Thema & Hintergründe

B33

B33

Die Bundesstraße 33 verläuft auf rund 120 Kilometern vom Oberrhein über den Schwarzwald und den Bodensee bis nach Ravensburg. Besonders im Raum Konstanz stellt sie ein Nadelöhr dar und wird hier in den kommenden Jahren zwischen Konstanz und Allensbach durchgängig auf vier Fahrspuren erweitert werden, um der steigenden Verkehrslast gerecht zu werden.

Wissenswertes zur B33

  • Im Frühjahr 2022 soll ein 470 Meter langer Tunnel auf Höhe der Reichenauer Waldsiedlung vor den Toren von Konstanz fertig sein
  • Die Bauarbeiten dazu sind in vollem Gange
  • Wir dokumentieren in diesem Themenpaket monatlich den Baufortschritt der Tunnelbaustelle
  • Wir halten Sie über den Stand des Ausbaus auf insgesamt 10,4 Kilometern Länge hier auf dem Laufenden
Mehr anzeigen
Neueste Artikel
B33 Megaprojekt B33: Jahrzehnte der Planung, riesige Tunnelbaustellen und explodierende Baukosten. Wir zeigen Ihnen das Wichtigste auf einen Blick.
Das große Straßenbauprojekt B33 geht in die entscheidende Phase. Mit Grafiken erklären wir die Etappen des Bauprojekts und zeigen, wie sich die Region rund um Konstanz verändert.
Allensbach//Reichenau Was auf dem Galgenacker bei Allensbach geschah: Nonnen der Hexerei bezichtigt, Räuberbanden gerichtet und ganze Familien vernichtet
Ein Historiker fördert mehr und mehr Informationen zu den Schicksalen der Personen zutage, deren Überreste im Sommer 2020 bei der einstigen Richtstätte nahe Allensbach ausgegraben wurden. Inzwischen sind 41 Hinrichtungen belegt – die meisten Fälle stammen aus dem 16. Jahrhundert.
Das letzte Skelett, das bei der Grabung an der Allensbacher Richtstätte gefunden wurde, gibt Rätsel auf. Der Oberkörper des Toten war komplett nach vorne gekippt. Anatomisch sei das eigentlich kaum möglich, so der Kreisarchäologe Jürgen Hald. (Archivbild)
Meersburg Digitale Neujahrsansprache: Bürgermeister Robert Scherer wendet sich per Youtube-Video an die Meersburger Bevölkerung
Auch die Neujahrsansprache von Bürgermeister Robert Scherer kann man dieses Jahr nur digital, auf dem Youtube-Kanal der Stadt Meersburg, verfolgen. Im Stil eines TV-Nachrichtensprechers, begleitet im Hintergrund von wechselnden Bildern aus dem vergangenen Jahr, wendet sich Scherer zwölfeinhalb Minuten lang an die Bürger.
Analog oder digital? Anders als hier, bei der 1920er-Jahre-Ausstellung im Vineum, fällt Robert Scherers Wahl bei der Neujahrsansprache auf digital – die hielt er per Video.
Konstanz So wird 2021 in Konstanz – oder auch nicht
Jeder verteufelt 2020. Dabei weiß niemand, was dieses Jahr passiert. Wir behalten den Humor und wagen einen Ausblick mit Augenzwinkern.
Konstanz Baustellen in Konstanz: Was wird 2021 fertig? Wo wird noch gebaut? Und welche neuen Projekte starten? Ein Überblick
Ob Bahnhofplatz, Schwaketenbad oder B33-Tunnel: Auch im neuen Jahr wird in und um Konstanz wieder fleißig gebaut. Wir haben eine Auswahl von Baustellen zusammengestellt, die 2021 neu hinzukommen, abgeschlossen werden oder weitergehen.
Region Zwölf turbulente Monate, zwölf bewegende Geschichten: Diese Artikel haben unsere Nutzer 2020 besonders gern gelesen
Was hat die SÜDKURIER-Leser 2020 am meisten bewegt? Die Corona-Pandemie, natürlich. Aber gerade in diesem außergewöhnlichen Jahr sind auch ungewöhnliche Geschichten entstanden, die unsere Leser besonders interessiert verfolgt haben. Lesen Sie hier die erfolgreichsten SÜDKURIER-Artikel 2020.
Konstanz Menschen des Jahres 2020: Diese zwölf Geschichten berührten die Konstanzer Leser besonders – und führten zu emotionalen Debatten
In den vergangenen zwölf Monaten haben viele Menschen über den SÜDKURIER ihr Schicksal, ihre Geschichte oder ihre Sorgen und Nöte mit der Öffentlichkeit geteilt. Sie rüttelten auf, ergriffen Partei, vertraten ihre Meinung, zeigten Haltung oder gaben Einblicke in ihr Leben oder ihre Arbeit.
Bad Dürrheim Wendeschleife für Räumfahrzeuge wird nun doch geplant
Die Winterdienstfahrzeuge brauchen bei der Einmündung der Kreisstraße von Marbach in die B33 Platz zum Wenden. Der Gemeinderat revidiert seine September-Entscheidung.
