Der Landkreis Waldshut galt am 27. Mai als erster Kreis in Südbaden als „coronafrei“, und auch im Kreis Lörrach sinkt die Zahl der bestätigten aktiven Infektionen täglich. Doch die Tests auf das Virus gehen weiter und so werden täglich in beiden Kreisen zahlreiche Covid-19-Abstriche genommen – schwerpunkmäßig bei Bewohnern und Mitarbeitern der Alten- und Pflegeheime, die derzeit alle auf das Virus getestet werden. Die Zwischenbilanz dieser Testreihen in den Bereichen mit vielen Risikopatienten fällt positiv aus.

Tests in Heimen im Kreis Waldshut

Im Landkreis Waldshut gibt es 27 Heime, von denen bis zum 26. Mai bereits 13 getestet worden waren. Also insgesamt 1513 Personen – 759 Bewohner und 747 Mitarbeiter – wie Landratsamtssprecherin Susanna Heim erklärt. Die nächsten Termine seien bereits ausgemacht. „Man muss wissen, dass die Terminabstimmung mit den Heimen anspruchsvoll ist, hier muss viel koordiniert werden für die Testungen und das braucht seine Zeit“, gibt Heim zu bedenken.

Von weiteren Einrichtungen, die ebenfalls getestet werden, wie beispielsweise Wohnheime für Menschen mit Behinderung, wurden laut Landratsamt bereits fünf getestet und bei fünf weiteren seien schon Termine vereinbart worden.

Die Testergebnisse sind dabei vor allem in den Seniorenheimen beruhigend: „Von den 1513 Personen wurden sechs positiv getestet (drei Bewohner, drei Pflegekräfte). Für diese Personen wurden die üblichen Schutzmaßnahmen ergriffen“, erklärt Susanna Heim.

406 negative Ergebnisse

In der vergangenen Woche von 18. bis 22. Mai wurden im Landkreis Waldshut laut Sprecherin Heim 406 Abstrichuntersuchungen durchgeführt. Davon seien 219 in Seniorenheimen und 37 bei ambulanten Pflegediensten erfolgt. Die restlichen 150 seien Tests von Personen, die sich krank fühlten oder Kontakt zu positiv Getesteten hatten. „Alle diese Testungen waren negativ“, so Heim.

Das könnte Sie auch interessieren

Allerdings seien diese Zahlen vorsichtig zu bewerten: „Es kann sein, dass uns noch nicht alle Testergebnisse der letzten Woche erreicht haben“, so Heim. Möglich sei auch, dass bei den Zahlen auch Testergebnisse der Vorwoche Berücksichtigung gefunden hätten.

Abstriche in den Landkreisen

Tests in Heimen im Landkreis Lörrach

Auch im Landkreis Lörrach werden die flächendeckenden einmaligen Testungen in Alten- und Pflegeheimen zur Zeit noch fortgeführt, wie Landratsamtssprecher Thorsten Wrobel erklärt. „Die Testungen finden auf freiwilliger Basis statt und werden danach modifiziert, das heißt symptomatische Bewohner und Personal werden weiterhin getestet sowie asymptomatische Kontaktpersonen der Kategorie 1 (Bewohner und Personal)“, beschriebt er die Hintergründe. Gleiches gelte für Kontaktpersonen der so genannten Kategorie 1 im ambulanten Pflegedienst, im Krankenhaus, in Schulen, Betrieben, sowie für Einzelpersonen.

Über die Ergebnisse in den Heimen schränkt Wrobel allerdings ein, dass die Gesamtzahlen von 54 positiven Befunden von Bewohnern und Mitarbeitern auch die bereits neun anlassbezogenen Abstrichreihen in sechs Einrichtungen enthielten, die vor den flächendeckenden Tests erfolgt sind. haben. Aktuell sei noch ein Heimbewohner positiv getestet. „In elf Einrichtungen wurde ohne Anlass untersucht mit 1415 negativen Befunden, allerdings stehen noch mehr als 100 Befunde aus. Bis jetzt gab es aber keinen positiven Befund“, so Wrobel.

Das könnte Sie auch interessieren

Jetzt wieder verfügbar: die Digitale Zeitung mit dem neuen iPad und 0 €* Zuzahlung

*SÜDKURIER Digital inkl. Digitaler Zeitung und unbegrenztem Zugang zu allen Inhalten und Services auf SÜDKURIER Online für 34,99 €/Monat und ein iPad 10,2“ (32 GB, WiFi) für 0 €. Mindestlaufzeit 24 Monate. Das Angebot ist gültig bis zum 12.07.2020 und gilt nur, solange der Vorrat reicht. Ein Angebot der SÜDKURIER GmbH, Medienhaus, Max-Stromeyer-Straße 178, 78467 Konstanz.