Emmingen-Liptingen

(276889490)
Quelle: Simon Rucker/stock.adobe.com
Zugang zu allen Inhalten in Web & App 30 Tage kostenlos testen
Bürgermeister-Stellvertreterin Monika Kienzle (Immendingen), Stadtwerke-Geschäfsführerin Branka Rogulic (Tuttlingen), Bürgermeister Joachim Löffler (Emmingen-Lipfingen) und Bürgermeister Martin Numberger (Geisingen) (von links) bei der Sitzung des Zweckverbands.
Zweckverband Wasserversorgung Wer ist bei Rohrbrüchen zuständig? Der Wasserzweckverband "Unteres Aitrachtal" will gemeinsam mit Kommunen nach einer Antwort suchen
Nach einem Wasserrohrbruch in Möhringen stellt sich die Frage, wo die Zuständigkeit des Zweckverbands endet. Es bedarf einer Regelung und Kostenlösung.
Region So viel Gewalt gibt es in Ihrem Heimatort
Von wegen auf dem Land lebt man sicherer als in der Stadt: Die drei Kommunen in Baden-Württemberg mit den höchsten Gewaltkriminalitätsraten haben zusammen nicht einmal 6000 Einwohner. Wir zeigen Ihnen, wie es in Ihrem Ort aussieht.
Region So kriminell geht es auf den Straßen Ihres Heimatortes zu
Fahrraddiebstahl, sexuelle Belästigung, Landfriedensbruch: All das und noch mehr fasst die Polizei unter dem Oberbegriff „Straßenkriminalität“ zusammen. Wir haben die Daten für Ihren Heimatort ausgewertet.
Region So viel wird in Ihrem Heimatort gestohlen
Plötzlich ist das Handy weg oder die teure Sonnenbrille liegt nicht mehr im Auto. Geschichten wie diese passieren oft in Baden-Württemberg, die Zahl der Diebstähle ist nach wie vor hoch. Hier erfahren Sie, wie viel in Ihrem Heimatort gestohlen wurde.
Diebstahl ist in Baden-Württemberg alltäglich.
Region So oft wurde in Ihrem Heimatort eingebrochen
Ein Wohnungseinbruch ist ein perfides Verbrechen, das neben dem finanziellen Schaden oftmals auf die Psyche der Opfer schlägt. Schließlich ist jemand in das Allerheiligste, die eigenen vier Wände eingedrungen. Wie oft das in Ihrem Ort passiert ist, erfahren Sie hier.
So mancher Einbrecher geht auch mal brachial vor.
Liptingen/Stockach Auffahrunfall an B 14-Einmündung bei Liptingen
Rund 8000 Euro Schaden sind bei einem Unfall an der Einmündung der Stockacher Straße bei Liptingen zur Bundesstraße 14 entstanden.
SÜDKURIER Online
Emmingen-Liptingen Polizei sucht Zeugen: Unfall wegen Überholmanöver zwischen Emmingen und Liptingen
Nach einem gefährlichem Überholmanöver am Donnerstag gegen 9 Uhr auf der Kreisstraße 5931 zwischen Liptingen und Emmingen sucht die Polizei Tuttlingen Zeugen.
Symbolbild
Emmingen-Liptingen Bundesstraße 311: Heftiger Auffahrunfall am Kreisverkehr
Drei Leichtverletzte und mindestens 8500 Euro Schaden sind die Bilanz eines Auffahrunfalls am Kreisverkehr der B¦311 in Fahrtrichtung Emmingen-Liptingen.
SÜDKURIER Online
Kreis Konstanz Welche Themen interessieren Sie? Machen Sie mit bei unserer großen Umfrage
Für Sie möchten wir noch besser werden und uns noch mehr um Ihre Sorgen und Anliegen kümmern. Deshalb starten wir eine große Umfrage mit den brennenden Fragen aus der Region. Nutzen Sie die Chance und bestimmen Sie mit, über welche Themen wir 2019 verstärkt berichten werden!
Emmingen 21-Jährige zündelt in der Wittohhalle in Emmingen mit Papiertüchern
Während einer Veranstaltung in Emmingen hat eine Frau zweimal versucht, ein Feuer zu legen. Die Kriminalpolizei ermittelt jetzt.