Bei der Einmündung der Kreisstraße von Marbach her in die B33 sollen zur Verkehrsentlastung Einfädelungsspuren für Rechtsabbieger und direkt neben der Einmündung (rechts oben) eine Wendeplatte für Winterdienstfahrzeuge entstehen.
Video Nach einem Jahr Bauzeit steht der Rohbau des B33-Tunnels am Reichenauer Ortsteil Waldsiedlung. Werfen Sie einen ersten Blick ins Innere des Bauwerks
Seit Dezember 2019 ist der Tunnel betoniert worden. Wie geht es jetzt weiter? Das zeigen wir Ihnen mit exklusiven Videoaufnahmen.
Der Rohbau des B33-Tunnels ist fertig, nach einem Jahr Bauzeit.
Schwarzwald-Baar „Brutal und extrem“: Der lange Kampf um neue Straßen
BaWü-Check, Teil 2: Zur Verkehrs-Infrastruktur im Schwarzwald-Baar-Kreis. Warum die Ortsumfahrungen von Randen und Villingen-Schwenningen für viele Unternehmer und Pendler so wichtig sind. Behla ist ein positives Beispiel nach heftigen Debatten.
Die Geschäftsführer der Firma Wahl, Gökhan Yilmaz (links) und Jörg Burger. Der Hersteller von Haarschneidemaschinen errichtet in St. Georgen eine neue Produktionsstätte und hofft auf den Lückenschluss.
Konstanz Wird die Corona-Impfung in Konstanz doch möglich sein? OB Uli Burchardt will sich dafür einsetzen
Singen steht als Standort des Corona-Impfzentrums im Kreis Konstanz fest. Aber ist es wirklich sinnvoll, wenn sich ganz Konstanz auf den Weg in die dortige Stadthalle macht? Daran zweifelt Oberbürgermeister Uli Burchardt.
Das Bodenseeforum hätte eines der Impfzentren im Landkreis Konstanz werden können.
Villingen-Schwenningen Erste politische Kraftprobe: Knappe Mehrheit im Ausschuss will die Zehn-Millionen-Straße kippen
Der Technischer Ausschuss stimmt über die Schwenninger Ostanbindung ab. Nächste Woche entscheiden dann der Gemeinderat
Blick aufs Industriegebit Ost in Schwenningen. Im Hintergrund ist die Waldschneise zu sehen, wo die Straßenanbindung an den Autobahnzubringer B 523 durchgeführt werden soll. Ob die Straße je gebaut wird, ist aber fraglich geworden.
Villingen-Schwenningen Das „Stadtradeln“ war ein voller Erfolg: Die Aktion beförderte aber auch weitere Problemstellen für Radfahrer ans Licht
Die Stadtverwaltung Villingen-Schwenningen zieht eine positive Bilanz aus dem diesjährigen Stadtradeln. Im Zuge der Aktion sind allerdings weitere Problemstellen der Radinfrastruktur im Stadtgebiet aufgetaucht, die man nun angehen möchte.
Der Mobilitätsbeauftragte der Stadt Villingen-Schwenningen, Ansgar Kundinger, freute sich über eine rege Teilnahme am Stadtradeln im Jahr 2020.
Mönchweiler Ein Radweg soll bald Mönchweiler und Peterzell verbinden
Fußgänger und Radfahrer, die zwischen Mönchweiler und Peterzell unterwegs sind, haben derzeit nur unbefriedigende Möglichkeiten der Streckenführung. Entweder führt die Tour durch das Groppertal, über Waldwege oder – die denkbar gefährlichste Option – unmittelbar über die Bundesstraße 33. Entlang der Bundesstraße soll deshalb ein Geh- und Radweg entstehen. Eine Vorplanung liegt bereits vor.
Grafik für online
Reichenau Der Rohbau des B33-Tunnels an der Waldsiedlung ist fast fertig. Wir zeigen Ihnen den Baufortschritt in exklusiven Videoaufnahmen
Unser Drohnenpilot begleitet die Arbeiten an dem Großprojekt seit Mai 2019. Exklusive Luftaufnahmen zeigen, wie sich der 470 Meter lange Tunnel seitdem entwickelt hat.
Allensbach Allensbach will noch mehr für den Klimaschutz tun
Die Pläne reichen von der Einführung eines Klimarates bis zu weiteren Plätzen fürs E-Carsharing. Und der Lärmschutzwall auf der B 33 westlich des Ortes soll eine Doppelfunktion bekommen.
Bisher gibt es in Allensbach nur diesen Standort für ein E-Carsharing auf dem Park-and-Ride-Platz beim Bahnhof. Die Lokale Agenda schlägt vier weitere Orte vor.
Mönchweiler Lärmschutz bleibt in Mönchweiler weiter drängend
Pro Mönchweiler blickt auf ein ruhiges Jahr, doch die Arbeit geht der Initiative nicht aus. Neben Verkehrsfragen rückt der Klimaschutz in den Fokus.
