Es sind Veranstaltungen, an denen wir Menschen treffen, eine schöne Zeit erleben, genießen und entspannen. All das fehlt in Zeiten von Corona. Was passiert mit unseren uns so lieb gewonnen Höhepunkten im Jahr am Hochrhein? Eine Zusammenstellung.

Was passiert mit...

  • den Promenadenkonzerten in Bad Säckingen? „Die Promenadenkonzerte musste das Tourismus- und Kulturamt dieses Jahr leider absagen, da das Sicherheitskonzept für Besucher und Musiker nur sehr personalintensiv und kostenintensiv hätte umgesetzt werden können“, erklärt Elisabeth Vogt, bei der Stadt Bad Säckingen zuständig für Wirtschaftsförderung und Stadtmarketing. Sie ist außerdem erste Vorsitzende des Stadtmarketingvereins „Pro Bad Säckingen“.
Das könnte Sie auch interessieren
  • dem Naturparkmarkt in Wallbach? Während die meisten Märkte des Naturparks Südschwarzwald in der Region für dieses Jahr abgesagt wurden, soll der Naturparkmarkt in Bad Säckingen-Wallbach am 3. Oktober stattfinden. „Wir arbeiten aktuell am Sicherheitskonzept“, so Elisabeth Vogt.
  • der Chilbi in Bad Säckingen? Die Chilbi wird ganz normal geplant und soll vom 17. bis 25. Oktober stattfinden, wie Ordnungsamtsleiter Markus Haag auf Nachfrage des SÜDKURIER mitteilt. Der Markt am 19. Oktober sei ebenfalls aktuell in der Planung. „Es könnte aber passieren, dass er mangels Aussteller kurzfristig abgesagt wird, hier läuft gerade die Befragung der Aussteller“, so Haag.
Die Chilbi in Bad Säckingen soll stattfinden.
Die Chilbi in Bad Säckingen soll stattfinden. | Bild: Rank, Marion
  • den Märchentagen in Bad Säckingen? Jedes Jahr lädt der Stadtmarketingverein „Pro Bad Säckingen“ zu den Märchentagen ein. Mitgliedsgeschäfte beteiligen sich mit Märchenlesungen und es gibt ein großes Programm. In diesem Jahr hätten die Märchentage vom 24. bis 26. Oktober stattgefunden. Doch auch diese müssen als Großveranstaltung ausfallen. „Ich hätte die Veranstaltungsfläche nicht sperren können, sie war einfach zu groß“, erklärt Elisabeth Vogt. „Die vielen Märchenveranstaltungen in den kleinen Räumen wären auch nicht wirklich durchführbar gewesen, deshalb verschieben wir auf 2022“, so Vogt.
  • dem Finale der Stadtgeschichten? Das Finale der Bad Säckinger Stadtgeschichten soll am 7. November im Kursaal durchgeführt werden, so Martina Kupczynski, stellvertretende Amtsleiterin des Tourismus- und Kulturamts Bad Säckingen. Die ursprünglichen Termine wären am 25. und 26. April gewesen, jetzt gibt es nur noch einen Termin. „Die Saalpläne werden für die Veranstaltung angepasst, sodass ausreichend Platz zwischen den Sitzplätzen und Stuhlreihen vorhanden ist, somit werden auch insgesamt weniger Besucher in den Kursaal hereingelassen“, erklärt Kupczynski. Es wird keine Pausenbewirtung geben. Durch die Zusammenlegung der beiden Termine gebe es nur noch wenige Tickets zu kaufen.
Das könnte Sie auch interessieren
  • den Veranstaltungen im Gloria-Theater Bad Säckingen? Während alle großen Muscial-Theater geschlossen haben, ist das Gloria-Theater in Bad Säckingen geöffnet. Die Spielzeit 2020/2021 mit vielen Gastspielen und dem neuen Fantasy-Musical „Tommy Tailors Traumfabrik“ läuft. Die Premiere des wohl aufwendigsten Musicals dieses Theaters ist am 17. Oktober. Weil die Sitzplatzanzahl coronabedingt auf 500 Personen pro Vorstellung begrenzt wurde, werden die Plätze knapp. Tickets für die kommende Spielzeit sind im Internet (www.gloria-theater.de), unter der Tickethotline 07761/64 90 und bei allen bekannten Vorverkaufsstellen buchbar.
