch betreut werden (unverändert), von denen sieben beatmet werden (-1). 355 Kontaktpersonen befinden sich in Quarantäne.
Die 7-Tage-Inzidenz steigt auf 139,3 (Vortag: 136,2)

Kreis Waldshut: Die Zahl der Todesfälle im Landkreis Waldshut steigt auf 120. Wie das Landratsamt Waldshut mitteilt, ist eine über 80-jährige Person im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion gestorben. Am Donnerstag, 14. Januar, wurden 60 Neuinfektionen gemeldet. Damit wurde das Virus bisher bei 4187 Personen nachgewiesen. Derzeit gibt es im Landkreis 378 aktive Fälle (+7). Als genesen gelten mittlerweile 3689 Personen (+52). 29 Personen befinden sich in stationärer Behandlung in Kliniken innerhalb und außerhalb des Landkreises (-2), drei davon in intensivmedizinischer Betreuung.
Die
7-Tage-Inzidenz liegt bei 160,8 (Vortag 145,6).

Die Zahl der aktiven Fälle im Landkreis Waldshut steigt am Donnerstag, 14. Januar, auf 378.
Die Zahl der aktiven Fälle im Landkreis Waldshut steigt am Donnerstag, 14. Januar, auf 378. | Bild: Kreis Waldshut

Kanton Basel-Landschaft: Im Kanton Basel-Landschaft ist eine weitere Person im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion gestorben. Damit steigt die Zahl der Todesfälle auf 189. Am Donnerstag, 13. Januar, wurden 59 neue positive Corona-Tests registriert. Bisher wurden 11.904 Personen positiv auf Covid-19 getestet. Aktuell gibt es 942 aktive Corona-Fälle (-10). Als genesen gelten mittlerweile 10.773 Personen (+74). 43 Corona-Patienten werden aktuell in Krankenhäusern behandelt (-2), davon müssen 5 beatmet werden (unverändert).

Kanton Basel-Stadt: 35 Neuinfektionen meldet der Kanton Basel-Stadt am Donnerstag, 14. Januar. Bisher wurden somit 8870 positive Corona-Tests verzeichnet. Die Zahl der aktiven Fälle sinkt auf 444 (-26). Als genesen gelten mittlerweile 8259 Personen (+61). In den Krankenhäusern werden derzeit 68 Corona-Patienten behandelt (-15), davon müssen 14 intensivmedizinisch betreut werden (+1). 380 Kontaktpersonen (-44) und 226 Reiserückkehrer (-86) befinden sich aktuell in Quarantäne. 167 Basler sind bisher an oder mit Corona gestorben (unverändert).

Kanton Schaffhausen: 32 Neuinfektionen verzeichnet der Kanton Schaffhausen am Donnerstag, 14. Januar. Seit Pandemiebeginn wurden somit 3291 Personen positiv auf Sars-Cov-2 getestet. 177 infizierte Personen befinden sich in Isolation (-8). Im Spital werden derzeit 8 Covid-Patienten behandelt (unverändert), vier Personen müssen intensivmedizinisch betreut werden (unverändert). 57 Personen sind bisher an oder mit Corona gestorben (unverändert), bei 33 der Todesfälle handelt es sich um Bewohner von Altersheimen. 263 Kontaktpersonen (-7) und 69 Reiserückkehrer (-3) befinden sich derzeit in Quarantäne.

Impfen: Das Kreisimpfzentrum in Tiengen und die zwei mobilen Impfteams im Landkreis Waldshut können am Freitag, 22. Januar, ihre Arbeit aufnehmen. Alle Informationen zum aktuellen Stand und ab wann Anmeldungen möglich sind, erfahren Sie hier.

Mittwoch, 13. Januar 2021:

Kanton Aargau: 2 neue Todesfälle verzeichnet der Kanton Aargau am Mittwoch, 13. Januar. Somit sind bisher 535 Personen im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion gestorben. 183 Aargauer haben sich neu mit Sars-Cov-2 infiziert. Seit Ausbruch der Pandemie wurde das Virus bei 31.826 Personen nachgewiesen. Die Zahl der aktiven Fälle sinkt auf 3718 (-195). Als genesen gelten inzwischen 27.790 Personen (+400). In den Krankenhäusern werden derzeit 117 Corona-Patienten behandelt (-8), davon befinden sich 26 auf Intensivstationen. (+2).

