Und hier geht's zum aktuellen Ticker

Freitag, 30. April:

Alkoholverbot verlängert: Das Landratsamt hat das Alkoholverbot für die Innenstädte von Bad Säckingen, Laufenburg, Waldshut und Tiengen verlängert. Die Hintergründe lesen Sie hier.

Landkreis Lörrach: Heute wurden dem Gesundheitsamt 32 Neuinfektionen gemeldet. Die 7-Tages-Inzidenz sinkt damit wieder leicht auf 106,5 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner. Ein weiterer Todesfall wurde gemeldet, es handelt sich um eine über 50jährige Person. Derzeit befinden sich 21 Personen aus dem Landkreis mit Covid-19-Infektion in Krankenhäusern innerhalb und außerhalb des Landkreises. Davon werden vier Personen intensivmedizinisch versorgt, zwei Personen müssen beatmet werden. Die Zahl der genesenen Personen liegt heute bei 23, die Zahl der aktiven Fälle damit bei bei 519 . Weitere 565 Personen gelten als enge Kontaktpersonen, die sich ebenfalls in Quarantäne befinden.

Insgesamt haben sich seit Beginn der Pandemie 9.132 Menschen aus dem Landkreis mit SarsCoV-2 infiziert, von denen 8.306 wieder als genesen gelten. 284 Personen sind seit Beginn der Pandemie im Zusammenhang mit Covid-19 verstorben.

Gestern wurden im Kreisimpfzentrum (KIZ) weitere rund 940 Impfungen verabreicht, davon rund 840 Erst- und 100 Zweitimpfungen. Insgesamt wurden damit im KIZ Lörrach und von den mobilen Impfteams bisher rund 37.400 Impfungen (ohne Hausarztimpfungen) durchgeführt, davon rund 32.360 Erstimpfungen und rund 5.035 Zweitimpfungen.

Kreis Waldshut: Seit gestern sind 32 Neuinfektionen und 34 genesene Personen zu verzeichnen. Im Landkreis Waldshut ist die britische Mutation die dominante Virusvariante. In der 16. Kalenderwoche (19.04. bis 25.04.) wurde bisher bei 73,1 % aller Neuinfektionen eine Mutation festgestellt. Da die Sequenzierung häufig bis zu einer Woche dauert, ist es möglich, dass dieser Prozentsatz in den nächsten Tagen noch ansteigt. In der Woche davor (12.04. bis 18.04.) lag der Anteil an Virusmutationen bei 84,1 % der Neuinfektionen.
Die Zahl der aktuell mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 infizierten Personen beträgt 389. Zurzeit befinden sich neun Personen in stationärer Behandlung in Kliniken innerhalb und außerhalb des Landkreises. Davon befindet sich eine Person in intensivmedizinischer Betreuung.
Die 7-Tage-Inzidenz liegt bei 139,8 (Vortag: 136,8).
Die bundeseinheitlichen Beschränkungen bei einer Inzidenz über 100 sind im Zuge des neuen Infektionsschutzgesetzes abhängig von den Veröffentlichungen des Robert-Koch-Instituts (RKI). Das RKI gibt für den Landkreis am 29. April eine 7-Tage-Inzidenz von 131,6 an.

Drei Gemeinden im Kreis Waldshut sind gegenwärtig offiziell coronafrei.
Drei Gemeinden im Kreis Waldshut sind gegenwärtig offiziell coronafrei. | Bild: LRA WT

Kanton Zürich: Im Kanton Zürich ist eine weitere Person an oder mit Corona gestorben. Damit werden nun 1377 Todesfälle gezählt. Mit 264 Neuinfektionen steigt die Zahl der bestätigten Covid-19-Fälle auf 106.582. In Krankenhäusern müssen 210 Corona-Patienten behandelt werden (-12), davon 67 auf Intensivstationen (+7). 276.245 Züricher wurden mittlerweile das erste Mal geimpft (+11.662), 126.129 haben bereits die zweite Impf-Dosis erhalten (+1867).

Kanton Aargau: Im Kanton Aargau ist eine weitere Person im Zusammenhang mit Covid-19 gestorben. Damit werden mittlerweile 684 Todesfälle gezählt. 136 Neuinfektionen meldet der Kanton Aargau am Freitag, 30. Januar, für den Vortag. Damit werden zum Stichtag 29. April 44.824 bestätigte Corona-Fälle gezählt. Die Zahl der aktiven Fälle steigt auf 7780 (+55), als genesen gelten inzwischen 36.360 Personen (+80). In den Krankenhäusern des Kantons werden aktuell 83 Infizierte behandelt (+1), davon 19 auf Intensivstationen (+1).

Kanton Basel-Landschaft: Bei weiteren 72 Personen aus dem Kanton Basel-Landschaft wurde eine Corona-Infektion nachgewiesen, somit haben sich seit Ausbruch der Pandemie 16.879 Menschen nachweislich mit Covid-19 infiziert. Derzeit gibt es 896 aktive Fälle (+8) und 15.765 Genesene (+64). In Krankenhäusern müssen 17 Infizierte behandelt werden (-5), davon 6 auf einer Intensivstation (unverändert). Die Zahl der Todesfälle liegt unverändert bei 218.

Kanton Basel-Stadt: Weitere 43 Personen haben sich im Kanton Basel-Stadt mit dem Coronavirus infiziert. Seit Beginn der Pandemie wurde das Virus bei 11.978 Baslern nachgewiesen. Am Freitag, 30. April, gibt es 437 aktive Fälle (-8) und 11.342 Genesene (+51). 534 Kontaktpersonen (-217) und 163 Reiserückkehrer (-22) befinden sich aktuell in Quarantäne. 49 Erkrankte werden in den Krankenhäusern des Kantons behandelt (+1), davon 13 auf Intensivstation (unverändert). 199 Menschen sind seit Ausbruch der Pandemie an oder mit Covid-19 gestorben (unverändert).

Kanton Schaffhausen: 6 Neuinfektionen verzeichnet der Kanton Schaffhausen am Freitag, 30. April. Damit haben sich seit Ausbruch der Pandemie 4343 Schaffhauser nachweislich mit Covid-19 infiziert. Aktuell befinden sich 112 Menschen in Isolation (-2). 4 Erkrankte werden in Krankenhäusern behandelt (-1), 3 benötigen eine intensivmedizinische Betreuung (unverändert). Für 144 Kontaktpersonen (-2) und 76 Reiserückkehrer (-1) wurde eine Quarantäne angeordnet. Die Zahl der Todesfälle liegt weiterhin bei 75 – davon waren 44 Verstorbene Bewohner in Altersheimen. 19.893 Menschen aus dem Kanton Schaffhausen wurden das erste Mal geimpft (+349), 10.092 Personen haben bereits die zweite Impfdosis erhalten (+276).

Testpflicht bei Friseuren: Viel Unsicherheit herrscht derzeit bei Friseurkunden wegen der Testpflicht, die im Kreis Waldshut derzeit mit der bundesweiten Notbremse gilt. Welche Auswirkungen das auf die Friseursalons in Bad Säckingen hat, lesen Sie hier.

Donnerstag, 29. April:

Kreis Lörrach: 36 Neuinfektionen meldet der Kreis Lörrach am Donnerstag, 29. April. Damit wurden bisher 9100 Bewohner des Landkreises Lörrach positiv auf Sars-Cov-2 getestet. Die Zahl der aktiven Fälle steigt auf 511 (+2), als genesen gelten inzwischen 8306 Personen (+34). Derzeit befinden sich 23 Personen aus dem Landkreis mit Covid-19-Infektion in Krankenhäusern innerhalb und außerhalb des Landkreises (-8). Davon werden 4 Personen intensivmedizinisch versorgt, 2 Personen müssen beatmet werden (unveändert). 283 Personen sind seit Beginn der Pandemie im Zusammenhang mit Covid-19 gestorben (unverändert).
Die
7-Tages-Inzidenz steigt auf 109,10 (Vortag 108,3)

Kreis Waldshut: Seit gestern sind im Kreis Waldshut 41 Neuinfektionen und 27 genesene Personen zu verzeichnen. Damit gibt es, Stand Mittwoch, 28. April, im Landkreis Waldshut 6951 bestätigte Infektionen, 6345Genesene und 391 aktive Fälle (+14). Derzeit befinden sich 10 Personen in stationärer Behandlung in Kliniken innerhalb und außerhalb des Landkreises, zwei Personen sind in intensivmedizinischer Betreuung (unverändert). 215 Menschen sind im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion gestorben (unverändert).
Die
7-Tage-Inzidenz steigt auf 136,8 (Vortag 121,6).
Das RKI gibt für den Landkreis am 29. April eine 7-Tage-Inzidenz von 109,4 an.

Bestätigte Virus-Mutationen: In der 16. Kalenderwoche (19. bis 25. April) wurde bisher bei 70,4 der Neuinfektionen im Kreis Waldshut eine Virusmutation nachgewiesen (Vortag: 63,9 Prozent). In der Woche zuvor (12 bis 18. April) lag der Anteil an Virusmutationen bei 84,1 Prozent der Neuinfektionen.

Die Zahl der aktiven Fälle im Kreis Waldshut ist am Donnerstag, 29. April auf 391 gestiegen. Aktuell gelten drei Kommunen als coronafrei: Herrischried, Hohentengen und Dettighofen.
Die Zahl der aktiven Fälle im Kreis Waldshut ist am Donnerstag, 29. April auf 391 gestiegen. Aktuell gelten drei Kommunen als coronafrei: Herrischried, Hohentengen und Dettighofen. | Bild: Ladratsamt Waldshut

Kanton Zürich: Im Kanton Zürich ist eine weitere Person an oder mit Corona gestorben. Damit werden nun 1376 Todesfälle gezählt. Mit 321 Neuinfektionen steigt die Zahl der bestätigten Covid-19-Fälle auf 106.325. In Krankenhäusern müssen 222 Corona-Patienten behandelt werden (-8), davon 60 auf Intensivstationen (-1). 264.583 Züricher wurden mittlerweile das erste Mal geimpft (+10.688), 124.262 haben bereits die zweite Impf-Dosis erhalten (+3548).

Kanton Aargau: 155 Neuinfektionen meldet der Kanton Aargau am Donnerstag, 29. Januar, für den Vortag. Damit werden zum Stichtag 28. April 44.688 bestätigte Corona-Fälle gezählt. Die Zahl der aktiven Fälle steigt auf 7725 (+60), als genesen gelten inzwischen 36.280 Personen (+95). In den Krankenhäusern des Kantons werden aktuell 84 Infizierte behandelt (-13), davon 18 auf Intensivstationen (+3). Die Zahl der Todesfälle liegt unverändert bei 683.

Kanton Basel-Landschaft: Bei weiteren 95 Personen aus dem Kanton Basel-Landschaft wurde eine Corona-Infektion nachgewiesen, somit haben sich seit Ausbruch der Pandemie 16.807 Menschen nachweislich mit Covid-19 infiziert. Derzeit gibt es 888 aktive Fälle (+44) und 15.701 Genesene (+51). In Krankenhäusern müssen 22 Infizierte behandelt werden (-2), davon 6 auf einer Intensivstation (unverändert). Die Zahl der Todesfälle liegt unverändert bei 218.

Kanton Basel-Stadt: Weitere 59 Personen haben sich im Kanton Basel-Stadt mit dem Coronavirus infiziert. Seit Beginn der Pandemie wurde das Virus bei 11.935 Baslern nachgewiesen. Am Donnerstag, 29. April, gibt es 445 aktive Fälle (+13) und 11.245 Genesene (+60). 751 Kontaktpersonen (-215) und 185 Reiserückkehrer (+10) befinden sich aktuell in Quarantäne. 48 Erkrankte werden in den Krankenhäusern des Kantons behandelt (-6), davon 13 auf Intensivstation (unverändert). 199 Menschen sind seit Ausbruch der Pandemie an oder mit Covid-19 gestorben (unverändert).

Kanton Schaffhausen: 24 Neuinfektionen verzeichnet der Kanton Schaffhausen am Donnerstag, 29. April. Damit haben sich seit Ausbruch der Pandemie 4337 Schaffhauser nachweislich mit Covid-19 infiziert. Aktuell befinden sich 114 Menschen in Isolation (+6). 5 Erkrankte werden in Krankenhäusern behandelt (+1), 3 benötigen eine intensivmedizinische Betreuung (unverändert). Für 146 Kontaktpersonen (+7) und 77 Reiserückkehrer (-6) wurde eine Quarantäne angeordnet. Die Zahl der Todesfälle liegt weiterhin bei 75 – davon waren 44 Verstorbene Bewohner in Altersheimen. 19.544 Menschen aus dem Kanton Schaffhausen wurden das erste Mal geimpft (+199), 9816 Personen haben bereits die zweite Impfdosis erhalten (+384).

Mittwoch, 28. April

Impfen Kreis Lörrach: Am Dienstag, 27. April, wurden im Kreisimpfzentrum Lörrach (KIZ) weitere 1050 Impfungen verabreicht, bis auf wenige Ausnahmen Erstimpfungen. Damit gab es im KIZ Lörrach und bei den mobilen Impfteams bisher rund 35.600 Impfungen (ohne Hausarztimpfungen), davon rund 30.805 Erstimpfungen und rund 4795 Zweitimpfungen.

Kreis Lörrach: 68 Neuinfektionen meldet der Kreis Lörrach am Mittwoch, 28. April. Damit wurden bisher 9064 Bewohner des Landkreises Lörrach positiv auf Sars-Cov-2 getestet. Die Zahl der aktiven Fälle steigt auf 509 (+39), als genesen gelten inzwischen 8272 Personen (+29). 283 Menschen sind bisher an oder mit Corona gestorben. Derzeit befinden sich 31 Personen aus dem Landkreis mit Covid-19-Infektion in Krankenhäusern innerhalb und außerhalb des Landkreises (-3). Davon werden 4 Personen intensivmedizinisch versorgt (-2), 2 Personen müssen beatmet werden (-2). 283 Personen sind seit Beginn der Pandemie im Zusammenhang mit Covid-19 gestorben (unverändert).
Die
7-Tages-Inzidenz steigt auf 108,3 (Vortag 107,8)

Kreis Waldshut: Seit gestern sind 67 Neuinfektionen und 36 Genesene zu verzeichnen. Damit gibt es, Stand Mittwoch, 28. April, im Landkreis Waldshut 6910 bestätigte Infektionen, 6318 Genesene und 377 aktive Fälle (+31). Zurzeit befinden sich zehn Personen in stationärer Behandlung in Kliniken innerhalb und außerhalb des Landkreises. Davon befinden sich zwei Personen in intensivmedizinischer Betreuung. Die Zahl der Todesfälle liegt unverändert bei 215.
Die
7-Tage-Inzidenz steigt auf 121,6 (Vortag: 114,6).
Das RKI gibt für den Landkreis am 28.04.2021 eine 7-Tage-Inzidenz von 101,2 an.

Bestätigte Virus-Mutationen: In der 16. Kalenderwoche (19. bis 25. April) wurde bisher bei 63,9 der Neuinfektionen im Kreis Waldshut eine Virusmutation nachgewiesen (Vortag: 57,8 Prozent). In der Woche zuvor (12 bis 18. April) lag der Anteil an Virusmutationen bei 84,1 Prozent der Neuinfektionen.

Die Zahl der aktiven Fälle im Kreis Waldshut ist am Mittwoch, 28. April, auf 377 gestiegen. Mittlerweile gelten drei Kommunen als coronafrei.
Die Zahl der aktiven Fälle im Kreis Waldshut ist am Mittwoch, 28. April, auf 377 gestiegen. Mittlerweile gelten drei Kommunen als coronafrei. | Bild: Landratsamt Waldshut

Kanton Zürich: Im Kanton Zürich ist eine weitere Person an oder mit Corona gestorben. Damit werden nun 1375 Todesfälle gezählt. Mit 362 Neuinfektionen steigt die Zahl der bestätigten Covid-19-Fälle auf 106.003. In Krankenhäusern müssen 230 Corona-Patienten behandelt werden (-5), davon 61 auf Intensivstationen (-1). 253.995 Züricher wurden mittlerweile das erste Mal geimpft (+8627), 120.714 haben bereits die zweite Impf-Dosis erhalten (+1612).

Kanton Aargau: Die Zahl der Todesfälle im Kanton Aargau ist auf 683 gestiegen (+1). Am Mittwoch, 28. April, verzeichnet das Gesundheitsdepartment für den Vortag 179 Neuinfektionen. Damit werden zum Stichtag 27. April 44.533 bestätigte Corona-Fälle gezählt. Die Zahl der aktiven Fälle steigt auf 7655 (+93), als genesen gelten inzwischen 36.195 Personen (+80). In den Krankenhäusern des Kantons werden aktuell 97 Infizierte behandelt (+6), davon 18 auf Intensivstationen (+3).

Kanton Basel-Landschaft: Bei weiteren 83 Personen aus dem Kanton Basel-Landschaft wurde eine Corona-Infektion nachgewiesen, somit haben sich seit Ausbruch der Pandemiesich seit Ausbruch der 16.712 Menschen nachweislich mit Covid-19 infiziert. Derzeit gibt es 844 aktive Fälle (+40) und 15.650 Genesene (+43). In Krankenhäusern müssen 20 Infizierte behandelt werden (-4), davon 6 auf einer Intensivstation (unverändert). Die Zahl der Todesfälle liegt unverändert bei 218.

