Was sich vor einer Woche bereits andeutete, setzte sich in den vergangenen Tagen fort: Das Corona-Infektionsgeschehen am Hochrhein gleicht sich auf beiden Seiten des Rheins immer mehr an. Vor allem in den vier Schweizer Grenzkantonen sinkt die Zahl