Pflegeheim coronafrei: Im Pflegeheim Markgräflerland in Weil am Rhein wurden alle Bewohner und Mitarbeiter beim routinemäßigen Corona-Schnelltest negativ getestet. Wie das Landratsamt Lörrach informiert, konnten die bereits bekannten Fälle zwischenzeitlich aus der Isolation entlassen werden. Ein Bewohner werde als Vorsichtsmaßnahme noch in Zimmerisolation betreut. Zwei weitere Bewohner werden im Krankenhaus behandelt. Die Quarantäne für ganze Wohnbereiche ist aufgehoben. Ab 18. Januar können grundsätzlich wieder neue vollstationäre Bewohner aufgenommen werden, teilt das Landratsamt mit. Der Hintergrund: Nach einem Ausbruch Mitte November gab es unter den 208 Bewohnern 80 Corona-Fälle. 23 Menschen sind gestorben. Beim Personal, bestehend aus 260 Personen, gab es 55 Fälle einer bestätigten Covid-Infektion.

Kreis Lörrach: Eine weitere Person (über 80 Jahre alt) ist im Landkreis Lörrach im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion gestorben. Damit steigt die Zahl der Todesfälle auf 182. Am Mittwoch, 13. Januar, wurden 75 Neuinfektionen gemeldet. Insgesamt haben sich seit Beginn der Pandemie 6330 Bewohner des Landkreises mit Sars-Cov-2 infiziert. Aktuell gibt es 740 aktive Corona-Fälle (-18). Als genesen gelten mittlerweile 5408 Personen (+56). In Krankenhäusern innerhalb und außerhalb des Landkreises werden 147 Personen aus dem Landkreis mit Covid-19-Infektion behandelt (-7). Zehn Personen müssen intensivmedizinisch betreut werden (+1), von denen acht beatmet werden (unverändert).
Die 7-Tage-Inzidenz sinkt auf 136,2 (Vortag: 147,9)

Kreis Waldshut: Im Landkreis Waldshut sind zwei weitere Todesfälle zu beklagen. Es handelt sich laut Landratsamt um eine über 85-jährige Person und um eine über 90-jährige Person. Die Zahl der an Covid-19 verstorbenen Menschen steigt somit auf 119. Am Mittwoch, 12. Januar, wurden 46 Neuinfektionen gemeldet. Damit wurde das Virus mittlerweile bei 4127 Bewohnern nachgewiesen. Aktuell gibt es im Landkreis 371 aktive Fälle (+18) und 3637 Genesene (+26). Zurzeit befinden sich 31 Personen in stationärer Behandlung in Kliniken innerhalb und außerhalb des Landkreises (-4), drei davon in intensivmedizinischer Betreuung (unverändert).
Die
7-Tage-Inzidenz sinkt auf 145,6 (Vortag: 164,3).

Die Zahl der aktiven Corona-Fälle im Landkreis Waldshut steigt am Mittwoch, 13. Januar, auf 371.
Die Zahl der aktiven Corona-Fälle im Landkreis Waldshut steigt am Mittwoch, 13. Januar, auf 371. | Bild: Kreis Waldshut

Kanton Basel-Landschaft: Im Kanton Basel-Landschaft wurden am Mittwoch, 13. Januar, 59 neue positive Corona-Tests registriert. Damit steigt die Zahl der bestätigten Infektionen auf 11839. Aktuell gibt es 952 aktive Corona-Fälle (-7). Als genesen gelten mittlerweile 10.699 Personen (+66). 188 Personen sind im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion gestorben (unverändert). 45 Corona-Patienten werden aktuell in Krankenhäusern behandelt (-9), davon müssen 5 beatmet werden (-1).

Kanton Basel-Stadt: 50 Neuinfektionen meldet der Kanton Basel-Stadt am Mittwoch, 13. Januar. Bisher wurden somit 8835 positive Corona-Tests verzeichnet. Die Zahl der aktiven Fälle sinkt auf 470 (-5). Als genesen gelten mittlerweile 8198 Personen (+55). In den Krankenhäusern werden derzeit 83 Corona-Patienten behandelt (-5), davon müssen 13 intensivmedizinisch betreut werden (-2). 424 Kontaktpersonen (+55) und 312 Reiserückkehrer (-27) befinden sich aktuell in Quarantäne. 167 Basler sind bisher an oder mit Corona gestorben (unverändert).