Kanton Basel-Stadt: Im Kanton Basel-Stadt ist eine weitere Person im Zusammenhang mit Covid-19 gestorben. Damit steigt die Zahl der Todesfälle auf 199. Weitere 73 Personen haben sich mit dem Coronavirus infiziert. Seit Beginn der Pandemie wurde das Virus bei 11.876 Baslern nachgewiesen. Am Mittwoch, 28. April, gibt es 432 aktive Fälle (+12) und 11.245 Genesene (+60). 966 Kontaktpersonen (-14) und 175 Reiserückkehrer (-46) befinden sich aktuell in Quarantäne. 54 Erkrankte werden in den Krankenhäusern des Kantons behandelt (+1), davon 13 auf Intensivstation (+1).

Run auf Paketshops: Geimpfte Schweizer dürfen seit vergangener Woche wieder ohne triftigen Grund nach Deutschland einreisen. Und sie machen von ihren Impfprivilegien in der deutschen Grenzregion regen Gebrauch. Paketshop-Kunden fahren mit dem Lastwagen vor. Und in südbadischen Supermärkten könnte es schon bald wieder zu eng werden. Ein Besuch vor Ort.

Kanton Schaffhausen: 19 Neuinfektionen verzeichnet der Kanton Schaffhausen am Mittwoch, 28.April. Damit haben sich seit Ausbruch der Pandemie 4313 Schaffhauser nachweislich mit Covid-19 infiziert. Aktuell befinden sich 108 Menschen in Isolation (+2). 4 Erkrankte werden in Krankenhäusern behandelt, 3 benötigen eine intensivmedizinische Betreuung (unverändert). Für 139 Kontaktpersonen (+7) und 83 Reiserückkehrer (+11) wurde eine Quarantäne angeordnet. Die Zahl der Todesfälle liegt weiterhin bei 75 – davon waren 44 Verstorbene Bewohner in Altersheimen. 19.345 Menschen aus dem Kanton Schaffhausen wurden das erste Mal geimpft (+237), 9432 Personen haben bereits die zweite Impfdosis erhalten (+429).

Dienstag, 27. April

Test an Schulen: Seit 19. April müssen sich auch alle Schüler in Waldshut-Tiengen zwei Mal wöchentlich auf das Coronavirus testen lassen einen Test durchführen. In der vergangenen Woche wurde dem Gesundheitsamt in Waldshut so acht positive Schnelltests für die Orte mit der Postleitzahl 79761 von den Schulen gemeldet. Wie die Test laufen und wie es mit der Akzeptanz aussieht, erfahren Sie hier.

Kreis Lörrach: Dem Gesundheitsamt wurden am Dienstag, 27. April, 28 Neuinfektionen gemeldet. Insgesamt haben sich seit Beginn der Pandemie 8996 Menschen aus dem Landkreis mit Sars-CoV-2 infiziert, von denen 8243 wieder als genesen gelten (+28). Die Zahl der aktiven Fälle liegt unverändert bei 470. Derzeit befinden sich 34 Personen aus dem Landkreis mit Covid-19-Infektion in Krankenhäusern innerhalb und außerhalb des Landkreises (+3). Davon werden sechs Personen intensivmedizinisch versorgt, fünf Personen müssen beatmet werden (unverändert). 283 Personen sind seit Beginn der Pandemie im Zusammenhang mit Covid-19Covid-Covid-t gestorben (unverändert).
Di
e 7-Tages-Inzidenz sinkt auf 107,8 (Vortag: 108,3)

Kreis Waldshut: Im Kreis Waldshut sind zwei weitere Todesfälle zu beklagen. Laut Landratsamt handelt sich um zwei über 80-jährige Personen. Damit sind seit Beginn der Pandemie 215 Menschen an oder mit Corona gestorben. Seit gestern sind 40 Neuinfektionen und 26 genesene Personen zu verzeichnen. Stand Dienstag, 27. April, gibt es im Landkreis 6843 bestätige Corona-Fälle, 6282 Genesene und 346 aktive Fälle (+12). Zurzeit befinden sich zehn Personen in stationärer Behandlung in Kliniken innerhalb und außerhalb des Landkreises. Davon befinden sich zwei Personen in intensivmedizinischer Betreuung.
Die 7-Tage-Inzidenz sinkt laut Landratsamt auf 114,6 (Vortag: 122,8)
Das RKI gibt für den Landkreis am 27.04.2021 eine 7-Tage-Inzidenz von 113 an.

Die Zahl der aktiven Corona-Infektionen im Kreis Waldshut ist am Dienstag, 27. April, auf 346 gestiegen. Neben Herrischried gilt nun auch Häusern als coronafrei.
Die Zahl der aktiven Corona-Infektionen im Kreis Waldshut ist am Dienstag, 27. April, auf 346 gestiegen. Neben Herrischried gilt nun auch Häusern als coronafrei. | Bild: Landratsamt Waldshut

Bestätigte Virus-Mutationen: In der 16. Kalenderwoche (19. bis 25. April) wurde bisher bei 57,8 Prozent der Neuinfektionen im Kreis Waldshut eine Virusmutation nachgewiesen (Vortag: 51,1). In der Woche zuvor (12 bis 18. April) lag der Anteil an Virusmutationen bei 84,1 Prozent der Neuinfektionen.

Kanton Zürich: Im Kanton Zürich ist eine weitere Person an oder mit Corona gestorben. Damit werden nun 1374 Todesfälle gezählt. Mit 420 Neuinfektionen steigt die Zahl der bestätigten Covid-19-Fälle auf 105.644. In Krankenhäusern müssen 235 Corona-Patienten behandelt werden (+10), davon 62 auf Intensivstationen (-1). 245.368 Züricher wurden mittlerweile das erste Mal geimpft, 119.102 haben bereits die zweite Impf-Dosis erhalten.

Kanton Aargau: 137 Neuinfektionen verzeichnet der Kanton Aargau am Dienstag, 27. April, für den Vortag. Damit werden zum Stichtag 26. April 44.355 bestätigte Corona-Fälle gezählt. Die Zahl der aktiven Fälle steigt auf 7562 (+48), als genesen gelten inzwischen 36.115 Personen (+90). In den Krankenhäusern des Kantons werden aktuell 91 Infizierte behandelt, davon 15 auf Intensivstationen. 678 Menschen sind bisher an oder mit Covid-19 gestorben (unverändert).

Kanton Basel-Landschaft: Einen weiteren Todesfall meldet der Kanton Basel-Landschaft am Dienstag, 27. April. Damit steigt die Zahl der Todesfälle auf 218. Bei weiteren 72 Personen wurde eine Corona-Infektion nachgewiesen, somit haben sich jetzt 16.629 Menschen nachweislich mit Covid-19 infiziert. Derzeit gibt es 804 aktive Fälle (-2) und 15.607 Genesene (+73). In Krankenhäusern müssen 24 Infizierte behandelt werden (-6), davon 6 auf einer Intensivstation (+1).

Kanton Basel-Stadt: Mit 32 Neuinfektionen werden im Kanton Basel-Stadt nun 11.803 positive Corona-Fälle gezählt. Am Dienstag, 27. April gibt es 420 aktive Fälle (-24) und 11.185 Genesene (+56). Für 980 Kontaktpersonen (-12) und 221 Reiserückkehrer (+18) wurde eine Quarantäne angeordnet. In den Krankenhäusern werden derzeit 53 Infizierte behandelt (+5), davon 12 auf Intensivstationen (+2). 198 Menschen sind seit Ausbruch der Pandemie im Zusammenhang mit Covid-19 gestorben (unverändert).

Zum Feiern in die Schweiz: Wegen der Ausgangsbeschränkungen in den Landkreisen Waldshut und Lörrach und den Lockerungen in der Schweiz zieht es viele deutsche Jugendliche zum Feiern über die Grenze. Viele gehen inzwischen das Risiko eines illegalen Grenzübertritts ein, um zu feiern, sich zu treffen oder einfach der Ausgangssperre auszuweichen. Aber das kann teuer werden, warum, lesen Sie hier.

Kanton Schaffhausen: 8 Neuinfektionen verzeichnet der Kanton Schaffhausen am Dienstag, 27.April. Damit haben sich seit Ausbruch der Pandemie 4294 Schaffhauser nachweislich mit Covid-19 infiziert. Aktuell befinden sich 106 Menschen in Isolation (-5). 4 Erkrankte werden in Krankenhäusern behandelt (-2), 3 benötigen eine intensivmedizinische Betreuung (-1). Für 132 Kontaktpersonen (+4) und 72 Reiserückkehrer (+6) wurde eine Quarantäne angeordnet. Die Zahl der Todesfälle liegt weiterhin bei 75 – davon waren 44 Verstorbene Bewohner in Altersheimen. 19.101 Menschen aus dem Kanton Schaffhausen wurden das erste Mal geimpft (+175), 9003 Personen haben bereits die zweite Impfdosis erhalten (+408).

Montag, 26. April:

Bundesnotbremse im Kreis Lörrach: Nachdem die Notbremse im Kreis Lörrach seit Samstag außer Kraft war, wird sie ab Mittwoch, 28. April, erneut gezogen. Denn die 7-Tage-Inzidenz war am Samstag, Sonntag und Montag – also an drei Tagen in Folge – über 100. Welche Verschärfungen ab Mittwoch gelten, erfahren Sie hier.

Kreis Lörrach: Im Landkreis Lörrach ist eine weitere Person im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion gestorben. Laut Landratsamt handelt es sich um eine über 80-jährige Person. Damit steigt die Zahl der Todesfälle auf 283. Heute wurden dem Gesundheitsamt sieben Neuinfektionen gemeldet. Die 7-Tages-Inzidenz sinkt damit wieder leicht auf 108,3 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner. Insgesamt haben sich seit Beginn der Pandemie 8968 Menschen aus dem Landkreis mit Sars-CoV-2 infiziert, von denen 8215 wieder als genesen gelten (+23). Am Montag, 26. April gibt es 470 aktive Fälle (-17). Derzeit befinden sich 31 Personen aus dem Landkreis mit Covid-19-Infektion in Krankenhäusern innerhalb und außerhalb des Landkreises (-3). Davon werden sechs Personen intensivmedizinisch versorgt (+1), fünf Personen müssen beatmet werden.
Die 7-Tages-Inzidenz sinkt auf 108,3 (Vortag: 110,9)

Impfungen Kreis Lörrach: Über das vergangene Wochenende wurden im Kreisimpfzentrum (KIZ) weitere rund 1710 Impfungen verabreicht, nur mit wenigen Ausnahmen Erstimpfungen. Insgesamt gab es im KIZ Lörrach und bei den mobilen Impfteams bisher rund 36.260 Impfungen (ohne Hausarztimpfungen), davon rund 31.460 Erstimpfungen und rund 4.800 Zweitimpfungen.

Kreis Waldshut: Seit gestern sind im Kreis Waldshut 21 Neuinfektionen und 13 genesene Personen zu verzeichnen. Seit Ausbruch der Pandemie wurden 6803 Personen positiv auf Sars-ov-2 getestet, davon gelten 6256 wieder als genesen. Die Zahl der aktiven Fälle steigt auf 334 (+8). Derzeit befinden sich 13 Personen in stationärer Behandlung in Kliniken innerhalb und außerhalb des Landkreises, vier Personen sind in intensivmedizinischer Betreuung. 213 Menschen sind bisher an oder mit einer Corona-Infektion gestorben.
Die 7-Tage-Inzidenz steigt leicht auf 122,8 (Vortag 122,2).
Das RKI gibt für den Landkreis am 26. April eine 7-Tage-Inzidenz von 109,9 an.

Die Zahl der aktiven Corona-Infektionen im Kreis Waldshut steigt am Montag, 26. Apirl, auf 334.
Die Zahl der aktiven Corona-Infektionen im Kreis Waldshut steigt am Montag, 26. Apirl, auf 334. | Bild: Landratsamt Waldshut

Bestätigte Virus-Mutationen: In der 16. Kalenderwoche (19. bis 25. April) wurde bisher bei 51,1 Prozent der Neuinfektionen im Kreis Waldshuteine Virusmutation nachgewiesen. In der Woche zuvor (12 bis 18. April) lag der Anteil an Virusmutationen bei 84,1 Prozent der Neuinfektionen.

Kanton Basel-Landschaft: Bei weiteren 46 Personen aus dem Kanton Basel-Landschaft wurde eine Corona-Infektion nachgewiesen. Damit haben sich seit Pandemiebeginnsich seit 16.557 Menschen nachweislich mit Covid-19 seit 16.557 Menschen nachweislich mit seit 16.557 Menschen nachweislich mit infiziert. Am Montag, 26. April, gibt es 806 aktive Fälle (-24) und 15.534 Genesene (+70). In Krankenhäusern müssen 30 Infizierte behandelt werden (unverändert), davon 5 auf einer Intensivstation (+1). Bisher sind im Kanton Basel-Landschaft 217 Menschen im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion gestorben (unverändert).

Kanton Aargau: 426 Neuinfektionen meldet der Kanton Aargau am 26. April für das Wochenende (Freitag, 23. April: 189 Neuinfektionen, Samstag, 24. April: 147 und Sonntag, 25. April: 90). Zum Stichtag 25. April wurde das Virus bisher bei 44.217 Aargauern nachgewiesen. Die Zahl der aktiven Fälle liegt bei 7514 (+149 seit 22. April), als genesen werden inzwischen 36.025 Personen gezählt (Freitag: +90, Samstag: +90, Sonntag: +95). Am 16. April wurden 92 Infizierte in Krankenhäusern behandelt (+7), davon 17 auf Intensivstationen (unverändert). 678 Menschen sind bisher an oder mit Covid-19 gestorben (+1 am Freitag, 123 April).

Kanton Basel-Stadt: Mit 35 Neuinfektionen werden im Kanton Basel-Stadt nun 11.771 positive Corona-Fälle gezählt. Am Montag, 26. April gibt es 442 aktive Fälle (-2) und 11.129 Genesene (+37). Für 992 Kontaktpersonen (-56) und 203 Reiserückkehrer (-14) wurde eine Quarantäne angeordnet. In den Krankenhäusern werden derzeit 48 Infizierte behandelt (unverändert), davon 14 auf Intensivstationen (+1). 198 Menschen sind seit Ausbruch der Pandemie im Zusammenhang mit Covid-19 gestorben (unverändert).

Kanton Schaffhausen: Seit Freitag verzeichnet der Kanton Schaffhausen 28 neue Corona-Fälle. Damit haben sich Stand Montag, 26. April, 4286 Schaffhauser nachweislich mit Covid-19 infiziert. Aktuell befinden sich 111 Menschen in Isolation (-19). 6 Erkrankte werden in Krankenhäusern behandelt (-5), 4 benötigen eine intensivmedizinische Betreuung (+1). Für 128 Kontaktpersonen (-15) und 66 Reiserückkehrer (+16) wurde eine Quarantäne angeordnet. Die Zahl der Todesfälle liegt weiterhin bei 75 – davon waren 44 Verstorbene Bewohner in Altersheimen. 18.933 Menschen aus dem Kanton Schaffhausen wurden das erste Mal geimpft (+1281), 8595 Personen haben bereits die zweite Impfdosis erhalten (+137).

Sonntag, 25. April:

Inzidenz Kreis Lörrach: Die 7-Tages-Inzidenz im Kreis Lörrach ist am Sonntag, 25. April, auf 110,9 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner, damit am dritten Tag in Folge (Samstag: 104,9). Damit würde ab kommenden Dienstag wieder die Notbremse gelten, teilt das Landratsamt mit. Ausschlaggebend ist der Inzidenz-Wert des Robert-Koch-Instituts für den Landkreis, diese Zahl wird voraussichtlich morgen bekannt gegeben.

Kreis Lörrach: Am Sonntag, 26. April, wurden dem Gesundheitsamt 26 Neuinfektionen gemeldet. Insgesamt haben sich seit Beginn der Pandemie 8961 Menschen aus dem Landkreis mit SarsCoV-2 infiziert, von denen 8192 wieder als genesen gelten (+32). Die Zahl der aktiven Fälle sinkt auf 487 (-6). Derzeit befinden sich 34 Personen aus dem Landkreis mit Covid-19-Infektion in Krankenhäusern innerhalb und außerhalb des Landkreises (+1). Davon werden fünf Personen intensivmedizinisch versorgt, alle fünf müssen beatmet werden (unverändert). 282 Personen sind seit Beginn der Pandemie im Zusammenhang mit Covid-19 verstorben (unverändert).
Die
7-Tage-Inzidenz steigt auf 110,9 (Vortag: 104,9)

Kreis Waldshut: Seit Freitag sind im Kreis Waldshut 37 Neuinfektionen und 43 genesene Personen zu verzeichnen. Damit gibt es am Sonntag, 25. April, 6782 bestätigte Corona-Fälle, 6243 Genesene und 326 aktive Fälle (-6). Zurzeit befinden sich 12 Personen in stationärer Behandlung in Kliniken innerhalb und außerhalb des Landkreises (-1). Davon befinden sich vier Personen in intensivmedizinischer Betreuung (unverändert). 213 Menschen sind seit Beginn der Pandemie an oder mit Corona gestorben (unverändert).
Die
7-Tage-Inzidenz steigt auf 122,2 (Freitag: 120,5).
Bestätigte Virus-Mutationen:
In der 15. Kalenderwoche (12. bis 18. April) wurde bisher bei 84,1 Prozent der Neuinfektionen eine Virusmutation nachgewiesen (Freitag: 84,1 Prozent). In der Woche zuvor (5. bis 11. April) lag der Anteil an Virusmutationen bei 72,6 Prozent der Neuinfektionen.

