Thema & Hintergründe

B33

B33

Die Bundesstraße 33 verläuft auf rund 120 Kilometern vom Oberrhein über den Schwarzwald und den Bodensee bis nach Ravensburg. Besonders im Raum Konstanz stellt sie ein Nadelöhr dar und wird hier in den kommenden Jahren zwischen Konstanz und Allensbach durchgängig auf vier Fahrspuren erweitert werden, um der steigenden Verkehrslast gerecht zu werden.

Wissenswertes zur B33

  • Im Frühjahr 2022 soll ein 470 Meter langer Tunnel auf Höhe der Reichenauer Waldsiedlung vor den Toren von Konstanz fertig sein
  • Die Bauarbeiten dazu sind in vollem Gange
  • Wir dokumentieren in diesem Themenpaket monatlich den Baufortschritt der Tunnelbaustelle
  • Wir halten Sie über den Stand des Ausbaus auf insgesamt 10,4 Kilometern Länge hier auf dem Laufenden
Mehr anzeigen
Neueste Artikel
B33 Megaprojekt B33: Jahrzehnte der Planung, riesige Tunnelbaustellen und explodierende Baukosten. Wir zeigen Ihnen das Wichtigste auf einen Blick.
Das große Straßenbauprojekt B33 geht in die entscheidende Phase. Mit Grafiken erklären wir die Etappen des Bauprojekts und zeigen, wie sich die Region rund um Konstanz verändert.
Allensbach Ausbau der B33: Wegen der Bauarbeiten kommt es bis Ende August zu Sperrungen und Verkehrsbeschränkungen
Die Bauarbeiten auf der B33 nehmen nach dem Winter wieder an Fahrt auf. Wie das Regierungspräsidium Freiburg (RP) mitteilt, kommt es wegen der anstehenden Bauarbeiten, die am Montag beginnen, in den kommenden Wochen jedoch zu Einschränkungen des Verkehrs.
Schwarzwald-Baar-Kreis Die Planung für den Lückenschluss zwischen der B523 und der B33 geht voran, Regierungspräsidium informiert über aktuellen Stand: Ende 2022 sollen die Vorplanungen abgeschlossen sein
Vertreter der Interessengemeinschaft Lückenschluss informieren sich in einer Videokonferenz über den Stand der Planungen, der sensible Mönchsee soll geschützt werden,
Das Regierungspräsidium informierte jetzt Vertreter der IG Lückenschluss über den neusten Stand der Planungen, die ein ganzes Stück vorangekommen sind.
Konstanz Schneller fertig als geplant: Ab Montag fließt der Verkehr am Ortseingang von Konstanz wieder zweispurig
Aufgrund der Baustelle vor dem Gebäude der Entsorgungsbetriebe ist der Verkehr in den vergangenen Wochen von der B33 einspurig in die Stadt geleitet worden. Das sorgte für Verkehrsbehinderungen. Nun die gute Nachricht für Autofahrer: Die Bauarbeiten können trotz schlechten Wetters eine Woche früher als geplant abgeschlossen werden.
Villingen-Schwenningen Folgen für Region VS: Die Verschiebung des Machtzentrums
Die Analyse nach der Landtagswahl oder: Die bedeutsamen, neuen Wege nach Stuttgart.
Da war die Welt noch in Ordnung: VS-Oberbürgermeister Jürgen Roth lässt sich Anfang März bestens verdrahtet fotografieren. Es geht um einen 12-Millionen-Zuschuss fürs Breitbandprojekt Schwarzwald-Baar, der aus dem von Thomas Strobl geführten Innenministerium fließt. Strobl wird von Roth als Abbild auf dem Ipad gezeigt.
Allensbach Neue Umleitung auf und neben der B 33 in Allensbach
Der Knoten Allensbach-Ost wird im Zuge des Neubaus der Bundesstraße komplett geschlossen und der Verkehr in den Ort über Mitte geführt. Die Änderungen bei Hegne treffen auch Radfahrer.
Melanie Wolfer (links) und Yvonne Guduscheit von der Neubauleitung Singen über den Plänen für die Bauarbeiten zwischen Allensbach und Hegne. Das Bild entstand noch vor dem zweiten Lockdown.
Triberg Ärger um geplante Vollsperrung der B  33 im Mai und Juni: Schwarzwaldbahn ist gleichzeitig zu
Die Vollsperrung der Schwarzwaldbahn zwischen Hausach und St. Georgen steht ab der dritten Märzwoche an – etliche Gleise sollen, wie berichtet, ausgetauscht werden. Dies war auch Thema in der jüngsten Triberger Gemeinderatssitzung. Eine eventuelle zeitgleiche Sperrung der Bundesstraße 33 sorgte hier für Unmut.
Da hier im Bereich der Firma Tränkle die Hänge an der B 33 komplett abgeholzt werden sollen, plant der Forst Baden-Württemberg im Mai und Juni vier Wochen lang eine Vollsperrung der Bundesstraße.