Situation in den Pflegeheimen: Wie ist die Lage in den Seniorenheimen im Landkreis Waldshut? Wie viele Bewohnende sind seit Pandemiebeginn im Zusammenhang mit Corona verstorben und wie viele aktive Infektionen gibt es? Die wichtigsten Antworten zur Statistik und den Schutzmaßnahmen.
Wie ist die Lage im Kreispflegeheim in Jestetten? Hier die Antwort.

Kanton Schaffhausen: 26 Neuinfektionen verzeichnet der Kanton Schaffhausen am 13. Januar. Damit erhöht sich die Zahl der seit Pandemiebeginn positiv auf Sars-CoV-2 getesteten Personen auf 3259. Die Zahl der Verstorbenen steigt auf 57 (+1), 32 der Todesfälle (unverändert) werden für Altersheime vermerkt. Der Kanton meldet 169 infizierte Personen in Isolation. Im Spital werden derzeit 8 Covid-Patienten behandelt (-2), vier Personen müssen intensivmedizinisch betreut werden (unverändert). 270 Kontaktpersonen und 72 Reiserückkehrer befinden sich derzeit in Quarantäne.

Dienstag, 12. Januar 2021:

Kanton Aargau: 3 neue Todesfälle verzeichnet der Kanton Aargau am Dienstag, 12. Januar. Somit sind bisher 530 Personen im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion gestorben. 274 Aargauer haben sich neu mit Sars-Cov-2 infiziert. Seit Ausbruch der Pandemie wurde das Virus bei 31.638 Personen nachgewiesen. Die Zahl der aktiven Fälle sinkt auf 3718 (-195). Als genesen gelten inzwischen 27.390 Personen (+465). In den Krankenhäusern werden derzeit 125 Corona-Patienten behandelt (-4), davon befinden sich 24 auf Intensivstationen (-1).

Einkaufstourismus: Auf deutscher Seite des Hochrheins sind deutlich weniger Autos mit Schweizer Kennzeichen unterwegs. Und bei denen, die es sind, klären die Ordnungsämter den Grund für Einreise ab. Wie ist die Situation vor Ort? Einblicke von Bad Säckingen über Waldshut-Tiengen und Lottstetten bis nach Jestetten.

Kreis Lörrach: Sieben weitere Todesfälle meldet der Landkreis Lörrach am Dienstag, 12. Dezember. Wie das Landratsamt Lörrach mitteilt, handelt sich um zwei über 90-jährige Personen, zwei über 80-jährige Personen, eine über 70-jährige Person, eine Person über 60 Jahre und eine über 40-jährige Person. Seit Ausbruch der Pandemie gab es somit 181 Todesfälle. 37 Personen haben sich neu mit Sars-Cov-2 infiziert. Somit wurden im Landkreis Lörrach bisher 6255 positive Corona-Test registriert. Die Zahl der aktiven Fälle steigt auf 722 (+3). 5352 Personen gelten mittlerweile als genesen (+27). In Krankenhäusern innerhalb und außerhalb des Landkreises werden 154 Personen behandelt. Neun Personen müssen intensivmedizinisch betreut werden, von denen acht beatmet werden.
7-Tages-Inzidenz steigt auf 147,9 (Vortag: 144,4)

Kreis Waldshut: Im Landkreis Waldshut sind zwei weitere Personen im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion gestorben. Bei den Verstorbenen handelt es sich laut Landratsamt um eine über 85-jährige Person sowie um eine über 95-jährige Person. 117 Menschen sind somit seit Beginn der Pandemie an oder in Zusammenhang mit Covid-19 gestorben. Am Dienstag, 12. Januar, gibt es 37 Neuinfektionen. Bisher wurde das Virus bei 4081 Bewohnern des Landkreises nachgewiesen. Die Zahl der aktiven Fälle liegt unverändert bei 353. Zudem sind 35 weitere genesene Personen zu verzeichnen, damit gelten mittlerweile 3611 Personen als genesen. Derzeit befinden sich 35 Personen in stationärer Behandlung in Kliniken innerhalb und außerhalb des Landkreises (+2), drei davon in intensivmedizinischer Betreuung (unverändert).
Die
7-Tage-Inzidenz sinkt auf 164,3 (Vortag 176,6).

Kanton Basel-Landschaft: Im Kanton Basel-Landschaft ist eine weitere Person im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion gestorben. Die Zahl der Todesfälle steigt somit auf 188. 79 Personen haben sich, Stand 12. Januar, neu mit Sars-Cov-2 infiziert. Damit wurde das Virus bisher bei 11780 Personen nachgewiesen. Derzeit gibt es 959 aktive Corona-Fälle (+5), 10.633 Personen gelten mittlerweile als genesen (+73). In den Krankenhäusern werden 54 Corona-Patienten betreut (-6), davon 6 auf Intensivstationen (-1).