Die Zahl der aktiven Corona-Fälle ist am Sonntag, 25. Mai, auf 326 gesunken. Nach wie vor ist Herrischried die einzige von 32 Kommunen im Kreis Waldshut ohne aktiven Infektion.
Die Zahl der aktiven Corona-Fälle ist am Sonntag, 25. Mai, auf 326 gesunken. Nach wie vor ist Herrischried die einzige von 32 Kommunen im Kreis Waldshut ohne aktiven Infektion. | Bild: Landratsamt Waldshut

Neuerungen bei der 7-Tage-Inzidenz: Wie das Landratsamt Waldshut informiert, sind die bundeseinheitlichen Beschränkungen bei einer Inzidenz über 100 im Zuge des neuen Infektionsschutzgesetzes abhängig von den Veröffentlichungen des Robert-Koch-Instituts (RKI). Das RKI gibt für den Landkreis für den heutigen Tag eine 7-Tage-Inzidenz von 112,3 an.
Warum kommt es zu Abweichungen zwischen den Inzidenzwertangaben des Landkreises und des RKI? Die 7-Tage-Inzidenz des Landkreises beinhaltet laut Mitteilung des Landratsamtes im Gegensatz zu der des RKI neben PCR-Tests auch Schnelltests. Ein weiterer Grund ist die Meldeverzögerung. Der Landkreis übermittelt seine Zahlen mehrfach am Tag – die letzte Meldung erfolgt gegen 17 Uhr – an das Landesgesundheitsamt Baden-Württemberg, welches seine Zahlen an das RKI weitergibt. Das RKI aktualisiert diese Zahlen jedoch erst am Folgetag.

Kanton Basel-Landschaft: Bei weiteren 62 Personen aus dem Kanton Basel-Landschaft wurde eine Corona-Infektion nachgewiesen. Damit haben sich seit Pandemiebeginnsich seit 16.511 Menschen nachweislich mit Covid-19 seit 16.511 Menschen nachweislich mit seit 16.511 Menschen nachweislich mit infiziert. Am Sonntag, 25. April, gibt es 830 aktive Fälle (+4) und 15.464 Genesene (+59). In Krankenhäusern müssen 30 Infizierte behandelt werden (+2), davon 4 auf einer Intensivstation (-1). Bisher sind im Kanton Basel-Landschaft 217 Menschen im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion gestorben (unverändert).

Kanton Basel-Stadt: Mit 31 Neuinfektionen werden im Kanton Basel-Stadt nun 11.736 positive Corona-Fälle gezählt. Am Sonntag, 25. April gibt es 446 aktive Fälle (-42) und 11.092 Genesene (+73). Für 1048 Kontaktpersonen (+66) und 217 Reiserückkehrer (+1) wurde eine Quarantäne angeordnet. In den Krankenhäusern werden derzeit 48 Infizierte behandelt (+5), davon 13 auf Intensivstationen (unverändert). 198 Menschen sind seit Ausbruch der Pandemie im Zusammenhang mit Covid-19 gestorben (unverändert).

Euroairport: Verlassene Terminals, Corona-Tests und Flugzeuge am Boden: Während der weltweiten Corona-Pandemie entstanden am Flughafen Basel-Mulhouse im vergangenen Jahr beeindruckende Aufnahmen, die sich noch 2019 wohl niemand hätte vorstellen können. Wir zeigen Ihnen die Bilder hier.

Samstag, 24. April:

Kreis Lörrach: Drei weitere Todesfälle wurden am Samstag, 24. April, im Landkreis Lörrach gemeldet. Damit sind seit Ausbruch der Pandemie 282 Menschen im Zusammenhang mit Covid-19 gestorben. Mit 47 Neuinfektionen steigt die Zahl der bestätigten Corona-Fälle auf 8935. Aktuell gibt es 493 aktive Fälle (+17) und 8160 Genesene (+32). Derzeit befinden sich weiterhin 33 Personen aus dem Landkreis mit Covid-19-Infektion in Krankenhäusern innerhalb und außerhalb des Landkreises (unverändert). Davon werden fünf Personen intensivmedizinisch versorgt, alle fünf müssen beatmet werden (unverändert).
Die 7-Tages-Inzidenz steigt auf 104,8 Neuinfektionen (97,4).

Kanton Basel-Landschaft: Bei weiteren 84 Personen aus dem Kanton Basel-Landschaft wurde eine Corona-Infektion nachgewiesen. Damit haben sich seit Pandemiebeginnsich seit 16.448 Menschen nachweislich mit Covid-19 seit 16.448 Menschen nachweislich mit seit 16.448 Menschen nachweislich mit infiziert. Am Samstag, 24. April, gibt es 826 aktive Fälle (+27) und 15.405 Genesene (+57). In Krankenhäusern müssen 28 Infizierte behandelt werden (+2), davon 5 auf einer Intensivstation (+2). Bisher sind im Kanton Basel-Landschaft 217 Menschen im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion gestorben (unverändert).

Kanton Basel-Stadt: Die Corona-Fälle im Kanton Basel-Stadt sind weiter auf hohem Niveau. Am Samstag, 24. April meldet der Kanton 68 Neuinfektionen mit Sars-CoV-2. Damit werden nun 11.705 positive Corona-Fälle gezählt. Aktuell gibt es 488 aktive Fälle (+37) und 11.019 Genesene (+31). Für 982 Kontaktpersonen (+15) und 216 Reiserückkehrer (+8) wurde eine Quarantäne angeordnet. In den Krankenhäusern werden derzeit 43 Infizierte behandelt (-2), davon 13 auf Intensivstationen (unverändert). 198 Menschen sind seit Ausbruch der Pandemie im Zusammenhang mit Covid-19 gestorben (unverändert).

Bundesnotbremse: Im Landkreis Waldshut tritt die Bundesnotbremse erst am Montag, 26. April, in Kraft, im Landkreis Lörrach greift diese aktuell nicht. Hintergrund sind die seit heute geltenden neuen Corona-Verordnungen und die Entwicklung der 7-Tage-Inzidenz. Hier lesen Sie, was genau in den Landkreisen Waldshut und Lörrach nun gilt.

Corona-Verordnung: Seit Samstag, 24. April, gilt in Baden-Württemberg eine neue Corona-Verordnung. Hintergrund sind die bundeseinheitlichen Regelungen, die in dieser Woche beschlossen wurden. Hier ein möglichst leicht verständlicher Überblick über die wichtigsten Regeln, die nun gelten.

Freitag, 23. April:

Kreis Lörrach: Einen weiteren Todesfall meldet der Landkreis Lörrach am Freitag, 23. April. Laut Landratsamt handelt es sich um eine über 60-jährige Person. Damit sind seit Ausbruch der Pandemie 279 Menschen im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion gestorben. Mit 38 Neuinfektionen werden nun 8888 bestätigte Corona-Fälle gezählt. Die Zahl der aktiven Fälle steigt auf 476 (+5. Die Zahl der aktiven Fälle war gestern auf dem Dashboard zu niedrig angegeben, dieser Fehler wurde mittlerweile laut Landratsamt behoben). Als genesen gelten inzwischen 8133 Personen (+32). Derzeit befinden sich weiterhin 33 Personen aus dem Landkreis mit Covid-19-Infektion in Krankenhäusern innerhalb und außerhalb des Landkreises. Davon werden fünf Personen intensivmedizinisch versorgt (+2), alle fünf müssen beatmet werden (+3).
Die 7-Tages-Inzidenz sinkt leicht auf 97,4 (Vortag: 98,2)

Impfen Kreis Lörrach: Am Donnerstag wurden im Kreisimpfzentrum (KIZ) weitere rund 760 Impfungen verabreicht, alles Erstimpfungen. Im KIZ Lörrach und von den mobilen Impfteams wurden bisher rund 34.550 Menschen geimpft (ohne Hausarztimpfungen), davon rund 29.760 Erstimpfungen und rund 4795 Zweitimpfungen.

Kreis Waldshut: Im Landkreis Waldshut sind zwei weitere Todesfälle zu beklagen. Bei den Verstorbenen handelt es sich laut Landratsamt um eine über 75-jährige Person sowie um eine über 90-jährige Person. Damit sind bisher 213 Menschen an oder mit Covid-19 gestorben. Seit gestern sind 18 Neuinfektionen und 28 genesene Personen zu verzeichnen. Am Freitag, 23. April, werden somit 6745 bestätigte Corona-Fälle, 6200 Genesene und 332 aktive Fälle (-12). Derzeit befinden sich 13 Personen in stationärer Behandlung in Kliniken innerhalb und außerhalb des Landkreises (-5), vier dieser Patienten in intensivmedizinischer Betreuung (unverändert).
Die 7-Tage-Inzidenz sinkt auf 120,5 (Vortag: 125,1).
Das Landesgesundheitsamt gibt für den Landkreis am 22. April eine 7-Tage-Inzidenz von 107,6 an.
Bestätigte Virus-Mutationen: In der 15. Kalenderwoche (12. bis 18. April) wurde bisher bei 84,1 Prozent der Neuinfektionen eine Virusmutation nachgewiesen (Vortag: 83,5 Prozent). In der Woche zuvor (5. bis 11. April) lag der Anteil an Virusmutationen bei 72,6 Prozent der Neuinfektionen.

Die Zahl der aktiven Corona-Fälle sinkt am Freitag, 23. April, auf 332. Derzeit ist Herrischried die einzige Kommune ohne aktive Infektion.
Die Zahl der aktiven Corona-Fälle sinkt am Freitag, 23. April, auf 332. Derzeit ist Herrischried die einzige Kommune ohne aktive Infektion. | Bild: Landratsamt Waldshut

Kanton Zürich: Im Kanton Zürich ist eine weitere Person an oder mit Corona gestorben. Damit werden nun 1369 Todesfälle gezählt. Mit 408 Neuinfektionen steigt die Zahl der bestätigten Covid-19-Fälle auf 104.304. In Krankenhäusern müssen 222 Corona-Patienten behandelt werden (-19), davon 54 auf Intensivstationen (+2). 236.974 Züricher wurden mittlerweile das erste Mal geimpft (+7011), 116.499 haben bereits die zweite Impf-Dosis erhalten (+1210).

Kanton Basel-Landschaft: Bei weiteren 82 Personen aus dem Kanton Basel-Landschaft wurde eine Corona-Infektion nachgewiesen. Damit haben sich seit Pandemiebeginnsich seit 16.364 Menschen nachweislich mit Covid-19 seit 16.364 Menschen nachweislich mit infiziert. Am Freitag, 23. April, gibt es 799 aktive Fälle (+15) und 15.348 Genesene (+67). In Krankenhäusern müssen 26 Infizierte behandelt werden (+7), davon 3 auf einer Intensivstation (-1). Bisher sind im Kanton Basel-Landschaft 217 Menschen im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion gestorben (unverändert).

Kanton Aargau: Im Kanton Aargau ist eine weitere Person an oder mit einer Corona-Infektion gestorben. Damit steigt die Zahl der Todesfälle auf 677. Am Freitag, 23. April, meldete das Gesundheitsdepartment für den Vortag 175 Neuinfektionen. Damit werden zum Stichtag 22. April nun 43.792 positive Corona-Tests gezählt. Derzeit gibt es 7365 aktive Fälle (+88), als genesen werden inzwischen 35.750 (+85). 85 Infizierte werden in Krankenhäusern behandelt (-2), davon 17 auf Intensivstationen (-1).

Kanton Basel-Stadt: Am Freitag, 23. April meldet der Kanton 59 Neuinfektionen mit Sars-CoV-2. Damit werden nun 11.637 positive Corona-Fälle gezählt. Aktuell gibt es 451 aktive Fälle (+6) und 10.988 Genesene (+53). Für 967 Kontaktpersonen (+114) und 208 Reiserückkehrer (-30) wurde eine Quarantäne angeordnet. In den Krankenhäusern werden derzeit 45 Infizierte behandelt, davon 13 auf Intensivstationen (-1).198 Menschen sind seit Ausbruch der Pandemie im Zusammenhang mit Covid-19 gestorben (unverändert).

Grenze: Beim Grenzübertritt aus der Schweiz gibt es seit 19.April Erleichterungen. Ist Einkaufen im Nachbarland für Geimpfte nun wieder erlaubt? Wer profitiert und wer verliert? Acht Antworten.

Infektionen im Krankenhaus: Nach mehreren Corona-Fällen in den Kreiskrankenhäusern Rheinfelden und Schopfheim wurden nun keine weiteren Patienten oder Mitarbeiter positiv auf Corona getestet. Mittlerweile ist ein mobiles Abstrichteam an den Standorten der Kliniken des Landkreises Lörrach im Einsatz.

Kanton Schaffhausen: Mit 20 Neuinfektionen gibt es am Freitag, 23. April, nun 4258 bestätigte Corona-Fälle. Aktuell befinden sich 130 Menschen in Isolation (+5). 11 Erkrankte werden in Krankenhäusern behandelt (-2), 3 benötigen eine intensivmedizinische Betreuung (unverändert). Für 143 Kontaktpersonen (-5) und 50 Reiserückkehrer (-1) wurde eine Quarantäne angeordnet. Die Zahl der Todesfälle liegt weiterhin bei 75 – davon waren 44 Verstorbene Bewohner in Altersheimen. 17.652 Menschen aus dem Kanton Schaffhausen wurden das erste Mal geimpft (+466), 8458 Personen haben bereits die zweite Impfdosis erhalten (+124).

Donnerstag, 22. April:

Wirtschaft: Auch Getränkehändler leiden unter der Corona-Pandemie. Keine Veranstaltungen, geschlossene Gaststätten – wichtige Geschäftszweige liegen brach und sie bleiben großteils auf abgelaufener Ware sitzen. Zwei Händler geben Einblick in ihre aktuelle Situation.

Kreis Lörrach: Die 7-Tage-Inzidenz im Kreis Lörrach ist wieder unter die 100er-Marke gesunken. Am Donnerstag, 22. April, liegt der Wert bei 98,20. Mit 34 Neuinfektionen steigt die Zahl der bestätigten Corona-Fälle auf 8850. Die Zahl der genesenen Personen ist mit 8435 (+982) heute ungewöhnlich hoch. Grund ist laut Mitteilung des Landratsamtes ein kürzlich aufgetretene Datenbankfehler, der teilweise Personen, deren Quarantäne abgelaufen war, nicht als genesen in das Dashboard übernommen hatte. Der Fehler ist nun gefunden und behoben, die Zahl der aktiven Fälle beträgt damit nur noch 137 (-948). Derzeit befinden sich weiterhin 33 Personen aus dem Landkreis mit Covid-19-Infektion in Krankenhäusern innerhalb und außerhalb des Landkreises. Davon werden drei Personen intensivmedizinisch versorgt, von denen zwei beatmet werden müssen (unverändert). 278 Personen sind seit Beginn der Pandemie im Zusammenhang mit Covid-19 verstorben (unverändert).
Die
7-Tage-Inzidenz sinkt auf 98,20 (102,6)

Kreis Waldshut: Seit gestern sind im Kreis Waldshut 22 Neuinfektionen und 45 genesene Personen zu verzeichnen. Am Donnerstag, 22. April gibt es somit 6727 bestätigte Corona-Fälle, 6271 Genesene und 344 aktive Fälle (-23). Zurzeit befinden sich 18 Personen in stationärer Behandlung in Kliniken innerhalb und außerhalb des Landkreises (+4). Davon befinden sich vier Personen in intensivmedizinischer Betreuung (unverändert).
Die
7-Tage-Inzidenz sinkt auf 125,1 (Vortag: 128,7).
Das Landesgesundheitsamt gibt für den Landkreis am 21. April eine 7-Tage-Inzidenz von 111,7 an.
Bestätigte Virus-Mutationen: In der 15. Kalenderwoche (12. bis 18. April) wurde bisher bei 83,5 Prozent der Neuinfektionen eine Virusmutation nachgewiesen (Vortag: 79,7 Prozent). In der Woche zuvor (5. bis 11. April) lag der Anteil an Virusmutationen bei 72,6 Prozent der Neuinfektionen.

Die Zahl der aktiven Corona-Fälle ist am Donnerstag, 22. Mai, auf 344 gesunken. In jeder der 32 Kommunen gibt es aktuell Corona-Infektionen.
Die Zahl der aktiven Corona-Fälle ist am Donnerstag, 22. Mai, auf 344 gesunken. In jeder der 32 Kommunen gibt es aktuell Corona-Infektionen. | Bild: Landratsamt Waldshut

Kanton Zürich: Im Kanton Zürich sind 2 weitere Person an oder mit Corona gestorben. Damit werden nun 1368 Todesfälle gezählt. Mit 420 Neuinfektionen steigt die Zahl der bestätigten Covid-19-Fälle auf 103.896. In den Krankenhäusern werden aktuell 241 Corona-Patienten behandelt (+7), davon 52 auf Intensivstationen (-3). 229.963 Züricher wurden mittlerweile das erste Mal geimpft (+9096), 115.289 haben bereits die zweite Impf-Dosis erhalten.

Kanton Basel-Landschaft: Bei weiteren 92 Personen aus dem Kanton Basel-Landschaft wurde eine Corona-Infektion nachgewiesen. Damit haben sich seit Pandemiebeginn 16.282 Menschen nachweislich mit Covid-19 infiziert. Am Donnerstag, 22. April, gibt es 784 aktive Fälle (+54) und 15.281 Genesene (+39). In den Krankenhäusern müssen 19 Infizierte behandelt werden, davon 4 auf einer Intensivstation (unverändert). Bisher sind im Kanton Basel-Landschaft 217 Menschen im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion gestorben (unverändert).