Wahlkreis Konstanz-Radolfzell Impfen, Digitalisierung, Wohnungsbau: Landtagskandidat Levin Eisenmann (CDU) antwortet auf Leserfragen
Die Landtagswahl geht in die heiße Phase. Die SÜDKURIER-Leser haben deshalb ihre Chance genutzt, um den Landtagskandidaten ihres Wahlkreises Fragen zu stellen. In diesem Artikel antwortet Levin Eisenmann, Kandidat für die CDU, auf Fragen zu Themen wie das schleppende Impfangebote, die schlechte digitale Ausrüstung in den Schulen, den Standpunkt gegenüber der AfD und sozialen Wohnungsbau
Levin Eisenmann Landtagskandidat für den Wahlkreis Konstanz-Radolfzell im Gespräch mit SÜDKURIER-Lokalchef Torsten Lucht
Daten-Story Verkehr, Wohnungsmangel und Jagdtourismus – Mit diesen Themen wird die Region im Landtag verhandelt
Welche Rolle spielt die Region zwischen Bodensee, Hochrhein und Schwarzwald im Stuttgarter Landtag? Spielt sie überhaupt eine? Und falls ja, welche Themen werden dort verhandelt? Wir haben uns alle Kleinen Anfragen angeguckt, die einen Bezug zur Region haben.
Das sind die Themen aus der Region, die in Kleinen Anfragen im Landtag verhandelt werden.
Konstanz „Zweiter Impfstandort zwingend notwendig“: Der Konstanzer Oberbürgermeister Uli Burchardt appelliert an den Minister für Soziales
OB Uli Burchardt hat sich in einem Schreiben an das baden-württembergische Sozialministerium gewandt und gegenüber Minister Manfred Lucha um Unterstützung bei der Einrichtung einer Impf-Außenstelle in Konstanz gebeten. Das geht aus einer Pressemitteilung der Stadt Konstanz hervor.
Im Januar wurde das Kreisimpfzentrum in der Messe Friedrichshafen eröffnet.
Mönchweiler Weniger Verkehrslärm für Mönchweiler
Lärmaktionsplan ist seit 2015 Thema. Die Gemeinde hat jetzt die Möglichkeit, selbst Maßnahmen vorzugeben
Wolfgang Wahl Ingenieurbüro Rapp Trans Bild: Cornelia Putschbach
Mönchweiler Der neue Radweg von Mönchweiler nach Peterzell kommt – doch die Streckenführung entlang der B 33 gefällt nicht allen
Parallel zur stark befahrenen Bundesstraße 33 soll zwischen Mönchweiler und dem St. Georgener Ortsteil Peterzell ein Geh- und Radweg entstehen. Der SÜDKURIER hat das Vorhaben bereits im November vorgestellt. Jetzt war es am Gemeinderat, die Zustimmung zu den Plänen zu erteilen. Die Diskussion ging allerdings zunächst in eine andere Richtung.
Allensbach//Reichenau Was auf dem Galgenacker bei Allensbach geschah: Nonnen der Hexerei bezichtigt, Räuberbanden gerichtet und ganze Familien vernichtet
Ein Historiker fördert mehr und mehr Informationen zu den Schicksalen der Personen zutage, deren Überreste im Sommer 2020 bei der einstigen Richtstätte nahe Allensbach ausgegraben wurden. Inzwischen sind 41 Hinrichtungen belegt – die meisten Fälle stammen aus dem 16. Jahrhundert.
Das letzte Skelett, das bei der Grabung an der Allensbacher Richtstätte gefunden wurde, gibt Rätsel auf. Der Oberkörper des Toten war komplett nach vorne gekippt. Anatomisch sei das eigentlich kaum möglich, so der Kreisarchäologe Jürgen Hald. (Archivbild)
Meersburg Digitale Neujahrsansprache: Bürgermeister Robert Scherer wendet sich per Youtube-Video an die Meersburger Bevölkerung
Auch die Neujahrsansprache von Bürgermeister Robert Scherer kann man dieses Jahr nur digital, auf dem Youtube-Kanal der Stadt Meersburg, verfolgen. Im Stil eines TV-Nachrichtensprechers, begleitet im Hintergrund von wechselnden Bildern aus dem vergangenen Jahr, wendet sich Scherer zwölfeinhalb Minuten lang an die Bürger.
Analog oder digital? Anders als hier, bei der 1920er-Jahre-Ausstellung im Vineum, fällt Robert Scherers Wahl bei der Neujahrsansprache auf digital – die hielt er per Video.
Konstanz So wird 2021 in Konstanz – oder auch nicht
Jeder verteufelt 2020. Dabei weiß niemand, was dieses Jahr passiert. Wir behalten den Humor und wagen einen Ausblick mit Augenzwinkern.
Konstanz Baustellen in Konstanz: Was wird 2021 fertig? Wo wird noch gebaut? Und welche neuen Projekte starten? Ein Überblick
Ob Bahnhofplatz, Schwaketenbad oder B33-Tunnel: Auch im neuen Jahr wird in und um Konstanz wieder fleißig gebaut. Wir haben eine Auswahl von Baustellen zusammengestellt, die 2021 neu hinzukommen, abgeschlossen werden oder weitergehen.