Symbolbild
Emmingen-Liptingen Hilfe für Senioren
Frauen absolvieren einen Lehrgang für hauswirtschaftliche Altenhilfe. Auch Kinderbetreuung gehört zum Programm
SÜDKURIER Online
Emmingen-Liptingen Kleiderbasar startet in die Frühjahrssaison
Ob Kinderkleidung, Schuhe oder Spielzeug beim Frühjahr-Kinder-Basar am Samstag, 5. März, in der neuen Witthohhalle, dreht sich alles um die Kinder. Der Verkauf findet von 13.30 bis 15 Uhr statt.
SÜDKURIER Online
Emmingen-Liptingen Gezielte Hilfe für Kinder
Mit großer Freude nahmen die Kinder und Jugendlichen vom Haus am Mühlebach eine Spende der Firma RS-technik CAD-CAM aus Emmingen-Liptingen entgegen. Mit den 2000 Euro will das Sonderpädagogische Bildungs- und Beratungszentrum mit Internat in Mühlhausen-Ehingen therapeutische Hilfsmittel, spezielle Spielgeräte und individuelle Therapien mitfinanzieren.
SÜDKURIER Online
Landkreis & Umgebung
Engen Feuerwehrchefs unter erhöhter Belastung: Engen stellt nun einen hauptamtlichen Kommandanten ein, Hilzingen schafft neue Stelle
Folgen aus den gestiegenen Anforderungen: Wehren sind verstärkt auf Unterstützung von Gemeinden angewiesen. Auch zentrale kreisweite Anlage soll für Entlastung sorgen.
Die Zusammenarbeit von Feuerwehren und Gemeinden ist noch stärker als bisher gefragt: Das Bild zeigt nach einem Brandeinsatz in Hilzingen (von links) Hannes Oexel (stellvertretener Kreisbrandmeister), Jean-Pierre Müller (Kommandant Feuerwehr Hilzingen), Tochter Jenny Müller und Bürgermeister Holger Mayer.
Newsticker Corona im Kreis Konstanz: Das sind die aktuellen Zahlen und Entwicklungen
Am 6. März wurde im Landkreis Konstanz der erste Coronavirus-Fall bestätigt. Seither hat sich in der Region viel verändert. In diesem Artikel bündeln wir für Sie die wichtigsten Informationen.
Ein Blick auf Konstanz aus der Luft.
Neuhausen ob Eck 30 Corona-Fälle in Neuhausen ob Eck: Wo haben sich die Bürger infiziert?
Die Inzidenz im Landkreis Tuttlingen liegt aktuell bei 255,9. Trotz Teil-Lockdown steigt die Zahl der positiven Corona-Tests weiterhin an. In der kleinen Gemeinde Neuhausen ob Eck sind aktuell 30 Infizierungen bekannt. Wie sind diese hohen Zahlen erklärbar?
Die Gemeinde Neuhausen ob Eck, die zum Landkreis Tuttlingen gehört. In der Kommune sind aktuell 30 Personen mit Corona infiziert.
Kreis Konstanz Finanzspritze für den GLKN: Landkreis Konstanz unterstützt Gesundheitsverbund mit 22 Millionen Euro
Dem Gesundheitsverbund Landkreis Konstanz (GLKN) fehlen 22 Millionen Euro. Eigentlich war in der Kreistagssitzung im Oktober die Rede von 10 Millionen Unterstützung für den GLKN. Jetzt sind noch 12 Millionen dazu gekommen. Wie der Landkreis das Geld im Haushalt für 2021 locker machen möchte.
Das GLKN, hier das Klinikum Konstanz, wird vom Landkreis im 2021 mit 22 Millionen Euro unterstützt.
Konstanz Covid-19 im Konstanzer Pflegehaus Don Bosco: Einerseits vermeldet Geschäftsführer Andreas Hoffmann erste Todesfälle, andererseits geht die Zahl der Infizierten zurück
Einige an Corona erkrankte Menschen im Konstanzer Pflegehaus Don Bosco sind wieder gesund. Andererseits sind vorerkrankte und infizierte Bewohner gestorben. "Corona hat sicherlich den Sterbeprozess beschleunigt", sagt Andreas Hoffmann.
Das Haus Don Bosco am Loretto-Wald. Die Mitarbeiter und Bewohner der Caritas Einrichtung machen eine schwere Zeit durch.