Kanton Aargau: Auch im Kanton Aargau werden wieder mehr Neuinfektionen gezählt. Am Donnerstag, 22. April, meldete das Gesundheitsdepartment für den Vortag 205 Neuinfektionen gemeldet. Damit werden zum Stichtag 21. April nun 43.617 positive Corona-Tests gezählt. Derzeit gibt es 7277 aktive Fälle (+120), als genesen werden inzwischen 35.665 (+85). 87 Infizierte werden in Krankenhäusern behandelt (+3), davon 18 auf Intensivstationen (+1).

Kanton Basel-Stadt: Die Zahl der Neuinfektionen im Kanton Basel-Stadt steigt wieder deutlich. Am Donnerstag, 22. April haben sich 71 Personen neu mit Covid-19 infziert. Damit werden nun 11.578 positive Corona-Fälle gezählt. Aktuell gibt es 445 aktive Fälle (+34) und 10.935 Genesene (+37). Für 853 Kontaktpersonen (+30) und 238 Reiserückkehrer (+51) wurde eine Quarantäne angeordnet. In den Krankenhäusern werden derzeit 48 Infizierte behandelt, davon 14 auf Intensivstationen (unverändert).198 Menschen sind seit Ausbruch der Pandemie im Zusammenhang mit Covid-19 gestorben (unverändert).

Kanton Schaffhausen: Mit 14 Neuinfektionen gibt es am Donnerstag, 22. April, nun 4238 bestätigte Corona-Fälle. Aktuell befinden sich 125 Menschen in Isolation (-7). 13 Erkrankte werden in Krankenhäusern behandelt (+2), 3 benötigen eine intensivmedizinische Betreuung (unverändert). Für 148 Kontaktpersonen (+3) und 51 Reiserückkehrer (unverändert) wurde eine Quarantäne angeordnet. Die Zahl der Todesfälle liegt weiterhin bei 75 – davon waren 44 Verstorbene Bewohner in Altersheimen. 17.186 Menschen aus dem Kanton Schaffhausen wurden das erste Mal geimpft (+452), 8334 Personen haben bereits die zweite Impfdosis erhalten (+117).

Impfreihenfolge: Seit 19. April können sich auch die über 60-Jährigen im Kreisimpfzentrum in Tiengen impfen lassen. Andere Personen aus der Prioritätsgruppe 3 – wie Mitarbeiter im Lebensmitteleinzelhandel oder der Verwaltung – müssen allerdings noch auf den Pieks warten. Wer gerade geimpft wird und wie es weitergeht, erfahren Sie hier.

Mittwoch, 21. April:

Maskenpflicht verlängert: In den Innenstädten von Lörrach, Rheinfelden, Weil am Rhein sowie auf Parkplätzen und Spielplätzen im Kreis Lörrach muss weiterhin eine Maske getragen werden. Der Landkreis Lörrach hat die erweiterte Maskenpflicht bis 17. Mai verlängert.

Kreis Lörrach: Heute wurden dem Gesundheitsamt 67 Neuinfektionen gemeldet. Die 7-Tages-Inzidenz steigt damit auf 102,6 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner, nachdem der Landkreis vier Tage in Folge unter 100 gelegen hatte. Damit bleibt die Notbremse weiterhin in Kraft. Insgesamt haben sich seit Beginn der Pandemie 8816 Menschen aus dem Landkreis mit SarsCoV-2 infiziert, von denen 7453 wieder als genesen gelten (+14). Die Zahl der aktiven Fälle steigt auf 1085 (+53). Derzeit befinden sich weiterhin 33 Personen aus dem Landkreis mit Covid-19-Infektion in Krankenhäusern innerhalb und außerhalb des Landkreises. Davon werden drei Personen intensivmedizinisch versorgt, von denen zwei beatmet werden müssen (unverändert). 278 Personen sind seit Beginn der Pandemie im Zusammenhang mit Covid-19 verstorben (unverändert).
Die
7-Tage-Inzidenz steigt auf 102,6 (Vortag: 97,4)

Kreis Waldshut: Im Landkreis Waldshut ist eine weitere Person im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion gestorben. Bei dem Verstorbenen handelt es sich laut Landratsamt um eine über 80-jährige Person. Die Zahl der Todesfälle steigt somit auf 211. Seit gestern sind 75 Neuinfektionen und 13 genesene Personen zu verzeichnen. Damit gibt es am Mittwoch, 21. April, 6705 bestätigte Corona-Fälle, 6127 Genese und 306 aktive Fälle (+61). Derzeit befinden sich zwölf Personen in stationärer Behandlung in Kliniken innerhalb und außerhalb des Landkreises (-1), unter diesen sind vier Patienten in intensivmedizinischer Betreuung (unverändert).
Die 7-Tage-Inzidenz steigt auf 128,7 (Vortag: 111,1).
Das Landesgesundheitsamt gibt für den Landkreis am 20.04.2021 eine 7-Tage-Inzidenz von 93,0 an.
Bestätigte Virus-Mutationen: In der 15. Kalenderwoche (12. bis 18. April) wurde bisher bei 79,7 Prozent der Neuinfektionen eine Virusmutation nachgewiesen (Vortag: 70,1 Prozent). In der Woche zuvor (5. bis 11. April) lag der Anteil an Virusmutationen bei 71,9 Prozent der Neuinfektionen.

Die Zahl der aktiven Corona-Fälle ist am Mittwoch, 21. April, auf 367 gestiegen.
Die Zahl der aktiven Corona-Fälle ist am Mittwoch, 21. April, auf 367 gestiegen. | Bild: Landratsamt Waldshut

Kanton Zürich: Im Kanton Zürich sind 3 weitere Person an oder mit Corona gestorben. Damit werden nun 1366 Todesfälle gezählt. Mit 484 Neuinfektionen steigt die Zahl der bestätigten Covid-19-Fälle auf 103.478. In den Krankenhäusern werden aktuell 234 Corona-Patienten behandelt (unverändert), davon 55 auf Intensivstationen (-2). 220.867 211.190 Züricher wurden mittlerweile das erste Mal geimpft (+9677), 117.694 haben bereits die zweite Impf-Dosis erhalten (+1782).

Kanton Basel-Landschaft: Bei weiteren 101 Personen aus dem Kanton Basel-Landschaft wurde eine Corona-Infektion nachgewiesen. Damit haben sich seit Pandemiebeginnsichsich seit seit 16.190 Menschen nachweislich miit 16.190sich seit Menschen nachweit Covid-19 infiziert. Am Mittwoch, 21. April, gibt es 731 aktive Fälle (+55) und 15.242 Genesene (+36). In den Krankenhäusern müssen 19 Infizierte behandelt werden (-2), davon 4 auf einer Intensivstation (unverändert). Bisher sind im Kanton Basel-Landschaft 217 Menschen im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion gestorben (unverändert).

Kanton Aargau: Im Kanton Aargau ist die Zahl der Todesfälle auf 675 gestiegen (+1). Am Mittwoch, 21. April wurden für den Vortag 170 Neuinfektionen gemeldet. Damit werden zum Stichtag 20. April nun 43.412 positive Corona-Tests gezählt. Derzeit gibt es 7157 aktive Fälle (+94), als genesen werden inzwischen 35.580 (+85). 84 Infizierte werden in Krankenhäusern behandelt (-3), davon 17 auf Intensivstationen (+1).

Kanton Basel-Stadt: Im Kanton Basel-Stadt haben sich 75 Personen neu mit Covid-19 infziert. Damit werden nun 11.507 positive Corona-Fälle gezählt. Am Mittwoch, 21. April, gibt es 411 aktive Fälle (+40) und 10.898 Genesene (+35). Für 823 Kontaktpersonen (+166) und 187 Reiserückkehrer (-51) wurde eine Quarantäne angeordnet. In den Krankenhäusern werden aktuell 48 Infizierte behandelt (+2), davon 14 auf Intensivstationen (+2).198 Menschen sind seit Ausbruch der Pandemie im Zusammenhang mit Covid-19 gestorben (unverändert).

Kanton Schaffhausen: Mit 15 Neuinfektionen gibt es am Mittwoch, 21. April, nun 4224 bestätigte Corona-Fälle. Aktuell befinden sich 132 Menschen in Isolation (unverändert). 11 Erkrankte werden in Krankenhäusern behandelt (unverändert), 3 benötigen eine intensivmedizinische Betreuung (unverändert). Für 145 Kontaktpersonen (-7) und 51 Reiserückkehrer (-4) wurde eine Quarantäne angeordnet. Die Zahl der Todesfälle liegt unverändert bei 75 – 44 Verstorbene waren Bewohner in Altersheimen. 16.734 Menschen aus dem Kanton Schaffhausen wurden das erste Mal geimpft (+428), 8217 Personen haben bereits die zweite Impfdosis erhalten (+192).

Mehr Impfungen: Ab Montag, 26. April, gibt es unter der Woche 900 Impftermine im Kreisimpfzentrum in Tiengen. Das sind rund 200 mehr als bisher. Hintergrund für die Aufstockung ist eine zusätzliche Lieferung des Biontech/Pfizer-Impftstoffs.

Reaktionen auf Impfungen: Argwohn gegen Geimpfte, die auf den ersten Blick zu jung sind, um bereits eine Corona-Impfung erhalten zu haben. Das kann doch nicht mit rechten Dingen zugehen. Oder doch? Olaf Boettcher, der Leiter des Kreisimpfzentrums, bezieht Stellung.

Dienstag, 20. April:

Corona-Fälle in Krankenhäusern: Nach mehreren Corona-Fällen in den Kreiskrankenhäusern Schopfheim und Lörrach flaut das Infektionsgeschehen laut Mitteilung der Kliniken wieder ab. Unter den Patienten gab es keine weiteren positiven Befunde, weitere Mitarbeiter wurden aber positiv getestet. So ist die aktuelle Lage an den beiden Klinik-Standorten.

Testen in der Schule: Seit Montag ist ein Teil der Schüler wieder in die Klassenzimmer zurückgekehrt. Wie sind die ersten Tage mit der neuen Testpflicht verlaufen? Wir haben bei Schulen im Raum Bad Säckingen nachgefragt.

Kreis Lörrach: Im Landkreis Lörrach liegt die 7-Tage-Inzidenz den vierten Tag in Folge unter der 100er-Marke.Dem Gesundheitsamt wurden am Dienstag, 20. April, 29 Neuinfektionen gemeldet. Insgesamt haben sich seit Beginn der Pandemie 8749 Menschen aus dem Landkreis mit Sars-CoV-2 infiziert, davon gelten 7439 wieder als genesen (+14). Die Zahl der aktiven Fälle steigt auf 1032 (+15). Derzeit befinden sich 33 Personen mit Covid-19-Infektion in Krankenhäusern innerhalb und außerhalb des Landkreises (-2). Davon werden drei Personen intensivmedizinisch versorgt (-2), von denen zwei beatmet werden müssen (unverändert). 278 Personen sind seit Beginn der Pandemie im Zusammenhang mit Covid-19 verstorben (unverändert).
Die
7-Tages-Inzidenz steigt leicht auf 97,4 (Vortag: 95,2)

Kreis Waldshut: 36 Neuinfektionen und 61 genesene Personen gibt es am Dienstag, 20. April im Kreis Waldshut. Damit haben sich seit Ausbruch der Pandemie nachweislich 6114 mit Covid-19 infiziert. Davon gelten 6630 Personen wieder als genesen, die Zahl der aktiven Fälle sinkt auf 306 (-25). Zurzeit befinden sich 13 Personen in stationärer Behandlung in Kliniken innerhalb und außerhalb des Landkreises (+6). Davon befinden sich vier Personen in intensivmedizinischer Betreuung (unverändert).
Die 7-Tage-Inzidenz steigt auf 111,1 (Vortag: 109,4).
Das Landesgesundheitsamt gibt für den Landkreis am 19. April eine 7-Tage-Inzidenz von 98,8 an.
Bestätigte Virus-Mutationen: In der 15. Kalenderwoche (12. bis 18. April) wurde bisher bei 70,1 Prozent der Neuinfektionen eine Virusmutation nachgewiesen (Vortag: 66,7 Prozent). In der Woche zuvor (5. bis 11. April) lag der Anteil an Virusmutationen bei 71,6 Prozent der Neuinfektionen.

Bild: Kreis Waldshut

Kanton Zürich: Im Kanton Zürich ist eine weitere Person an oder mit Corona gestorben. Damit werden nun 1363 Todesfälle gezählt. Mit 516 Neuinfektionen steigt die Zahl der bestätigten Covid-19-Fälle auf 102.995. In den Krankenhäusern werden aktuell 234 Corona-Patienten behandelt (+7), davon 57 auf Intensivstationen (+5). 211.190 Züricher wurden mittlerweile das erste Mal geimpft (+6256), 115.912 haben bereits die zweite Impf-Dosis erhalten (+2542).

Kanton Basel-Landschaft: Bei weiteren 64 Personen aus dem Kanton Basel-Landschaft wurde eine Corona-Infektion nachgewiesen. Damit haben sich seit Pandemiebeginnsich seit 16.089 Menschen nachweislich mit Covid-19 seit 16.089 Menschen nachweislich mit seit 16.089 Menschen nachweislich mit infiziert. Am Dienstag, 20. April, gibt es 666 aktive Fälle (+3) und 15.206 Genesene (+61). In den Krankenhäusern müssen 21 Infizierte behandelt werden (+3), davon 4 auf einer Intensivstation (+1). Seit Pandemiebeginn sind im Kanton Basel-Landschaft 217 Menschen im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion gestorben (unverändert).

Kanton Aargau: 152 Neuinfektionen meldet der Kanton Aargau am 20. April für den Vortag. Zum Stichtag 19. April wurde das Virus bisher bei 43.232 Aargauern nachgewiesen. Die Zahl der aktiven Fälle liegt bei 7063, als genesen werden inzwischen 35.495 (+85). 87 Infizierte werden in Krankenhäusern behandelt, davon 16 auf Intensivstationen. 674 Menschen sind bisher an oder mit Covid-19 gestorben (unverändert).

Kanton Basel-Stadt: 44 Neuinfektionen meldet der Kanton Basel-Stadt. Damit werden nun 11.432 positive Corona-Fälle gezählt. Am Dienstag, 20. April, gibt es 371 aktive Fälle (+10) und 10.863 Genesene (+34). Für 657 Kontaktpersonen (+23) und 238 Reiserückkehrer (+14) wurde eine Quarantäne angeordnet. In den Krankenhäusern werden aktuell 46 Infizierte behandelt (+3), davon 12 auf Intensivstationen (+1).198 Menschen sind seit Ausbruch der Pandemie im Zusammenhang mit Covid-19 gestorben (unverändert).

Datenanalyse: In beiden Landkreisen gilt seit vergangener Woche wieder die Notbremse. Der Landkreis Waldshut musste sie zum zweiten Mal ziehen, der Landkreis Lörrach das erste Mal. Wie sich das Infektionsgeschehen in der KW 15 entwickelt hat, lesen Sie hier.

Kanton Schaffhausen: Mit 9 Neuinfektionen gibt es am Dienstag, 20. April, nun 4209 bestätigte Corona-Fälle. Aktuell befinden sich 132 Menschen in Isolation (-5). 11 Erkrankte werden in Krankenhäusern behandelt (+1), 3 benötigen eine intensivmedizinische Betreuung (unverändert). Für 152 Kontaktpersonen (-5) und 55 Reiserückkehrer (+1) wurde eine Quarantäne angeordnet. Die Zahl der Todesfälle liegt unverändert bei 75 – 44 Verstorbene waren Bewohner in Altersheimen. 16.306 Menschen aus dem Kanton Schaffhausen wurden das erste Mal geimpft (+308), 8025 Personen haben bereits die zweite Impfdosis erhalten (+237).

Montag, 19. April:

Kreis Lörrach: Heute wurden dem Gesundheitsamt 13 Neuinfektionen gemeldet. Insgesamt haben sich seit Beginn der Pandemie 8720 Menschen aus dem Landkreis mit Sars-CoV-2 infiziert, von denen 7425 wieder als genesen gelten (+6). Die Zahl der aktiven Fälle steigt auf 1017 (+7). Derzeit befinden sich 31 Personen aus dem Landkreis mit Covid-19-Infektion in Krankenhäusern innerhalb und außerhalb des Landkreises (+1). Davon werden fünf Personen intensivmedizinisch versorgt, von denen zwei beatmet werden müssen (unverändert). 278 Personen sind seit Beginn der Pandemie im Zusammenhang mit Covid-19 verstorben (unverändert).
Die 7-Tages-Inzidenz steigt auf 95,2 (Vortag: 90,8).

Impfungen Kreis Lörrach: Am vergangenen Wochenende wurden im Kreisimpfzentrum (KIZ) weitere 1745 Impfungen verabreicht, bis auf wenige Ausnahmen Erstimpfungen. Insgesamt wurden damit im KIZ Lörrach und den mobilen Impfteams damit bisher rund 31.740 Impfungen (ohne Hausarztimpfungen) verabreicht, davon rund 27.255 Erstimpfungen und rund 4490 Zweitimpfungen.

Kreis Waldshut: Seit gestern sind 14 Neuinfektionen und 22 genesene Personen zu verzeichnen. Damit gibt es im Montag, 19. April, im Landkreis Waldshut 6594 bestätige Corona-Fälle, 6053 Genesene und 331 aktive Fälle (-8). Zurzeit befinden sich sieben Personen in stationärer Behandlung in Kliniken innerhalb und außerhalb des Landkreises. Davon befinden sich vier Personen in intensivmedizinischer Betreuung. Die Zahl der Todesfälle liegt unverändert bei 210.
Die 7-Tage-Inzidenz liegt bei 109,4 (Vortag: 108,2).
Das Landesgesundheitsamt gibt für den Landkreis am Sonntag, 18. April, eine
7-Tage-Inzidenz von 102,9 an (Samstag: 95,9).
Bestätigte Virus-Mutationen:
In der 15. Kalenderwoche (12. bis 18. April) wurde bisher bei 66,7 Prozent der Neuinfektionen eine Virusmutation nachgewiesen. . In der Woche zuvor (5. bis 11. April) lag der Anteil an Virusmutationen bei 71,3 Prozent der Neuinfektionen.