Das könnte Sie auch interessieren
  • dem Schupfart-Festival? Das dreitägige Musik-Festival auf dem Schupfarter Flugplatz, zu dem Ende September jeweils 10.000 bis 12.000 Musikfans pilgern, findet in diesem Jahr nicht statt. Das komplette Programm wird auf nächstes Jahr verschoben.
Die Fans brachten das beinahe ausverkaufte Zelt in Schupfart am zum Beben: Das Program dieses Jahres wird komplett auf 2021 verlegt.
Die Fans brachten das beinahe ausverkaufte Zelt in Schupfart am zum Beben: Das Program dieses Jahres wird komplett auf 2021 verlegt. | Bild: Jörn Kerckhoff
Das könnte Sie auch interessieren
  • der Herbstmesse Laufenburg? Die diesjährige hela Herbstmesse Laufenburg, die vom 9. bis 11. Oktober geplant gewesen wäre, findet nicht statt. Sie wird auf den 8. bis 10. Oktober 2021 verschoben. Auch der Laufenburger Apfelmarkt wurde von den Organisatoren abgesagt.
Das könnte Sie auch interessieren
  • dem Martinimarkt in Görwihl? Der beliebte Martinimarkt, zu dem im vergangenen Jahr 5000 Besucher kamen, ist für dieses Jahr abgesagt. Die Marktverantwortliche Christina Schrieder von der Touristinformation Görwihl sagt: „Wir haben uns viele und intensive Gedanken gemacht, über Besucherlisten und eine Lenkung der Besucherströme nachgedacht“. Das ließe sich alles nicht umsetzen.
Das könnte Sie auch interessieren
  • den Veranstaltungen des Kulturamts Wehr? 17 Veranstaltungen wurden in Wehr abgesagt, aber Kulturamtsleiter Frank Johannes Wölfl und sein Team nutzten die in der Corona-Verordnung gebotenen Möglichkeiten und sorgten mit mobilen Konzerten vom Traktoranhänger, Autokino und den Klappstuhlkonzerten für Abwechslung. Auch im Herbst wird mit Kleinkunstabenden und Ausstelllungen einiges geboten sein:
Das könnte Sie auch interessieren
  • Veranstaltungen des Kulturamts Waldshut-Tiengen? 16 Veranstaltungen der Kultursaison 2019/20, die im Frühjahr 2020 hätten stattfinden sollen, musste das Kulturamt Waldshut-Tiengen verschieben, für alle habe man aber neue Termine gefunden.

    „Am 18. September startet die neue Kultursaison, die mein Team mit großem Aufwand und viel Hirnschmalz „coronakonform“ organisiert hat“, so Kerstin Simon, Kulturamtsleiterin. „Schon in den ersten fünf Wochen der Saison haben wir 14 Kulturveranstaltungen im Programm, bei denen jedes Kulturherz höher schlägt: Von der Kunstausstellung im Tiengener Schloss über eine Krimilesung in der Stadtgärtnerei, von Afro-Pop & -Soul-Konzert über zwei Kindertheaterveranstaltungen, zwei Klassikkonzerte (in denen wir allerdings voraussichtlich ausschließlich unsere Abonnenten unterbringen) über drei Kabarettveranstaltungen bis hin zu einem Dokumentarschauspiel, außerdem eine großartige musikalische Hommage an Thomas Mann und Herrmann Hesse mit weltweit erfolgreichen Musikern…“ Die weitere Saison werde in Zwei-Monats-Schritten organisiert, veröffentlicht und vorverkauft, sodass auf eventuelle Veränderungen des Infektionsgeschehens und der Corona-Verordnung reagiert werden könne.