Region Zwölf turbulente Monate, zwölf bewegende Geschichten: Diese Artikel haben unsere Nutzer 2020 besonders gern gelesen
Was hat die SÜDKURIER-Leser 2020 am meisten bewegt? Die Corona-Pandemie, natürlich. Aber gerade in diesem außergewöhnlichen Jahr sind auch ungewöhnliche Geschichten entstanden, die unsere Leser besonders interessiert verfolgt haben. Lesen Sie hier die erfolgreichsten SÜDKURIER-Artikel 2020.
Konstanz Menschen des Jahres 2020: Diese zwölf Geschichten berührten die Konstanzer Leser besonders – und führten zu emotionalen Debatten
In den vergangenen zwölf Monaten haben viele Menschen über den SÜDKURIER ihr Schicksal, ihre Geschichte oder ihre Sorgen und Nöte mit der Öffentlichkeit geteilt. Sie rüttelten auf, ergriffen Partei, vertraten ihre Meinung, zeigten Haltung oder gaben Einblicke in ihr Leben oder ihre Arbeit.
Bad Dürrheim Wendeschleife für Räumfahrzeuge wird nun doch geplant
Die Winterdienstfahrzeuge brauchen bei der Einmündung der Kreisstraße von Marbach in die B33 Platz zum Wenden. Der Gemeinderat revidiert seine September-Entscheidung.
Bei der Einmündung der Kreisstraße von Marbach her in die B33 sollen zur Verkehrsentlastung Einfädelungsspuren für Rechtsabbieger und direkt neben der Einmündung (rechts oben) eine Wendeplatte für Winterdienstfahrzeuge entstehen.
Video Nach einem Jahr Bauzeit steht der Rohbau des B33-Tunnels am Reichenauer Ortsteil Waldsiedlung. Werfen Sie einen ersten Blick ins Innere des Bauwerks
Seit Dezember 2019 ist der Tunnel betoniert worden. Wie geht es jetzt weiter? Das zeigen wir Ihnen mit exklusiven Videoaufnahmen.
Der Rohbau des B33-Tunnels ist fertig, nach einem Jahr Bauzeit.
Schwarzwald-Baar „Brutal und extrem“: Der lange Kampf um neue Straßen
BaWü-Check, Teil 2: Zur Verkehrs-Infrastruktur im Schwarzwald-Baar-Kreis. Warum die Ortsumfahrungen von Randen und Villingen-Schwenningen für viele Unternehmer und Pendler so wichtig sind. Behla ist ein positives Beispiel nach heftigen Debatten.
Die Geschäftsführer der Firma Wahl, Gökhan Yilmaz (links) und Jörg Burger. Der Hersteller von Haarschneidemaschinen errichtet in St. Georgen eine neue Produktionsstätte und hofft auf den Lückenschluss.
Konstanz Wird die Corona-Impfung in Konstanz doch möglich sein? OB Uli Burchardt will sich dafür einsetzen
Singen steht als Standort des Corona-Impfzentrums im Kreis Konstanz fest. Aber ist es wirklich sinnvoll, wenn sich ganz Konstanz auf den Weg in die dortige Stadthalle macht? Daran zweifelt Oberbürgermeister Uli Burchardt.
Das Bodenseeforum hätte eines der Impfzentren im Landkreis Konstanz werden können.
Villingen-Schwenningen Erste politische Kraftprobe: Knappe Mehrheit im Ausschuss will die Zehn-Millionen-Straße kippen
Der Technischer Ausschuss stimmt über die Schwenninger Ostanbindung ab. Nächste Woche entscheiden dann der Gemeinderat
Blick aufs Industriegebit Ost in Schwenningen. Im Hintergrund ist die Waldschneise zu sehen, wo die Straßenanbindung an den Autobahnzubringer B 523 durchgeführt werden soll. Ob die Straße je gebaut wird, ist aber fraglich geworden.
Villingen-Schwenningen Das „Stadtradeln“ war ein voller Erfolg: Die Aktion beförderte aber auch weitere Problemstellen für Radfahrer ans Licht
Die Stadtverwaltung Villingen-Schwenningen zieht eine positive Bilanz aus dem diesjährigen Stadtradeln. Im Zuge der Aktion sind allerdings weitere Problemstellen der Radinfrastruktur im Stadtgebiet aufgetaucht, die man nun angehen möchte.
Der Mobilitätsbeauftragte der Stadt Villingen-Schwenningen, Ansgar Kundinger, freute sich über eine rege Teilnahme am Stadtradeln im Jahr 2020.
Mönchweiler Ein Radweg soll bald Mönchweiler und Peterzell verbinden
Fußgänger und Radfahrer, die zwischen Mönchweiler und Peterzell unterwegs sind, haben derzeit nur unbefriedigende Möglichkeiten der Streckenführung. Entweder führt die Tour durch das Groppertal, über Waldwege oder – die denkbar gefährlichste Option – unmittelbar über die Bundesstraße 33. Entlang der Bundesstraße soll deshalb ein Geh- und Radweg entstehen. Eine Vorplanung liegt bereits vor.
Grafik für online