Die Zahl der aktiven Corona-Fälle ist im Landkreis Waldshut am Montag, 19. April, auf 331 gesunken.
Die Zahl der aktiven Corona-Fälle ist im Landkreis Waldshut am Montag, 19. April, auf 331 gesunken. | Bild: Landratsamt Wadshut

Notbremse: Nach Landesvorgabe gelten ab heute, 19. April, am Hochrhein nächtliche Ausgangs- und weitere Kontaktbeschränkungen. Alle Regeln im Überblick.

Kanton Zürich: Im Kanton Zürich sind 4 weitere Person an oder mit Corona gestorben. Damit werden nun 1362 Todesfälle gezählt. Mit 292 Neuinfektionen steigt die Zahl der bestätigten Covid-19-Fälle auf 102.479. In den Krankenhäusern werden aktuell 227 Corona-Patienten behandelt (+5), davon 52 auf Intensivstationen (-9). 204.934 Züricher wurden mittlerweile das erste Mal geimpft (+11.576), 113.370 haben bereits die zweite Impf-Dosis erhalten (+2878).

Kanton Aargau: 388 Neuinfektionen meldet der Kanton Aargau am 19. April für das Wochenende (Freitag, 16. April: 171 Neuinfektionen, Samstag, 17. April: 139 und Sonntag, 18. April: 78). Zum Stichtag 18. April wurde das Virus bisher bei 43.081 Aargauern nachgewiesen. Die Zahl der aktiven Fälle liegt bei 6839 (+158), als genesen werden inzwischen 35.410 (Freitag: +75, Samstag: 75, Sonntag: +80). Am 16. April wurden wurden 77 Infizierte in Krankenhäusern behandelt, davon 15 auf Intensivstationen. 674 Menschen sind bisher an oder mit Covid-19 gestorben (+2 am Samstag, 17. April).

Kanton Basel-Landschaft: Bei weiteren 53 Personen aus dem Kanton Basel-Landschaft wurde eine Corona-Infektion nachgewiesen. Damit haben sich seit Pandemiebeginnsich seit 16.025 Menschen nachweislich mit Covid-19 seit 16.025 Menschen nachweislich mit infiziert. Am Montag, 19. April, gibt es 663 aktive Fälle (-14) und 15.145 Genesene (+67). In den Krankenhäusern müssen 18 Infizierte behandelt werden (unverändert), davon 3 auf einer Intensivstation (unverändert). Seit Pandemiebeginn sind im Kanton Basel-Landschaft 217 Menschen im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion gestorben (unverändert).

Kanton Basel-Stadt: Mit 19 Neuinfektionen werden im Kanton Basel-Stadt nun 11.388 positive Corona-Fälle gezählt. Am Montag, 19. April, gibt es 361 aktive Fälle (-22) und 10.829 Genesene (+41). Für 634 Kontaktpersonen (+68) und 224 Reiserückkehrer (-3) wurde eine Quarantäne angeordnet. In den Krankenhäusern werden aktuell 43 Infizierte behandelt (-11), davon 11 auf Intensivstationen (+3).198 Menschen sind seit Ausbruch der Pandemie im Zusammenhang mit Covid-19 gestorben (unverändert).

Tagespflege: Die Corona-Pandemie hat auch die Tagespflege am Hochrhein verändert. Die Schutzmaßnahmen sind streng und Masken erschweren die Kommunikation mit Pflegebedürftigen. Wie einige Einrichtungen im Kreis Waldshut mit der Situation umgehen, erfahren Sie hier.

Kanton Schaffhausen: 45 Neuinfektionen verzeichnet der Kanton Schaffhausen seit Freitag. Damit gibt es, Stand Montag, 19. April, 4200 bestätigte Corona-Fälle. Aktuell befinden sich 137 Menschen in Isolation (-19). 10 Erkrankte werden in Krankenhäusern behandelt (+4), 3 benötigen eine intensivmedizinische Betreuung (-1). Für 157 Kontaktpersonen (-4) und 54 Reiserückkehrer (+2) wurde eine Quarantäne angeordnet. Die Zahl der Todesfälle liegt unverändert bei 75 – 44 Verstorbene waren Bewohner in Altersheimen. 15.998 Menschen aus dem Kanton Schaffhausen wurden das erste Mal geimpft (+1664), 7788 Personen haben bereits die zweite Impfdosis erhalten (+5).

Sonntag, 18. April:

Kreis Lörrach: Den zweiten Tag in Folge bleibt die 7-Tage-Inzidenz im Kreis Lörrach unter 100. Am Sonntag, 18. April, meldet der Landkreis einen Wert von 90,8 (Vortag: 96). Eine weitere Person ist im Zusammenhang mit Covid-19 gestorben, damit werden nun 278 Todesfälle gezählt. Mit 12 Neuninfektionen steigt die Zahl der bestätigten Corona-Fälle auf 8707. Derzeit gibt es 1010 aktive Fälle (+4) und 7419 Genesene (+7). In den Krankenhäusern werden aktuell 30 Erkrankte behandelt (-2), davon befinden sich 5 auf Intensivstationen (+1), weiterhin müssen zwei beatmet werden.

Kreis Waldshut: Laut Landesgesundheitsamt ist die 7-Tage-Inzidenz im Kreis Waldshut unter die kritische Marke von 100 gesunken. Für Samstag 17. April, gibt die Stuttgarter Behörde eine 7-Tage-Inzidenz von 95,9 an. Laut Berechnungen des Landratsamtes ist der Wert am Sonntag auf 108,2 gesunken (Freitag: 122,88). Seit der Meldung am Freitag sind 29 Neuinfektionen und 58 genesene Personen zu verzeichnen. Damit haben sich seit Ausbruch der Pandemiesich seit Ausbruch der 6580 Personen nachweislich mit Covid-19 seit Ausbruch der 6580 Personen nachweislich mit infiziert. 6031 Personen gelten inzwischen als genesen, die Zahl der aktiven Fälle sinkt auf 339 (-29). Derzeit befinden sich sieben Personen in stationärer Behandlung in Kliniken innerhalb und außerhalb des Landkreises, unter diesen sind vier Patienten in intensivmedizinischer Betreuung. 210 Menschen sind bisher an oder mit einer Corona-Infektion gestorben.
Bestätigte Virus-Mutationen: In der 14. Kalenderwoche (5. bis 11. April) wurde bisher bei 71,3 Prozent aller Neuinfektionen eine Mutation festgestellt (gestern: 71,3 Prozent). In der Woche davor (29. März bis 4. April) lag der Anteil an Virusmutationen bei 70,3 Prozent der Neuinfektionen. Im Landkreis Waldshut ist die britische Mutation die dominante Virusvariante. Die Sequenzierungen dieser Woche haben zudem drei Neuinfektionen mit der südafrikanischen Virusvariante ergeben.

Kanton Basel-Landschaft: Bei weiteren 44 Personen aus dem Kanton Basel-Landschaft wurde eine Corona-Infektion nachgewiesen. Damit haben sich seit Pandemiebeginnsich seit 15.972 Menschen nachweislich mit Covid-19 seit 15.972 Menschen nachweislich mit infiziert. Am Sonntag, 18. April, gibt es 677 aktive Fälle (-27) und 15.078 Genesene (+71). In den Krankenhäusern müssen 18 Infizierte behandelt werden (-3), davon 3auf einer Intensivstation (+1). Seit Pandemiebeginn sind im Kanton Basel-Landschaft 217 Menschen im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion gestorben (unverändert).

Kanton Basel-Stadt: Im Kanton Basel-Stadt ist eine weitere Person im Zusammenhang mit Corona gestorben. Die Zahl der Todesfälle steigt somit auf 198. Am Sonntag, 18. April, wurden 55 Neuinfektionen gemeldet. Inzwischen werden nun 11.314 positive Corona-Tests gezählt. Aktuell gibt es 383 aktive Fälle (+7) und 10.788 Genesene (+47). Für 566 Kontaktpersonen (+26) und 227 Reiserückkehrer (-22) wurde eine Quarantäne angeordnet. In den Krankenhäusern werden aktuell 44 Infizierte behandelt (+1), davon 8 auf Intensivstationen (-2).

Gedenken: Anlässlich der in Berlin stattfindenden Gedenkveranstaltung für die Todesopfer in der Corona-Pandemie, hisst das Landratsamt Lörrach am heutigen Sonntag, 18. April, seine Trauerbeflaggung. „Wir lesen täglich die Statistiken der Corona-Pandemie. Selten macht man sich klar, dass hinter diesen ganzen Zahlen individuelle Schicksale und persönliche Geschichten stehen. Ich möchte mit Ihnen gemeinsam am Sonntag innehalten und den Verstorbenen und ihren Hinterbliebenen gedenken. [...]“, so Landrätin Marion Dammann. Seit Beginn der Pandemie sind im Landkreis Lörrach 277 Menschen in Zusammenhang mit dem Coronavirus gestorben.

Corona-Fälle in Krankenhäusern: Nach mehreren Corona-Fällen im Kreiskrankenhaus Rheinfelden und Testungen an den Standorten der Lörracher Kliniken, wurden weitere Patienten und Mitarbeitende mit Covid-positivem Befund ermittelt. Nun wird ein externer Krankenhaushygieniker eingeschaltet.

Samstag, 17. April:

Kreis Lörrach: Heute wurden dem Gesundheitsamt 30 Neuinfektionen gemeldet. Derzeit befinden sich 32 Personen aus dem Landkreis mit Covid-19-Infektion in Krankenhäusern innerhalb und außerhalb des Landkreises. Davon werden weiterhin vier Personen intensivmedizinisch versorgt, von denen zwei beatmet werden müssen. Weitere elf Personen wurden aus der Quarantäne entlassen, die Zahl der aktiven Fälle beträgt damit 1.006. Die Zahl der engen Kontaktpersonen, die sich in Quarantäne befinden, liegt bei 572. Insgesamt haben sich seit Beginn der Pandemie 8.695 Menschen aus dem Landkreis mit Sars-CoV-2 infiziert, von denen 7.412 wieder als genesen gelten. 277 Personen sind seit Beginn der Pandemie im Zusammenhang mit Covid-19 verstorben.
7-Tages-Inzidenz sinkt auf 96 (Vortag: 105,6)

Kanton Basel-Landschaft: Bei weiteren 76 Personen aus dem Kanton Basel-Landschaft wurde eine Corona-Infektion nachgewiesen. Damit haben sich seit Pandemiebeginnsich seit 15.928 Menschen nachweislich mit Covid-19 seit 15.928 Menschen nachweislich mit infiziert. Am Samstag, 17. April, gibt es 704 aktive Fälle (-3) und 15.007 Genesene (+79). In den Krankenhäusern müssen 21 Infizierte behandelt werden (+1), davon zwei auf einer Intensivstation (unverändert). Seit Pandemiebeginn sind im Kanton Basel-Landschaft 217 Menschen im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion gestorben (unverändert).

Kanton Basel-Stadt: 52 Neuinfektionen meldet der Kanton Basel-Stadt am Samstag, 17. April. Damit werden nun 11.314 positive Corona-Tests gezählt. Die Zahl der aktiven Fälle steigt auf 376 (+12). Als genesen gelten inzwischen 10.741 Personen (+40). Derzeit befinden sich 540 (+65) Kontaktpersonen und 249 Reiserückkehrer in Quarantäne (-64). In den Krankenhäusern werden aktuell 43 Infizierte behandelt (-1), davon 10 auf Intensivstationen (+2). 197 Menschen sind bisher an oder mit einer Corona-Infektion gestorben (unverändert).

Schule: Unterricht im Klassenzimmer gibt es ab Montag nur noch mit dem Nachweis eines negativen Corona-Schnelltests. Lehrer und Schulamt begrüßen die neue Maßnahme, doch Wechselunterricht ist immer noch möglich. Ein Blick in die Situation in der Region.

Freitag, 16. April:

Anmelden zum Impftermin: Wer unter 60 Jahre alt ist und über das Internet einen Impftermin im Kreisimpfzentrum in Tiengen buchen will, sollte neue Vermittlungscodes anfordern. Warum, erfahren Sie hier.

Kreis Lörrach: Einen weitere Todesfall meldet der Landkreis Lörrach am Freitag, 16. April. Laut Landratsamt handelt es sich um eine über 80-jährige Person. Damit sind seit Ausbruch der Pandemie 277 Personen an oder mit Covid-19 gestorben. Mit 40 Neuinfektionen steigt die Zahl der bestätigten Corona-Fälle auf 8665. Derzeit gibt es 987 aktive Infektionen (+30) und 7401 Genesene (+9). 30 Personen mit Covid-19-Infektion befinden sich in Krankenhäusern innerhalb und außerhalb des Landkreises (+1). Davon werden weiterhin vier Personen intensivmedizinisch versorgt, von denen zwei beatmet werden müssen (unverändert).
Die 7-Tages-Inzidenz sinkt auf 105,6 (Vortag: 118,3)

Impfungen Kreis Lörrach: Am Donnerstag wurden weitere rund 750 Erstimpfungen im Kreisimpfzentrum verabreicht. Insgesamt gab es im Landkreis Lörrach damit bisher rund 30.000 Impfungen (ohne Hausarztimpfungen), davon rund 25.515 Erstimpfungen und rund 4485 Zweitimpfungen.

Kreis Waldshut: Im Landkreis Waldshut gibt es einen weiteren Todesfall zu beklagen. Es handelt sich laut Landratsamt um eine über 80-jährige Person. Damit sind seit Beginn der Pandemie 210 Menschen an oder mit Covid-19 gestorbenen. Seit gestern sind 32 Neuinfektionen und 27 genesene Personen zu verzeichnen. Stand Freitag, 16. April, gibt es somit im Landkreis Waldshut 6551 bestätigte Corona-Fälle, 5973 Genesene und 368 aktive Fälle (+4). Zurzeit befinden sich acht Personen in stationärer Behandlung in Kliniken innerhalb und außerhalb des Landkreises (-3). Davon befinden sich weiterhin vier Personen in intensivmedizinischer Betreuung.
Die 7-Tage-Inzidenz sinkt auf 122,8 (Vortag: 125,1).
Das Landesgesundheitsamt gibt für den Landkreis am 15. April eine
7-Tage-Inzidenz von 111,1 an (Vortag: 128,2).
Bestätigte Virus-Mutationen:
In der 14. Kalenderwoche (5. bis 11. April) wurde bisher bei 71,7 Prozent aller Neuinfektionen eine Mutation festgestellt (gestern: 71,3 Prozent). In der Woche davor (29. März bis 4. April) lag der Anteil an Virusmutationen bei 70,3 Prozent der Neuinfektionen.

Die Zahl der aktiven Corona-Fälle im Landkreis Waldshut steigt am Freitag, 16. April, um 4 auf 368.
Die Zahl der aktiven Corona-Fälle im Landkreis Waldshut steigt am Freitag, 16. April, um 4 auf 368. | Bild: Landratsamt Waldshut

Kanton Zürich: Im Kanton Zürich ist eine weitere Person an oder mit Corona gestorben. Damit werden nun 1357 Todesfälle gezählt. Mit 427 Neuinfektionen steigt die Zahl der bestätigten Covid-19-Fälle auf 101.505. In den Krankenhäusern werden aktuell 208 Corona-Patienten behandelt (+19), davon 63 auf Intensivstationen (+7). 192.358 Züricher wurden mittlerweile das erste Mal geimpft (+9564), 110.592 haben bereits die zweite Impf-Dosis erhalten (+2610).

Kanton Aargau: Am 16. April meldet der Kanton Aargau 145 Neuinfektionen für den Vortag. Zum Stichtag 15. April wurde das Virus bisher bei 42.691 Aargauern nachgewiesen. Die Zahl der aktiven Fälle liegt bei 6839 (+65), als genesen werden inzwischen 35.180 Personen (+80) geführt. 81 Infizierte werden aktuell in Krankenhäusern behandelt (-4), davon 15 auf Intensivstationen (+1). 672 Menschen sind seit Beginn der Pandemie an oder mit Corona gestorben.

Kanton Basel-Landschaft: Bei weiteren 71 Personen aus dem Kanton Basel-Landschaft wurde eine Corona-Infektion nachgewiesen. Damit haben sich seit Pandemiebeginnsich seit 15.852 Menschen nachweislich mit Covid-19 seit 15.852 Menschen nachweislich mit infiziert. Am Freitag, 16. April, gibt es 707 aktive Fälle (+43) und 14.928 Genesene (+28). In den Krankenhäusern müssen 20 Infizierte behandelt werden (+2), davon zwei auf einer Intensivstation (unverändert). Seit Pandemiebeginn sind im Kanton Basel-Landschaft 217 Menschen im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion gestorben (unverändert).

Quarantäne trotz Impfschutz: Seine Corona-Impfung hat Franz Steinbeck aus Weilheim eigentlich längst hinter sich gebracht. Und dennoch musste er nach einem Kontakt mit einem Corona-Fall auf Anordnung des Gesundheitsamts in Quarantäne. Warum, lesen Sie hier.