Das könnte Sie auch interessieren
  • der Messe am Hochrhein in Waldshut-Tiengen? Normalerweise hätte die Messe am Hochrhein in Tiengen am ersten Oktoberwochenende stattgefunden. An der letzten Messe nahmen 340 Aussteller teil, es kamen 40.000 Besucher an fünf Messetagen. „Die Richtigkeit die Veranstaltung ins nächste Jahr zu verlegen, bestätigt sich nach wie vor an den Pandemiezahlen und den ganz hohen Auflagen“, sagt Veranstalterin Regina Rieger im Gespräch mit dem SÜDKURIER. Die Messe lebe von der kompetenten Beratung der Aussteller. „Die Nähe, die die Messe schaffen soll und das gesellige Miteinander bliebe unter Corona-Bedingungen völlig auf der Strecke“, so Rieger. „Wir gehen ins nächste Jahr mit dem Wunsch, dass die Situation in einem Bereich der Normalität ist, die uns die Messe durchführen lässt“, so die Messeveranstalterin. „Der Schutz der Besucher steht für uns an oberster Stelle, ich freue mich, wenn ich die Besucher im nächsten Jahr wieder sehen kann“, so Rieger weiter. Die Messe am Hochrhein soll am 1. bis 4. Oktober 2021 nachgeholt werden. Der Montag befasse sich mit der Thematik „Beruf und Karriere“. Das komplette Programm findet man auf der Homepage.
Bereits am ersten Tag war die Messe am Hochrhein, hier die Tiengener Stadthalle, bestens besucht.
Bereits am ersten Tag war die Messe am Hochrhein, hier die Tiengener Stadthalle, bestens besucht. | Bild: Peter Rosa
  • dem Konzert mit Kathy Kelly in Stühlingen? Eigentlich war es für Mai geplant, dann wurde es auf 23. Oktober verschoben. Nun gab Organisatorin Babrara Kaiser auf Nachfrage des SÜDKURIER bekannt, dass das Konzert erneut in das nächste Jahr verschoben wurde. Näheres sei noch nicht bekannt. Der Chor Voices aus Stühlingen hatte sich als Veranstalter schon auf den Auftritt des Stars, der mit der Kelly Family bekannt wurde, gefreut.
Das könnte Sie auch interessieren
  • mit den Veranstaltungen des Kulturrings Wutöschingen? Der Kulturring Wutöschingen möchte einen Test mit einer Veranstaltung wagen: Die Hörbänd soll am Freitag, 25. September, um 20 Uhr, vor Publikum in der Klosterschüer auftreten. „Allerdings können wir von den üblichen 210 Plätzen unseren Besuchern nur etwa 60 anbieten“, sagt Annette Loll, Leiterin der Kulturrings Wutöschingen. Wie das Kulturprogramm in der Klosterschüer weitergeht, ist noch nicht geklärt. Die abgesagten Auftritte sollen nachgeholt werden, ein Programmheft wird es aber wohl erst Ende des Jahres geben. Erkenntnisse, wie das Spieljahr auf der Kleinkunstbühne weitergeht, werden auch vom Testlauf mit der Hörbänd erwartet, sagt Annette Loll.
Das könnte Sie auch interessieren
  • Winzerfest in Erzingen? Auch das traditionelle Erzinger Winzerfest fällt in diesem Jahr der Corona-Krise zum Opfer. Deshalb wird am Samstag, 19. September, um 19 Uhr, unter www.winzerfest-erzingen.de ein Videofilm online geschaltet, der Zusammenschnitte von vergangenen Winzerfestumzügen aus den letzten 60 Jahren zeigt, in dem die Festgemeinschaft, Bürgermeister Ozan Topcuogullari und Weinprinzessin Ida Pousaz einige Worte an die Zuschauer richten.
Das Bähnle, der „Rhyfall-Express“, ist ein Markenzeichen der Lottstetter Herbstmesse. Es darf nun erst 2021 wieder auf der „Messe-Meile“ fahren.
