Das Kreisimpfzentrum in Tiengen erhöht ab kommender Woche seine Impfkapazitäten. Wie die Stadt Bad Säckingen in einer Mitteilung informiert, stehen ab 26. April wesentlich mehr Impftermine als bislang zur Verfügung. In der KW 17 sollen dann 5100 Impftermine angeboten werden. Der Landkreis Waldshut habe eine zusätzlichen Lieferung des Impfstoffs von Biontech/Pfizer erhalten, bestätigt Tobias Herrmann, Sprecher des Landratsamtes Waldshut, auf Nachfrage.

Das könnte Sie auch interessieren

Die Impftermine können ab sofort unter www.impfterminservice.de oder telefonisch unter 116117 gebucht werden. Landratsamt und Stadtverwaltung rufen in der Mitteilung alle Impfberechtigten dazu auf, vom ausgeweiteten Angebot Gebrauch zu machen.

So wird vom 26. April bis 1. Mai geimpft

Montag, 26. April (7.30 bis 18.30 Uhr): 900 Impfungen mit Biontech/Pfizer

Dienstag, 27. April (7.30 bis 18.30 Uhr): Vormittags 450 Impfungen (Erst- und Zweitimpfungen) mit Astrazeneca, nachmittags 450 Impfungen mit Biontech/Pfizer

Mittwoch, 28. April (7.30 bis 18.30 Uhr): 900 Impfungen mit Biontech/Pfizer

Donnerstag, 29. April (7.30 bis 18.30 Uhr): Vormittags 450 Impfungen (Erst- und Zweitimpfungen) mit Astrazeneca, nachmittags 450 Impfungen mit Biontech/Pfizer

Freitag, 30. April (7.30 bis 18.30 Uhr): 900 Impfungen mit Biontech/Pfizer

Samstag, 01. März (8.30 – 15.40 Uhr): 600 Impfungen mit Biontech/Pfizer

Das könnte Sie auch interessieren

Bisher 27.150 Impfungen im KIZ

Damit gibt es ab kommender Woche rund 1200 Impfungen mehr als bisher. Unter Volllast läuft das Impfzentrum dann aber noch nicht, da am Sonntag keine Impfungen stattfinden, so Tobias Herrmann.

Bis zum 19. April wurden im Kreisimpfzentrum 27.150 Impfdosen verabreicht – davon 17.406 mit dem Wirkstoff von Biontech/Pfizer (11.518 Erstimpfungen und 5942 Zweitimpfungen) und 9690 mit dem Serum von Astrazeneca. Durchschnittlich gibt es wochentags aktuell 700 Impfungen, am Samstag 400 Impfungen, so Sprecher Tobias Herrmann.

Das könnte Sie auch interessieren