Kanton Basel-Stadt: 64 Neuinfektionen meldet der Kanton Basel-Stadt am Freitag, 16. April. Damit werden nun 11.262 positive Corona-Tests gezählt. Die Zahl der aktiven Fälle steigt auf 364 (+40). Als genesen gelten inzwischen 10.677 Personen (+19). Derzeit befinden sich 475 (+119) Kontaktpersonen und 313 Reiserückkehrer in Quarantäne (+2). In den Krankenhäusern werden aktuell 44 Infizierte behandelt (+2), davon 8 auf Intensivstationen (+1). 197 Menschen sind bisher an oder mit einer Corona-Infektion gestorben (unverändert).

Kanton Schaffhausen: 17 Neuinfektionen verzeichnet der Kanton Aargau am Freitag, 16. April. Damit wurden seit Ausbruch der Pandemie 4155 Personen positiv auf Sars-Cov-2 getestet. Die Zahl der Personen in Isolation steigt auf 156 (+3). 6 Infizierte werden aktuell in Krankenhäusern behandelt (unverändert), 4 benötigen eine intensivmedizinische Betreuung (unverändert). Für 161 Kontaktpersonen (-13) und 52 Reiserückkehrer (-10) wurde eine Quarantäne angeordnet. 75 Menschen sind bisher im Zusammenhang mit Covid-19 gestorben, 44 Verstorbene waren Bewohner in Altersheimen (unverändert). 14.334 Schaffhauser haben bisher ihre erste Impfung erhalten (+548), 7783 Personen wurden mittlerweile das zweite Mal geimpft (+20).

Alten- und Pflegeheime: Die Corona-Pandemie hat die Alten- und Pflegeheime im Landkreis Waldshut hart getroffen. Wie hat sich Situation in den Heimen seit Beginn der Pandemie bis 23. März 2021 entwickelt? Ein Überblick.

Donnerstag, 15. April:

Luca-App: Nach dem Landkreis Waldshut führt auch der Landkreis Lörrach die Kontaktnachverfolgungs-App Luca ein. Ab Freitag kann die App genutzt werden.

Kreis Lörrach: Dem Gesundheitsamt Lörrach wurden am Donnerstag, 15. April, 44 Neuinfektionen gemeldet. Insgesamt haben sich seit Beginn der Pandemie 8625 Menschen aus dem Landkreis mit Sars-CoV-2 infiziert. Derzeit gibt es 957 aktive Fälle (+36), 7392 Menschen gelten wieder als genesen (+8). 29 Personen mit Covid-19-Infektion befinden sich in Krankenhäusern innerhalb und außerhalb des Landkreises (-2). Davon werden weiterhin vier Personen intensivmedizinisch versorgt, von denen zwei beatmet werden müssen (unverändert). 276 Personen sind seit Beginn der Pandemie im Zusammenhang mit Covid-19 verstorben (unverändert).
Die 7-Tages-Inzidenz sinkt auf 118,3 Neuinfektionen (Vortag: 127).

Impfungen Kreis Lörrach: Am Mittwoch, 15. April, wurden rund 800 Erstimpfungen im Kreisimpfzentrum verabreicht. Insgesamt gab es im Landkreis Lörrach bisher rund 29.250 Impfungen (ohne Hausarztimpfungen), davon rund 24.765 Erstimpfungen und rund 4485 Zweitimpfungen.

Kreis Waldshut: Seit gestern sind 49 Neuinfektionen und 47 genesene Personen zu verzeichnen. Damit haben sich seit Ausbruch der Pandemie 6519 Menschen aus dem Landkreis Waldshut nachweislich mit dem Coronavirus infiziert, davon gelten 5964 wieder als genesen. Am Donnerstag, 15. April, gibt es 364 aktive Fälle (+2). Zurzeit befinden sich 11 Personen in stationärer Behandlung in Kliniken innerhalb und außerhalb des Landkreises (-1). Davon befinden sich vier Personen in intensivmedizinischer Betreuung (+1). 209 Menschen sind bisher an oder mit Covid-19 gestorben (unverändert).
Die
7-Tage-Inzidenz liegt bei 125,1 (Vortag: 129,2).
Das Landesgesundheitsamt gibt für de
n Landkreis am 14. April eine 7-Tage-Inzidenz von 128,1 an.
Bestätigte Virus-Mutationen:
In der 14. Kalenderwoche (5. bis 11. April) wurde bisher bei 71.3 Prozent aller Neuinfektionen eine Mutation festgestellt (gestern: 69,7 Prozent). In der Woche davor (29. März bis 4. April) lag der Anteil an Virusmutationen bei 70,3 Prozent der Neuinfektionen.

Die Zahl der aktiven Corona-Fälle im Kreis Waldshut steigt am Donnerstag, 15. April, auf 364. Derzeit gilt nur eine Gemeinde (Todtmoos) als coronafrei.
Die Zahl der aktiven Corona-Fälle im Kreis Waldshut steigt am Donnerstag, 15. April, auf 364. Derzeit gilt nur eine Gemeinde (Todtmoos) als coronafrei. | Bild: Landratsamt Waldshut

Kanton Zürich: Im Kanton Zürich ist eine weitere Person an oder mit Corona gestorben. Damit werden nun 1356 Todesfälle gezählt. Mit 507 Neuinfektionen steigt die Zahl der bestätigten Covid-19-Fälle auf 101.078. In den Krankenhäusern werden aktuell 189 Corona-Patienten behandelt (-5), davon 56 auf Intensivstationen (+4). 182.794 Züricher wurden mittlerweile das erste Mal geimpft (+9983), 107.982 haben bereits die zweite Impf-Dosis erhalten (+2827).

Kanton Aargau: Im Kanton Aargau ist eine weitere Person im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion gestorben. Damit steigt die Zahl der Todesfälle auf 672. Am 15. April meldet der Kanton Aargau 180 Neuinfektionen für den Vortag. Zum Stichtag 14. April wurde das Virus bisher bei 42.546 Aargauern nachgewiesen. Die Zahl der aktiven Fälle liegt bei 6774 (+93), als genesen werden inzwischen 35.100 Personen (+85) geführt. 85 Infizierte werden aktuell in Krankenhäusern behandelt (+2), davon 14 auf Intensivstationen (+3).

Kanton Basel-Landschaft: Bei weiteren 57 Personen aus dem Kanton Basel-Landschaft wurde eine Corona-Infektion nachgewiesen. Damit haben sich seit Pandemiebeginn 15.781 Menschen nachweislich mit Covid-19Covid-sich seit 15.781 Menschen nachweislich mit infiziert. Am Donnerstag, 15. April, gibt es 664 aktive Fälle (+24) und 14.900 Genesene (+33). In den Krankenhäusern müssen 18 Infizierte behandelt werden (-1), davon zwei auf einer Intensivstation (+2). Seit Pandemiebeginn sind im Kanton Basel-Landschaft 217 Menschen im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion gestorben (unverändert).

Kanton Basel-Stadt: 52 Neuinfektionen meldet der Kanton Basel-Stadt am Donnerstag, 15. April. Damit werden nun 11.198 positive Corona-Tests gezählt. Die Zahl der aktiven Fälle steigt auf 324 (+33). Als genesen gelten inzwischen 10.677 Personen (+19). Derzeit befinden sich 356 (+35) Kontaktpersonen und 311 Reiserückkehrer in Quarantäne (-5). In den Krankenhäusern werden aktuell 42 Infizierte behandelt (unverändert), davon 7 auf Intensivstationen (+1). 197 Menschen sind bisher an oder mit einer Corona-Infektion gestorben (unverändert).

Impfen in Hausarztpraxen: Die Impfkampagne gegen das Coronavirus nimmt allmählich Fahrt auf. Nach Ostern begannen in Bonndorf drei Allgemeinmedizinischen Praxen sowie die Kinderarztpraxis Spitz-Valkoun damit, priorisierte Patienten zu impfen. Wie die Impfkampagne läuft, berichten die Mediziner hier.

Kanton Schaffhausen: 17 Neuinfektionen verzeichnet der Kanton Aargau am Mittwoch, 14. April. Damit wurden seit Ausbruch der Pandemie 4138 Personen positiv auf Sars-Cov-2 getestet. Die Zahl der Personen in Isolation steigt auf 153 (+15). 6 Infizierte werden aktuell in Krankenhäusern behandelt (-2), 4 benötigen eine intensivmedizinische Betreuung (+1). Für 174 Kontaktpersonen (-5) und 62 Reiserückkehrer (unverändert) wurde eine Quarantäne angeordnet. 75 Menschen sind bisher im Zusammenhang mit Covid-19 gestorben, 44 Verstorbene waren Bewohner in Altersheimen (unverändert). 13.786 Schaffhauser haben bisher ihre erste Impfung erhalten (+567), 7763 Personen wurden mittlerweile das zweite Mal geimpft (+7).

Mittwoch, 14. April:

Digitales Musizieren: Die Musikschule Südschwarzwald setzt während der Corona-Pandemie und darüber hinaus aufs Digitale. Aktuell findet der Unterricht ausschließlich online statt. Lesen Sie hier, wie eine App der Musikschule Südschwarzwald bei der Kommunikation und im Online-Unterricht hilft.

Anmeldung zum Impfen: Ab sofort können sich auch alle über 70-Jährigen, die bisher noch keinen Impftermin erhalten haben, bei der Bürger-Hotline des Landkreises für einen Impftermin im Kreis-Impfzentrum anmelden. Wie das funktioniert, erfahren Sie hier.

Kreis Lörrach: Heute wurden dem Gesundheitsamt 55 Neuinfektionen gemeldet. Insgesamt haben sich seit Beginn der Pandemie 8581 Menschen aus dem Landkreis mit Sars-CoV-2 infiziert, von denen 7384 wieder als genesen gelten (+12). Die Zahl der aktiven Fälle steigt damit 921 (+43).
Derzeit befinden sich 31 Personen aus dem Landkreis mit Covid-19-Infektion in Krankenhäusern innerhalb und außerhalb des Landkreises. Davon werden weiterhin vier Personen intensivmedizinisch versorgt, von denen zwei beatmet werden müssen (unverändert). 276 Personen sind seit Beginn der Pandemie im Zusammenhang mit Covid-19 verstorben (unverändert).
Die
7-Tages-Inzidenz steigt auf 127 (Vortag: 115,7)

Impfungen Kreis Lörrach: Am Dienstag, 14. April, wurden rund 685 Erstimpfungen und rund fünf Zweitimpfungen im Kreisimpfzentrum verabreicht. Insgesamt gab es im Landkreis Lörrach bisher rund 28.450 Impfungen (ohne Hausarztimpfungen), davon rund 23.965 Erstimpfungen und rund 4.485 Zweitimpfungen.

Kreis Waldshut: Im Landkreis Waldshut gibt es einen weiteren Todesfall zu beklagen. Laut Landratsamt handelt es sich bei dem Verstorbenen um eine über 55-jährige Person. Die Zahl der seit Beginn der Pandemie an oder mit Covid-19 verstorbenen Menschen steigt auf 209. Seit gestern sind 30 Neuinfektionen und 41 genesene Personen zu verzeichnen. Damit gibt es, Stand Mittwoch, 14. April, im Landkreis Waldshut 6470 bestätigte Corona-Fälle, 5899 Genesene und 362 aktive Fälle (-12). Derzeit befinden sich 12 Personen in stationärer Behandlung in Kliniken innerhalb und außerhalb des Landkreises (-3), unter diesen sind drei Patienten in intensivmedizinischer Betreuung (unverändert).
Die
7-Tage-Inzidenz liegt bei 129,2 (Vortag 147,4).
Das Landesgesundhe
itsamt gibt für den Landkreis am 13.04.2021 eine 7-Tage-Inzidenz von 136,8 an.
Bestätigte Virus-Mutationen:
14. Kalenderwoche (5. bis 11. April) wurde bisher bei 69,7 Prozent aller Neuinfektionen eine Mutation festgestellt (gestern: 65,3 Prozent). In der Woche davor (29. März bis 4. April) lag der Anteil an Virusmutationen bei 70,9 Prozent der Neuinfektionen.

Die Zahl der aktiven Corona-Fälle im Landkreis Waldshut sinkt am Mittwoch, 14. April auf 362.
Die Zahl der aktiven Corona-Fälle im Landkreis Waldshut sinkt am Mittwoch, 14. April auf 362. | Bild: Landratsamt Waldshut

Kanton Zürich: Im Kanton Zürich ist eine weitere Person an oder mit Corona gestorben. Damit werden nun 1355 Todesfälle gezählt. Mit 451 Neuinfektionen steigt die Zahl der bestätigten Covid-19-Fälle auf 100.572. In den Krankenhäusern werden aktuell 194 Corona-Patienten behandelt (-21), davon 52 auf Intensivstationen (-1). 172.811 Züricher wurden mittlerweile das erste Mal geimpft (+7073), 105.155 haben bereits die zweite Impf-Dosis erhalten (+2485).

Kanton Aargau: 190 Neuinfektionen meldet der Kanton Aargau am 14. April für den Vortag. Zum Stichtag 13. April wurde das Virus bisher bei 42.365 Aargauern nachgewiesen. Die Zahl der aktiven Fälle liegt bei 6681 (-155), als genesen werden inzwischen 35.015 Personen (+345) geführt. 83 Infizierte werden aktuell in Krankenhäusern behandelt (-3), davon 11 auf Intensivstationen (-2). 669 Menschen sind bisher an oder mit Covid-19 gestorben (unverändert).

Kanton Basel-Landschaft: Bei weiteren 52 Personen aus dem Kanton Basel-Landschaft wurde eine Corona-Infektion nachgewiesen. Damit haben sich seit Pandemiebeginnsich seit 15.724 Menschen nachweislich mit Covid-19 seit 15.724 Menschen nachweislich mit infiziert. Am Mittwoch, 14. April, gibt es 640 aktive Fälle (+19) und 14.867 Genesene (+33). In den Krankenhäusern müssen 19 Infizierte behandelt werden (+2), davon eine auf einer Intensivstation (+1). Seit Pandemiebeginn sind im Kanton Basel-Landschaft 217 Menschen im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion gestorben (unverändert).

Kanton Basel-Stadt: 45 Neuinfektionen meldet der Kanton Basel-Stadt am Mittwoch, 14. April. Damit werden nun 11.146 positive Corona-Tests gezählt. Die Zahl der aktiven Fälle steigt auf 291 (+2). Als genesen gelten inzwischen 10.658 Personen (+43). Derzeit befinden sich 321 (-48) Kontaktpersonen und 316 Reiserückkehrer in Quarantäne (+21). In den Krankenhäusern werden aktuell 42 Infizierte behandelt (-3), davon 6 auf Intensivstationen (unverändert). 197 Menschen sind bisher an oder mit einer Corona-Infektion gestorben (unverändert).

Kanton Schaffhausen: 24 Neuinfektionen verzeichnet der Kanton Aargau am Mittwoch, 14. April. Damit wurden seit Ausbruch der Pandemie 4121 Personen positiv auf Sars-Cov-2 getestet. Die Zahl der Personen in Isolation liegt unverändert bei 136. 8 Infizierte werden aktuell in Krankenhäusern behandelt (-4), 3 benötigen eine intensivmedizinische Betreuung (unverändert). Für 179 Kontaktpersonen (-19) und 62 Reiserückkehrer (-5) wurde eine Quarantäne angeordnet. 75 Menschen sind bisher im Zusammenhang mit Covid-19 gestorben, 44 Verstorbene waren Bewohner in Altersheimen (unverändert). 13.219 Schaffhauser haben bisher ihre erste Impfung erhalten (+725), 7756 Personen wurden mittlerweile das zweite Mal geimpft (+3).

Dienstag, 13. April:

Kreis Lörrach: Heute wurden dem Gesundheitsamt 24 Neuinfektionen gemeldet. Derzeit befinden sich 31 Personen aus dem Landkreis mit Covid-19-Infektion in Krankenhäusern innerhalb und außerhalb des Landkreises. Davon werden weiterhin vier Personen intensivmedizinisch versorgt, von denen zwei beatmet werden müssen. Weitere 14 Personen wurden aus der Quarantäne entlassen, die Zahl der aktiven Fälle beträgt damit 878. Die Zahl der engen Kontaktpersonen, die sich in Quarantäne befinden, liegt bei 518. Insgesamt haben sich seit Beginn der Pandemie 8.526 Menschen aus dem Landkreis mit SarsCoV-2 infiziert, von denen 7.372 wieder als genesen gelten. 276 Personen sind seit Beginn der Pandemie im Zusammenhang mit Covid-19 verstorben.
Gestern wurden rund 110 Erstimpfungen durch das Mobile Impfteam verabreicht. Für diese Woche sind insgesamt rund 4.500 Impfungen durch das Kreisimpfzentrum und die Mobilen Impfteams geplant. Insgesamt wurden im Landkreis Lörrach bisher rund 27.760 Impfungen (ohne Hausarztimpfungen) durchgeführt, davon rund 23.280 Erstimpfungen und rund 4.480 Zweitimpfungen.
Die 7-Tages-Inzidenz steigt auf 115,7 (Vortag: 108,3)

Kreis Waldshut: Seit gestern sind 27 Neuinfektionen und 20 genesene Personen zu verzeichnen. Seit Pandemiebeginn wurde das Coronavirus bei 6440 Menschen im Kreis Waldshut nachgewiesen, 5858 gelten als genesen, 208 Personen (unverändert) sind im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion verstorben. Im Landkreis Waldshut ist die britische Mutation die dominante Virusvariante. In der 14. Kalenderwoche (06.04. bis 11.04.) wurde bisher bei 65,3 Prozent aller Neuinfektionen eine Mutation festgestellt. Da die Sequenzierung häufig bis zu einer Woche dauert, wird dieser Prozentsatz in den nächsten Tagen mit Sicherheit noch ansteigen. In der Woche davor (29.03. bis 04.04.) lag der Anteil an Virusmutationen bei 70,9 Prozent der Neuinfektionen. Die Zahl der aktuell mit dem Coronavirus Sars-CoV-2 infizierten Personen beträgt 374 (+7). Zurzeit befinden sich 15 Personen in stationärer Behandlung in Kliniken innerhalb und außerhalb des Landkreises. Davon befinden sich drei Personen in intensivmedizinischer Betreuung.
Die
7-Tage-Inzidenz liegt bei 147,4 (Vortag: 143,3).
Das Landesgesundheitsamt gibt für den Landkreis am 12.04.2021
eine 7-Tage-Inzidenz von 131,6 an.