Das Bähnle, der „Rhyfall-Express“, ist ein Markenzeichen der Lottstetter Herbstmesse. Es darf nun erst 2021 wieder auf der „Messe-Meile“ fahren. | Bild: Gewerbeverein
  • der Herbstmesse Lottstetten? Die für den 10. und 11. Oktober geplante Lottstetter Herbstmesse ist abgesagt. Sie ist auf das nächste Jahr auf den 9. und 10. Oktober 2021 verschoben worden.
Die Basler Herbstmesse ist für dieses Jahr abgesagt.
Die Basler Herbstmesse ist für dieses Jahr abgesagt. | Bild: Markus_Stuecklin
  • der Basler Herbstmesse? Die Basler Herbstmesse, die größte und älteste Vergnügungsmesse der Schweiz, wurde für dieses Jahr abgesagt. Die Herbstmesse zieht jährlich rund eine Million Besucher an. Vor allem an den Wochenenden rechnen die Veranstalter mit über 100.000 Personen pro Tag.
Das könnte Sie auch interessieren
  • den Veranstaltungen im Burghof Lörrach? „Bis Ende des Jahres muss keine einzige Veranstaltung abgesagt werden“, erklärt Tobias Pfleger, Pressesprecher des Burghofs. Denn: „Wir hatten bei der Vorstellung der neuen Saison angekündigt, ohnehin zunächst nur mit den Veranstaltungen in den Vorverkauf zu gehen, die sich nach aktuellem Stand der Corona-Verordnung mit dem vom Burghof erarbeiteten Sicherheitskonzept auch durchführen lassen.“ Insgesamt seien das über 20 Veranstaltungen. Ursprünglich seien wesentlich mehr geplant gewesen. Die einzige Veranstaltung, die tatsächlich in einer anderen Form wird stattfinden müsse, ist die Lörracher Kinderbuchmesse im November, sie werde noch organisiert. Der Burghof hat über Monate hinweg ein engmaschiges Sicherheitskonzept entwickelt, das die Durchführung von Kulturveranstaltungen nach aktuellen Hygienevorgaben ermöglicht. Die Höhepunkte im Burghof sind: Die Saisoneröffnung mit Jasmin Tabatabai und dem David Klein Quartett am 2. Oktober, das Raschèr Saxophone Quartett am 9. Oktober, der Doppelauftritt von Florian Schroeder mit dem neuen Programm „Neustart“ am 22. Oktober (um 18 Uhr und um 20.30 Uhr), Josef Hader am 28. Oktober, das extra auf die Vorgaben der Corona-Verordnung zugeschnittene Ballettensemble „Of Curious Nature“ am 12. November (ebenfalls mit einer Doppelvorstellung), Alexander Krichel am 17. November, Christine Prayon am 26. November, Matthias Deutschmann am 18. Dezember und Silvester mit Bodecker & Neander am 30. und 31. Dezember.
Das könnte Sie auch interessieren
  • mit weiteren Veranstaltungen in Lörrach? In Lörrach finden mit dem Tag der Demokratie und dem Weihnachtszauber lediglich noch zwei große Veranstaltungen statt, wie Alexander Fessler, Pressesprecher der Stadt auf Anfrage sagt. Der Tag der Demokratie soll ganz im Zeichen von Corona stehen und der Weihnachtszauber ersetzt als „Mini-Version“ den großen Weihnachtsmarkt.
  • den Weihnachtsmärkten? Mehr zu den Weihnachtsmärkten der Region lesen Sie hier:
Das könnte Sie auch interessieren
Das könnte Sie auch interessieren
Das könnte Sie auch interessieren
Das könnte Sie auch interessieren
Das könnte Sie auch interessieren
  • den Veranstaltungen in Rheinfelden? In der Herbstsaison finden auch in Rheinfelden Kulturveranstaltungen statt wie Kabarett-Abende und Konzerte unter den Corona-Bedingungen, wie Chantal Hommes-Olaf, Pressesprecherin der Stadt, sagt. Das Programm wird ab Mitte September auf der Homepage der Stadt bekannt gegeben.
Das könnte Sie auch interessieren

Unser bestes Angebot ist wieder da: die Digitale Zeitung + das neuste iPad für 0 €