Datenanalyse: Schweizer Grenzkantone melden Tiefststände, in den deutschen Landkreisen steigen die Zahlen wieder. So hat sich das Infektionsgeschehen am Hochrhein nach den Feiertagen entwickelt.

Bild: Obermeyer, Justus

Kanton Basel-Stadt: Nach sechs Tagen ohne neuen Todesfall meldet der Kanton Basel-Stadt am Dienstag, 12. Januar, vier neue Todesfälle. Seit Ausbruch der Pandemie sind bisher 167 Personen an oder mit Corona gestorben. 65 Personen haben sich neu mit Covid-19 infiziert – damit erhöht sich die Zahl der positiven Tests im Kanton auf 8785. Derzeit gibt es 475 aktive Fälle (-2). Mittlerweile verzeichnet Basel 8143 Genesene (+63). In den Krankenhäusern werden aktuell 89 Corona-Patienten betreut, 15 benötigen eine intensivmedizinische Betreuung. 369 Kontaktpersonen (+12) und 339 Reiserückkehrer (+20) befinden sich derzeit in Krankenhäusern.

Kanton Schaffhausen: 38 Neuinfektionen verzeichnet der Kanton Schaffhausen am 12. Januar. Damit erhöht sich die Zahl der seit Pandemiebeginn positiv auf Sars-CoV-2 getesteten Personen auf 3233. Die Zahl der Verstorbenen steigt auf 56 (+1), bei 32 der Todesfälle (+1) handelt es sich um Bewohner von Altersheimen. Der Kanton meldet 169 infizierte Personen in Isolation. Im Spital werden derzeit 10 Covid-Patienten behandelt (-1), vier Personen müssen intensivmedizinisch betreut werden (unverändert). 258 Kontaktpersonen und 72 Reiserückkehrer befinden sich derzeit in Quarantäne.

Montag, 11. Januar 2021:

Kanton Aargau: Drei weitere Todesfälle meldet der Kanton Aargau am Montag, 11. Januar. Bisher sind 524 Personen im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion gestorben. 200 Personen haben sich neu mit Covid-19 infiziert. Damit wurde das Virus bisher bei 31.362 Aargauern nachgewiesen. Aktuell gibt es 3913 aktive Fälle (-165), die Zahl der Genesenen erhöht sich auf 26.925 (+350). In den Krankenhäusern werden derzeit 129 Corona-Patienten behandelt, davon befinden sich 25 auf Intensivstationen.

Schulstart: Der erste Schultag im neuen Jahr: So lief er am Hochrhein.

Kreis Lörrach: Im Landkreis Lörrach sind zwei weitere Personen an oder mit Corona gestorben. Wie das Landratsamt Lörrach mitteilt, handelt es sich um eine über 80-jährige und eine über 70-jährige Person. Damit steigt die Zahl der Todesfälle auf 174. Seit vergangenem Samstag wurden dem Gesundheitsamt 47 Neuinfektionen gemeldet. Seit Beginn der Pandemie haben sich bisher 6218 Bewohner mit SarsCoV-2 infiziert, von denen 5325 wieder als genesen gelten (+58). Derzeit gib es 719 aktive Fälle (-3). In Krankenhäusern innerhalb und außerhalb des Landkreises werden 149 Personen aus dem Landkreis mit Covid-19-Infektion behandelt. Neun Personen müssen intensivmedizinisch betreut werden, von denen acht beatmet werden. 360 Kontaktpersonen befinden sich derzeit in Quarantäne.
Die
7-Tage-Inzidenz steigt auf 144,9 (Vortag: 138,8)

Kreis Waldshut: Die Zahl der Todesfälle im Landkreis Waldshut steigt auf 115. Wie das Landratsamt mitteilt, sind drei weitere Todesfälle zu beklagen. Es handelt sich um zwei über 80-jährige Personen sowie um eine über 90-jährige Person. Am Montag, 11. Januar, wurden 19 Neuinfektionen gemeldet. Seit Ausbruch der Pandemie wurden somit 4044 positive Tests registriert. Die Zahl der aktuell mit dem Coronavirus infizierten Personen steigt auf 353 (+6). Als genesen gelten mittlerweile 3576 Personen (+10). Zurzeit befinden sich 33 Personen in stationärer Behandlung in Kliniken innerhalb und außerhalb des Landkreises (+4), drei davon in intensivmedizinischer Betreuung (unverändert).
Die
7-Tage-Inzidenz steigt auf 176,6 (Vortag 173,1).