Aktive Corona-Infektionen und Genesene in den Städten und Gemeinden im Landkreis Waldshut am 13. April 2021.
Aktive Corona-Infektionen und Genesene in den Städten und Gemeinden im Landkreis Waldshut am 13. April 2021. | Bild: Landratsamt Waldshut

Kanton Zürich: 522 Neuinfektionen meldet der Kanton Zürich am Dienstag, 13. April. Bisher sind 1354 Menschen an oder mit einer Corona-Infektion gestorben (+1). Die Zahl der bestätigten Covid-19-Fälle liegt bei 100.122. In den Krankenhäusern werden aktuell 215 Corona-Patienten behandelt (-7), davon 53 auf Intensivstationen (+2). 165.738 Züricher wurden mittlerweile das erste Mal geimpft, 102.666 haben bereits die zweite Impf-Dosis erhalten.

Kanton Aargau: 155 Neuinfektionen meldet der Kanton Aargau am 13. April für den Vortag. Zum Stichtag 12. April wurde das Virus bisher bei 42.175 Aargauern nachgewiesen. Die Zahl der aktiven Fälle liegt bei 6836 (+154), als genesen werden inzwischen 34.670 Personen (265) geführt. 86 Infizierte werden aktuell in Krankenhäusern behandelt, davon 13 auf Intensivstationen. 669 Menschen sind bisher an oder mit Covid-19 gestorben (unverändert).

Kanton Basel-Landschaft: Bei weiteren 74 Personen aus dem Kanton Basel-Landschaft wurde eine Corona-Infektion nachgewiesen. Damit haben sich seit Pandemiebeginnsich seit 15.672 Menschen nachweislich mit Covid-19 seit 15.672 Menschen nachweislich mit infiziert. Am Dienstag, 13. April, gibt es 621 aktive Fälle (+39) und 14.834 Genesene (+34). In den Krankenhäusern müssen 17 Infizierte behandelt werden (-1), davon niemand auf einer Intensivstation (unverändert). Seit Pandemiebeginn sind im Kanton Basel-Landschaft 217 Menschen im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion gestorben (+1).

Datenanalyse: Höchste Infektionszahlen seit Januar am gesamten Hochrhein: Die aktuelle Corona-Lage in den Landkreisen Waldshut und Lörrach, sowie den grenznahen Schweizer Kantonen im Detail.

Kanton Basel-Stadt: 26 Neuinfektionen meldet der Kanton Basel-Stadt am Dienstag, 13. April. Damit werden nun 11.101 positive Corona-Tests gezählt. Die Zahl der aktiven Fälle liegt bei 290 (-12). Als genesen gelten inzwischen 10.615 Personen (+37). Derzeit befinden sich 273 (+19) Kontaktpersonen und 295 Reiserückkehrer in Quarantäne (+21). In den Krankenhäusern werden aktuell 45 Infizierte behandelt (unverändert), davon 6 auf Intensivstationen (+1). Die Zahl der Verstorbenen liegt unverändert bei 197.

Kanton Schaffhausen: Mit 11 Neuinfektionen steigt die Zahl der Covid-19-Fälle im Kanton Schaffhausen auf 4097. Am Dienstag, 13. April, befinden sich 136 Infizierte in Isolation (+1). In Krankenhäusern werden aktuell 12 Personen behandelt (+1), 3 Infizierte benötigen eine intensivmedizinische Betreuung (unverändert). Für 198 Kontaktpersonen (-13) und 67 Reiserückkehrer (+12) wurde eine Quarantäne angeordnet. 12.494 Personen wurden bisher zum ersten Mal geimpft (+554), 7753 haben die zweite Dosis erhalten (+18). 75 Menschen sind seit Ausbruch der Pandemie an oder mit einer Corona-Infektion gestorben, 44 Verstorbene waren Bewohner in Altersheimen (unverändert).

Montag, 12. April:

Kreis Lörrach: Nun muss auch der Landkreis Lörrach die Corona-Notbremse ziehen. Denn an drei Tagen in Folge wurde laut Landesgesundheitsamt der Grenzwert der Sieben-Tage-Inzidenz von 100 überschritten. Mit einer neuen Allgemeinverfügung, die am Dienstagvormittag veröffentlicht werden soll, verschärft das Landratsamt nun die Regeln. Die Verfügung gilt ab Donnerstag, 15. April. Dann gelten im Wesentlichen die selben Regeln, die am Dienstag im Kreis Waldshut in Kraft treten.

Corona-Hotline: Wer 80 Jahre oder älter ist und bislang noch keinen Impftermin bekommen hat, kann sich im Kreis Waldshut ab sofort an eine Hotline wenden. Hier erfahren Sie alles Wissenswerte.

Kreis Waldshut: Seit gestern sind 17 Neuinfektionen und 22 genesene Personen zu verzeichnen. Leider gibt es einen weiteren Todesfall zu beklagen. Es handelt sich um eine über 85-jährige Person. Die Zahl der seit Beginn der Pandemie an oder mit COVID-19 verstorbenen Menschen steigt somit auf 208. Im Landkreis Waldshut ist die britische Mutation die dominante Virusvariante. In der 14. Kalenderwoche (06.04. bis 11.04.) wurde bisher bei 50,4 % aller Neuinfektionen eine Mutation festgestellt. Da die Sequenzierung häufig bis zu einer Woche dauert, wird dieser Prozentsatz in den nächsten Tagen mit Sicherheit noch ansteigen. In der Woche davor (29.03. bis 04.04.) lag der Anteil an Virusmutationen bei 69,7 % der Neuinfektionen. Die Zahl der aktuell mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 infizierten Personen beträgt 367. Zurzeit befinden sich 10 Personen in stationärer Behandlung in Kliniken innerhalb und außerhalb des Landkreises. Davon befinden sich drei Personen in intensivmedizinischer Betreuung.
Die
7-Tage-Inzidenz liegt bei 143,3 (Vortag: 147,4).
Das Landesgesundheitsamt gibt für den Landkreis am 11.04.2021 eine
7-Tage-Inzidenz von 139,2 an.

Aktive Corona-Infektionen und Genesene in den Städten und Gemeinden im Landkreis Waldshut am 12. April 2021.
Aktive Corona-Infektionen und Genesene in den Städten und Gemeinden im Landkreis Waldshut am 12. April 2021. | Bild: Landratsamt Waldshut

Kanton Zürich: 309 Neuinfektionen meldet der Kanton Zürich am Montag, 12. April. Bisher sind 1353 Menschen an oder mit einer Corona-Infektion gestorben. Die Zahl der bestätigten Covid-19-Fälle liegt bei 99.601. In den Krankenhäusern werden aktuell 222 Corona-Patienten behandelt, davon 51 auf Intensivstationen. 160.657 Züricher wurden mittlerweile das erste Mal geimpft, 101.339 haben bereits die zweite Impf-Dosis erhalten.

Kanton Aargau: 474 Neuinfektionen meldet der Kanton Aargau am 12. April für das Wochenende. Zum Stichtag 11. April wurde das Virus bisher bei 42.021 Aargauern nachgewiesen. Die Zahl der aktiven Fälle liegt bei 6682, als genesen werden inzwischen 34.670 Personen geführt. 86 Infizierte werden aktuell in Krankenhäusern behandelt, davon 13 auf Intensivstationen. 669 Menschen sind bisher an oder mit Covid-19 gestorben (+2).

Impfungen: Rund um die Corona-Schutzimpfung gibt es einiges zu beachten. Vor allem müssen sich Impfwillige ausweisen und ihre Berechtigung nachweisen. Wer keine nachweisen kann, wird abgewiesen.

Kanton Basel-Landschaft: Bei weiteren 40 Personen aus dem Kanton Basel-Landschaft wurde eine Corona-Infektion nachgewiesen. Damit haben sich seit Pandemiebeginnsich seit 15.598 Menschen nachweislich mit Covid-19 seit 15.598 Menschen nachweislich mit seit 15.598 Menschen nachweislich mit infiziert. Am Montag, 12. April, gibt es 582 aktive Fälle und 14.800 Genesene. In den Krankenhäusern müssen 18 Infizierte behandelt werden, davon niemand auf einer Intensivstation. Seit Pandemiebeginn sind im Kanton Basel-Landschaft im Zusammenhang 216 Menschen mit einer Corona-Infektion gestorben.

Kanton Basel-Stadt: 26 Neuinfektionen meldet der Kanton Basel-Stadt am Montag, 12. April. Damit werden nun 11.076 positive Corona-Tests gezählt. Die Zahl der aktiven Fälle liegt bei 302. Als genesen gelten inzwischen 10.578 Personen. Derzeit befinden sich 254 Kontaktpersonen und 274 Reiserückkehrer in Quarantäne. In den Krankenhäusern werden aktuell 45 Infizierte behandelt, davon 5 auf Intensivstationen. Die Zahl der Verstorbenen liegt unverändert bei 197.

Kanton Schaffhausen: Mit 51 Neuinfektionen steigt die Zahl der Covid-19-Fälle im Kanton Schaffhausen auf 4086. Am Montag, 12. April, befinden sich 135 Infizierte in Isolation (+4). In Krankenhäusern werden aktuell 11 Personen behandelt (+3), 3 Infizierte benötigen eine intensivmedizinische Betreuung (-1). Für 211 Kontaktpersonen (+4) und 55 Reiserückkehrer (-3) wurde eine Quarantäne angeordnet. 11.940 Personen wurden bisher zum ersten Mal geimpft (+522), 7735 haben die zweite Dosis erhalten (+11). 75 Menschen sind seit Ausbruch der Pandemie an oder mit einer Corona-Infektion gestorben, 44 Verstorbene waren Bewohner in Altersheimen (unverändert).

Sonntag, 11. April:

Kreis Waldshut: Dem Gesundheitsamt wurden über das Wochenende 47 Neuinfektionen und 50 genesene Personen gemeldet. Somit gibt es im Landkreis derzeit 373 aktive Fälle. Leider ist eine über 85jährige Person verstorben, so dass die Zahl der in Zusammenhang mit Covid-19 verstorbenen Menschen auf 207 steigt. 10 Erkrankte befinden sich in Kliniken, davon drei in intensivmedizinischer Betreuung, eine Person wird beatmet. In der Woche vom 29. März. bis 4. April lag der Anteil der Mutationen (britische Virusvariante) bei 69,1% (in den Woche davor war sie noch bei 63,2%). Die Sequenzierungen können über eine Woche dauern. Bisher gab es nur vier Fälle mit südafrikanischen Mutationen.
Die 7-Tage-Inzidenz liegt neu bei 147,4 (Freitag: 131,6). Das Landesgesundheitsamt hat am Sonntag eine 7-Tages-Inzidenz von 139,2 ausgewiesen.

Die meisten aktiven Corona-Fälle gibt es derzeit in Bonndorf.
Die meisten aktiven Corona-Fälle gibt es derzeit in Bonndorf. | Bild: LRA WT

Kreis Lörrach: Im Kreis Lörrach steigt die 7-Tage-Inzidenz am Sonntag auf 107,8. Damit liegt der Landkreis zum zweiten Mal in Folge über dem Grenzwert von 100. Ab dem dritten Tag könnte auch hier eine „Notbremse“ drohen, die dann ab Mittwoch gelten würde. Insgesamt sind nun 8499 Infizierte registriert, 24 Mehr als am Samstag. Aktuell gibt es 875 aktive Fälle (+17), 7349 gelten als genesen (+6). Mit einem weiteren Todesfall steigt die Gesamtzahl der Todesopfer auf 275. Im Krankenhaus werden nun 44 Infizierte behandelt (+1), davon 5 auf der Intensivstation (unverändert). Das Landesgesundheitsamt gibt die Inzidenz für den Kreis Lörrach mit 106,2 an.

Samstag, 10. April:

Kreis Waldshut: Nur wenige Tage nach den Lockerungen müssen sich die Bürger des Landkreises Waldshut erneut auf schärfere Corona-Regeln einstellen. Am Samstag meldete das Landesgesundheitsamt in Stuttgart für den Landkreis Waldshut eine 7-Tage-Inzidenz von 124. Damit liegt der Wert zum dritten Mal in Folge wieder über 100. Nach den Vorgaben des Sozialministeriums muss der Landkreis nun eine neue Allgemeinverfügung erlassen und erneut die so genannte 'Notbremse' ziehen. Damit werden die erst seit Donnerstag geltenden Lockerungen wieder zurückgenommen.

Kreis Lörrach: Auch im Landkreis Lörrach steigt die Inzidenz über 100 – das erste Mal seit dem 19. Januar. Setzt sich die Entwicklung fort, könnte im Laufe der kommenden Woche auch hier eine „Notbremse“ drohen. Am Samstag meldete der Landkreis 52 neue Infektionsfälle, insgesamt sind es nun 8475. 7343 Personen gelten als genesen. Im Krankenhaus werden nun 44 Infizierte behandelt (+4), davon 5 auf der Intensivstation (unverändert). Die 7-Tage-Inzidenz liegt nun bei 103,9.

Freitag, 9. April:

Corona-Tests in Unternehmen: Franke in Bad Säckingen, Kownatzki in Wehr und Seipp in Waldshut-Tiengen bieten im Kampf gegen die Verbreitung des Coronavirus die Möglichkeit für ihre Angestellten an. Betriebsangehörige sind geschult, Teststationen eingerichtet – hier die Hintergründe.

Vor-Ort-Impfung Waldshut-Tiengen und Lauchringen: Die Impfkampagne ist vom Landratsamt bereit gestellt. Landessozialministerium ermöglicht den Kommunen das Zusatzangebot. Über 200 dieser Vor-Ort-Aktionen mit mehr als 21.000 Menschen über 80 sind in Baden-Württemberg schon durchgeführt. Hier gibt es weitere Informationen.

Kreis Lörrach: Einen weiteren Todesfall verzeichnet der Landkreis Lörrach am Freitag, 9. April. Es handelt sich um eine über 70-jährige Person. Damit sind bisher 274 Menschen im Zusammenhang mit Covid-19 gestorben. Mit 69 Neuinfektionen steigt die Zahl der bestätigten Corona-Fälle auf 8423. gemeldet. Die Zahl der genesenen Personen und damit auch die Zahl der aktiven Fälle sind wegen eines Datenbankfehlers auf dem Dashboard weiterhin nicht korrekt angegeben. Unverändert befinden sich 40 Personen aus dem Landkreis mit Covid-19-Infektion in Krankenhäusern innerhalb und außerhalb des Landkreises. Davon werden fünf Personen intensivmedizinisch versorgt (-1), von denen vier beatmet werden müssen (+1).
Die 7-Tage-Inzidenz steigt auf 87,7 (Vortag: 77,7)

Kreis Waldshut: Seit gestern sind 44 Neuinfektionen und 28 genesene Personen zu verzeichnen. Leider gibt es einen weiteren Todesfall zu beklagen. Bei dem Verstorbenen handelt sich um eine über 80-jährige Person. Die Zahl der seit Beginn der Pandemie an oder mit COVID-19 verstorbenen Menschen steigt somit auf 206. Derzeit befinden sich 10 Personen in stationärer Behandlung in Kliniken innerhalb und außerhalb des Landkreises, unter diesen ist ein Patient in intensivmedizinischer Betreuung. Die Zahl der aktuell mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 infizierten Personen beträgt 377.
Die 7-Tage-Inzidenz liegt laut Landratsamt bei 131,6 (Vortag 110,5).
Virusmutationen: In der 13. Kalenderwoche (29.03. bis 04.04.) wurde bisher bei 63,4 Prozent aller Neuinfektionen eine Mutation festgestellt. Da die Sequenzierung häufig bis zu einer Woche dauert, wird dieser Prozentsatz in den nächsten Tagen mit Sicherheit noch ansteigen. In der Woche davor (22.03. bis 28.03.) lag der Anteil an Virusmutationen bei 61,5 Prozent der Neuinfektionen.

Aktive Corona-Infektionen und Genesene in den Städten und Gemeinden im Landkreis Waldshut am 9. April 2021.
Aktive Corona-Infektionen und Genesene in den Städten und Gemeinden im Landkreis Waldshut am 9. April 2021. | Bild: Landratsamt Waldshut

Kanton Basel-Landschaft: Bei weiteren 69 Personen aus dem Kanton Basel-Landschaft wurde eine Corona-Infektion nachgewiesen. Damit haben sich seit Ausbruch der Pandemiesich seit Ausbruch der 15.454 Menschen nachweislich mit Covid-19 seit Ausbruch der 15.454 Menschen nachweislich mit infiziert. Am Donnerstag, 8. April, gibt es 618 aktive Fälle (+12) und 14.621 Genesene (+57). In den Krankenhäusern müssen 20 Infizierte behandelt werden (-1), davon befinden sich 3 Personen auf einer Intensivstation (unverändert). Seit Pandemiebeginn sind im Kanton Basel-Landschaft im Zusammenhang 215 Menschen mit einer Corona-Infektion gestorben (unverändert).