Ganz genau nehmen die Kinder beim Kinderferienprogramm von Pro Mönchweiler im Rahmen des Kindersommers im August die Natur um den Wolfsteich herum unter die Lupe. Bilder: Cornelia Putschbach
Video Das passiert nun mit den Knochen der Hingerichteten vom Allensbacher Galgenacker
Was verraten die Überreste, die auf der Hinrichtungsstätte an der B33 geborgen wurden, über das Leben der Menschen? Dieser Frage gehen Wissenschaftler in Konstanz anhand der gefundenen Knochen nach. Der SÜDKURIER nimmt Sie im Video mit.
Geschichte Was die Toten von Allensbach uns sagen: Ein Forscher schaut sich die Knochen der Hingerichteten genau an
Im Sommer leisteten die Archäologen neben der Bundesstraße 33 ganze Arbeit. Sie entdeckten nicht nur eine alte Hinrichtungsstätte und legten die Fundamente eines alten Galgens frei, sondern bargen auch die Überreste von 15 Menschen. Sie mussten als Verurteilte hier ihr Leben lassen. Jetzt werden die Reste beim Landesamt für Denkmalpflege vom Fachmann Michael Francken untersucht. Wir waren bei ihm und haben uns die Funde erklären lassen.
Michael Francken ist Anthropologe beim Landesamt für Denkmalpflege und kann aus Skelettknochen wie denen im Hintergrund auf dem Tisch wichtige Informationen herauslesen.
VS-Villingen Stadtverwaltung VS muss jährlich 232 rote Punkte auf Fahrzeuge kleben
  • Fast täglich werden im Stadtgebiet Fahrzeuge illegal abgestellt
  • Autos ohne Kennzeichen droht das Abschleppen
  • Illegales „Dauerparken“ kann teuer werden
Dieser ältere Nissan steht vergangene Woche auf einem öffentlichen Parkplatz in der Villinger Waldstraße, ohne Kennzeichen, mit rotem Punkt.
Villingen-Schwenningen Mit dem Experten durch die Stadt: Wo in Villingen-Schwenningen an einem besseren Radwegenetz gearbeitet wird – MIT VIDEOS UND BILDERN
Villingen-Schwenningen soll fahrradfreundlicher werden. Zuständig dafür ist seit dem 1. Juni Mobilitätsmanager Ansgar Kundinger. Dem SÜDKURIER hat er während einer Radtour gezeigt, an welchen Stellen Radwege saniert oder umgebaut werden müssen. Außerdem hat er konkrete Anliegen von Lesern zum Radverkehr beantwortet.
Jüngst wurde die Sanierung des oberen Brigachwegs in Villingen fertiggestellt. Für 4000 Euro wurde der Radweg neu asphaltiert. So wie hier, sieht es an vielen weiteren Stellen in VS aus.
Markdorf Wohnen an der Ortsdurchfahrt B 33: Betroffene erzählen, wie der Verkehr ihr Leben belastet
Rainer Zanker sowie Heinrich und Manuel Riede wohnen seit Jahrzehnten an der Markdorfer Ortsdurchfahrt B 33, der Ravensburger Straße. Sie berichten von zunehmenden Beeinträchtigungen durch Verkehrslärm und Feinstaub. Für sie ist klar: Die Südumfahrung ist überfällig. Warum, das zeigt auch ein Zeitraffer-Video vom Durchgangsverkehr.
Autokolonnen, Sattelzüge, Lastwagen und Transporter sind für Anwohner der Markdorfer Ortsdurchfahrt B 33, der Ravensburger Straße, seit zig Jahren eine Alltagsbelastung.
Kreis Konstanz Zwischen Allensbach und Hegne startet der nächste Bauabschnitt auf der B 33
Am Montag beginnen Arbeiten zwischen Allensbach-Ost und Hegne-West. Zugleich sollen die Staus an der Waldsiedlung entzerrt werden.
Im Osten von Allensbach beginnen am Montag die Ausbauarbeiten an der B33. Bild: Thomas Zoch
Reichenau Wie steht es um die Bauarbeiten am B33-Tunnel an der Reichenau Waldsiedlung? Wir zeigen Ihnen den Fortschritt mit Videoaufnahmen aus der Luft
Unser Drohnenpilot begleitet die Arbeiten am Waldsiedlungstunnel seit Mai 2019. Exklusive Luftaufnahmen zeigen, wie sich das Großprojekt seitdem entwickelt hat.
Allensbach/Hegne Nächste B33-Baustelle steht bevor: Arbeiten für Anschlussknoten Ost zwischen Allensbach und Hegne beginnen Anfang November
Parallel dazu plant die Neubauleitung Singen bis März 2022 mehrere weitere Baustellen – und entsprechende Umleitungsstrecken für Autos, Radfahrer und Fußgänger.
Melanie Wolfer (links) und Neubauleiterin Yvonne Guduscheit von der Neubauleitung Singen stellen die ab Anfang November im Bereich Allensbach Ost und Hegne geplanten Arbeiten für den Ausbau der B33 vor.