Kreis Konstanz

Neueste Artikel
Kreis Konstanz Bürger kritisieren 5G-Ausbau: Strahlen seien schlecht für die Gesundheit
Mobilfunkstrahlung soll Blut und Gehirn beeinflussen, der Meinung zumindest sind Wighard Strehlow und Hanna Tlach aus Allensbach sowie das Ehepaar Birgit Schnack-Iorio und Francesco Iorio aus Hegne. Sie berufen sich auf Studien, die das belegen sollen. Beweise dazu gibt es allerdings nicht. Das sagen das Robert-Koch-Institut und das Umweltbundesamt. Fest steht aber: Das Thema ist umstritten.
Auf einem der beiden Wohntürme des Konstanzer Klinikums ist eine ganze Batterie an Mobilfunkanlagen untergebracht. In den kommenden Jahren bauen die Mobilfunkbetreiber im Landkreis ihre 5G-Standorte aus.
Kreis Konstanz Das Ergebnis im Wahlkreis Konstanz steht fest: Andreas Jung gewinnt Direktmandat
Das Endergebnis im Wahlkreis Konstanz steht nun fest. Damit gewinnt Andreas Jung (CDU) das Direktmandat mit 34,1 Prozent der Stimmen, Lina Seitzl (SPD) ist ebenfalls im Bundestag. Auch Ann-Veruschka Jurisch (FDP) schafft den Sprung ins Parlament.
Neu im Bundestag: Lina Seitzl, SPD, kommt über die Landesliste ins Parlament.
Konstanz Andreas Jung siegt in seinem Wahlkreis: In der Konzilstadt muss er sich allerdings geschlagen geben

Der CDU-Bundestagsabgeordnete verliert bei der Bundestagswahl 2021 in der Stadt Konstanz gegen seinen grünen Konkurrenten. Die Grünen sind in der Konzilstadt außerdem die stärkste Partei bei den Zweitstimmen. Andreas Jung zieht nichtsdestotrotz zum fünften Mal in Folge in den Bundestag ein.
Andreas Jung, Kandidat der CDU im Wahlkreis Konstanz, am Sonntagabend auf der Wahlparty im Constanzer Wirtshaus. Der 46-Jährige büßt gegenüber der Bundestagswahl 2017 knapp zehn Prozentpunkte ein, holt sich jedoch erneut das Direktmandat.
Meinung Nach der Bundestagswahl: Andreas Jung steht auf verlorenem Posten
Der amtierende Bundestagsabgeordnete und erneute Wahlkreissieger konnte am Abwärtstrend seiner Partei in der Konzilstadt Konstanz nichts ausrichten. Die CDU sollte deshalb dringend auf das hören, was Andreas Jung ihr rät, findet SÜDKURIER-Lokalleiter Torsten Lucht.
Andreas Jung auf der CDU-Wahlparty in Konstanz.
Meinung Frische Gesichter für Berlin: Die Analyse der Wahlnacht im Kreis Konstanz
Nach der Bundestagswahl steht fest: So stark war der Kreis Konstanz in der Hauptstadt noch nie vertreten. Seinen Bewohnern und ihren Interessen kann das nur nützen – und sie sollten es nutzen, findet SÜDKURIER-Redakteurin Claudia Wagner.
Stimmabgabe zur Bundestagswahl im Radolfzeller Wahlbezirk 5.
Kreis Konstanz Der Wahlkreis Konstanz ist künftig im Bundestag mit mehreren Abgeordneten vertreten
Diese Wahlnacht ist lang – und nicht auf jeder Party kann gefeiert werden. Vor allem bestimmt die Ungewissheit den Abend: Welche Kandidaten kommen nun in den Bundestag? Andreas Jung kann sich zwar über sein Erststimmenergebnis freuen, ist aber mit dem Abschneiden der CDU nicht zufrieden. Derweil herrscht Freude bei SPD, Grünen und den Liberalen.
Wenig Begeisterung über das Ergebnis seiner Partei beim CDU-Abgeordneten Andreas Jung.
Reichenau Andreas Jung sichert sich in seiner Heimatgemeinde Reichenau ein sehr gutes Ergebnis – der CDU-Abgeordnete büßt aber im Vergleich zu 2017 auch hier an Zuspruch ein
Zulegen konnten die Grünen und die in Reichenau traditionell schwache SPD. Die FDP legte bei den Zweitstimmen leicht zu, während die AfD in der Gemeinde weiter keine Rolle spielt.
Hohe Wahlbeteiligung, entsprechend viel zu tun haben die Wahlhelfer der Gemeinde Reichenau beim Auszählen (von links): Berndt Wagner, Diana Schlegel und Sophie Zeller.
Kreis Konstanz Enttäuschung bei der Linken im Wahlkreis Konstanz
Sibylle Röth, Bundestagskandidatin der Linken, war enttäuscht von ihrem Ergebnis. „Ich bin ganz schrecklich deprimiert“, sagte sie am Wahlabend.
Sibylle Röth, Kandidatin der Linken, war mit ihrem Ergebnis im Wahlkreis Konstanz und dem ihrer Partei ganz und gar nicht zufrieden.
Konstanz Notarzteinsatz am Bahnhof Petershausen: Zugverkehr zwischen Konstanz und Radolfzell vorübergehend eingestellt
Am Montagmittag ist am Bahnhof Petershausen eine Person zu Tode gekommen. Aufgrund des Einsatzes am Gleis sowie polizeilichen Ermittlungen kommt es im Zugverkehr zu Verspätungen und Ausfällen.
Am Montag ist am Bahnhof Petershausen eine Person zu Tode gekommen. Polizei, Feuerwehr und Rettungskräfte waren jeweils mit mehreren Einsatzkräften vor Ort.
Links
Rechts
Top Themen