Emmingen-Liptingen

(276889490)
Quelle: Simon Rucker/stock.adobe.com
Zugang zu allen Inhalten in Web & App 30 Tage kostenlos testen
Region So viel Gewalt gibt es in Ihrem Heimatort
Von wegen auf dem Land lebt man sicherer als in der Stadt: Die drei Kommunen in Baden-Württemberg mit den höchsten Gewaltkriminalitätsraten haben zusammen nicht einmal 6000 Einwohner. Wir zeigen Ihnen, wie es in Ihrem Ort aussieht.
Region So kriminell geht es auf den Straßen Ihres Heimatortes zu
Fahrraddiebstahl, sexuelle Belästigung, Landfriedensbruch: All das und noch mehr fasst die Polizei unter dem Oberbegriff „Straßenkriminalität“ zusammen. Wir haben die Daten für Ihren Heimatort ausgewertet.
Diebstahl ist in Baden-Württemberg alltäglich.
Region So viel wird in Ihrem Heimatort gestohlen
Plötzlich ist das Handy weg oder die teure Sonnenbrille liegt nicht mehr im Auto. Geschichten wie diese passieren oft in Baden-Württemberg, die Zahl der Diebstähle ist nach wie vor hoch. Hier erfahren Sie, wie viel in Ihrem Heimatort gestohlen wurde.
So mancher Einbrecher geht auch mal brachial vor.
Region So oft wurde in Ihrem Heimatort eingebrochen
Ein Wohnungseinbruch ist ein perfides Verbrechen, das neben dem finanziellen Schaden oftmals auf die Psyche der Opfer schlägt. Schließlich ist jemand in das Allerheiligste, die eigenen vier Wände eingedrungen. Wie oft das in Ihrem Ort passiert ist, erfahren Sie hier.
Emmingen-Liptingen Hilfe für Senioren
Frauen absolvieren einen Lehrgang für hauswirtschaftliche Altenhilfe. Auch Kinderbetreuung gehört zum Programm
Emmingen-Liptingen Kleiderbasar startet in die Frühjahrssaison
Ob Kinderkleidung, Schuhe oder Spielzeug beim Frühjahr-Kinder-Basar am Samstag, 5. März, in der neuen Witthohhalle, dreht sich alles um die Kinder. Der Verkauf findet von 13.30 bis 15 Uhr statt.
Emmingen-Liptingen Gezielte Hilfe für Kinder
Mit großer Freude nahmen die Kinder und Jugendlichen vom Haus am Mühlebach eine Spende der Firma RS-technik CAD-CAM aus Emmingen-Liptingen entgegen. Mit den 2000 Euro will das Sonderpädagogische Bildungs- und Beratungszentrum mit Internat in Mühlhausen-Ehingen therapeutische Hilfsmittel, spezielle Spielgeräte und individuelle Therapien mitfinanzieren.
Landkreis & Umgebung
Kreis Konstanz Der Alltag wird sehnlichst erwartet: Berufsschüler und Lehrer im Kreis Konstanz hoffen auf normalen Unterricht – ohne Mund-Nasen-Schutz
Mit Mund-Nasen-Schutz in der Werkstatt stehen und lernen? Momentan ist das noch Alltag für die Schüler der Berufsschulen im Landkreis Konstanz. Bald soll ich das aber ändern. Zum Glück – finden Lehrer und Schüler. Denn eigne Schüler sind im Corona-Schulalltag untergegangen. Warum junge Azubis jetzt in eine ungewisse Zukunft blicken
Schwitzen mit Mundschutz in der Werkstatt: Die angehenden Zimmerer (von links) Elias Scholter, Jochen Stengele, Daniel Steinhäusler und Maike Windmüller befestigen in der Zeppelin-Gewerbeschule verschiedene Wandaufbauten an einem Betonwürfel und testen das jeweilige Schalldämm-Maß.
Konstanz Alkoholsucht, Konflikte, falsche Freunde – warum musste der Flüchtling, der in einer Tiefgarage am Konstanzer Seerhein gefunden wurde, sterben?
Er wird Dienstagnacht in einer Tiefgaragen-Einfahrt in der Otto-Adam-Straße am Seerhein in Konstanz bewusstlos gefunden und stirbt später im Krankenhaus. Die Obduktion wird ergeben, dass der Mann durch schwere Kopfverletzungen zu Tode kam. Der SÜDKURIER findet nun heraus, dass der 60-jährige Flüchtling aus dem Iran in der Unterkunft gegenüber dem Finanzamt lebte. Bekannte des Opfers haben eine Vermutung, wer hinter der Tat stecken könnte.
In der Otto-Adam-Straße wurde der Mann in einer Tiefgarageneinfahrt gefunden.