Kanton Basel-Stadt: 51 Neuinfektionen meldet der Kanton Basel-Stadt am Freitag, 9. April. Damit werden nun 10.961 positive Corona-Tests gezählt. Die Zahl der aktiven Fälle liegt bei 283 (-1). Als genesen gelten inzwischen 10.482 Personen (+52). Derzeit befinden sich 305 (+9) Kontaktpersonen und 249 Reiserückkehrer (+41) in Quarantäne. In den Krankenhäusern werden aktuell 39 Infizierte behandelt (+5), davon 6 auf Intensivstationen (-1). Die Zahl der Verstorbenen liegt unverändert bei 196.

Kanton Schaffhausen: Mit 11 Neuinfektionen steigt die Zahl der Covid-19-Fälle im Kanton Schaffhausen auf 4035. Am Freitag, 9. April, befinden sich 131 Infizierte in Isolation (+11). In Krankenhäusern werden aktuell 8 Personen behandelt (unverändert), 4 Infizierte benötigen eine intensivmedizinische Betreuung (unverändert). Für 207 Kontaktpersonen (+9) und 58 Reiserückkehrer (unverändert) wurde eine Quarantäne angeordnet. 11.418 Personen wurden bisher zum ersten Mal geimpft (+345), 7724 haben die zweite Dosis erhalten (+22). 75 Menschen sind seit Ausbruch der Pandemie an oder mit einer Corona-Infektion gestorben, 44 Verstorbene waren Bewohner in Altersheimen (unverändert).

Donnerstag, 8. April:

Kanton Aargau: 224 Neuinfektionen meldet der Kanton Aargau für den 8. April. Damit wurde das Virus bisher bei 41.545 Aargauern nachgewiesen. Die Zahl der aktiven Fälle steigt auf 6293 (+158), als genesen werden inzwischen 34.585 Personen geführt (+65). 66 Infizierte werden aktuell in Krankenhäusern behandelt (-26), davon 19 auf Intensivstationen (+7). 667 Menschen sind bisher an oder mit Covid-19 gestorben (+1).

Warn-Apps: Die Schweizer und deutsche Corona-Warn-App sind nun endlich kompatibel. Zwei Grenzgänger erzählen von ihren Erfahrungen.

Kreis Lörrach: Drei weitere Todesfälle meldet der Landkreis Lörrach am Donnerstag, 8. April. Laut Landratsamt waren zwei Personen über 90 Jahre alt, eine Person war über 80 Jahre alt. Damit sind bisher 273 Menschen im Zusammenhang mit Covid-19 gestorben. Mit 64 Neuinfektionen steigt die Zahl der bestätigten Corona-Fälle auf 8354. gemeldet. Die Zahl der genesenen Personen und damit auch die Zahl der aktiven Fälle sind heute aufgrund eines Datenbankfehlers auf dem Dashboard nicht korrekt angegeben und liegen heute nicht vor. Derzeit befinden sich 40 Personen aus dem Landkreis mit Covid-19-Infektion in Krankenhäusern innerhalb und außerhalb des Landkreises (+1). Davon werden sechs Personen intensivmedizinisch versorgt, von denen drei beatmet werden müssen.
Die 7-Tage-Inzidenz steigt auf 77,7 (Vortag: 65,5)
Bestätigte Virus-Mutationen: 657 (+2)

Impfungen Kreis Lörrach: Weitere rund 800 Erst-Impfungen wurden heute im Kreisimpfzentrum Lörrach. Damit steigt die Zahl der Impfungen im Landkreis Lörrach – im Kreisimpfzentrum und durch die Mobilen Impfteams – auf 22.050. Darunter befinden sich rund 17.600 Erstimpfungen und rund 4450 Zweitimpfungen.

Kreis Waldshut: Im Landkreis Waldshut haben sich seit gestern 92 Menschen neu mit Sars-Cov-2 infiziert. Damit werden jetzt 6305 bestätigte Corona-Fälle gezählt. Leider gibt es einen weiteren Todesfall zu beklagen. Es handelt sich laut Landratsamt um eine über 85-jährige Person. Die Zahl der seit Beginn der Pandemie an oder mit Covid-19 verstorbenen Menschen steigt somit auf 205. Am Donnerstag, 8. April, gibt es 362 aktive Fälle (+66) und 5738 Genesene (+25). Zurzeit befinden sich 12 Personen in stationärer Behandlung in Kliniken innerhalb und außerhalb des Landkreises (-1). Davon befindet sich eine Person in intensivmedizinischer Betreuung (unverändert).
D
ie 7-Tag-Inzidenz liegt laut Landratsamt bei 110,5 (Vortag: 88,3).
Das Landesgesundheitsamt
gibt für den Landkreis am 7. April eine 7-Tage-Inzidenz von 80,7 an (Vortag: 77,8)
Bestätigte Virus-Mutationen:
In der 13. Kalenderwoche (29. März bis 4. April) wurde bisher bei 61,9 Prozent aller Neuinfektionen eine Mutation festgestellt (gestern: 58,8 Prozent). In der Woche davor (22.. bis 28. März) lag der Anteil an Virusmutationen bei 66,1 Prozent der Neuinfektionen.

Die Zahl der aktiven Fälle im Landkreis Waldshut steigt am 8. April um 66 auf 362.
Die Zahl der aktiven Fälle im Landkreis Waldshut steigt am 8. April um 66 auf 362. | Bild: Landratsamt Waldshut

Kanton Zürich: Einen weiteren Todesfall meldet der Kanton Zürich am Donnerstag, 8. April. Damit sind bisher 1349 Menschen an oder mit einer Corona-Infektion gestorben. Mit 499 Neuinfektionen steigt die Zahl der bestätigten Covid-19 Fälle auf 97.972. In den Krankenhäusern werden aktuell 205 Corona-Patienten behandelt (-3), davon 41 auf Intensivstationen (+2). 147.439 Züricher wurden mittlerweile das erste Mal geimpft (+4248), 93.657 haben bereits die zweite Impf-Dosis erhalten (+3393).

Kanton Basel-Landschaft: Zwei weitere Menschen sind im Kanton Basel-Landschaft im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion gestorben. Damit werde nun 215 Todesfälle gezählt. Bei weiteren 75 Personen aus dem Kanton Basel-Landschaft wurde eine Corona-Infektion nachgewiesen. Damit haben sich seit Ausbruch der Pandemiesich seit Ausbruch der 15.385 Menschen nachweislich mit Covid-19 seit Ausbruch der 15.385 Menschen nachweislich mit infiziert. Am Donnerstag, 8. April, gibt es 606 aktive Fälle (+27) und 14.564 Genesene (+46). In den Krankenhäusern müssen 18 Infizierte behandelt werden (-3), davon befinden sich 3 Personen auf einer Intensivstation (unverändert).

Kanton Basel-Stadt: 39 Neuinfektionen meldet der Kanton Basel-Stadt am Donnerstag, 8. April. Damit werden nun 10.910 positive Corona-Tests gezählt. Die Zahl der aktiven Fälle steigt auf 284 (+4). Als genesen gelten inzwischen 10.430 Personen (+35). Derzeit befinden sich 296 (unverändert) Kontaktpersonen und 208 Reiserückkehrer (+24) in Quarantäne. In den Krankenhäusern werden aktuell 34 Infizierte behandelt (-5), davon 7 auf Intensivstationen (-1). Die Zahl der Verstorbenen liegt unverändert bei 196.

Kreisimpfzentrum: Warum bildeten sich am Dienstag nach Ostern lange Schlangen vor dem Kreisimpfzentrum in Tiengen? Hier gibt es die Antworten.

Schutz vor dem Coronavirus: Nach Kritik an der Teststrategie bei Neuaufnahmen von Patienten und zwei Corona-Ausbruchsgeschehen innerhalb des Lörracher Krankenhauses beziehen die Verantwortlichen Stellung und geben einen Einblick in die Bausteine des Sicherheitskonzepts.

Kanton Schaffhausen: Mit 22 Neuinfektionen steigt die Zahl der Covid-19-Fälle im Kanton Schaffhausen auf 4024. Am Donnerstag, 8. April, befinden sich 120 Infizierte in Isolation (-5). In Krankenhäusern werden aktuell 8 Personen behandelt (unverändert), 4 Infizierte benötigen eine intensivmedizinische Betreuung (+2). Für 198 Kontaktpersonen (+13) und 58 Reiserückkehrer (-12) wurde eine Quarantäne angeordnet. 11.073 Personen wurden bisher zum ersten Mal geimpft (+388), 7702 haben die zweite Dosis erhalten (+13). 75 Menschen sind seit Ausbruch der Pandemie an oder mit einer Corona-Infektion gestorben, 44 Verstorbene waren Bewohner in Altersheimen (unverändert).

Mittwoch, 7. April:

Kanton Aargau: 190 Neuinfektionen meldet der Kanton Aargau für Mittwoch, 7. April. Damit wurde das Virus bisher bei 41.321 Aargauern nachgewiesen. Die Zahl der aktiven Fälle steigt auf 6135 (+100), als genesen werden inzwischen 34.520 Personen geführt (+90). 92 Infizierte werden aktuell in Krankenhäusern behandelt (+11), davon 12 auf Intensivstationen (+3). 665 Menschen sind bisher an oder mit Covid-19 gestorben (unverändert).
Bestätigte Virus-Mutationen: 3143 (unverändert)

Inzidenz Kreis Waldshut: Für Mittwoch, 7. April, hat das Landesgesundheitsamt für den Landkreis Waldshut eine 7-Tage-Inzidenz von 80,7 errechnet. Damit liegt der Kreis nun zum fünften Mal in Folge unter dem kritischen Wert von 100 und die Notbremse wird gelöst.

Kreis Lörrach: Im Landkreis Lörrach ist eine weitere Person im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion gestorben. Wie das Landratsamt Lörrach mitteilt, war die Person über 60 Jahre alt. Damit steigt die Zahl der Todesfälle auf 270. Mit 29 Neuinfektionen haben sich seit Beginn der Pandemie 8290 Menschen aus dem Landkreis mit SarsCoV-2 infiziert, von denen insgesamt 7333 wieder als genesen gelten (unverändert). Am Mittwoch, 7. April, gibt es 378 aktive Fälle (+28).
Derzeit befinden sich 39 Personen aus dem Landkreis mit Covid-19-Infektion in Krankenhäusern innerhalb und außerhalb des Landkreises (+2). Davon werden weiterhin sieben Personen intensivmedizinisch versorgt, von denen weiter zwei beatmet werden müssen.
Die
7-Tage-Inzidenz sinkt auf 65,5 (Vortag: 66,8)
Bestätigte Virus-Mutationen: 655 (Vortag: +9)

Impfungen Kreis Lörrach: Weitere rund 800 Erst-Impfungen wurden heute im Kreisimpfzentrum Lörrach. Damit steigt die Zahl der Impfungen im Landkreis Lörrach – im Kreisimpfzentrum und durch die Mobilen Impfteams – auf 21.250. Darunter befinden sich rund 16.800 Erstimpfungen und rund 4450 Zweitimpfungen.

Kreis Waldshut: Seit gestern sind im Kreis Waldshut 24 Neuinfektionen und 47 genesene Personen zu verzeichnen. Bisher wurde das Coronavirus bei 6213 Bewohnern des Landkreises nachgewiesen, davon gelten 5713 wieder als genesen.
Aktuell gibt es im Landkreis 296 infizierte Personen (-23)). Zurzeit befinden sich 13 Personen in stationärer Behandlung in Kliniken innerhalb und außerhalb des Landkreises. Davon befindet sich eine Person in intensivmedizinischer Betreuung.
Die 7-Tage-Inzidenz liegt laut Landratsamt bei 88,3 (Vortag: 98,2)
Bestätigte Virus-Mutationen: In der 13. Kalenderwoche (29. März bis 4. April) wurde bisher bei 58,8 Prozent aller Neuinfektionen eine Mutation festgestellt (gestern: 42,4 Prozent). In der Woche davor (22.. bis 28. März) lag der Anteil an Virusmutationen bei 62,3 Prozent der Neuinfektionen.

Die Zahl der aktiven Corona-Fälle im Landkreis Waldshut liegt am Mittwoch, 7. April, bei 296.
Die Zahl der aktiven Corona-Fälle im Landkreis Waldshut liegt am Mittwoch, 7. April, bei 296. | Bild: Landratsamt Waldshut

Kanton Zürich: 8 weitere Todesfälle meldet der Kanton Zürich am Dienstag, 7. April. Damit sind bisher 1348 Menschen an oder mit einer Corona-Infektion gestorben. Mit 506 Neuinfektionen steigt die Zahl der bestätigten Covid-19 Fälle auf 97.477. In den Krankenhäusern werden aktuell 208 Corona-Patienten behandelt (+4), davon 39 auf Intensivstationen (+1). 143.191 Züricher wurden mittlerweile das erste Mal geimpft, 90.264 haben bereits die zweite Impf-Dosis erhalten.

Kanton Basel-Landschaft: Bei weiteren 82 Personen aus dem Kanton Basel-Landschaft wurde eine Corona-Infektion nachgewiesen. Damit haben sich seit Ausbruch der Pandemiesich seit Ausbruch der 15.310 Menschen nachweislich mit Covid-19 mit infiziert. Am Miittwoch, 7. April, gibt es 579 aktive Fälle (+56) und 14.518 Genesene (+26). In den Krankenhäusern müssen 21 Infizierte behandelt werden (-3), davon befinden sich 3Personen auf einer Intensivstation (+1). Die Zahl der Todesfälle liegt unverändert bei 213.

Kanton Basel-Stadt: 26 Neuinfektionen meldet der Kanton Basel-Stadt am Mittwoch, 7. April. Damit werden nun 10.871 positive Corona-Tests gezählt. Die Zahl der aktiven Fälle sinkt auf 280 (-5). Als genesen gelten inzwischen 10.395 Personen (+31). Derzeit befinden sich 296 (-37) Kontaktpersonen und 184 Reiserückkehrer (+39) in Quarantäne. In den Krankenhäusern werden aktuell 39 Infizierte behandelt (-3), davon 8 auf Intensivstationen (+2). Die Zahl der Verstorbenen liegt unverändert bei 196.

Kanton Schaffhausen: Einen weiteren Todesfall verzeichnet der Kanton Schaffhausen. Damit steigt die Zahl der Todesfälle auf 75 – 44 Verstorbene waren Bewohner in Altersheimen. Insgesamt wurden jetzt mehr als 4000 Corona-Infektionen bestätigt. Mit 16 Neuinfektionen steigt die Zahl der Covid-19-Fälle auf 4002. Am Mittwoch, 7. April, befinden sich 125 Infizierte in Isolation (-1). In Krankenhäusern werden aktuell 8 Personen behandelt (+1), zwei Infizierte benötigen eine intensivmedizinische Betreuung (+1). Für 185 Kontaktpersonen (+12) und 20 Reiserückkehrer (+26) wurde eine Quarantäne angeordnet. 10.685 Personen wurden bisher zum ersten Mal geimpft (+456), 7689 haben die zweite Dosis erhalten (+128).

Bald wieder Lockerungen? Im Kreis Waldshut könnten schon ab Donnerstag wieder Lockerungen möglich sein – zumindest nach den aktuell geltenden Regeln. Drei Gründe, warum die Inzidenz im Kreis Waldshut innerhalb weniger Tage auf unter 80 gefallen ist und was es mit den unterschiedlichen Werten von Landratsamt und Landesgesundheitsamt auf sich hat.

Die Entwicklungen vom 3. März bis 6. April zum Nachlesen:

Das könnte Sie auch interessieren

Die Entwicklungen vom 3. Februar bis 2. März zum Nachlesen:

Das könnte Sie auch interessieren

Die Entwicklungen vom 9. Januar 2021 bis 3. Februar zum Nachlesen:

Das könnte Sie auch interessieren

Die Entwicklungen vom 19. Dezember 2020 bis 8. Januar 2021 zum Nachlesen:

Das könnte Sie auch interessieren

Die Entwicklungen vom 24. November bis 18. Dezember 2020 zum Nachlesen:

Das könnte Sie auch interessieren

Die Entwicklungen vom 6. November bis 23. November 2020 zum Nachlesen:

Das könnte Sie auch interessieren

Die Entwicklungen vom 24. Oktober bis 5. November 2020 zum Nachlesen:

Das könnte Sie auch interessieren

Die Entwicklungen vom 5. Oktober bis 23. Oktober 2020 zum Nachlesen:

Das könnte Sie auch interessieren

Die Entwicklungen von 12. September bis 4. Oktober 2020 zum Nachlesen:

Das könnte Sie auch interessieren

Die Entwicklungen von 15. August bis 11. September 2020 zum Nachlesen:

Das könnte Sie auch interessieren

Die Entwicklung von 25. Juli bis 14. August 2020 zum Nachlesen:

Das könnte Sie auch interessieren

Die Entwicklungen von 9. bis 24. Juli 2020 zum Nachlesen:

Das könnte Sie auch interessieren

Die Entwicklungen von 21. Juni bis 8. Juli 2020 zum Nachlesen:

Das könnte Sie auch interessieren

Die Entwicklungen von 4. bis 20. Juni 2020 zum Nachlesen:

Das könnte Sie auch interessieren

Die Entwicklungen von 16. Mai bis 3. Juni 2020 zum Nachlesen:

Das könnte Sie auch interessieren

Die Entwicklungen von 1. bis 15. Mai 2020 zum Nachlesen:

Das könnte Sie auch interessieren

Die Entwicklungen von 16. bis 30. April 2020 zum Nachlesen:

Das könnte Sie auch interessieren

Die Entwicklungen von 1. bis 15. April 2020 zum Nachlesen:

Das könnte Sie auch interessieren

Die Entwicklungen bis einschließlich 31. März 2020:

Das könnte Sie auch interessieren