Die Zahl der aktiven Corona-Fälle im Kreis Waldshut steigt am Montag, 11. Januar auf 353.
Die Zahl der aktiven Corona-Fälle im Kreis Waldshut steigt am Montag, 11. Januar auf 353. | Bild: Kreis Waldshut

Kanton Basel-Landschaft: Im Kanton Basel-Landschaft haben sich 46 Personen neu mit Sars-Cov-2 infiziert. Damit steigt die Zahl der bestätigten Infektionen auf 11.701. Derzeit gibt es 954 aktive Corona-Fälle (-22), 10.560 Personen gelten mittlerweile als genesen (+68). In den Krankenhäusern werden 62 Corona-Patienten betreut (+2), davon 7 auf Intensivstationen (unverändert). 187 Personen sind bisher im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion gestorben (unverändert).

Kanton Schaffhausen: 32 Neuinfektionen über das Wochenende verzeichnet der Kanton Schaffhausen am 11. Januar. Damit erhöht sich die Zahl der seit Pandemiebeginn positiv auf Sars-CoV-2 getesteten Personen auf 3195. Die Zahl der Verstorbenen liegt weiter bei 55, bei 31 der Todesfälle handelt es sich um Bewohner von Altersheimen. Der Kanton meldet 169 infizierte Personen in Isolation. Im Spital werden derzeit 11 Covid-Patienten behandelt (+1), vier Personen müssen intensivmedizinisch betreut werden (unverändert). 264 Kontaktpersonen und 63 Reiserückkehrer befinden sich derzeit in Quarantäne.

Sonntag, 10. Januar 2021:

Kanton Aargau: Zwei weitere Todesfälle meldet der Kanton Aargau am Sonntag, 10. Januar. Bisher sind 509 Personen im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion gestorben. 117 Personen haben sich neu mit Covid-19 infiziert. Damit wurde das Virus bisher bei 31.162 Aargauern nachgewiesen. Aktuell gibt es 4078 aktive Fälle (-40), die Zahl der Genesenen erhöht sich auf 26.575 (+155).

Kreis Waldshut: Seit Freitag, 15 Uhr, sind 100 Neuinfektionen und 83 genesene Personen zu verzeichnen. Leider sind auch zwei weitere Todesfälle in Zusammenhang mit Covid-19 zu beklagen. Die Zahl der seit Beginn der Pandemie an oder mit dem Virus verstorbenen Personen steigt auf 112. Zurzeit befinden sich 29 Personen in stationärer Behandlung in Kliniken innerhalb und außerhalb des Landkreises, drei davon in intensivmedizinischer Betreuung. Die Zahl der aktuell mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 infizierten Personen steigt auf 347.
Die 7-Tage-Inzidenz liegt bei 173,1 (Freitag 133,3).

Zahl der aktiven Coronainfektionen und der Genesenen in den Städten und Gemeinden im Kreis Waldshut am 10. Januar 2021.
Zahl der aktiven Coronainfektionen und der Genesenen in den Städten und Gemeinden im Kreis Waldshut am 10. Januar 2021. | Bild: Landratsamt Waldshut

Kreis Lörrach: 20 Neuinfektionen verzeichnet der Kreis Lörrach am 10. Januar. Damit steigt die Zahl der Coronoa-Infizierten seit Pandemiebeginn auf 6191. Derzeit gibt es 722 aktive Fälle, 5297 Menschen gelten als genesen (+30). Die Zahl der Todesfälle bleibt unverändert bei 172. 157 Covid-19-Patienten werden in Krankenhäusern innerhalb und außerhalb des Landkreises behandelt, davon 6 auf der Intensivstation (beatmet).
Die 7-Tage-Inzidenz liegt bei 138,8 (Vortag: 141)

Samstag, 9. Januar 2021:

Kreis Lörrach: Heute wurden dem Gesundheitsamt 69 Neuinfektionen gemeldet. Damit steigt die 7-Tages-Inzidenz auf 141 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner. Drei weitere Todesfälle wurden gemeldet. Es handelt sich um zwei Personen über 80 Jahre und eine Person über 90 Jahre. In Krankenhäusern innerhalb und außerhalb des Landkreises werden 158 Personen aus dem Landkreis mit Covid-19-Infektion behandelt. Die Zahl der Personen, die intensivmedizinisch betreut werden müssen, liegt weiterhin bei sechs, alle sechs müssen auch beatmet werden. Weitere 126 Personen wurden aus der Quarantäne entlassen. Die Zahl der aktiven Fälle im Landkreis beträgt 732. Die Zahl der engen Kontaktpersonen, die sich in Quarantäne befinden, liegt bei 375. Seit Beginn der Pandemie haben sich bisher 6.171 Bewohner des Landkreises mit SarsCoV-2 infiziert, von denen insgesamt 5.267 wieder als genesen gelten. Seit Ausbruch der Pandemie gab es 172 Todesfälle.
7-Tage-Inzidenz: 141 (Vortag: 116,1)

Kanton Basel-Stadt: Die Zahl der aktiven Corona-Fälle liegt Stand 12.15 Uhr nun bei 554 Personen. 7939 Menschen gelten zwischenzeitlich als genesen, 25 mehr als am Freitag. Die Zahl der Verstorbenen liegt unverändert bei 163.

Kanton Basel-Landschaft: Einen weiteren Todesfall meldet der Kanton Basel-Landschaft am Samstag, 9. Januar. Damit sind bisher 187 Personen an oder mit Corona gestorben. 56 Personen haben sich neu mit Covid-19 infiziert. Seit Ausbruch der Pandemie wurden 11.602 positive Corona-Tests registriert. Die Zahl der aktiven Fälle liegt bei 1040. 10.106 Personen gelten inzwischen als genesen (+76). In den Krankenhäusern werden 65 Patienten behandelt, davon werden 6 beatmet.

Handel: Geschäfte aus der Region bleiben auf ihrer Winterkollektion sitzen. Dadurch fehlen die Mittel, um neue Ware zu kaufen. Für einige Händler geht es nun um die Existenz.

Impfung: Ab 22. Januar sollen in Lörrach die ersten Menschen im Kreisimpfzentrum gegen Sars-CoV-2 geimpft werden. Wie es dort aussieht? Wir haben uns umgesehen.

Die Entwicklungen vom 19. Dezember 2020 bis 8. Januar 2021 zum Nachlesen:

Das könnte Sie auch interessieren

Die Entwicklungen vom 24. November bis 18. Dezember 2020 zum Nachlesen:

Das könnte Sie auch interessieren

Die Entwicklungen vom 6. November bis 23. November 2020 zum Nachlesen:

Das könnte Sie auch interessieren

Die Entwicklungen vom 24. Oktober bis 5. November 2020 zum Nachlesen:

Das könnte Sie auch interessieren

Die Entwicklungen vom 5. Oktober bis 23. Oktober 2020 zum Nachlesen:

Das könnte Sie auch interessieren

Die Entwicklungen von 12. September bis 4. Oktober 2020 zum Nachlesen:

Das könnte Sie auch interessieren

Die Entwicklungen von 15. August bis 11. September 2020 zum Nachlesen:

Das könnte Sie auch interessieren

Die Entwicklung von 25. Juli bis 14. August 2020 zum Nachlesen:

Das könnte Sie auch interessieren

Die Entwicklungen von 9. bis 24. Juli 2020 zum Nachlesen:

Das könnte Sie auch interessieren

Die Entwicklungen von 21. Juni bis 8. Juli 2020 zum Nachlesen:

Das könnte Sie auch interessieren

Die Entwicklungen von 4. bis 20. Juni 2020 zum Nachlesen:

Das könnte Sie auch interessieren

Die Entwicklungen von 16. Mai bis 3. Juni 2020 zum Nachlesen:

Das könnte Sie auch interessieren

Die Entwicklungen von 1. bis 15. Mai 2020 zum Nachlesen:

Das könnte Sie auch interessieren

Die Entwicklungen von 16. bis 30. April 2020 zum Nachlesen:

Das könnte Sie auch interessieren

Die Entwicklungen von 1. bis 15. April 2020 zum Nachlesen:

Das könnte Sie auch interessieren

Die Entwicklungen bis einschließlich 31. März 2020:

Das könnte Sie auch interessieren
312 aktive Corona-Infektionen gibt es am Donnerstag, 4. Februar, im Landkreis Waldshut.
312 aktive Corona-Infektionen gibt es am Donnerstag, 4. Februar, im Landkreis Waldshut. | Bild: Landratsamt Waldshut